Marktplatz

VHS: Hagener Urlaubskorb 2022 lockt mit vielfältigen Angeboten

8. Juni 2022 – Radtouren, Sportkurse und Handarbeit: Nach den Einschränkungen durch die Coronapandemie in den vergangenen beiden Jahren sowie durch die Flutkatastrophe im Vorjahr startet der Hagener Urlaubskorb wieder durch. In den Sommerferien warten von Samstag, 25. Juni, bis Samstag, 9. August, wieder zahlreiche und abwechslungsreiche Veranstaltungen, Besichtigungen, Führungen und Workshops auf alle Hagenerinnen und Hagener.


Bereits seit 1980 gibt es den Hagener Urlaubskorb, der seit 2014 von der Volkshochschule Hagen (VHS) herausgegeben wird. Auf dem Programm stehen in diesem Jahr rund 136 Angebote mit rund 260 Veranstaltungsterminen. Das große Angebot wird durch die unverändert aktive Teilnahme und Unterstützung von Hagener Unternehmen, städtischen Töchterunternehmen, Verbänden, Vereinen, Privatpersonen und kommunalen Dienststellen ermöglicht, die ihre Aufgaben, ihre Einrichtungen und ihre Angebote präsentieren und die Teilnehmenden aktiv durch Führungen, Kurse und Workshops einbinden.


Unterwegs mit Oberbürgermeister und Co.

Auch der Verwaltungsvorstand, die Bürgermeister und die Bürgermeisterin sowie die Bezirksbürgermeister unterstützen mit eigenen Angeboten traditionell aktiv den Hagener Urlaubskorb. So geht es mit dem Oberbürgermeister Erik O. Schulz durch den Hagener Stadtwald, mit dem Kämmerer Christoph Gerbersmann durch das Funckenhauser Bachtal, mit dem Technischen Beigeordneten Henning Keune auf eine Baustellenbesichtigung am Hohenhof und mit dem Beigeordneten Sebastian Arlt auf eine Radtour entlang der Lenne und Ruhr.


Dr. Hans-Dieter Fischer, Erster Bürgermeister der Stadt Hagen, bietet wieder eine Rathausbesichtigung an und Bürgermeister Dietmar Thieser nimmt mit Unterstützung von Stadtheimatpfleger Michael Eckhoff historische Aspekte des Gebäudes sowie verschiedene Kunstwerke, die teilweise im Verborgenen ruhen, unter die Lupe. Bürgermeisterin Karin Köppen gewährt auf einem Spaziergang zum Thema „Kind sein in Hagen“, beginnend im Dr.-Ferdinand-David-Park, Einblicke in das vielfältige Angebot für Kinder in Hagen. Außerdem laden die fünf Bezirksbürgermeister zu Führungen durch die Stadtteile Eilpe, Hohenlimburg, Boele, Mitte und Haspe ein.


Spannende Einblicke in Hagener Unternehmen

Erneut haben sich rund 50 Einrichtungen, Unternehmen, Vereine und kommunale Funktionsträger wieder mit Führungen, Betriebsbesichtigungen, Workshops, Kursen, Sportangeboten oder mit Anzeigen am Hagener Urlaubskorb beteiligt. In den Angeboten stecken viel ehrenamtliches Engagement und Zeit für die Planung, Organisation und Durchführung der Veranstaltungen. Fast 60 von den insgesamt 136 vielfältigen, abwechslungsreichen, kreativen, sportlichen und informativen Angeboten sind kostenlos. Bei den meisten übrigen Veranstaltungen fallen nur geringe Beiträge für Material und Eintritt an.


Betriebe wie Kabel Premium Pulp & Paper, der Hagener Entsorgungsbetrieb, das Hagener Tierheim, die Fernuniversität, die Mark-E, Hagenbad, das Stadtarchiv oder der Ambulante Hospizdienst öffnen wieder ihre Türen und gewähren spannende Einblicke hinter die Kulissen. Wer sich für alte Feldbahnen oder für die Stellwerkstechnik interessiert, ist bei den Angeboten vom Hagener Heimatbund oder beim Museum für Stellwerkstechnik an der richtigen Stelle.


Mit dem Urlaubskorb auf Entdeckungstour

Um die vielen schönen Ecken Hagens besser kennenzulernen, bietet der Urlaubskorb 2022 wieder interessante Veranstaltungen aus verschiedenen Rubriken an, um die Hagener Natur und Umgebung, die architektonischen Highlights in den Stadtteilen und die zahlreichen Kultureinrichtungen zu besichtigen, zu erforschen, zu erwandern oder mit dem Fahrrad zu genießen. Diese Veranstaltungen sind besonders für Neubürgerinnen und -bürger sowie Besucherinnen und Besucher interessant. Außerdem bietet der Stadtheimatpfleger Michael Eckhoff auch in diesem Jahr wieder Busreisen im Rahmen des Hagener Urlaubskorbs an. Diesmal geht es in den Teutoburger Wald und an die Weser, nach Bielefeld, an den Niederrhein und in das Münsterland. In Kooperation mit anderen Akteuren bietet er außerdem zahlreiche Führungen zu interessanten und historischen Orten in Hagen an.


Fit bleiben mit der VHS

Für alle, die etwas für die eigene Gesundheit und das körperliche Wohlbefinden allein oder in der Gruppe tun möchten, bietet die VHS Entspannungskurse, Wandern, Nordic Walking, Selbstverteidigung, Golf oder Fahrradfahren an. In den Kursen können Interessierte zunächst in die jeweiligen Angebote hineinschnuppern und dann entscheiden, ob sie diese dauerhaft ausüben möchten. Im Berufsalltag ergibt sich selten die Möglichkeit, sich künstlerisch zu betätigen. Auch hier bietet der Urlaubskorb Kreativangebote an, um mal etwas Neues auszuprobieren. Wer aus Urlaubs-Souvenirs eigenen Schmuck herstellen möchte, findet ebenfalls einen entsprechenden Kurs. Auch neue Sportangebote warten in diesem Jahr auf alle Interessierten. So bietet das Sportbildungswerk NRW einen Schnupperkurs zum Thema Hula-Hoop an. Denn durch Hullern in Verbindung mit weiteren Übungen wird der ganze Körper trainiert. Mit dem Stadtsportbund haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, an einer Fahrt in das Thermalbad in Bad Sassendorf teilzunehmen und durch die neu gestaltete Stadt zu spazieren.

Zwei neue interessante Angebote bietet die Elbershallen GmbH in Kooperation mit dem Radsportclub Hagen, herzeigen.ruhr sowie mit Stadtheimatpfleger Michael Eckhoff an. Mit „Industriekultur erradeln in Hagen“ werden zwei begleitete, 35 Kilometer lange Fahrradtouren zu historischen Sehenswürdigkeiten in Hagen und Umgebung angeboten. Vor Ort erfahren die Teilnehmenden Informationen und Hintergründe zu den jeweiligen Zielen. Ebenso neu ist ein Schnupperkurs „Stand Up Paddling“. Hier erhalten Erwachsene mit und ohne Kinder wertvolle Informationen über Ausstattung und Sicherheitsregeln rund um die Sportart und können dann auf dem See ihr Wissen anwenden.


Aktuell wird der Hagener Urlaubskorb in zahlreichen Einrichtungen der Stadtverwaltung Hagen, in den Bürgerämtern, an den Infostellen, in der Volkshochschule, in den Hagener Schulen, bei der Touristinformation Hagen der Hagen Wirtschaftsentwicklungs-GmbH und bei den Veranstaltern verteilt und ausgelegt. Darüber hinaus können Interessierte den Urlaubskorb auch auf der städtischen Internetseite unter www.hagen.de einsehen.