Marktplatz

Schwangerschafts- und Säuglingsfotografie: Im Ladenlokal auf der Freiheitstraße 25 entstehen ab Mitte Oktober professionelle Aufnahmen. (Foto: Charlien Schmitt/Stadt Hagen)

„Sofortprogramm Innenstadt“ macht Traum von eigenem Fotostudio wahr

29. September 2022 – Ein neues Fotostudio direkt im Zentrum von Hohenlimburg: In der Freiheitstraße 25 laufen die Vorbereitungen für die bevorstehende Eröffnung am Samstag, 15. Oktober, rund um das neue Ladenlokal „Liyaras Fotografie“ von Rabiya Aslan auf Hochtouren. Mit der Unterstützung des „Sofortprogramms Innenstadt“ erfüllt sich die Gründerin ihren langjährigen Traum eines eigenen Fotostudios mit dem Schwerpunkt der Schwangerschafts- und Säuglingsfotografie inmitten der Hohenlimburger Innenstadt.


Sofortprogramm läuft bis Ende nächsten Jahres

Das „Sofortprogramm Innenstadt“ hilft Gründerinnen und Gründern mit der finanziellen Unterstützung durch die Stadt Hagen und des Landes NRW dabei, ihre Ideen zu verwirklichen. Noch bis Dezember 2023 haben Gründerinnen und Gründer aus Gastronomie, Einzelhandel, Kultur, Dienstleistung oder Sozialen Bereichen die Möglichkeit, eine leerstehende Fläche in der Hohenlimburger Innenstadt zu einer bis zu 80 Prozent reduzierten Kaltmiete anzumieten. Gefördert wird das Vorhaben durch das „Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren in Nordrhein-Westfalen 2020“. Die Stadt Hagen übernimmt bis Ende 2023 die Differenz zur reduzierten Altmiete aus Fördermitteln des Landes NRW. Das Ziel: Neue Konzepte, Geschäftsideen und Angebote, Lebendigkeit sowie frischen Wind in die Hohenlimburger Innenstadt bringen. Eine Anmietung für eine kürzere Laufzeit ist ebenfalls möglich.


Auch in Hagen-Mitte konnten bereits einige Geschäftsideen mit der Unterstützung des Sofortprogramms umgesetzt werden. Für das Zentrum von Haspe besteht ebenfalls die Möglichkeit, die Fördermittel in Anspruch zu nehmen. Laura Brähler vom Planungsbüro „Stadt + Handel“ berät zu den Fördermöglichkeiten unter Telefon 0163/7740312 oder per E-Mail an hagen@stadt-handel.de. Weitere Informationen erhalten Interessierte auf der Internetseite www.sofortprogramm-hagen.de.