Marktplatz

Mit einer gefüllten Badewanne sensibilisierte die Hagener Suchthilfe Besucherinnen und Besucher symbolisch für das Thema Alkoholkonsum. (Foto: Thomas Dümpelmann/Stadt Hagen)

Aktionswoche Alkohol: Hagener Suchthilfe informiert über Alkoholkonsum

25. Mai 2022 – „Weniger ist besser!“ – Unter diesem Motto veranstaltete die Hagener Suchthilfe am vergangenen Samstag im Rahmen der Aktionswoche Alkohol eine Ausstellung auf dem Adolf-Nassau-Platz, um Hagenerinnen und Hagener über das Thema Alkoholkonsum zu informieren. Mittelpunkt der Ausstellung war eine gefüllte Badewanne, die symbolisch für die Menge an alkoholischen Getränken steht, die jede und jeder Deutsche im Jahr konsumiert.


Die anwesenden Hagener Selbsthilfegruppen sowie Mitarbeitende der lokalen Suchtberatungsstellen informierten vor Ort über die Gefahren und Auswirkungen von massivem Alkoholkonsum. Gleichzeitig stellten sie Alternativen dar und luden Hagenerinnen und Hagener zu intensiven Diskussionen ein. Mit Unterstützung der Organisation „Sicherleben“ wurden kostenlos verschiedene alkoholfreie Getränke an die Besucherinnen und Besucher verteilt.


Die Suchtselbsthilfe ist für viele Betroffene eine wichtige Anlaufstelle. Sie vermittelt den Kontakt zu Gleichgesinnten, bietet die Möglichkeit, sich über das Thema Alkoholkonsum zu informieren und ist eine Stütze im Umgang mit einer Suchterkrankung. Vor Ort vertreten waren die Anonymen Alkoholiker, das Blaue Kreuz, die Hagen-Selbsthilfe Sucht (SHS) und die Guttempler. Weitere Informationen zu den Hilfsangeboten in Hagen finden Interessierte auf der Internetseite der Suchthilfe Hagen unter www.suchthilfe-hagen.de.