Marktplatz

v.l.: Birgit Andrich, Bianca Sonnenberg und Holger Flick präsentieren das neue Programm der VHS. (Foto: Charlien Schmitt/Stadt Hagen)

Das neue Programm der VHS Hagen ist bunt und vielfältig

8. Juni 2022 Das neue Programm ist bunt und vielfältig – das Cover des Programmheftes weist unübersehbar darauf hin. Zusammen in Vielfalt – so lautet das diesjährige Motto der Volkshochschulen – und könnte für die VHS Hagen passender nicht sein. „So vielfältig wie die Themen, Bilder, Künstlerinnen und Künstler sowie Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer ersten StreetArt-Stadtrundfahrt im vergangenen April waren, ist das gesamte Kursangebot“, betont Bianca Sonnenberg, die Leiterin der VHS Hagen. „Alle sind angesprochen und für alle ist etwas dabei. So kann jede und jeder einen kleinen Teil dazu beitragen, die Welt zu retten“, verweist sie auf eine exklusive Nachhaltigkeitsreihe.


Ein reichhaltiges Kursangebot mit vielen interessanten, innovativen und lehrreichen Veranstaltungen und Unterrichtsreihen fasst das neue VHS-Programm zusammen. Von Mitte August bis Ende Dezember 2022 liefern alle Studienbereiche gleichermaßen anspruchsvolle wie auch spannende Weiterbildungsangebote.


Die Reihe mit den kostenlosen Web-Vorträgen zu ganz unterschiedlichen Themen wird auch bis Weihnachten 2022 fortgesetzt. Damit bietet die VHS wieder die Möglichkeit, ganz bequem vom heimischen Sofa aus an hochkarätigen Vorträgen und Veranstaltungen teilzunehmen.

Aktiv geht es hingegen bei den Fahrten nach Berlin oder Maastricht zu, die die neue Europabeauftragte Ina Wortmann für das neue Semester geplant hat.


Einige Höhepunkte aus dem Programm:

Im Studienbereich Hagen und Region, Politik und Geschichte, Recht und Finanzen stehen die 17 UN-Nachhaltigkeitsziele besonders im Fokus. Bis 2030 sollen die Ziele erreicht werden und jetzt ist Halbzeit. Um die Ziele bekannter zu machen, hat die VHS zusammen mit dem AllerWeltHaus und dem Hagener Heimatbund die Veranstaltungsreihe „Die Weltretter – 17 Ziele für ein besseres Morgen“ geplant. Ganz unterschiedliche Veranstaltungen bieten für alle etwas und sollen auch alle ansprechen, das Spektrum reicht vom veganen Grillen, über einer Bustour entlang der renaturierten Emscher mit Stadtheimatpfleger Michael Eckhoff oder die Lesung für Familien mit der Tierärztin im Dschungel bis hin zur Kleidertauschparty oder dem Afrika-Tag im November. Natürlich finden in dieser Veranstaltungsreihe auch viele interessante Vorträge statt, zum Beispiel über Essbare Wildpflanzenparks, dem Hagener Wald im Klimawandel oder das erste „Tiny Village“ in Deutschland, das in Dortmund-Sölde entstehen soll. Viele der Vorträge, aber auch einige andere Veranstaltungen sind kostenlos oder „pay what you want“.

Mit verschiedenen Kursen, Rundgängen und Vorträgen wird wieder über die Geschichte von Stadt und Region informiert. In einem Vortrag wird Stadtheimatpfleger Michael Eckhoff sich mit den 20 Jahren Folkwang-Museum in Hagen beschäftigen. Abiturientinnen und Abiturienten des Rahel-Varnhagen-Kollegs und ihr Lehrer Pablo Arias bieten einen Rundgang zu den Stolpersteinen in Wehringhausen an.


Der Bereich Kunst und Kultur bietet im kommenden Semester wieder vielfältige Möglichkeiten, die eigene Kreativität zu entdecken.

Das Semester startet mit einer großen KunstFahrt nach Kassel zur documenta, die alle fünf Jahre stattfindet und als die weltweit bedeutendste Ausstellung zeitgenössischer Kunst gilt. Nur eine schnelle Anmeldung garantiert einen Platz bei der Busreise zur Kunst.

Nach dem mehr als gelungenen Start eines neuen Formates im April findet die Stadtrundfahrt mit Spraydose durch Hagen zu besonderen Streetart-Kunstorten ebenfalls direkt nach den Sommerferien erneut statt. Auch diesmal übernimmt der Basketballspieler und Künstler Javon Baumann wieder die Führung.

Neu im Programm ist ein Bridge-Club und ein Kurs, der in die Kunst der Encaustic einführt – eine uralte Maltechnik mit in Wachs gebundenen Farbpigmenten.

Die beliebten Kunsttouren führen zu der Ausstellung „Das zerbrechliche Paradies“ im Gasometer in Oberhausen und nach Essen ins Folkwang Museum zu der Ausstellung „Expressionisten am Folkwang“.

Auch wieder im Programm sind mehrere Termine der beliebten Night of Art-Reihe – ein Dauerbrenner für Kunstbegeisterte.


Gesundheit und Prävention sind weiterhin aktuelle Top-Themen. Für Entspannung und Bewegung sorgen Kurse in Pilates, Qi Gong, Tai Ji, Autogenes Training und Yoga und das aus der tibetischen Tradition stammende Kum Nye Yoga.

Bildungsurlaube im Bergkloster Bestwig zum Thema Meditation und Achtsamkeit sowie in der Villa Post zum Thema Resilienz durch Yoga sind auf jeden Fall Highlights.

Neue Angebote im Gesundheitsbereich sind Progressive Muskelentspannung, Rückentraining, Nordic Walking am Hengsteysee, ein Online-Kurs zum Thema „Osteoletic“ sowie ein Vortrag zum Thema „Zuckerarm ernähren“.

Zwei neue Outdoor - Kräutertouren führen in die Geheimnisse der heimischen Kräuter ein und eine Reihe von Koch- und Backkursen werden für Gaumenfreuden sorgen.


Für alle Menschen ist digitales Know-how ein Schlüssel zur Teilnahme am gesellschaftlich-politischen und wirtschaftlichen Leben. Um ihnen Orientierung in und Zugang zur digitalen Welt weiterhin zu ermöglichen, liegt der inhaltliche und planerische Schwerpunkt des Studienbereichs Berufliche Bildung, EDV und Digitales weiterhin auf der Vermittlung des hierfür notwendigen Wissens. Vor dem Hintergrund einer breiten Palette von Online-Kursangeboten bietet die VHS erstmalig im Rahmen der Finanzbuchführung online ein Seminar an, dass der Frage nachgeht, ob es eine Buchführungspflicht für Unternehmensgründer*innen (Startups) und Gewerbetreibende gibt. Neu ist die Reihe ‚Kleine Tools – große Wirkung‘. Auch die Angebote rund um die Apple-Welt wurden deutlich erweitert.

Entgeltfreie Informationsveranstaltungen zur Ausbildung „Zertifizierte/r Mediator/in“ starten bei der VHS bereits im Herbst. Die Ausbildung umfasst einen zeitlichen Umfang von mindestens 218 Stunden. Vermittelt werden theoretische und praktische Grundlagen der Mediation, Interventionsmethoden aus den Bereichen Kommunikation und Psychologie sowie Gruppendynamik und Organisationsentwicklung. Der Lehrgang richtet sich an Personen, die ihre Konflikt- und Sozialkompetenz verbessern wollen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlernen Alternativen zu ihrem bisherigen Konfliktverhalten.


Persönliche und gesellschaftliche Wertschätzung ist aus Sicht der VHS eine wichtige Voraussetzung für einen bewussten und verantwortungsvollen Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen. Beispiele für entsprechende Bildungsangebote aus dem Studienbereich Fotografie und Film, Technik, Natur und Umwelt sind das Seminar „Hagener Steinschmuck selbst erstellen“, die Foto-Exkursionen in die Heinrichshöhle und in die Hohenlimburger Kalkwerke sowie die aktuellen und mahnenden Vorträge des Vereins, Naturschutz im Garten e.V. zu Themen wie Insektensterben und Lebensräume für Amphibien und Reptilien.

Nachhaltigkeit und ökologisch bewusstes Leben werden auch in dem neuen Angebot mit der Fragestellung „Altbau kaufen und sanieren: Was kommt da auf mich zu?“ thematisiert. Der Dozent liefert in seinem Vortrag Interessierten wertvolle Informationen, um bei Kaufinteresse einer Immobilie frühzeitig eine begründete Vorauswahl treffen zu können. Dabei geht es auch um Stichworte wie Energie sparen, Schadstoffe, Ausbau- oder Erweiterungsmöglichkeiten und statische Umbauten, Elektroinstallationen.



Im Fachbereich Fremdsprachen stehen Interessierten im kommenden Semester 14 Sprachen zur Auswahl: Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Arabisch, Finnisch, Japanisch, Koreanisch, Neugriechisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch und Türkisch. Ganz neu im Programm ist die Sprache Norwegisch, dessen Erlernen online möglich gemacht wird. In vielen Sprachen gehen die Niveaustufen von Kursen für AnfängerInnen bis zu Konversationskursen. Für die Sprache Englisch kommen Business-Kurse, sowie eine landeskundliche Veranstaltung zu den „Channel Islands“ hinzu.


Im zweiten Semester 2022 bietet das Integrationsteam der VHS Hagen ein vielfältiges Angebot an Deutschkursen an. Neben den BAMF-Integrationskursen, Berufssprachkursen finden zahlreiche Telc-Prüfungen mit unterschiedlichen Zielniveaus und Einbürgerungstests in diesem Semester statt. Insgesamt wird das Kursangebot ausgebaut, um die Versorgung von Geflüchteten aus der Ukraine sicherzustellen.

Im nächsten Semester wird das neue Prüfungsformat Deutsch-Test für den Beruf erstmalig durchgeführt und als Abschlussprüfung für die Berufssprachkurse etabliert. Für Beschäftigte bietet die VHS einen B2- Onlinekurs in Teilzeit am Abend an. Je nach Pandemiegeschehen können die Kurse in vielfältigen Unterrichtsformen (Präsenz-, Hybrid- und Onlineunterricht) bedarfsgerecht durchgeführt werden. Besonders positiv ist, dass die offenen Sprechstunden montags und donnerstags wieder angeboten werden können und der Fachbereich damit seine Beratungs- und Vermittlungsfunktion für zugewanderte Bürger*innen intensivieren kann.


Der Studienbereich Grundbildung und Schulabschlüsse hat wieder zwei Lehrgänge zum Erwerb des Mittleren Schulabschlusses und einen zum Erwerb des Hauptschulabschlusses nach Klasse 9 im Programm.

Im Bereich der Grundbildung bietet die VHS Hagen außerdem ein vielfältiges Angebot an Kursen zum Erlernen sprachlicher Grundkenntnisse auf den verschiedensten Niveaustufen.


Ein Highlight im Musikprogramm der VHS ist auf jeden Fall die Fortsetzung der Veranstaltungsreihe „Das Schaffen der großen Komponisten“. Diesmal werden das Leben und Werk der beiden großen Komponisten Franz Liszt und Johannes Brahms präsentiert. Referent und Solist ist wieder der Gastdozent Dr. Roman Salyutov, ein junger Konzertpianist, Dirigent und Musikwissenschaftler. Die Kombination eines musikgeschichtlichen Vortrags mit einer lebendigen Klavierpräsentation werden in zwei Sonntagsmatineen zu einem umfangreichen Musikerlebnis.

Aufgrund der großen Nachfrage findet erneut ein Ukulele-Kurs über die Dauer von zehn Wochen statt.

Außerdem gibt es eine Neuauflage der kultigen Bustour nach Gronau ins „rock’n’popmuseum“.


Wir wissen nicht wie sich die Corona-Situation im Herbst entwickelt. Daher kann es natürlich erneut zu kurzfristigen Änderungen und Einschränkungen in der Durchführung einzelner Kurse kommen. Aber die VHS ist gut gerüstet: Mit zusätzlichen Online-Kursen und Web-Vorträgen zu verschiedensten Themen sowie der Möglichkeit von Hybrid-Kursen können die Kursleitungen blitzschnell reagieren.


Das neue Halbjahresprogramm liegt in allen städtischen Einrichtungen und an vielen anderen Orten der Stadt aus. Es lässt sich aber auch online einsehen und steht zum Download unter www.vhs-hagen.de bereit.