Marktplatz

Mit dem bunten Programm der Ferienmaus 2022 kommt in den Sommerferien keine Langeweile auf. (Foto: Stadt Hagen)

Ferienmaus 2022 bietet vielfältige Workshops

8. Juni 2022 – In den Sommerferien ist in Hagen keine Zeit für Langeweile: Der Fachbereich Jugend und Soziales der Stadt Hagen hat trotz der Coronapandemie auch in diesem Jahr ein spannendes Sommerferienprogramm zusammengestellt. Vom 27. Juni bis 5. August bieten sowohl alle städtischen Jugendeinrichtungen als auch die Jugendeinrichtungen von freien Trägern vielfältige Workshops für Kinder von acht bis zwölf Jahren an. Aufgrund des langen Planungsvorlaufs und einer nicht absehbaren Entwicklung der Coronapandemie kann das Ferienmaus-Programm leider nicht wie gewohnt stattfinden.


Abwechslungsreiche Workshops: Natur, Sport und Kreativität

Die Workshops finden in jeder Ferienwoche von Montag bis Freitag, jeweils von 8 bis 16 Uhr, statt. Die Anmeldung erfolgt jeweils für eine Woche, einzelne Tage sind nicht buchbar. Die Kosten liegen bei 70 Euro pro Kind und pro Woche. Die Teilnahmegebühr ist direkt bei der Anmeldung zu bezahlen.


Alle Hagener Kinder und Jugendlichen können sich auf verschiedene musikalische, kreative, sportliche, spannende und lustige Angebote freuen: Eingeläutet wird das Ferienangebot mit einer „Happy Week“ im Kinder- und Jugendtreff Eilper Welle (27. Juni bis 1. Juli), in der verschiedene Aktionen und Ausflüge auf dem Programm stehen. Zusätzlich finden in der ersten Ferienwoche ein Tanz-Workshop zum Thema Hip-Hop im Familienzentrum Emst und ein Mittelalter-Workshop im Jugendzentrum Vorhalle statt. Die zweite Ferienwoche (4. bis 8. Juli) startet mit einem Workshop rund um das Thema Fluggerätebau im Jugendzentrum Qube. Ebenfalls in der zweiten Ferienwoche können die Kinder an einem Kreativ-Workshop im Familienzentrum Emst oder an der Zirkusschule im Friedenshaus Altenhagen teilnehmen. Ein Spielzeugbau-Workshop steht in der dritten Ferienwoche (11. bis 15. Juli) im Jugendzentrum Paulazzo auf dem Programm. Die Jugendeinrichtung Hohenlimburg und das AWO Jugendcafé Real veranstalten einen Theater-Workshop und im Familienzentrum Emst gibt es ein Dance Camp.


In der vierten Ferienwoche (18. bis 22. Juli) können sich die Kinder auf einen Outdoor-Workshop im Kinder- und Jugendpark Haspe freuen. Zudem findet „die große Loxbaum-Olympiade“ im Jugendzentrum Loxbaum statt. In dieser Ferienwoche findet eine weitere „Happy Week“ im Kinder- und Jugendtreff Eilper Welle statt. Zu einer Buchwerkstatt lädt das Kultopia ein. Die fünfte Ferienwoche (25. bis 29. Juli) beginnt mit einem Trommel-Workshop mit dem aus Südamerika stammenden Schlaginstrument Cajóns im Kinder- und Jugendpark Haspe. Zudem veranstaltet das Jugendzentrum Loxbaum eine weitere „Loxbaum-Olympiade“. Die Jugendeinrichtung Hohenlimburg veranstaltet einen Fußball-Workshop für Mädchen und Jungen. Rund um das Thema „Hip-Hop, Rap und Graffiti“ dreht sich ein Workshop im Kultopia. In der sechsten Ferienwoche (1. bis 5. August) können alle interessierten Kinder an einem Outdoor-Workshop im Kinder- und Jugendpark Haspe teilnehmen. Sportlich wird es wieder in der Jugendeinrichtung Hohenlimburg bei einem Fußball-Workshop für Mädchen und Jungen. Eine Zeitreise des CVJM Hagen im Kultopia unter dem Motto „Auf den Spuren der Zeit“ rundet das Ferienprogramm ab.


Anmeldungen: Terminvereinbarung ab sofort möglich

Da für die jeweiligen Veranstaltungen nur eine begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen zur Verfügung steht, sollten sich die Eltern interessierter Kinder möglichst schnell Plätze sichern. Bedingt durch die geltenden Einschränkungen können die Eltern zur Anmeldung nicht ohne vorherige Terminabsprache erscheinen. Die ersten Anmeldezeiten sind von Freitag, 10. Juni, bis Donnerstag, 23. Juni, festgelegt. In diesem Zeitraum können Eltern montags bis donnerstags von 9 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 17 Uhr und freitags von 9 bis 12 Uhr ihre Kinder an der Infotheke des Rathauses II, Berliner Platz 22, zur Ferienmaus anmelden. Am Donnerstag und Freitag, 16. und 17. Juni, bleibt die Stadtverwaltung Hagen geschlossen. Eine Terminvereinbarung ist ab sofort möglich. Um einen Termin zur Anmeldung zu vereinbaren, tragen die Eltern ihren Wunschtermin sowie ihre Wunschzeit im Kontaktformular ein. Der Termin wird im Anschluss per E-Mail bestätigt oder es wird ein Alternativtermin angeboten. Ab Montag, 27. Juni, kann nur telefonisch bei Anke Kämper unter Telefon 02331/207-3668 ein individueller Termin zur Anmeldung im Rathaus II vereinbart werden.


Selbstverständlich richtet sich das Angebot der Ferienmaus auch an Kinder mit Handicap, deren Eltern sollten sich vorab telefonisch bei Anke Kämper melden.


Die vollständige Broschüre mit dem gesamten Programm sowie das Kontaktformular zur Terminvereinbarung sind auf der Seite des städtischen Fachbereichs Jugend und Soziales abrufbar.


Ferienangebote der Kinder- und Jugendarbeit

Neben den in der Ferienmaus-Broschüre genannten Workshops gibt es weitere Ferienangebote der Kinder- und Jugendarbeit in Hagen. Die Jugendzentren, Jugendverbände und weitere freie Träger organisieren unter anderem Tagesveranstaltungen, Workshops und Ferienfreizeiten. Die geplanten Angebote sind online auf der Seite www.wasgehtinhagen.de zu finden. Unter dem Punkt „Kalender“ kann nach Veranstaltungen an bestimmten Tagen oder Wochen gesucht werden. Die Angebote werden laufend ergänzt. Es kann zu kurzfristigen Änderungen und Absagen kommen. Für Anmeldungen und Rückfragen sollten Interessierte Kontakt mit den jeweiligen Anbietern aufnehmen.