Werbeanzeigen

Hagens reizvolle Landschaft und zahlreichen Sportstätten bieten vielfältige Angebote für Sportbegeisterte. Foto: Karsten-Thilo Raab
Rathaus Galerie. Foto: Michael Kaub

Einkaufszentren & Märkte

Rund 1.300 Ladengeschäfte mit einer Gesamtverkaufsfläche von gut 320.000 Quadratmetern unterstreichen Hagens Funktion als Oberzentrum der Märkischen Region. Auf einer Gesamtlänge von zwei Kilometern sind in Hagens Fußgängerzone entlang der Elberfelder Straße nahezu alle Namen, Marken und Richtungen vertreten. Herzstück der Innenstadt ist der Bereich um die Volme Galerie und die neue Rathaus Galerie, die im November 2014 eröffnet wurde.


Spaßbad Hestert. Foto: Karsten-Thilo Raab

Schwimmbäder

Die Bäder Hagens haben alles für den Urlaub vom Alltag: Moderne Saunalandschaften für die sanfte Entspannung, Wasserrutschen und Sprungtürme für den unbändigen Bewegungsdrang und viele weitere attraktive Angebote. Unter den vier modernen Bädern finden Sie Sommer wie Winter die passende Oase. Seit dem 1. Januar 2002 stehen die Hagener Frei- und Hallenbäder unter der Regie der Hagenbad GmbH.


Treffpunkt der Kanuelite: Der Lenne-Wildwasserpark in Hohenlimburg. Foto: Karsten-Thilo Raab

Sportstätten

Die Sportstadt Hagen verfügt über nicht weniger als 64 Sport- und Turnhallen, 31 Sportplätze, zwei Freibäder und zwei Hallenbäder. Hinzu kommen 14 Tennishallen, 84 städtische und vereinseigene Tennisfelder im Freien, sechs Waldsportpfade und 19 Reitsportanlagen, von denen sechs über eine spezielle Reithalle verfügen. Das Herzstück des Hagener Spitzensports bildet der Sportpark am Ischeland mit der Enervie Arena. Die multifunktionale Halle bietet 3.100 Zuschauern Platz. Nur einen Steinwurf von der Halle entfernt befindet sich das Ischelandstadion mit einem Fassungsvermögen von 18.000 Zuschauern. Ein modernes Schießsportzentrum in Wehringhausen mit einer 50 Meterbahn, ein Skihang mit Schlepplift, das zentral gelegene Kegelzentrum des Deutschen Keglerbundes, das zugleich als Landesleistungsstützpunkt dient, die schön gelegene Kart-Rennbahn im Motodrom an der Selbecke sowie eine Neun-Loch-Golfanlage in Tiefendorf runden das attraktive Sportstättenangebot ab.


In Hagen gibt es viele Plätze zum Spielen. Foto: Pressestelle, Stadt Hagen

Spielplätze

In Hagen gibt es ein großes Angebot an Spielplätzen, Bolzplätzen, Wasserspielplätzen, Skateboardbahnen und vielem mehr. Bereits 1993 wurde erstmals ein spezieller Kinder- und Jugendstadtplan veröffentlicht, der die vielfältigen Möglichkeiten aus allen Stadteilen enthielt. Die gedruckte Form wurde im Laufe der Jahre durch eine "virtuelle Ausgabe" abgelöst, die sogar noch um ein Vielfaches aktueller und umfangreicher ist.


Schulsport

In Nordrhein-Westfalen gibt es 54 Ausschüsse für den Schulsport in den kreisfreien Städten und Kreisen. Zu den Hauptaufgaben des Ausschusses für den Schulsport in der Stadt Hagen gehören die Initiierung, Koordination und Leitung des Landessportfestes der Schulen; die Abwicklung des Antragsverfahrens im Rahmen der Förderung von Schulsportgemeinschaften; die Umsetzung des Landesprogramms "Talentsuche und Talentförderung in Zusammenarbeit von Schule und Verein/Verband"; die Umsetzung verschiedener anderer Landesprogramme sowie die Durchführung weiterer Schulsportveranstaltungen in Hagen.



Werbeanzeigen