Die Zukunft der Stadtverwaltung Hagen ist digital.

Digitalisierung


In Zeiten voranschreitender Digitalisierung verändert sich unsere Lebens- und Arbeitswelt in einem zuvor kaum gekannten Tempo. Diese Entwicklung geht auch an der Stadtverwaltung Hagen nicht vorbei. Als fortschrittlicher Dienstleister möchte die Stadtverwaltung den „digitalen“ Anforderungen und Erwartungen ihrer Bürgerinnen und Bürger gerecht werden. Die Geschäftsprozesse in der Verwaltung sollen möglichst automatisiert werden, Bürgerinnen und Bürger sollen zukünftig mehr Verwaltungsdienstleistungen digital in Anspruch nehmen können und das Papier soll durch die Einführung der elektronischen Aktenhaltung möglichst aus den Büros der Stadtverwaltung verschwinden.


Auch im Bereich „smart city“ erwarten die Stadt Hagen große Herausforderungen. Hier müssen Themen wie smart mobility, smart education, smart home betrachtet werden, sowie die infrastrukturelle Basis für die Realisierung solcher Lösungen geschaffen werden.


Dabei steht die Verwaltung mit den Anforderungen der Digitalisierung vor einer großen Herausforderung, die aber gleichwohl große Chancen für eine effektive und moderne Verwaltung bietet und die Attraktivität der Stadt Hagen nachhaltig steigern wird.


Mit dem Inkrafttreten des E-Governmentgesetzes des Landes Nordrhein-Westfalen (EGovG NRW) im Jahre 2016, das die gesetzliche Grundlage für die Digitalisierung der Kommunen darstellt, wurde deutlich, dass den vorgegebenen Maßnahmen durch eine Bündelung der Kompetenzen im Bereich Digitalisierung und E-Government begegnet werden muss. Um dies organisatorisch zu gewährleisten, richtete die Stadtverwaltung im Oktober 2018 die „Task Force Digitalisierung“ (TFD) ein.

Standort & Erreichbarkeit

Task Force Digitalisierung (TFD)

Rathausstr. 11

58095 Hagen


Tel.: 02331 / 207-3373

Fax: 02331 / 207-2402