Marktplatz

Bei der Führung durch den Hohenhof erwartet die Teilnehmenden ein Einblick in das Schaffen des bildenden Künstlers Henry van de Velde. (Foto: Osthaus Museum Hagen)

VHS: Führung zum Thema „Henry van de Velde – Ein Meister seines Fachs“ im Hohenhof

5. Mai 2022 – Einen Einblick in das Schaffen des bildenden Künstlers Henry van de Velde erhalten Interessierte am Mittwoch, 11. Mai, von 16 bis 17 Uhr bei einer Führung der Volkshochschule Hagen (VHS) mit Dr. Elizabeth May durch die Ausstellungsräume im Hohenhof. Der Treffpunkt ist vor dem Hohenhof, Stirnband 10.


Die steile Karriere des in Antwerpen zum bildenden Künstler ausgebildeten Henry van de Velde (1863-1957) nahm ihren Lauf mit dem Entwurf der Kunsthandlung „Maison de l’Art Nouveau“ (1895) für den Kunsthändler Siegfried Bing in Paris. Neben dem Salon Bing machte das Interieur des Folkwang-Museums (1900/1902), entworfen für den Hagener Kunstmäzen Karl Ernst Osthaus, soviel Furore, dass der Künstler alsbald zahlreiche Aufträge und den Ruf an die Kunstgewerbeschule in Weimar erhielt. Auch Osthaus trat weiterhin als Förderer auf, indem er Henry van de Velde mit dem Bau seines Wohnhauses „Hohenhof“ und dem Entwurf eines Bebauungsplans sowie weiterer Häuser für die Künstlerkolonie Hohenhagen betraute. Obwohl Henry van de Velde ein Autodidakt im Bereich Kunstgewerbe und Architektur war, hat er sämtliche Lebensbereiche mit seinem „Neuen Stil“ ästhetisch durchdrungen. In den Ausstellungsräumen und der Remise des Hohenhofs sind unter anderem exquisite Beispiele seiner Entwurfstätigkeit wie Meissener Porzellan, Silberschmuck und -geschirr sowie elegante Stoff-, Holz-, Leder- und Elfenbein-Arbeiten zu bewundern. In dieser Vielfalt beleuchten die Objekte die materialgerechte Handhabung der unterschiedlichen Werkstoffe und beweisen eindeutig: Henry van de Velde war ein Meister seines Fachs.


Der Eintritt für die Führung beträgt 9 Euro und wird vor Ort in bar kassiert. Weitere Informationen zur Anmeldung für die Veranstaltung mit der Kursnummer 1175 erhalten Interessierte beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/207-3622 oder auf der Internetseite www.vhs-hagen.de.