Unterrichtsgebäude der Volkshochschule: Die Villa Post. Foto: Michael Kaub
Einer der Weiterbildungsträger in Hagen: das Cuno Berufskolleg. Foto: Karsten-Thilo Raab

Aus- & Weiterbildung

Nach dem erfolgreich vollzogenen Strukturwandel sind qualifizierte Arbeitskräfte mehr denn je für Hagen ein Standortfaktor von erheblicher Bedeutung. Nicht von ungefähr wurde daher in kaum einem anderen Bereich in den zurückliegenden Jahren so stark investiert wie in die Bildungslandschaft. Der gezielt vollzogene Wandel von einer Stahlmetropole zur „Stadt der Aus- und Weiterbildung“ verlieh der Vier-Flüsse-Stadt ein unverwechselbares Profil, zudem eine Reihe von hervorragenden und weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten und beachteten Einrichtungen maßgeblich beitragen.


Alle Schulformen sind in Hagen vertreten. Foto: Karsten-Thilo Raab

Schulen

In Hagen wird ein weitgefächertes Angebot in allen Schulformen von der Grundschule bis zur weiterführenden Schule vorgehalten. In über 30 Grundschulen erhalten die Jungen und Mädchen das notwendige schulische Rüstzeug für den Besuch der Hauptschulen, Sekundarschulen, Realschulen, Gymnasien oder Gesamtschulen im Stadtgebiet.


Die mächtigen Regalwände sind befüllt mit Schriftstücken, Registern, Karten, Plänen, Fotos und Personalakten. Foto: Michael Kaub

Stadtarchiv

Das Stadtarchiv Hagen wurde 1929 gegründet. In den folgenden Jahren konnte das "Gedächtnis der Stadt und der Region" die Bestände erheblich erweitern. Heute zählt das Stadtarchiv Hagen als Teil des Historischen Centrums Hagen zu den größten Kommunalarchiven in Nordrhein-Westfalen. Die Bestände des Stadtarchivs decken einen Zeitraum vom Mittelalter über die Frühe Neuzeit bis in die Gegenwart ab. Sie dokumentieren weit über 750 Jahre Geschichte der Stadt, ihrer Stadtteile und der gesamten Region.


Treffpunkt für Bücherfreunde: Die Stadtbücherei auf der Springe. Foto: Michael Kaub

Stadtbücherei & Bibliotheken

"Bücher sind nur dickere Briefe an Freunde", hat der große Dichter und Publizist Jean Paul einmal gesagt. Gemessen an dem Medienbestand mit rund 220.000 Büchern, Tonträgern und Filmen avanciert die HagenMedien Stadtbücherei zu einem Treffpunkt für (Bücher-)Freunde. Neben der Hauptstelle an der Springe verfügt die Stadtbücherei über stark frequentierte Zweigstellen in Haspe und Hohenlimburg.


Bundesweit einmalig: Die Hagener FernUniversität. Foto: Karsten-Thilo Raab

Studium

Seit vielen Jahren gehört Hagen zu den wichtigsten Studienstandorten in Deutschland. Mit der größten deutschen Hochschule, der FernUniversität Hagen, sowie der Fachhochschule Südwestfalen und der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung decken gleich drei renommierte Hochschulen ein breit gefächertes, anspruchs- und qualitätsvolles Studienangebot in der Stadt der Aus- und Weiterbildung ab.


Unterrichtsgebäude der VHS: Die Villa Post. Foto: Michael Kaub

Volkshochschule

Die Volkshochschule Hagen nimmt als das kommunale Weiterbildungs- und Beratungszentrum in der hiesigen Bildungslandschaft eine wichtige Schlüsselfunktion ein. Davon zeugen jährlich rund 15.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in mehr als 1.000 Veranstaltungen, Seminaren und Kursen aus den Bereichen Sprachen, Geschichte, Gesellschaft, Kultur, Gesundheit, Umwelttechnik, Beruf und Bildung. Hinzu kommt ein erstklassiges Angebot im EDV-Bereich, ein modernes Selbstlernzentrum und die vielfach genutzte Möglichkeit, Schulabschlüsse nachzuholen.


Werbeanzeigen