Marktplatz

Regelmäßig finden kommunale Geschwindigkeitsüberwachungen an Gefahrenstellen, Unfallschwerpunkten und in schutzwürdigen Zonen statt. (Foto: Michael Kaub/Stadt Hagen)

Geschwindigkeitsüberwachungen im Hagener Stadtgebiet

28. Juni 2022 – In der Zeit vom 1. bis 15. Juli finden im Hagener Stadtgebiet wieder kommunale Geschwindigkeitsüberwachungen an Gefahrenstellen, Unfallschwerpunkten und in schutzwürdigen Zonen statt. Geschwindigkeitskontrollen sind eine präventive Maßnahme, um mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu erreichen. Die Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit ist weiterhin Unfallursache Nummer Eins. Die regelmäßige Überwachung gilt vor allem dem Schutz der schwächeren Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger oder Radfahrer. Jeder Messpunkt wird weiterhin im Benehmen mit der Polizei festgelegt. Die Messstellen der kommenden Tage sind:


01.07.2022

Rölveder Straße, Vorhaller Straße


02.07.2022

Buschstraße, Detmolder Straße


04.07.2022

Heidestraße, Rheinstraße


05.07.2022

Hasselbach, Beethovenstraße


06.07.2022

Herbecker Weg, Ergster Weg


07.07.2022

Im Weinhof, Eppenhauser Straße


08.07.2022

Elseyer Straße, Lange Straße


09.07.2022

Haldener Straße, Jahnstraße


11.07.2022

Hestertstraße, Ribbertstraße


12.07.2022

Hagener Straße, Grundschötteler Straße


13.07.2022

Jägerstraße, Krambergstraße


14.07.2022

Am Bügel, Overbergstraße


15.07.2022

Tückingschulstraße, Hüttenbergstraße


Darüber hinaus muss im gesamten Stadtgebiet mit weiteren Kontrollen durch das Ordnungsamt gerechnet werden. Die stationären Geschwindigkeitsüberwachungen sowie die möglichen mobilen Messplätze sind auch im Stadtplan auf www.hagen.de/blitzer einzusehen. Hier stehen auch weitere Informationen wie Begründungen für die jeweiligen mobilen Messstellen zur Verfügung, beispielsweise Schulwegsicherung, Kindergarten oder Gefahrenstelle.