Werbeanzeigen

Holthausen im Frühlingskleid. Foto: Michael Kaub
Hauptbahnhof Hagen. Foto: Hans Blossey

Anreise

Durch die verkehrsgünstige Lage im Herzen Deutschlands ist Hagen ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und für Reisende ausgesprochen günstig zu erreichen. So ist der Hagener Hauptbahnhof ein wichtiger Fern-, Regional- und S-Bahnhof im südöstlichen Ruhrgebiet mit Anschluss am ICE-Netz der Deutschen Bahn. Täglich nutzen tausende Reisende aus dem In- und Ausland den Hauptbahnhof für ihre Reise von oder nach Hagen. Eingebettet von den wichtigsten deutschen Autobahnverbindungen, den Autobahnen A 1, A 45 und A 46, und in 30 Kilometer Entfernung vom Flughafen in Dortmund ist Hagen aus jeder Himmelsrichtung bequem erreichbar.


Bismarck-Turm. Foto: Karsten-Thilo Raab

In Hagen unterwegs

Wie kaum eine zweite Stadt des westfälischen Industriegebietes ist Hagen durch eine wunderschöne und abwechslungsreiche Umgebung begünstigt. Die Möglichkeiten an Ausflügen in der Umgebung sind zahlreich. Von Hagen aufwärts das ganze Tal entlang bis zur Quelle der Volme reiht sich Wanderziel an Wanderziel über Delstern, Ambrock, Dahl, Priorei, Rummenohl und Dahlerbrück. Weiter südlich ziehen sich von Ambrock durch das Hamperbachtal, durch das Epscheidertal und östlich der Volme über Kattenohl und Hunsdiek die schönsten Spazierwege, die teils waldig sind, teils durch Felder und Wiesen führen.


Kunstquartier Hagen. Foto: Michael Kaub

Sehenswürdigkeiten

Während Hagen als Stadt mit rund 260 Jahren noch relativ jung ist, blicken zahlreiche Stadtteile, Gebäude und Anlagen auf eine wesentlich längere Geschichte zurück. Historische Schlösser und Denkmäler wechseln sich ab mit modernen, zweckorientierten Gebäuden. Die industriellen Keimzellen der Stadt liegen in unmittelbarer Nähe zu den Landschaftsräumen, insbesondere zu den Flüssen, welche Hagen den Namen "Vier-Flüsse-Stadt" eingebracht haben. Sowohl in der Hagener City als auch in den Stadtteilen liegen lebendige Einkaufszentren in direkter Nachbarschaft zu kunst- und architekturhistorisch wertvollen Wohnquartieren.


Eines der grünsten Täler in Hagen: Das Mäckinger Bachtal. Foto: Hans Blossey

Im Grünen

Ein besonderes Markenzeichen von Hagen ist zweifelsohne die exponierte Lage inmitten der Natur. So sind rund 42 Prozent der gesamten Stadtfläche bewaldet. Wahrlich ein Rekord, der Hagen das Prädikat „grünste Großstadt in Nordrhein-Westfalen“ eingebracht hat. Hinzu kommen nicht weniger als 398 Kilometer Fließgewässer, darunter mit Ruhr, Volme, Lenne und Ennepe vier große Flüsse. Außerdem verfügt Hagen über attraktive Uferzonen entlang des Hengstey- und Harkortsees. Die beiden landschaftlich reizvollen Ruhrseen sind seit jeher als Eldorado für Segler, Windsurfer, Kanuten und Ruderer ein Begriff.


Hagen aus der Vogelperspektive. Foto: Hans Blossey

Stadtportrait

Das heutige Stadtgebiet von Hagen war bereits in ur- und frühgeschichtlicher Zeit besiedelt. Steinwerkzeuge, Keramikscherben und weitere archäologische Funde belegen den Aufenthalt von Menschen seit der Mittleren Altsteinzeit vor rund 40.000 Jahren. In der Jungsteinzeit entstanden erste Ansiedlungen. Aus der Bronze- und Eisenzeit liegen Siedlungs- und Grabfunde vor. Einige archäologische Funde zeigen auch eine Besiedlung in der Römischen Kaiserzeit auf.


Die Auswahl an Übernachtungen ist vielfältig. Foto: Stadt Hagen, Pressestelle

Übernachten

Ob stilvolles Hotel, familiäre Pension, Ferienwohnung, Jugendherberge oder Wohnungen für längere Aufenthalte, zum Beispiel für Monteure. In Hagen kann jede und jeder eine passende Unterkunft finden. Die Auswahl an Übernachtungen ist vielfältig. Die Mitarbeiterinnen der HAGENinfo helfen gerne dabei, das passende Zimmer zu finden. Damit Sie richtig liegen und immer gut träumen.


Erholung im Grünen garantieren rund 42 Prozent Waldanteil. Foto: Hans Blossey

Bildergalerien

Kommen Sie mit uns auf eine virtuelle Reise durch Hagen. Lassen Sie sich von der wunderschönen und vielfältigen Landschaft einnehmen. Entdecken Sie die Höhepunkte des Jugendstils in Hagen oder das Kunstquartier mit dem Emil Schumacher Museum und Osthaus Museum Hagen. Vielleicht bekommen Sie nach dem virtuellen Rundgang Lust, die Plätze einmal persönlich zu besuchen. Wir würden uns freuen, Sie in Hagen begrüßen zu dürfen.


Übernachten in Hagen

Rundum gut informiert: Die HAGENinfo

In der Tourismusinformation HAGENinfo der HAGENagentur werden Touristen und Bürger über Sehenswürdigkeiten, Wissenswertes zu Hagen sowie Unterkünfte informiert. Zudem bietet die HAGENinfo Besuchern und Einheimischen eine vielfältige Auswahl an Souvenirs und Erinnerungen an die Volmestadt. Neben den Artikeln widmet sich die HAGENinfo auch dem Verkauf von regionalen und bundesweiten Konzert-, Musical- und Theatertickets.


HAGENinfo

gegenüber dem Sparkassen-Karree

Service Center Hagen

Körnerstr. 25


58095 Hagen


Öffnungszeiten:

Mo - Fr 09:00 - 17:00 Uhr

Samstag 09:30 - 12:30 Uhr


Telefon 02331/80999-80

Fax 02331/80999-88

E-Mail tourismus@hagenagentur.de

www.hageninfo.com


Werbeanzeigen