Marktplatz

Werbeanzeigen

Gewusst Wo

Pressemitteilungen

Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie

Die Stadt Hagen informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen zur Corona-Pandemie in Hagen.


Hagen direkt: 02331/207-5000 (allgemeine Fragen)

Hotline des Gesundheitsamtes: 02331/207-3934 (medizinische Fragen zur Coronapandemie)


Viele Hagenerinnen und Hagener sind vom Hochwasser betroffen: Hier ein Campingplatz in Garenfeld (Foto: Hans Blossey)

Viele Hagenerinnen und Hagener sind vom Hochwasser betroffen: Hier ein Campingplatz in Garenfeld (Foto: Hans Blossey)

Hochwasser: „Aufbauhilfe 2021“ ab 17. September online beantragen

„Wir freuen uns sehr, dass nach den Soforthilfen nun endlich die Gelder für den Wiederaufbau von Land und Bund fließen“, sagt Oberbürgermeister Erik O. Schulz. „Als Kommune übernehmen wir die Beratung unserer Bürgerinnen und Bürger und helfen dort, wo Unterstützung bei der Antragstellung benötigt wird.“ Um die vom katastrophalen Juli-Hochwasser betroffenen Regionen wiederaufzubauen, haben Bund und Länder den Fond „Aufbauhilfe 2021“ mit 30 Milliarden Euro ausgestattet. Für NRW stehen hiervon 12,3 Milliarden Euro zur Verfügung.


Alle Infos finden Betroffene beim Land NRW. Informationen zur finanziellen Unterstützung von Unternehmen gibt es hier.


Schnelle Hilfe: Übersicht der Ansprechpartner für Hilfsangebote und Hilfsgesuche


Geldspenden zur Hilfe der Betroffenen der Flutkatastrophe:

IBAN DE66 4505 0001 1000 2890 68 – Stadt Hagen (Spendenkonto Hochwasserhilfe)


Das Gebäude der Hagener Stadtverwaltung mit dem Rathausturm im Hintergrund. (Foto: Stadt Hagen)

Das Gebäude der Hagener Stadtverwaltung mit dem Rathausturm im Hintergrund. (Foto: Stadt Hagen)

Hochwasserschäden: Dienstleistungsangebot der Stadtverwaltung bleibt noch eingeschränkt

Aufgrund der Hochwasserschäden bleibt das Zentrale Bürgeramt, Rathausstraße 11, in der nächsten Zeit für den Publikumsverkehr weiter geschlossen. Für die Bürgerämter in Boele, Haspe und Hohenlimburg können online hier und unter Telefon 02331/207-5777 Termine vereinbart werden. Die Dokumente, die im Zentralen Bürgeramt oder im Bürgeramt Hohenlimburg abgeholt werden sollten, können an der Information der Zulassungsbehörde, Freiheitsstraße 3, ohne Termin abgeholt werden.

zur Pressemitteilung


Einleitung des Planfeststellungsverfahrens 380 kV-Höchstspannungsleitung – Auslegung der Planunterlagen ab 19. Oktober

Die Amprion GmbH und die Westnetz GmbH haben für den zweiten Abschnitt der 380 kV-Höchstspannungsleitung Kruckel-Dauersberg die Planfeststellung bei der Bezirksregierung Arnsberg beantragt, die für das Verfahren und für die Entscheidung über die Zulässigkeit des Vorhabens die zuständige Behörde ist. Der zweite, rund zehn Kilometer lange Abschnitt verläuft von der Schalt- und Umspannanlage in Hagen-Garenfeld bis zum Punkt Ochsenkopf in Iserlohn.

zur Pressemitteilung


Elternnachmittag über „Freiheit in Grenzen" im städtischen Familienzentrum Hagen-Mitte

Braucht mein Kind Regeln? Wie konsequent sollte ich sein? Wie setze ich Grenzen? Diese und viele weitere Fragen, die Eltern fast täglich beschäftigen und herausfordern, beantwortet das städtische Familienzentrum Hagen-Mitte am Mittwoch, 10. November, von 13 bis 14.30 Uhr bei einem Elternnachmittag zum Thema „Freiheit in Grenzen“. Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten des Familienzentrums, Konkordiastraße 19-21, Hausnummer 19, statt.

zur Pressemitteilung


Stadtbücherei auf der Springe: Vorlesespaß mit der Geschichte vom kleinen Siebenschläfer

Auf die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der überhaupt keine Angst im Dunkeln hat, können sich alle Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter im Rahmen des Kinder- und Jugendbuchfestivals „Leselust“ am Donnerstag, 28. Oktober, um 16 Uhr in der Stadtbücherei auf der Springe freuen.

zur Pressemitteilung


Eine Coronaschutzimpfung schützt vor schweren Erkrankungen.

Eine Coronaschutzimpfung schützt vor schweren Erkrankungen.

Impfdurchbrüche: Impfung schützt vor schweren Erkrankungen

Die Zahl der Impfdurchbrüche steigt: 30 Prozent der aktuell positiv auf das Coronavirus getesteten Hagenerinnen und Hagener sind vollständig gegen das Coronavirus geimpft. „Diese Entwicklung entspricht dem jahreszeitlichen Verlauf“, sagt Dr. Anjali Scholten, Leiterin des Gesundheitsamtes der Stadt Hagen. Die steigende Anzahl der Impfdurchbrüche stellt jedoch nicht die Wirksamkeit der Coronaschutzimpfung in Frage. „Die Geimpften haben zwar Symptome, aber aktuell ausschließlich unkritische Verläufe“, so Dr. Scholten. „Niemand von ihnen befindet sich auf der Intensivstation im Krankenhaus.“

zur Pressemitteilung


Ab Donnerstag Büchertrödel in der Stadtbücherei auf der Springe

Ab dem kommenden Donnerstag, 28. Oktober, geht der beliebte Büchertrödel in der Stadtbücherei auf der Springe weiter. Bis zum 16. November können für kleines Geld während der Öffnungszeiten ausgesonderte Unterhaltungsromane und Hörbücher erworben werden. Weitere Informationen unter Telefon 02331/207-3591 oder www.hagen.de/stadtbuecherei.


Kostenlose Veranstaltung über psychische Erkrankungen und Hilfsangebote in Hagen

Eine kostenlose Veranstaltung über das Thema psychische Erkrankungen sowie Anlaufstellen und Hilfsangebote für Betroffene und deren Umfeld bietet die Betreuungsstelle der Stadt Hagen am Donnerstag, 28. Oktober, von 17.30 bis 19 Uhr im Sozialen Rathaus am Hauptbahnhof, Berliner Platz 22, Raum A 225, an.

zur Pressemitteilung


Veranstaltungskalender

Im Hagener Kita-Portal können Sie einen virtuellen Blick in die unterschiedlichen Einrichtungen werfen, Informationen nachlesen und online eine Voranmeldung bei den jeweiligen Wunsch-Kitas vornehmen.

hagen direkt

Der Telefonservice der Stadt Hagen


Sparen Sie Zeit und Wege!

Wir geben die Antworten. Persönlich & direkt.


Telefon 02331/207-5000

Hagen A-Z

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. R
  18. S
  19. T
  20. U
  21. V
  22. W
  23. Z

Auf den Seiten zum Stadtjubiläum finden Sie viele Informationen rund um Hagens 275. Geburtstag.

Mängelmelder

Bürger melden Mängel


Egal ob illegale Müllablagerung, defekte Straßenlaterne oder fehlender Winterdienst – mit Ihrer Hilfe gelingt es uns, Mängel möglichst schnell zu beheben. Mit dem Mängelmelder der Stadt Hagen ist es ganz einfach, die Verwaltung über Missstände zu informieren. Helfen auch Sie mit, dass unser Hagen weiterhin liebens- und lebenswert bleibt!