Marktplatz

Das Gesundheitsamt der Stadt Hagen führt die steigenden Infektionszahlen auf die Verbreitung des Omikron-Subtyps BA.5 zurück (Foto: Pixabay)

Omikron-Subtyp BA.5 setzt sich auch in Hagen durch

15. Juni 2022 – Durch die Verbreitung des Omikron-Subtyps BA.5, der den bisher vorherrschenden Subtyp BA.2 ablöst, steigen die Infektionszahlen auch in Hagen. Aktuell liegt die Hagener Inzidenz bei 552.


Das Gesundheitsamt der Stadt Hagen führt den Anstieg darauf zurück, dass der neue Subtyp etwas ansteckender ist, als der bisherige. Zumindest legen das Beobachtungen aus anderen Ländern nah, in denen dieser Subtyp bereits vorherrscht. Die Krankheitsverläufe sind aber ähnlich mild, so dass sich die hohe Inzidenz in den Hagener Krankenhäusern noch nicht spürbar auswirkt.

Den Bürgerinnen und Bürgern empfiehlt das Gesundheitsamt die bekannten Verhaltensregeln, um eine Ansteckung zu vermeiden. Insbesondere das Tragen einer Maske in Innenräumen, im Außenbereich sollte auf Abstand geachtet werden und Händehygiene. Wer Symptome bekommt, sollte sich testen lassen.


Das Gesundheitsamt ist für die aktuelle Situation gut aufgestellt, Erkrankte werden per SMS aufs Mobiltelefon und einem Anschreiben informiert. Alle Meldungseingänge werden am selben Tag verarbeitet.