Marktplatz

Pressemitteilungen

Informationen rund um die Bundestagswahl 2021

Bis zur Bundestagswahl am Sonntag, 26. September, sind es nur noch wenige Tage. Bisher sind im Briefwahlbüro der Stadt Hagen rund 40.900 Briefwahlanträge eingegangen. Insgesamt sind rund 128.000 Hagenerinnen und Hagener wahlberechtigt.



Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie

Die Stadt Hagen informiert Sie regelmäßig auf einer Sonderseite über aktuelle Entwicklungen zur Corona-Pandemie in Hagen.


Hochwasser: „Aufbauhilfe 2021“ ab 17. September online beantragen

„Wir freuen uns sehr, dass nach den Soforthilfen nun endlich die Gelder für den Wiederaufbau von Land und Bund fließen“, sagt Oberbürgermeister Erik O. Schulz. „Als Kommune übernehmen wir die Beratung unserer Bürgerinnen und Bürger und helfen dort, wo Unterstützung bei der Antragstellung benötigt wird.“ Um die vom katastrophalen Juli-Hochwasser betroffenen Regionen wiederaufzubauen, haben Bund und Länder den Fond „Aufbauhilfe 2021“ mit 30 Milliarden Euro ausgestattet. Für NRW stehen hiervon 12,3 Milliarden Euro zur Verfügung.


Alle Infos finden Betroffene beim Land NRW. Informationen zur finanziellen Unterstützung von Unternehmen gibt es hier.

Die Frist zur Beantragung der Soforthilfe der Stadt Hagen ist am 31. August 2021 abgelaufen.


Schnelle Hilfe: Übersicht der Ansprechpartner für Hilfsangebote und Hilfsgesuche


Geldspenden zur Hilfe der Betroffenen der Flutkatastrophe:

IBAN DE66 4505 0001 1000 2890 68 – Stadt Hagen (Spendenkonto Hochwasserhilfe)



Hochwasserschäden: Dienstleistungsangebot der Stadtverwaltung bleibt noch eingeschränkt

Aufgrund der Hochwasserschäden bleibt das Zentrale Bürgeramt, Rathausstraße 11, in der nächsten Zeit für den Publikumsverkehr weiter geschlossen. Für die Bürgerämter in Boele, Haspe und Hohenlimburg können online hier und unter Telefon 02331/207-5777 Termine vereinbart werden. Die Dokumente, die im Zentralen Bürgeramt oder im Bürgeramt Hohenlimburg abgeholt werden sollten, können an der Information der Zulassungsbehörde, Freiheitsstraße 3, ohne Termin abgeholt werden.

zur Pressemitteilung


Coronavirus: Impfaktionen am Sparkassen-Karree und am Hauptbahnhof

Weitere Impfaktionen der Stadt Hagen für Erst- und Zweitimpfungen erwarten die Hagenerinnen und Hagener am Freitag, 24. September, zwischen 13 und 18 Uhr vor dem Sparkassen-Karree in der Innenstadt sowie am Montag, 27. September, und am Dienstag, 28. September, von 14 bis 20 Uhr im Bahnhofsgebäude des Hauptbahnhofes, Berliner Platz 1.

zur Pressemitteilung


Rund 400 Bürgerinnen und Bürger haben sich am 23. September zu einer stillen Solidaritätsbekundung vor der Synagoge in der Potthofstraße versammelt, um ein Zeichen gegen Antisemitismus zu setzen. (Foto: Stadt Hagen)

Rund 400 Bürgerinnen und Bürger haben sich am 23. September zu einer stillen Solidaritätsbekundung vor der Synagoge in der Potthofstraße versammelt, um ein Zeichen gegen Antisemitismus zu setzen. (Foto: Stadt Hagen)

Rund 400 Hagenerinnen und Hagener nehmen an der Solidaritätsbekundung vor der Synagoge teil

„In dieser Stadt ist kein Platz für Antisemitismus oder Ausgrenzung. Ich danke Ihnen, dass Sie so zahlreich dem Aufruf gefolgt sind“, so Oberbürgermeister Erik O. Schulz. Rund 400 Bürgerinnen und Bürger haben sich heute zu einer stillen Solidaritätsbekundung vor der Synagoge in der Potthofstraße versammelt, um ein Zeichen gegen Antisemitismus zu setzen. Die vermeintliche Anschlagplanung auf die Synagoge und die damit verbundenen, zwingend notwendigen Einsätze vieler Sicherheitskräfte haben die Menschen in der Volmestadt zutiefst erschüttert. Gemeinsam haben die Hagenerinnen und Hagener bei der heutigen Solidaritätsbekundung ein wichtiges Zeichen zur Unterstützung der jüdischen Gemeinde in Hagen gesetzt.

zur Pressemitteilung


Veranstaltungskalender