Marktplatz

In dem Theaterstück „ERNTE? HILFE! – RECOLTĂ? AJUTOR!“ erzählen professionelle Schauspielerinnen und Schauspieler sowie rumänische Erntearbeiterinnen und -arbeiter die Geschichte rumänischer Saisonarbeiter in Deutschland. (Foto: Klaus H. Daams)

„ERNTE? HILFE!“: Theaterstück erzählt Geschichte rumänischer Saisonarbeiter

30. Mai 2022 – Das Theaterstück „ERNTE? HILFE! – RECOLTĂ? AJUTOR!“ erzählt die Geschichte rumänischer Saisonarbeiterinnen und Saisonarbeiter in Deutschland. Gemeinsam führten professionelle Schauspielerinnen und Schauspieler sowie rumänische Erntearbeiterinnen und -arbeiter das Stück am vergangenen Samstag im Kultopia auf. Das Publikum war ebenso gemischt wie das Ensemble: deutsche und rumänische Zuschauerinnen und Zuschauer füllten gemeinsam den Saal.


Obst und Gemüse, Spargel und Erdbeeren frisch auf den Tisch. Doch wer zahlt den Preis dafür? Es sind die zahlreichen Arbeiterinnen und Arbeiter aus Rumänien auf deutschen Feldern. Ihre Arbeitsbedingungen sind miserabel, die Bezahlung vielfach geringer als der gesetzliche Mindestlohn. Sie wohnen in schlechten und überteuerten Unterkünften und haben weder eine Krankenversicherung noch Rentenansprüche.


Im Anschluss an das Theaterstück fand ein Publikumsgespräch mit dem Ensemble sowie Szabolcs Sepsi, Leiter des Beratungsteams „Faire Mobilität“ des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) aus Dortmund, statt. Der DGB fordert ein Ende der Sonderregelungen für die Saisonarbeit und die soziale Absicherung der Beschäftigten. Der Hagener Verein und Kooperationspartner Romano Drom e.V. engagiert sich für ein respektvolles Miteinander aller Kulturen und dafür, dass die Anliegen von Roma mehr Gehör in der Öffentlichkeit, den Verwaltungen und der Politik erhalten. Das Theaterstück wurde gefördert vom Förderfonds Interkultur Ruhr und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW.