Marktplatz
Arabisch العربية Kurdisch Kurmanji
Bulgarisch български Polnisch Polski
Englisch English Română Română
Griechisch Ελληνικά Türkisch Türkçe
Italienisch Italiano Ukrainisch український

Impfmöglichkeiten

Hier finden Sie Informationen zu den kostenlosen Impfungen bei den Haus- oder Betriebsärzten sowie in Apotheken und erfahren, was Sie zum Impftermin mitbringen müssen.

(Foto: Pixabay) (Foto: Pixabay)

Impfung bei Haus- oder Fachärzten

Die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte in Hagen geben die Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen. Fragen Sie am besten direkt in Ihrer Praxis nach und lassen sich vor Ort beraten. Hier finden Sie eine Übersicht, welche Ärzte in Hagen Coronaschutzimpfungen durchführen. Die Übersicht richtet sich nach den jeweiligen Stadtbezirken der Praxen.

(Foto: Franziska Michels/Stadt Hagen) (Foto: Franziska Michels/Stadt Hagen)

Impfung durch die Koordinierende COVID-Impfeinheit (KoCI):

Coronaschutzimpfungen erfolgen über die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte sowie in Apotheken. Parallel veranstaltet die KoCI immer wieder verschiedene Impfaktionen. Informationen dazu finden Sie auf www.terminland.de/impfzentrum-hagen.

Impfung durch Betriebsärzte

Neben Haus- sowie Fachärzten führen auch Betriebsärzte Coronaschutzimpfungen durch. Sprechen Sie Ihren Arbeitgeber an und erkundigen Sie sich nach den Impfmöglichkeiten. Der Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte e.V. bietet auf seiner Internetseite eine digitale Betriebsarzt-Suche an.

(Foto: Yuganov Konstantin/Shutterstock) (Foto: Yuganov Konstantin/Shutterstock)

Impfung von Kindern und Jugendlichen

Kinder von fünf bis elf Jahren werden bei ihrem Kinderarzt oder ihrer Kinderärztin geimpft. Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren können ab sechs Monaten nach der Grundimmunisierung eine Auffrischungsimpfung erhalten.

Was muss ich zur Impfung mitbringen?

  • Personalausweis oder ein anderes gültiges Ausweisdokument
  • Krankenkassenkarte
  • Impfpass (falls vorhanden, wird alternativ beispielsweise in der Arztpraxis ausgestellt)

Unterlagen für Erstimpfungen

Sie bekommen die erste Coronaschutzimpfung? Dann bringen Sie bitte das entsprechende Formular ausgefüllt zu Ihrem Impftermin mit:

Hinweis zur zweiten Auffrischungsimpfung: Personen ab 60 Jahren, Bewohnerinnen und Bewohner in Pflegeheimen, Personen mit besonders schweren Grunderkrankungen, Beschäftigte in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen sowie Personen mit erhöhtem Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf in Einrichtungen der Eingliederungshilfe wird von der STIKO eine zweite Boosterimpfung empfohlen.


Datenschutzinformationen zu den Impfaktionen

Hier finden Sie die Information nach Artikel 13 und Artikel 14 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bei der Erhebung personenbezogener Daten

Kontakt

Sie haben Fragen? Dann wenden Sie sich gerne an die Koordinierende COVID-Impfeinheit („KoCI“).


Hotline des Gesundheitsamts

Für medizinische Fragen zur Coronapandemie: 02331/207-3934 (montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 13.30 Uhr)