Marktplatz

275 Jahre Stadt Hagen

Veranstaltungen, Tipps und Termine zum Stadtjubiläum

Ausstellungen

04.07. - 28.07.2021

Ausstellung des HAGENRING „Hagen.Kunst.Heute.“

Der Künstlerbund HAGENRING e.V. knüpft mit der aktuellen Schau an die Ausstellung im Karl Ernst Osthaus-Museum im Jahr 1946 anlässlich des 200-jährigen Stadtjubiläums an und zeigt das heutige Spektrum der Kunst in Hagen.

Galerie HAGENRING e.V., Eilper Str. 71-75, www.hagenring.com

Foto: Friedrich Schürmann

Ab 04.07.2021

Ausstellung „25 Jahre Hagener Fotoarbeit im Wandel“ und Podiumsdiskussion der Fotofreunde Hagen im Rahmen der Reihe „Hagen.Heimat.Bunt“

275 Jahre Stadt Hagen, eine Zeitspanne, die in den letzten gut 25 Jahren von den Mitgliedern des Fotofreunde Hagen e. V. fotografisch begleitet wurde. Mit den Jahren veränderten sich Stadtansichten, aber auch Sichtweisen auf die Motive.

AllerWeltHaus, Potthoffstr. 22, www.AllerWeltHaus.org

Foto: Oliver Hollatz und Noah Kauertz

23.07. - 01.08.2021

Start des Projektes „Street Art Murals“

Mithilfe der Förderung durch das european center for creative economy (ecce GmbH), #heimatruhr sowie zahlreichen lokalen Partner*innen und Sponsoren ist es nun möglich, das Hagen Mural Projekt (HMP) zu realisieren. Bei diesem Projekt, welches im Rahmen des Hagener Stadtjubiläums 275 Jahre Hagen umgesetzt wird, werden an ausgewählten Hauswänden Wandgemälde platziert. Spannende Events sind in allen Stadtteilen geplant.

hagenmuralprojekt, verschiedene Standorte im gesamten Stadtgebiet, Internetseite: www.hagenmuralprojekt.com Instagram: hagen_mural_projekt. Zum Projektflyer geht es hier.


Sport und Mitmachaktionen

Foto: Cilly Brüggemann

Ab Montag, 05.07.2021, 15 - 19 Uhr

Bridge lernen beim Bridgeclub Hagen

Der Bridgeclub Hagen feiert in diesem Jahr sein 95-jähriges Bestehen. Jede Woche treffen sich von 15 bis ca. 19 Uhr

70 bis 80 Spieler, um an Vierertischen ein Bridgeturnier zu spielen. Der Verein hat im Moment 99 Mitglieder. Für erste Unterrichtsstunden steht bei Bedarf eine Bridgelehrerin zur Verfügung.

Bridgeclub Hagen, Gemeindesaal der Erlöserkirche Emst, Ingrid Witta-Menke,

Anmeldung unter 02331/57981

Ab 05.07. - 17.08.2021

Sport- und Kreativ-Angebote 2021

Im Zeitraum der Sommerferien 2021 werden wochentags je zwei bis drei Aktionen der Sportjugend stattfinden. Das Angebot erstreckt sich über Kartslalom in Hagen auf abgesperrtem Gelände ab 8 Jahre, Segeln, Stand-up-Paddling und Kanu am Harkortsee ab 8 Jahre, Stand-up-Paddling am Hengsteysee ab 8 Jahre, Handball - Einführung in der Halle ab 8 Jahre, Fechten für Anfänger im Stadion oder Halle ab 8 Jahre, Kinder-Yoga im Sportraum ab 6 – 8 Jahre, Ballsport / Kleine Spiele im Stadion oder Halle ab 8 Jahre, Tagesausflug mit dem Bus in einen Zoo in NRW ab 8 – 14 Jahre, Tagesausflug nach Xanten zum Römermuseum ab 8 – 14 Jahre, Schnupper-Tauchen in einem Frei- oder Hallenbad ab 8 – 15 Jahre, Pony-Reiten in Wetter-Volmarstein ab 6 Jahre, Kunst-Projekt mit den Kindern „Collagen“ anfertigen ab 8 Jahre, Floßbau – Wir bauen ein Floß und bringen es zu Wasser ab 10 – 16 Jahre, Klettern in einem Kletterwald ab 10 – 16 Jahre, Tennis für Anfänger auf dem Platz ab 8 Jahre.

Stadtsportbund Hagen e. V., Anmeldung unter:www.ssb-hagen.de

Foto: Birgit Andrich

05.09.2021, 14 - 17.30 Uhr

Bürgermeister „mal“ anders - Ein Schnupperangebot zur Portraitmalerei der VHS Hagen zum 275. Hagener Stadtjubiläum

Mit diesem kreativen Schnupperangebot zur Portraitmalerei liefert die VHS einen besonderen Beitrag zum 275. Stadtjubiläum der Stadt Hagen: Die Künstlerin Cornelia Regelsberger bietet eine ungewöhnliche, aber sicher sehr vergnügliche Mal-Aktion an. Verschiedene smarte Männer aus der von Uwe Will und Erwin Hegemann geschaffenen Bürgermeister-Galerie im Hagener Rathaus werden mit Farbe und Pinsel neu in Szene gesetzt. So können die prominenten Herren einmal aus einem anderen Blickwinkel betrachtet werden und rücken im Rahmen des Jubiläums neu ins Rampenlicht. Stadtgeschichte kann auf diese Weise mit Pinsel und Farbe kreativ ergänzt und entdeckt werden. Geplant ist ein schöner Sonntagnachmittag mit Menschen, die Freude an der Malerei haben und nebenbei in die Hagener Stadtgeschichte eintauchen wollen. INach einer kurzen Einführung in das Thema und die Maltechnik geht es direkt an die Staffelei. Cornelia Regelsberger nimmt die Gäste sicher mit auf den Weg zum fertigen Bild. Auch Anfängerinnen und Anfänger sind herzlich willkommen und werden mit einem fertigen Leinwand-Bild nach Hause gehen. Der Nachmittag endet mit einer Vernissage für die Malgruppe.

Ort: Villa Post, Wehringhauser Straße 38, 58089 Hagen, es entstehen Materialkosten in Höhe von 5 Euro pro Person. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich! Anmeldung unter: Kurs-Nummer: 212-2207, Tel.: 02331/207-3622, E-Mail: vhs@stadt-hagen.de

Führungen

Foto: Birgit Andrich

Jeden Sonntag in den Sommerferien jeweils 14.00 Uhr

Führung durch die Spielzeugausstellung „Hitlers Einmarsch ins Kinderzimmer“

Sie erleben eine Führung durch das Spielzeugmuseum, das viel NS-Kriegs-Spielzeug zeigt, mit dem die Kinder im Dritten Reich groß wurden und von klein auf auf das Regime eingeschworen wurden: vom Brettspiel, über Quartetts, von Ausmalbüchern und Würfelpuzzle bis hin zu NS-Schulbüchern und Hakenkreuz-Ausstechförmchen. Lassen Sie sich erklären, wie der damalige Zeitgeist von Soldatentum, Krieg und Heldentum in den Kinderköpfen verankert wurde.

Bunkermuseum Hagen, Bergstraße 98, 58095 Hagen, € 9,90 € pro Person, Anmeldung unter www.bunker-hagen.de, Tel.: 02331/4893855

Foto: Birgit Andrich

Jeden Samstag und Sonntag in den Sommerferien Samstags jeweils um 13.00 Uhr, Sonntags jeweils um 16.15 Uhr

Historische Führung im Bunkermuseum „Krieg und Frieden“

Wir gehen mit Ihnen auf eine Zeitreise durch mehrere Etagen des Bunkers. Dort erfahren Sie viel Spannendes über das Leben im Bunker in Kriegstagen, über seine Technik, aber auch über seine Nutzung in der Nachkriegszeit bis heute.

Bunkermuseum Hagen, Bergstraße 98, 58095 Hagen, € 14,90 € pro Person, Anmeldung unter www.bunker-hagen.de, Tel.: 02331/4893855

Foto: Birgit Andrich

Jeden Samstag in den Sommerferien, jeweils um 16.00 Uhr und um 18.15 Uhr

„Bunker-Zeitreise“ mit Fliegeralarm im dunklen Bunker

Erleben Sie eine Zeitreise durch den Bunker, von der Kriegszeit mit der Simulation, von Fliegeralarm über die spannende Nutzung des Bunkers in der Nachkriegszeit bis zur Gegenwart.

Bunkermuseum Hagen, Bergstraße 98, 58095 Hagen, € 14,90 € pro Person, Anmeldung unter www.bunker-hagen.de, Tel.: 02331/4893855

Foto: Birgit Andrich

28.07.2021, 14 - 16 Uhr

Die Raffenburg - eine Höhenburg der Kölner Erzbischöfe mit dem Bezirksbürgermeister Jochen Eisermann

Die Raffenburg entstand gegen Mitte des 13. Jahrhunderts als Befestigung der Kölner Erzbischöfe. 1288 wurde sie belagert und eingenommen. Nach dem Wiederaufbau wurde sie bis gegen Ende des 14. Jahrhunderts genutzt, dann aber dem Verfall preisgegeben. Auf der Exkursion werden die noch erkennbaren Befestigungen und Befunde der früheren Höhenburg vorgestellt.

Teilnahme kostenlos. Anmeldung unter: Kurs-Nr.: 212-1012, Volkshochschule Hagen, Wehringhauser Str. 38, 58089 Hagen, Tel.: 02331/207-3622, Fax: 02331/207-2443, vhs@stadt-hagen.de, Treffpunkt: Wanderparkplatz links vor dem Märchenwald, Piepenbrink, 58119 Hagen

Foto: Birgit Andrich

28.07.2021, 15 - 17 Uhr

Fremde Impulse: Handel, Architektur und Gastronomie zwischen Theater und AllerWeltHaus mit dem AllerWeltHaus Hagen und dem Stadtheimatpfleger Michael Eckhoff

275 Jahre Stadt Hagen: Die Volmestadt hat im Verlauf der vergangenen drei Jahrhunderte zahlreiche „fremde Impulse“ empfangen und davon erheblich profitiert. Dazu gehören gewerbliche und kulturelle Einflüsse ebenso wie gastronomische und architektonische Aspekte. Die Tour findet anlässlich des Jubiläums auch im Rahmen der vom Hagener Heimatbund und vom Aller-WeltHaus (AWH) veranstalteten Reihe „Hagen.Heimat.Bunt“ statt. Der Rundgang endet im AWH-Vortragssaal mit einer kleinen Verkostung fair gehandelter Produkte aus dem dortigen Weltladen.

Teilnahme kostenlos. Anmeldung unter: Kurs-Nr.: 212-1031, Volkshochschule Hagen, Wehringhauser Str. 38, 58089 Hagen, Tel.: 02331/207-3622, Fax: 02331/207-2443, vhs@stadt-hagen.de, Treffpunkt: vor dem Theaterportal, Elberfelder Str. 65, 58095 Hagen

Foto: Birgit Andrich

29.07.2021, 15 - 17 Uhr

Wanderung durch den Hagener Stadtwald mit dem Oberbürgermeister Erik O. Schulz

Oberbürgermeister Erik O. Schulz möchte Sie zu einer Wanderung einladen, bei der gezeigt wird, wie die Wiederaufforstung in Hagen funktioniert. Die Route führt durch den bei vielen Menschen in Hagen beliebten Stadtwald entlang verschiedener Kalamitätsflächen. Die fachliche Begleitung auf dieser Tour übernimmt WBH-Förster Martin Holl. Der Borkenkäfer hat auch im Hagener Stadtwald dem Waldökosystem aus forstlicher Sicht erheblich zugesetzt. Das Schadholzaufkommen, insbesondere beim Nadelholz, stieg drastisch an. Doch es gibt auch eine Zeit nach dem Borkenkäfer. Neue Wiederaufforstungskonzepte wurden entwickelt und umgesetzt, sodass sich der Wald erholen kann. In der Waldgaststätte Hinnenwiese besteht die Möglichkeit, die Wanderung bei Kaffee und Kuchen gemütlich ausklingen zu lassen.

Teilnahme kostenlos. Anmeldung unter: Kurs-Nr.: 212-1000, Volkshochschule Hagen, Wehringhauser Str. 38, 58089 Hagen, Tel.: 02331/207-3622, Fax: 02331/207-2443, vhs@stadt-hagen.de, Treffpunkt: Parkplatz Hinnenwiese, Im Kettelbach 166, 58135 Hagen

01.08.2021, 19.30 - 21 Uhr

Nachtwächterführung im Schloss Hohenlimburg mit Rainer Scholz

Mit dem Nachwächter geht es auf die spannende Zeitreise durch die ca. 800 Jahre alte Geschichte der Limburg: ein Schloss, im Wandel von einer Ritterburg in eine fürstliche Residenz. Sie erfahren viel über die wechselvolle Geschichte der Burg und die Sagen und Mythen, die man sich noch heute in Hohenlimburg erzählt. Das dunkle Geheimnis der Limburg erwartet Sie im Bergfried. Lauschen Sie den Erzählungen und Anekdoten des Nachtwächters. Die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Schloss Hohenlimburg gGmbH führt auch durch die Gartenanlage. Empfehlenswert sind daher wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk. Im Entgelt ist der Eintritt für das Schloss bereits enthalten.

Teilnahme 7,50 Euro pro Person. Anmeldung unter: Kurs-Nr.: 212-1060, Volkshochschule Hagen, Wehringhauser Str. 38, 58089 Hagen, Tel.: 02331/207-3622, Fax: 02331/207-2443, vhs@stadt-hagen.de, Treffpunkt: Parkplatz vor dem Schlossgelände, Alter Schlossweg 30, 58119 Hagen

Foto: Birgit Andrich

02.08.2021, 15 - 16 Uhr

Rund um das Hagener Rathaus mit dem Bürgermeister Dietmar Thieser und dem Stadtheimatpfleger Michael Eckhoff

Unter der sachkundigen Führung des Bürgermeisters Dietmar Thieser und des Stadtheimatpflegers Michael Eckhoff führt dieser Rundgang nicht nur in das Hagener Rathaus, sondern auch drum herum. Dabei sollen historische Aspekte des Rathauses sowie verschiedene Kunstwerke, die hier teilweise im Verborgenen ruhen, unter die Lupe genommen werden.

Teilnahme kostenlos. Anmeldung unter: Kurs-Nr.: 212-1008, Volkshochschule Hagen, Wehringhauser Str. 38, 58089 Hagen, Tel.: 02331/207-3622, Fax: 02331/207-2443, vhs@stadt-hagen.de, Treffpunkt: Rathaus an der Volme, Rathausstr. 13, 58095 Hagen

Foto: Birgit Andrich

03.08.2021, 14 - 16 Uhr

Stadtteilrundgang durch Eilpe mit dem Bezirksbürgermeister Michael Dahme und dem Stadtheimatpfleger Michael Eckhoff

Bezirksbürgermeister Michael Dahme und Stadtheimatpfleger Michael Eckhoff führen die Teilnehmer*innen durch den Hagener Stadtteil Eilpe. Interessante Ziele mit Hintergrundinformationen sind hierbei das Eilper Denkmal, die Lange Riege, die Kurfürstenstraße, die Wippermann-Passage und die Evangelische Christuskirche.

Teilnahme kostenlos. Anmeldung unter: Kurs-Nr.: 212-1013, Volkshochschule Hagen, Wehringhauser Str. 38, 58089 Hagen, Tel.: 02331/207-3622, Fax: 02331/207-2443, vhs@stadt-hagen.de, Treffpunkt: Eilper Denkmal, Eilper Straße, 58091 Hagen

(Foto: Birgit Andrich)

03.08.2021, 17 Uhr

Rundgang durch Altenhagen mit Jens Bergmann

Ein Rundgang durch Altenhagen ist überaus spannend und aufschlussreich. Jens Bergmann, Vorstand des Hagener Heimatbundes, nimmt Sie mit auf eine Führung durch die Orts- und Baugeschichte von Altenhagen und zeigt Ihnen den Adelssitz „Haus Altenhagen“ und Zeugnisse der Industriegeschichte. Aber auch zur heutigen Gestalt des Viertels hat er eine Menge zu erzählen. Der Weg führt von der Altenhagener Brücke bis zum Rastebaum.

Teilnahme kostenlos. Anmeldung: Hagener Heimatbund, Jens Bergmann, info@hagenerheimatbund.de; Tel.: 02331/13192

Foto: Birgit Andrich

05.08.2021, 14 - 16 Uhr

Rundgang zu historischen Orten in der Hagener Innenstadt mit dem Bezirksbürgermeister Ralf Quardt und dem Stadtheimatpfleger Michael Eckhoff

Ein Rundgang durch die Hagener Innenstadt und Besichtigung historisch interessanter Orte mit Bezirksbürgermeister Ralf Quardt und Stadtheimatpfleger Michael Eckhoff.

Teilnahme kostenlos. Anmeldung unter: Kurs-Nr.: 212-1014, Volkshochschule Hagen, Wehringhauser Str. 38, 58089 Hagen, Tel.: 02331/207-3622, Fax: 02331/207-2443, vhs@stadt-hagen.de, Treffpunkt: Friedrich-Ebert-Platz, neben dem Eingangsbereich der Volme-Galerie (Fritz-Steinhoff-Denkmal), 58095 Hagen

(Foto: Birgit Andrich)

06.08.2021, 19 - 21 Uhr

Mit der Nachtwächterin durch Dahl mit Bettina Becker

Es hat in Dahl leider nie einen Nachtwächter gegeben, doch bietet sich dieser Stadtteil durch seine zum Teil aus dem 18. Jahrhundert erhaltenen Bauwerke mit dem Eiskeller und der Braugasse für solch eine Führung an. Auch zu der 1877 gegründeten Brauerei Vormann und der Märkischen Brennerei weiß die Nachtwächterin Bettina Becker einiges zu berichten. Dazu gibt es noch Geschichten über die Bewohner von Dahl.

Teilnahme kostenlos. Anmeldung unter: Termin: Kurs-Nr. 212-1046, Volkshochschule Hagen, Wehringhauser Str. 38, 58089 Hagen, Tel.: 02331/207-3622, Fax: 02331/207-2443, vhs@stadt-hagen.de, Treffpunkt: Parkplatz Märkische Bank Dahl, Dahler Str. 67, 58091 Hagen


07.08.2021, 13 – 15 Uhr

Entdeckungstour durch die Innenstadt mit Bettina Becker

Der Hagener Hauptbahnhof ist ein Schmuckkästchen: Das in den Jahren 1907 - 1910 von dem Architekten Walter Morin entworfene Gebäude, mit einer Bahnhofshalle aus Glas und Stahl und einem Glasgemälde von Jan Thorn Prikker, sollte ankommenden Reisenden einen Eindruck der Stadt Hagen vermitteln. Vom Bahnhof geht es durch die Bahnhofsstraße zum Stadttheater. Entworfen 1910 von Ernst Vetterlein und fertig gestellt 1911, beeindruckt das Gebäude nicht zuletzt durch seine vier zur damaligen Zeit aufsehenerregenden Figuren von Milly Steger über dem Eingangsportal. Zum Abschluss werfen wir noch einen Blick auf den Hochbunker in unmittelbarer Nähe.

Teilnahme kostenlos. Anmeldung unter: Termin: Kurs-Nr. 212-1048, Volkshochschule Hagen, Wehringhauser Str. 38, 58089 Hagen, Tel.: 02331/207-3622, Fax: 02331/207-2443, vhs@stadt-hagen.de, Treffpunkt: Eingangsbereich des Hauptbahnhofs Hagen, 58095 Hagen

Foto: Birgit Andrich

09.08.2021, 15 - 16.30 Uhr

Kind sein in Hagen mit der Bürgermeisterin Karin Köppen

Viele Akteure in unserer Stadt kümmern sich um das Aufwachsen von Kindern in Hagen. Im Dr.-Ferdinand-David-Park beginnt der Gang an den Skulpturen zu den Kinderrechten und führt über den Spielplatz im Volkspark zur städtischen Kindertagesstätte Kolibri in der umgebauten ehemaligen Martin-Luther-Kirche. Exemplarisch will Bürgermeisterin Karin Köppen auf dem Spaziergang gemeinsam mit dem Kinderschutzbund und der Kindertageseinrichtung Kolibri Präventions-und Bildungsketten in Hagen vorstellen. Bei der Veranstaltung haben Sie die Gelegenheit, Einblicke in das vielfältige Angebot für Kinder in Hagen zu bekommen.

Teilnahme kostenlos. Anmeldung unter: Termin: Kurs-Nr. 212-1006, Volkshochschule Hagen, Wehringhauser Str. 38, 58089 Hagen, Tel.: 02331/207-3622, Fax: 02331/207-2443, vhs@stadt-hagen.de, Treffpunkt: Dr. Ferdinand-David-Park, Potthofstr. 22, 58095 Hagen

Foto: Birgit Andrich

09.08. und 16.08.2021, jeweils 17 - 19 Uhr

3. Stadtspaziergang zur Geschichte Haspes (Alte Feuerwache, Kohlenbahn und Harkortsche Fabrik) mit dem Hasper Heimat- und Brauchtum-Verein und dem Stadtheimatpfleger Michael Eckhoff

Der Spaziergang startet mit einem Blick in die Feuerwache, die auch vom Hasper Heimat- und Brauchtum-Verein (HHBV) genutzt wird. HHBV-Vizepräsident Thomas Eckhoff wird von seiner Zeit hier als Feuerwehrmann berichten. Weiter geht es durch das einstige „Harkort-Land“ zur „Kohlenbahn“, zur Harkortschen Fabrik und zu weiteren Sehenswürdigkeiten.

Teilnahme kostenlos. Anmeldung unter: Kurs-Nr.: 212-1032 (09.08.2021) und 212-1033 (16.08.2021), Volkshochschule Hagen, Wehringhauser Str. 38, 58089 Hagen, Tel.: 02331/207-3622, Fax: 02331/207-2443, vhs@stadt-hagen.de, Treffpunkt: Frühere Hasper Feuerwache, Enneper Str. 4, 58135 Hagen


Foto: Birgit Andrich

10.08.2021, 18 – 19 Uhr

Haus Harkorten

In Haspe liegt das denkmalgeschützte Gut „Haus Harkorten“ – ein wertvolles Kulturdenkmal der Architekturgeschichte. Die fast vollständig erhaltene Anlage war der Wohnsitz der Kaufmanns- und Industriellenfamilie Harkort. Das Herrenhaus gilt als „Höhepunkt des Bergischen Wohnhauses“ und stellt gleichzeitig das erste repräsentative Wohnhaus eines Unternehmers im 18. Jahrhundert dar. Haus Harkorten wird zurzeit renoviert. Bei der Besichtigung informiert Hans-Christian Freier vom Verein zur Förderung des Erhalts und der Entwicklung von Haus Harkorten e.V. über die laufenden Maßnahmen am Herrenhaus Harkorten.

Teilnahme kostenlos. Anmeldung unter: Termin: Kurs-Nr. 212-1062, Volkshochschule Hagen, Wehringhauser Str. 38, 58089 Hagen, Tel.: 02331/207-3622, Fax: 02331/207-2443, vhs@stadt-hagen.de, Treffpunkt: Haus Harkorten 1, 58135 Hagen

(Foto: Birgit Andrich)

11.08.2021, 15 - 16.30 Uhr

Der "Potthof" in alten Zeiten - kleiner Stadtrundgang

Der „Potthof“ mit dem heutigen AllerWeltHaus am Rand der alten Parkanlage gehört zu den geschichtsträchtigsten Quartieren in der Hagener Innenstadt. Mehrere Fabrikanten haben hier zahlreiche Spuren hinterlassen, so die Familie Kerckhoff. Ebenso die Jüdische Gemeinde, die sich schon früh hier ansiedelte. Mit einigen vergleichenden Bildern wird Jens Bergmann (Hagener Heimatbund) in einem kleinen Rundgang an die Geschichte und Entwicklung im Umfeld der Potthofstraße erinnern.

Teilnahme kostenlos. Anmeldung unter: Termin: Kurs-Nr. 212-1041, Volkshochschule Hagen, Wehringhauser Str. 38, 58089 Hagen, Tel.: 02331/207-3622, Fax: 02331/207-2443, vhs@stadt-hagen.de, Treffpunkt: Vor dem AllerWeltHaus, Potthofstr. 22, 58095 Hagen

1. Termin: 12.08.2021, 18 - 20 Uhr, 2. Termin: 14.08.2021, 14 - 16 Uhr

Koloniale Spuren in Hagen - Stadtführung durch die Innenstadt

Hagen liegt zwar nicht am Meer und es gab auch nie ein Kolonialministerium in der Volmestadt, koloniales Denken und Handeln waren hier aber dennoch im Alltag fest verankert. Koloniale Vereine, Völkerschauen, Auswanderung, die Entsendung von Missionaren und Kolonialbeamten, Alltagsrassismus, Straßenbenennungen und revisionistische Ansprüche verdeutlichen, dass koloniales Denken keine bloße Randnote von Stadtgeschichte ist. Während der Führung wird die koloniale Vergangenheit Hagens im Stadtbild verortet. Der ca. 2 km lange Rundgang ist barrierefrei.

Teilnahme kostenlos. Anmeldung unter: 1. Termin: Kurs-Nr. 212-1052, 2. Termin: Kurs-Nr. 212-1054, Volkshochschule Hagen, Wehringhauser Str. 38, 58089 Hagen, Tel.: 02331/207-3622, Fax: 02331/207-2443, vhs@stadt-hagen.de, Treffpunkt: Friedrich-Ebert-Platz, vor dem ehemaligen Ratskeller, 58095 Hagen

(Foto: Birgit Andrich)

14.08.2021, 11 - 13 Uhr

Von Bunker zu Bunker durch die Innenstadt mit Bettina Becker

In der Hagener Innenstadt gibt es einige Bunker zu entdecken, auch wenn man manche auf den ersten Blick nicht als solche erkennt. Die Bunkertour beginnt am Bunkermuseum und führt vorbei am ehemaligen Atombunker zum Bunker in der Körnerstraße. Von dort geht es über den Emilienplatz zum Bunker in der Tuchmacherstraße. Während der Tour wird viel Interessantes zu den Bunkern erläutert, eine Besichtigung der Bunker ist leider nicht möglich. Bitte geeignete Lauf-Schuhe anziehen, da ein paar Kilometer in der Stadt zurückgelegt werden.

Teilnahme kostenlos. Anmeldung unter: Kurs-Nr.: 212-1050, Volkshochschule Hagen, Wehringhauser Str. 38, 58089 Hagen, Tel.: 02331/207-3622, Fax: 02331/207-2443, vhs@stadt-hagen.de, Treffpunkt: vor dem Bunkermuseum Hagen, Bergstr. 98, 58095 Hagen

Foto: Birgit Andrich

17.08.2021, 17 - 18.30 Uhr

2. Stadtspaziergang zur Geschichte des Hagener Volmetals entlang der früheren B54 zwischen "Eilper Tor" und "Langer Riege" mit dem Hagener Heimatbund und dem Stadtheimatpfleger Michael Eckhoff

Ein wichtiger Faktor in der Entwicklung der Stadt war der Gewerbestandort entlang der Eilper Straße. Stadtheimatpfleger Michael Eckhoff (Vorsitzender Hagener Heimatbund) wird im Rahmen seiner Stadtspaziergangs-Reihe zur heimischen Industriekultur dieses wichtige Quartier vor Augen führen. Es ist eng verknüpft mit Namen wie Harkort, Elbers, Hussel, Rafflenbeul, Wippermann, Post sowie mit den Eilper Klingenschmieden. Die Tour führt bis zur „Langen Riege“.

Teilnahme kostenlos. Anmeldung unter: Kurs-Nr.: 212-1034, Volkshochschule Hagen, Wehringhauser Str. 38, 58089 Hagen, Tel.: 02331/207-3622, Fax: 02331/207-2443, vhs@stadt-hagen.de, Treffpunkt: "Eilper Tor" (Eisenbahnbrücke), Eilper Straße, 58099 Hagen

Musik und Theater

17.07. - 18.08.2021

Muschelsalat

In jedem Fall feiern wir Jubiläen: 275 Jahre Stadt Hagen und 35 Jahre Muschelsalat. Alles ist in diesem Jahr anders: die Spielorte, die Begrenzung der Zuschauerzahl, feste Sitzplätze, die Abläufe, die Startzeiten.

www.muschelsalat.hagen.de

Sonstiges

10.09.-12.09.2021

Die BOELERHEIDE ist wieder da!

Das Comeback-Fest des Jahres! Nähere Infos folgen in Kürze.

Festplatz Boelerheide

11.09.2021, ganztägig

72. Tag der Westfälischen Geschichte in Hagen

Nähere Informationen rund um das ganztägige Programm finden Sie hier. Zur Anmeldung geht es hier.

Veranstaltungsort: Auditorium im Kunstquartier Hagen. Die Teilnehmerzahl ist auf 70 Personen begrenzt. Veranstalter: Verein für Geschichte und Altertumskunst Westfalens in Verbindung mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe.

Für Kinder und Jugendliche

24.07./25.07. + 31.07./01.08.2021, je 10-14 Uhr

Skate & Art-Workshop

In unseren Workshops ist alles „made in Hagen“: In diesem Fall laden dich Hagener Künstler aus der Skateboard-Szene ein, kreativ zu werden. Und das Besondere daran ist: Unsere Leinwände sind in diesem Fall Skateboard-Decks. Produziert natürlich ebenfalls in Hagen von „Egal Skateboards“. Du gestaltest gemeinsam mit Robert Cichon diese Decks. Die Artworks basieren auf Fotografien von Dennis Harwardt und werden dann mit Farben, Pinseln, Tape und Co. auf die Decks übertragen. Eine Auswahl der fertigen Skateboards werden Teil einer Wandinstallation und einige auch fahrbar gemacht mit Achsen, Rollen und Co. So fährt die Kunst anschließend auch durch unsere Stadt: Vielleicht ja von dir?

Treffpunkt: Elbershallen Parkhaus (Durchgang)

Kostenlos. Ab 10 Jahren. Einfach vorbeikommen oder anmelden unter: anmeldung@kunst-vor-ort.de. Infos: Das Material und Handschuhe/Masken werden gestellt. Deine Kleidung sollte farbig werden dürfen. Du kannst an einzelnen Tagen mitmachen oder am gesamten Workshop. Initiiert von Kunst vor Ort e.V. Den kompletten Veranstaltungsflyer findest du hier.

26.07. - 30.07.2021, je 12 - 18 Uhr

Graffiti-Workshop – Wandgestaltung

Du arbeitest in nächster Nähe zur international bekannten Graffiti-Crew „The Weird“. Gemeinsam mit unseren Graffiti-Künstler*innen übst du zunächst den Umgang mit der Sprühdose, lernst etwas über die Geschichte des Graffiti, fertigst Skizzen an und gestaltest anschließend gemeinsam eine große Wand mit deinen Ideen zu Hagen. Außerdem kannst du Leinwände und Buttons gestalten. Das wird großartig!

Treffpunkt: Innenstadt, Böhmerstr. 11, (Parkplatz)

Kostenlos. Ab 10 Jahren. Einfach vorbeikommen oder anmelden unter: anmeldung@kunst-vor-ort.de. Infos: Das Material und Handschuhe/Masken werden gestellt. Deine Kleidung sollte farbig werden dürfen. Du kannst an einzelnen Tagen mitmachen oder am gesamten Workshop. Initiiert von Kunst vor Ort e.V. Den kompletten Veranstaltungsflyer findest du hier.

Abbildung: Dr. Birgit EbbertFoto: Martin Ermer

26.07. - 30.07.2021

Ferienworkshop der Stadtbücherei „Stadtentdecker“ in der Stadtbücherei Springe

Die Stadtbücherei Hagen lässt die Teilnehmer Orte erleben und für sich (neu) entdecken, Hintergrundinformationen recherchieren und einen „Reiseführer“ für andere Entdecker schreiben, diesen mit Zeichnungen, Rätseln, Tipps, vielen Fotos und Anregungen füllen. Ein tolles Angebot für Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren. Gemeinsam mit der Reiseleiterin, der Autorin Birgit Ebbert.

Stadtbücherei Hagen, Springe 1, Anmeldung unter 02331/207-3591,www.hagen-medien.de

31.07. - 01.08.2021, je 15 - 18 Uhr

Graffiti-Workshop auf Holzwänden

Du wolltest immer schon mal mit einer Spraydose arbeiten und einen international bekannten Graffiti-Künstler bei der Arbeit beobachten? Dann komm zur Grünfläche an der Wortherbuchstr. In Vorhalle. Mobile Holzwände warten darauf mit der Spraydose bemalt zu werden. Unser Team unterstützt dich dabei und gibt dir hilfreiche Tipps und Infos zum Thema „Graffiti“ mit.

Treffpunkt: Vorhalle, Wortherbruchstraße (Grünfläche)

Kostenlos. Ab 10 Jahren. Einfach vorbeikommen oder anmelden unter: anmeldung@kunst-vor-ort.de. Infos: Das Material und Handschuhe/Masken werden gestellt. Deine Kleidung sollte farbig werden dürfen. Du kannst an einzelnen Tagen mitmachen oder am gesamten Workshop. Initiiert von Kunst vor Ort e.V. Den kompletten Veranstaltungsflyer findest du hier.

Team

Falls Sie Ideen oder bereits konkrete Projekte im Kopf haben, nehmen Sie bitte direkt Kontakt zu uns auf:


  • Bibiane Stein-Majewski
    E-Mail
    Telefon 02331/207-2596
  • Birgit Tenne-Pinkvoss
    E-Mail
    Telefon 02331/207-2725