Marktplatz

Workshop zu historischen und kulturellen Hintergründen der Roma

12. April 2022 – „Die“ Roma – Historischer und kultureller Hintergrund einer heterogenen Minderheit. Unter diesem Titel startete in der letzten Märzwoche eine vierteilige Workshop-Reihe des Kommunalen Integrationszentrums (KI) der Stadt Hagen. Der Referent Kasm Cesmedi gewährte Fachkräften aus dem Bildungs- und Sozialbereich einen detaillierten Einblick in den vielfältigen geschichtlichen und kulturellen Hintergrund der größten ethnischen Minderheit Europas. Dabei ging es vor allem um die Frage, ob die Kultur der Roma als insgesamt homogen bezeichnet werden kann. Am Beispiel von nationalen, sprachlichen und religiösen Strömungen der Roma lieferte der Referent zahlreiche Beispiele für Heterogenität.


Workshops wie dieser sollen den Kolleginnen und Kollegen aus dem Bildungs- und Sozialbereich dabei helfen, eine Wissensgrundlage zu schaffen, welche es ihnen ermöglicht, erfolgreicher im Schulalltag und in der Elternarbeit zu vermitteln. Die 18 Teilnehmenden brachten sich dabei mit Fragen und Erfahrungsberichten aus der praktischen Arbeit aktiv ein, sodass ein produktiver Austausch zur gemeinsamen Erarbeitung neuer Handlungsstrategien für den beruflichen Alltag entstand. Im kommenden Teil der Workshop-Reihe am Dienstag, 14. Juni, von 15 bis 19 Uhr werden diese Fragen und Strategien unter dem Thema „Die Schul- und Bildungssituation junger Roma im deutschen Bildungssystem“ erneut aufgegriffen und weiter vertieft. Anmeldungen zum zweiten Teil des Workshops sind auch ohne Teilnehme an der ersten Veranstaltung möglich und können entweder unter Telefon 02331/207-3851 oder per E-Mail an robin.palm@stadt-hagen.de erfolgen.