Veranstaltungen in Hagen

Alle Veranstaltungen mit Such- und Filtermöglichkeiten finden Sie im interaktiven Veranstaltungskalender


Donnerstag, 30.03.2017 von 07:00 Uhr - 16:30 Uhr

„Bilderbogen 2017“
Fotoausstellung

Veranstalter: Fotofreunde e.V.
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Gezeigt werden 55 Bilder von 11 verschiedenen Fotografen. Zu sehen sind klassische Fotothemen wie Strukturen, Akte, Natur bis hin zu speziellen Themen wie Nachtaufnahmen von Hagener Gebäuden oder Stilllife-Fotografie.

Die Aufnahmen wurden durchweg mit Digitalkameras realisiert, am Computer optimiert und tlw. auch verfremdet.

Besichtigt werden kann die Ausstellung während der Öffnungszeiten des Finanzamtes:

Montags und donnerstags 7:00 – 16:30 Uhr

Dienstags 7:00 – 15:00 Uhr

Freitags 7:00 – 12:00 Uhr

Der letzte Besichtigungstag ist der 31.04.2017.



Donnerstag, 30.03.2017 von 10:00 Uhr - 21:00 Uhr

Frühlingsfest

Veranstalter: Bildungs-u. Kulturverein Hagen e.V.
Ort: Marktplatz Altenhagen

mehr Informationen

30.03.-02.04.2017


Donnerstag, 30.03.2017 von 10:00 Uhr - 19:00 Uhr

Zeitschriftentrödel

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Zeitschriftentrödel in der Zeit vom 27.03. - 08.04.2017

Wussten Sie eigentlich, dass Ihre Bücherei über 140 verschiedene Zeitschriften und Magazine für Sie bereit hält? Da kommt schon was zusammen, wenn die alten Bestände aus dem letzten Jahr für die aktuellen Ausgaben Platz machen müssen. Von „Computerbild“ bis „Schöner Wohnen“, von „Eltern“ bis „Stern“ oder „Spiegel“ können Sie für wenige Cent Zeitschriften erwerben.

Der Zeitschriftentrödel findet während der Öffnunszeiten der Stadtbücherei statt. Diese sind:

Mo von 10:00 - 18:00 Uhr

Di von 10:00 - 18:00 Uhr

Mi geschlossen

Do von 10:00 - 19:00 Uhr

Fr von 10:00 - 18:00 Uhr

Sa von 10:00 - 14:00 Uhr


Donnerstag, 30.03.2017 von 10:00 Uhr - 20:00 Uhr

Fashion Flash Hagen
Das Outlet Event in Deiner Stadt

Veranstalter: F&P StockSolution GmbH
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen


Der Fashion Flash bietet Euch mehr als eine gewöhnliche Schuh-Messe:


? zahlreiche Top-Marken bis zu 70% reduziert ? vom täglichen Liebling bis zum Hochzeitsschuh ? Schuhgrößen: 36 bis 42 ? große Handtaschen-Auswahl ? Partner aus den Bereichen Beauty, Wellness oder Food ? eine große Auswahl an Jacken verschiedener Marken ? über 1.000 m² Shoppingparadies ? kostenloser Eintritt für alle ? Ladies Edition ? Wohlfühlatmosphäre garantiert


Der Fashion Flash wird von einem jungen Unternehmen aus Berlin veranstaltet, dessen Teams Eure Shoppingfreude nicht nur privat, sondern auch im Berufsleben teilen. Die günstigen Preise und die große Auswahl kann FASHION FLASH Euch durch knallharte Verhandlungen im Einkauf und die Suche nach den Perlen der Vorsaisons bieten.


Donnerstag, 30.03.2017 um 10:30 Uhr

Neu in Deutschland? Grundlagen für Deutschlerner

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Der Förderverein Lesezeichen bietet einen Kurs zum ersten Einstieg in die Sprache an. Die Themen des Kurses sind dem Alltag entnommen, wie z.B. Einkaufen, Busfahren, Kinder oder Gesundheit. Die Kurse sind kostenlos. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Interessenten können sich jeweils zu Beginn des Kurses melden.


Donnerstag, 30.03.2017 um 11:00 Uhr

Gold!
Musiktheater für alle ab 5 Jahren von Leonard Evers Libretto von Flora Verbrugge nach dem Grimmschen Märchen Vom Fischer und seiner Frau

Veranstalter: theaterhagen
Ort: lutzhagen - junge bühne

mehr Informationen

Jacob hat Glück: Nicht nur hat er beim Angeln einen besonders dicken, schönen Fisch gefangen, sondern der kann auch noch sprechen. Er bittet den Jungen, ihn leben zu lassen, und verspricht, ihm dafür einen Wunsch zu erfüllen. Jacob ist arm. Dass man ihm Wünsche erfüllt, ist er nicht gewöhnt. Erst am nächsten Tag fällt ihm ein, dass er ein Paar Schuhe brauchen könnte. Er bekommt sie, und sie sind wunderbar. Das finden seine Eltern auch und wünschen sich ebenfalls welche. Und dann ein Bett, ein Haus und immer so weiter. Immer wieder schicken sie ihren Sohn ans Meeresufer zum Fisch. Dass das Meer immer schwärzer wird und der Fisch immer dünner, sieht nur Jacob. Wie bedrohlich das aufgewühlte Wasser für das Kind wird, merken die Eltern erst, als es fast zu spät ist. Am Ende sitzt die Familie wieder zusammen in ihrem schäbigen Zuhause. Reich sind sie nicht geworden, doch sie haben etwas Wichtiges gelernt: Sie haben begriffen, dass echtes Glück nicht auf die Dinge beschränkt ist, die man besitzen kann.


Ausgehend vom Grimmschen Märchen Vom Fischer und seiner Frau hat der junge niederländische Komponist Leonard Evers (*1985) eine Kinderoper geschrieben, in der zwei Künstler eine ganze Welt entstehen lassen. Eine Sängerin und ein Musiker mit seinen Schlaginstrumenten sind Jacob und seine Eltern, sind Fisch und Meer und Sturm. Und so machen sie eine kluge Geschichte über Armut und Sehnsucht zu einem spannenden Musiktheatererlebnis für die allerjüngsten Zuschauer.


Donnerstag, 30.03.2017 um 16:00 Uhr

Erzähltheater
„Ostern feiern mit Emma und Paul“

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Hohenlimburg

mehr Informationen

Mit Emma und Paul erleben kleine Kinder das Erwachen des Frühlings und erwarten gespannt das Osterfest. In bunten Farben werden Eier bemalt und verziert. Die Vorbereitung der Kinder und die Freude über die Überraschung am Ostermorgen und das gefüllte Osternest im Gras sind ebenso Gegenstand der Bildkarten in der kleinen Papierbühne wie Sachwissen zur Jahreszeit und zum Osterfest. Für Kinder ab 3 Jahren.

Dauer ca. 30 Minuten. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Donnerstag, 30.03.2017 von 16:00 Uhr - 19:00 Uhr

SpielBar
von 16:00 Uhr bis maximal 19:00 Uhr

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Ist es schon länger her, dass Sie Scrabble gespielt haben, Monopoly oder Brettspiele? Lieben Sie Kartenspiele und freuen sich auf eine gepflegte Runde Canasta oder Rommé? Michael Idel macht Ihnen ab sofort alle 14 Tage dieses Angebot, ist gerne Ihr Spielpartner und erklärt falls gewünscht nochmal fix die Spielregel.

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Donnerstag, 30.03.2017 um 16:00 Uhr

Vorlesespaß
„Der Tisch ist gedeckt - wo bleibt Harry“

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Das ist die Geschichte von Lil, dem Spitzmäuschen, die Harry, das Wildschwein, an einem nebligen Tag im März zum Tee eingeladen hatte. Lil geht los, um ihn zu suchen. Sie begegnet dem Schaf, dem Hirsch, dem Raben, und jeder schließt sich der Suche an. Gemeinsam finden sie Harry. Er war im Nebel verschwunden. Ein herzerwärmendes, märchenhaftes Abenteuer in Reimform über Freundschaft, Teamarbeit und Tea-Time! Im Anschluss können alle Kinder noch ein Bild malen...

Für Kinder ab 3 Jahren. Dauer ca. 45 Minuten. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Donnerstag, 30.03.2017 um 20:00 Uhr

Quichotte „Optimum für´s Volk“
Soloshow/ Poetry Slamme

Veranstalter: Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Quichotte ist Kabarettist, Rapper und Slam-Poet und er wusste schon damals, als sein Fußballtrainer in der E-Jugend am Spielfeldrand brüllte: „Da geht noch mehr – zieh

dran!“, dass genug niemals genug sein würde. Heute stellt sich in Gesellschaft und Wirtschaft dasselbe Bild dar: „Höher, schneller, weiter“ ist das Mantra der nie Zufriedenen. „Quatsch ist das“, sagt Quichotte und schiebt dem Streben nach Perfektion und dem Überanspruch in seinem neuen Soloprogramm einen Riegel vor.


VVK: 8€ AK: 10€







Freitag, 31.03.2017 von 07:00 Uhr - 12:00 Uhr

„Bilderbogen 2017“
Fotoausstellung

Veranstalter: Fotofreunde e.V.
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Gezeigt werden 55 Bilder von 11 verschiedenen Fotografen. Zu sehen sind klassische Fotothemen wie Strukturen, Akte, Natur bis hin zu speziellen Themen wie Nachtaufnahmen von Hagener Gebäuden oder Stilllife-Fotografie.

Die Aufnahmen wurden durchweg mit Digitalkameras realisiert, am Computer optimiert und tlw. auch verfremdet.

Besichtigt werden kann die Ausstellung während der Öffnungszeiten des Finanzamtes:

Montags und donnerstags 7:00 – 16:30 Uhr

Dienstags 7:00 – 15:00 Uhr

Freitags 7:00 – 12:00 Uhr

Der letzte Besichtigungstag ist der 31.04.2017.



Freitag, 31.03.2017 von 10:00 Uhr - 18:00 Uhr

Zeitschriftentrödel

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Zeitschriftentrödel in der Zeit vom 27.03. - 08.04.2017

Wussten Sie eigentlich, dass Ihre Bücherei über 140 verschiedene Zeitschriften und Magazine für Sie bereit hält? Da kommt schon was zusammen, wenn die alten Bestände aus dem letzten Jahr für die aktuellen Ausgaben Platz machen müssen. Von „Computerbild“ bis „Schöner Wohnen“, von „Eltern“ bis „Stern“ oder „Spiegel“ können Sie für wenige Cent Zeitschriften erwerben.

Der Zeitschriftentrödel findet während der Öffnunszeiten der Stadtbücherei statt. Diese sind:

Mo von 10:00 - 18:00 Uhr

Di von 10:00 - 18:00 Uhr

Mi geschlossen

Do von 10:00 - 19:00 Uhr

Fr von 10:00 - 18:00 Uhr

Sa von 10:00 - 14:00 Uhr


Freitag, 31.03.2017 von 10:00 Uhr - 20:00 Uhr

Fashion Flash Hagen
Das Outlet Event in Deiner Stadt

Veranstalter: F&P StockSolution GmbH
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen


Der Fashion Flash bietet Euch mehr als eine gewöhnliche Schuh-Messe:


? zahlreiche Top-Marken bis zu 70% reduziert ? vom täglichen Liebling bis zum Hochzeitsschuh ? Schuhgrößen: 36 bis 42 ? große Handtaschen-Auswahl ? Partner aus den Bereichen Beauty, Wellness oder Food ? eine große Auswahl an Jacken verschiedener Marken ? über 1.000 m² Shoppingparadies ? kostenloser Eintritt für alle ? Ladies Edition ? Wohlfühlatmosphäre garantiert


Der Fashion Flash wird von einem jungen Unternehmen aus Berlin veranstaltet, dessen Teams Eure Shoppingfreude nicht nur privat, sondern auch im Berufsleben teilen. Die günstigen Preise und die große Auswahl kann FASHION FLASH Euch durch knallharte Verhandlungen im Einkauf und die Suche nach den Perlen der Vorsaisons bieten.


Freitag, 31.03.2017 von 11:00 Uhr - 21:00 Uhr

Frühlingsfest

Veranstalter: Bildungs-u. Kulturverein Hagen e.V.
Ort: Marktplatz Altenhagen

mehr Informationen

30.03.-02.04.2017


Freitag, 31.03.2017 um 14:15 Uhr

Neu in Deutschland? Grundlagen für Deutschlerner

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Der Förderverein Lesezeichen bietet einen Kurs zum ersten Einstieg in die Sprache an. Die Themen des Kurses sind dem Alltag entnommen, wie z.B. Einkaufen, Busfahren, Kinder oder Gesundheit. Die Kurse sind kostenlos. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Interessenten können sich jeweils zu Beginn des Kurses melden.


Freitag, 31.03.2017 um 19:00 Uhr

Kurz & Gut
Avenue Q

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen / theatercafé

mehr Informationen

Zu ausgewählten Produktionen bieten wir vor der Vorstellung kurze und prägnante Einführungen an: Wissenswertes über Autor, Werk und Inszenierung. Kurz und gut eben.


Freitag, 31.03.2017 um 19:00 Uhr

Frühjahrskonzert "FREITAGS in ... HAGEN - Konzert mit jungen Künstlern"

Veranstalter: MGV Heiderose
Ort: Kirche am Widey

mehr Informationen

Wie in den vergangenen Jahren können unsere Konzertbesucher auch dieses Konzert bei freier Platzwahl ohne Eintritt genießen. Nach dem Konzert bitten wir unsere Besucher allerdings um eine Spende, der Reinerlös geht an die Jugenarbeit der gastgebenden Kirchengemeinde.

Traditionell stellen wir beim Frühjahrskonzert in der Kirche am Widey schon sehr erfolgreiche junge Künstlerinnen und Künstler vor. In diesem Jahr freuen wir uns erstmalig mit Fabian Angelo Tavernise und zum zweiten Mal mit Laura Violetta Lex konzertieren zu dürfen.

Fabian Angelo Tavernise wurde 2004 in Dortmund geboren. Sein außergewöhnliches musikalisches Talent wurde schon in der musikalischen Früherziehung erkannt. Er sang bereits mit 11 Jahren am Staatstheater Kassel als Solist einen der drei Knaben in der Zauberflöte. Fabian spielt neben seinem Hauptinstrument Klavier auch Orgel, Cello, und Tuba und erhält Dirigier- und Kompositionsunterricht. Er ist mehrfacher Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“. 2017 erhielt er in den Kategorien Klavier-Solo und Cello-Ensemble jeweils einen 1. Preis und qualifizierte sich damit für den Landeswettbewerb.

Laura Lex wurde 1996 in Witten geboren. Schon als kleines Mädchen fiel ihre schöne Stimme auf. Ersten Gesangsunterricht erhielt sie von Prof. Reinhard Leisenheimer, Ursula Schwingel und Christiane Linke. Laura spielt als Nebenfach Klavier und ist eine leidenschaftliche Tänzerin. Nach dem Abitur war sie Mitglied des Extrachors am Theater Hagen und bereitete sich durch die Teilnahme an verschiedenen Meisterkursen auf die Aufnahmeprüfung Gesang vor. Im Weihnachtskonzert 2015 sprang sie kurzfristig für die erkrankte Sopranistin Melanie Howard-Friedland ein und begeisterte das Publikum in der Stadthalle. Seit Oktober 2016 studiert Laura Lex bei Professor Thomas Heyer an der renommierten Musikhochschule Frankfurt.


Freitag, 31.03.2017 von 19:30 Uhr - 22:00 Uhr

AVENUE Q - THE MUSICAL
Musik und Texte von Robert Lopez und Jeff Marx; Buch von Jeff Whitty

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Die Avenue Q ist keine gute Adresse: Hier wohnen Menschen, die ihre größten Erfolge entweder lange hinter sich haben oder noch brennend – wenn auch im Moment leider vergeblich – darauf hoffen. Sie träumen davon, ein Star zu sein, oder auch nur eine erfolgreiche Kindergärtnerin, und vor allem träumen sie von der Liebe. Die ist hier allerdings noch ein bisschen komplizierter als anderswo, denn die Bewohner der Avenue Q sind nur zum Teil Menschen. Überwiegend sind sie Puppen, und deren Ähnlichkeit mit den Stars der Sesamstraße ist keineswegs zufällig. Die Figuren des Kinderfernsehens zeigen in diesem preisgekrönten Broadway-Musical ihre erwachsenen Seiten: Toleranz gegenüber Homosexuellen wird ihnen ebenso zum Konfliktstoff wie Rassismus; Verrat ebenso zum Thema wie Treue und Solidarität. So schräg das Leben der Menschen und Puppen auf der Avenue Q aber auch mitunter sein mag, am Ende ist die Botschaft einfach und überzeugend: Wer zusammenhält, ist stärker und glücklicher.


Koproduktion mit der Hochschule Osnabrück


Freitag, 31.03.2017 um 20:00 Uhr

España Circo Este
Tango Punk/ Konzert

Veranstalter: Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Die 4 Köpfige Musik Karawane begeistert mit einem einzigartigen und originellen Sound. ESPANA CIRCO ESTE mischen Balkan Beats über , HipHop, Rap und Tango-Punk Einflüssen mal mit Geige, mal mit Akkordeon, in einer wunderbar frischen Art.

VVK: 7€ AK: 9€










Freitag, 31.03.2017 von 20:00 Uhr - 22:30 Uhr

Daltons Orckestrar
Alles muss raus

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Poetisch, anarchisch, witzig, humoristisch, manchmal etwas überdreht, romantisch, brillieren sie mit einer Mischung aus schräger Musik und witziger Comedy, jedoch immer auf höchstem Niveau. Sie sind hochmusikalisch und stecken stets voller Schabernack. Bei diesen vier Herren muss man auf alles gefasst sein.











Samstag, 01.04.2017 von 10:00 Uhr - 14:00 Uhr

Zeitschriftentrödel

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Zeitschriftentrödel in der Zeit vom 27.03. - 08.04.2017

Wussten Sie eigentlich, dass Ihre Bücherei über 140 verschiedene Zeitschriften und Magazine für Sie bereit hält? Da kommt schon was zusammen, wenn die alten Bestände aus dem letzten Jahr für die aktuellen Ausgaben Platz machen müssen. Von „Computerbild“ bis „Schöner Wohnen“, von „Eltern“ bis „Stern“ oder „Spiegel“ können Sie für wenige Cent Zeitschriften erwerben.

Der Zeitschriftentrödel findet während der Öffnunszeiten der Stadtbücherei statt. Diese sind:

Mo von 10:00 - 18:00 Uhr

Di von 10:00 - 18:00 Uhr

Mi geschlossen

Do von 10:00 - 19:00 Uhr

Fr von 10:00 - 18:00 Uhr

Sa von 10:00 - 14:00 Uhr


Samstag, 01.04.2017 von 10:00 Uhr - 21:00 Uhr

"Frühjahrs-Bauernmarkt " in Hohenlimburg

Veranstalter: Werbegemeinschaft Hohenlimburg
Ort: Hohenlimburg Innenstadt

mehr Informationen

Ort: Hohenlimburger Neuer Marktplatz/Gaußstr./Bruckner Platz



Samstag, 01.04.2017 von 12:00 Uhr - 15:00 Uhr

Kreatives Tun ohne Zwang und Zensur
Kunst- und Atelierhaus Hagen im Kunst-Schaufenster

Veranstalter: Kunst- und Atelierhaus Hagen e. V.
Ort: Rathaus Galerie

mehr Informationen

Mit dem Kunst-Schaufenster im ersten Obergeschoss der Rathaus Galerie Hagen wurde in Zusammenarbeit mit dem Osthaus Museum Hagen ein Raum geschaffen, der Künstlern aus Hagen und der Region die Möglichkeit für Ausstellungen bietet.

Vom 02.03. bis zum 13.05.2017 nutzt das Kunst- und Atelierhaus Hagen e.V. mit zweiwöchig wechselnden Ausstellungen das Kunst-Schaufenster als Galerie-Raum. Unter dem

Motto „Kreatives Tun ohne Zwang und Zensur“ sind verschiedene Kunst- und Stilrichtungen zu sehen: Fotografien, Collagen und Gemälde.

Den Anfang machen die Malerinnen Susann Jacobsen und Bärbel Albrecht sowie die Foto-Künstler des Atelier 58, bestehend aus Annette Schönrock-Kliebisch, Tom Schleicher

und Oliver Grosch.

Mit dieser Sammelausstellung wird nicht nur die große Bandbreite der im Kunst- und Atelierhaus Hagen tätigen Künstler gezeigt, sondern auch das 10-jährige Bestehen des

Vereins gewürdigt. Im ehemaligen Hotel Danne in der Hochstraße, direkt gegenüber vom innerstädtischen Museumsquartier, wurden 2007 insgesamt 24 Ateliers und eine Galerie eingerichtet. Das Gebäude mit der markant bunten Fassade ist heute nicht nur eine Arbeitsherberge für mittlerweile über 40 Künstler, sondern auch ein lebendiger Treffpunkt für kulturell interessierte Menschen. An jedem ersten Sonntag im Monat sind dafür alle Ateliers für jedermann geöffnet.

Die Künstler sind im Ausstellungszeitraum an jedem Freitag von 15 bis 18 Uhr und an jedem Samstag von 12 bis 15 Uhr im Kunst-Schaufenster persönlich anwesend.

Offiziell eröffnet wurde die Ausstellung durch Centermanager Christoph Höptner und Martin Rüssmann, den ersten Vorsitzenden des Kunst- und Atelierhaus Hagen e.V., im

Rahmen einer offiziellen Vernissage.


Samstag, 01.04.2017 um 17:30 Uhr

Paula - Mein Leben soll ein Fest sein
Deutschland/Frankreich 2016, Regie: Christian Schwochow, 123 Min., mit Carla Juri, Albrecht Abraham Schuch, Roxane Duran, Joel Basman u.a., FSK 12

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Mit PAULA erzählt Regisseur Christian Schwochow das faszinierende Leben einer hochbegabten Künstlerin und radikal modernen Frau zu Beginn des 20. Jahrhunderts.


Samstag, 01.04.2017 von 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Klassik und Jazz im Emil Schumacher Museum
Klavierabend mit Maurizio Barboro

Veranstalter: Kunstquartier Hagen
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Mit Werken von Beethoven, Schumann & Liszt


Maurizio Barboro absolvierte seine künstlerische Ausbildung an der „Accademia Nazionale di Santa Cecilia” in Rom unter der Leitung von Lya De Barberiis. Als Preisträger von italienischen Klavierwettbewerben hat er seit 1980 und in der Zusammenarbeit mit renommierten Dirigenten und Orchestern eine intensive Karriere sowohl in Italien als auch in den wichtigsten kulturellen Zentren in Europa, Asien und Nordamerika bestritten. Maurizio Barboro stammt aus dem südlichen Piemont nahe der Grenze zu Ligurien.


Eintrittt: frei



Samstag, 01.04.2017 von 19:30 Uhr - 22:00 Uhr

Lucia di Lammermoor
Dramma tragico in zwei Teilen von Gaetano Donizetti Libretto von Salvatore Cammarano nach dem Roman The Bride of Lammermoor von Sir Walter Scott In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

"Voglio amore, e amor violento" - "Ich will Liebe, und zwar gewaltige Liebe", verlangte der Komponist Gaetano Donizetti in einem berühmt gewordenen Brief. Mit seiner Oper Lucia di Lammermoor, die als Inbegriff des Belcanto gelten kann, löste er diesen Anspruch perfekt ein. Der Stoff stammt aus dem Roman The Bride of Lammermoor des schottischen Schriftstellers Walter Scott. Erste Opernfassungen der Story gab es schon, als Donizetti sich daran setzte – doch daraus ein Meisterwerk zu schaffen, das bis heute fasziniert, blieb ihm vorbehalten. Das Libretto schrieb Salvatore Cammarano, selbst Schauspielerkind, Bühnenbildner und Regisseur und begabt mit einem untrüglichen Gefühl für dramatische Akzente.


Eine junge Frau, bei Scott heißt sie Lucy, bei Donizetti Lucia - worin das italienische Wort für Licht anklingt – ist in tragischer Liebe einem jungen Mann verbunden, Edgardo. Es gibt wenig Hoffnung für ein gemeinsames Glück, denn die Liebenden entstammen zwei zutiefst verfeindeten Familien. Mit Macht und List bringt Lucias Bruder Enrico seine Schwester dazu, den Ehevertrag mit einem Anderen zu unterschreiben, von dem er sich politische Vorteile erhofft. Noch ehe die Hochzeitsfeier beendet ist, taucht sie blutüberströmt aus dem Brautgemach wieder bei der Festgesellschaft auf: In Verzweiflung und Wahnsinn hat sie ihren frisch angetrauten Gatten getötet. Als Edgardo von den Vorfällen erfährt, eilt er zum Schloss Lammermoor – doch er kommt zu spät und kann Lucia nur noch in den Tod folgen. In dieser Geschichte einer großen Liebe, die an feindseligen familiären und gesellschaftlichen Verhältnissen zugrunde geht, fand Donizetti ein ganzes Spektrum extremer Gefühle und Leidenschaften: Liebe und Hass, Grausamkeit und Verzweiflung, Wut und Wahnsinn und am Ende die Todessehnsucht des um sein Lebensund Liebesglück betrogenen Edgardo. In weniger als sechs Wochen entstanden Text und Komposition dieser romantischen Musiktragödie, deren Uraufführung 1843 zu einem der triumphalsten Erfolge der neapolitanischen Oper wurde und die seither mit ungebrochenem Erfolg auf den Opernbühnen in aller Welt das Publikum rührt.


Samstag, 01.04.2017 um 19:30 Uhr

Seitensprung mit Zusatzzahl
oder Lügen haben schöne Beine

Veranstalter: Theater an der Volme
Ort: Theater an der Volme

mehr Informationen

Matzes Leben könnte eigentlich gar nicht besser sein: Er liebt seinen beschaulichen Alltag als Hausmann im Reihenmittelhaus. Rechts und links wohnen seine besten Kumpel und so kann man sich regelmäßig auf ein kühles Bierchen treffen, zumal seine Frau täglich zwölf Stunden arbeitet und meistens erst spät nach Hause kommt. Doch dann bricht eines Tages seine geordnete Welt zusammen: Er gewinnt im Lotto. Schnell ist ihm klar, dass er den Gewinn vor seiner Frau verheimlichen muss, um nicht alles zu verlieren, was er so sehr liebt.


Mit: Jill-Catrin Bultink, Simon Jakobi, Indra Janorschke


Karten gibt es an der Theaterkasse, unter 02331 6958845 und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.




Samstag, 01.04.2017 um 20:00 Uhr

Elle
F/D/Belgien 2016, Regie: Paul Verhoeven, 131 Min., nur Dienstag OmU (Französisch), mit Isabelle Huppert, Laurent Lafitte, Anne Consigny u.a., FSK 16

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Kaum ein Film wurde in Cannes so diskutiert wie Paul Verhoevens „Elle“, eine "Vergewaltigungs-Komödie", wie es hieß. Doch der erste französische Film des holländischen Altmeisters ist nicht nur Provokation, sondern vielmehr vielschichtige Gesellschaftssatire, in der Isabelle Huppert zwar vergewaltigt wird, sich aber nicht wie das „typische“ Opfer verhält. Mit eisernem Willen entschließt sich ihre Figur Michèle dazu, auf eigene Faust die Spuren ihres Peinigers zu verfolgen, um sich an ihm zu rächen. Schon bald gerät ihr Plan außer Kontrolle...



Sonntag, 02.04.2017 von 10:00 Uhr - 21:00 Uhr

"Frühjahrs-Bauernmarkt " in Hohenlimburg mit verkaufsoffenem Sonntag

Veranstalter: Werbegemeinschaft Hohenlimburg
Ort: Hohenlimburg Innenstadt

mehr Informationen

Ort: Hohenlimburger Neuer Marktplatz/Gaußstr./Bruckner Platz



Sonntag, 02.04.2017 von 11:00 Uhr - 20:00 Uhr

Frühlingsfest

Veranstalter: Bildungs-u. Kulturverein Hagen e.V.
Ort: Marktplatz Altenhagen

mehr Informationen

30.03.-02.04.2017


Sonntag, 02.04.2017 von 11:00 Uhr - 17:00 Uhr

Mädeslflohmarkt
Indoor - Trödelmarkt

Veranstalter: Stadtanzeiger
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

So`n Mädelsding – der Mädelsflohmarkt für Trödelfans, Modeverrückte, Schnäppchenjäger und jeden, der ein besonderes Flohmarkterlebnis will!? Hier findest du Second-Hand Klamotten, Vintage-Schätze, Schuhe, Schmuck, Accesoires, Kinderbekleidung-und ausstattung und vieles mehr. Ach übrigens, dein Boyfriend zahlt keinen Eintritt und kann in der „Spielecke“ für Männer geparkt werden, falls er shoppingmüde wird.

Eintritt 3,00 € / Kinder bis 12 Jahre frei


Sonntag, 02.04.2017 von 11:00 Uhr - 17:00 Uhr

Mädeslflohmarkt
Indoor - Trödelmarkt

Veranstalter: Stadtanzeiger
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

So`n Mädelsding – der Mädelsflohmarkt für Trödelfans, Modeverrückte, Schnäppchenjäger und jeden, der ein besonderes Flohmarkterlebnis will!? Hier findest du Second-Hand Klamotten, Vintage-Schätze, Schuhe, Schmuck, Accesoires, Kinderbekleidung-und ausstattung und vieles mehr. Ach übrigens, dein Boyfriend zahlt keinen Eintritt und kann in der „Spielecke“ für Männer geparkt werden, falls er shoppingmüde wird.

Eintritt 3,00 € / Kinder bis 12 Jahre frei


Sonntag, 02.04.2017 von 11:00 Uhr - 17:00 Uhr

Tag der offenen Tür im Kunst- und Atelierhaus Hagen

Veranstalter: Kunst- und Atelierhaus Hagen e. V.
Ort: Kunst- und Atelierhaus Hagen

mehr Informationen

An jedem ersten Sonntag im Monat öffnet das ehemalige Hotel Danne in der Hochstraße 76 im Museumsviertel der Stadt seine Türen. Die enorme Vielfalt im Kunst- und Atelierhaus – direkt gegenüber dem Schuhmachermuseum – zeigt ein Querschnitt durch die regionale Kunstwelt. „Wir sind ein offenes Haus und genießen den Austausch mit anderen Kulturinteressierten“, so Paolo Signorile. „Der regelmäßige Tag der offenen Tür gehört daher zu unserem Selbstverständnis.“



Sonntag, 02.04.2017 von 11:15 Uhr - 12:15 Uhr

Öffentliche Führung im Emil Schumacher Museum
Einführung in das Werk

Veranstalter: Kunstquartier Hagen
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Am Sonntag, 2. April um 11.15 Uhr


Emil Schumachers Arbeiten entstanden in einem Dialog des Malers mit seinem Bild. Der noch unbemalten Leinwand wurde ‚etwas entgegengesetzt’, eine Linie, ein Fleck, bisweilen eine Zerstörung des Malgrundes. Auf jedes neue Element musste eine ‚Antwort’ gefunden werden, bis ein Zustand eintrat, an dem der Künstler entschied aufzuhören. Diese evolutionäre Methode hat starke Parallelen zum Action Painting: In beiden Fällen entstehen die Bilder aus der Bewegung des Malers heraus und aus der malerischen Entwicklung von Elementen, die sich gegenseitig während des Malprozesses befruchten. Dieses Gestaltungsprinzip verleiht Emil Schumachers Werken Dynamik und Dramatik, Elemente die zugleich durch über das gesamte Bild gezogene Linien oder Bögen eingegrenzt und beruhigt werden.


Eintritt: 6 Euro + 5 Euro Führungsgebühr

Eine Anmeldung ist nicht notwendig..


Ausstellungsdauer:

Emil Schumacher: Orte der Geborgenheit vom 5.03. - 28.05.2017


Kunstquartier Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.kunstquartier-hagen.de


Sonntag, 02.04.2017 um 11:30 Uhr

TELEMANN, DER BLUMENFREUND
Siebtes Kammerkonzert

Veranstalter: theaterhagen
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Werke von Georg Philipp Telemann

Flöte: Beate Sobiesinsky-Brandt, Annette Kern · Fagott: Friedhelm Grote

Violoncello: Isabel Martin · Cembalo: Silvia Vassallo Paleologo


Sonntag, 02.04.2017 um 14:00 Uhr

Doppelausstellung Günther Burbach und Marcus S. Pintér
Neue Werke im Kunst- und Atelierhaus Hagen

Veranstalter: Kunst- und Atelierhaus Hagen e. V.
Ort: Kunst- und Atelierhaus Hagen

mehr Informationen

Das Kunst- und Atelierhaus Hagen (KAH) präsentiert eine Doppelausstellung der Künstler Günther Burbach und Marcus S. Pintér. Unter dem Titel „Art Obscure“ sind die Gemälde nicht nur in der Galerie, sondern auch in der ehemaligen Diskothek im Erdgeschoss zu besichtigen. Kennengelernt haben sich die beiden im KAH. Marcus S. Pintér ist ein Gründungsmitglied und Günther Burbach ist vor ca. eineinhalb Jahren dazu gestoßen. Beide haben sich sofort gut verstanden und haben bereits ein Gemeinschaftswerk gestaltet. So war es nur eine Frage der Zeit bis beide eine gemeinsame Ausstellung auf die Beine stellen wollten. Das Ergebnis ist für alle Kunstinteressierte am Tag der offenen Tür, Sonntag den 2. April, zu besichtigen. Die Vernissage beginnt um 14.00 Uhr. Gäste sind herzlich willkommen.

Neben der Ausstellung können die Gäste von 11 bis 17 Uhr auch wieder die 24 Ateliers der Künstlerinnen und Künstler besichtigen. Die enorme Vielfalt im Kunst- und Atelierhaus – direkt gegenüber dem Schuhmachermuseum – zeigt ein Querschnitt durch die regionale Kunstwelt. Das ehemalige Hotel Danne in der Hochstraße 76 ist ein offenes Haus und pflegt regelmäßig den Austausch mit anderen Kulturinteressierten.


Sonntag, 02.04.2017 von 15:00 Uhr - 17:45 Uhr

Die Csárdásfürstin
Operette von Emmerich Kálmán Libretto von Leo Stein und Bela Jenbach

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

"Weißt du, wie lange noch der Globus sich dreht, / ob es morgen nicht vielleicht zu spät?" Die Zeilen aus dem dritten Akt der Csárdásfürstin treffen sehr genau die turbulente Stimmung, in der die Operette entstand: Hatte Emmerich Kálmán den ersten Akt gerade fertiggestellt, als der Erste Weltkrieg ausbrach, fiel die Arbeit an den beiden folgenden Akten in die ersten Monate des Krieges.


Die Operette dreht sich um ein Paar, das erstmal keines werden soll: Edwin, Spross des Fürstenhauses von und zu Lippert-Weylersheim, liebt Sylva Varescu - Sängerin und Tänzerin im Varieté. Er soll zum Militär, sie will nach Amerika, um als Künstlerin Karriere zu machen. Vor dem Abschied, der passend mit Champagner im Orpheum gefeiert wird, gibt er Sylva ein formelles Heiratsversprechen. Was er nicht weiß: Sein Vater hat bereits Verlobungsanzeigen drucken lassen, in denen er die Verbindung Edwins mit Stasi bekanntgibt, einer Cousine, die zur standesgemäßen Ehe besser taugt. Als Sylva davon erfährt, reist sie enttäuscht ab. Doch die Trennung ist nicht endgültig. Ausgerechnet auf der Feier von Edwins Verlobung mit Stasi taucht Sylva wieder auf - am Arm des Grafen Boni, als dessen Gattin sie sich ausgibt. Sofort macht sich Edwin neue Hoffnungen. Durch ihre erste Ehe geadelt, könnte sie nun doch eine zweite mit ihm eingehen, die auch seiner Familie recht wäre. Doch Sylva protestiert: Wenn er sie will, dann soll er sie als die nehmen, die sie ist: die "Csárdásfürstin". Das geht allerdings erst gut, als sich herausstellt, dass sie nicht die erste Chansonette in der Familie wäre; schon Edwins Mutter ist im Varieté aufgetreten, ehe sie als Gattin seines Vaters in den Adel aufstieg.


So führt die Operette die alte Gesellschaftsordnung ad absurdum. Ob Adel oder Varieté, ob Oberschicht oder irgendwo darunter: soziale Hierarchie lässt sich kaum noch erkennen; darauf weiterhin pochen zu wollen, wäre lächerlich. Emmerich Kálmán gilt zusammen mit Franz Lehár als Mitbegründer einer neuen, "silbernen" Operettenära. Tänze und ungarische Volksmusik, Csárdás und Walzer, eine Ausgelassenheit, die immer wieder auch melancholisch getönt ist, mischen sich in Kálmáns Musik, über die ein Kritiker schrieb: "Seine Musik lächelt unter Tränen".



Sonntag, 02.04.2017 von 15:00 Uhr - 16:30 Uhr

Von der Urzeit ins Mittelalter
Erlebnisführung

Veranstalter: Museum für Ur- und Frühgeschichte im Wasserschloss Werdringen
Ort: Museum für Ur- und Frühgeschichte im Wasserschloss Werdringen

mehr Informationen

Einmal als Ritter mit Helm und Schwert gerüstet sein, ist für viele ein schöner Traum. Dieser Traum geht bei der Erlebnisführung in Erfüllung. Kinder und Erwachsene können einen Helm aufsetzen, das Schwert führen und sich wie ein Ritter fühlen.

Das Leben in der Steinzeit bildet einen weiteren Schwerpunkt der Führung. Mammut, Wollnashorn und Rentier sowie Inszenierungen vermitteln ein anschauliches Bild vom Leben in der damaligen Zeit. An Arbeitsstationen können steinzeitliche Werkzeuge ausprobiert werden. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die Überreste steinzeitlicher Menschen, die in einer Höhle in Hagen gefunden wurden. Von den ersten Bauern der Jungsteinzeit geht es weiter über die Bronze- und Eisenzeit zu den Römern. Einen Abstecher gibt es auch in die Zeiten der Riesenlibellen aus dem Vorhaller Steinbruch und die Saurier der Kreidezeit.


Erwachsene 3,-- € zzgl. 4,00 € Eintritt, Kinder 1,50 € zzgl. 1,50 € Eintritt

Ohne Anmeldung


Sonntag, 02.04.2017 von 15:00 Uhr - 16:00 Uhr

Öffentliche Schlossführung

Veranstalter: Schloss Hohenlimburg gemeinnützige GmbH
Ort: Schloss Hohenlimburg

mehr Informationen

Jeden 1. Sonntag im Monat finden auf Schloss Hohenlimburg öffentliche Führungen statt. Lassen Sie sich auf eíne Zeitreise rund um das Schloss und durch ausgewählte Innenbereiche des Schlossmuseums mitnehmen. Erfahren Lassen Sie sich von den Geschichten und Anekdoten aus der Vergangenheit in seinen Bann ziehen.

Zeiten:

Jeden ersten Sonntag im Monat.

15.00 Uhr + 16.00 Uhr


Kosten:

5,00 € Erwachsene

2,50€ Kind

3,50€ Ermäßigt


Sonntag, 02.04.2017 von 16:00 Uhr - 17:00 Uhr

Öffentliche Schlossführung

Veranstalter: Schloss Hohenlimburg gemeinnützige GmbH
Ort: Schloss Hohenlimburg

mehr Informationen

Jeden 1. Sonntag im Monat finden auf Schloss Hohenlimburg öffentliche Führungen statt. Lassen Sie sich auf eíne Zeitreise rund um das Schloss und durch ausgewählte Innenbereiche des Schlossmuseums mitnehmen. Erfahren Lassen Sie sich von den Geschichten und Anekdoten aus der Vergangenheit in seinen Bann ziehen.

Zeiten:

Jeden ersten Sonntag im Monat.

15.00 Uhr + 16.00 Uhr


Kosten:

5,00 € Erwachsene

2,50€ Kind

3,50€ Ermäßigt


Sonntag, 02.04.2017 um 17:30 Uhr

Paula - Mein Leben soll ein Fest sein
Deutschland/Frankreich 2016, Regie: Christian Schwochow, 123 Min., mit Carla Juri, Albrecht Abraham Schuch, Roxane Duran, Joel Basman u.a., FSK 12

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Mit PAULA erzählt Regisseur Christian Schwochow das faszinierende Leben einer hochbegabten Künstlerin und radikal modernen Frau zu Beginn des 20. Jahrhunderts.


Sonntag, 02.04.2017 von 18:00 Uhr - 20:30 Uhr

Karl Hartmann
Alltägliches und viel Sophisches

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Karl Hartmann schlüpft - besonders im Alltag - immer wieder in die Rolle des Beobachters. Mit kleinen und großen Geschichten versucht er den besonderen Tücken und den darin steckenden Weisheiten auf die Spur zu kommen und lässt das Publikum humorvoll an seinen amüsant tiefgründigen Gedanken teilhaben.












Sonntag, 02.04.2017 um 18:00 Uhr

Trinkhalle am Eck
Heimat, Kaffee und Affären, Schauspielkomödie

Veranstalter: Theater an der Volme
Ort: Theater an der Volme

mehr Informationen

Ein kleiner Kiosk, irgendwo in Hagen. Funny, die Besitzerin, hat für jeden ein offenes Ohr und ein viel zu großes Herz. Daher gerät die Trinkhalle finanziell in Schieflage und nicht nur die Bank droht mit der Kündigung der Kredite, sondern auch das Bauamt hat böse Pläne. Doch für die Anwohner ist klar: ohne Funny und die Trinkhalle am Eck darf das Leben nicht weitergehen. Also kämpfen der Professor der Fernuniversität genauso wie der Arbeiter, die verlassene Freundin neben dem zwielichtigen Möchtegern-Ganoven und die Rentnerin mit der Hundesitterin. Und glücklicherweise ist da ja noch Kira, Funnys hochnäsige Schwester, die eigentlich niemand leiden kann. Ausgerechnet sie ist es, die die Trinkhalle am Eck retten könnte. Doch wird sie ihrer Schwester und den Anwohnern helfen?


Mit: Indra Janorschke, Ariane Raspe, Dario Weberg, Hanno vom Dienei, Poirot und Proud Barnaby of Golden Summerby



Sonntag, 02.04.2017 um 20:00 Uhr

Elle
F/D/Belgien 2016, Regie: Paul Verhoeven, 131 Min., nur Dienstag OmU (Französisch), mit Isabelle Huppert, Laurent Lafitte, Anne Consigny u.a., FSK 16

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Kaum ein Film wurde in Cannes so diskutiert wie Paul Verhoevens „Elle“, eine "Vergewaltigungs-Komödie", wie es hieß. Doch der erste französische Film des holländischen Altmeisters ist nicht nur Provokation, sondern vielmehr vielschichtige Gesellschaftssatire, in der Isabelle Huppert zwar vergewaltigt wird, sich aber nicht wie das „typische“ Opfer verhält. Mit eisernem Willen entschließt sich ihre Figur Michèle dazu, auf eigene Faust die Spuren ihres Peinigers zu verfolgen, um sich an ihm zu rächen. Schon bald gerät ihr Plan außer Kontrolle...






Montag, 03.04.2017

Trödelmarkt

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Auch Ihre Stadtteilbücherei macht Platz für aktuelle Literatur. In der Zeit vom 03.04. - 28.04.2017 können Sie für wenige Cent Ihre Lieblingsromane, Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher aber auch Zeitschriften erwerben.

Der Trödelmarkt findet während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei statt. Diese sind:

Mo von 10:00 - 18:00 Uhr

Di von 10:00 - 18:00 Uhr

Mi geschlossen

Do von 10:00 - 19:00 Uhr

Fr von 10:00 - 18:00 Uhr

Sa von 10:00 - 14:00 Uhr


Montag, 03.04.2017

„Bilderbogen 2017“
Fotoausstellung

Veranstalter: Fotofreunde e.V.
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Gezeigt werden 55 Bilder von 11 verschiedenen Fotografen. Zu sehen sind klassische Fotothemen wie Strukturen, Akte, Natur bis hin zu speziellen Themen wie Nachtaufnahmen von Hagener Gebäuden oder Stilllife-Fotografie.

Die Aufnahmen wurden durchweg mit Digitalkameras realisiert, am Computer optimiert und tlw. auch verfremdet.

Besichtigt werden kann die Ausstellung während der Öffnungszeiten des Finanzamtes:

Montags und donnerstags 7:00 – 16:30 Uhr

Dienstags 7:00 – 15:00 Uhr

Freitags 7:00 – 12:00 Uhr

Der letzte Besichtigungstag ist der 31.04.2017.



Montag, 03.04.2017 von 10:00 Uhr - 18:00 Uhr

Zeitschriftentrödel

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Zeitschriftentrödel in der Zeit vom 27.03. - 08.04.2017

Wussten Sie eigentlich, dass Ihre Bücherei über 140 verschiedene Zeitschriften und Magazine für Sie bereit hält? Da kommt schon was zusammen, wenn die alten Bestände aus dem letzten Jahr für die aktuellen Ausgaben Platz machen müssen. Von „Computerbild“ bis „Schöner Wohnen“, von „Eltern“ bis „Stern“ oder „Spiegel“ können Sie für wenige Cent Zeitschriften erwerben.

Der Zeitschriftentrödel findet während der Öffnunszeiten der Stadtbücherei statt. Diese sind:

Mo von 10:00 - 18:00 Uhr

Di von 10:00 - 18:00 Uhr

Mi geschlossen

Do von 10:00 - 19:00 Uhr

Fr von 10:00 - 18:00 Uhr

Sa von 10:00 - 14:00 Uhr


Montag, 03.04.2017 um 14:30 Uhr

Kleiderkammer und Klön-Cafe

Veranstalter: Ev.-Luth. Christuskirchengemeinde
Ort: Gemeindehaus In der Welle

mehr Informationen

Kleiderkammer und Klön-Cafe der Ev.-Lutherische Christuskirchengemeinde Eilpe, Gemeindehaus In der Welle 36


Montag, 03.04.2017 von 15:00 Uhr - 16:00 Uhr

Sprechen und Erzählen - Gesprächsgruppe für Zuwanderer
Erweitertes Angebot - täglich

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Am „Meeting Point“ in der Stadtbücherei auf der Springe wird unter dem Motto „Sprechen & Erzählen“ ein Ort der Begegnung für alle Deutschlerner angeboten. Jugendliche und Erwachsene, die ihre in Sprachkursen erworbenen Deutschkenntnisse in lockerem Gespräch anwenden möchten, sind täglich zu den Öffnungszeiten von 15 bis 16 Uhr eingeladen. Montags leiten ehrenamtliche Damen und Herren das Gespräch.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Gebühren entstehen nicht.


Montag, 03.04.2017 um 19:30 Uhr

Elle
F/D/Belgien 2016, Regie: Paul Verhoeven, 131 Min., nur Dienstag OmU (Französisch), mit Isabelle Huppert, Laurent Lafitte, Anne Consigny u.a., FSK 16

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Kaum ein Film wurde in Cannes so diskutiert wie Paul Verhoevens „Elle“, eine "Vergewaltigungs-Komödie", wie es hieß. Doch der erste französische Film des holländischen Altmeisters ist nicht nur Provokation, sondern vielmehr vielschichtige Gesellschaftssatire, in der Isabelle Huppert zwar vergewaltigt wird, sich aber nicht wie das „typische“ Opfer verhält. Mit eisernem Willen entschließt sich ihre Figur Michèle dazu, auf eigene Faust die Spuren ihres Peinigers zu verfolgen, um sich an ihm zu rächen. Schon bald gerät ihr Plan außer Kontrolle...





Dienstag, 04.04.2017 um 00:00 Uhr

Trödelmarkt

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Auch Ihre Stadtteilbücherei macht Platz für aktuelle Literatur. In der Zeit vom 03.04. - 28.04.2017 können Sie für wenige Cent Ihre Lieblingsromane, Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher aber auch Zeitschriften erwerben.

Der Trödelmarkt findet während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei statt. Diese sind:

Mo von 10:00 - 18:00 Uhr

Di von 10:00 - 18:00 Uhr

Mi geschlossen

Do von 10:00 - 19:00 Uhr

Fr von 10:00 - 18:00 Uhr

Sa von 10:00 - 14:00 Uhr


Dienstag, 04.04.2017

„Bilderbogen 2017“
Fotoausstellung

Veranstalter: Fotofreunde e.V.
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Gezeigt werden 55 Bilder von 11 verschiedenen Fotografen. Zu sehen sind klassische Fotothemen wie Strukturen, Akte, Natur bis hin zu speziellen Themen wie Nachtaufnahmen von Hagener Gebäuden oder Stilllife-Fotografie.

Die Aufnahmen wurden durchweg mit Digitalkameras realisiert, am Computer optimiert und tlw. auch verfremdet.

Besichtigt werden kann die Ausstellung während der Öffnungszeiten des Finanzamtes:

Montags und donnerstags 7:00 – 16:30 Uhr

Dienstags 7:00 – 15:00 Uhr

Freitags 7:00 – 12:00 Uhr

Der letzte Besichtigungstag ist der 31.04.2017.



Dienstag, 04.04.2017 von 10:00 Uhr - 18:00 Uhr

Zeitschriftentrödel

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Zeitschriftentrödel in der Zeit vom 27.03. - 08.04.2017

Wussten Sie eigentlich, dass Ihre Bücherei über 140 verschiedene Zeitschriften und Magazine für Sie bereit hält? Da kommt schon was zusammen, wenn die alten Bestände aus dem letzten Jahr für die aktuellen Ausgaben Platz machen müssen. Von „Computerbild“ bis „Schöner Wohnen“, von „Eltern“ bis „Stern“ oder „Spiegel“ können Sie für wenige Cent Zeitschriften erwerben.

Der Zeitschriftentrödel findet während der Öffnunszeiten der Stadtbücherei statt. Diese sind:

Mo von 10:00 - 18:00 Uhr

Di von 10:00 - 18:00 Uhr

Mi geschlossen

Do von 10:00 - 19:00 Uhr

Fr von 10:00 - 18:00 Uhr

Sa von 10:00 - 14:00 Uhr


Dienstag, 04.04.2017 von 12:00 Uhr - 13:20 Uhr

Hallo Nazi
Jugendstück von Lutz Hübner und Sarah Nemitz für Menschen ab 14 Jahren

Veranstalter: lutzhagen - junge bühne
Ort: lutzhagen - junge bühne

mehr Informationen

Eine Ausgangssituation, die dem aktuellen Tagesgeschehen entnommen sein könnte: Eine Gruppe rechtsradikaler Jugendlicher überfällt illegal in Deutschland lebende Jugendliche mit südländischem Aussehen. Es gibt einen Schwerverletzten, alle anderen werden festgenommen.


In der Gefängniszelle dreht sich die Spirale weiter. Der minderjährige Rudi ist voll drauf auf den Regeln seiner Bande und triumphiert über Yasin, der zu ihm in die Zelle gesteckt wurde, bis der Polizeitransporter kommt – dann kommt die Nachricht, dass eines der arabischen Opfer im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen ist. Das abendliche »Ausländerklatschen« wird mit einem Mal zum Mord. Und Rudi soll die Verantwortung übernehmen. Er bekäme nur Jugendknast…


Hallo Nazi hatte 2001 in Dresden seine Uraufführung. Die Parameter des Stückes haben sich seither nicht verändert. Einzig die Haarfarben der Akteure sind zum Teil mutiert: Waren es bei der Uraufführungsfassung noch polnische Jugendliche, die im Fokus der rechtsradikalen Jugendlichen standen, sind es in der für das lutz überarbeiteten Fassung untergetauchte Flüchtlinge.


Dienstag, 04.04.2017 um 15:00 Uhr

Frühlingsfest

Veranstalter: Sozialverband VdK
Ort: "Gottfried von Eilpe"

mehr Informationen

Sozialverband VdK NRW lädt ein zum Frühlingsfest

Ort: Gaststätte "Gottfried von Eilpe", Riegestraße 4:

Telefon: 02331/ 7 66 48



Dienstag, 04.04.2017 um 15:00 Uhr

Gemütliches Beisammensein

Veranstalter: Sozialverband VdK
Ort: "Gottfried von Eilpe"

mehr Informationen

Sozialverband VdK NRW Eilpe Dahl lädt ein in die Gaststätte "Gottfried von Eilpe", Riegestraße 4 zum "Gemütlichen Beisammensein".

Vorsitzende: Camilla Brose, Telefon: 02331/ 7 66 48



Dienstag, 04.04.2017 um 16:00 Uhr

Bilderbuchkino
„Das schönste Ei der Welt“

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Eine Vorlesepatin liest die Geschichte und die Bilder des Buches werden auf eine Leinwand projiziert. Für Kinder ab 4 Jahren.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Dienstag, 04.04.2017 um 16:00 Uhr

Im Rahmen der Ausstellung 10 Jahre Kooperation theaterhagen/ Stadtbücherei Hagen Papiertheater
„Vom Fischer und seine Frau“

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Es war einmal ein Fischer und seine Frau, die wohnten zusammen in einer kleinen Fischerhütte, dicht an der See, und der Fischer ging alle Tage hin und angelte; und er angelte und angelte. So saß er auch einmal mit seiner Angel und sah immer in das klare Wasser hinein; und so saß er nun und saß. Da ging die Angel auf den Grund, tief hinunter, und als er sie heraufholte, da holte er einen großen Butt heraus. Mit Hilfe einer kleinen Papiertheaterbühne erzählt die Bibliothekarin Juliane Streu dieses Märchen der Gebrüder Grimm. Seit zehn Jahren bereits arbeiten das theaterhagen und die Stadtbücherei immer wieder eng miteinander. Die Ausstellung in der Stadtbücherei präsentiert einen Rückblick auf die vergangenen 10 Jahre und wagt einen Ausblick auf die zukünftige gemeinsame Arbeit. Für Kinder ab 3 Jahren.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Dienstag, 04.04.2017 um 20:00 Uhr

Elle (OmU)
F/D/Belgien 2016, Regie: Paul Verhoeven, 131 Min., nur Dienstag OmU (Französisch), mit Isabelle Huppert, Laurent Lafitte, Anne Consigny u.a., FSK 16

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Kaum ein Film wurde in Cannes so diskutiert wie Paul Verhoevens „Elle“, eine "Vergewaltigungs-Komödie", wie es hieß. Doch der erste französische Film des holländischen Altmeisters ist nicht nur Provokation, sondern vielmehr vielschichtige Gesellschaftssatire, in der Isabelle Huppert zwar vergewaltigt wird, sich aber nicht wie das „typische“ Opfer verhält. Mit eisernem Willen entschließt sich ihre Figur Michèle dazu, auf eigene Faust die Spuren ihres Peinigers zu verfolgen, um sich an ihm zu rächen. Schon bald gerät ihr Plan außer Kontrolle...




Mittwoch, 05.04.2017 von 12:00 Uhr - 13:20 Uhr

Hallo Nazi
Jugendstück von Lutz Hübner und Sarah Nemitz für Menschen ab 14 Jahren

Veranstalter: lutzhagen - junge bühne
Ort: lutzhagen - junge bühne

mehr Informationen

Eine Ausgangssituation, die dem aktuellen Tagesgeschehen entnommen sein könnte: Eine Gruppe rechtsradikaler Jugendlicher überfällt illegal in Deutschland lebende Jugendliche mit südländischem Aussehen. Es gibt einen Schwerverletzten, alle anderen werden festgenommen.


In der Gefängniszelle dreht sich die Spirale weiter. Der minderjährige Rudi ist voll drauf auf den Regeln seiner Bande und triumphiert über Yasin, der zu ihm in die Zelle gesteckt wurde, bis der Polizeitransporter kommt – dann kommt die Nachricht, dass eines der arabischen Opfer im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen ist. Das abendliche »Ausländerklatschen« wird mit einem Mal zum Mord. Und Rudi soll die Verantwortung übernehmen. Er bekäme nur Jugendknast…


Hallo Nazi hatte 2001 in Dresden seine Uraufführung. Die Parameter des Stückes haben sich seither nicht verändert. Einzig die Haarfarben der Akteure sind zum Teil mutiert: Waren es bei der Uraufführungsfassung noch polnische Jugendliche, die im Fokus der rechtsradikalen Jugendlichen standen, sind es in der für das lutz überarbeiteten Fassung untergetauchte Flüchtlinge.


Mittwoch, 05.04.2017 von 15:00 Uhr - 17:30 Uhr

Workshop für Grundschullehrerinnen und -lehrer
„Interkulturelles Lernen im Musikunterricht“

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Die Musikbibliothekarin Juliane Streu vermittelt in diesem Workshop, wie interkulturelles Lernen musikalisch umgesetzt werden kann, Musik erlebbar wird und so Sprache spielerisch gefördert wird.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich unter 02331 207 3591.


Mittwoch, 05.04.2017 von 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Workshop im Osthaus Museum im Jungen Museum mit Barbara Wolff
Jeder ist ein Künstler

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Mittwoch 5.04.2017 um 16.00 Uhr


An dem Workshop können maximal 12 Personen teilnehmen, die Teilnahmegebühr beträgt 5 € pro Person inkl. Eintritt und Material. Eingeladen sind Jung und Alt: Eltern(teil) mit Kind(ern), Großmutter und/oder –vater mit Enkelkind(ern), aber natürlich auch Einzelpersonen ab 8+. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: 02331-207 2740.


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Mittwoch, 05.04.2017 von 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Hagener Schätze des Jugendstils
Führung im Hohenhof und am Stirnband

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Hohenhof - Museum des Hagener Impulses

mehr Informationen

Am Mittwoch 5.04.2017 um 16.00 Uhr


Nachdem der Kunstmäzen und Kulturreformer Karl Ernst Osthaus (1874-1921)

1902 sein privates Museum Folkwang in Hagen eingeweiht hatte, begründete er 1906 die Künstlerkolonie Hohenhagen.

Bezug nehmend auf die Idee des Großherzogs Ernst Ludwig in Darmstadt, der die Mathildenhöhe initiiert hatte, lud Osthaus ausgewählte Künstler und Architekten nach Hagen ein, um deren individuelle Gebäude-entwürfe in die Tat umzusetzen.


Osthaus ließ sein Wohnhaus, den Hohenhof, von dem belgischen Künstler-Architekten Henry van de Velde 1906/08 erbauen. Heute zählt der Hohenhof architekturgeschichtlich zu den bedeutendsten Gebäuden Europas kurz nach der Jahrhundertwende und ist eines der wenigen erhaltenen Beispiele für ein Jugendstil-Gesamtkunstwerk.

Von der Architektur bis zur kompletten Inneneinrichtung gestaltete Henry van de Velde in Absprache mit dem Bauherrn Osthaus das Gebäude "aus einem Guss".


Eintritt: plus Führungsgebühr 6 Euro

Eine Anmeldung unter 0 23 31/207 2740


Treffpunkt ist der Hohenhof, Stirnband 10, 58093 Hagen.


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Mittwoch, 05.04.2017 um 17:30 Uhr

Elle (OmU)
F/D/Belgien 2016, Regie: Paul Verhoeven, 131 Min., nur Dienstag OmU (Französisch), mit Isabelle Huppert, Laurent Lafitte, Anne Consigny u.a., FSK 16

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Kaum ein Film wurde in Cannes so diskutiert wie Paul Verhoevens „Elle“, eine "Vergewaltigungs-Komödie", wie es hieß. Doch der erste französische Film des holländischen Altmeisters ist nicht nur Provokation, sondern vielmehr vielschichtige Gesellschaftssatire, in der Isabelle Huppert zwar vergewaltigt wird, sich aber nicht wie das „typische“ Opfer verhält. Mit eisernem Willen entschließt sich ihre Figur Michèle dazu, auf eigene Faust die Spuren ihres Peinigers zu verfolgen, um sich an ihm zu rächen. Schon bald gerät ihr Plan außer Kontrolle...




Mittwoch, 05.04.2017 um 19:00 Uhr

Leicht getönt und liederlich. Chansons und mehr
Melange im Bentheimer

Veranstalter: Melange e.V.
Ort: Bentheimer Hof

mehr Informationen

Leicht getönt und liederlich. Chansons und mehr mit Kriszti Kiss (Schauspiel, Gesang) und Martin Brödemann (Klavier)

Unvergessliche Ohrwürmer und überraschende Entdeckungen aus der Schatztruhe des Chansons hat Kriszti Kiss zu einem Programm mit ganz besonderer Farbe zusammengetragen. Jedes Chanson erzählt eine Geschichte, mal frech und aggressiv, mal heiter-melancholisch, mal fröhlich und mit einem Hauch von Liederlichkeit. Begleitet von Martin Brödemann am Klavier, gibt Kriszti Kiss mit ihrer ausdrucksstarken Stimme ihren Liedern eine eigene Note. Sie entfaltet vor den Ohren der Zuschauer einen musikalischen Fächer mit Episoden aus dem kleinen und großen Alltag sowie aus den skurrilen Zwischenwelten der Träume und Hoffnungen – im Wechsel mit kabarettistischen Monologen und Anekdoten. Ein höchst amüsantes Programm, das dem Publikum auch immer wieder augenzwinkernd den Spiegel vorhält.

Kriszti Kiss erhielt ihr Schauspiel-Diplom an der renommierten Staatlichen Hochschule für Schauspielkünste in Budapest, ihrer Heimatstadt. Sie lebt seit mehr als zwanzig Jahren in Dortmund und arbeitet seither als Schauspielerin an vielen namhaften Bühnen, in freien Produktionen sowie als Kabarettistin und Chansonsängerin.

Martin Brödemann studierte Klavier an der Musikhochschule Köln, Abteilung Wuppertal. Er arbeitet als Organist in Hagen sowie als Dozent für Klavier an der Universität Dortmund und an der Hochschule für Musik der Fachhochschule Osnabrück. Als Komponist, Arrangeur und Liedbegleiter gestaltete er zahlreiche Kabarett- und Chansonprogramme mit.


Eintritt: 12,- Euro

Veranstaltungsort und Vorverkauf: Der Bentheimer, Stennertstr. 20, 58119 Hagen-Hohenlimburg, Tel.: 02334/4826



Mittwoch, 05.04.2017 um 20:15 Uhr

Elle (OmU)
F/D/Belgien 2016, Regie: Paul Verhoeven, 131 Min., nur Dienstag OmU (Französisch), mit Isabelle Huppert, Laurent Lafitte, Anne Consigny u.a., FSK 16

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Kaum ein Film wurde in Cannes so diskutiert wie Paul Verhoevens „Elle“, eine "Vergewaltigungs-Komödie", wie es hieß. Doch der erste französische Film des holländischen Altmeisters ist nicht nur Provokation, sondern vielmehr vielschichtige Gesellschaftssatire, in der Isabelle Huppert zwar vergewaltigt wird, sich aber nicht wie das „typische“ Opfer verhält. Mit eisernem Willen entschließt sich ihre Figur Michèle dazu, auf eigene Faust die Spuren ihres Peinigers zu verfolgen, um sich an ihm zu rächen. Schon bald gerät ihr Plan außer Kontrolle...




Donnerstag, 06.04.2017 um 00:00 Uhr

Trödelmarkt

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Auch Ihre Stadtteilbücherei macht Platz für aktuelle Literatur. In der Zeit vom 03.04. - 28.04.2017 können Sie für wenige Cent Ihre Lieblingsromane, Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher aber auch Zeitschriften erwerben.

Der Trödelmarkt findet während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei statt. Diese sind:

Mo von 10:00 - 18:00 Uhr

Di von 10:00 - 18:00 Uhr

Mi geschlossen

Do von 10:00 - 19:00 Uhr

Fr von 10:00 - 18:00 Uhr

Sa von 10:00 - 14:00 Uhr


Donnerstag, 06.04.2017

„Bilderbogen 2017“
Fotoausstellung

Veranstalter: Fotofreunde e.V.
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Gezeigt werden 55 Bilder von 11 verschiedenen Fotografen. Zu sehen sind klassische Fotothemen wie Strukturen, Akte, Natur bis hin zu speziellen Themen wie Nachtaufnahmen von Hagener Gebäuden oder Stilllife-Fotografie.

Die Aufnahmen wurden durchweg mit Digitalkameras realisiert, am Computer optimiert und tlw. auch verfremdet.

Besichtigt werden kann die Ausstellung während der Öffnungszeiten des Finanzamtes:

Montags und donnerstags 7:00 – 16:30 Uhr

Dienstags 7:00 – 15:00 Uhr

Freitags 7:00 – 12:00 Uhr

Der letzte Besichtigungstag ist der 31.04.2017.



Donnerstag, 06.04.2017 von 10:00 Uhr - 19:00 Uhr

Zeitschriftentrödel

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Zeitschriftentrödel in der Zeit vom 27.03. - 08.04.2017

Wussten Sie eigentlich, dass Ihre Bücherei über 140 verschiedene Zeitschriften und Magazine für Sie bereit hält? Da kommt schon was zusammen, wenn die alten Bestände aus dem letzten Jahr für die aktuellen Ausgaben Platz machen müssen. Von „Computerbild“ bis „Schöner Wohnen“, von „Eltern“ bis „Stern“ oder „Spiegel“ können Sie für wenige Cent Zeitschriften erwerben.

Der Zeitschriftentrödel findet während der Öffnunszeiten der Stadtbücherei statt. Diese sind:

Mo von 10:00 - 18:00 Uhr

Di von 10:00 - 18:00 Uhr

Mi geschlossen

Do von 10:00 - 19:00 Uhr

Fr von 10:00 - 18:00 Uhr

Sa von 10:00 - 14:00 Uhr


Donnerstag, 06.04.2017 um 10:30 Uhr

Neu in Deutschland? Grundlagen für Deutschlerner

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Der Förderverein Lesezeichen bietet einen Kurs zum ersten Einstieg in die Sprache an. Die Themen des Kurses sind dem Alltag entnommen, wie z.B. Einkaufen, Busfahren, Kinder oder Gesundheit. Die Kurse sind kostenlos. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Interessenten können sich jeweils zu Beginn des Kurses melden.


Donnerstag, 06.04.2017 von 12:00 Uhr - 13:20 Uhr

Hallo Nazi
Jugendstück von Lutz Hübner und Sarah Nemitz für Menschen ab 14 Jahren

Veranstalter: lutzhagen - junge bühne
Ort: lutzhagen - junge bühne

mehr Informationen

Eine Ausgangssituation, die dem aktuellen Tagesgeschehen entnommen sein könnte: Eine Gruppe rechtsradikaler Jugendlicher überfällt illegal in Deutschland lebende Jugendliche mit südländischem Aussehen. Es gibt einen Schwerverletzten, alle anderen werden festgenommen.


In der Gefängniszelle dreht sich die Spirale weiter. Der minderjährige Rudi ist voll drauf auf den Regeln seiner Bande und triumphiert über Yasin, der zu ihm in die Zelle gesteckt wurde, bis der Polizeitransporter kommt – dann kommt die Nachricht, dass eines der arabischen Opfer im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen ist. Das abendliche »Ausländerklatschen« wird mit einem Mal zum Mord. Und Rudi soll die Verantwortung übernehmen. Er bekäme nur Jugendknast…


Hallo Nazi hatte 2001 in Dresden seine Uraufführung. Die Parameter des Stückes haben sich seither nicht verändert. Einzig die Haarfarben der Akteure sind zum Teil mutiert: Waren es bei der Uraufführungsfassung noch polnische Jugendliche, die im Fokus der rechtsradikalen Jugendlichen standen, sind es in der für das lutz überarbeiteten Fassung untergetauchte Flüchtlinge.


Donnerstag, 06.04.2017 um 15:00 Uhr

Lesecafe

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Hohenlimburg

mehr Informationen

In gemütlicher Runde in einem guten Buch schmökern? Lust auf frischen Kaffee und selbstgebackenen Kuchen zu kleinen Preisen? Dann sind Sie richtig im Lesecafé. Der Förderverein HohenlimBuch hat alles für einen gemütlichen Nachmittag vorbereitet.


Donnerstag, 06.04.2017 um 15:30 Uhr

Vorlesen für Senioren
„Es kroküsst und es primelt“

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Hohenlimburg

mehr Informationen

Die SeniorTrainerin Veronika Bonefeld begrüßt literarisch den Frühling mit Werken von James Krüss, Joachim Ringelnatz, Erich Kästner und anderen. Eingeladen sind alle Seniorinnen und Senioren, denen das Zuhören Freude macht. Lust auf frischen Kaffee und selbstgebackenen Kuchen zu kleinen Preisen? Der Förderverein HohenlimBuch lädt dazu wieder ein.


Donnerstag, 06.04.2017 um 16:00 Uhr

Vorlesespaß
„Helma legt los“

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Woher kommen die Ostereier? Im Anschluss an die Geschichte können alle Kinder Dinge basteln, die zum Frühling passen. Für Kinder ab 3 Jahren. Dauer ca. 45 Minuten.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Donnerstag, 06.04.2017 um 17:00 Uhr

It’s tea time
Fünf-Uhr-Tee

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen / theatercafé

mehr Informationen

Zur Teestunde einmal im Monat am Donnerstag stellen sich Künstler und andere Mitarbeiter des theaterhagen im Theatercafé vor. Die Karten für den Fünf-Uhr- Tee finden stets reißenden Absatz. Damit auch Berufstätige und Auswärtige in den Genuss der Nachmittagsrunde kommen, ist es möglich, Karten zu reservieren und vorab zu buchen. Karten gibt es über alle bekannten Vorverkaufswege für 5,- € inklusive einem Freigetränk!


Moderatorenteam

Edeltraud Kwiatkowski und Jürgen Pottebaum



Donnerstag, 06.04.2017 um 18:00 Uhr

KOMPETENZ IM KARREE
Gesundheitszentrum Badstraße: Gesundheit und Glück Wechselwirkung! – Was können wir von den glücklichsten Ländern der Welt lernen?

Veranstalter: Gesundheitszentrum Badstraße
Ort: Sparkassen-Karree

mehr Informationen

Warum unterscheidet sich die durchschnittliche Lebenserwartung zwischen den direkt benachbarten Ländern Nicaragua und Costa Rica um 20 Jahre? Warum leben verheiratete Männer im Schnitt ebenso länger wie eifrige Kirchbesucher oder Studenten mit einem großen Freundeskreis? Wieso macht Angst krank und kann sogar zum Tode führen? Zur faszinierenden Wechselwirkung zwischen Glücksgefühl und Gesundheit wird der Pharmakologe und ganzheitlich orientierte Apotheker Dr. Klaus Fehske eine Reihe von interessanten Erkenntnissen vorstellen und mit eigenen Erlebnissen aus vielen Ländern dieser Welt ergänzen.

Referent: Dr. Klaus Fehske, Fachpharmakologe, Fachapotheker für Allgemeinpharmazie, Arzneimittelinformation, Gesundheitsberatung und Prävention





Donnerstag, 06.04.2017 von 19:30 Uhr - 21:50 Uhr

Hallo Nazi
Jugendstück von Lutz Hübner und Sarah Nemitz für Menschen ab 14 Jahren

Veranstalter: lutzhagen - junge bühne
Ort: lutzhagen - junge bühne

mehr Informationen

Eine Ausgangssituation, die dem aktuellen Tagesgeschehen entnommen sein könnte: Eine Gruppe rechtsradikaler Jugendlicher überfällt illegal in Deutschland lebende Jugendliche mit südländischem Aussehen. Es gibt einen Schwerverletzten, alle anderen werden festgenommen.


In der Gefängniszelle dreht sich die Spirale weiter. Der minderjährige Rudi ist voll drauf auf den Regeln seiner Bande und triumphiert über Yasin, der zu ihm in die Zelle gesteckt wurde, bis der Polizeitransporter kommt – dann kommt die Nachricht, dass eines der arabischen Opfer im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen ist. Das abendliche »Ausländerklatschen« wird mit einem Mal zum Mord. Und Rudi soll die Verantwortung übernehmen. Er bekäme nur Jugendknast…


Hallo Nazi hatte 2001 in Dresden seine Uraufführung. Die Parameter des Stückes haben sich seither nicht verändert. Einzig die Haarfarben der Akteure sind zum Teil mutiert: Waren es bei der Uraufführungsfassung noch polnische Jugendliche, die im Fokus der rechtsradikalen Jugendlichen standen, sind es in der für das lutz überarbeiteten Fassung untergetauchte Flüchtlinge.


Donnerstag, 06.04.2017 um 19:30 Uhr

Auf Wiedersehen, Kinder (OmU)
Frankreich 1987 (OT: Au revoir les enfants), Regie: Louis Malle, OmU (Französisch), 104 Min., Darsteller: Gaspard Manesse, Raphael Fejtö u.a., FSK 6

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Julien Quentin aus vornehmem Hause kehrt 1944 nach den Ferien zurück in seine katholische Internatsschule auf dem Lande. Dort betreibt er mit dem Küchenjungen Joesph einen regen Schwarzhandel mit Lebensmitteln. Als der neue Schüler Jean Bonnet eintrifft, kommt es zuerst zu Spannungen zwischen ihnen, aber langsam entwickelt sich Respekt bei beiden. Julien entdeckt, dass Jean Jude ist und von den Priestern vor den Nazis versteckt wird. Sie werden beste Freunde und Julien bewahrt das Geheimnis. Louis Malles meisterhafter, autobiographisch geprägter Film wurde 1988 mit dem Goldenen Löwen in Venedig ausgezeichnet





Donnerstag, 06.04.2017 um 19:30 Uhr

Der Henker von Haspe
Krimikomödie von Stefan Schroeder

Veranstalter: Theater an der Volme
Ort: Theater an der Volme

mehr Informationen

Auf dem Anwesen derer zu Haspe treibt ein alter Bekannter sein Unwesen: "Der Henker von Haspe", angeblicher Nachkomme der letzten Hagener Scharfrichter, galt seit 200 Jahren als verschwunden - doch jetzt taucht er in einer schwarzen Kutte wieder auf und meuchelt das gefürchtete Familien-Oberhaupt Augusta zu Haspe unmittelbar nach dem Begräbnis ihres Mannes...

Die eben erst beförderte Inspektorin Derrick nimmt den Kampf gegen die geisterhafte Erscheinung auf, die überall zugleich zu sein scheint und doch nicht zu fassen ist: Und während Derrick immer tiefer in das Netz aus Familiengeheimnissen, Erbschaftsstreitigkeiten und mysteriösen Halbwelt-Verstrickungen vordringt, legt "der Henker" einem Familienmitglied nach dem anderen die tödliche Schlinge um den Hals...


Mit: Indra Janorschke, Lars Lienen, Carola Schmidt, Roman Weber und Dario Weberg



Donnerstag, 06.04.2017 von 20:00 Uhr - 22:30 Uhr

Bodo Wartke
Was, wenn doch?

Veranstalter: Rhein-Konzerte SSC Group GmbH
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

Der Gentleman-Entertainer am Flügel meldet sich zurück!

Der Sprachjongleur, der auf eine bald 20 Jahre währende Karriere zurückblicken kann, macht sich sinnend und singend auf den Weg – jede Menge Fragen im Gepäck – und lädt das Publikum zu einem Perspektivwechsel ein.

Was, wenn doch? bietet mitreißendes Klavierkabarett in Reimkultur ebenso wie verblüffende Denkanstöße beim augenzwinkernden Blick auf unser alltägliches Miteinander.

34,35 € – 37,35 € inkl. VVK-Gebühren


Freitag, 07.04.2017 um 00:00 Uhr

Trödelmarkt

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Auch Ihre Stadtteilbücherei macht Platz für aktuelle Literatur. In der Zeit vom 03.04. - 28.04.2017 können Sie für wenige Cent Ihre Lieblingsromane, Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher aber auch Zeitschriften erwerben.

Der Trödelmarkt findet während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei statt. Diese sind:

Mo von 10:00 - 18:00 Uhr

Di von 10:00 - 18:00 Uhr

Mi geschlossen

Do von 10:00 - 19:00 Uhr

Fr von 10:00 - 18:00 Uhr

Sa von 10:00 - 14:00 Uhr


Freitag, 07.04.2017

Frühjahrskirmes in Haspe

Veranstalter: Schaustellerverein Hagen
Ort: Kirmesplatz Haspe

mehr Informationen

vom 07.04. - 10.04.2017


Freitag, 07.04.2017

„Bilderbogen 2017“
Fotoausstellung

Veranstalter: Fotofreunde e.V.
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Gezeigt werden 55 Bilder von 11 verschiedenen Fotografen. Zu sehen sind klassische Fotothemen wie Strukturen, Akte, Natur bis hin zu speziellen Themen wie Nachtaufnahmen von Hagener Gebäuden oder Stilllife-Fotografie.

Die Aufnahmen wurden durchweg mit Digitalkameras realisiert, am Computer optimiert und tlw. auch verfremdet.

Besichtigt werden kann die Ausstellung während der Öffnungszeiten des Finanzamtes:

Montags und donnerstags 7:00 – 16:30 Uhr

Dienstags 7:00 – 15:00 Uhr

Freitags 7:00 – 12:00 Uhr

Der letzte Besichtigungstag ist der 31.04.2017.



Freitag, 07.04.2017 von 10:00 Uhr - 18:00 Uhr

Zeitschriftentrödel

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Zeitschriftentrödel in der Zeit vom 27.03. - 08.04.2017

Wussten Sie eigentlich, dass Ihre Bücherei über 140 verschiedene Zeitschriften und Magazine für Sie bereit hält? Da kommt schon was zusammen, wenn die alten Bestände aus dem letzten Jahr für die aktuellen Ausgaben Platz machen müssen. Von „Computerbild“ bis „Schöner Wohnen“, von „Eltern“ bis „Stern“ oder „Spiegel“ können Sie für wenige Cent Zeitschriften erwerben.

Der Zeitschriftentrödel findet während der Öffnunszeiten der Stadtbücherei statt. Diese sind:

Mo von 10:00 - 18:00 Uhr

Di von 10:00 - 18:00 Uhr

Mi geschlossen

Do von 10:00 - 19:00 Uhr

Fr von 10:00 - 18:00 Uhr

Sa von 10:00 - 14:00 Uhr


Freitag, 07.04.2017 um 14:15 Uhr

Neu in Deutschland? Grundlagen für Deutschlerner

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Der Förderverein Lesezeichen bietet einen Kurs zum ersten Einstieg in die Sprache an. Die Themen des Kurses sind dem Alltag entnommen, wie z.B. Einkaufen, Busfahren, Kinder oder Gesundheit. Die Kurse sind kostenlos. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Interessenten können sich jeweils zu Beginn des Kurses melden.


Freitag, 07.04.2017 von 15:00 Uhr - 18:00 Uhr

Kreatives Tun ohne Zwang und Zensur
Kunst- und Atelierhaus Hagen im Kunst-Schaufenster

Veranstalter: Kunst- und Atelierhaus Hagen e. V.
Ort: Rathaus Galerie

mehr Informationen

Mit dem Kunst-Schaufenster im ersten Obergeschoss der Rathaus Galerie Hagen wurde in Zusammenarbeit mit dem Osthaus Museum Hagen ein Raum geschaffen, der Künstlern aus Hagen und der Region die Möglichkeit für Ausstellungen bietet.

Vom 02.03. bis zum 13.05.2017 nutzt das Kunst- und Atelierhaus Hagen e.V. mit zweiwöchig wechselnden Ausstellungen das Kunst-Schaufenster als Galerie-Raum. Unter dem

Motto „Kreatives Tun ohne Zwang und Zensur“ sind verschiedene Kunst- und Stilrichtungen zu sehen: Fotografien, Collagen und Gemälde.

Den Anfang machen die Malerinnen Susann Jacobsen und Bärbel Albrecht sowie die Foto-Künstler des Atelier 58, bestehend aus Annette Schönrock-Kliebisch, Tom Schleicher

und Oliver Grosch.

Mit dieser Sammelausstellung wird nicht nur die große Bandbreite der im Kunst- und Atelierhaus Hagen tätigen Künstler gezeigt, sondern auch das 10-jährige Bestehen des

Vereins gewürdigt. Im ehemaligen Hotel Danne in der Hochstraße, direkt gegenüber vom innerstädtischen Museumsquartier, wurden 2007 insgesamt 24 Ateliers und eine Galerie eingerichtet. Das Gebäude mit der markant bunten Fassade ist heute nicht nur eine Arbeitsherberge für mittlerweile über 40 Künstler, sondern auch ein lebendiger Treffpunkt für kulturell interessierte Menschen. An jedem ersten Sonntag im Monat sind dafür alle Ateliers für jedermann geöffnet.

Die Künstler sind im Ausstellungszeitraum an jedem Freitag von 15 bis 18 Uhr und an jedem Samstag von 12 bis 15 Uhr im Kunst-Schaufenster persönlich anwesend.

Offiziell eröffnet wurde die Ausstellung durch Centermanager Christoph Höptner und Martin Rüssmann, den ersten Vorsitzenden des Kunst- und Atelierhaus Hagen e.V., im

Rahmen einer offiziellen Vernissage.


Freitag, 07.04.2017 um 19:00 Uhr

Neruda
Chile/Argentinien /Spanien 2014, Regie: Pablo Larraín, 108 Min., nur Dienstag OmU (Spanisch), mit Gael García Bernal, Luis Gnecco, Mercedes Moran, Alfredo Castro u.a.

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

1948. In einer flammenden Rede vor dem Kongress bezichtigt Senator Pablo Neruda, berühmter Dichter und Kommunist, die Regierung Präsident Videlas des Verrats – und wird umgehend seines Amtes enthoben. Der Kalte Krieg ist in Chile angekommen. Neruda entzieht sich seiner Verhaftung und taucht ab. Verfolgt vom melancholischen Polizisten Peluchoneau, beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel, das schon bald in Europa die Runde macht und Künstler wie Pablo Picasso auf die politischen Missstände aufmerksam macht. Meisterhafter Film des chilenischen Ausnahmeregisseurs Pablo Larraín („¡NO!“/ „Jackie“), spannend, bewegend und voller Poesie und lakonischem Humor.






Freitag, 07.04.2017 um 19:30 Uhr

Glückseligkeit (MUTLULUK)
Text: KS Lewkowicz, Mehmet Ergen Musik: Cengiz Onural, Bora Ebeoğlu Musical-Adaption des gleichnamigen Romans von Zülfü Livaneli

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Das fünfzehn Jahre alte anatolische Mädchen Meryem wird von ihrem Onkel, dem Imam ihres Dorfes, vergewaltigt und bringt damit »Schande« über ihre Familie. Ihr Cousin Cemal ist gerade – traumatisiert – aus dem Krieg gegen die kurdische PKK zurückgekehrt. Er nimmt sie nun mit auf eine Reise – um die Familienehre zu retten: Auf Befehl seines Vaters – Meryems Onkel – soll er sie nach Istanbul bringen, um sie dort zu ermorden. Als die beiden in Istanbul ankommen, geraten ihre Weltbilder ins Wanken. Anstatt seinen Auftrag auszuführen, reist Cemal mit Meryem ans Meer . Dort treffen sie auf Irfan, einen erfolgreichen Professor aus Istanbul, der – von Schlaflosigkeit und Angstzuständen geplagt – vor seinem komfortablen Großstadtleben geflohen ist, um durch die Ägais zu segeln. Er bietet ihnen eine Tätigkeit auf seinem Schiff an und beginnt, sich behutsam um Meryem zu kümmern, die glaubt, als Frau alle Schuld auf sich nehmen zu müssen. Bei jeder der drei Figuren löst die Begegnung eine Entwicklung aus, die sie herausführt aus der eigenen Engstirnigkeit. Die aktuellen Konflikte der Türkei scheinen mehr als deutlich auf…


Zülfü Livaneli ist einer der führenden Romanautoren der Türkei, aber auch populärer Komponist, Sänger und ehemaliger Politiker. Nach der erfolgreichen Verfilmung des Stoffes ist dieses neue Musical eine Koproduktion zwischen dem Arcola Theatre, London, und dem Talimhane Tiyatrosu, Istanbul. Die Aufführung belebt herkömmliche Musiktheater-Formen mit traditioneller anatolischer, ägäischer und Istanbuler Musik – gespielt auf traditionellen, türkischen Instrumenten.


In der Jubiläumszeit 2011/12 haben wir eine Reihe begonnen, in der wir unser Publikum – in loser Folge – mit der faszinierenden Musik Afrikas und des Orients bekanntmachen wollen. Nach den umjubelten Gastspielen aus Ghana und Kamerun freuen wir uns sehr, dass wir nun mit der Koproduktion des Arcola Theatre, London, und dem Talimhane Tiyatrosu, Istanbul, ein renommiertes türkisches Theaterprojekt vorstellen können.


Das Gastspielprojekt der »Klanglandschaften Orient/Afrika« ist eine Kooperation des des Theaters an der Ruhr mit dem NRW Kultursekretariat, WDR 3, theaterhagen und Theater Dortmund.



Freitag, 07.04.2017 um 19:30 Uhr

Ich will Spaß! Ich will Spaß! NDW und Schulterpolster
Die 80er-Jahre-Retro-Show

Veranstalter: Theater an der Volme
Ort: Theater an der Volme

mehr Informationen

Der Computer begann seinen Siegeszug in den 80ern. Aber auch für Leggins, Neonfarben, schimmernde Lippenstifte, Magnum, Alf und Dauerwellen waren die 80er Jahre ein fruchtbares Jahrzehnt. Die Neue Deutsche Welle brachte frischen Wind in die Musikszene, die Mauer fiel und die CD verdrängte mehr und mehr LP’s und Musikkassetten aus unseren Wohnzimmern. Wir begeben uns auf eine Zeitreise in ein Jahrzehnt, das noch gar nicht so weit weg zu sein scheint und doch 30 Jahre zurückliegt. Freuen Sie sich auf einen bunten, unterhaltsamen Abend, der viele Erinnerungen wecken wird.

Mit: Ariane Raspe und Dario Weberg

Karten gibt es an der Theaterkasse, unter 02331 6958845 und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.




Freitag, 07.04.2017 um 20:00 Uhr

Dieter Nuhr „Nur Nuhr“
Zusatztermin

Veranstalter: Konzertbüro Schoneberg, Köln
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

Nur Nuhr. Selten gab ein Programmtitel so exakt wieder, was es auf der Bühne zu sehen gibt: Keine Pyrotechnik, keine Tänzerinnen, kein billigen Effekte. Ein Mann, ein Mikrofon. Nuhr mit Worten bringt der Meister der entspannten Pointe sein Publikum an die Scherzgrenze und von dort aus in heitere Ekstase. Nuhr beweist, dass Multitasking möglich ist. Es wird gelacht und gedacht – gleichzeitig!

Nuhr, der Lustigste unter den Kabarettisten und der Schlaueste unter den Comedians? Diese Schubladen hat er ohnehin längst hinter sich gelassen. Seine Gedanken bewegen sich immer knapp neben der Spur. Mit großer Freude verlässt Nuhr die ausgetrampelten Pfade der Ideologen. Seine Weltsicht ist eigenwillig, überraschend und immer abseits des Üblichen, dabei sauwitzig und extrem unterhaltsam.

Nuhr ist der Maestro des tiefsinnigen Brüllers. Seine Komik ist zielgruppenfrei. Im Publikum mischen sich die Altersgruppen vom Schüler bis zum Rentner. Tiere müssen allerdings draußen bleiben. Und selbst auf der Bühne wird nur selten geknurrt. Nuhrs unaufgeregte Stimme erzeugt eine geradezu meditative Wirkung. Seine tiefenentspannte Heiterkeit ist brüllend komisch – und sein Publikum am Ende glücklich.

Preise: € 27,60 – 33,10 € inkl. VVK-Gebühren


Freitag, 07.04.2017 von 20:00 Uhr - 21:30 Uhr

Öffentliche Nachtwächterführung

Veranstalter: Schloss Hohenlimburg gemeinnützige GmbH
Ort: Schloss Hohenlimburg

mehr Informationen

An jedem 1. Freitag im Monat haben Sie die Möglichkeit sich vom Nachtwächter durch das Schloss Hohenlimburg führen zu lassen. Lassen Sie sich auf seinen Rundgang mitnehmen und von seinen Geschichten vom Schloss und seinen Bewohnern verzaubern.


Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Kosten: Erwachsene: 7,50 €, Kinder: 5,00 €, ermäßigt: 6,00 €


Freitag, 07.04.2017 von 20:00 Uhr - 22:30 Uhr

Kai Magnus Sting
Die hohe Kunst der Weltrettung

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Der Rastelli der gesprochenen und geschliffenen Rede, der gnadenlose Menschenbeobachter und Menschenkenner, der Parodist des Lebens, Terrorist der Worte und Pamphlete und Meister des Zwischenmenschlichen hat geniales Konglomerat, seine Lieblingsnummern der letzten Jahre und neue Geschichten im Gepäck.



















Samstag, 08.04.2017 um 00:00 Uhr

Trödelmarkt

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Auch Ihre Stadtteilbücherei macht Platz für aktuelle Literatur. In der Zeit vom 03.04. - 28.04.2017 können Sie für wenige Cent Ihre Lieblingsromane, Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher aber auch Zeitschriften erwerben.

Der Trödelmarkt findet während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei statt. Diese sind:

Mo von 10:00 - 18:00 Uhr

Di von 10:00 - 18:00 Uhr

Mi geschlossen

Do von 10:00 - 19:00 Uhr

Fr von 10:00 - 18:00 Uhr

Sa von 10:00 - 14:00 Uhr


Samstag, 08.04.2017

Frühjahrskirmes in Haspe

Veranstalter: Schaustellerverein Hagen
Ort: Kirmesplatz Haspe

mehr Informationen

vom 07.04.-10.04.2017


Samstag, 08.04.2017 von 10:00 Uhr - 14:00 Uhr

Zeitschriftentrödel

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Zeitschriftentrödel in der Zeit vom 27.03. - 08.04.2017

Wussten Sie eigentlich, dass Ihre Bücherei über 140 verschiedene Zeitschriften und Magazine für Sie bereit hält? Da kommt schon was zusammen, wenn die alten Bestände aus dem letzten Jahr für die aktuellen Ausgaben Platz machen müssen. Von „Computerbild“ bis „Schöner Wohnen“, von „Eltern“ bis „Stern“ oder „Spiegel“ können Sie für wenige Cent Zeitschriften erwerben.

Der Zeitschriftentrödel findet während der Öffnunszeiten der Stadtbücherei statt. Diese sind:

Mo von 10:00 - 18:00 Uhr

Di von 10:00 - 18:00 Uhr

Mi geschlossen

Do von 10:00 - 19:00 Uhr

Fr von 10:00 - 18:00 Uhr

Sa von 10:00 - 14:00 Uhr


Samstag, 08.04.2017 von 10:00 Uhr - 18:00 Uhr

Seniorenmesse LEBENSFARBEN
aktiv und gesund in den besten Jahren

Veranstalter: maconet GmbH
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

Die Seniorenmesse Lebensfarben bietet ein breites Ausstellungsangebot aus den Lebensbereichen:

- Freizeit und Reisen

- Recht und Soziales

- Gesundheit

- selbstbestimmtes Altern

- Alltagshilfen

- Wohnen

- Lebensqualität und Genuss

- Gesundheit und Pflege

- ….

Weitere Infos: www.lebensfarben.net


Samstag, 08.04.2017 von 10:30 Uhr - 12:00 Uhr

Geführter Spaziergang vom Volkspark zum Osthaus Museum
Kunstwerke im öffentlichen Raum und Hagener Baukunst der "Ära 1900"

Veranstalter: HAGENagentur

mehr Informationen

Trotz aller Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg sind in der Hagener Innenstadt mehrere sehenswerte Bauten erhalten, die aus der Zeit um 1890/1925 stammen. Darunter sind das Stadttheater, ein Kaufhaus, mehrere Villen, die Marienkirche, das Osthaus-Museum und die einstige Sparkasse Hagen-Boele. Im „Schatten“ dieser Bauten lassen sich überdies zahlreiche Denkmäler und Kunstwerke im öffentlichen Raum entdecken.


Anmeldungen sind bei der HAGENinfo unter der Telefonnummer 02331 8099980 erforderlich.


Samstag, 08.04.2017 von 11:00 Uhr - 13:00 Uhr

Spieletreff

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Einmal im Monat immer Samstags verwandelt sich die Kinderbücherei in die reinste Spielhölle. Hier treffen sich Kinder mit ihren Eltern, Omas und Opas, Tanten und Onkeln und messen sich in Brettspielen, Knobeleien und Geschicklichkeitsspielen.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Samstag, 08.04.2017 von 11:00 Uhr - 15:00 Uhr

Tauchfahrt in die Vergangenheit
Exkursion in den Steinbruch der Hohenlimburger Kalkwerke

Veranstalter: Museum für Ur- und Frühgeschichte im Wasserschloss Werdringen
Ort: Hohenlimburger Kalkwerke GmbH

mehr Informationen

Mit Unterstützung der Hohenlimburger Kalkwerke GmbH geht es auf eine spannenden Zeitreise 380 Millionen Jahre in die Vergangenheit: als Hagen noch am Rande eines tropischen Meeres lag, das von einem mächtigen Korallenriff beherrscht wurde. Die versteinerten Überreste dieses Riffs sind Kalksteinablagerungen, die fast ausschließlich aus den Skeletten ausgestorbener Korallen, Schwämme, Seelilien, Armfüßer, Muscheln und Schnecken bestehen.


Festes Schuhwerk ist für das Betreten des Steinbruchs unbedingt erforderlich! Außerdem sollte an Verpflegung, passende Kleidung, Schutzbrille, Hammer, Lupe und Rucksäcke/Taschen für die Funde gedacht werden.


Geeignet für Kinder ab 12 Jahre (10,-- € )und Erwachsene (15,-- €)



Treffpunkt: Parkplatz der Hohenlimburger Kalkwerkte, Oeger Str. 39, 58119 Hagen


Mit Anmeldung unter der Telefonnummer 02331/207-2740



Samstag, 08.04.2017 um 11:00 Uhr

THEATER IM KARREE
Lob des Weines

Veranstalter: theaterhagen
Ort: Sparkassen-Karree

mehr Informationen

Ob in einem Wiener Heurigen oder einem deutschen Weinlokal, mit Rebensaft von der Donau oder vom Rhein, bei „Wein, Weib und Gesang“ kommen die Menschen zusammen und manchmal auch ins Grübeln: über das Leben, seine Freuden und die Vergänglichkeit. Als heitere Zecher und philosophische Genießer führen Werner Hahn (l.) und Richard van Gemert durch die musikalische Welt des Weins.



Samstag, 08.04.2017 von 12:00 Uhr - 15:00 Uhr

Kreatives Tun ohne Zwang und Zensur
Kunst- und Atelierhaus Hagen im Kunst-Schaufenster

Veranstalter: Kunst- und Atelierhaus Hagen e. V.
Ort: Rathaus Galerie

mehr Informationen

Mit dem Kunst-Schaufenster im ersten Obergeschoss der Rathaus Galerie Hagen wurde in Zusammenarbeit mit dem Osthaus Museum Hagen ein Raum geschaffen, der Künstlern aus Hagen und der Region die Möglichkeit für Ausstellungen bietet.

Vom 02.03. bis zum 13.05.2017 nutzt das Kunst- und Atelierhaus Hagen e.V. mit zweiwöchig wechselnden Ausstellungen das Kunst-Schaufenster als Galerie-Raum. Unter dem

Motto „Kreatives Tun ohne Zwang und Zensur“ sind verschiedene Kunst- und Stilrichtungen zu sehen: Fotografien, Collagen und Gemälde.

Den Anfang machen die Malerinnen Susann Jacobsen und Bärbel Albrecht sowie die Foto-Künstler des Atelier 58, bestehend aus Annette Schönrock-Kliebisch, Tom Schleicher

und Oliver Grosch.

Mit dieser Sammelausstellung wird nicht nur die große Bandbreite der im Kunst- und Atelierhaus Hagen tätigen Künstler gezeigt, sondern auch das 10-jährige Bestehen des

Vereins gewürdigt. Im ehemaligen Hotel Danne in der Hochstraße, direkt gegenüber vom innerstädtischen Museumsquartier, wurden 2007 insgesamt 24 Ateliers und eine Galerie eingerichtet. Das Gebäude mit der markant bunten Fassade ist heute nicht nur eine Arbeitsherberge für mittlerweile über 40 Künstler, sondern auch ein lebendiger Treffpunkt für kulturell interessierte Menschen. An jedem ersten Sonntag im Monat sind dafür alle Ateliers für jedermann geöffnet.

Die Künstler sind im Ausstellungszeitraum an jedem Freitag von 15 bis 18 Uhr und an jedem Samstag von 12 bis 15 Uhr im Kunst-Schaufenster persönlich anwesend.

Offiziell eröffnet wurde die Ausstellung durch Centermanager Christoph Höptner und Martin Rüssmann, den ersten Vorsitzenden des Kunst- und Atelierhaus Hagen e.V., im

Rahmen einer offiziellen Vernissage.


Samstag, 08.04.2017 - Samstag, 22.04.2017

BücherRallye
„Jeder ist anders! Jeder ist wichtig!“

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Macht mit bei unserer Bücherrallye zum Thema „Anders sein“. Geht auf Entdeckungsreise in andere Kulturen und beschäftigt Euch mit anderen Religionen. Schnappt Euch einen Fragebogen an der Theke in der Kinderbücherei und versucht mit den ausgestellten Büchern die Fragen zu lösen – dann erhaltet Ihr auch das Lösungswort! Den Lösungsbogen dann ab in die Lösungsbox – und abwarten, ob Ihr zu den Gewinnern gehört! Auf jeden Fall bekommt jeder Teilnehmer eine kleine Überraschung am Ende der Ferien!


Samstag, 08.04.2017 um 19:00 Uhr

Kurz und gut
Satisfaction

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen / theatercafé

mehr Informationen

Zu ausgewählten Produktionen bieten wir vor der Vorstellung kurze und prägnante Einführungen an: Wissenswertes über Autor, Werk und Inszenierung. Kurz und gut eben. Die Termine werden in der Theaterzeitung und im Leporello veröffentlicht.


Samstag, 08.04.2017 um 19:30 Uhr

Satisfaction
BALLETTABEND MIT CHOREOGRAPHIEN VON CAYETANO SOTO, STEPHEN DELATTRE UND RICARDO FERNANDO

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Der letzte Ballettabend der Intendanz von Norbert Hilchenbach knüpft noch einmal an die Vielfalt der choreographischen Arbeiten der vergangenen Jahre mit international ausgezeichneten Künstlern: Cayetano Soto, dessen Fugaz aus der letzten Spielzeit noch in guter Erinnerung ist, Stephen Delattre, der bei der letzten AidsTanzGala mit Taking Moves das Publikum zu Begeistungsstürmen hinriss, und natürlich Ballettchef Ricardo Fernando, der sich nach dem Anerkennungspreis des Deutschen Tanzpreises 2015 inzwischen auch in der Türkei, Österreich und in Italien einen hervorragenden Namen gemacht hat.


MALASOMBRA

Der Spanier Cayetano Soto lässt sich in diesem Stück von der Musik und dem Leben der kubanischen Sängerin La Lupe inspirieren: eine schillernde und exzentrische Figur, die als Königin des Latin Soul in die Musikgeschichte einging. Soto greift den Schwung und die Erotik dieser mitreißenden südländischen Musik auf und verwandelt sie in eine Kreation voller Tempo, ausladender Fantasie und poetischer Eleganz.


SATISFACTION (UA)

Nach Ballett? Rock it! lässt Ricardo Fernando seine Compagnie erneut Rockmusik vertanzen, und zwar Rockmusik vom Feinsten: Die Rolling Stones sind nicht nur die größte Rockband der Welt, sondern auch die langlebigste, sie spielen nämlich seit der Gründung der Band 1962 bis heute – im März 2016 gab es nach einer Südamerikatournee eine große Tour in Kuba! Die neue Choreographie des Hagener Ballettchefs ist eine Hommage an die Stones und ihre Musik mit Songs wie (I Can Get No) Satisfaction, Lady Jane, Paint It Black, As Tears Go By oder Honky Tonk Woman.


NOCH OHNE TITEL

Der dritte Choreograph des Abends ist der gebürtige Franzose Stephen Delattre, der als Solo-Tänzer nach seiner Ausbildung in Marseille an den Staatstheatern in Saarbrücken, Braunschweig, Augsburg und an der Staatsoper Hannover engagiert war. Zwischen 2009 und 2012 gehörte er als Solist dem Staatstheater Mainz an. Delattre begann schon früh auch zu choreographieren, jeweils an seinen Stammhäusern, aber auch als Gastchoreograph, z.B. am Staatstheater Stuttgart oder am Gärtnerplatztheater in München. Auch auf den internationalen Tanzbühnen wie in Polen oder Korea, Griechenland oder Frankreich ist Delattre zu Hause. Im Juli 2012 wurde er Künstlerischer Leiter und Hauschoreograph der Delattre Dance Company, dem Ballettensemble des Mainzer Kammerspiel Theaters.


Samstag, 08.04.2017 um 19:30 Uhr

Liebling, verdufte PREMIERE!
Komödie

Veranstalter: Theater an der Volme
Ort: Theater an der Volme

mehr Informationen

Im Labor der weltweit bekannten und erfolgreichen Parfum Manufaktur "Glamouring" herrscht Krisenstimmung: Der Inhaber Frank Tasser hat seiner Ehefrau und engsten Mitarbeiterin Ottilie gerade mitgeteilt, dass er sie wegen einer jüngeren Frau verlassen will. Er plant, mit seiner neuen Liebe eine Insel in der Karibik zu kaufen und seine Firma abzustoßen. Von dem Erlös sollen seine Frau und Tochter allerdings nichts bekommen, denn Ottilie hatte damals einen Ehevertrag unterschreiben müssen. Während die beiden Frauen die Nachricht verarbeiten, tauchen nach und nach weitere Geschädigte auf. Frank scheint ein wildes Doppelleben geführt und mehr als einer Frau das Herz gebrochen zu haben. Es kann nur eine Lösung geben: Der untreue Ehemann, Vater und Liebhaber muss aus dieser Welt verduften! Die Frauen spielen sämtliche Mordmethoden durch. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse.


Mit: Birgitt Belter, Natalie Havel, Karolin Kersting, Ariane Raspe, Carola Schmidt




Sonntag, 09.04.2017

Frühjahrskirmes in Haspe

Veranstalter: Schaustellerverein Hagen
Ort: Kirmesplatz Haspe


Sonntag, 09.04.2017 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Bogenbau für Kinder mit Eltern – Workshop

Veranstalter: Museum für Ur- und Frühgeschichte im Wasserschloss Werdringen
Ort: Museum für Ur- und Frühgeschichte im Wasserschloss Werdringen

mehr Informationen

Kinder können sich mit Unterstützung von Erwachsenen einen hochwertigen Bogen aus Hickoryholz und zwei Pfeile herstellen. Schon in der Steinzeit wurden Pfeil und Bogen von den Menschen für die Jagd benutzt. Mit den Basteleien heutiger Kinder hatte diese Waffe jedoch nicht viel gemein. Vielmehr steckte schon damals eine ausgefeilte Technik dahinter. Einen solchen Bogen nach steinzeitlichem Vorbild kann jedes Kind unter Anleitung des Prähistorikers Dr. Johann Tinnes herstellten und anschließend sofort ausprobieren.


Kinder ab 7 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen: 99,-- € (inklusive Material)

Mit Anmeldung unter 02331/207-2740


Sonntag, 09.04.2017 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Trödelmarkt

Veranstalter: Veranstaltungsagentur Sascha Braun
Ort: Parkplatzgelände Firma Kaufpark u. Lidl

mehr Informationen

Auf dem Parkplatzgelände der Fa. Kaufpark, Eilper Str. 42-44, 58091 Hagen


Sonntag, 09.04.2017 von 11:15 Uhr - 12:15 Uhr

Öffentliche Führung im Osthaus Museum
Im Osthaus Museum: #participate - Mach dich zum Kunstwerk

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Am Sonntag, 9. April um 11.15 Uhr


Ungewöhnliche Wege beschreitet das Junge Museum im Osthaus Museum Hagen. Die neue Ausstellung steht unter dem Motto "Kunst zum Mitmachen". Gezeigt werden 24 interaktive Exponate. Die können die Besucherinnen und Besucher nutzen, um sich selbst in Szene zu setzen. Damit werden sie Teil des Kunstwerks.

Entgegen sonst üblichen Gepflogenheiten ist in dieser Ausstellung das Fotografieren ausdrücklich nicht nur erlaubt sondern sogar erwünscht. Also schnell die Kamera oder das Smartphone ausgepackt und sich selbst oder die Familie und Freunde als Teil des Kunstwerks fotografieren. Dabei kann natürlich nach Herzenslust geposed werden. Dann das Foto in den sozialen Netzwerken hochladen und schon ist man in außergewöhnlicher Umgebung zu bewundern.

Ganz nebenbei gewinnt man auch einen Einblick in über 500 Jahre Kunstgeschichte, beginnend in der Renaissance. So geht die Reise von Botticelli und Michelangelo über Manet und Degas bis hin zu Picasso, Keith Haring und Andy Warhol. Allesamt Werke von Weltruhm, auch von anderen Künstlern aus dem Who is Who der Kunstgeschichte. In den begleitenden, leicht verständlichen Texten erhält man auch noch Informationen zu den Künstlern, ihren Werken und den Epochen.


Abbildung:

Nach Sandro Botticelli, Die Geburt der Venus, CGI, © AA Reps, New York, USA, 2016



Fotografieren erlaubt

Hashtag #partihagen

Das Hochladen der Fotos in den sozialen Netzwerken setzt die Interaktion mit den Kunstwerken, auch nach dem Ausstellungsbesuch, fort. Die Selbstinszenierung im Kunstkontext macht Spaß und es entstehen einzigartige Fotos.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

#participate - Mach dich zum Kunstwerk: vom 22.01. - 4.06.2017

Maki na Kamura: vom 4.02. - 16.04.2017

Kemal Seyhan - Malerei: vom 28.04. - 25.06.2017

Armin Mueller-Stahl - Menschenbilder: vom 25.06. - 3.09.2017

Anja Bohnhof - Fotografie: vom 7.07. - 3.09.2017


Eintritt: 9 Euro + 5 Euro Führungsgebühr


Eine Anmeldung ist nicht notwendig..


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Sonntag, 09.04.2017 von 18:00 Uhr - 21:15 Uhr

Die Hochzeit des Figaro

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Figaro, Kammerherr im Dienste bei Graf Almaviva, will heiraten. Er liebt Susanna,Zofe der Gräfin. Doch ehe es zur Hochzeit kommen kann, gilt es für die Brautleute, einige Hindernisse zu überwinden. Der Graf plant offenbar, ein altes Feudalrecht wieder aufleben zu lassen, das er gerade abgeschafft hat: Das ius primae noctis, das Recht des Herrn auf die erste Nacht mit der Braut seines Untergebenen. Figaro und Susanna sind empört – und versichern sich in ihrer Wut auf den Dienstherrn der Unterstützung durch die Gräfin. Die lässt sich ein auf eine komödiantische Intrige, in der die Damen die Kleider tauschen und so schließlich den Grafen der unstatthaften Lüsternheit überführen.


Das Libretto geht zurück auf ein Lustspiel des Franzosen Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais. Es lag in deutscher Übersetzung vor, doch Joseph II. ließ Aufführungen des Stücks in Wien verbieten: Zu anstößig waren politische und moralische Spitzen des Textes. Diesen Gegenwartsstoff für eine Oper zu verwenden, war die Idee Mozarts; dass er Lorenzo da Ponte für das Libretto gewinnen konnte, war ein Glücksgriff. Da Ponte räumte nicht nur die Bedenken des Kaisers aus, sondern er schuf mit seinem klug gestrafften Libretto auch die Grundlage für das, was Mozart an dem Stoff gereizt hatte: ein Werk über erotische Verwicklungen unter widrigen gesellschaftlichen Bedingungen. Unter der spaßigen Oberfläche lässt Mozart keinen Zweifel an der Ernsthaftigkeit der Gefühle der Charaktere. Wo Beaumarchais sie noch mit schlagfertigen Pointen als komödiantische Typen vorstellt, gestaltet Mozart tief fühlende Menschen. Das gilt nicht zuletzt für Cherubino, den Pagen, den man als heimliches Zentrum der erotischen Verwicklungen identifizieren kann, wenn er der Reihe nach und manchmal auch gleichzeitig den Damen der Oper sein Begehren gesteht.


Mit dieser Oper gelang es Mozart, die Gattung der opera buffa zu vervollkommnen und zugleich mit seinem unerschöpflichen musikalischen Einfallsreichtum zu sprengen. Ungeheuer differenziert zeichnet er die widerstreitenden Gefühlsbewegungen der Figuren und lässt so die Macht ihrer Liebe zutage treten, die schließlich stärker ist als die Macht des Herrschers.


Sonntag, 09.04.2017 um 18:00 Uhr

Heißer Flirt und Fette Beute
Krimikomödie von Indra Janorschke und Dario Weberg

Veranstalter: Theater an der Volme
Ort: Theater an der Volme

mehr Informationen

Ein Luxushotel an der Cote D'Azur wird von raffinierten Juwelendieben heimgesucht. Die drei deutschen Urlauber Gretel Steinschläger, Mara Lange und Carlo von Hufenstein Oberbüttel finden mehr oder weniger freiwillig zueinander. Carlo flirtet heiß mit Mara, die von Gretel als unfreiwillige Assistentin missbraucht wird, während irgendjemand ganz fette Beute macht. Und jeder von ihnen scheint etwas vor den anderen zu verbergen. Aber ist tatsächlich einer von ihnen ein Juwelenräuber?


Mit: Indra Janorschke, Jan Philip Keller, Beate Wieser




Sonntag, 09.04.2017 um 20:00 Uhr

Neruda
Chile/Argentinien /Spanien 2014, Regie: Pablo Larraín, 108 Min., nur Dienstag OmU (Spanisch), mit Gael García Bernal, Luis Gnecco, Mercedes Moran, Alfredo Castro u.a.

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

1948. In einer flammenden Rede vor dem Kongress bezichtigt Senator Pablo Neruda, berühmter Dichter und Kommunist, die Regierung Präsident Videlas des Verrats – und wird umgehend seines Amtes enthoben. Der Kalte Krieg ist in Chile angekommen. Neruda entzieht sich seiner Verhaftung und taucht ab. Verfolgt vom melancholischen Polizisten Peluchoneau, beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel, das schon bald in Europa die Runde macht und Künstler wie Pablo Picasso auf die politischen Missstände aufmerksam macht. Meisterhafter Film des chilenischen Ausnahmeregisseurs Pablo Larraín („¡NO!“/ „Jackie“), spannend, bewegend und voller Poesie und lakonischem Humor.



Montag, 10.04.2017 um 00:00 Uhr

Trödelmarkt

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Auch Ihre Stadtteilbücherei macht Platz für aktuelle Literatur. In der Zeit vom 03.04. - 28.04.2017 können Sie für wenige Cent Ihre Lieblingsromane, Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher aber auch Zeitschriften erwerben.

Der Trödelmarkt findet während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei statt. Diese sind:

Mo von 10:00 - 18:00 Uhr

Di von 10:00 - 18:00 Uhr

Mi geschlossen

Do von 10:00 - 19:00 Uhr

Fr von 10:00 - 18:00 Uhr

Sa von 10:00 - 14:00 Uhr


Montag, 10.04.2017

Frühjahrskirmes in Haspe

Veranstalter: Schaustellerverein Hagen
Ort: Kirmesplatz Haspe


Montag, 10.04.2017

„Bilderbogen 2017“
Fotoausstellung

Veranstalter: Fotofreunde e.V.
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Gezeigt werden 55 Bilder von 11 verschiedenen Fotografen. Zu sehen sind klassische Fotothemen wie Strukturen, Akte, Natur bis hin zu speziellen Themen wie Nachtaufnahmen von Hagener Gebäuden oder Stilllife-Fotografie.

Die Aufnahmen wurden durchweg mit Digitalkameras realisiert, am Computer optimiert und tlw. auch verfremdet.

Besichtigt werden kann die Ausstellung während der Öffnungszeiten des Finanzamtes:

Montags und donnerstags 7:00 – 16:30 Uhr

Dienstags 7:00 – 15:00 Uhr

Freitags 7:00 – 12:00 Uhr

Der letzte Besichtigungstag ist der 31.04.2017.



Montag, 10.04.2017 um 11:00 Uhr

Es war einmal ... Märchenlesung
Im Rahmen der Ausstellung 10 Jahre Kooperation theaterhagen/ Stadtbücherei Hagen

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Die Theaterpädogogin Miriam Walter erzählt an diesem Ferienmontag bekannte und unbekannte Märchen und verspricht “… und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.“ Seit zehn Jahren bereits arbeiten das theaterhagen und die Stadtbücherei immer wieder eng miteinander. Die Ausstellung in der Stadtbücherei präsentiert einen Rückblick auf die vergangenen 10 Jahre und wagt einen Ausblick auf die zukünftige gemeinsame Arbeit. Für Kinder ab 3 Jahren.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Montag, 10.04.2017 um 11:00 Uhr

Es war einmal ... Märchenlesung
Im Rahmen der Ausstellung 10 Jahre Kooperation theaterhagen/ Stadtbücherei Hagen

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Die Theaterpädogogin Miriam Walter erzählt an diesem Ferienmontag bekannte und unbekannte Märchen und verspricht “… und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.“ Seit zehn Jahren bereits arbeiten das theaterhagen und die Stadtbücherei immer wieder eng miteinander. Die Ausstellung in der Stadtbücherei präsentiert einen Rückblick auf die vergangenen 10 Jahre und wagt einen Ausblick auf die zukünftige gemeinsame Arbeit. Für Kinder ab 3 Jahren.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Montag, 10.04.2017 um 15:30 Uhr

LeseTreff 60plus
Liebesromane - aus drei Generationen: Griseldis | Vom Winde verweht | Love Rosie

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Einmal im Monat bietet Ihre Hasper Stadtteilbücherei im Torhaus Leserinnen und Lesern mit dem LeseTreff60plus eine pannende Stunde.

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Montag, 10.04.2017 um 16:30 Uhr

Geschichtenzeit
Matilda

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Es ist wieder Ferienzeit und somit Zeit für Geschichten! Matilda lebt in einer ehemaligen Hosenträgerfabrik. Sonntage mag sie gar nicht, denn die sind immer so langweilig. Und große Brüder auch nicht, denn die sind meistens doof. Was Matilda denn ganzen Tag so macht? Auf Bäume klettern, blöde Jungs vermöbeln, als Mutprobe Würmer essen - ganz normale Dinge also! Doch das Besondere an Matilda ist, dass sie viele verrückte Einfälle hat und sich immer zu helfen weiß ... Für Kinder ab 6 Jahren. Dauer: ca. 45 Min.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Dienstag, 11.04.2017 um 00:00 Uhr

Trödelmarkt

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Auch Ihre Stadtteilbücherei macht Platz für aktuelle Literatur. In der Zeit vom 03.04. - 28.04.2017 können Sie für wenige Cent Ihre Lieblingsromane, Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher aber auch Zeitschriften erwerben.

Der Trödelmarkt findet während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei statt. Diese sind:

Mo von 10:00 - 18:00 Uhr

Di von 10:00 - 18:00 Uhr

Mi geschlossen

Do von 10:00 - 19:00 Uhr

Fr von 10:00 - 18:00 Uhr

Sa von 10:00 - 14:00 Uhr


Dienstag, 11.04.2017

„Bilderbogen 2017“
Fotoausstellung

Veranstalter: Fotofreunde e.V.
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Gezeigt werden 55 Bilder von 11 verschiedenen Fotografen. Zu sehen sind klassische Fotothemen wie Strukturen, Akte, Natur bis hin zu speziellen Themen wie Nachtaufnahmen von Hagener Gebäuden oder Stilllife-Fotografie.

Die Aufnahmen wurden durchweg mit Digitalkameras realisiert, am Computer optimiert und tlw. auch verfremdet.

Besichtigt werden kann die Ausstellung während der Öffnungszeiten des Finanzamtes:

Montags und donnerstags 7:00 – 16:30 Uhr

Dienstags 7:00 – 15:00 Uhr

Freitags 7:00 – 12:00 Uhr

Der letzte Besichtigungstag ist der 31.04.2017.



Dienstag, 11.04.2017 um 16:00 Uhr

Bilderbuchkino
„Bravo, kleines Huhn“

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Die Bilder dieses wunderschönen Bilderbuches werden auf eine große Leinwand projiziert. Im Anschluss können alle Kinder noch 3D-Papiereier basteln. Für Kinder ab 3 Jahren. Dauer ca. 45 Minuten.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Dienstag, 11.04.2017 um 16:00 Uhr

Wir lesen vor
„Käptn Katz“

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Für Kinder ab 3 Jahren. Dauer ca. 30 Minuten.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Dienstag, 11.04.2017 um 20:00 Uhr

Neruda (OmU)
Chile/Argentinien /Spanien 2014, Regie: Pablo Larraín, 108 Min., nur Dienstag OmU (Spanisch), mit Gael García Bernal, Luis Gnecco, Mercedes Moran, Alfredo Castro u.a.

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

1948. In einer flammenden Rede vor dem Kongress bezichtigt Senator Pablo Neruda, berühmter Dichter und Kommunist, die Regierung Präsident Videlas des Verrats – und wird umgehend seines Amtes enthoben. Der Kalte Krieg ist in Chile angekommen. Neruda entzieht sich seiner Verhaftung und taucht ab. Verfolgt vom melancholischen Polizisten Peluchoneau, beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel, das schon bald in Europa die Runde macht und Künstler wie Pablo Picasso auf die politischen Missstände aufmerksam macht. Meisterhafter Film des chilenischen Ausnahmeregisseurs Pablo Larraín („¡NO!“/ „Jackie“), spannend, bewegend und voller Poesie und lakonischem Humor.





Mittwoch, 12.04.2017 von 15:00 Uhr - 17:00 Uhr

Steinzeitmesser herstellen
Workshop für Kinder

Veranstalter: Museum für Ur- und Frühgeschichte im Wasserschloss Werdringen
Ort: Museum für Ur- und Frühgeschichte im Wasserschloss Werdringen

mehr Informationen

Die Steinzeit selbst erleben, unter diesem Motto steht die Veranstaltung. Im Museum stehen die Kinder dem Mammut Aug in Aug gegenüber und erfahren, wie die Menschen in der Steinzeit gelebt haben und woraus sie Werkzeuge hergestellt haben.

Im praktischen Teil wird selbst ein steinzeitliches Messer anfertigen. Dafür muss ein passender Griff aus Holz geschnitzt werden und die Feuersteinklinge eingepasst werden. Mit einem Spezialkleber aus der Steinzeit wird die Messerklinge noch eingeklebt. Bald schon halten alle Kinder ihr eigenes steinzeitliches Messer in den Händen.


Kosten: 6,00 € plus 1,50 € Eintritt

Für Kinder ab 7 Jahren

Mit Anmeldung unter 02331/207-2740


Mittwoch, 12.04.2017 von 16:00 Uhr - 17:00 Uhr

Öffentliche Führung:
Führung in der Andachtshalle des Krematoriums Delstern in Kooperation mit der VHS

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Krematorium Delstern

mehr Informationen

Am Mittwoch, 12.04.2017 ab 16 Uhr findet eine kulturgeschichtliche Führung durch die Andachtshalle ohne Besichtigung der Einäscherungsanlage statt.


Die erste Anlage für Feuerbestattung in Preußen wurde in Hagen gebaut - erst Jahre später konnte sie in Betrieb genommen werden, denn die Rechtslage sah eine solche Einrichtung noch gar nicht vor.

Dass das Hagener Krematorium zudem durch den später als AEG-Gestalter zu Welt-Ruhm gelangten Peter Behrens gebaut wurde, ist dem Kunstförderer und Museumsgründer Karl Ernst Osthaus zu verdanken. Dessen Leidenschaft für vorbildliche Gestaltung auch und gerade in Alltagsbereichen verdankt die Stadt Hagen eine ganze Reihe interessanter Bauwerke.


Teilnahmegebühr: 6 €

Eine Anmeldung ist erforderlich unter 0 23 31/207 - 2740 oder 207- 3622

Die Führung findet ab zehn teilnehmenden Personen statt.


Kunstquartier Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.kunstquartier-hagen.de


Mittwoch, 12.04.2017 um 18:00 Uhr

Neruda
Chile/Argentinien /Spanien 2014, Regie: Pablo Larraín, 108 Min., nur Dienstag OmU (Spanisch), mit Gael García Bernal, Luis Gnecco, Mercedes Moran, Alfredo Castro u.a.

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

1948. In einer flammenden Rede vor dem Kongress bezichtigt Senator Pablo Neruda, berühmter Dichter und Kommunist, die Regierung Präsident Videlas des Verrats – und wird umgehend seines Amtes enthoben. Der Kalte Krieg ist in Chile angekommen. Neruda entzieht sich seiner Verhaftung und taucht ab. Verfolgt vom melancholischen Polizisten Peluchoneau, beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel, das schon bald in Europa die Runde macht und Künstler wie Pablo Picasso auf die politischen Missstände aufmerksam macht. Meisterhafter Film des chilenischen Ausnahmeregisseurs Pablo Larraín („¡NO!“/ „Jackie“), spannend, bewegend und voller Poesie und lakonischem Humor.






Mittwoch, 12.04.2017 von 19:30 Uhr - 21:30 Uhr

Die Blues Brothers
Nach dem gleichnamigen Film von John Landis

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Die Brüder Jake und Elwood Blues sind mit einem kaum lösbaren Auftrag "unterwegs im Auftrag des Herrn": Sie müssen innerhalb weniger Tage 5000 Dollar auftreiben, denn das katholische Waisenhaus, in dem sie aufwuchsen, ist pleite und wenn es die Steuerschuld nicht schnell begleichen kann, droht die Auflösung. An Geld zu kommen, war eigentlich noch nie ein Problem für die beiden Brüder, leider aber wird von der Waisenhausleitung, sprich Mutter Oberin, kein kriminell beschafftes Geld akzeptiert. Beim Besuch eines Gospel-Gottesdienstes in einer schwarzen Gemeinde wird Jake göttlich erleuchtet: Ihre in alle Winde zerstreute ehemalige Band muss zusammengetrommelt werden, um die Massen in einem Konzert mit den Mega- Blues-Hits wieder in Ekstase zu bringen. "Motorhead" Elwood gibt Gas und die Brüder geraten mit Höchstgeschwindigkeit von einem Schlamassel ins nächste, bis schließlich der große Abend da ist, ein Auftritt der wiedervereinigten "Blues Brothers Band" vor ausverkauftem Haus.


Am 16. Juni 1980 fand in Chicago die Uraufführung des Films The Blues Brothers in der Regie von John Landis statt, der in seiner überdrehten Mischung aus Action- und Musikfilm in den USA auf große Resonanz stieß, in Europa sogar schnell zu einem Kultfilm avancierte – in der amtlichen Zeitung des Vatikan L‘Osservatore Romano wurde der Film 2010 gar als »katholischer Klassiker« bezeichnet. Dan Aykroyd und John Belushi wurden als Elwood und Jake mit ihren schwarzen Anzügen, den Hüten und den niemals abgenommenen Ray-Ban-Sonnenbrillen zu Markenzeichen. Seit einigen Jahren haben es die Blues Brothers als Theaterstück auch auf die Bühne gebracht. Die Adaptionen sorgten vor allem wegen der Soul- und Blues-Hits für Riesenerfolge. Es ist kein Musical, dafür wird zu viel gesprochen, aber auch kein Schauspiel – zu viel Tanz und Musik. Es ist überdreht, albern und ausgelassen, schräg, banal und umwerfend komisch.


Das theaterhagen wird eine eigene Fassung der Blues Brothers präsentieren.


Mittwoch, 12.04.2017 um 20:15 Uhr

Neruda
Chile/Argentinien /Spanien 2014, Regie: Pablo Larraín, 108 Min., nur Dienstag OmU (Spanisch), mit Gael García Bernal, Luis Gnecco, Mercedes Moran, Alfredo Castro u.a.

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

1948. In einer flammenden Rede vor dem Kongress bezichtigt Senator Pablo Neruda, berühmter Dichter und Kommunist, die Regierung Präsident Videlas des Verrats – und wird umgehend seines Amtes enthoben. Der Kalte Krieg ist in Chile angekommen. Neruda entzieht sich seiner Verhaftung und taucht ab. Verfolgt vom melancholischen Polizisten Peluchoneau, beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel, das schon bald in Europa die Runde macht und Künstler wie Pablo Picasso auf die politischen Missstände aufmerksam macht. Meisterhafter Film des chilenischen Ausnahmeregisseurs Pablo Larraín („¡NO!“/ „Jackie“), spannend, bewegend und voller Poesie und lakonischem Humor.






Donnerstag, 13.04.2017 um 00:00 Uhr

Trödelmarkt

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Auch Ihre Stadtteilbücherei macht Platz für aktuelle Literatur. In der Zeit vom 03.04. - 28.04.2017 können Sie für wenige Cent Ihre Lieblingsromane, Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher aber auch Zeitschriften erwerben.

Der Trödelmarkt findet während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei statt. Diese sind:

Mo von 10:00 - 18:00 Uhr

Di von 10:00 - 18:00 Uhr

Mi geschlossen

Do von 10:00 - 19:00 Uhr

Fr von 10:00 - 18:00 Uhr

Sa von 10:00 - 14:00 Uhr


Donnerstag, 13.04.2017

„Bilderbogen 2017“
Fotoausstellung

Veranstalter: Fotofreunde e.V.
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Gezeigt werden 55 Bilder von 11 verschiedenen Fotografen. Zu sehen sind klassische Fotothemen wie Strukturen, Akte, Natur bis hin zu speziellen Themen wie Nachtaufnahmen von Hagener Gebäuden oder Stilllife-Fotografie.

Die Aufnahmen wurden durchweg mit Digitalkameras realisiert, am Computer optimiert und tlw. auch verfremdet.

Besichtigt werden kann die Ausstellung während der Öffnungszeiten des Finanzamtes:

Montags und donnerstags 7:00 – 16:30 Uhr

Dienstags 7:00 – 15:00 Uhr

Freitags 7:00 – 12:00 Uhr

Der letzte Besichtigungstag ist der 31.04.2017.



Donnerstag, 13.04.2017 um 10:30 Uhr

Neu in Deutschland? Grundlagen für Deutschlerner

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Der Förderverein Lesezeichen bietet einen Kurs zum ersten Einstieg in die Sprache an. Die Themen des Kurses sind dem Alltag entnommen, wie z.B. Einkaufen, Busfahren, Kinder oder Gesundheit. Die Kurse sind kostenlos. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Interessenten können sich jeweils zu Beginn des Kurses melden.


Donnerstag, 13.04.2017 - Mittwoch, 10.05.2017

Ausstellung „Zeitraum“
Im Rahmen der 2. Hagener Literaturtage

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Seit Januar 2016 bietet der alpha e.V. das Frauenprojekt stoffwechsel für weibliche Jugendliche und Erwachsene in Hagen auf der Frankfurter Straße an. Innenstadtnah sind dort Werkstätten, Schulungsräume, eine Kinderbetreuung, ein Second- Hand- Laden und Büros entstanden. Insgesamt 50 Frauen werden in den Bereichen Verkauf- Wäschepflege und Schneiderei angeleitet und qualifiziert. Dabei werden ihre individuellen und beruflichen Fähigkeiten bestmöglich unterstützt und gefördert, damit sie für eine Tätigkeit auf dem Arbeitsmarkt vorbereitet sind.

Die 2. Hagener Literaturtage werden möglich mit freundlicher Unterstützung durch die Märkische Bank Stiftung und den Förderverein der Stadtbücherei Hagen.


Donnerstag, 13.04.2017 um 15:00 Uhr

Lesecafe

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Hohenlimburg

mehr Informationen

In gemütlicher Runde in einem guten Buch schmökern? Lust auf frischen Kaffee und selbstgebackenen Kuchen zu kleinen Preisen? Dann sind Sie richtig im Lesecafé. Der Förderverein HohenlimBuch hat alles für einen gemütlichen Nachmittag vorbereitet.


Donnerstag, 13.04.2017 um 16:00 Uhr

Vorlesespaß
„Frohe Ostern, Pauli“

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Im Anschluss an die Geschichte können alle Kinder für Ostern basteln. Für Kinder ab 3 Jahren. Dauer ca. 45 Minuten.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Donnerstag, 13.04.2017 von 16:00 Uhr - 19:00 Uhr

„SpielBar“

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Ist es schon länger her, dass Sie Scrabble gespielt haben, Monopoly oder Brettspiele? Lieben Sie Kartenspiele und freuen sich auf eine gepflegte Runde Canasta oder Rommé? Michael Idel macht Ihnen ab sofort alle 14 Tage dieses Angebot, ist gerne Ihr Spielpartner und erklärt falls gewünscht nochmal fix die Spielregel.


Donnerstag, 13.04.2017 um 19:00 Uhr

Kurz und gut
Tschick

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen / theatercafé

mehr Informationen

Zu ausgewählten Produktionen bieten wir vor der Vorstellung kurze und prägnante Einführungen an: Wissenswertes über Autor, Werk und Inszenierung. Kurz und gut eben. Die Termine werden in der Theaterzeitung und im Leporello veröffentlicht.


Donnerstag, 13.04.2017 um 19:00 Uhr

Beer-Brothers (Doku)
Deutschland 2016, Regie: Michael Chauvistré und Miriam Pucitta, Doku, 98 Min.

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

BEER BROTHERS ist die Geschichte vom Bierbraumeister Helmut, der in Deutschland gegen Windmühlen kämpft, während sein Bruder René in China mit dem gleichen Beruf Erfolge ohne Ende feiert. René baut für eine Münchner Brauerei in nahezu jeder chinesischen Metropole neue Brauhäuser auf, in denen der chinesische Gast nicht nur Bier trinken, sondern auch deutsche Gemütlichkeit als Kulturpaket erleben soll. In Deutschland lässt Helmut die Biermarke seiner Vorfahren auferstehen, indem er fremdes Bier mit eigenem Label verkauft und davon träumt, mit seinem Kumpel Otto eine eigene Brauerei in der Heimat zu errichten.

Bierdoku zum Craftbeer-Meeting in der Pelmke.








Donnerstag, 13.04.2017 von 19:30 Uhr - 22:00 Uhr

Tschick
Road Opera von Ludger Vollmer Libretto von Tina Hartmann nach dem gleichnamigen Roman von Wolfgang Herrndorf Auftragswerk des theaterhagen

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Tschick heißt eigentlich Andrej Tschichatschow, ist 14 Jahre alt, seit einigen Jahren in Deutschland und hat es von der Förderschule bis aufs Gymnasium geschafft. Es gibt schlechter integrierte Jugendliche, aber angepasst ist der junge Russe gewiss nicht. Er tut sich zusammen mit einem anderen Außenseiter seiner Schulklasse, Maik Klingenberg, Sohn eines kurz vor dem Bankrott stehenden Bauspekulanten und einer alkoholkranken Mutter, die ebenso regelmäßig wie vergeblich in Entzugskliniken verschwindet.


In den Sommerferien brechen die beiden Jungen auf zu einer Reise besonderer Art. Maiks Vater ist mit seiner Geliebten im Urlaub und hat den Sohn mit ein bisschen Geld allein zurückgelassen. Tschick weiß, wie man Autos klaut, und da sich keiner darum kümmert, wo die beiden stecken, fahren sie los: In einem gestohlenen Lada geht es durch Ostdeutschland. Ihre geographischen Kenntnisse sind bescheiden, ob sie die gesuchte Walachei erreichen, darf von Anfang an bezweifelt werden, aber wo genau sie hinfahren, ist auch gar nicht so wichtig. Das Fahren als solches wird zum entscheidenden Erlebnis, die Freiheit und die erstaunlichen Begegnungen auf dem Weg durch immer verlassenere Gegenden. Sie treffen Erwachsene, die manchmal seltsam sind, es aber meist überraschend gut mit ihnen meinen, und sie lernen Isa kennen, ein Mädchen, das auf einer Müllkippe unterwegs ist und sich für eine Weile den beiden anschließt.


Der Autor Wolfgang Herrndorf landete mit diesem Jugendroman, der auch Erwachsene »rundum glücklich macht« (Gustav Seibt in der Süddeutschen Zeitung), einen Hit. Ausgezeichnet mit dem deutschen Jugendliteraturpreis, fand die Geschichte von Maik und Tschick bald ihren Weg auf zahlreiche Schauspielbühnen. Das theaterhagen hat nun Ludger Vollmer beauftragt, Tschick als Oper zu komponieren. Ludger Vollmer, dem Hagener Publikum bekannt durch seine vielfach ausgezeichneten Opern Gegen die Wand sowie Lola rennt, ist ein Komponist, der in vielen Musikrichtungen zu Hause ist. Seine »Road Opera« folgt Tschick und Maik von der stürmischen Abfahrt bis zum Glück auf stillen Feldwegen, von träumerischen Momenten unterm nächtlichen Sternenhimmel bis zur gefährlichen Hektik auf der Autobahn.


Veranstaltungen in Hagen


Werbeanzeigen