Veranstaltungen in Hagen

Alle Veranstaltungen mit Such- und Filtermöglichkeiten finden Sie im interaktiven Veranstaltungskalender


Mittwoch, 24.05.2017

Hagen Karibisch

Veranstalter: HAGENagentur
Ort: Innenstadt

mehr Informationen

Hagen Karibisch mit Bühne, Live-Music und Musik aus der Konserve vom 24.05.-28.05.2017 in der Hagener Innenstadt.



Mittwoch, 24.05.2017

Strukturwandel - Werke in Acryl zur Agenda 2030
Haysam Sarhan

Veranstalter: AllerWeltHaus
Ort: AllerWeltHaus

mehr Informationen

Kunstausstellung von Do 18. Mai - Mi 21. Juni.

Haysam Sarhan wurde 1957 in Beirut geboren, kam 1982 als Geflüchteter nach Deutschland und begann hie mit dem Malen. In seinem Syburg-Atelier bietet er heute Malkurse und Workshops an. Haysams Werke umfassen sowohl Acryl auf Leinwand als auch Aquarell-Malerei. Der Künstler arbeitet mit reduzierten Formen und Farbharmonien, und bezeichnet seinen Malstil selbst als abstrakt mit einem raffinierten Verlauf vom Konkreten zum Abstrakten. In seinen Bildern lässt sich eine Sehnsucht nach orientalischer Architektur und dem Leben nahe der Wüste erahnen.

In Vorbereitung auf den Hagener Beitrag zu dem landesweiten Kunst- und Bildungsprojekt „Weltbaustellen NRW“ im September hat sich Haysam Sarhan in seinen neuen Bildern mit den neuen nachhaltigen Entwicklungszielen der UN, der Agenda 2030, auseinandergesetzt. Haysan Sarhan ist als ausführender Künstler an dem Hagener Projektbeitrag beteiligt.


Eintritt frei


Besichtigungsmöglichkeit: mo - fr 10 - 21:30 Uhr

sa 10 - 18 Uhr



Ort: Café Mundial im AllerWeltHaus, Potthofstr. 22


Mittwoch, 24.05.2017 um 15:30 Uhr

Demenz Bewegt – Theateraufführung

Veranstalter: netzwerk demenz
Ort: Ev. Alten- und Pflegeheim Haspe

mehr Informationen

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Demenz Bewegt“ des netzwerk demenz Hagen laden wir herzlich zur einem Theaterstück ein. „Für immer jung“ heißt es am Mittwoch, 24. Mai, um 15.30 Uhr im Ev. Alten- und Pflegeheim Haspe.


Das launige Theaterstück führen Mitarbeitende, Bewohnerinnen und Bewohner gemeinsam auf. Thomas Bauer vom Betreuungsdienst des Seniorenheims auf dem Mops hat das Werk selbst verfasst. Die Schauspieler versprechen: da bleibt keine Auge trocken. Außerdem wird beim Theaterstück viel gesungen – gerne gemeinsam mit dem Publikum.


Unter der Regie von Thomas Bauer begeisterte die Theatertruppe schon mehrfach das Publikum bei Sommerfesten oder Weihnachtsfeiern. „Das ist ganz toll, was unsere Leute da auf die Beine stellen“, sagt Hausleiterin Heike Ewerdwalbesloh. „Für unsere Bewohner ist es immer etwas besonders, auf der Bühne zustehen.“ Der Eintritt ist frei.

Gerne können Sie sich in dieser Zeit auch von den Mitgliedern des netzwerk demenz beraten lassen. In Hagen lassen wir Sie nicht alleine.


Ev. Alten- und Pflegeheim Haspe

Büddinghardt 12,

58135 Hagen.

Auskunft unter der Telefonnummer 02331 / 62522-106



Mittwoch, 24.05.2017 um 18:00 Uhr

Gisela Polzin
Kunstausstellung Aquarelle

Veranstalter: Kleinkunstbühne Hagen
Ort: Kleinkunstbühne Humpert am Höing

mehr Informationen

Kunstausstellung bis 31.05.2017

Gisela Polzin liebt die Aquarellmalerei mit ihren aufregenden Farbverläufen, die nie vollständig vorhersehbar, sich zu Bildern entwickeln. Um mit dieser Farbe umzugehen, braucht es viel Übung, Mut und Selbstvertrauen. Die Aquarellfarbe folgt dem Wasser und hält sich nicht an die vorgegebenen Grenzen. Die Malerin lässt die Farbe laufen und nutzt die entstandenen Strukturen. Sie sprüht, spritzt und tupft und staunt, was diese alles kann. Und der Spaß beginnt. So enstehen Farbzusammenhänge, die das Motiv weicher zeichnen. Im großem Maß spielt auch das Licht eine Rolle. Es erlaubt Spiegelungen, die Farben werden durchsichtig. Der Blick fällt nicht nur auf das Motiv, sondern der Betrachter entdeckt die Geheimnisse, die dahinter verborgen liegen.

"Licht, Farbe, Stimmung. Das Leben ist schön, fröhlich und positiv."


Öffnungszeiten: Mo - Fr ab 16:00 Uhr, Sa ab 11:00 Uhr, So ab 10:00 Uhr, jeweils bis zum letzten Gast.



Mittwoch, 24.05.2017 um 18:00 Uhr

Verleugnung (OmU)
GB/USA 2016, Regie: Mick Jackson, 110 Min., nur Dienstag OmU (Englisch),

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

1996 strengte der britische Holocaustleugner David Irving einen im Jahr 2000 geführten Prozess gegen die US-Historikerin Deborah Lipstadt (Rachel Weisz) an. Vor dem Königlichen Zivilgericht in London standen Lipstadt und ihr Team aus renommierten Anwälten vor der absurden Aufgabe, Beweise für den Genozid an den Juden zu erbringen - das britische Rechtssystem kennt nämlich anders als das amerikanische keine Unschuldsvermutung des Angeklagten. Den Prozessverlauf und die pragmatische Taktik der Verteidigung beleuchten der Regisseur Mick Jackson und der Autor David Hare im faktentreuen Justizdrama „Verleugnung“, das auf Lipstadts Buch "Betrifft: Leugnen des Holocaust“ beruht.



Mittwoch, 24.05.2017 von 19:30 Uhr - 21:45 Uhr

Der fliegende Holländer
Romantische Oper in drei Aufzügen von Richard Wagner

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Genau in der Mitte der Oper erklingt eine Ballade. Gesungen wird sie von der jungen Norwegerin Senta, die völlig hingerissen ist von der Schauergeschichte, die sie vorträgt. Es geht darin um einen umherirrenden Seemann, der verdammt ist, in alle Ewigkeit über die Meere zu segeln. Nur einmal in sieben Jahren darf er an Land gehen. Fände er dabei eine Frau, die ihn treu liebt, so wäre er erlöst. Diese Ballade fasst die Handlung der frühen Wagner-Oper Der fliegende Holländer zusammen. Senta wird, wie sie sehr wohl ahnt, die Frau sein, die den ruhelosen Seemann erlöst – um den Preis ihres eigenen Lebens


Richard Wagner fand die Sage, die nach langer mündlicher Überlieferung seinerzeit auch mehrfach niedergeschrieben wurde, ausgerechnet bei Heinrich Heine, dessen ironische Färbung ihn allerdings nicht im mindesten interessierte: Ganz in der Tradition romantischer Gespensteropern, nahm er die Handlung vollkommen ernst als Märtyrergeschichte, deren Held nur durch das Opfer einer bedingungslos liebenden Frau erlöst werden kann – ein Thema, das den Komponisten zeitlebens beschäftigte.


Inspirationen für Atmosphäre und einzelne Motive der Seefahrer-Oper lieferte eine eigene, stürmische Seereise von Riga nach London, die der junge Kapellmeister im Jahr 1839 auf der Flucht vor Gläubigern antrat. Die gesamte Oper aber sei, so erklärte Wagner später, aus der Ballade der Senta hervorgegangen: Sie sei die Keimzelle, von der ausgehend er die Musik entwickelt habe. Nun ist mit Wagners Selbstdarstellungen meist vorsichtig umzugehen. Dass er die Ballade als erstes Stück der Komposition niederschrieb, scheint eher in den Bereich der Legende zu gehören. Allerdings bildet sie tatsächlich ein motivisches Zentrum, das in das ganze Werk ausstrahlt. Hier lässt sich ein entscheidender Schritt auf Wagners Weg zum »Musikdrama« erkennen: Die Arbeit mit einem immer wieder aufgegriffenen und variierten Hauptthema weist voraus auf die Leitmotiv-Technik, die zu einem bestimmenden Merkmal seines Komponierens werden sollte. In dieser frühen, romantischen Oper erreichte er so bereits eine starke Einheit von Szene und Musik, deren klanglicher und atmosphärischer Dichte man sich nur schwerlich entziehen kann.


Mittwoch, 24.05.2017 von 19:30 Uhr - 22:00 Uhr

11. Hagener Rudelsingen
Hits und Gassenhauer zum Mitsingen

Veranstalter: Stadtteilforum Eppenhausen
Ort: Grundschule Boloh

mehr Informationen

Das Stadtteilforum Eppenhausen e.V. veranstaltet am Mittwoch, 24.05.2017 ab 19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr) in der Grundschule Boloh, Weizenkamp 3, 58093 Hagen, bereits das 11. Hagener Rudelsingen.

Nach der grandiosen Premiere am 21.01.2014 und den tollen Fortsetzungen in 2014, 2015 und 2016 geht die Party auch in 2017 weiter und am 24.05.2017 bereits in die 11. Runde. In lockerer Atmosphäre treffen sich Menschen verschiedenen Alters und singen gemeinsam Hits und Gassenhauer von damals bis heute. Dabei werden sie live von einem Sänger und einem Pianisten begleitet. Die Texte werden per Beamer an die Wand projiziert.

Für die Organisation und das leibliche Wohl (Speis und Trank) sorgt das Stadtteilforum Eppenhausen e.V., der Erlös kommt gemeinnützigen Projekten zu Gute.

Ticket-Reservierung unter www.rudelsingen.de


Im Anschluss folgt die Stadtteilparty mit DJ Max, Eintritt frei - Voranmeldung erforderlich. weitere Informationen unter www.hagen-eppenhausen.de


Mittwoch, 24.05.2017 um 20:15 Uhr

Verleugnung (OmU)
GB/USA 2016, Regie: Mick Jackson, 110 Min., nur Dienstag OmU (Englisch),

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

1996 strengte der britische Holocaustleugner David Irving einen im Jahr 2000 geführten Prozess gegen die US-Historikerin Deborah Lipstadt (Rachel Weisz) an. Vor dem Königlichen Zivilgericht in London standen Lipstadt und ihr Team aus renommierten Anwälten vor der absurden Aufgabe, Beweise für den Genozid an den Juden zu erbringen - das britische Rechtssystem kennt nämlich anders als das amerikanische keine Unschuldsvermutung des Angeklagten. Den Prozessverlauf und die pragmatische Taktik der Verteidigung beleuchten der Regisseur Mick Jackson und der Autor David Hare im faktentreuen Justizdrama „Verleugnung“, das auf Lipstadts Buch "Betrifft: Leugnen des Holocaust“ beruht.



Mittwoch, 24.05.2017 um 22:00 Uhr

Stadtteilparty Eppenhausen
Tolle Partystimmung mit DJ Max mit 80er, 90er und Charts-Hits

Veranstalter: Stadtteilforum Eppenhausen
Ort: Grundschule Boloh

mehr Informationen

Nach der grandiosen Veranstaltung am 30.04.2017 (Rein in den Mai) geht die Party im Anschluss an das 11. Hagener Rudelsingen am Mittwoch, 24.05.2017, (Donnerstag = Feiertag) weiter.

DJ Max sorgt mit Hits der 80er und 90er Jahre sowie aktuellen Charts für beste Tanz- und Partystimmung.

Wer schon zum Rudelsingen dabei ist, bleibt gerne da (bitte trotzdem kurz für die Party anmelden), wer erst zur Party kommen möchte, ist ab 22:00 Uhr willkommen.

Für das leibliche Wohl wird mit Speis und Trank (einschließlich Cocktails) erneut bestens gesorgt.

Um Anmeldung wird dringend gebeten, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmedung bei Nicole Krüger unter 02331/630700 (AB) oder unter https://doo.net/veranstaltung/10927/buchung oder per Mail an info@hagen-eppenhausen.de.


Donnerstag, 25.05.2017 um 00:00 Uhr

Open-Air-Gottesdienst vor der Johanniskirche

Veranstalter: Ev.-Luth. Stadtkirchengemeinde
Ort: Johanniskirche am Markt


Donnerstag, 25.05.2017

Hagen Karibisch

Veranstalter: HAGENagentur
Ort: Innenstadt

mehr Informationen

Hagen Karibisch mit Bühne, Live-Music und Musik aus der Konserve vom 24.05.-28.05.2017 in der Hagener Innenstadt.



Donnerstag, 25.05.2017 um 11:00 Uhr

Open-Air-Gottesdienst vor der Johanniskirche

Veranstalter: Ev.-Luth. Stadtkirchengemeinde
Ort: Johanniskirche am Markt

mehr Informationen

Der Gottesdienst steht unter folgendem Thema:

Segen bleibt - Christus geht zum Vater, was bleibt? Was zählt? Was gilt?

Das Thema mit dem Grundbegriff "Segen" möchten wir auf verschiedene Art und Weise betrachten und entfalten.


Donnerstag, 25.05.2017 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Trödelmarkt

Veranstalter: Veranstaltungsagentur Stefan Braun
Ort: Parkplatzgelände Discount Baumarkt B1

mehr Informationen

Parkplatzgelände der Firma B1 Discount Baumarkt, Berliner Str. 13-15, 58135 Hagen


Donnerstag, 25.05.2017 um 14:00 Uhr

Bollwerker Hausfest

Veranstalter: Diakonisches Werk
Ort: Altenwohnheim Dahl, Zum Bollwerk 13

mehr Informationen

Diakonisches Werk Ennepe-Ruhr/Hagen gGmbH Bollwerker Hausfest am Himmelfahrtstag



Donnerstag, 25.05.2017 um 17:45 Uhr

Gimme Danger, OmU
USA 2016, Regie: Jim Jarmusch, 108 Min, OmU (Englisch), mit James Osterberg alias Iggy Pop, Ron Asheton, Scott Asheton u.a.

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Mitten in den 60er Jahren schlugen The Stooges mit ihrem gewaltigen und energischen Stil wie eine Bombe in die Musiklandschaft ein. Mit ihrem Mix aus Rock, Blues, R&B und Free Jazz hat die Band aus Ann Arbor, Michigan, das Musikpublikum quasi überfallen und damit den Grundstein für das gelegt, was später gemeinhin als Punk und Alternative Rock bekannt wurde. Jim Jarmuschs GIMME DANGER ist die Chronik der Geschichte von The Stooges – eine der größten Geschichten des Rock’n’Roll. Die Dokumentation wirft einen einzigartigen Blick auf die Erfolge und Misserfolge der Band und erzählt von Inspiration, dem harten Weg zu kommerziellem Erfolg und dem musikalischen Vermächtnis einer Band, die nicht nur musikalisch eine der wichtigsten ihrer Zeit war. Dabei spart Jarmusch Iggy Pops erfolgreiche Solokarriere aus und konzentriert sich voll und ganz auf die Zeit mit den Stooges



Donnerstag, 25.05.2017 um 18:00 Uhr

Gisela Polzin
Kunstausstellung Aquarelle

Veranstalter: Kleinkunstbühne Hagen
Ort: Kleinkunstbühne Humpert am Höing

mehr Informationen

Kunstausstellung bis 31.05.2017

Gisela Polzin liebt die Aquarellmalerei mit ihren aufregenden Farbverläufen, die nie vollständig vorhersehbar, sich zu Bildern entwickeln. Um mit dieser Farbe umzugehen, braucht es viel Übung, Mut und Selbstvertrauen. Die Aquarellfarbe folgt dem Wasser und hält sich nicht an die vorgegebenen Grenzen. Die Malerin lässt die Farbe laufen und nutzt die entstandenen Strukturen. Sie sprüht, spritzt und tupft und staunt, was diese alles kann. Und der Spaß beginnt. So enstehen Farbzusammenhänge, die das Motiv weicher zeichnen. Im großem Maß spielt auch das Licht eine Rolle. Es erlaubt Spiegelungen, die Farben werden durchsichtig. Der Blick fällt nicht nur auf das Motiv, sondern der Betrachter entdeckt die Geheimnisse, die dahinter verborgen liegen.

"Licht, Farbe, Stimmung. Das Leben ist schön, fröhlich und positiv."


Öffnungszeiten: Mo - Fr ab 16:00 Uhr, Sa ab 11:00 Uhr, So ab 10:00 Uhr, jeweils bis zum letzten Gast.



Donnerstag, 25.05.2017 von 19:30 Uhr - 22:00 Uhr

Von Babelsberg nach Hollywood
Eine Filmmusik-Schlager-Revue

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Nicht nur im Theater, auch auf der Leinwand spielt Musik von jeher eine große Rolle und ist untrennbar verbunden mit bestimmten Situationen und Figuren. Musik begleitet sie und Musik macht uns als Zuschauer lachen oder weinen. Sie spricht das Publikum direkt an und prägt sich ein: Titelmelodien rufen nach Jahrzehnten immer noch sofort Erinnerungen wach.


Die Revue bringt Musik aus allen filmischen Genres live zur Aufführung – vom ersten Tonfilm "Der Jazzsänger" aus dem Jahr 1927 über die schönsten Heinz Rühmann-Filme bis hin zu "Ghostbusters". Solisten, Chor, Orchester und Tänzer des theaterhagen sind dabei, wenn unvergessene Melodien und Lieder aus allen cineastischen Jahrzehnten den Sprung von der Leinwand auf die Theaterbühne machen -gesungen und getanzt, gespielt und erzählt.


Vorhang auf -Film ab!


Freitag, 26.05.2017

Hagen Karibisch

Veranstalter: HAGENagentur
Ort: Innenstadt

mehr Informationen

Hagen Karibisch mit Bühne, Live-Music und Musik aus der Konserve vom 24.05.-28.05.2017 in der Hagener Innenstadt.



Freitag, 26.05.2017

Strukturwandel - Werke in Acryl zur Agenda 2030
Haysam Sarhan

Veranstalter: AllerWeltHaus
Ort: AllerWeltHaus

mehr Informationen

Kunstausstellung von Do 18. Mai - Mi 21. Juni.

Haysam Sarhan wurde 1957 in Beirut geboren, kam 1982 als Geflüchteter nach Deutschland und begann hie mit dem Malen. In seinem Syburg-Atelier bietet er heute Malkurse und Workshops an. Haysams Werke umfassen sowohl Acryl auf Leinwand als auch Aquarell-Malerei. Der Künstler arbeitet mit reduzierten Formen und Farbharmonien, und bezeichnet seinen Malstil selbst als abstrakt mit einem raffinierten Verlauf vom Konkreten zum Abstrakten. In seinen Bildern lässt sich eine Sehnsucht nach orientalischer Architektur und dem Leben nahe der Wüste erahnen.

In Vorbereitung auf den Hagener Beitrag zu dem landesweiten Kunst- und Bildungsprojekt „Weltbaustellen NRW“ im September hat sich Haysam Sarhan in seinen neuen Bildern mit den neuen nachhaltigen Entwicklungszielen der UN, der Agenda 2030, auseinandergesetzt. Haysan Sarhan ist als ausführender Künstler an dem Hagener Projektbeitrag beteiligt.


Eintritt frei


Besichtigungsmöglichkeit: mo - fr 10 - 21:30 Uhr

sa 10 - 18 Uhr



Ort: Café Mundial im AllerWeltHaus, Potthofstr. 22


Freitag, 26.05.2017 um 14:15 Uhr

Neu in Deutschland? Grundlagen für Deutschlerner

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Der Förderverein Lesezeichen bietet einen Kurs zum ersten Einstieg in die Sprache an. Die Themen des Kurses sind dem Alltag entnommen, wie z.B. Einkaufen, Busfahren, Kinder oder Gesundheit.

Die Kurse sind kostenlos.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Interessenten können sich jeweils zu Beginn des Kurses melden.


Freitag, 26.05.2017 um 18:00 Uhr

Lese- und Literaturkreis

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Hohenlimburg

mehr Informationen

An jedem 2. und 4. Freitag eines Monats werden im Lesecafé in gemütlicher Runde Texte verschiedener Autoren gelesen und diskutiert.


Freitag, 26.05.2017 um 18:00 Uhr

Gisela Polzin
Kunstausstellung Aquarelle

Veranstalter: Kleinkunstbühne Hagen
Ort: Kleinkunstbühne Humpert am Höing

mehr Informationen

Kunstausstellung bis 31.05.2017

Gisela Polzin liebt die Aquarellmalerei mit ihren aufregenden Farbverläufen, die nie vollständig vorhersehbar, sich zu Bildern entwickeln. Um mit dieser Farbe umzugehen, braucht es viel Übung, Mut und Selbstvertrauen. Die Aquarellfarbe folgt dem Wasser und hält sich nicht an die vorgegebenen Grenzen. Die Malerin lässt die Farbe laufen und nutzt die entstandenen Strukturen. Sie sprüht, spritzt und tupft und staunt, was diese alles kann. Und der Spaß beginnt. So enstehen Farbzusammenhänge, die das Motiv weicher zeichnen. Im großem Maß spielt auch das Licht eine Rolle. Es erlaubt Spiegelungen, die Farben werden durchsichtig. Der Blick fällt nicht nur auf das Motiv, sondern der Betrachter entdeckt die Geheimnisse, die dahinter verborgen liegen.

"Licht, Farbe, Stimmung. Das Leben ist schön, fröhlich und positiv."


Öffnungszeiten: Mo - Fr ab 16:00 Uhr, Sa ab 11:00 Uhr, So ab 10:00 Uhr, jeweils bis zum letzten Gast.



Freitag, 26.05.2017 um 19:00 Uhr

Tanna
Vanuatu/Australien 2016, Regie: Martin Butler und Bentley Dean, 104 Min., OmU (Nauvhal), mit Mungau Dain, Marie Wawa u.a.

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Auf der fernen Insel Tanna im Südpazifik, zwischen Regenwäldern und Vulkanen, wartet die junge Wawa des Yakel-Stammes auf die Zeremonie, nach der sie innerhalb ihres Stammes offiziell als Frau angesehen wird. Bevor das geschieht, verliebt sie sich bereits in den Enkel des Stammesältesten und auch er erwidert ihre Liebe. Doch ohne ihre Kenntnis wird Wawa in der Zwischenzeit einem anderen Mann versprochen. Ihre Vermählung ist von besonderer Bedeutung, weil sie den Frieden zwischen den Völkern wahren soll. Wawa trifft daraufhin eine Entscheidung, die ihr Leben und das ihres Stammes für immer verändern wird.

TANNA gehört zu den schönsten Kino-Überraschungen des Jahres. Die Filmemacher Bentley Dean und Martin Butler haben sieben Monate auf der entlegenen Insel Tanna im Südpazifik gelebt und sich von den Einheimischen zu einer großen Liebesgeschichte nach wahren Begebenheiten inspirieren lassen.




Freitag, 26.05.2017 um 19:30 Uhr

ME AND THE DEVIL
Ein teuflischer Abend von und mit Dominique Horwitz und dem philharmonischen orchesterhagen

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Schauspieler und Sänger Dominique Horwitz, der in Hagen bereits mit einem Jaques-Brel-Konzert und in der letzten Spielzeit in dem Schauspiel Rot das Publikum zu wahren Begeisterungsstürmen hinriss, spannt einen teuflischen Bogen von der romantischen Oper Der Freischütz über Rock-, Pop- und Jazzklassiker bis hin zu den schrägen Highlights aus Tom Waits’ / Robert Wilsons / William S. Burroughs’ The Black Rider.


Im Mittelpunkt der hintergründigen, von philharmonischen orchesterhagen begleiteten Songs steht der Mythos des Teufels – abgründig, skurril, komisch, erotisch und phantastisch.


Eine teuflisch rockende, eine höllisch gute Revue, welche die Seele anspricht, statt sie abzufordern.


Freitag, 26.05.2017 um 19:30 Uhr

Hühnchen, ich hab einen Liebling zu rupfen
Komödie

Veranstalter: Theater an der Volme
Ort: Theater an der Volme

mehr Informationen

Dr. Hannes Rauhenstein ist ein erfolgreicher Psychiater. Prominente, Reiche und Schöne begeben sich in seine Behandlung, genauso wie vom Schicksal gebeutelte Mittellose. Denn seine Frau Michelle hat ein großes Herz und kann einfach niemanden wegschicken. Auch nicht ihre Schwester Aurelia, die von ihrem Freund vor die Tür gesetzt wurde. Aurelia zieht bei Hannes und Michelle ein und sofort beginnt das Chaos. Denn Aurelia ist Tierärztin und plötzlich treffen ihre Patienten und die des Psychiaters aufeinander. Nicht nur, dass bald niemand mehr weiß, wer zu welchem Arzt möchte, nein: Auch die Herzensangelegenheiten wirbeln durcheinander. Aber am Ende ist vielleicht auch gar nicht mehr wichtig, wer die Tollwutimpfung bekommen soll und wer die Psychoanalyse. Denn es zählt doch nur eins: die Liebe!


Mit: Hanno vom Dienei, Matthias Geck, Kerstin Menzebach, Indra Janorschke, Ariane Raspe, Poirot, Proud Barnaby of Golden Summerby, Carola Schmidt, Roman Weber




Freitag, 26.05.2017 um 21:00 Uhr

Una und Ray
Kanada/USA 2016, Regie: Benedict Andrews, 94 Minuten, nur Dienstag OmU (Englisch), mit Rooney Mara, Ben Mendelsohn u.a.

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Als eines Tages plötzlich die schöne Una (Rooney Mara) in seinem Büro auftaucht, wird Ray ungewollt mit seiner dunklen Vergangenheit konfrontiert. 15 Jahre zuvor verband ihn mit der damals noch minderjährigen Tochter seines Nachbarn eine verbotene Liebesaffäre, für die Ray schließlich verhaftet und verurteilt wurde. Inzwischen hat sich Ray unter anderem Namen ein neues Leben aufgebaut – für Una hingegen scheint die Zeit stillgestanden zu haben. Es folgt eine erbarmungslose Aufarbeitung längst begrabener Erinnerungen mit fatalen Konsequenzen.




Samstag, 27.05.2017

Hagen Karibisch

Veranstalter: HAGENagentur
Ort: Innenstadt

mehr Informationen

Hagen Karibisch mit Bühne, Live-Music und Musik aus der Konserve vom 24.05.-28.05.2017 in der Hagener Innenstadt.



Samstag, 27.05.2017

Strukturwandel - Werke in Acryl zur Agenda 2030
Haysam Sarhan

Veranstalter: AllerWeltHaus
Ort: AllerWeltHaus

mehr Informationen

Kunstausstellung von Do 18. Mai - Mi 21. Juni.

Haysam Sarhan wurde 1957 in Beirut geboren, kam 1982 als Geflüchteter nach Deutschland und begann hie mit dem Malen. In seinem Syburg-Atelier bietet er heute Malkurse und Workshops an. Haysams Werke umfassen sowohl Acryl auf Leinwand als auch Aquarell-Malerei. Der Künstler arbeitet mit reduzierten Formen und Farbharmonien, und bezeichnet seinen Malstil selbst als abstrakt mit einem raffinierten Verlauf vom Konkreten zum Abstrakten. In seinen Bildern lässt sich eine Sehnsucht nach orientalischer Architektur und dem Leben nahe der Wüste erahnen.

In Vorbereitung auf den Hagener Beitrag zu dem landesweiten Kunst- und Bildungsprojekt „Weltbaustellen NRW“ im September hat sich Haysam Sarhan in seinen neuen Bildern mit den neuen nachhaltigen Entwicklungszielen der UN, der Agenda 2030, auseinandergesetzt. Haysan Sarhan ist als ausführender Künstler an dem Hagener Projektbeitrag beteiligt.


Eintritt frei


Besichtigungsmöglichkeit: mo - fr 10 - 21:30 Uhr

sa 10 - 18 Uhr



Ort: Café Mundial im AllerWeltHaus, Potthofstr. 22


Samstag, 27.05.2017 von 10:00 Uhr - 13:00 Uhr

„offene Probe“
Bläserorchester der Max-Reger- Musikschule

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Das NetzwerkMusik, eine Initiative der Musikbücherei auf der Springe, ist ein lockerer Zusammenschluss von Ensembles, Solisten oder Chören, die vor allem Eines wollen: Miteinander im Gespräch bleiben, Informationen austauschen und alle Möglichkeiten nutzen, für sich und auch seine Konzerte zu werben. Eine gute Idee findet auch das erfolgreiche Bläserorchester der Max-Reger-Musikschule und nutzt die Musikbücherei für eine öffentliche Probe als Werbung und lässt sich über die Probenschulter schauen. Und wir sagen Danke für eine musikalische Untermalung.


Samstag, 27.05.2017 von 10:00 Uhr - 23:59 Uhr

Lenne in Flammen

Veranstalter: Werbegemeinschaft Hohenlimburg

mehr Informationen

mit Hohenlimburger Vereins- und Bürgermeile "Zeigt's uns" sowie verkaufsoffenem Sonntag

Ort: Hohenlimburger Neuer Marktplatz/Gaußstr./ Bruckner Platz



Samstag, 27.05.2017 von 10:00 Uhr - 23:55 Uhr

Lenne in Flammen mit Hohenlimburger Vereins- und Bürgermeile "Zeigt's uns" sowie verkaufsoffenem Sonntag

Veranstalter: Werbegemeinschaft Hohenlimburg

mehr Informationen

27.05.-28.05.2017

Hohenlimburger Neuer Marktplatz/Gaußstr./ Bruckner Platz



Samstag, 27.05.2017 um 11:00 Uhr

Märchen und Geschichten aus aller Welt

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Immer am letzten Samstag im Monat gibt es für alle Kinder ab 5 Jahren ein tolles neues Angebot. Es war einmal... Wenn diese drei magischen Worte erklingen, ist es wie ein Zeichen, in eine andere wundersame Welt einzutauchen Alle Kinder sind eingeladen, es sich auf der Lesetreppe in der Kinderbücherei bequem zu machen, die Augen zu schließen und mit der Lesepatin auf eine märchenhafte Weltreise zu gehen... denn wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Für Kinder ab 5 Jahren. Dauer ca. 45 Minuten.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Samstag, 27.05.2017 von 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

Tag der offenen Tür
„Zeigt´s uns“

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Hohenlimburg

mehr Informationen

Die Stadtteilbücherei Hohenlimburg öffnet ihre Türen und veranstaltet den beliebten Bücherflohmarkt. Schnäppchenjäger erwartet außerdem eine Lesung um 15.30 Uhr und für die Kinder erzählt die Leiterin der Stadtteilbücherei mit einer kleinen Papiertheaterbühne „Hänsel und Gretel“(15.00Uhr) und „Rotkäppchen“ (16.00 Uhr).

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung

ist nicht erforderlich.


Samstag, 27.05.2017 um 18:00 Uhr

Gisela Polzin
Kunstausstellung Aquarelle

Veranstalter: Kleinkunstbühne Hagen
Ort: Kleinkunstbühne Humpert am Höing

mehr Informationen

Kunstausstellung bis 31.05.2017

Gisela Polzin liebt die Aquarellmalerei mit ihren aufregenden Farbverläufen, die nie vollständig vorhersehbar, sich zu Bildern entwickeln. Um mit dieser Farbe umzugehen, braucht es viel Übung, Mut und Selbstvertrauen. Die Aquarellfarbe folgt dem Wasser und hält sich nicht an die vorgegebenen Grenzen. Die Malerin lässt die Farbe laufen und nutzt die entstandenen Strukturen. Sie sprüht, spritzt und tupft und staunt, was diese alles kann. Und der Spaß beginnt. So enstehen Farbzusammenhänge, die das Motiv weicher zeichnen. Im großem Maß spielt auch das Licht eine Rolle. Es erlaubt Spiegelungen, die Farben werden durchsichtig. Der Blick fällt nicht nur auf das Motiv, sondern der Betrachter entdeckt die Geheimnisse, die dahinter verborgen liegen.

"Licht, Farbe, Stimmung. Das Leben ist schön, fröhlich und positiv."


Öffnungszeiten: Mo - Fr ab 16:00 Uhr, Sa ab 11:00 Uhr, So ab 10:00 Uhr, jeweils bis zum letzten Gast.



Samstag, 27.05.2017 um 19:30 Uhr

ME AND THE DEVIL
Ein teuflischer Abend von und mit Dominique Horwitz und dem philharmonischen orchesterhagen

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Schauspieler und Sänger Dominique Horwitz, der in Hagen bereits mit einem Jaques-Brel-Konzert und in der letzten Spielzeit in dem Schauspiel Rot das Publikum zu wahren Begeisterungsstürmen hinriss, spannt einen teuflischen Bogen von der romantischen Oper Der Freischütz über Rock-, Pop- und Jazzklassiker bis hin zu den schrägen Highlights aus Tom Waits’ / Robert Wilsons / William S. Burroughs’ The Black Rider.


Im Mittelpunkt der hintergründigen, von philharmonischen orchesterhagen begleiteten Songs steht der Mythos des Teufels – abgründig, skurril, komisch, erotisch und phantastisch.


Eine teuflisch rockende, eine höllisch gute Revue, welche die Seele anspricht, statt sie abzufordern.


Samstag, 27.05.2017 um 19:30 Uhr

Trinkhalle am Eck
Heimat, Kaffee und Affären, Schauspielkomödie

Veranstalter: Theater an der Volme
Ort: Theater an der Volme

mehr Informationen

Ein kleiner Kiosk, irgendwo in Hagen. Funny, die Besitzerin, hat für jeden ein offenes Ohr und ein viel zu großes Herz. Daher gerät die Trinkhalle finanziell in Schieflage und nicht nur die Bank droht mit der Kündigung der Kredite, sondern auch das Bauamt hat böse Pläne. Doch für die Anwohner ist klar: ohne Funny und die Trinkhalle am Eck darf das Leben nicht weitergehen. Also kämpfen der Professor der Fernuniversität genauso wie der Arbeiter, die verlassene Freundin neben dem zwielichtigen Möchtegern-Ganoven und die Rentnerin mit der Hundesitterin. Und glücklicherweise ist da ja noch Kira, Funnys hochnäsige Schwester, die eigentlich niemand leiden kann. Ausgerechnet sie ist es, die die Trinkhalle am Eck retten könnte. Doch wird sie ihrer Schwester und den Anwohnern helfen?


Mit: Indra Janorschke, Ariane Raspe, Dario Weberg, Hanno vom Dienei, Poirot und Proud Barnaby of Golden Summerby



Sonntag, 28.05.2017

Hagen Karibisch

Veranstalter: HAGENagentur
Ort: Innenstadt

mehr Informationen

Hagen Karibisch mit Bühne, Live-Music und Musik aus der Konserve vom 24.05.-28.05.2017 in der Hagener Innenstadt.



Sonntag, 28.05.2017 von 10:00 Uhr - 21:00 Uhr

Lenne in Flammen

Veranstalter: Werbegemeinschaft Hohenlimburg

mehr Informationen

mit Hohenlimburger Vereins- und Bürgermeile "Zeigt's uns" sowie verkaufsoffenem Sonntag

Ort: Hohenlimburger Neuer Marktplatz/Gaußstr./ Bruckner Platz



Sonntag, 28.05.2017 von 10:00 Uhr - 21:00 Uhr

Lenne in Flammen mit Hohenlimburger Vereins- und Bürgermeile "Zeigt's uns" sowie verkaufsoffenem Sonntag

Veranstalter: Werbegemeinschaft Hohenlimburg

mehr Informationen

27.05.-28.05.2017

Hohenlimburger Neuer Marktplatz/Gaußstr./ Bruckner Platz



Sonntag, 28.05.2017 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Trödelmarkt auf dem Marktplatz Emst

Veranstalter: Reiche, Jörg
Ort: Marktplatz Emst


Sonntag, 28.05.2017 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Trödelmarkt am Kaufpark Weststraße

Veranstalter: Veranstaltungsagentur Sascha Braun
Ort: Parkplatzgelände Michael Brücken Kaufpark

mehr Informationen

Parkplatzgelände der Fa. Kaufpark, Wetstr. 58089 Hagen


Sonntag, 28.05.2017 um 11:00 Uhr

Brunch
Veganer Mitbringbrunch des VEBU Hagen

Veranstalter: AllerWeltHaus
Ort: AllerWeltHaus

mehr Informationen

Jeden letzten Sonntag im Monat trifft sich im Café Mundial ab 11 Uhr eine Gruppe von VeganerInnen, die sich in besonderer Weise für den Schutz der Tiere einsetzen und in ihrem täglichen Leben völlig auf den Verzehr tierischer Produkte verzichten. Dieser Verzicht ist in keiner Weise genussfeindlich, wie der Mitbring-Brunch beweist.





Sonntag, 28.05.2017 von 11:15 Uhr - 12:15 Uhr

Öffentliche Führung im Emil Schumacher Museum
Einführung in das Werk

Veranstalter: Kunstquartier Hagen
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Am Sonntag, 28. Mai um 11.15 Uhr


Emil Schumachers Arbeiten entstanden in einem Dialog des Malers mit seinem Bild. Der noch unbemalten Leinwand wurde ‚etwas entgegengesetzt’, eine Linie, ein Fleck, bisweilen eine Zerstörung des Malgrundes. Auf jedes neue Element musste eine ‚Antwort’ gefunden werden, bis ein Zustand eintrat, an dem der Künstler entschied aufzuhören. Diese evolutionäre Methode hat starke Parallelen zum Action Painting: In beiden Fällen entstehen die Bilder aus der Bewegung des Malers heraus und aus der malerischen Entwicklung von Elementen, die sich gegenseitig während des Malprozesses befruchten. Dieses Gestaltungsprinzip verleiht Emil Schumachers Werken Dynamik und Dramatik, Elemente die zugleich durch über das gesamte Bild gezogene Linien oder Bögen eingegrenzt und beruhigt werden.


Eintritt: 6 Euro + 5 Euro Führungsgebühr

Eine Anmeldung ist nicht notwendig..


Ausstellungsdauer:

Emil Schumacher: Orte der Geborgenheit vom 5.03. - 28.05.2017


Kunstquartier Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.kunstquartier-hagen.de


Sonntag, 28.05.2017 von 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

Tag der offenen Tür
„Zeigt´s uns“

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Hohenlimburg

mehr Informationen

Die Stadtteilbücherei Hohenlimburg öffnet ihre Türen und veranstaltet den beliebten Bücherflohmarkt. Schnäppchenjäger erwartet außerdem eine Lesung um 15.30 Uhr und für die Kinder erzählt die Leiterin der Stadtteilbücherei mit einer kleinen Papiertheaterbühne „Hänsel und Gretel“(15.00Uhr) und „Rotkäppchen“ (16.00 Uhr).

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung

ist nicht erforderlich.


Sonntag, 28.05.2017 von 15:00 Uhr - 17:00 Uhr

Öffentliche Führung:
Führung in der Andachtshalle des Krematoriums Delstern

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Krematorium Delstern

mehr Informationen

Am Sonntag, 28. Mai 2017 ab 15 Uhr findet eine kulturgeschichtliche Führung durch die Andachtshalle ohne Besichtigung der Einäscherungsanlage statt.


Die erste Anlage für Feuerbestattung in Preußen wurde in Hagen gebaut - erst Jahre später konnte sie in Betrieb genommen werden, denn die Rechtslage sah eine solche Einrichtung noch gar nicht vor.

Dass das Hagener Krematorium zudem durch den später als AEG-Gestalter zu Welt-Ruhm gelangten Peter Behrens gebaut wurde, ist dem Kunstförderer und Museumsgründer Karl Ernst Osthaus zu verdanken. Dessen Leidenschaft für vorbildliche Gestaltung auch und gerade in Alltagsbereichen verdankt die Stadt Hagen eine ganze Reihe interessanter Bauwerke.


Teilnahmegebühr: 7 €

Eine Anmeldung ist erforderlich unter 0 23 31/207 - 2740 oder 207-3138

Die Führung findet ab zehn teilnehmenden Personen statt.


Kunstquartier Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.kunstquartier-hagen.de


Sonntag, 28.05.2017 um 17:30 Uhr

Kurz und gut
Tschick

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen / theatercafé

mehr Informationen

Zu ausgewählten Produktionen bieten wir vor der Vorstellung kurze und prägnante Einführungen an: Wissenswertes über Autor, Werk und Inszenierung. Kurz und gut eben. Die Termine werden in der Theaterzeitung und im Leporello veröffentlicht.


Sonntag, 28.05.2017 von 18:00 Uhr - 20:30 Uhr

Tschick
Road Opera von Ludger Vollmer Libretto von Tina Hartmann nach dem gleichnamigen Roman von Wolfgang Herrndorf Auftragswerk des theaterhagen

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Tschick heißt eigentlich Andrej Tschichatschow, ist 14 Jahre alt, seit einigen Jahren in Deutschland und hat es von der Förderschule bis aufs Gymnasium geschafft. Es gibt schlechter integrierte Jugendliche, aber angepasst ist der junge Russe gewiss nicht. Er tut sich zusammen mit einem anderen Außenseiter seiner Schulklasse, Maik Klingenberg, Sohn eines kurz vor dem Bankrott stehenden Bauspekulanten und einer alkoholkranken Mutter, die ebenso regelmäßig wie vergeblich in Entzugskliniken verschwindet.


In den Sommerferien brechen die beiden Jungen auf zu einer Reise besonderer Art. Maiks Vater ist mit seiner Geliebten im Urlaub und hat den Sohn mit ein bisschen Geld allein zurückgelassen. Tschick weiß, wie man Autos klaut, und da sich keiner darum kümmert, wo die beiden stecken, fahren sie los: In einem gestohlenen Lada geht es durch Ostdeutschland. Ihre geographischen Kenntnisse sind bescheiden, ob sie die gesuchte Walachei erreichen, darf von Anfang an bezweifelt werden, aber wo genau sie hinfahren, ist auch gar nicht so wichtig. Das Fahren als solches wird zum entscheidenden Erlebnis, die Freiheit und die erstaunlichen Begegnungen auf dem Weg durch immer verlassenere Gegenden. Sie treffen Erwachsene, die manchmal seltsam sind, es aber meist überraschend gut mit ihnen meinen, und sie lernen Isa kennen, ein Mädchen, das auf einer Müllkippe unterwegs ist und sich für eine Weile den beiden anschließt.


Der Autor Wolfgang Herrndorf landete mit diesem Jugendroman, der auch Erwachsene »rundum glücklich macht« (Gustav Seibt in der Süddeutschen Zeitung), einen Hit. Ausgezeichnet mit dem deutschen Jugendliteraturpreis, fand die Geschichte von Maik und Tschick bald ihren Weg auf zahlreiche Schauspielbühnen. Das theaterhagen hat nun Ludger Vollmer beauftragt, Tschick als Oper zu komponieren. Ludger Vollmer, dem Hagener Publikum bekannt durch seine vielfach ausgezeichneten Opern Gegen die Wand sowie Lola rennt, ist ein Komponist, der in vielen Musikrichtungen zu Hause ist. Seine »Road Opera« folgt Tschick und Maik von der stürmischen Abfahrt bis zum Glück auf stillen Feldwegen, von träumerischen Momenten unterm nächtlichen Sternenhimmel bis zur gefährlichen Hektik auf der Autobahn.


Sonntag, 28.05.2017 um 18:00 Uhr

Gisela Polzin
Kunstausstellung Aquarelle

Veranstalter: Kleinkunstbühne Hagen
Ort: Kleinkunstbühne Humpert am Höing

mehr Informationen

Kunstausstellung bis 31.05.2017

Gisela Polzin liebt die Aquarellmalerei mit ihren aufregenden Farbverläufen, die nie vollständig vorhersehbar, sich zu Bildern entwickeln. Um mit dieser Farbe umzugehen, braucht es viel Übung, Mut und Selbstvertrauen. Die Aquarellfarbe folgt dem Wasser und hält sich nicht an die vorgegebenen Grenzen. Die Malerin lässt die Farbe laufen und nutzt die entstandenen Strukturen. Sie sprüht, spritzt und tupft und staunt, was diese alles kann. Und der Spaß beginnt. So enstehen Farbzusammenhänge, die das Motiv weicher zeichnen. Im großem Maß spielt auch das Licht eine Rolle. Es erlaubt Spiegelungen, die Farben werden durchsichtig. Der Blick fällt nicht nur auf das Motiv, sondern der Betrachter entdeckt die Geheimnisse, die dahinter verborgen liegen.

"Licht, Farbe, Stimmung. Das Leben ist schön, fröhlich und positiv."


Öffnungszeiten: Mo - Fr ab 16:00 Uhr, Sa ab 11:00 Uhr, So ab 10:00 Uhr, jeweils bis zum letzten Gast.



Sonntag, 28.05.2017 um 18:00 Uhr

Das Gasthaus an der Volme AUSVERKAUFT!
Eine Hagener Krimikomödie von Stefan Schroeder

Veranstalter: Theater an der Volme
Ort: Theater an der Volme

mehr Informationen

Eine Mordserie hält ganz Hagen in Atem. In Haßley, Halden, Fley und Hohenlimburg werden wertvolle Schmuckstücke gestohlen. Inspektor Platt folgt einer heißen Spur ins Gasthaus an der Volme, wo ihn die Wirtin mit einem Eversbusch abzulenken versucht. Doch der Inspektor und seine unerschrockene Kollegin Derrik lassen sich nicht in die Irre führen. Was hat Hugo Haspe mit der Sache zu tun und welches Geheimnis verbirgt die Gräfin Emst? Und auch Rechtsanwalt Eppenhauser scheint in den Fall tiefer verstrickt zu sein, als er zunächst zugibt. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, als die hübsche Sekretärin Cora Renfordt spurlos verschwindet, auf die Platt mehr als nur ein Auge geworfen hat. Und währenddessen geschehen weitere Morde...


Mit: Indra Janorschke, Lars Lienen, Roman Weber, Dario Weberg


Weitere Termine: 18.06., 02.07., 22.09.






Sonntag, 28.05.2017 um 18:00 Uhr

Tanna
Vanuatu/Australien 2016, Regie: Martin Butler und Bentley Dean, 104 Min., OmU (Nauvhal), mit Mungau Dain, Marie Wawa u.a.

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Auf der fernen Insel Tanna im Südpazifik, zwischen Regenwäldern und Vulkanen, wartet die junge Wawa des Yakel-Stammes auf die Zeremonie, nach der sie innerhalb ihres Stammes offiziell als Frau angesehen wird. Bevor das geschieht, verliebt sie sich bereits in den Enkel des Stammesältesten und auch er erwidert ihre Liebe. Doch ohne ihre Kenntnis wird Wawa in der Zwischenzeit einem anderen Mann versprochen. Ihre Vermählung ist von besonderer Bedeutung, weil sie den Frieden zwischen den Völkern wahren soll. Wawa trifft daraufhin eine Entscheidung, die ihr Leben und das ihres Stammes für immer verändern wird.

TANNA gehört zu den schönsten Kino-Überraschungen des Jahres. Die Filmemacher Bentley Dean und Martin Butler haben sieben Monate auf der entlegenen Insel Tanna im Südpazifik gelebt und sich von den Einheimischen zu einer großen Liebesgeschichte nach wahren Begebenheiten inspirieren lassen.




Sonntag, 28.05.2017 um 20:00 Uhr

Una und Ray
Kanada/USA 2016, Regie: Benedict Andrews, 94 Minuten, nur Dienstag OmU (Englisch), mit Rooney Mara, Ben Mendelsohn u.a.

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Als eines Tages plötzlich die schöne Una (Rooney Mara) in seinem Büro auftaucht, wird Ray ungewollt mit seiner dunklen Vergangenheit konfrontiert. 15 Jahre zuvor verband ihn mit der damals noch minderjährigen Tochter seines Nachbarn eine verbotene Liebesaffäre, für die Ray schließlich verhaftet und verurteilt wurde. Inzwischen hat sich Ray unter anderem Namen ein neues Leben aufgebaut – für Una hingegen scheint die Zeit stillgestanden zu haben. Es folgt eine erbarmungslose Aufarbeitung längst begrabener Erinnerungen mit fatalen Konsequenzen.




Montag, 29.05.2017

Strukturwandel - Werke in Acryl zur Agenda 2030
Haysam Sarhan

Veranstalter: AllerWeltHaus
Ort: AllerWeltHaus

mehr Informationen

Kunstausstellung von Do 18. Mai - Mi 21. Juni.

Haysam Sarhan wurde 1957 in Beirut geboren, kam 1982 als Geflüchteter nach Deutschland und begann hie mit dem Malen. In seinem Syburg-Atelier bietet er heute Malkurse und Workshops an. Haysams Werke umfassen sowohl Acryl auf Leinwand als auch Aquarell-Malerei. Der Künstler arbeitet mit reduzierten Formen und Farbharmonien, und bezeichnet seinen Malstil selbst als abstrakt mit einem raffinierten Verlauf vom Konkreten zum Abstrakten. In seinen Bildern lässt sich eine Sehnsucht nach orientalischer Architektur und dem Leben nahe der Wüste erahnen.

In Vorbereitung auf den Hagener Beitrag zu dem landesweiten Kunst- und Bildungsprojekt „Weltbaustellen NRW“ im September hat sich Haysam Sarhan in seinen neuen Bildern mit den neuen nachhaltigen Entwicklungszielen der UN, der Agenda 2030, auseinandergesetzt. Haysan Sarhan ist als ausführender Künstler an dem Hagener Projektbeitrag beteiligt.


Eintritt frei


Besichtigungsmöglichkeit: mo - fr 10 - 21:30 Uhr

sa 10 - 18 Uhr



Ort: Café Mundial im AllerWeltHaus, Potthofstr. 22


Montag, 29.05.2017 um 18:00 Uhr

Gisela Polzin
Kunstausstellung Aquarelle

Veranstalter: Kleinkunstbühne Hagen
Ort: Kleinkunstbühne Humpert am Höing

mehr Informationen

Kunstausstellung bis 31.05.2017

Gisela Polzin liebt die Aquarellmalerei mit ihren aufregenden Farbverläufen, die nie vollständig vorhersehbar, sich zu Bildern entwickeln. Um mit dieser Farbe umzugehen, braucht es viel Übung, Mut und Selbstvertrauen. Die Aquarellfarbe folgt dem Wasser und hält sich nicht an die vorgegebenen Grenzen. Die Malerin lässt die Farbe laufen und nutzt die entstandenen Strukturen. Sie sprüht, spritzt und tupft und staunt, was diese alles kann. Und der Spaß beginnt. So enstehen Farbzusammenhänge, die das Motiv weicher zeichnen. Im großem Maß spielt auch das Licht eine Rolle. Es erlaubt Spiegelungen, die Farben werden durchsichtig. Der Blick fällt nicht nur auf das Motiv, sondern der Betrachter entdeckt die Geheimnisse, die dahinter verborgen liegen.

"Licht, Farbe, Stimmung. Das Leben ist schön, fröhlich und positiv."


Öffnungszeiten: Mo - Fr ab 16:00 Uhr, Sa ab 11:00 Uhr, So ab 10:00 Uhr, jeweils bis zum letzten Gast.



Montag, 29.05.2017 um 18:00 Uhr

Tanna
Vanuatu/Australien 2016, Regie: Martin Butler und Bentley Dean, 104 Min., OmU (Nauvhal), mit Mungau Dain, Marie Wawa u.a.

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Auf der fernen Insel Tanna im Südpazifik, zwischen Regenwäldern und Vulkanen, wartet die junge Wawa des Yakel-Stammes auf die Zeremonie, nach der sie innerhalb ihres Stammes offiziell als Frau angesehen wird. Bevor das geschieht, verliebt sie sich bereits in den Enkel des Stammesältesten und auch er erwidert ihre Liebe. Doch ohne ihre Kenntnis wird Wawa in der Zwischenzeit einem anderen Mann versprochen. Ihre Vermählung ist von besonderer Bedeutung, weil sie den Frieden zwischen den Völkern wahren soll. Wawa trifft daraufhin eine Entscheidung, die ihr Leben und das ihres Stammes für immer verändern wird.

TANNA gehört zu den schönsten Kino-Überraschungen des Jahres. Die Filmemacher Bentley Dean und Martin Butler haben sieben Monate auf der entlegenen Insel Tanna im Südpazifik gelebt und sich von den Einheimischen zu einer großen Liebesgeschichte nach wahren Begebenheiten inspirieren lassen.




Montag, 29.05.2017 um 20:00 Uhr

Una und Ray
Kanada/USA 2016, Regie: Benedict Andrews, 94 Minuten, nur Dienstag OmU (Englisch), mit Rooney Mara, Ben Mendelsohn u.a.

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Als eines Tages plötzlich die schöne Una (Rooney Mara) in seinem Büro auftaucht, wird Ray ungewollt mit seiner dunklen Vergangenheit konfrontiert. 15 Jahre zuvor verband ihn mit der damals noch minderjährigen Tochter seines Nachbarn eine verbotene Liebesaffäre, für die Ray schließlich verhaftet und verurteilt wurde. Inzwischen hat sich Ray unter anderem Namen ein neues Leben aufgebaut – für Una hingegen scheint die Zeit stillgestanden zu haben. Es folgt eine erbarmungslose Aufarbeitung längst begrabener Erinnerungen mit fatalen Konsequenzen.



Dienstag, 30.05.2017

Strukturwandel - Werke in Acryl zur Agenda 2030
Haysam Sarhan

Veranstalter: AllerWeltHaus
Ort: AllerWeltHaus

mehr Informationen

Kunstausstellung von Do 18. Mai - Mi 21. Juni.

Haysam Sarhan wurde 1957 in Beirut geboren, kam 1982 als Geflüchteter nach Deutschland und begann hie mit dem Malen. In seinem Syburg-Atelier bietet er heute Malkurse und Workshops an. Haysams Werke umfassen sowohl Acryl auf Leinwand als auch Aquarell-Malerei. Der Künstler arbeitet mit reduzierten Formen und Farbharmonien, und bezeichnet seinen Malstil selbst als abstrakt mit einem raffinierten Verlauf vom Konkreten zum Abstrakten. In seinen Bildern lässt sich eine Sehnsucht nach orientalischer Architektur und dem Leben nahe der Wüste erahnen.

In Vorbereitung auf den Hagener Beitrag zu dem landesweiten Kunst- und Bildungsprojekt „Weltbaustellen NRW“ im September hat sich Haysam Sarhan in seinen neuen Bildern mit den neuen nachhaltigen Entwicklungszielen der UN, der Agenda 2030, auseinandergesetzt. Haysan Sarhan ist als ausführender Künstler an dem Hagener Projektbeitrag beteiligt.


Eintritt frei


Besichtigungsmöglichkeit: mo - fr 10 - 21:30 Uhr

sa 10 - 18 Uhr



Ort: Café Mundial im AllerWeltHaus, Potthofstr. 22


Dienstag, 30.05.2017 um 16:00 Uhr

Erzähltheater
„Die Bienenkönigin“

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Gemeinsam machen sich die drei Brüder auf den Weg, um ihr Glück zu finden. Es sind die Tiere, die dem jüngsten Bruder helfen, alle Aufgaben zu meistern. Diese Geschichte wird mit Hilfe einer kleinen Papiertheaterbühne und spannend gezeichneten Bildkarten frei erzählt.

Für Kinder ab 3 Jahren. Dauer ca. 30 Minuten.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Dienstag, 30.05.2017 um 18:00 Uhr

Gisela Polzin
Kunstausstellung Aquarelle

Veranstalter: Kleinkunstbühne Hagen
Ort: Kleinkunstbühne Humpert am Höing

mehr Informationen

Kunstausstellung bis 31.05.2017

Gisela Polzin liebt die Aquarellmalerei mit ihren aufregenden Farbverläufen, die nie vollständig vorhersehbar, sich zu Bildern entwickeln. Um mit dieser Farbe umzugehen, braucht es viel Übung, Mut und Selbstvertrauen. Die Aquarellfarbe folgt dem Wasser und hält sich nicht an die vorgegebenen Grenzen. Die Malerin lässt die Farbe laufen und nutzt die entstandenen Strukturen. Sie sprüht, spritzt und tupft und staunt, was diese alles kann. Und der Spaß beginnt. So enstehen Farbzusammenhänge, die das Motiv weicher zeichnen. Im großem Maß spielt auch das Licht eine Rolle. Es erlaubt Spiegelungen, die Farben werden durchsichtig. Der Blick fällt nicht nur auf das Motiv, sondern der Betrachter entdeckt die Geheimnisse, die dahinter verborgen liegen.

"Licht, Farbe, Stimmung. Das Leben ist schön, fröhlich und positiv."


Öffnungszeiten: Mo - Fr ab 16:00 Uhr, Sa ab 11:00 Uhr, So ab 10:00 Uhr, jeweils bis zum letzten Gast.



Dienstag, 30.05.2017 um 20:00 Uhr

Una und Ray (OmU)
Kanada/USA 2016, Regie: Benedict Andrews, 94 Minuten, nur Dienstag OmU (Englisch), mit Rooney Mara, Ben Mendelsohn u.a.

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Als eines Tages plötzlich die schöne Una (Rooney Mara) in seinem Büro auftaucht, wird Ray ungewollt mit seiner dunklen Vergangenheit konfrontiert. 15 Jahre zuvor verband ihn mit der damals noch minderjährigen Tochter seines Nachbarn eine verbotene Liebesaffäre, für die Ray schließlich verhaftet und verurteilt wurde. Inzwischen hat sich Ray unter anderem Namen ein neues Leben aufgebaut – für Una hingegen scheint die Zeit stillgestanden zu haben. Es folgt eine erbarmungslose Aufarbeitung längst begrabener Erinnerungen mit fatalen Konsequenzen.



Mittwoch, 31.05.2017 um 00:00 Uhr

Zirkus Knie gastiert in Hagen

Veranstalter: Zirkus Charles Knie
Ort: Otto - Ackermann - Platz, Festplatz Höing

mehr Informationen

Der beliebteste Grosszirkus Deutschlands, der ZIRKUS CHARLES KNIE, gastiert mit seinem neuen Saisonprogramm vom 31.Mai bis 05.Juni 2017 in HAGEN auf dem Höing.

Vorstellungen:

Täglich um 16:00 Uhr und 19:30 Uhr

Sonntag und Feiertag (Pfingstmontag) um 11.00 Uhr und 15.00 Uhr

Große Familienvorstellung am Mittwoch, den 07. Juni um 16:00 Uhr:

Das komplette Programm zum sensationellen Einheitspreis von nur 10 Euro auf allen Plätzen (Ausnahme: Loge 15 Euro )

Kartenvorverkauf zum Preis von 12,00 Euro bis 34,00 Euro:

Ab sofort im Ticket-Online-Shop (Print@home-tikets zum Sofortausdruck) unter www.zirkus-charles-knie.de. bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter der Ticket-Hotline

0171 - 9462456.


Eintrittspreise

Kategorie Erwachsene ermäßigt

1. Loge (nummeriert) 34,-- € 30,-- €

2. Loge (nummeriert) 32,-- € 28,-- €

Tribüne (nummeriert) 26,-- € 22,-- €

Rang (unnummeriert) 15,-- € 12,-- €

Kinder unter 3 Jahren frei; ermäßigte Preise für Kinder von 3-14 Jahren, Schüler, Studenten, Rentner, Schwerbehinderte und Militär (mit Ausweis)

Preise im Vorverkauf zuzüglich Gebühren!

Tierschau: 4,00 €

Vorverkauf: Ab sofort bei allen ReserviX- und CTS Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.zirkus-charles-knie.de sowie täglich ab 10 Uhr an den Circuskassen.



Mittwoch, 31.05.2017

Strukturwandel - Werke in Acryl zur Agenda 2030
Haysam Sarhan

Veranstalter: AllerWeltHaus
Ort: AllerWeltHaus

mehr Informationen

Kunstausstellung von Do 18. Mai - Mi 21. Juni.

Haysam Sarhan wurde 1957 in Beirut geboren, kam 1982 als Geflüchteter nach Deutschland und begann hie mit dem Malen. In seinem Syburg-Atelier bietet er heute Malkurse und Workshops an. Haysams Werke umfassen sowohl Acryl auf Leinwand als auch Aquarell-Malerei. Der Künstler arbeitet mit reduzierten Formen und Farbharmonien, und bezeichnet seinen Malstil selbst als abstrakt mit einem raffinierten Verlauf vom Konkreten zum Abstrakten. In seinen Bildern lässt sich eine Sehnsucht nach orientalischer Architektur und dem Leben nahe der Wüste erahnen.

In Vorbereitung auf den Hagener Beitrag zu dem landesweiten Kunst- und Bildungsprojekt „Weltbaustellen NRW“ im September hat sich Haysam Sarhan in seinen neuen Bildern mit den neuen nachhaltigen Entwicklungszielen der UN, der Agenda 2030, auseinandergesetzt. Haysan Sarhan ist als ausführender Künstler an dem Hagener Projektbeitrag beteiligt.


Eintritt frei


Besichtigungsmöglichkeit: mo - fr 10 - 21:30 Uhr

sa 10 - 18 Uhr



Ort: Café Mundial im AllerWeltHaus, Potthofstr. 22


Mittwoch, 31.05.2017 um 18:00 Uhr

Gisela Polzin
Kunstausstellung Aquarelle

Veranstalter: Kleinkunstbühne Hagen
Ort: Kleinkunstbühne Humpert am Höing

mehr Informationen

Kunstausstellung bis 31.05.2017

Gisela Polzin liebt die Aquarellmalerei mit ihren aufregenden Farbverläufen, die nie vollständig vorhersehbar, sich zu Bildern entwickeln. Um mit dieser Farbe umzugehen, braucht es viel Übung, Mut und Selbstvertrauen. Die Aquarellfarbe folgt dem Wasser und hält sich nicht an die vorgegebenen Grenzen. Die Malerin lässt die Farbe laufen und nutzt die entstandenen Strukturen. Sie sprüht, spritzt und tupft und staunt, was diese alles kann. Und der Spaß beginnt. So enstehen Farbzusammenhänge, die das Motiv weicher zeichnen. Im großem Maß spielt auch das Licht eine Rolle. Es erlaubt Spiegelungen, die Farben werden durchsichtig. Der Blick fällt nicht nur auf das Motiv, sondern der Betrachter entdeckt die Geheimnisse, die dahinter verborgen liegen.

"Licht, Farbe, Stimmung. Das Leben ist schön, fröhlich und positiv."


Öffnungszeiten: Mo - Fr ab 16:00 Uhr, Sa ab 11:00 Uhr, So ab 10:00 Uhr, jeweils bis zum letzten Gast.



Mittwoch, 31.05.2017 um 18:00 Uhr

Una und Ray
Kanada/USA 2016, Regie: Benedict Andrews, 94 Minuten, nur Dienstag OmU (Englisch), mit Rooney Mara, Ben Mendelsohn u.a.

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Als eines Tages plötzlich die schöne Una (Rooney Mara) in seinem Büro auftaucht, wird Ray ungewollt mit seiner dunklen Vergangenheit konfrontiert. 15 Jahre zuvor verband ihn mit der damals noch minderjährigen Tochter seines Nachbarn eine verbotene Liebesaffäre, für die Ray schließlich verhaftet und verurteilt wurde. Inzwischen hat sich Ray unter anderem Namen ein neues Leben aufgebaut – für Una hingegen scheint die Zeit stillgestanden zu haben. Es folgt eine erbarmungslose Aufarbeitung längst begrabener Erinnerungen mit fatalen Konsequenzen.



Mittwoch, 31.05.2017 um 19:30 Uhr

Best of MITSINGDING
... ist ein Abend zum fröhlichen, gemeinsamen Singen von Gassenhauern und Hits.

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Wie der Abend wird, entscheiden diesmal Sie. Stimmen Sie über das“ Best of Mitsingding“ im Internet ab. Begleitet vom grandiosen Stefan Nussbaum an der Gitarre treffen sich alle Sangeslustigen und singen mit Allen Alles, von den Beatles über Abba, Robbie Williams, John Denver, Udo Lindenberg u.a. Auch ab der zweiten Strophe bleiben alle dran, denn: Die Texte sind gut lesbar an die Wand projiziert.

http://mitsingding.de/termine/euer-1-best-ofin-der-stadtbuecherei

Eintritt: 10 € | Einlass: 19.00 Uhr


Mittwoch, 31.05.2017 von 19:30 Uhr - 21:45 Uhr

Der fliegende Holländer
Romantische Oper in drei Aufzügen von Richard Wagner

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Genau in der Mitte der Oper erklingt eine Ballade. Gesungen wird sie von der jungen Norwegerin Senta, die völlig hingerissen ist von der Schauergeschichte, die sie vorträgt. Es geht darin um einen umherirrenden Seemann, der verdammt ist, in alle Ewigkeit über die Meere zu segeln. Nur einmal in sieben Jahren darf er an Land gehen. Fände er dabei eine Frau, die ihn treu liebt, so wäre er erlöst. Diese Ballade fasst die Handlung der frühen Wagner-Oper Der fliegende Holländer zusammen. Senta wird, wie sie sehr wohl ahnt, die Frau sein, die den ruhelosen Seemann erlöst – um den Preis ihres eigenen Lebens


Richard Wagner fand die Sage, die nach langer mündlicher Überlieferung seinerzeit auch mehrfach niedergeschrieben wurde, ausgerechnet bei Heinrich Heine, dessen ironische Färbung ihn allerdings nicht im mindesten interessierte: Ganz in der Tradition romantischer Gespensteropern, nahm er die Handlung vollkommen ernst als Märtyrergeschichte, deren Held nur durch das Opfer einer bedingungslos liebenden Frau erlöst werden kann – ein Thema, das den Komponisten zeitlebens beschäftigte.


Inspirationen für Atmosphäre und einzelne Motive der Seefahrer-Oper lieferte eine eigene, stürmische Seereise von Riga nach London, die der junge Kapellmeister im Jahr 1839 auf der Flucht vor Gläubigern antrat. Die gesamte Oper aber sei, so erklärte Wagner später, aus der Ballade der Senta hervorgegangen: Sie sei die Keimzelle, von der ausgehend er die Musik entwickelt habe. Nun ist mit Wagners Selbstdarstellungen meist vorsichtig umzugehen. Dass er die Ballade als erstes Stück der Komposition niederschrieb, scheint eher in den Bereich der Legende zu gehören. Allerdings bildet sie tatsächlich ein motivisches Zentrum, das in das ganze Werk ausstrahlt. Hier lässt sich ein entscheidender Schritt auf Wagners Weg zum »Musikdrama« erkennen: Die Arbeit mit einem immer wieder aufgegriffenen und variierten Hauptthema weist voraus auf die Leitmotiv-Technik, die zu einem bestimmenden Merkmal seines Komponierens werden sollte. In dieser frühen, romantischen Oper erreichte er so bereits eine starke Einheit von Szene und Musik, deren klanglicher und atmosphärischer Dichte man sich nur schwerlich entziehen kann.


Mittwoch, 31.05.2017 um 20:15 Uhr

Tanna
Vanuatu/Australien 2016, Regie: Martin Butler und Bentley Dean, 104 Min., OmU (Nauvhal), mit Mungau Dain, Marie Wawa u.a.

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Auf der fernen Insel Tanna im Südpazifik, zwischen Regenwäldern und Vulkanen, wartet die junge Wawa des Yakel-Stammes auf die Zeremonie, nach der sie innerhalb ihres Stammes offiziell als Frau angesehen wird. Bevor das geschieht, verliebt sie sich bereits in den Enkel des Stammesältesten und auch er erwidert ihre Liebe. Doch ohne ihre Kenntnis wird Wawa in der Zwischenzeit einem anderen Mann versprochen. Ihre Vermählung ist von besonderer Bedeutung, weil sie den Frieden zwischen den Völkern wahren soll. Wawa trifft daraufhin eine Entscheidung, die ihr Leben und das ihres Stammes für immer verändern wird.

TANNA gehört zu den schönsten Kino-Überraschungen des Jahres. Die Filmemacher Bentley Dean und Martin Butler haben sieben Monate auf der entlegenen Insel Tanna im Südpazifik gelebt und sich von den Einheimischen zu einer großen Liebesgeschichte nach wahren Begebenheiten inspirieren lassen.



Donnerstag, 01.06.2017 um 00:00 Uhr

Zirkus Knie gastiert in Hagen

Veranstalter: Zirkus Charles Knie
Ort: Otto - Ackermann - Platz, Festplatz Höing

mehr Informationen

Der beliebteste Grosszirkus Deutschlands, der ZIRKUS CHARLES KNIE, gastiert mit seinem neuen Saisonprogramm vom 31.Mai bis 05.Juni 2017 in HAGEN auf dem Höing.

Vorstellungen:

Täglich um 16:00 Uhr und 19:30 Uhr

Sonntag und Feiertag (Pfingstmontag) um 11.00 Uhr und 15.00 Uhr

Große Familienvorstellung am Mittwoch, den 07. Juni um 16:00 Uhr:

Das komplette Programm zum sensationellen Einheitspreis von nur 10 Euro auf allen Plätzen (Ausnahme: Loge 15 Euro )

Kartenvorverkauf zum Preis von 12,00 Euro bis 34,00 Euro:

Ab sofort im Ticket-Online-Shop (Print@home-tikets zum Sofortausdruck) unter www.zirkus-charles-knie.de. bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter der Ticket-Hotline

0171 - 9462456.


Eintrittspreise

Kategorie Erwachsene ermäßigt

1. Loge (nummeriert) 34,-- € 30,-- €

2. Loge (nummeriert) 32,-- € 28,-- €

Tribüne (nummeriert) 26,-- € 22,-- €

Rang (unnummeriert) 15,-- € 12,-- €

Kinder unter 3 Jahren frei; ermäßigte Preise für Kinder von 3-14 Jahren, Schüler, Studenten, Rentner, Schwerbehinderte und Militär (mit Ausweis)

Preise im Vorverkauf zuzüglich Gebühren!

Tierschau: 4,00 €

Vorverkauf: Ab sofort bei allen ReserviX- und CTS Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.zirkus-charles-knie.de sowie täglich ab 10 Uhr an den Circuskassen.



Donnerstag, 01.06.2017

Strukturwandel - Werke in Acryl zur Agenda 2030
Haysam Sarhan

Veranstalter: AllerWeltHaus
Ort: AllerWeltHaus

mehr Informationen

Kunstausstellung von Do 18. Mai - Mi 21. Juni.

Haysam Sarhan wurde 1957 in Beirut geboren, kam 1982 als Geflüchteter nach Deutschland und begann hie mit dem Malen. In seinem Syburg-Atelier bietet er heute Malkurse und Workshops an. Haysams Werke umfassen sowohl Acryl auf Leinwand als auch Aquarell-Malerei. Der Künstler arbeitet mit reduzierten Formen und Farbharmonien, und bezeichnet seinen Malstil selbst als abstrakt mit einem raffinierten Verlauf vom Konkreten zum Abstrakten. In seinen Bildern lässt sich eine Sehnsucht nach orientalischer Architektur und dem Leben nahe der Wüste erahnen.

In Vorbereitung auf den Hagener Beitrag zu dem landesweiten Kunst- und Bildungsprojekt „Weltbaustellen NRW“ im September hat sich Haysam Sarhan in seinen neuen Bildern mit den neuen nachhaltigen Entwicklungszielen der UN, der Agenda 2030, auseinandergesetzt. Haysan Sarhan ist als ausführender Künstler an dem Hagener Projektbeitrag beteiligt.


Eintritt frei


Besichtigungsmöglichkeit: mo - fr 10 - 21:30 Uhr

sa 10 - 18 Uhr



Ort: Café Mundial im AllerWeltHaus, Potthofstr. 22


Donnerstag, 01.06.2017 um 00:00 Uhr

Sommerfest

Veranstalter: Schloss Hohenlimburg gemeinnützige GmbH
Ort: Schloss Hohenlimburg


Donnerstag, 01.06.2017 um 10:30 Uhr

Neu in Deutschland? Grundlagen für Deutschlerner
zusätzlich jeweils Freitag - 14:15 Uhr

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Der Förderverein Lesezeichen bietet einen Kurs zum ersten Einstieg in die Sprache an. Die Themen des Kurses sind dem Alltag entnommen, wie z.B. Einkaufen, Busfahren, Kinder oder Gesundheit. Die Kurse sind kostenlos.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Interessenten können sich jeweils zu Beginn des Kurses melden.


Donnerstag, 01.06.2017 von 15:00 Uhr - 16:00 Uhr

Sprechen und Erzählen - Gesprächsrunde für Zuwanderer
täglich

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Am „Meeting Point“ in der Stadtbücherei auf der Springe wird unter dem Motto „Sprechen & Erzählen“ ein Ort der Begegnung für alle Deutschlerner angeboten. Jugendliche und Erwachsene, die ihre in Sprachkursen erworbenen Deutschkenntnisse in lockerem Gespräch anwenden möchten, sind täglich zu den Öffnungszeiten von 15 bis 16 Uhr eingeladen. Montags leiten ehrenamtliche Damen und Herren das Gespräch.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Gebühren entstehen nicht.


Donnerstag, 01.06.2017 um 15:30 Uhr

Vorlesen für Senioren
„Wenn die Liebe hinfällt“

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Hohenlimburg

mehr Informationen

Die seniorTrainerin Veronika Bonefeld begibt sich heute mit allen Interessierten in die Tiefen des Liebeskummers und liest Herzschmerz – Geschichten und wunderbare Gedichte zum Thema vor u.a. von Christian Morgenstern, Mascha Kaléko, Knut Hamsun, Isabella Nadolny, Frank Wedekind und Heinrich Heine.

Lust auf frischen Kaffee und selbstgebackenen Kuchen zu kleinen Preisen? Der Förderverein HohenlimBuch lädt dazu wieder ein.


Donnerstag, 01.06.2017 um 16:00 Uhr

Vorlesespaß
„Benny Bärentatze und die kleine Weltreise“

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Benny Bärentatze packt die Abenteuerlust! Zusammen mit seiner Freundin Fiona Fuchs macht er sich auf große Reise. Sie durchqueren reißende Pfützen, erklimmen die höchsten Hügel und stellen sich gefährlichen Schmetterlingen. Solche Abenteuer machen natürlich hungrig. Wie gut, dass Mama Bär mit dem herrlich duftenden Kuchen gleich am anderen Ende des Gartens wartet. Zu Hause ist es eben doch am schönsten - und aufregend sowieso! Ein Bilderbuch über wahre Freundschaft und die wunderbare Kraft kindlicher Fantasie. Im Anschluss an die Geschichte können alle Kinder noch eine Bärenmaske basteln.

Für Kinder ab 3 Jahren. Dauer ca. 30 Minuten.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Donnerstag, 01.06.2017 von 16:00 Uhr - 19:00 Uhr

„SpielBar“

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Ist es schon länger her, dass Sie Scrabble gespielt haben, Monopoly oder Brettspiele? Lieben Sie Kartenspiele und freuen sich auf eine gepflegte Runde Canasta oder Rommé?

Michael Idel macht Ihnen alle 14 Tage dieses Angebot, ist gerne Ihr Spielpartner und erklärt falls gewünscht nochmal fix die Spielregel.


Donnerstag, 01.06.2017 um 18:00 Uhr

Meat & Greet meets BEATZ
Open Grill und Open Decks

Veranstalter: Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Unsere Open Grill Saison ist wieder eröffnet: Bringt einfach euer Steak, vegetarische Schmankerl und alles, was über´s Feuer gehört mit und schmeißt den Braten, Obst, Gemüse auf unser Dreibein. Lasst euch den Sommerabendwind um die Nase wehen mit einem kühlen Blonden in der Hand…Grillanzünder bekommt ihr an unserer Theke. Aber: nicht nur der Grill darf nach Herzenslust belegt werden, sondern auch unsere Plattenteller. Ihr könnt in der Bar bei den OPEN DECKS euer frisches oder liebstes Vinyl darbieten, also ran an die Teller!


Donnerstag, 01.06.2017 um 19:30 Uhr

"Die Geschichtensammlerin"
Premiere

Veranstalter: Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

"Wir machen Theater" - Theatergruppe für Hagener und Neubürger präsentiert: "Die Geschichtensammlerin"

Buch und Regie: Christian Haase Ein modernes Märchen über spannende, traurige, lustige und alltägliche Geschichten vieler unterschiedlicher Menschen, die hinterher doch alle miteinander verknüpft sind.


Spende erwünscht



Freitag, 02.06.2017 um 00:00 Uhr

Zirkus Knie gastiert in Hagen

Veranstalter: Zirkus Charles Knie
Ort: Otto - Ackermann - Platz, Festplatz Höing

mehr Informationen

Der beliebteste Grosszirkus Deutschlands, der ZIRKUS CHARLES KNIE, gastiert mit seinem neuen Saisonprogramm vom 31.Mai bis 05.Juni 2017 in HAGEN auf dem Höing.

Vorstellungen:

Täglich um 16:00 Uhr und 19:30 Uhr

Sonntag und Feiertag (Pfingstmontag) um 11.00 Uhr und 15.00 Uhr

Große Familienvorstellung am Mittwoch, den 07. Juni um 16:00 Uhr:

Das komplette Programm zum sensationellen Einheitspreis von nur 10 Euro auf allen Plätzen (Ausnahme: Loge 15 Euro )

Kartenvorverkauf zum Preis von 12,00 Euro bis 34,00 Euro:

Ab sofort im Ticket-Online-Shop (Print@home-tikets zum Sofortausdruck) unter www.zirkus-charles-knie.de. bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter der Ticket-Hotline

0171 - 9462456.


Eintrittspreise

Kategorie Erwachsene ermäßigt

1. Loge (nummeriert) 34,-- € 30,-- €

2. Loge (nummeriert) 32,-- € 28,-- €

Tribüne (nummeriert) 26,-- € 22,-- €

Rang (unnummeriert) 15,-- € 12,-- €

Kinder unter 3 Jahren frei; ermäßigte Preise für Kinder von 3-14 Jahren, Schüler, Studenten, Rentner, Schwerbehinderte und Militär (mit Ausweis)

Preise im Vorverkauf zuzüglich Gebühren!

Tierschau: 4,00 €

Vorverkauf: Ab sofort bei allen ReserviX- und CTS Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.zirkus-charles-knie.de sowie täglich ab 10 Uhr an den Circuskassen.



Freitag, 02.06.2017

Strukturwandel - Werke in Acryl zur Agenda 2030
Haysam Sarhan

Veranstalter: AllerWeltHaus
Ort: AllerWeltHaus

mehr Informationen

Kunstausstellung von Do 18. Mai - Mi 21. Juni.

Haysam Sarhan wurde 1957 in Beirut geboren, kam 1982 als Geflüchteter nach Deutschland und begann hie mit dem Malen. In seinem Syburg-Atelier bietet er heute Malkurse und Workshops an. Haysams Werke umfassen sowohl Acryl auf Leinwand als auch Aquarell-Malerei. Der Künstler arbeitet mit reduzierten Formen und Farbharmonien, und bezeichnet seinen Malstil selbst als abstrakt mit einem raffinierten Verlauf vom Konkreten zum Abstrakten. In seinen Bildern lässt sich eine Sehnsucht nach orientalischer Architektur und dem Leben nahe der Wüste erahnen.

In Vorbereitung auf den Hagener Beitrag zu dem landesweiten Kunst- und Bildungsprojekt „Weltbaustellen NRW“ im September hat sich Haysam Sarhan in seinen neuen Bildern mit den neuen nachhaltigen Entwicklungszielen der UN, der Agenda 2030, auseinandergesetzt. Haysan Sarhan ist als ausführender Künstler an dem Hagener Projektbeitrag beteiligt.


Eintritt frei


Besichtigungsmöglichkeit: mo - fr 10 - 21:30 Uhr

sa 10 - 18 Uhr



Ort: Café Mundial im AllerWeltHaus, Potthofstr. 22


Freitag, 02.06.2017 um 19:00 Uhr

Kurz und gut
Tschick

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen / theatercafé

mehr Informationen

Zu ausgewählten Produktionen bieten wir vor der Vorstellung kurze und prägnante Einführungen an: Wissenswertes über Autor, Werk und Inszenierung. Kurz und gut eben. Die Termine werden in der Theaterzeitung und im Leporello veröffentlicht.


Freitag, 02.06.2017 um 19:00 Uhr

The Founder
USA 2016, Regie: John Lee Hancock 115 Min., nur Dienstag OmU (Englisch), mit Michael Keaton, Laura Dern, John Carroll Lynch u.a.

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Ray Croc (Michael Keaton), Vertreter für Milchshake-Mixer, hat Anfang der 1950er Jahre nur äußerst mäßige Erfolge vorzuweisen. Trotzdem gibt der charismatische Vollblutverkäufer nicht auf und träumt den amerikanischen Traum. Als er zufällig von einem revolutionären Schnellrestaurant im kalifornischen San Bernardino hört, wittert er die Chance seines Lebens. Trotz anfänglichem Widerstand der Betreiber, der Brüder Mac und Dick McDonald, gelingt es Ray durch Hartnäckigkeit und Raffinesse, die Franchise-Rechte zu erwerben. Doch bis daraus ein erfolgreiches Fast-Food-Imperium werden kann, muss Ray noch unzählige Hindernisse aus dem Weg räumen und unliebsame Entscheidungen treffen. Satirisches Biopic trifft Kapitalismuskritik, und Michael Keaton schafft es, dass man seinem fiesen Vollblutkapitalisten Croc gerne zuschaut.



Freitag, 02.06.2017 von 19:30 Uhr - 22:00 Uhr

Tschick
Road Opera von Ludger Vollmer Libretto von Tina Hartmann nach dem gleichnamigen Roman von Wolfgang Herrndorf Auftragswerk des theaterhagen

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Tschick heißt eigentlich Andrej Tschichatschow, ist 14 Jahre alt, seit einigen Jahren in Deutschland und hat es von der Förderschule bis aufs Gymnasium geschafft. Es gibt schlechter integrierte Jugendliche, aber angepasst ist der junge Russe gewiss nicht. Er tut sich zusammen mit einem anderen Außenseiter seiner Schulklasse, Maik Klingenberg, Sohn eines kurz vor dem Bankrott stehenden Bauspekulanten und einer alkoholkranken Mutter, die ebenso regelmäßig wie vergeblich in Entzugskliniken verschwindet.


In den Sommerferien brechen die beiden Jungen auf zu einer Reise besonderer Art. Maiks Vater ist mit seiner Geliebten im Urlaub und hat den Sohn mit ein bisschen Geld allein zurückgelassen. Tschick weiß, wie man Autos klaut, und da sich keiner darum kümmert, wo die beiden stecken, fahren sie los: In einem gestohlenen Lada geht es durch Ostdeutschland. Ihre geographischen Kenntnisse sind bescheiden, ob sie die gesuchte Walachei erreichen, darf von Anfang an bezweifelt werden, aber wo genau sie hinfahren, ist auch gar nicht so wichtig. Das Fahren als solches wird zum entscheidenden Erlebnis, die Freiheit und die erstaunlichen Begegnungen auf dem Weg durch immer verlassenere Gegenden. Sie treffen Erwachsene, die manchmal seltsam sind, es aber meist überraschend gut mit ihnen meinen, und sie lernen Isa kennen, ein Mädchen, das auf einer Müllkippe unterwegs ist und sich für eine Weile den beiden anschließt.


Der Autor Wolfgang Herrndorf landete mit diesem Jugendroman, der auch Erwachsene »rundum glücklich macht« (Gustav Seibt in der Süddeutschen Zeitung), einen Hit. Ausgezeichnet mit dem deutschen Jugendliteraturpreis, fand die Geschichte von Maik und Tschick bald ihren Weg auf zahlreiche Schauspielbühnen. Das theaterhagen hat nun Ludger Vollmer beauftragt, Tschick als Oper zu komponieren. Ludger Vollmer, dem Hagener Publikum bekannt durch seine vielfach ausgezeichneten Opern Gegen die Wand sowie Lola rennt, ist ein Komponist, der in vielen Musikrichtungen zu Hause ist. Seine »Road Opera« folgt Tschick und Maik von der stürmischen Abfahrt bis zum Glück auf stillen Feldwegen, von träumerischen Momenten unterm nächtlichen Sternenhimmel bis zur gefährlichen Hektik auf der Autobahn.


Freitag, 02.06.2017 um 19:30 Uhr

Liebling, verdufte PREMIERE!
Komödie

Veranstalter: Theater an der Volme
Ort: Theater an der Volme

mehr Informationen

Im Labor der weltweit bekannten und erfolgreichen Parfum Manufaktur "Glamouring" herrscht Krisenstimmung: Der Inhaber Frank Tasser hat seiner Ehefrau und engsten Mitarbeiterin Ottilie gerade mitgeteilt, dass er sie wegen einer jüngeren Frau verlassen will. Er plant, mit seiner neuen Liebe eine Insel in der Karibik zu kaufen und seine Firma abzustoßen. Von dem Erlös sollen seine Frau und Tochter allerdings nichts bekommen, denn Ottilie hatte damals einen Ehevertrag unterschreiben müssen. Während die beiden Frauen die Nachricht verarbeiten, tauchen nach und nach weitere Geschädigte auf. Frank scheint ein wildes Doppelleben geführt und mehr als einer Frau das Herz gebrochen zu haben. Es kann nur eine Lösung geben: Der untreue Ehemann, Vater und Liebhaber muss aus dieser Welt verduften! Die Frauen spielen sämtliche Mordmethoden durch. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse.


Mit: Birgitt Belter, Natalie Havel, Karolin Kersting, Ariane Raspe, Carola Schmidt



Freitag, 02.06.2017 um 19:30 Uhr

"Die Geschichtensammlerin"

Veranstalter: Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Die Theatergruppe „Wir machen Theater“ präsentiert "Die Geschichtensammlerin"


Spende erwünscht



Freitag, 02.06.2017 von 20:00 Uhr - 21:30 Uhr

Öffentliche Nachtwächterführung

Veranstalter: Schloss Hohenlimburg gemeinnützige GmbH
Ort: Schloss Hohenlimburg

mehr Informationen

An jedem 1. Freitag im Monat haben Sie die Möglichkeit sich vom Nachtwächter durch das Schloss Hohenlimburg führen zu lassen. Lassen Sie sich auf seinen Rundgang mitnehmen und von seinen Geschichten vom Schloss und seinen Bewohnern verzaubern.


Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Kosten: Erwachsene: 7,50 €, Kinder: 5,00 €, ermäßigt: 6,00 €


Samstag, 03.06.2017 um 00:00 Uhr

Zirkus Knie gastiert in Hagen

Veranstalter: Zirkus Charles Knie
Ort: Otto - Ackermann - Platz, Festplatz Höing

mehr Informationen

Der beliebteste Grosszirkus Deutschlands, der ZIRKUS CHARLES KNIE, gastiert mit seinem neuen Saisonprogramm vom 31.Mai bis 05.Juni 2017 in HAGEN auf dem Höing.

Vorstellungen:

Täglich um 16:00 Uhr und 19:30 Uhr

Sonntag und Feiertag (Pfingstmontag) um 11.00 Uhr und 15.00 Uhr

Große Familienvorstellung am Mittwoch, den 07. Juni um 16:00 Uhr:

Das komplette Programm zum sensationellen Einheitspreis von nur 10 Euro auf allen Plätzen (Ausnahme: Loge 15 Euro )

Kartenvorverkauf zum Preis von 12,00 Euro bis 34,00 Euro:

Ab sofort im Ticket-Online-Shop (Print@home-tikets zum Sofortausdruck) unter www.zirkus-charles-knie.de. bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter der Ticket-Hotline

0171 - 9462456.


Eintrittspreise

Kategorie Erwachsene ermäßigt

1. Loge (nummeriert) 34,-- € 30,-- €

2. Loge (nummeriert) 32,-- € 28,-- €

Tribüne (nummeriert) 26,-- € 22,-- €

Rang (unnummeriert) 15,-- € 12,-- €

Kinder unter 3 Jahren frei ; ermäßigte Preise für Kinder von 3-14 Jahren, Schüler, Studenten, Rentner, Schwerbehinderte und Militär (mit Ausweis)

Preise im Vorverkauf zuzüglich Gebühren!

Tierschau: 4,00 €

Vorverkauf: Ab sofort bei allen ReserviX- und CTS Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.zirkus-charles-knie.de sowie täglich ab 10 Uhr an den Circuskassen.



Samstag, 03.06.2017 um 00:00 Uhr

Oldtimerrallye Hagen-Klassik

Veranstalter: Hagener Automobil-Club 1905 e.V.

mehr Informationen

Start: FernUni übr mehrere Stationen ins Freilichtmuseum.

Abschlussfahrt aus Richtung Bathey in die Innenstadt mit Halt vor der Volmegalerie und von dort zur FernUni.


Samstag, 03.06.2017

Strukturwandel - Werke in Acryl zur Agenda 2030
Haysam Sarhan

Veranstalter: AllerWeltHaus
Ort: AllerWeltHaus

mehr Informationen

Kunstausstellung von Do 18. Mai - Mi 21. Juni.

Haysam Sarhan wurde 1957 in Beirut geboren, kam 1982 als Geflüchteter nach Deutschland und begann hie mit dem Malen. In seinem Syburg-Atelier bietet er heute Malkurse und Workshops an. Haysams Werke umfassen sowohl Acryl auf Leinwand als auch Aquarell-Malerei. Der Künstler arbeitet mit reduzierten Formen und Farbharmonien, und bezeichnet seinen Malstil selbst als abstrakt mit einem raffinierten Verlauf vom Konkreten zum Abstrakten. In seinen Bildern lässt sich eine Sehnsucht nach orientalischer Architektur und dem Leben nahe der Wüste erahnen.

In Vorbereitung auf den Hagener Beitrag zu dem landesweiten Kunst- und Bildungsprojekt „Weltbaustellen NRW“ im September hat sich Haysam Sarhan in seinen neuen Bildern mit den neuen nachhaltigen Entwicklungszielen der UN, der Agenda 2030, auseinandergesetzt. Haysan Sarhan ist als ausführender Künstler an dem Hagener Projektbeitrag beteiligt.


Eintritt frei


Besichtigungsmöglichkeit: mo - fr 10 - 21:30 Uhr

sa 10 - 18 Uhr



Ort: Café Mundial im AllerWeltHaus, Potthofstr. 22


Samstag, 03.06.2017 um 00:00 Uhr

Oldtimerrallye Hagen-Klassik

Veranstalter: Hagener Automobil-Club 1905 e.V.

mehr Informationen

Die Oldtimerrallye Hagen-Klassik startet auf dem Gelände der FernUni Hagen, führt von dort aus durch das Industriegebiet Halden-Herbeck über Bathey Richtung Innenstadt mit Aufenthalt vor der Volmeglerie und von dort wieder zurück zur FernUni.


Samstag, 03.06.2017 von 10:30 Uhr - 12:00 Uhr

Geführter Spaziergang vom Volkspark zum Osthaus Museum:
Kunstwerke im öffentlichen Raum und Hagener Baukunst der "Ära 1900"

Veranstalter: HAGENagentur

mehr Informationen

Trotz aller Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg sind in der Hagener Innenstadt mehrere sehenswerte Bauten erhalten, die aus der Zeit um 1890/1925 stammen. Darunter sind das Stadttheater, ein Kaufhaus, mehrere Villen, die Marienkirche, das Osthaus-Museum und die einstige Sparkasse Hagen-Boele. Im „Schatten“ dieser Bauten lassen sich überdies zahlreiche Denkmäler und Kunstwerke im öffentlichen Raum entdecken.


Anmeldungen sind in der HAGENinfo unter der Telefonnummer 02331 8099980 erforderlich.



Samstag, 03.06.2017 von 11:00 Uhr - 12:30 Uhr

Spieletreff
„Benny Bärentatze und die kleine Weltreise“

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Einmal im Monat immer Samstags verwandelt sich die Kinderbüdcherei in die reinste Spielhölle. Hier treffen sich Kinder mit ihren Eltern, Omas und Opas, Tanten und Onkeln und messen sich in Brettspielen, Knobeleien und Geschicklichkeitsspielen.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Samstag, 03.06.2017 um 19:00 Uhr

Kirmeskommers

Veranstalter: Hasper Heimat- und Brauchtumsverein
Ort: Rundturnhalle Haspe

mehr Informationen

Einlass: 18:00 Uhr

Beginn: 19:00 Uhr


Samstag, 03.06.2017 von 19:30 Uhr - 22:45 Uhr

Die Hochzeit des Figaro

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Figaro, Kammerherr im Dienste bei Graf Almaviva, will heiraten. Er liebt Susanna,Zofe der Gräfin. Doch ehe es zur Hochzeit kommen kann, gilt es für die Brautleute,einige Hindernisse zu überwinden. Der Graf plant offenbar, ein altes Feudalrechtwieder aufleben zu lassen, das er gerade abgeschafft hat: Das ius primae noctis, das Recht des Herrn auf die erste Nacht mit der Braut seines Untergebenen. Figaro und Susanna sind empört – und versichern sich in ihrer Wut auf den Dienstherrn der Unterstützung durch die Gräfin. Die lässt sich ein auf eine komödiantische Intrige, in der die Damen die Kleider tauschen und so schließlich den Grafen der unstatthaften Lüsternheit überführen.


Das Libretto geht zurück auf ein Lustspiel des Franzosen Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais. Es lag in deutscher Übersetzung vor, doch Joseph II. ließ Aufführungen des Stücks in Wien verbieten: Zu anstößig waren politische und moralische Spitzen des Textes. Diesen Gegenwartsstoff für eine Oper zu verwenden, war die Idee Mozarts; dass er Lorenzo da Ponte für das Libretto gewinnen konnte, war ein Glücksgriff. Da Ponte räumte nicht nur die Bedenken des Kaisers aus, sondern er schuf mit seinem klug gestrafften Libretto auch die Grundlage für das, was Mozart an dem Stoff gereizt hatte: ein Werk über erotische Verwicklungen unter widrigen gesellschaftlichen Bedingungen. Unter der spaßigen Oberfläche lässt Mozart keinen Zweifel an der Ernsthaftigkeit der Gefühle der Charaktere. Wo Beaumarchais sie noch mit schlagfertigen Pointen als komödiantische Typen vorstellt, gestaltet Mozart tief fühlende Menschen. Das gilt nicht zuletzt für Cherubino, den Pagen, den man als heimliches Zentrum der erotischen Verwicklungen identifizieren kann, wenn er der Reihe nach und manchmal auch gleichzeitig den Damen der Oper sein Begehren gesteht.


Mit dieser Oper gelang es Mozart, die Gattung der opera buffa zu vervollkommnen und zugleich mit seinem unerschöpflichen musikalischen Einfallsreichtum zu sprengen. Ungeheuer differenziert zeichnet er die widerstreitenden Gefühlsbewegungen der Figuren und lässt so die Macht ihrer Liebe zutage treten, die schließlich stärker ist als die Macht des Herrschers.


Sonntag, 04.06.2017 um 00:00 Uhr

Zirkus Knie gastiert in Hagen

Veranstalter: Zirkus Charles Knie
Ort: Otto - Ackermann - Platz, Festplatz Höing

mehr Informationen

Der beliebteste Grosszirkus Deutschlands, der ZIRKUS CHARLES KNIE, gastiert mit seinem neuen Saisonprogramm vom 31.Mai bis 05.Juni 2017 in HAGEN auf dem Höing.

Vorstellungen:

Täglich um 16:00 Uhr und 19:30 Uhr

Sonntag und Feiertag (Pfingstmontag) um 11.00 Uhr und 15.00 Uhr

Große Familienvorstellung am Mittwoch, den 07. Juni um 16:00 Uhr:

Das komplette Programm zum sensationellen Einheitspreis von nur 10 Euro auf allen Plätzen (Ausnahme: Loge 15 Euro )

Kartenvorverkauf zum Preis von 12,00 Euro bis 34,00 Euro:

Ab sofort im Ticket-Online-Shop (Print@home-tikets zum Sofortausdruck) unter www.zirkus-charles-knie.de. bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter der Ticket-Hotline

0171 - 9462456.


Eintrittspreise

Kategorie Erwachsene ermäßigt

1. Loge (nummeriert) 34,-- € 30,-- €

2. Loge (nummeriert) 32,-- € 28,-- €

Tribüne (nummeriert) 26,-- € 22,-- €

Rang (unnummeriert) 15,-- € 12,-- €

Kinder unter 3 Jahren frei; ermäßigte Preise für Kinder von 3-14 Jahren, Schüler, Studenten, Rentner, Schwerbehinderte und Militär (mit Ausweis)

Preise im Vorverkauf zuzüglich Gebühren!

Tierschau: 4,00 €

Vorverkauf: Ab sofort bei allen ReserviX- und CTS Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.zirkus-charles-knie.de sowie täglich ab 10 Uhr an den Circuskassen.



Sonntag, 04.06.2017 um 00:00 Uhr

Wikingerschach

Veranstalter: Schloss Hohenlimburg gemeinnützige GmbH
Ort: Schloss Hohenlimburg


Sonntag, 04.06.2017 von 08:00 Uhr - 18:00 Uhr

Pfingsttrödelmarkt auf der Springe

Veranstalter: Stadt Hagen, FB öff. Sicherheit, Verkehr, Bürgerdienste, Personestandswesen
Ort: Springe

mehr Informationen

Für private Trödler beträgt die Gebühr 5,00 € pro lfd. Meter. Autos oder Anhänger können hinter dem Stand abgestellt werden, wenn der Stand mindestens eine Länge von 5 m hat. Die Standtiefe beträgt grundsätzlich 4 Meter.


Gewerbetreibende zahlen pro lfd. Meter 10,00 €, die Fahrzeuge können ebenfalls ab 5 m Verkaufsstandlänge kostenlos hinter dem Stand abgestellt werden.


Eckplätze kosten 10,00 € extra.


Für das leibliche Wohl der Marktteilnehmer ist ab 8.00 Uhr gesorgt und ein Toilettenwagen steht ebenfalls ab 8.00 Uhr zur Verfügung.


Das Befahren der Marktfläche ist nur nach Anweisung der Mitarbeiter des Veranstalters und Vorlage der Einzahlungsquittung gestattet.


Der nunmehr im 18ten Jahr stattfindende Trödelmarkt auf dem Marktplatz Springe im Zentrum der Stadt Hagen wird auf Grund der guten Erfahrungen aus dem Vorjahr auch diesmal mit Voranmeldung durchgeführt, d. h., dass sich Händler im o. a. Zeitraum anmelden können und nach Entrichtung der Standgebühren wird ihnen ein Standplatz reserviert, der bis 8.00 Uhr am Veranstaltungstag eingenommen werden kann. Telefonische Anmeldungen bzw. Reservierungen sind nicht möglich.

Die Standplätze sind dann eingezeichnet und mit Standnummern (Quittungsnummern) versehen.




Sonntag, 04.06.2017 von 11:00 Uhr - 17:00 Uhr

Tag der ofenen Tür im Kunst- und Atelierhaus Hagen

Veranstalter: Kunst- und Atelierhaus Hagen e. V.
Ort: Kunst- und Atelierhaus Hagen

mehr Informationen

An jedem ersten Sonntag im Monat öffnet das ehemalige Hotel Danne in der Hochstraße 76 im Museumsviertel der Stadt seine Türen. Die enorme Vielfalt im Kunst- und Atelierhaus – direkt gegenüber dem Schuhmachermuseum – zeigt ein Querschnitt durch die regionale Kunstwelt. „Wir sind ein offenes Haus und genießen den Austausch mit anderen Kulturinteressierten“, so Paolo Signorile. „Der regelmäßige Tag der offenen Tür gehört daher zu unserem Selbstverständnis.“



Sonntag, 04.06.2017 von 11:15 Uhr - 12:15 Uhr

Öffentliche Führung im Osthaus Museum
Im Osthaus Museum: #participate - Mach dich zum Kunstwerk

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Am Sonntag, 4. Juni um 11.15 Uhr


Ungewöhnliche Wege beschreitet das Junge Museum im Osthaus Museum Hagen. Die neue Ausstellung steht unter dem Motto "Kunst zum Mitmachen". Gezeigt werden 24 interaktive Exponate. Die können die Besucherinnen und Besucher nutzen, um sich selbst in Szene zu setzen. Damit werden sie Teil des Kunstwerks.

Entgegen sonst üblichen Gepflogenheiten ist in dieser Ausstellung das Fotografieren ausdrücklich nicht nur erlaubt sondern sogar erwünscht. Also schnell die Kamera oder das Smartphone ausgepackt und sich selbst oder die Familie und Freunde als Teil des Kunstwerks fotografieren. Dabei kann natürlich nach Herzenslust geposed werden. Dann das Foto in den sozialen Netzwerken hochladen und schon ist man in außergewöhnlicher Umgebung zu bewundern.

Ganz nebenbei gewinnt man auch einen Einblick in über 500 Jahre Kunstgeschichte, beginnend in der Renaissance. So geht die Reise von Botticelli und Michelangelo über Manet und Degas bis hin zu Picasso, Keith Haring und Andy Warhol. Allesamt Werke von Weltruhm, auch von anderen Künstlern aus dem Who is Who der Kunstgeschichte. In den begleitenden, leicht verständlichen Texten erhält man auch noch Informationen zu den Künstlern, ihren Werken und den Epochen.


Abbildung:

Nach Sandro Botticelli, Die Geburt der Venus, CGI, © AA Reps, New York, USA, 2016


Fotografieren erlaubt

Hashtag #partihagen

Das Hochladen der Fotos in den sozialen Netzwerken setzt die Interaktion mit den Kunstwerken, auch nach dem Ausstellungsbesuch, fort. Die Selbstinszenierung im Kunstkontext macht Spaß und es entstehen einzigartige Fotos.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

#participate - Mach dich zum Kunstwerk: vom 22.01. - 4.06.2017

Maki na Kamura: vom 4.02. - 16.04.2017

Kemal Seyhan - Malerei: vom 28.04. - 25.06.2017

Armin Mueller-Stahl - Menschenbilder: vom 25.06. - 3.09.2017

Anja Bohnhof - Fotografie: vom 7.07. - 3.09.2017


Eintritt: 9 Euro + 5 Euro Führungsgebühr


Eine Anmeldung ist nicht notwendig..


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Sonntag, 04.06.2017 von 15:00 Uhr - 16:00 Uhr

Öffentliche Schlossführung

Veranstalter: Schloss Hohenlimburg gemeinnützige GmbH
Ort: Schloss Hohenlimburg

mehr Informationen

Jeden 1. Sonntag im Monat finden auf Schloss Hohenlimburg öffentliche Führungen statt. Lassen Sie sich auf eíne Zeitreise rund um das Schloss und durch ausgewählte Innenbereiche des Schlossmuseums mitnehmen. Erfahren Lassen Sie sich von den Geschichten und Anekdoten aus der Vergangenheit in seinen Bann ziehen.

Zeiten:

Jeden ersten Sonntag im Monat.

15.00 Uhr + 16.00 Uhr


Kosten:

5,00 € Erwachsene

2,50€ Kind

3,50€ Ermäßigt


Sonntag, 04.06.2017 von 16:00 Uhr - 17:00 Uhr

Öffentliche Schlossführung

Veranstalter: Schloss Hohenlimburg gemeinnützige GmbH
Ort: Schloss Hohenlimburg

mehr Informationen

Jeden 1. Sonntag im Monat finden auf Schloss Hohenlimburg öffentliche Führungen statt. Lassen Sie sich auf eíne Zeitreise rund um das Schloss und durch ausgewählte Innenbereiche des Schlossmuseums mitnehmen. Erfahren Lassen Sie sich von den Geschichten und Anekdoten aus der Vergangenheit in seinen Bann ziehen.

Zeiten:

Jeden ersten Sonntag im Monat.

15.00 Uhr + 16.00 Uhr


Kosten:

5,00 € Erwachsene

2,50€ Kind

3,50€ Ermäßigt


Sonntag, 04.06.2017 um 20:00 Uhr

The Founder
USA 2016, Regie: John Lee Hancock 115 Min., nur Dienstag OmU (Englisch), mit Michael Keaton, Laura Dern, John Carroll Lynch u.a.

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Ray Croc (Michael Keaton), Vertreter für Milchshake-Mixer, hat Anfang der 1950er Jahre nur äußerst mäßige Erfolge vorzuweisen. Trotzdem gibt der charismatische Vollblutverkäufer nicht auf und träumt den amerikanischen Traum. Als er zufällig von einem revolutionären Schnellrestaurant im kalifornischen San Bernardino hört, wittert er die Chance seines Lebens. Trotz anfänglichem Widerstand der Betreiber, der Brüder Mac und Dick McDonald, gelingt es Ray durch Hartnäckigkeit und Raffinesse, die Franchise-Rechte zu erwerben. Doch bis daraus ein erfolgreiches Fast-Food-Imperium werden kann, muss Ray noch unzählige Hindernisse aus dem Weg räumen und unliebsame Entscheidungen treffen. Satirisches Biopic trifft Kapitalismuskritik, und Michael Keaton schafft es, dass man seinem fiesen Vollblutkapitalisten Croc gerne zuschaut.



Montag, 05.06.2017 um 00:00 Uhr

Zirkus Knie gastiert in Hagen

Veranstalter: Zirkus Charles Knie
Ort: Otto - Ackermann - Platz, Festplatz Höing

mehr Informationen

Der beliebteste Grosszirkus Deutschlands, der ZIRKUS CHARLES KNIE, gastiert mit seinem neuen Saisonprogramm vom 31.Mai bis 05.Juni 2017 in HAGEN auf dem Höing.

Vorstellungen:

Täglich um 16:00 Uhr und 19:30 Uhr

Sonntag und Feiertag (Pfingstmontag) um 11.00 Uhr und 15.00 Uhr

Große Familienvorstellung am Mittwoch, den 07. Juni um 16:00 Uhr:

Das komplette Programm zum sensationellen Einheitspreis von nur 10 Euro auf allen Plätzen (Ausnahme: Loge 15 Euro )

Kartenvorverkauf zum Preis von 12,00 Euro bis 34,00 Euro:

Ab sofort im Ticket-Online-Shop (Print@home-tikets zum Sofortausdruck) unter www.zirkus-charles-knie.de. bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter der Ticket-Hotline

0171 - 9462456.


Eintrittspreise

Kategorie Erwachsene ermäßigt

1. Loge (nummeriert) 34,-- € 30,-- €

2. Loge (nummeriert) 32,-- € 28,-- €

Tribüne (nummeriert) 26,-- € 22,-- €

Rang (unnummeriert) 15,-- € 12,-- €

Kinder unter 3 Jahren frei; ermäßigte Preise für Kinder von 3-14 Jahren, Schüler, Studenten, Rentner, Schwerbehinderte und Militär (mit Ausweis)

Preise im Vorverkauf zuzüglich Gebühren!

Tierschau: 4,00 €

Vorverkauf: Ab sofort bei allen ReserviX- und CTS Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.zirkus-charles-knie.de sowie täglich ab 10 Uhr an den Circuskassen.



Montag, 05.06.2017 um 19:00 Uhr

GEO AG
Offener Themenabend

Veranstalter: Naturwissenschaftliche Vereinigung Hagen
Ort: Haus der Akademie für Chor und Musik

mehr Informationen

Seminarraum Eckeseyer Str.160








Montag, 05.06.2017 um 19:30 Uhr

The Founder
USA 2016, Regie: John Lee Hancock 115 Min., nur Dienstag OmU (Englisch), mit Michael Keaton, Laura Dern, John Carroll Lynch u.a.

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Ray Croc (Michael Keaton), Vertreter für Milchshake-Mixer, hat Anfang der 1950er Jahre nur äußerst mäßige Erfolge vorzuweisen. Trotzdem gibt der charismatische Vollblutverkäufer nicht auf und träumt den amerikanischen Traum. Als er zufällig von einem revolutionären Schnellrestaurant im kalifornischen San Bernardino hört, wittert er die Chance seines Lebens. Trotz anfänglichem Widerstand der Betreiber, der Brüder Mac und Dick McDonald, gelingt es Ray durch Hartnäckigkeit und Raffinesse, die Franchise-Rechte zu erwerben. Doch bis daraus ein erfolgreiches Fast-Food-Imperium werden kann, muss Ray noch unzählige Hindernisse aus dem Weg räumen und unliebsame Entscheidungen treffen. Satirisches Biopic trifft Kapitalismuskritik, und Michael Keaton schafft es, dass man seinem fiesen Vollblutkapitalisten Croc gerne zuschaut.



Dienstag, 06.06.2017

Strukturwandel - Werke in Acryl zur Agenda 2030
Haysam Sarhan

Veranstalter: AllerWeltHaus
Ort: AllerWeltHaus

mehr Informationen

Kunstausstellung von Do 18. Mai - Mi 21. Juni.

Haysam Sarhan wurde 1957 in Beirut geboren, kam 1982 als Geflüchteter nach Deutschland und begann hie mit dem Malen. In seinem Syburg-Atelier bietet er heute Malkurse und Workshops an. Haysams Werke umfassen sowohl Acryl auf Leinwand als auch Aquarell-Malerei. Der Künstler arbeitet mit reduzierten Formen und Farbharmonien, und bezeichnet seinen Malstil selbst als abstrakt mit einem raffinierten Verlauf vom Konkreten zum Abstrakten. In seinen Bildern lässt sich eine Sehnsucht nach orientalischer Architektur und dem Leben nahe der Wüste erahnen.

In Vorbereitung auf den Hagener Beitrag zu dem landesweiten Kunst- und Bildungsprojekt „Weltbaustellen NRW“ im September hat sich Haysam Sarhan in seinen neuen Bildern mit den neuen nachhaltigen Entwicklungszielen der UN, der Agenda 2030, auseinandergesetzt. Haysan Sarhan ist als ausführender Künstler an dem Hagener Projektbeitrag beteiligt.


Eintritt frei


Besichtigungsmöglichkeit: mo - fr 10 - 21:30 Uhr

sa 10 - 18 Uhr



Ort: Café Mundial im AllerWeltHaus, Potthofstr. 22


Dienstag, 06.06.2017 um 15:00 Uhr

Gemütliches Beisammensein

Veranstalter: Sozialverband VdK

mehr Informationen

Sozialverband VdK NRW lädt ein zum Gemütlichen Beisammensein

Ort: Gaststätte "Eilper Stübchen"



Dienstag, 06.06.2017 um 16:00 Uhr

Vorlesespaß
„Benny Bärentatze und die kleine Weltreise“

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Benny Bärentatze packt die Abenteuerlust! Zusammen mit seiner Freundin Fiona Fuchs macht er sich auf große Reise. Sie durchqueren reißende Pfützen, erklimmen die höchsten Hügel und stellen sich gefährlichen Schmetterlingen. Solche Abenteuer machen natürlich hungrig. Wie gut, dass Mama Bär mit dem herrlich duftenden Kuchen gleich am anderen Ende des Gartens wartet. Zu Hause ist es eben doch am schönsten - und aufregend sowieso! Ein Bilderbuch über wahre Freundschaft und die wunderbare Kraft kindlicher Fantasie. Im Anschluss an die Geschichte können alle Kinder noch eine Bärenmaske basteln.

Für Kinder ab 3 Jahren. Dauer ca. 30 Minuten.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Dienstag, 06.06.2017 um 20:00 Uhr

The Founder
USA 2016, Regie: John Lee Hancock 115 Min., nur Dienstag OmU (Englisch), mit Michael Keaton, Laura Dern, John Carroll Lynch u.a.

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Ray Croc (Michael Keaton), Vertreter für Milchshake-Mixer, hat Anfang der 1950er Jahre nur äußerst mäßige Erfolge vorzuweisen. Trotzdem gibt der charismatische Vollblutverkäufer nicht auf und träumt den amerikanischen Traum. Als er zufällig von einem revolutionären Schnellrestaurant im kalifornischen San Bernardino hört, wittert er die Chance seines Lebens. Trotz anfänglichem Widerstand der Betreiber, der Brüder Mac und Dick McDonald, gelingt es Ray durch Hartnäckigkeit und Raffinesse, die Franchise-Rechte zu erwerben. Doch bis daraus ein erfolgreiches Fast-Food-Imperium werden kann, muss Ray noch unzählige Hindernisse aus dem Weg räumen und unliebsame Entscheidungen treffen. Satirisches Biopic trifft Kapitalismuskritik, und Michael Keaton schafft es, dass man seinem fiesen Vollblutkapitalisten Croc gerne zuschaut.



Mittwoch, 07.06.2017

Strukturwandel - Werke in Acryl zur Agenda 2030
Haysam Sarhan

Veranstalter: AllerWeltHaus
Ort: AllerWeltHaus

mehr Informationen

Kunstausstellung von Do 18. Mai - Mi 21. Juni.

Haysam Sarhan wurde 1957 in Beirut geboren, kam 1982 als Geflüchteter nach Deutschland und begann hie mit dem Malen. In seinem Syburg-Atelier bietet er heute Malkurse und Workshops an. Haysams Werke umfassen sowohl Acryl auf Leinwand als auch Aquarell-Malerei. Der Künstler arbeitet mit reduzierten Formen und Farbharmonien, und bezeichnet seinen Malstil selbst als abstrakt mit einem raffinierten Verlauf vom Konkreten zum Abstrakten. In seinen Bildern lässt sich eine Sehnsucht nach orientalischer Architektur und dem Leben nahe der Wüste erahnen.

In Vorbereitung auf den Hagener Beitrag zu dem landesweiten Kunst- und Bildungsprojekt „Weltbaustellen NRW“ im September hat sich Haysam Sarhan in seinen neuen Bildern mit den neuen nachhaltigen Entwicklungszielen der UN, der Agenda 2030, auseinandergesetzt. Haysan Sarhan ist als ausführender Künstler an dem Hagener Projektbeitrag beteiligt.


Eintritt frei


Besichtigungsmöglichkeit: mo - fr 10 - 21:30 Uhr

sa 10 - 18 Uhr



Ort: Café Mundial im AllerWeltHaus, Potthofstr. 22


Mittwoch, 07.06.2017 um 18:00 Uhr

The Founder
USA 2016, Regie: John Lee Hancock 115 Min., nur Dienstag OmU (Englisch), mit Michael Keaton, Laura Dern, John Carroll Lynch u.a.

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Ray Croc (Michael Keaton), Vertreter für Milchshake-Mixer, hat Anfang der 1950er Jahre nur äußerst mäßige Erfolge vorzuweisen. Trotzdem gibt der charismatische Vollblutverkäufer nicht auf und träumt den amerikanischen Traum. Als er zufällig von einem revolutionären Schnellrestaurant im kalifornischen San Bernardino hört, wittert er die Chance seines Lebens. Trotz anfänglichem Widerstand der Betreiber, der Brüder Mac und Dick McDonald, gelingt es Ray durch Hartnäckigkeit und Raffinesse, die Franchise-Rechte zu erwerben. Doch bis daraus ein erfolgreiches Fast-Food-Imperium werden kann, muss Ray noch unzählige Hindernisse aus dem Weg räumen und unliebsame Entscheidungen treffen. Satirisches Biopic trifft Kapitalismuskritik, und Michael Keaton schafft es, dass man seinem fiesen Vollblutkapitalisten Croc gerne zuschaut.



Mittwoch, 07.06.2017 um 19:00 Uhr

Kurz und gut
Satisfaction

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen / theatercafé

mehr Informationen

Zu ausgewählten Produktionen bieten wir vor der Vorstellung kurze und prägnante Einführungen an: Wissenswertes über Autor, Werk und Inszenierung. Kurz und gut eben. Die Termine werden in der Theaterzeitung und im Leporello veröffentlicht.


Mittwoch, 07.06.2017 von 19:30 Uhr - 22:00 Uhr

Satisfaction
BALLETTABEND MIT CHOREOGRAPHIEN VON CAYETANO SOTO, STEPHEN DELATTRE UND RICARDO FERNANDO

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Der letzte Ballettabend der Intendanz von Norbert Hilchenbach knüpft noch einmal an die Vielfalt der choreographischen Arbeiten der vergangenen Jahre mit international ausgezeichneten Künstlern: Cayetano Soto, dessen Fugaz aus der letzten Spielzeit noch in guter Erinnerung ist, Stephen Delattre, der bei der letzten AidsTanzGala mit Taking Moves das Publikum zu Begeistungsstürmen hinriss, und natürlich Ballettchef Ricardo Fernando, der sich nach dem Anerkennungspreis des Deutschen Tanzpreises 2015 inzwischen auch in der Türkei, Österreich und in Italien einen hervorragenden Namen gemacht hat.


MALASOMBRA

Der Spanier Cayetano Soto lässt sich in diesem Stück von der Musik und dem Leben der kubanischen Sängerin La Lupe inspirieren: eine schillernde und exzentrische Figur, die als Königin des Latin Soul in die Musikgeschichte einging. Soto greift den Schwung und die Erotik dieser mitreißenden südländischen Musik auf und verwandelt sie in eine Kreation voller Tempo, ausladender Fantasie und poetischer Eleganz.


SATISFACTION (UA)

Nach Ballett? Rock it! lässt Ricardo Fernando seine Compagnie erneut Rockmusik vertanzen, und zwar Rockmusik vom Feinsten: Die Rolling Stones sind nicht nur die größte Rockband der Welt, sondern auch die langlebigste, sie spielen nämlich seit der Gründung der Band 1962 bis heute – im März 2016 gab es nach einer Südamerikatournee eine große Tour in Kuba! Die neue Choreographie des Hagener Ballettchefs ist eine Hommage an die Stones und ihre Musik mit Songs wie (I Can Get No) Satisfaction, Lady Jane, Paint It Black, As Tears Go By oder Honky Tonk Woman.


NOCH OHNE TITEL

Der dritte Choreograph des Abends ist der gebürtige Franzose Stephen Delattre, der als Solo-Tänzer nach seiner Ausbildung in Marseille an den Staatstheatern in Saarbrücken, Braunschweig, Augsburg und an der Staatsoper Hannover engagiert war. Zwischen 2009 und 2012 gehörte er als Solist dem Staatstheater Mainz an. Delattre begann schon früh auch zu choreographieren, jeweils an seinen Stammhäusern, aber auch als Gastchoreograph, z.B. am Staatstheater Stuttgart oder am Gärtnerplatztheater in München. Auch auf den internationalen Tanzbühnen wie in Polen oder Korea, Griechenland oder Frankreich ist Delattre zu Hause. Im Juli 2012 wurde er Künstlerischer Leiter und Hauschoreograph der Delattre Dance Company, dem Ballettensemble des Mainzer Kammerspiel Theaters.


Mittwoch, 07.06.2017 um 20:00 Uhr

KopfNickBar
DJs: Chronis + Martin Bender

Veranstalter: Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Eintritt frei




Mittwoch, 07.06.2017 um 20:15 Uhr

The Founder
USA 2016, Regie: John Lee Hancock 115 Min., nur Dienstag OmU (Englisch), mit Michael Keaton, Laura Dern, John Carroll Lynch u.a.

Veranstalter: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kino Babylon im Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Ray Croc (Michael Keaton), Vertreter für Milchshake-Mixer, hat Anfang der 1950er Jahre nur äußerst mäßige Erfolge vorzuweisen. Trotzdem gibt der charismatische Vollblutverkäufer nicht auf und träumt den amerikanischen Traum. Als er zufällig von einem revolutionären Schnellrestaurant im kalifornischen San Bernardino hört, wittert er die Chance seines Lebens. Trotz anfänglichem Widerstand der Betreiber, der Brüder Mac und Dick McDonald, gelingt es Ray durch Hartnäckigkeit und Raffinesse, die Franchise-Rechte zu erwerben. Doch bis daraus ein erfolgreiches Fast-Food-Imperium werden kann, muss Ray noch unzählige Hindernisse aus dem Weg räumen und unliebsame Entscheidungen treffen. Satirisches Biopic trifft Kapitalismuskritik, und Michael Keaton schafft es, dass man seinem fiesen Vollblutkapitalisten Croc gerne zuschaut.



Veranstaltungen in Hagen


Werbeanzeigen