Veranstaltungen in Hagen-Haspe

Alle Veranstaltungen mit Such- und Filtermöglichkeiten finden Sie im interaktiven Veranstaltungskalender


Montag, 21.09.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Dienstag, 22.09.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Mittwoch, 23.09.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Donnerstag, 24.09.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Freitag, 25.09.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Freitag, 25.09.2020 von 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Abdelkarim
Neues Programm!

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Selten ist ein Comedy-Kabaret-Abend so frisch und spannend wie bei einer Vorpremiere: Kein Titel und das Programm noch nicht ganz fertig.

Also ein vollkommen unvollkommener Abend besonderer Art. Gags und Geschichten erblicken zum ersten Mal das Licht der Welt. Danach werden sie zu Hits oder landen in der Mottenkiste. Und du entscheidest mit!


Samstag, 26.09.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Samstag, 26.09.2020 von 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Lioba Albus
Hitzewallungen

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Wenn Freizeitberaterin Mia sich der Sache annimmt, dann sind Kurzweil und Spaß sicher. Mit einem Koffer voller Ideen reist sie durch die Lande und nimmt sich der urlaubsgeschädigten Menschheit an. Ob mit Tipps gegen Hitzestau in der Stützstrumpfhose oder bei Männerwettgrillen im Sauerland, immer ist Mia den neuesten Trends beinhart auf der Spur.


Sonntag, 27.09.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Montag, 28.09.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Dienstag, 29.09.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Mittwoch, 30.09.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Donnerstag, 01.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Freitag, 02.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Freitag, 02.10.2020 von 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Apocalypso, Baby!
Robert Griess

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Herrlich erfrischend poltert der Duellant los. Pariert, polemisiert und parodiert. dass es eine wahre Freude ist. Schonungslos nimmt er seine Gegner ins Visier, zielt und trifft. Wo er auftritt, fällt das Publikum vor Lachen fast vom Stuhl - so gnadenlos komisch zeigt er die Absurditäten unserer Zeit auf, so originell wie kompromisslos: Kabarett vom Feinsten!


Samstag, 03.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Sonntag, 04.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Sonntag, 04.10.2020 von 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Donovan Aston
One Piano - One Voice

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Donovan Aston präsentiert Sir Elton John's Greatest Hits. Rund zwei Stunden lang begeistert Donovan Aston das Publikum mit viel Gefühl in der Stimme und versierten Fingern am Flügel. Ein hervorragend ausgebildeter Künstler mit einer ans Original heranreichenden Stimme und gespickt mit biografischen Anekdoten.


Montag, 05.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Dienstag, 06.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Mittwoch, 07.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Donnerstag, 08.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Freitag, 09.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Samstag, 10.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Sonntag, 11.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Sonntag, 11.10.2020 von 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Ein Kleid für Maria
Silja Meise

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Kostümkünstlerin Silja Meise hat schon allerhand textile Träume wahr werden lassen. Erstmals präsentiert sie eine spannende Geschichte über einen Schaffensprozess in ihrem Handwerk. Das moderne Märchen beschreibt die Maßanfertigung eines Kleides für eine ganz besondere Kundin - passgenau im Wortgewand und zeitgemäß im Design.


Montag, 12.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Dienstag, 13.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Mittwoch, 14.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Donnerstag, 15.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Freitag, 16.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Samstag, 17.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Sonntag, 18.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Sonntag, 18.10.2020 von 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

StepsTo
Yesterday, The Stars - Gravityless

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Faszinierend tanzt StepsTo ein von Rachel J. Brüggemann choreografiertes Bildertheater, das sich spannend aus seinen fragmentarischen Sequenzen entwickelt. Mit künstlerisch-kreativem und zugleich professionellem Anspruch fesseln die getanzten assoziativen Stücke das Publikum über das klassische Verständnis von Theater und Tanz hinaus.


Montag, 19.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Dienstag, 20.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Mittwoch, 21.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Donnerstag, 22.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Freitag, 23.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Samstag, 24.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Samstag, 24.10.2020 von 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Sauerland Kabarett
Monster, Mützen und Moneten!

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Das Team vom (ganz) blauen Bock befasst sich dieses Mal in Szenen, Liedern und Texten mit der Angst und wie man daraus Kapital schlägt - quer durch Sinn und Unsinn der Angstkultur und gesellschaftlichen Angstzustände. Sie singen Angstlieder, legen Finger in Psychosen und Phobien und hoffen auf ein angsterfülltes Publikum, das ihnen huldigt.


Sonntag, 25.10.2020

"Sichtfelder" Beate John

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die Werke Beate Johns sind durch persönliche Bezüge und durch die Auseinandersetzung mit den Fragestellungen unserer Zeit geprägt, insbesondere hinterfragen ihre Arbeiten die Konsumhaltung in der Gesellschaft und in der Kunst selbst. Sensibel gestaltete Arbeiten auf antiken Textilien zeigen die poetische Seite der Künstlerin: eine authentische Welt aus der Verknüpfung banaler Materialien mit den künstlerischen Mitteln der ästhetischen Farbgestaltung. Weitestgehend informelle Malerei und Collagen aus vorgefundenen, gebrauchten Materialien prägen den schöpferischen Prozess. Dabei bildet das Experiment die Basis ihres intuitiven Schaffensprozesses. Im Umgang mit Form, Farbe und Material findet sie ihren eigenen wahrhaftigen Ausdruck. So besteht für Beate John in der Kunst ein Orientierungsfeld, in dem innere Entwicklungsprozesse ausgelotet und mit äußeren Einflüssen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Ausstellung ist bis zum 25.10.2020 zu den Öffnungszeiten des "Hasper Hammer" und bei Veranstaltungen dort zu sehen oder nach Terminvereinbarung,

Kontakt: 0 23 33 / 9 17 30 90, Mobil: 01 57 / 89 61 72 83.

Es wird um Einhaltung der aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen gebeten.


Sonntag, 25.10.2020 von 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

StepsTo
Yesterday, The Stars - Gravityless

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Faszinierend tanzt StepsTo ein von Rachel J. Brüggemann choreografiertes Bildertheater, das sich spannend aus seinen fragmentarischen Sequenzen entwickelt. Mit künstlerisch-kreativem und zugleich professionellem Anspruch fesseln die getanzten assoziativen Stücke das Publikum über das klassische Verständnis von Theater und Tanz hinaus.


Freitag, 30.10.2020 von 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Basta
Eure liebsten Lieder

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

"Eure liebsten Lieder" So heißt bastas neue a-cappella-Show, und der Titel des Programms - ist das Programm: Denn seit so langer Zeit versorgen die fünf Sänger ihre begeisterten Fans mit immer neuen Lieblingsliedern, dass ihr treues wie neues Publikum sich aus diesen jetzt die allerliebsten aussuchen darf. Wunschkonzert also, allabendlich!


Samstag, 31.10.2020 von 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Einfach Compli-Katie!
Katie Freudenschuss

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Wort- und stimmgewaltig zeigt die Kabarettistin, musikalisch und sprachlich ihre zahlreichen Facetten und Talente. Unterschiedliche Stile, Dialekte und Charaktere verweben sich zu einer impulsiven und abwechslungsreichen Show. Ob am Klavier oder im klassischen Stand-up, besticht sie durch herausragende Beobachtungsgabe und Schlagfertigkeit.


Freitag, 06.11.2020 von 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Sia Korthaus
Im Kreise der Bekloppten

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Sia zeigt ihr komplettes Spektrum der Darstellungskunst: Schauspiel, Gesang und Tanz im fliegenden Wechsel und dabei irre komisch. Viele liebgewonnene „Alter Egos“ tauchen wieder auf: Biggi, die mit schlichten Worten die Welt erklärt, Hirnchirurg Werner und die tabulose Oma Emmi, die der Jugend so manche Schamesröte ins Gesicht treibt.


Sonntag, 08.11.2020 von 10:00 Uhr - 12:00 Uhr

3 TürmeWEG TRAILRUN
10 Kilometer - 300 Höhenmeter - 90% Waldwegen und Singletrails

Veranstalter: TV Hasperbach
Ort: Im Kettelbach 72, TV-Hasperbach

mehr Informationen

Der 3 TürmeWEG TRAILRUN (3TT) ist ein vom TV Hasperbach 1898 e.V. ausgerichteter Landschaftslauf mit Zeitnahme, der in Kooperation mit der HAGENagentur stattfindet. Angelehnt an den über die Grenzen der Stadt Hagen/Westf. hinaus bekannten 3 TürmeWEG Premiumwanderweg führt der Trail durch den Hagener Stadtwald.

Mit dem Bismarckturm, Eugen-Richter-Turm und Kaiser-Friedrich-Turm säumen nicht nur drei historische Monumente diese einmalige Laufstrecke, sondern darüber hinaus auch zahlreiche Aussichtspunkte mit Blick auf die Stadt Hagen und das Umland.

Die Gesamtstrecke von 10 Kilometern Länge mit ca. 300 Höhenmetern verläuft zu rund 90% auf Waldwegen und Singletrails.

Für alle Sportbegeisterten, ambitionierten LäuferInnen, HobbyläuferInnen und Firmenlaufgemeinschaften ist der 3 TürmeWEG TRAILRUN zukünftig ein Muss!


Details und Anmeldung unter http://drei-tuerme-trail.de/


Freitag, 13.11.2020 von 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Jürgen Quass-Meurer
Seine Kurzgeschichten

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Jürgen Quass-Meurer, der in Hagen vielen als Zauberkünstler bekannt ist, hat mittlerweile schon sein viertes Buch unter dem Titel "Rückblicke eines "Un"-Ruheständlers" herausgebracht. Hieraus liest er seine Kurzgeschichten und seine Lyrik. Ebenso liest er aus seinem Werk "Aber schön war es doch!“ Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Viel Spaß!


Samstag, 14.11.2020 von 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

GlasBlasSing
Happy Hour

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Sie machen Musik auf Flaschen. Richtig, auf Flaschen! Auf allem, was der „Flüssigkeitenaufbewahrungsfachhandel“ zu bieten hat. Glückspilse erklingen für Glückspilze. Dafür stehen GlasBlasSing, Europas führende Pfandwerker, wie immer mit ihrem sperrigen Namen. Sie machen das wirklich zum Spaß, und zwar zu Deinem. - Sei dabei im Hasperhammer!


Samstag, 21.11.2020 von 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Chicago
MStage

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Die satirisch gesellschaftskritische Abhandlung eines Mordprozesses im Jahr 1924: Ende der „Roaring Twenties“. Die Zeit der Flapperkleider - die Geburt der Burlesque. Männermordende Frauen, korrupte Gefängniswärterinnen, habgierige Anwälte, hintergangene Hintermänner, leichtgläubige Klatschtanten und „All that Jazz“. Die legendäre MStage Show!


Freitag, 27.11.2020 von 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Je oller je doller
Bill Mockridge

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Mit ansteckender Energie und voller Lebensfreude lässt Bill Mockridge seinen Jungbrunnen sprudeln und zeigt, wie man es schafft, im Kopf jung und frisch zu bleiben. Es gibt eine neue Generation, deren Motto lautet: „Schlau, stark und sexy mit siebzig!“ Sie hat erkannt: „Je oller, je doller“, je älter man wird, desto freier und verrückter.


Sonntag, 29.11.2020 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Trödelmarkt
Parkplatzgelände des B1 Discount Baumarktes, Berliner Straße 13-15 in 58135 Hagen

Veranstalter: Veranstaltungsagentur Stefan Braun
Ort: Parkplatzgelände Discount Baumarkt B1


Samstag, 05.12.2020 von 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Was ist los im Märchenwald?
Theater am Hammer

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Der Zauberer Ubel Gumpf hat das große Märchenbuch gestohlen, um alle Märchen für sich zu haben. Mit einem falschen Zauberspruch bringt er die Märchen durcheinander. Der Frosch, Rumpelstilzchen, Dornröschen und Aschenputtel und viele andere wissen nicht mehr, wohin sie gehören. Können die großen und kleinen Zuschauer ihnen helfen!


Sonntag, 06.12.2020 von 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Was ist los im Märchenwald?
Theater am Hammer

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Der Zauberer Ubel Gumpf hat das große Märchenbuch gestohlen, um alle Märchen für sich zu haben. Mit einem falschen Zauberspruch bringt er die Märchen durcheinander. Der Frosch, Rumpelstilzchen, Dornröschen und Aschenputtel und viele andere wissen nicht mehr, wohin sie gehören. Können die großen und kleinen Zuschauer ihnen helfen!


Freitag, 11.12.2020 von 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Krippenblues
Frank Goosen

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Das Wort zählt und nicht die Show. Der Krippenblues strapaziert die Lachmuskeln bis zur Schmerzgrenze. Frank Goosen holt zu einem Rundumschlag auf die festlichen Feiertage aus. Er beschäftigt sich vor allem mit den weniger besinnlichen Seiten dieses Festes, malt seine Verwandtschaft in den schrillsten Farben und spart nicht an Selbstironie.


Samstag, 12.12.2020 von 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Was ist los im Märchenwald?
Theater am Hammer

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Der Zauberer Ubel Gumpf hat das große Märchenbuch gestohlen, um alle Märchen für sich zu haben. Mit einem falschen Zauberspruch bringt er die Märchen durcheinander. Der Frosch, Rumpelstilzchen, Dornröschen und Aschenputtel und viele andere wissen nicht mehr, wohin sie gehören. Können die großen und kleinen Zuschauer ihnen helfen!


Sonntag, 13.12.2020 von 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Was ist los im Märchenwald?
Theater am Hammer

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Der Zauberer Ubel Gumpf hat das große Märchenbuch gestohlen, um alle Märchen für sich zu haben. Mit einem falschen Zauberspruch bringt er die Märchen durcheinander. Der Frosch, Rumpelstilzchen, Dornröschen und Aschenputtel und viele andere wissen nicht mehr, wohin sie gehören. Können die großen und kleinen Zuschauer ihnen helfen!


Standort & Erreichbarkeit

Bezirksvertretung Haspe
Kölner Straße 1
58135 Hagen


Direkt-Kontakt

Telefon: 02331 207-4315
Telefax: 02331 207-2492

Öffnungszeiten

Montagnach Vereinbarung
Dienstagnach Vereinbarung
Mittwochnach Vereinbarung
Donnerstagnach Vereinbarung
Freitagnach Vereinbarung
Samstaggeschlossen
Sonntaggeschlossen