Veranstaltungen im Stadtbezirk Hagen-Nord


Wenn auch Sie Ihre Feier oder Veranstaltung hier kostenlos eingetragen haben möchten, schicken Sie bitte eine Mail: Direkt-Kontakt.


Veranstaltungen in Hagen-Nord

Alle Veranstaltungen mit Such- und Filtermöglichkeiten finden Sie im interaktiven Veranstaltungskalender


Mittwoch, 23.08.2017 um 20:00 Uhr

Muschelsalat 2017
Zirkus-Theater-Show - Circus unARTiq // Café Eurøpa - Ondadurto Teatro

Veranstalter: Kulturbüro Hagen
Ort: Hameckepark

mehr Informationen

Circus unARTiq - Zirkus-Theater-Show

Diese Show erzählt die Abenteuer von zwei Märchenfiguren in ihrem Luftschloss mit artistischen Mitteln wie Jonglage in acht Metern Höhe sowie atemberaubenden Tricks am schwingenden Trapez und an der Strickleiter. Circus unARTiq sind Lisa Rinne und Andreas Bartl. Beide Artisten leben in Köln.

2012 bekamen sie die Silber-Medaille beim 33. Festival Mondial du Cirque de Demain in Paris. Weitere Auszeichnungen folgten, darunter Gold beim European Youth Circus Festival in Wiesbaden und der Silberne Elefant beim Festival in Moskau.


Ondadurto Teatro

Café Eurøpa

Café Eurøpa hat das große Vergnügen, sich über die Laster und Heuchelei in der Gesellschaft lustig zu machen, und zeichnet ein sarkastisches, groteskes Bild der heutigen Gesellschaft: Ondadurto Teatro erzählt die schockierende Geschichte eines kleinen Dorfes und seiner Bewohner und insbesondere die eines ganz besonderen Treffpunkts: Café Eurøpa.

Das kleine Dorf ist umgeben von Bergen, nicht zu weit vom Meer entfernt. Von diesem Aussichtspunkt aus kann man die zerklüftete Küste bewundern und den Duft des Salzwassers weit unten riechen. Hier führt eine Straße zu einem alten Café, im Herzen des Dorfes. Dort trifft man die Vorbereitungen für das Autorennen 1000 Miglia, das am meisten erwartete Ereignis im Dorf. Hier im Café treffen sich die Bewohner, leben mit strengen Bräuchen und Routinen. Ein Tag gleicht dem anderen. Doch eines Tages taucht eine junge Dame im Ort auf und Entwicklungen nehmen ihren Lauf. Die Geschichte von Café Eurøpa ist eine Allegorie auf die Gesellschaft.






Donnerstag, 24.08.2017 von 15:00 Uhr - 17:00 Uhr

Steinritzer - Workshop für Kinder

Veranstalter: Museum für Ur- und Frühgeschichte im Wasserschloss Werdringen
Ort: Museum für Ur- und Frühgeschichte im Wasserschloss Werdringen

mehr Informationen

Schon in der Steinzeit haben die Menschen begonnen, sich als Künstler zu betätigen und haben viele Tiere gemalt oder sie in Stein geritzt. Bei diesem Workshop kannst du dich auch als Steinzeitkünstler versuchen und mit einem Feuersteinwerkzeug Tiere auf Schieferplatten ritzen. Bevor du mit dem Ritzen anfängst, erfährst du bei einer spannenden Führung alle über das Leben in der Steinzeit. Zwischendurch kannst du verschiedene steinzeitliche Techniken und Werkzeuge ausprobieren.



Kinder: 6,00 € zzgl. Eintritt

Mit Anmeldung unter: 02331/207-2740


Sonntag, 27.08.2017 von 11:00 Uhr - 17:00 Uhr

Fossilientag mit Mineralienbörse

Veranstalter: Stadt Hagen, Fachbereich Kultur
Ort: Wasserschloss Werdringen


Sonntag, 03.09.2017 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Trödelmarkt

Veranstalter: Veranstaltungsagentur Sascha Braun
Ort: Parkplatzgelände Hellweg-Baumarkt

mehr Informationen

Trödelmarkt auf dem Parkplatzgelände der Firma Hellweg Baumarkt, Schwerter Str. 180, 58099 Hagen


Sonntag, 03.09.2017 von 15:00 Uhr - 16:30 Uhr

Von der Urzeit ins Mittelalter
Aktionsführung

Veranstalter: Museum für Ur- und Frühgeschichte im Wasserschloss Werdringen
Ort: Museum für Ur- und Frühgeschichte im Wasserschloss Werdringen

mehr Informationen

Einmal als Ritter mit Helm und Schwert gerüstet sein, ist für viele ein schöner Traum. Dieser Traum geht bei der Erlebnisführung in Erfüllung. Kinder und Erwachsene können einen Helm aufsetzen, das Schwert führen und sich wie ein Ritter fühlen.

Das Leben in der Steinzeit bildet einen weiteren Schwerpunkt der Führung. Mammut, Wollnashorn und Rentier sowie Inszenierungen vermitteln ein anschauliches Bild vom Leben in der damaligen Zeit. An Arbeitsstationen können steinzeitliche Werkzeuge ausprobiert werden. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die Überreste steinzeitlicher Menschen, die in einer Höhle in Hagen gefunden wurden. Von den ersten Bauern der Jungsteinzeit geht es weiter über die Bronze- und Eisenzeit zu den Römern. Einen Abstecher gibt es auch in die Zeiten der Riesenlibellen aus dem Vorhaller Steinbruch und die Saurier der Kreidezeit.


Erwachsene 3,00 € zzgl. 4,00 € Eintritt,

Kinder 1,50 € zzgl. 1,50 € Eintritt


Ohne Anmeldung



Samstag, 09.09.2017 um 00:00 Uhr

Boeler Dorffest

Veranstalter: Schützenverein Boele

mehr Informationen

Ort Festplatz Hilgenland


Sonntag, 10.09.2017 um 00:00 Uhr

Boeler Treckertreffen

Veranstalter: Schützenverein Boele

mehr Informationen

Ort Festplatz Hilgenland


Sonntag, 10.09.2017 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Trödelmarkt

Veranstalter: Veranstaltungsagentur Ilona Braun
Ort: Parkplatzgelände Möbel Poco

mehr Informationen

Auf dem Parkplatzgelände der Fa. Möbel Pocco


Sonntag, 10.09.2017 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

„Macht und Pracht“ - Wasserschloss Werdringen
Tag des offenen Denkmals in Hagen

Veranstalter: Stadt Hagen, Untere Denkmalbehörde Hagen
Ort: Wasserschloss Werdringen

mehr Informationen

Vielseitiges Programm beim Tag des offenen Denkmals in Hagen


„Macht und Pracht“ – Unter diesem Motto findet in Hagen ein buntes Programm am Tag des offenen Denkmals der Deutschen Stiftung Denkmalschutz am Sonntag, 10. September, statt. Im Mittelpunkt der zahlreichen Veranstaltungen und Vorträge rund um die Geschichte und die Denkmäler Hagens steht das Wasserschloss Werdringen und das Ruhrtal mit dem Kaisberg.


Im Werdringer Schlosshof eröffnet Oberbürgermeister Erik O. Schulz um 11 Uhr die Feierlichkeiten. Thomas Grothe, technischer Beigeordneter der Stadt Hagen, informiert im Anschluss mit einem Vortrag über die Pläne der Stadt zu der Freizeit- und Erholungslandschaft am Harkort- und Hengsteysee. Um 11.45 Uhr führen Dr. Ralf Blank, Fachdienstleiter für Wissenschaft, Museen und Archive, und Michael Eckhoff, Vorsitzender des Hagener Heimatverbundes, in die spannende Geschichte des mittleren Ruhrtal ein.


Das Wasserschloss Werdringen entstand aus einem hochmittelalterlichen Herrensitz, der erstmalig im 13. Jahrhundert erwähnt wird. Ursprünglich handelte es sich um ein „Festes Haus“ mit Wall und Graben. Die Überreste der mittelalterlichen Bebauung sind bis heute erkennbar. In der Frühen Neuzeit und gegen Mitte des 19. Jahrhunderts, damals im neugotischen Stil, wurde der Wehrbau zu einem Wasserschloss umgebaut. In den neunziger Jahren erfolgte eine Grundsanierung und seit 2004 dient ein Teil des Schlosses als archäologisches Museum für die Region.


Die Veranstalter präsentieren am Wasserschloss Werdringen den ganzen Tag über ein spannendes Vortrags- und Führungsprogramm: Dank der fachkundigen Verstärkung durch Dr. Ralf Blank, Ina Hanemann (Leiterin der Unteren Denkmalbehörde), Ilka Siegwarth (Leiterin der Unteren Wasser- und Bodenschutzbehörde), Jens Bergmann (Vorsitzender Hagener Heimatbund) und Mirjam Kötter (Organisatorin des Denkmaltages) können die Besucher sich von 13 bis 18 Uhr auf kompetente Führungen und Besichtigungen durch das Museum, über den GeoPfad und zu interessanten Themen rund um die Geschichte des Schlosses freuen.


Neben dem Programm am Wasserschloss findet auch die traditionelle Busrundfahrt mit Michael Eckhoff von 13.30 bis 16 Uhr statt. Über die Stadtgrenzen hinaus entdecken die Teilnehmer Orte und Denkmäler, die durch den Einfluss wichtiger Industriepioniere wie Friedrich Harkort besondere Bedeutung erlangt haben. Die Rundfahrt führt durch Herdecke, Wetter, vorbei an Haus Busch und der Hohensyburg bis hin zum Laufwasserkraftwerk Hengstey. Am Burggelände in Wetter macht die Gruppe einen kurzen Halt. Treffpunkt für die zweieinhalbstündige Tour ist das Wasserschloss Werdringen. Die Teilnahme kostet 10 Euro pro Person und kann vor Ort gezahlt werden. Eine Anmeldung unter Telefon 02331/54418 (Donnerstag und Freitag jeweils von 9 bis 12 Uhr) ist erforderlich.


Zusätzlich besteht die einmalige Gelegenheit, am Tag des offenen Denkmals den Freiherr-vom-Stein-Turm am Kaisberg zu besichtigen. Auch die Bewohner von „Haus Baukey“, Baukey 1, laden zu einer interessanten Diashow in ihr Fachwerkhaus ein und bieten gemeinsam mit dem Yachtcafé „Lieber Scholli“ ein Catering an. In Hohenlimburg öffnet die evangelisch-reformierte Kirche die Türen für Besucher und bietet ein eigenes Programm an.


Der Flyer zum Tag des offenen Denkmals liegt in den städtischen Gebäuden aus und steht im Internet unter www.hagen.de zur Verfügung. Weitere Rückfragen beantwortet Mirjam Kötter unter Telefon 0157/37741096


Sonntag, 10.09.2017 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

„Macht und Pracht“ - Wasserschloss Werdringen
Tag des offenen Denkmals in Hagen

Veranstalter: Stadt Hagen, Untere Denkmalbehörde Hagen
Ort: Wasserschloss Werdringen

mehr Informationen

Vielseitiges Programm beim Tag des offenen Denkmals in Hagen


„Macht und Pracht“ – Unter diesem Motto findet in Hagen ein buntes Programm am Tag des offenen Denkmals der Deutschen Stiftung Denkmalschutz am Sonntag, 10. September, statt. Im Mittelpunkt der zahlreichen Veranstaltungen und Vorträge rund um die Geschichte und die Denkmäler Hagens steht das Wasserschloss Werdringen und das Ruhrtal mit dem Kaisberg.


Im Werdringer Schlosshof eröffnet Oberbürgermeister Erik O. Schulz um 11 Uhr die Feierlichkeiten. Thomas Grothe, technischer Beigeordneter der Stadt Hagen, informiert im Anschluss mit einem Vortrag über die Pläne der Stadt zu der Freizeit- und Erholungslandschaft am Harkort- und Hengsteysee. Um 11.45 Uhr führen Dr. Ralf Blank, Fachdienstleiter für Wissenschaft, Museen und Archive, und Michael Eckhoff, Vorsitzender des Hagener Heimatverbundes, in die spannende Geschichte des mittleren Ruhrtal ein.


Das Wasserschloss Werdringen entstand aus einem hochmittelalterlichen Herrensitz, der erstmalig im 13. Jahrhundert erwähnt wird. Ursprünglich handelte es sich um ein „Festes Haus“ mit Wall und Graben. Die Überreste der mittelalterlichen Bebauung sind bis heute erkennbar. In der Frühen Neuzeit und gegen Mitte des 19. Jahrhunderts, damals im neugotischen Stil, wurde der Wehrbau zu einem Wasserschloss umgebaut. In den neunziger Jahren erfolgte eine Grundsanierung und seit 2004 dient ein Teil des Schlosses als archäologisches Museum für die Region.


Die Veranstalter präsentieren am Wasserschloss Werdringen den ganzen Tag über ein spannendes Vortrags- und Führungsprogramm: Dank der fachkundigen Verstärkung durch Dr. Ralf Blank, Ina Hanemann (Leiterin der Unteren Denkmalbehörde), Ilka Siegwarth (Leiterin der Unteren Wasser- und Bodenschutzbehörde), Jens Bergmann (Vorsitzender Hagener Heimatbund) und Mirjam Kötter (Organisatorin des Denkmaltages) können die Besucher sich von 13 bis 18 Uhr auf kompetente Führungen und Besichtigungen durch das Museum, über den GeoPfad und zu interessanten Themen rund um die Geschichte des Schlosses freuen.


Neben dem Programm am Wasserschloss findet auch die traditionelle Busrundfahrt mit Michael Eckhoff von 13.30 bis 16 Uhr statt. Über die Stadtgrenzen hinaus entdecken die Teilnehmer Orte und Denkmäler, die durch den Einfluss wichtiger Industriepioniere wie Friedrich Harkort besondere Bedeutung erlangt haben. Die Rundfahrt führt durch Herdecke, Wetter, vorbei an Haus Busch und der Hohensyburg bis hin zum Laufwasserkraftwerk Hengstey. Am Burggelände in Wetter macht die Gruppe einen kurzen Halt. Treffpunkt für die zweieinhalbstündige Tour ist das Wasserschloss Werdringen. Die Teilnahme kostet 10 Euro pro Person und kann vor Ort gezahlt werden. Eine Anmeldung unter Telefon 02331/54418 (Donnerstag und Freitag jeweils von 9 bis 12 Uhr) ist erforderlich.


Zusätzlich besteht die einmalige Gelegenheit, am Tag des offenen Denkmals den Freiherr-vom-Stein-Turm am Kaisberg zu besichtigen. Auch die Bewohner von „Haus Baukey“, Baukey 1, laden zu einer interessanten Diashow in ihr Fachwerkhaus ein und bieten gemeinsam mit dem Yachtcafé „Lieber Scholli“ ein Catering an. In Hohenlimburg öffnet die evangelisch-reformierte Kirche die Türen für Besucher und bietet ein eigenes Programm an.


Der Flyer zum Tag des offenen Denkmals liegt in den städtischen Gebäuden aus und steht im Internet unter www.hagen.de zur Verfügung. Weitere Rückfragen beantwortet Mirjam Kötter unter Telefon 0157/37741096


Sonntag, 10.09.2017 von 12:00 Uhr - 16:00 Uhr

„Macht und Pracht“ - Haus Baukey
Tag des offenen Denkmals in Hagen

Veranstalter: Stadt Hagen, Untere Denkmalbehörde Hagen
Ort: Haus Baukey

mehr Informationen

Vielseitiges Programm beim Tag des offenen Denkmals in Hagen

„Macht und Pracht“ – Unter diesem Motto findet in Hagen ein buntes Programm am Tag des offenen Denkmals der Deutschen Stiftung Denkmalschutz am Sonntag, 10. September, statt.


Deele und Kaminzimmer des Hauses Baukey können besichtigt werden. Weiter gibt es eine Foto-Diashow zu Baumaßnahmen am Haus sowie ein Catering im Yachtcafé "Lieber Scholli".

Das 1705 errichtete Bauernhaus erhält seinen denkmalpflegerischen Wert vor allem duch die gut erkennbare Um- und Anbaugeschichte.

Bereits 1720-22 verdoppelten die Eigentümer die Grundfläche des Hauses, indem sie nicht nur einen kleinen Getreidespeicher bauten, sondern auch das Haus verlängerten und damit die Wirtschaftsdiele und den Stall vergrößerten. Das in vielen Bauphasen gewachsene Gebäude steht nun direkt am Seeufer. Es ist in privater Nutzung.



Der Flyer zum Tag des offenen Denkmals liegt in den städtischen Gebäuden aus und steht im Internet unter www.hagen.de zur Verfügung. Weitere Rückfragen beantwortet Mirjam Kötter unter Telefon 0157/37741096


Sonntag, 10.09.2017 von 16:00 Uhr - 17:00 Uhr

„Macht und Pracht“ - Freiherr-vom-Stein-Turm
Tag des offenen Denkmals in Hagen

Veranstalter: Stadt Hagen, Untere Denkmalbehörde Hagen
Ort: Freiherr-vom-Stein-Turm

mehr Informationen

„Macht und Pracht“ – Unter diesem Motto findet in Hagen ein buntes Programm am Tag des offenen Denkmals der Deutschen Stiftung Denkmalschutz am Sonntag, 10. September, statt.


Es besteht die einmalige Gelegenheit, am Tag des offenen Denkmals den Freiherr-vom-Stein-Turm am Kaisberg zu besichtigen.

Vortrag und Besichtigung "Vergessenes Denkmal? - Die Geschichte des Freiherr-vom-Stein-Turms, Jens Bergmann

Im Jahr 1856 trafsich erstmals das "Komitee zur Errichtung eines Denkmals für den Minister vom Stein" um die Errichtung eines Denkmals für Heinrich Friedrich Karl Reichsfreiherr vom Stein (1757-1831) auf dem Kaisberg vorzubereiten.

Er ist heute als der leitende Minister und Reformer Preußens bekannt, der die Bauernbefreiung und Städteordnung iniitierte. Der zweigeschossige quadratische Freiherr-vom-Stein-Turm mit Galerie und Ecktürmchen, wurde 1869 auf der Kuppe des Kaisbergs eingeweiht. Die besonderen Detailformen sind aus Backstein gefertigt und verleihen dem Turm sein außergewöhnlich schönes Erscheinungsbild.

Der Freiherr-vom-Stein-Turm ist der älteste Gedenkturm in der Stadt Hagen und zählt neben dem Vincke-Turm in Dortmund-Hohensyburg zu den ersten monumentalen Denkmälern der Region.

Der Flyer zum Tag des offenen Denkmals liegt in den städtischen Gebäuden aus und steht im Internet unter www.hagen.de zur Verfügung. Weitere Rückfragen beantwortet Mirjam Kötter unter Telefon 0157/37741096


Sonntag, 01.10.2017 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Trödelmarkt

Veranstalter: Veranstaltungsagentur Stefan Braun
Ort: Parkplatzgelände Firma REAL, Bathey

mehr Informationen

Trödelmarkt auf dem Parkplatzgelände der Firma Real, Kabeler Str. 25, 58099 Hagen


Sonntag, 08.10.2017 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Trödelmarkt

Veranstalter: Veranstaltungsagentur Sascha Braun
Ort: Parkplatzgelände Hellweg-Baumarkt

mehr Informationen

Trödelmarkt auf dem Parkplatzgelände der Firma Hellweg Baumarkt, Schwerter Str. 180, 58099 Hagen


Freitag, 13.10.2017 - Sonntag, 15.10.2017 von 00:00 Uhr - 00:00 Uhr

Helfer Herbst- und Musiktage

Veranstalter: Förderverein Grundschule Helfe e.V.

mehr Informationen

Ort: Helfer Zentrum


Samstag, 21.10.2017 von 19:30 Uhr - 21:30 Uhr

Tenöre4you
Stimmen die unter die Haut gehen

Veranstalter: Tenöre4you
Ort: Ev. Kreuzkirche Hagen-Vorhalle

mehr Informationen

Die Tenöre4you präsentieren in ihrem Konzert die perfekte Pop-Klassik Mischung mit grandiosem, erstklassigem Live-Gesang in italienischem Gesangsstil. Wer fantastische Songs und eine elitäre Licht-Show erleben möchte ist bei den Tenören4you genau richtig.

Ein atemberaubendes Erlebnis mit den berühmtesten, legendären Welthits aus Pop, Klassik, Musical, Filmmusik wie: NESSUN DORMA - CARUSO -YOU RAISE ME UP – HERO - TITANIC-OVER THE RAINBOW - ALL BY MYSELF -VOLARE DER PATE- CIELITO LINDO -MY WAY-TIME TO SAY GOODBYE und viele mehr.

Kartenverkauf:Vorhalle: Lotto Prinz/Hagen, Hagen info, Wochenkurier, Tabakbörse Schweinforth, Buchhandlung am Rathaus (Hohenlimburg)

Kartenpreis: VVK 18,50€/AK 21,00€



Standort & Erreichbarkeit

Bezirksvertretung Nord
Geschäftsführung: Burkhard Wehner
Schwerter Straße 168, 58099 Hagen



Broschüren & Sonstiges




  • Defekte Laternen? Störung öffentlicher Beleuchtung?
    Störungsannahme für Bürger:
    Service-Center 24 Std.
    Tel.: 02331 - 207 54 57
    Fax: 02331 - 207 54 59
    E-Mail-Adresse: sc-hagen@stadtlicht.de
    www.stadtlicht.de


Werbeanzeigen