Bildungsscheck

Der Bildungsscheck ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds.

Mit dem Bildungsscheck werden für eine berufliche Weiterbildung 50% der Kosten (max. bis 500 €) von der Landeskasse übernommen.


Unter dem Motto Bildung zum halben Preis - Machen Sie, dass Sie weiterkommen! können Sie als Beschäftigte(r) und als Berufsrückkehrende Ihre Seminargebühren für eine berufliche Weiterbildung um 50% (bis max. 500 €) reduzieren. Dabei gilt eine Höchstgrenze des zu versteuernden Jahreseinkommens von 30.000 € (60.000 € bei gemeinsam Veranlagten).


Möglich ist dies durch einen Bildungsscheck, der nach persönlicher Beratung und Prüfung Ihrer persönlichen Voraussetzungen ausgehändigt und dann zusammen mit der Anmeldung bei einem anerkannten Weiterbildungsanbieter eingereicht werden kann.

Beschäftigte können alle 2 Jahre einen Bildungsscheck bekommen. Übernommen wird die zweite Hälfte der Seminargebühren (bis max. 500 €) von der Landesregierung und dem Europäischen Sozialfond, die das Bildungsscheckverfahren im Frühjahr 2006 auf den Weg gebracht haben.

Ihre persönlichen Fördermöglichkeiten können Sie auch mit einem hilfreichen Quick-Check online überprüfen.


Ansprechpartner der VHS für eine Beratung zum Bildungsscheck im individuellen Zugang, also für Beschäftigte, sind
Günter Brandau (02331 207-3288),
Dieter Faßdorf (02331 207-3538) und
Bianca Sonnenberg (02331 207-2951),
mit denen Sie telefonisch einen Termin abstimmen können.

Ausführliche Informationen bekommen Sie auf der Seite www.weiterbildungsberatung-nrw.de.

Bei der Suche nach einer Fortbildung in Ihrer Nähe kann Ihnen vielleicht das InfoWeb Weiterbildung helfen...



Volkshochschule Hagen


Standorte

  • Volkshochschule Hagen
    Schwanenstr. 6-10, 58089 Hagen

    Öffnungszeiten:
    Mo-Do: 8:30 - 15:45 Uhr
    und Fr: 8:30 - 12:30 Uhr

    Fachberatung:
    Mo: 10 - 12 Uhr und Do: 17 - 19 Uhr




Werbeanzeigen