Notruf 112


Unter der Rufnummer 112 sind bundesweit die jeweils zuständigen Feuerwehren im Notfall erreichbar.

Der Notruf ist kostenfrei. Nutzen Sie den Notruf für Brände, Unfälle und akute medizinische Notfälle.


Menschen mit einer Hör- oder Sprachbehinderung haben die Möglichkeit, den Notruf mittels Fax abzusetzen. Dazu nutzen Sie den Vordruck aus dem Downloadbereich. Diesen Vordruck können die Betroffenen schon vorsorglich mit ihrer Adresse versehen und im Bedarfsfall sehr schnell, durch einfaches Ankreuzen, ausfüllen und an die Notrufnummer 112 senden.


Über das Notfallfax können die Feuerwehr, der Rettungsdienst, der kassenärztliche Vertretungsdienst und die Polizei angefordert werden. Jedes eingehende Notfallfax wird sofort beantwortet, damit der Hilfesuchende darüber informiert ist, dass Hilfe unterwegs ist.

Notfallfaxnummer: 02331 - 374 4347.

Download für das Notfallfax (deutsch)

Download für das Notfallfax (englisch)

Download für das Notfallfax (türkisch)


Wenn Sie einen Notruf absetzen:

  • Bitte bleiben Sie ruhig!
  • machen Sie klare und deutliche Angaben
    • Wer ruft an?
      Für Rückfragen: Name, Adresse, Telefonnummer
    • Was ist passiert?
      Feuer, Notfall, Verkehrsunfall, Verletzte?
    • Wo ist es passiert?
      Ort, Straße, Hausnummer
    • Warten auf Antwort

Wichtige Telefonnummern:

Telefon Feuerwehr Leitstelle: 02331 - 374 0

Krankentransport: 02331 - 19222

Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117


Für Menschen mit Hör- und/oder Sprachbehinderung

Notfallfaxnummer: 02331 - 374 4347

Hinweispflicht nach Art. 13 DSGVO:

Zur Abwicklung der Einsätze werden von der Leitstelle der Feuerwehr Hagen personenbezogene Daten erfasst. Einzelheiten können Sie aus dem verlinkten Dokument entnehmen:

Information nach Artikel 13 und Artikel 14 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bei der Erhebung personenbezogener Daten


AML-Ortungsverfahren:

Es kann vorkommen, dass in einem Notfall vom Anrufer sein genauer Standort nicht exakt beschrieben werden kann. Das kann z.B. dann der Fall sein, wenn sich der Hilfesuchende im Wald oder auf einer ihm unbekannten Freifläche ohne Adresse befindet und er Hilfe vor Ort benötigt. Für solche Zwecke benutzt die Feuerwehr Hagen das so genannte AML-Ortungsverfahren von Mobiltelefonen.


Funktionsweise:

Die Standortkoordinaten eines Anrufers, der den Notruf 112 wählt, werden während des Gesprächs mit der Leitstelle immer automatisch als Daten-SMS an ausgelagerte Rechenzentren im Hintergrund übertragen. Das Verfahren ist keine App bzw. ein Programm auf dem Mobiltelefon, sondern ist fester Bestandteil der Betriebssysteme von Android (ab Version 2.3) und iOS (ab Version 11.3). Im Bedarfsfall können von Leitstellen für Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz diese Koordinaten abgefragt und auf einer Karte visualisiert werden. Dadurch kann im Notfall schnell der metergenaue Standort des Anrufers festgestellt werden. Nach 60 Minuten werden die Standortdaten des Anrufers auf den Servern gelöscht.

Standort & Erreichbarkeit

Amt für Brand- und Katastrophenschutz

Feuer- und Rettungswache Mitte

Bergischer Ring 87, 58095 Hagen

Standort & Erreichbarkeit

Amt für Brand- und Katastrophenschutz

Feuer- und Rettungswache Ost - Amtsleitung & Leitstelle

Florianstraße 2, 58119 Hagen

Interesse an der Freiwilligen Feuerwehr?

Feuer- und Rettungswache Hagen
Florianstraße 2, 58119 Hagen
Herr Volker Hammerschmidt
Tel.: 02331 374 1111