Marktplatz

Die Waste Watcher führen an bestimmten Terminen auch Nachts Kontrollen im Hagener Stadtgebiet durch (Foto: Linda Kolms/Stadt Hagen)

Nachtschicht: Waste Watcher kontrollieren illegale Müllentsorgung

21. Juni 2022 – In vier Fällen auf frischer Tat bei der illegalen Müllentsorgung ertappt: Das ist die Bilanz einer Nachtschicht der Waste Watcher am vergangenen Wochenende. Im Fokus der Kontrolle standen bekannte Bereiche, in denen immer wieder Müll illegal entsorgt wird.


Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren in zivil unterwegs und haben die Bereiche Graf-von-Galen-Ring, Bredelle, Wehrstraße sowie Tillmannsstraße überwacht. In vier Fällen konnten die Waste Watcher die Verursacherinnen und Verursacher vor Ort beim Abladen von Sperrgut und weiterem Hausmüll erwischen und haben die Personalien aufgenommen. Im Nachgang wurden die Betroffenen bei der Bußgeldstelle angezeigt. Diese müssen nun mit einem Bußgeld in Höhe von 400 Euro zuzüglich Gebühren und Auslagen rechnen. Außerdem erwarten die Verursacherinnen und Verursacher die Entsorgungskosten, die je nach Müllmenge noch einmal bis zu 200 Euro pro Vorfall betragen können. Die Waste Watcher haben im Rahmen dieser Kontrollaktion eine halbe Tonne Müll eingesammelt und entsorgt.


Achtlos weggeworfene Zigaretten: Acht Verursacher festgestellt

Neben der illegalen Müllentsorgung fielen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern noch acht Personen auf, die ihre Zigaretten achtlos auf den Boden geworfen haben. Gegen die Verursacherinnen und Verursacher wurden ebenfalls entsprechende Anzeigen bei der Bußgeldstelle vorgelegt. Hier erwartet die Betroffenen ein Bußgeld in Höhe von je 100 Euro.