Marktplatz

Werbeanzeigen

Gewusst Wo

Pressemitteilungen

Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie

Die Stadt Hagen informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen zur Corona-Pandemie in Hagen.


Hagen direkt: 02331/207-5000 (allgemeine Fragen)

Hotline des Gesundheitsamtes: 02331/207-3934 (medizinische Fragen zur Coronapandemie)


Viele Hagenerinnen und Hagener sind vom Hochwasser betroffen: Hier ein Campingplatz in Garenfeld (Foto: Hans Blossey)

Viele Hagenerinnen und Hagener sind vom Hochwasser betroffen: Hier ein Campingplatz in Garenfeld (Foto: Hans Blossey)

Hochwasser: „Aufbauhilfe 2021“ ab 17. September online beantragen

„Wir freuen uns sehr, dass nach den Soforthilfen nun endlich die Gelder für den Wiederaufbau von Land und Bund fließen“, sagt Oberbürgermeister Erik O. Schulz. „Als Kommune übernehmen wir die Beratung unserer Bürgerinnen und Bürger und helfen dort, wo Unterstützung bei der Antragstellung benötigt wird.“ Um die vom katastrophalen Juli-Hochwasser betroffenen Regionen wiederaufzubauen, haben Bund und Länder den Fond „Aufbauhilfe 2021“ mit 30 Milliarden Euro ausgestattet. Für NRW stehen hiervon 12,3 Milliarden Euro zur Verfügung.


Alle Infos finden Betroffene beim Land NRW. Informationen zur finanziellen Unterstützung von Unternehmen gibt es hier.


Schnelle Hilfe: Übersicht der Ansprechpartner für Hilfsangebote und Hilfsgesuche


Geldspenden zur Hilfe der Betroffenen der Flutkatastrophe:

IBAN DE66 4505 0001 1000 2890 68 – Stadt Hagen (Spendenkonto Hochwasserhilfe)


Das Gebäude der Hagener Stadtverwaltung mit dem Rathausturm im Hintergrund. (Foto: Stadt Hagen)

Das Gebäude der Hagener Stadtverwaltung mit dem Rathausturm im Hintergrund. (Foto: Stadt Hagen)

Hochwasserschäden: Dienstleistungsangebot der Stadtverwaltung bleibt noch eingeschränkt

Aufgrund der Hochwasserschäden bleibt das Zentrale Bürgeramt, Rathausstraße 11, in der nächsten Zeit für den Publikumsverkehr weiter geschlossen. Für die Bürgerämter in Boele, Haspe und Hohenlimburg können online hier und unter Telefon 02331/207-5777 Termine vereinbart werden. Die Dokumente, die im Zentralen Bürgeramt oder im Bürgeramt Hohenlimburg abgeholt werden sollten, können an der Information der Zulassungsbehörde, Freiheitsstraße 3, ohne Termin abgeholt werden.

zur Pressemitteilung


Einleitung des Planfeststellungsverfahrens 380 kV-Höchstspannungsleitung – Auslegung der Planunterlagen ab 19. Oktober

Die Amprion GmbH und die Westnetz GmbH haben für den zweiten Abschnitt der 380 kV-Höchstspannungsleitung Kruckel-Dauersberg die Planfeststellung bei der Bezirksregierung Arnsberg beantragt, die für das Verfahren und für die Entscheidung über die Zulässigkeit des Vorhabens die zuständige Behörde ist. Der zweite, rund zehn Kilometer lange Abschnitt verläuft von der Schalt- und Umspannanlage in Hagen-Garenfeld bis zum Punkt Ochsenkopf in Iserlohn.

zur Pressemitteilung


Märchenerzählerin „Die Goldmarie“ zu Besuch in der Stadtteilbücherei Haspe

Die Märchenerzählerin „Die Goldmarie“ ist mit einer Märchenstunde für Kinder ab fünf Jahren im Rahmen des Kinder- und Jugendbuchfestivals „Leselust“ am Freitag, 29. Oktober, um 16 Uhr in der Stadtteilbücherei Haspe, Kölner Straße 1, zu Gast.


An diesem Nachmittag soll sich alles rund um das Thema „Mut“ drehen. „Sei mutig!“ – Das sagt sich so leicht. Doch wie machen das eigentlich die Riesen, der Dummling oder der Prinz mit seinen seltsamen Ohren? Märchen haben auf all diese Fragen besondere Antworten. „Die Goldmarie“ nimmt alle Anwesenden mit ins Märchenland, lässt mit Musik Riesen und Prinzen vor aller Augen entstehen und hält auf diesem Weg noch viele weitere Überraschungen für alle Zuschauenden bereit.

zur Pressemitteilung


„Games Day“ in der Stadtbücherei Hagen

Wer schon immer wissen wollte, wie früher die Konsole der Eltern aussah oder einmal eine Vitual-Reality-Brille ausprobieren möchte, ist beim „Games Day“ in der Stadtbücherei auf der Springe am morgigen Dienstag, 19. Oktober, von 14 bis 18 Uhr genau richtig.

zur Pressemitteilung


Bürgersprechstunde mit Bezirksbürgermeister Jochen Eisermann

Zu einer Bürgersprechstunde für den Stadtbezirk Hohenlimburg (inklusive Berchum, Halden, Herbeck und Holthausen) lädt Bezirksbürgermeister Jochen Eisermann am Montag, 25. Oktober, von 14.30 bis 16.30 Uhr in das Rathaus Hohenlimburg, Freiheitstraße 3, 1. Obergeschoss, Zimmer 107, ein. Ein Gespräch ist nur nach vorheriger Anmeldung unter Telefon 02331/207-2215 möglich.

zur Pressemitteilung


Der richtige Reifendruck spart CO2. (Foto: Stadt Hagen)

Der richtige Reifendruck spart CO2. (Foto: Stadt Hagen)

Mit einfachen Tricks CO2 einsparen – Hagen macht mit bei der bundesweiten „Klimawette“

Wie lässt sich mit einfachen Tricks und kleinen Veränderungen aktiv CO2 einsparen? Eine Frage, die sich viele Menschen in ihrem Alltag stellen. Oft ist die Lösung ganz einfach. Denn viele Klimatipps lassen sich ohne großen Aufwand in den eigenen Alltag integrieren. Das möchte auch die Stadt Hagen, zusammen mit über 500 weiteren Städten, durch ihre Teilnahme an der bundesweiten Aktion „Klimawette“ zeigen.

zur Pressemitteilung


Stadtbücherei: Türkisch-deutsche Vorlesestunde fällt aus

Die türkisch-deutsche Vorlesestunde für Kinder ab drei Jahren im Rahmen des Kinder- und Jugendbuchfestivals „Leselust“ am Montag, 18. Oktober, um 16.30 Uhr in der Stadtbücherei auf der Springe fällt krankheitsbedingt leider aus.


Veranstaltungskalender

Im Hagener Kita-Portal können Sie einen virtuellen Blick in die unterschiedlichen Einrichtungen werfen, Informationen nachlesen und online eine Voranmeldung bei den jeweiligen Wunsch-Kitas vornehmen.

hagen direkt

Der Telefonservice der Stadt Hagen


Sparen Sie Zeit und Wege!

Wir geben die Antworten. Persönlich & direkt.


Telefon 02331/207-5000

Hagen A-Z

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. R
  18. S
  19. T
  20. U
  21. V
  22. W
  23. Z

Auf den Seiten zum Stadtjubiläum finden Sie viele Informationen rund um Hagens 275. Geburtstag.

Mängelmelder

Bürger melden Mängel


Egal ob illegale Müllablagerung, defekte Straßenlaterne oder fehlender Winterdienst – mit Ihrer Hilfe gelingt es uns, Mängel möglichst schnell zu beheben. Mit dem Mängelmelder der Stadt Hagen ist es ganz einfach, die Verwaltung über Missstände zu informieren. Helfen auch Sie mit, dass unser Hagen weiterhin liebens- und lebenswert bleibt!