Werbeanzeigen

Der Blick vom Hagener Goldberg. Foto: Michael Kaub/Stadt Hagen

Pressemitteilungen

Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie

Die Stadt Hagen informiert Sie regelmäßig auf einer Sonderseite über aktuelle Entwicklungen zur Corona-Pandemie in Hagen.


Wichtige Informationen für Reiserückkehrer

Für Einreisende und Rückkehrer aus Corona-Risikogebieten besteht eine Meldepflicht beim Gesundheitsamt. Mit unserem Online-Formular geht das schnell und unbürokratisch. Das Formular finden Sie hier.


Hotline des Gesundheitsamtes

02331/207-3934 (montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr, freitags von 8 bis 13 Uhr)

Für medizinische Fragen und Beratung


Hagen direkt - allgemeine Hotline

02331/207-5000 (montags bis mittwochs von 8 bis 17 Uhr, donnerstag von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 13.30 Uhr)

Für allgemeine Fragen - Anrufer werden bei Bedarf an die jeweiligen Fachbereiche weitergeleitet.


Planungen für „Seepark“ und IGA-Beteiligung: DB Energie gibt „grünes Licht“ für die Entwidmung der Fläche am Hengsteysee

„Da die Stadt Hagen zugesichert hat, uns bei der Suche nach Alternativstandorten und der Realisierung unseres Vorhabens auch weiterhin vollumfänglich zu unterstützen, sind wir der festen Überzeugung, unsere Planungen – unabhängig vom Standort am Hengsteysee – umsetzen zu können. Damit können beide Parteien – also die Stadt und die DB – ihre Vorhaben realisieren, weshalb wir auf die Fläche am „Hengsteysee“ zugunsten der Stadt „verzichten“ möchten. Insofern erklären wir hiermit, dass wir die Flurstücke am Hengsteysee nicht mehr zum Bau unseres Umrichterwerkes benötigen und eine Entwidmung durch das Eisenbahnbundesamt befürworten.“ „Damit hat eine langwierige Hängepartie endlich ein glückliches und für die Stadt Hagen überaus erfolgreiches Ende gefunden“, freut sich Hagens Oberbürgermeister Erik O. Schulz, den die frohe Kunde seitens DB Energie am späten Donnerstag im Urlaub erreicht hat.

zur Pressemitteilung


Kita: Fieber messen als weiterer Schutz vor Corona

Tägliches Fieber messen in der Kindertageseinrichtung – das wird im Laufe der kommenden Woche zum Alltag für viele Hagener Kinder. Aufgrund der anhaltenden Coronapandemie hat der Haupt- und Finanzausschuss (HFA) der Stadt Hagen in seiner Sitzung am 4. Juni beschlossen, weitere Regelungen für Kitas zu veranlassen. Der Krisenstab führt die Fiebermessungen im Zusammenhang mit diesem Beschluss in enger Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt der Stadt Hagen sowie den freien und städtischen Trägern der Kitas ein.

zur Pressemitteilung


Hagens ehemaliger Oberstadtdirektor Dietrich Freudenberger ist im Alter von 77 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben.

Hagens ehemaliger Oberstadtdirektor Dietrich Freudenberger ist im Alter von 77 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben.

Hagens ehemaliger Oberstadtdirektor Dietrich Freudenberger im Alter von 77 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben

Er wurde gleichermaßen geschätzt für seinen scharfen Verstand, seinen feinen Humor und seine Fertigkeiten als kluger Stratege. Von 1979 an wirkte er mehr als 17 Jahre in der Stadtverwaltung der Volmestadt, stand die letzten sieben Jahre bis Ende 1996 an ihrer Spitze: Hagens ehemaliger Oberstadtdirektor Dietrich Freudenberger ist am vergangen Freitag im Alter von 77 Jahren plötzlich und unerwartet in der Nachbarstadt Dortmund verstorben. Am 2. November 1942 in Berlin-Lichterfelde geboren, zog es Dietrich Freudenbergers Familie bereits drei Jahre später auf den elterlichen Hof mütterlicherseits nach Dortmund zurück. Da der eigentliche Erbe im Krieg gefallen war, musste sein Vater den Hof kurzfristig übernehmen.

zur Pressemitteilung


„Die Stadtentdecker“ als digitaler Workshop

Bekannte, aber auch unentdeckte Orte in Hagen gibt es für Kinder und Jugendliche von zehn bis 14 Jahren ab Montag, 27. Juli, um 11 Uhr bei dem digitalen Workshop „Die Stadtentdecker“ der Stadtbücherei auf der Springe mit Dr. Birgit Ebbert zu erkunden. Das Angebot gehört zum Programm „Kulturrucksack NRW“ und muss in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie online stattfinden.

zur Pressemitteilung


VHS: Online-Kurs zum Thema Gesundheit und Wohlergehen

Gesundheit und Wohlergehen für alle Menschen jeden Alters: Darum geht es in einem Online-Kurs mit Dr. Gisela Schneider am Mittwoch, 29. Juli, von 18 bis 19.30 Uhr im Rahmen der digitalen Veranstaltungsreihe „Stadt.Land.Welt – Web“ an der Volkshochschule Hagen (VHS).

zur Pressemitteilung


Andreas Schaller (links) und Tobias Berens vom Fachbereich Öffentliche Sicherheit, Verkehr, Bürgerdienste und Personenstandswesen präsentieren die beiden neuen Geschwindigkeitsmessfahrzeuge. (Foto: Maximilian Gerhard/Stadt Hagen)

Andreas Schaller (links) und Tobias Berens vom Fachbereich Öffentliche Sicherheit, Verkehr, Bürgerdienste und Personenstandswesen präsentieren die beiden neuen Geschwindigkeitsmessfahrzeuge. (Foto: Maximilian Gerhard/Stadt Hagen)

Neue Geschwindigkeitsmessfahrzeuge erhöhen Verkehrssicherheit

Blitzerstandorte in Kurven, flexiblere Geschwindigkeitsmessungen und somit eine größere Verkehrssicherheit – dafür sorgen zwei neue Messfahrzeuge der Stadt Hagen. „Sie lassen sich in der mobilen Geschwindigkeitsüberwachung einsetzen und entsprechen der aktuellsten Laser-Messtechnologie“, erklärt Thomas Lichtenberg, Leiter des städtischen Fachbereiches Öffentliche Sicherheit, Verkehr, Bürgerdienste und Personenstandswesen. Damit werden die zwei alten Fahrzeuge nach einer Nutzungsdauer von elf Jahren durch modernste Technik ersetzt.

zur Pressemitteilung


Der Spaziergang führt an der Volme entlang. (Foto: Birgit Andrich/Stadt Hagen)

Der Spaziergang führt an der Volme entlang. (Foto: Birgit Andrich/Stadt Hagen)

„Pause in der Natur“: Spaziergang mit Christoph Gerbersmann an der Volme

Zu einer „Pause in der Natur“ lädt Stadtkämmerer Christoph Gerbersmann am Dienstag, 21. Juli, von 12 bis 13.30 Uhr bei einem Spaziergang entlang der Volme im Rahmen des Urlaubskorbs der Volkshochschule Hagen (VHS) ein. Treffpunkt ist an der Marktbrücke am Märkischen Ring.

zur Pressemitteilung


Barrierefreier Umbau der Bushaltestellen am AKH

Die Bushaltestellen „Allgemeines Krankenhaus (AKH)“ an der Buscheystraße/Grünstraße werden ab Montag, 20. Juli, in beiden Fahrtrichtungen barrierefrei als Haltestellen am Fahrbahnrand umgebaut. Für die etwa vierwöchige Umbauzeit sind einige verkehrliche Regelungen erforderlich.

zur Pressemitteilung


Veranstaltungskalender

Ein integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK) für ganz Hagen


Dieses ISEK wird die räumlich-strategische Entwicklung der Stadt Hagen bis ins Jahr 2035 anleiten und ihr einen roten Faden geben. Zentrales Element des Aufstellungsverfahrens ist der Dialog mit verschiedenen Akteuren sowie den Bürgerinnen und Bürgern als Experten vor Ort. Über eine eigene Projekthomepage können Sie sich bereits informieren!

hagen direkt

Der Telefonservice der Stadt Hagen


Sparen Sie Zeit und Wege!

Wir geben die Antworten. Persönlich & direkt.


Telefon 02331/207-5000

Mängelmelder

Bürger melden Mängel


Egal ob illegale Müllablagerung, defekte Straßenlaterne oder fehlender Winterdienst – mit Ihrer Hilfe gelingt es uns, Mängel möglichst schnell zu beheben. Mit dem Mängelmelder der Stadt Hagen ist es ganz einfach, die Verwaltung über Missstände zu informieren. Helfen auch Sie mit, dass unser Hagen weiterhin liebens- und lebenswert bleibt!

Hagen A-Z

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. R
  18. S
  19. T
  20. U
  21. V
  22. W
  23. Z

Werbeanzeigen