Marktplatz

„CityARTists 2022“ – Ausschreibungsfrist für Kunststipendien endet bald

14. April 2022 – Auch in diesem Jahr vergibt das NRW KULTURsekretariat (NRWKS) den Kunstpreis „CityARTists“. Noch bis Freitag, 29. April, haben Hagener Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit, sich über die Internetseite des Kulturbüros Hagen auf die landesweite Ausschreibung des Kunstpreises „CityARTists 2022“ zu bewerben und damit die Chance auf ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro zu erhalten.


Wer kann sich bewerben?

Die Ausschreibung des NRWKS richtet sich an einzelne Künstlerinnen und Künstler, die das 50. Lebensjahr vollendet haben und künstlerisch ausgebildet wurden oder zum Beispiel eine Reihe von Ausstellungen in Museen, Kunsthallen sowie Kunstvereinen vorweisen können. Die Bewerberinnen und Bewerber müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung ihren Wohnsitz in der Mitgliedsstadt haben, in der sie sich bewerben. Auch Kunstschaffende, die sich in den Vorjahren beworben haben, sind herzlich eingeladen, sich erneut zu bewerben. Bisherige „CityARTists“-Preisträgerinnen und -träger sind hiervon ausgenommen.


Vergabe der Stipendien durch zentrale Jury

Eine lokale Jury wählt im Anschluss unter der Federführung des Kulturbüros der Stadt Hagen eine Künstlerin oder einen Künstler aus und schlägt sie oder ihn der zentralen Jury des NRWKS vor. Nach Juryentscheid werden die Preisgelder an bis zu zehn Kunstschaffende aus zehn Mitgliedsstädten in Form von Stipendien vergeben.


Weitere Informationen zu den Ausschreibungskriterien und zum Bewerbungsverfahren finden Interessierte auf der Internetseite www.hagen.de/Bewerbung-CityARTistsHagen. Als Ansprechpartnerin steht Melanie Redlberger vom Kulturbüro in Hagen unter der E-Mail-Adresse melanie.redlberger@stadt-hagen.de sowie unter Telefon 02331/207-3135 zur Verfügung.