Auch beim Campusfest lebt die Neue Deutsche Welle dieses Jahr wieder auf. Auch beim Campusfest lebt die Neue Deutsche Welle dieses Jahr wieder auf.

Am 1. September: Campusfest der FernUni mit Extrabreit


„Komm‘ nach Hagen, werde Popstar, mach‘ dein Glück.“ Der Satz stammt von der Hagener Band Extrabreit und aus einer Zeit, als die Neue Deutsche Welle (NDW) vor rund 40 Jahren durchs Land rollte. In Hagen brodelte es. Grund genug, das Geschehen von damals auch beim Campusfest der FernUniversität in Hagen aufleben zu lassen: musikalisch und wissenschaftlich. Dazu gibt es wieder ein Begleitprogramm für alle.

Extrabreit werden zeigen, dass sie auch 40 Jahre später immer noch Extrabreit werden zeigen, dass sie auch 40 Jahre später immer noch "hart wie Marmelade" sind.

Auf der Bühne

Unter freiem Himmel, bei freiem Eintritt spielen die Musikhelden von einst: Extrabreit. Sie sind eben „hart wie Marmelade“. Das werden sie am Samstag, 1. September, auf der Bühne unter Beweis stellen. Drumherum werden Bands im NDW-Zeitgeist spielen – etwa die 80er Jahre All-Star-Band, Die Goldenen Reiter und die Sieger des Bandwettbewerbs im Kultopia. Die Musik startet gegen 18 Uhr.

Es wird nicht nur gefeiert, sondern auch wieder ein umfangreiches Begleitprogramm geben. Es wird nicht nur gefeiert, sondern auch wieder ein umfangreiches Begleitprogramm geben.

Im Gespräch

Wie sich in Hagen eine so lebendige und vielseitige Musikszene entwickeln konnte, die Bands und Sängerinnen wie Nena und die Humpe-Schwestern hervorbrachte, untersucht der FernUni-Wissenschaftler Prof. Dr. Frank Hillebrandt aus soziologischer Sicht. Darüber möchten Hillebrandt und die Hagener Zeitzeugin Heike Wahnbaeck mit Besucherinnen und Besuchern des Campusfestes locker ins Gespräch kommen. Hillebrandt und Wahnbaeck veröffentlichen auch gemeinsam ein Buch zum NDW-Phänomen.


Darüber hinaus locken schon am Nachmittag ab 16 Uhr wieder Führungen, Veranstaltungen in der Unibibliothek und ein Kinderprogramm auf den Campus. Das Fest konzentriert sich dieses Jahr auf den Weißen Platz und die Wiese an der Universitätsstraße.


Nähere Informationen zum Campusfest unter e.feu.de/campusfest2018