Abstandregelungen für Zuschauer auf Sportplätzen beachten

Aus aktuellem Anlass mahnt das Servicezentrum Sport der Stadt Hagen noch einmal zwingend die Einhaltung der Abstandsregeln gemäß CoronaSchutzverordnung des Landes NRW und des von den Vereinen unterzeichneten Hygienekonzepts an, nachdem bereits zahlreiche Hinweise auf Verstöße vorliegen. Auch für Zuschauer an den Fußball- und Sportplätzen gelten die Abstandsregelungen! Um das Infektionsrisiko zu minimieren, haben die Vereine - gegebenenfalls mit Hilfe von Ordnern und Durchsagen - dafür zu sorgen, dass die entsprechenden Vorschriften eingehalten werden. Dies gilt auch beim Betreten und Verlassen der Sportanlage, vor und in den sanitären Einrichtungen sowie an den Verkaufsständen.

Die Halle I im Sportzentrum Helfe ist durch einen Wasserschaden strak in Mitleidenschaft gezogen.

Sporthalle Helfe wegen Wasserschaden gesperrt

Das Servicezentrum Sport (SZS) der Stadt Hagen weist darauf hin, dass die Halle 1 im Sportzentrum Helfe an der Fritz-Steinhoff-Gesamtschule auf unbestimmte Zeit für den Sportunterricht der Schulen sowie den Trainings- und Spielbetrieb der Vereine geschlossen bleiben muss. Ursache ist ein massiver Wasserschaden, durch den auch die Bodenkonstruktion unter dem Schwingboden in Mitleidenschaft gezogen wurde. Wie schnell sich der Schaden reparieren lässt, ist aktuell noch nicht abzusehen. Der Boden muss trocken gelegt und gegebenenfalls sogar ausgetauscht werden, falls die Standsicherheit nicht mehr gewährleistet sein sollte, so dass die Sperrung voraussichtlich mehrere Wochen dauern wird. Das SZS wird sich zeitnahe mit den betroffenen Vereinen und Schulen in Verbindung setzen, um für den genannten Zeitraum im Rahmen der vorhandenen Kapazitäten Alternativzeiten in anderen Sportstätten anzubieten.

Erdal Keser nahm aus Händen von OB Schulz die Verdienstmedaille entgegen. - Foto Maximilian Gerhard

Große Ehre für Erdal Keser

Der ehemalige Fußballprofi Erdal Keser (links) wurde im Rathaus an der Volme durch Oberbürgermeister Erik O. Schulz (rechts) mit der Bundesverdienstmedaille ausgezeichnet. Der im türkischen Sivas geborene Keser wuchs in Hagen, wo er heute noch zuhause ist, auf. Seine ersten fußballerischen Gehversuche unternahm der spätere türkische Nationalspieler beim SSV Hagen. Keser spielte insgesamt 16 Jahre in der Bundesliga für Borussia Dortmund und für den türkischen Spitzenclub Galatasaray Istanbul. Nach seiner aktiven Laufbahn absolvierte er die Ausbildung zum Fußballlehrer, fungierte als Co-Trainer der türkischen Nationalmannschaft sowie als technischer Direktor des türkischen Fußballverbandes, war Co-Trainer bei Galatasaray Istanbul und Trainer beim Schweizer Zweitligisten FC Will. Abseits seines sportlichen Engagements setzt sich Keser seit Jahr und Tag für die Elternhilfe für Kinder mit Rett-Syndrom und bemüht sich als Aufsichtsratsmitglied der Avicenna Hospital AG für eine moderne medizinische Versorgung in der Türkei.

Aerosolenkonzentration: Sporthallen und Umkleiden ausreichend belüften

Das Servicezentrum Sport der Stadt Hagen weist in Absprache mit dem Krisenstab der Stadt Hagen darauf hin, dass in Corona-Zeiten mit Blick auf die Aerosolenkonzentration in den städtischen Sporthallen sowie in den Umkleiden auf Sportplätzen für ausreichende Belüftung zu sorgen ist. In allen Turn- und Sporthallen ist daher mittels geöffneter Fenster- und Türen vor und nach einer Trainingseinheit oder dem Spielbetrieb eine natürliche Querlüftung mit frischer Außenluft sicher zu stellen. Bei teilbaren Sporthallen müssen dazu die Trennvorhänge vor dem Lüften hochgefahren werden. Angesichts der sinkenden Außentemperaturen bittet das SZS, dabei mögliche Abweichungen von der Wohlfühltemperatur zugunsten des Gesundheitsschutzes zu tolerieren. Auch in den Umkleidekabinen sollten – soweit vorhanden – während des Trainings- und Übungsbetriebs die Fenster geöffnet bleiben. Zusätzlich sollten, insbesondere bei innenliegenden Umkleiden, nach der Nutzung der Umkleiden deren Türen zwecks Belüftung offen bleiben. Vor dem Verlassen der Sportstätte bzw. Umkleidegebäude auf den Sportplätzen sind abends von den letzten Nutzern die Türen und Fenster zwingend zu schließen.

Regelbetrieb in Sportstätten mit Einschränkungen

Das Servicezentrum Sport (SZS) der Stadt Hagen weist darauf hin, dass die städtischen Sportstätten seit dem 12. August 2020 wieder im „normalen“ Regelbetrieb geöffnet sind. Alle Vereine benötigen mit Blick auf die Corona-Schutzverordnung des Landes und die Vorgaben des Krisenstabs der Stadt Hagen ein mit dem SZS abgestimmtes Hygienekonzept. Zur Vereinfachung des Verfahrens hat das SZS eine Vereinbarung als PDF-Formular mit den geforderten Mindeststandards und Regelungen vorbereitet, das an alle Vereine per Mail gesendet wurde, aber auch nachstehend zur Verfügung steht. Hier müssen lediglich der Vereinsname und der Ansprechpartner ergänzt sowie per Unterschrift bestätigt werden, dass sich die Vereine verpflichten, die entsprechenden Vorgaben einzuhalten. Das Ganze ist dann an das SZS zu senden. Vereine, die in mehreren Sportstätten und zu verschiedenen Zeiten trainieren, müssen das Formular nur einmal ausfüllen. Vereine, die bereits über ein vom SZS genehmigtes Hygienekonzept verfügen, müssen kein neues Konzept vorlegen.

Pro abtrennbaren und geschlossenen Hallenabschnitt sind maximal 30 Personen zulässig. Vereine haben dafür Sorge zu tragen, dass der Zutritt und das Verlassen der Sportstätte nacheinander, ohne Warteschlangen und unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern erfolgen. Beim Betreten und Verlassen der Sportstätte ist ein Mund-Nasen-Schutz verbindlich zu tragen. Mindestens beim Betreten und Verlassen der Sportstätte sind zudem die Hände gründlich mit Seife zu waschen und gegebenenfalls zu desinfizieren. Desinfektionsmittel sind vom Nutzer bereitzustellen. Übungsleiter beziehungsweise Trainer müssen zur notwendigen Rückverfolgung für jede Trainingseinheit eine Teilnehmerliste mit Namen, Datum und Uhrzeit führen und diese vier Wochen lang aufbewahren.

Auf die Nutzung von Kleinsportgeräten sollte aus hygienischen Gründen möglichst verzichtet werden. Andernfalls müssen diese vor und nach der Benutzung selbstständig mit eigenen Desinfektionsmitteln gründlich gereinigt werden.

Seit Ende der Sommerschulferien stehen in den städtischen Sportstätten auch wieder die Duschen und Umkleiden zur Verfügung. Da die Größe der Umkleide- und Duschräume in den einzelnen Sportstätten stark variiert, kann pauschal keine Obergrenze an Personen genannt werden, die diese Räumlichkeiten zeitgleich nutzen dürfen. Daher ist auch hier stets darauf zu achten, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird. Bei größeren Gruppen muss durch organisatorische Maßnahmen sichergestellt werden, dass beispielsweise mehrere kleinere Gruppen die sanitären Räumlichkeiten nacheinander nutzen, um den Mindestabstand zu wahren.

Zuschauer sind in den Sporthallen unter Wahrung des allgemeinen Abstandsgebots von 1,5 Meter ebenfalls wieder erlaubt; maximal jedoch 300 Personen. Auch hier muss über entsprechende Listen mit Datum, Uhrzeit, Namen, Anschrift und Telefonnummer die Rückverfolgbarkeit sichergestellt werden. Die Listen sind vier Wochen lang aufzubewahren.

Sportkurse für Jedermann III. Abschnitt

Am Mittwoch, 12.08.2020, werden wieder die Fitness-Kurse des Servicezentrums Sport Hagen starten. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Im Vordergrund stehen gesundheitliche Aspekte, Sport und Spiel, teilweise mit rhythmischer Musik; Spaß und Kommunikation für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen aber auch nicht zu kurz. Die Kurse bieten für Jeden etwas; und zwar zu erschwinglichen Preisen:

III. Abschnitt vom 12.08.2020 - 18.12.2020 = 20,00 €.

Folgende Kurse, die von erfahrenen Sportfachkräften geleitet werden, stehen zur Auswahl:

Gymnastik, Sport und Spiel für Damen:

Montags, 18:30 – 20:00 Uhr in der Turnhalle Heideschule in Hagen-Hohenlimburg, Heideschulweg 12

Dienstags, 16:45 – 18:15 Uhr in der Turnhalle des Albrecht-Dürer-Gymnasiums, Heinitzstr. 73 c

Mittwochs, 16:45 - 18:15 Uhr in der Turnhalle des Albrecht-Dürer- Gymnasiums, Heinitzstraße 73 c

Mittwochs, 18:00 - 19:30 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Eilpe, Selbecker Straße 55


Gymnastik, Sport und Spiel für Herren:

Montags, 20:00 – 21:30 Uhr in der Turnhalle der Henry-van-de-Velde Grundschule, Blücherstr. 22


Beim Servicezentrum Sport werden auch gerne weitere Auskünfte zum Programm erteilt;  02331/207-5100 / 5105

Freie Hallenzeiten

Das Servicezentrum Sport bietet allen Vereinen an, sich auf die derzeit freien Hallenzeiten, die nachstehend aufgeführt werden, zu bewerben.

Schriftliche Anträge, mit den Angaben um welche Sportart und ob es sich um eine Jugend- oder Erwachsenen-Sportgruppe handelt, können jederzeit über die jeweils Verantwortlichen des Vereins an Frau Schindelbauer-Funke, gerne auch per Mail, stefanie.schindelbauer-funke@stadt-hagen.de, geschickt werden.


Bereich Hohenlimburg:

Turnhalle Grundschule Katernberg - ehemalige Regenbogenschule (Einfachhalle):

montags von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr

dienstags von 20.30 Uhr bis 22.00 Uhr

donnerstags von 20.30 Uhr bis 22.00 Uhr

freitags von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr


Turnhalle Grundschule Auf der Heide (Einfachhalle):

montags von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr

dienstags von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr

mittwochs von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr

mittwochs von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr

freitags von 19.45 Uhr bis 21.15 Uhr


Turnhalle Realschule Hohenlimburg (Einfachhalle):

donnerstags von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr


Bereich Mitte:

Sporthalle Käthe-Kollwitz-Berufskolleg (1/3 Halle):

montags von 17.45 Uhr bis 19.00 Uhr

donnerstags von 16.30 Uhr bis 17.45 Uhr

donnerstags von 20.30 Uhr bis 22.00 Uhr


Turnhalle Albrecht-Dürer-Gymnasium (Einfachhalle):

donnerstags von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr


Turnhalle Ricarda-Huch-Gymnasium (Einfachhalle):

mittwochs von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr

freitags von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr

freitags von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr


Turnhalle Theodor-Heuss-Gymnasium (Zweifachhalle):

freitags von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr


Turnhalle Grundschule Henry-v.d.-Velde (Einfachhalle)

dienstags von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr

dienstags von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr


Bereich Nord:

Turnhalle Grundschule Helfe (Einfachhalle):

mittwochs von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr

freitags von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr

freitags von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr


Bereich Haspe

Turnhalle Gesamtschule Haspe (alte Halle in der Schule)

freitags von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr

freitags von 20.30 Uhr bis 22.00 Uhr


Turnhalle Gesamtschule Haspe (neue Halle auf dem Schulhof)

montags von 18.15 Uhr bis 19.45 Uhr


Turnhalle RS Haspe (Kurze Straße)

montags von 20.30 Uhr bis 22.00 Uhr

donnerstags von 20.30 Uhr bis 22.00 Uhr

Servicezentrum Sport nutzt soziale Medien

Das Servicezentrum Sport informiert die Hagener Sportler und Vereine auch auf Facebook und Twitter über Aktuelles rund um den Sport in Hagen. Facebook-Posts des SZS können unter https://www.facebook.com/SportinHagen/ abgerufen werden, Tweets des SZS unter https://twitter.com/Sport_in_Hagen.

Mängelmelder für Sportstätten

Ergänzend zu den Schadensbüchern in den städtischen Sportstätten bietet das Servicezentrum Sport den Vereinen und Sportlern auch die Möglichkeit, über den Mängelmelder auf der Homepage der Stadt Hagen, Probleme mit Ausstattung und Einrichtung in den Sporthallen und auf den Sportplätzen auf schnellem Wege dem SZS mitzuteilen. Das SZS kümmert sich dann schnellst möglich um den aufgezeigten Missstand. Der Mängelmelder findet sich auf der Startseite von hagen.de, kann aber auch direkt unter www.hagen.de/web/de/hagen_de/maengelmelder.html aufgerufen werden.

Dienstleistungen des Servicezentrums Sport

Grundsätzliche sportfachliche Aufgaben

  • Platz- und Hallenvergabe für Vereine und Schulen
  • Neubau, Erweiterung, Unterhaltung der Sportanlagen
  • Erwerb und Reparaturen von Sportgeräten für die Sportanlagen
  • Instandsetzung der Sportplätze
  • Zurverfügungstellung der Kanu-Slalom-Strecke und des Kanu-Zentrums in Hagen-Hohenlimburg
  • Gewährung von Zuschüssen für die Vereine
  • Ausstellung der Gestattungsverträge für den Verkauf von Speisen und Getränken bei Sportveranstaltungen
  • Statistische Erhebung -Pflege der Vereinsdaten-
  • Sportkurse für Jedermann
  • Sport- und Freizeitausschuss
  • Ausschuss für den Schulsport
  • Landessportfest der Schulen
  • Ausgabe von Urkunden für die Bundesjugendspiele, Schwimmausweisen für Schulen
  • Zurverfügungstellung von Mehrweggeschirr für Vereine

Standort & Erreichbarkeit

Servicezentrum Sport

Freiheitstr. 3

58119 Hagen

Öffnungszeiten

Montag08.30 - 15.45 Uhr
Dienstag08.30 - 15.45 Uhr
Mittwoch08.30 - 15.45 Uhr
Donnerstag08.30 - 15.45 Uhr
Freitag08.30 - 12.30 Uhr
Samstaggeschlossen
Sonntaggeschlossen