Marktplatz

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsamtes führen regelmäßig Kontrollen im Hagener Stadtgebiet durch (Foto: Stadt Hagen)

Gemeinsame Kontrollaktion: Behörden überprüfen sieben Immobilien

27. April 2022 – Unter Federführung der Dienststelle Ordnungsbehördliche Aufgaben des Ordnungsamtes der Stadt Hagen haben der Stadtordnungsdienst, die Gewerbeaufsicht, die Wohnungsaufsicht und die Polizei Hagen am gestrigen Dienstag, 26. April, eine gemeinsame Kontrollaktion durchgeführt. Im Fokus der Kontrollen standen unter anderem der melderechtliche Status, Rechtmäßigkeit des Leistungsbezuges, Verstöße gegen die Landesbauordnung und Missstände nach dem Wohnungsaufsichtsgesetz, Feststellung von Problemimmobilien, Überbelegung von Immobilien, Überwachung von Gewerben, Schulverweigerung sowie eine mögliche Müll- und Schädlingsproblematik. Insgesamt hat das Team sieben Objekte kontrolliert.


Kontrolle des Meldestatus und Schulpflicht

Von 278 in den Objekten gemeldeten Personen wurden 214 ausländer- und einwohnermelderechtlich überprüft. Zwölf Personen werden im Nachgang von Amts wegen abgemeldet, der Leistungsbezug nochmals überprüft und die Leistungen gegebenenfalls eingestellt. Sechs Personen wurden angetroffen, die unter der jeweiligen Anschrift nicht gemeldet sind. Das Team traf auf sechs Kinder, die sich nicht in der Schule befanden und aufgrund des bestehenden Verdachtes der Schulverweigerung dem Kommunalen Integrationszentrum sowie dem Fachbereich Bildung der Stadt Hagen mitgeteilt werden. Eine Schülerin ging nach einem intensiven Aufklärungsgespräch noch in die Schule, eine entsprechende Rückmeldung durch die Schule ging noch während der Kontrollen ein.


Wohnmängel und Rattenbefall

In vier Objekten fanden die Behörden eine teilweise oder völlig defekte Klingelanlage vor, in zwei Objekten gab es kein funktionierendes Flurlicht. In fünf Immobilien stellte das Team teilweise funktionsuntüchtige Heizungen fest. Zahlreiche zersplitterte Fensterscheiben wurden in einer Immobilie vorgefunden. Der jeweilige Vermieter oder die jeweilige Vermieterin wird aufgefordert, die Mängel freiwillig zu beseitigen. Zwei Objekte waren von Ratten befallen. Die Schädlinge können gesundheitsgefährdend sein sowie massive Schäden an Gebäuden verursachen. Hier werden die Grundstückseigentümerinnen oder Grundstückseigentümer oder sonstige Grundstücksberechtigte angeschrieben und zur Bekämpfung der Schädlingsproblematik aufgefordert.


Gewerbeaufsicht: Ein Gewerbe abgemeldet

Die Gewerbeaufsicht kontrollierte mehrere Gewerbe, ein Gewerbe wird entsprechend abgemeldet. Drei Gewerbe werden im Nachgang noch einmal überprüft.


Personenüberprüfungen durch die Polizei

Die Polizei überprüfte mehrere Personen. In einer Wohnung wurde eine Waffe vorgefunden, nach entsprechender Überprüfung durch die Polizei stellte sich der Besitz als rechtmäßig heraus.


Bei den regelmäßig stattfindenden Kontrollen überprüften die Behörden in diesem Jahr bereits 81 Objekte und 1.291 Personen einwohnermelderechtlich sowie in Bezug auf die Rechtmäßigkeit des Leistungsbezugs. 65 Personen wurden angetroffen, die jedoch nicht gemeldet waren.