Marktplatz

Die Ernte der reifen Kakaofrüchte wird noch heute ausschließlich von Hand ausgeführt. (Foto: lobOlmo)

Fairer Schokoladenhandel mit der VHS

20. April 2022 – Wie wird eigentlich Schokolade hergestellt? Wer verdient mit ihr das große Geld? Kann Schokolade gesund sein und wer hat sie erfunden? Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen erhalten Interessierte bei einer Multivisionsshow mit dem Titel „Schokolade fair naschen!“ der Volkshochschule (VHS) Hagen und dem AllerWeltHaus am Mittwoch, 27. April, von 19 bis 21 Uhr in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38.


Gerade in der Osterzeit wird wieder viel Schokolade genascht. Kein Wunder, denn diese Leckerei gehört zu den beliebtesten Süßigkeiten weltweit. Mit vielen außergewöhnlichen Fotos, feinsinnigen Erzählungen und stimmungsvoller Musik zeigen die Kursleiter den Weg des Kakaos aus dem mystischen Regenwald Guatemalas und über die Schokoladenfabriken Europas zur fertigen Schokolade. Dabei erläutern sie unter anderem, warum im konventionellen Kakaoanbau Armut und Kinderarbeit bis heute verbreitet sind und welche Alternativen sich für die Kleinbauern und Produzenten im fairen Handel ergeben. Neben der Präsentation wird den Teilnehmenden fair gehandelte Schokolade zum Probieren angeboten.


Die Veranstaltung ist kostenlos, es wird jedoch um eine Spende gebeten. Eine Anmeldung zu dem Kurs mit der Nummer 1447 ist erforderlich und kann unter www.vhs-hagen.de oder beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/207-3622 erfolgen.