Veranstaltungen in Hagen-Mitte

Alle Veranstaltungen mit Such- und Filtermöglichkeiten finden Sie im interaktiven Veranstaltungskalender


Samstag, 22.09.2018 von 10:00 Uhr - 13:00 Uhr

Infostand des „netzwerk demenz Hagen“ in der Stadtbücherei

Veranstalter: netzwerk demenz
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „DEMENZ BEWEGT“ ist das „netzwerk demenz“ Hagen am Samstag, 22.09.2018 wieder zu Gast in der Stadtbücherei Hagen.

Zwischen 10.00 und 13.00 Uhr können sich interessierte Besucher über das vielseitige Beratungs- und Betreuungsangebot in unserer Stadt für Menschen mit Demenz sowie deren Angehörige informieren und beraten lassen.

Den Betroffenen und den Angehörigen von Menschen mit Demenz zur Seite zu stehen ist das Ziel der derzeit 23 Träger/Anbieter des netzwerk demenz Hagen, die sich mit einem vielfältigen Hilfe- und Unterstützungsangebot unter dem Dach der Stadt Hagen zusammengeschlossen haben. Ansprechpartnerinnen für interessierte Besucher sind an diesem Tag Frau Schmikowski und Frau Scharfenberg von der Alzheimer Demenz Selbsthilfegruppe Hagen e.V.. Die Beratungen sind kostenlos. Zusätzlich präsentiert die Stadtbücherei eine Medienzusammenstellung zum Thema.




Samstag, 22.09.2018 von 10:00 Uhr - 20:00 Uhr

70 Jahre Kaufhof
Aktion mit DRK und Playmobil

Veranstalter: verschiedene
Ort: Innenstadt

mehr Informationen

Veranstaltung des Deutschen Roten Kreuzes und der Galeria Kaufhof in der Elberfelder Str. vor Galeria Kaufhof und im oberen Teil der Kampstr.



Samstag, 22.09.2018 um 10:00 Uhr

Erlebnisfahrt NDW
HAGEN POPSTAR GLÜCK

Veranstalter: Veranstaltergemeinschaft
Ort: Rathaus an der Volme

mehr Informationen

Treffpunkt: Rathaus an der Volme, Rathausstraße 11, 58095 Hagen

Tickets: Verlosung über Facebook und Radio Hagen

Moderation: Rolf Möller von EXTRABREIT und Michael Eckhoff







Samstag, 22.09.2018 von 11:00 Uhr - 12:00 Uhr

Springer - Schach

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

An jedem Samstag trifft sich ein bunt gemischter Kreis für eine Partie Schach in der Stadtbücherei auf der Springe. Dieses neue Angebot ist gedacht für Menschen mit Grundkenntnissen in Schach. Und da Schach auf der ganzen Welt gespielt wird, sind fehlende Deutschkenntnisse absolut kein Hindernis. Das Angebot ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Herzlich willkommen.


Samstag, 22.09.2018 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Komm nach Hagen mach dein Glück - Neue Deutsche Welle

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Vom 31. August bis 23. September wirft die Ausstellung (Eröffnung am Freitag, 31. August, um 18.30 Uhr) mit über 300 Exponaten einen neuen Blick auf das Musikmärchen der 1970er und 1980er Jahre in einer Stadt, die im Musikbusiness weit entfernt von Metropolen wie Köln, Hamburg oder Berlin liegt – Städte, in denen Plattenfirmen, bedeutende Auftrittsorte oder Medienhäuser situiert sind. In Hagen existierte allerdings schon Mitte der 1970er Jahre eine erfolgreiche Musikszene, die einige Jahre später junge Musiker aus der Provinz an die Spitze der Charts katapultierte. Die großen Karrieren von Inga und Annette Humpe, Extrabreit und Nena starteten in jener Zeit. Die Ausstellung versucht zu ergründen, warum gerade in Hagen die Bedingungen für den Start in diverse Musikkarrieren so gut waren.


Die Hagener Band Grobschnitt war in den 1970er und 1980er Jahren eine der erfolgreichsten Bands des Kraut- und Progressive Rocks. Sie spielte vor tausenden Zuschauern in den großen Hallen der Republik und wurde 1978 von den WDR-Fernsehzuschauern zur internationalen Rockpalast- Livegruppe des Jahres gewählt.


Mit Beginn der 1980er Jahre kamen neue Musikströmungen aus England und den USA. Der Punkrock Ende der 1970er Jahre war eine ironische Gegenbewegung zu den etwas in die Jahre gekommenen Stadionrockern. Die Abgrenzung zu der Musik der Eltern – und das möglichst provokant – wurde zum Statement. Mit den Worten des Szene-Fotografen Jim Rakete: „Die jungen Musiker zerschlugen das Mobiliar ihrer Eltern auf der Bühne“. In der Folge entwickelten sich Bands wie The Ramblers oder Extrabreit. Es folgte die Neue Deutsche Welle, die mit Nena eine sehr erfolgreiche Band hervorbrachte, die in Hagen unter dem Bandnamen The Stripes ihre Karriere startete.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Komm nach Hagen, mach dein Glück - Neue Deutsche Welle: vom 1.09.-23.09.2018

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-14.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 13.09.-14.10.2018



Eintritt: 7 Euro für alle Ausstellungen, 3 Euro für die Neue Deutsche Welle


Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen

Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Samstag, 22.09.2018 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Nuri Irak - Katharsis

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Ausstellung vom 8.September bis 21 Oktober mit Nuri Irak (*1966), in der Türkei geboren und seit 1984 in Hagen lebend, präsentiert eine Reihe kraftvoll-farbintensiver Bilder. Unter dem Titel "Katharsis" zeigt der Hagener Künstler Nuri Irak im Osthaus Museum eine umfassende Werkschau aus zwei Jahrzehnten. In der Ausstellung sind Gemälde, Fotografien und graphische Arbeiten zu sehen. In der Gegenüberstellung kann man nicht nur einen Wandel in seiner Malerei von Abstraktion zu emotionalen Landschaften nachvollziehen, sondern auch über das narrative, fotographische Werk reflektieren.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Komm nach Hagen, mach dein Glück - Neue Deutsche Welle: vom 1.09.-23.09.2018

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-14.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 13.09.-14.10.2018

Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Samstag, 22.09.2018 von 12:00 Uhr - 23:00 Uhr

Food & Art Festival Hagen 2018

Veranstalter: Maya&Yo Werbeagentur Tekce, Krüger, Uhl GbR Arndt Str. 38 58097 Hagen
Ort: Innenstadt

mehr Informationen

Food und Art Festival vom 21.09-23.09.2018

mit einem bunten Rahmenprogramm mit Livemusik von kleinen Bands und DJs

auf Friedrich-Ebert-Platz und Mittelstraße.





Samstag, 22.09.2018 um 15:00 Uhr

FatBoy
Ein TheaterRap von Anja Schöne und Andreas Gruchalski

Veranstalter: lutzhagen - junge bühne
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Ein TheaterRap für alle ab 10 Jahren

Schulvorstellungen besonders empfohlen für die Jahrgangsstufen 5-11


FatBoy ist Teil des Projektes Jeder Schüler ins theaterhagen des Theaterfördervereins Hagen e.V. - Schulgruppen können die Produktion kostenlos besuchen - Der Verein sponsert die Eintrittskarten.


FatBoy ist die ebenso außergewöhnliche wie bewegende Geschichte einer Freundschaft zwischen zwei unterschiedlichen Jungen: Da alle in ihm nur den übergewichtigen Außenseiter sehen, hat Konstantin Johannes Paul die eigenwillige Superheldenfigur FatBoy als sein Alter Ego erfunden. In Ermangelung an Vertrauten führt FatBoy Selbstgespräche mit seiner „kleinen Seele“. Der coole Kevin, der sich als DJ und Rapper versucht, belauscht ihn dabei und findet zum eigenen Erstaunen Gefallen an FatBoys verschrobener Poesie. Über die gemeinsame Musik nähern sich beide an – unter Ausschluss der Öffentlichkeit natürlich, denn ein DJ kann nicht offiziell mit FatBoy befreundet sein. Bis ein Vorfall in der Schule beide dazu zwingt, eine Entscheidung zu treffen.


Eine liebevoll ironische Auseinandersetzung mit den Rollenbildern, an denen junge Männer sich abarbeiten müssen, den Folgen von Mobbing und der Last von Vorurteilen.



Samstag, 22.09.2018 um 15:30 Uhr

Abschlussparty
Sommerleseclub 2018

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Wir feiern mit allen erfolgreichen Sommerleseclubbern in der Stadtbücherei auf der Springe.

Du nimmst an einer Verlosung teil, mit etwas Glück erhältst Du tolle Preise und wir laden Dich zu Getränken und Pizza ein. Natürlich erhältst Du dann auch Deine Urkunde. Im Anschluss zeigen wir in der Stadtbücherei einen Kinofilm.

Herzlichen Glückwunsch.


Samstag, 22.09.2018 um 16:00 Uhr

Historische Bunkerführung

Veranstalter: Michaela Beiderbeck
Ort: Bunker Bergstr.

mehr Informationen

Hier lernen die Teilnehmer den Bunker in seiner ganzen Geschichte kennen, erleben hautnah die Atmosphäre der damals Schutzsuchenden in den kleinen Zellen, können die alte Original-Technik im Bunker bestaunen und die Vielzahl der historischen Exponate vom zivilen Luftschutz des zweiten Weltkrieges sehen – von einer original Sprengbombe, die in der Hagener Innenstadt gefunden wurde, bis zu Verdunkelungsmaßnahmen, von Kinder-Gasschutzjäckchen bis hin zu Auszeichnungen und Abzeichen vom RLB sowie zahlreiche Luftangriffsaufnahmen und Fotos vom zerstörten Hagen. Drehen Sie selber die alte Luftschutzsirene, probieren einen original Luftschutzhelm auf, lassen Sie den Gong der Luftschutzhelfer erklingen und bestaunen Sie den Betonkoloss, der damals als Luxusbunker galt. Zudem gibt es eine interessante Ausstellung zur Flugblattpropaganda der Alliierten zu sehen, die zeigt, was in der Nacht im Revier für Botschaften vom Himmel fielen.


Die rund einstündige Führung ist geeignet für Kinder ab zehn Jahren.


Samstag, 22.09.2018 von 16:00 Uhr - 19:00 Uhr

Lesung im Kunstquartier
Dt./Franz. Lesung mit Wilfried N'Sondé und Peter Schütz

Veranstalter: Kunstquartier Hagen
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Am Samstag den 2. September um 16.00 Uhr im Kunstquartier


Das Herz der Leopardenkinder, Eintritt frei




Samstag, 22.09.2018 um 19:00 Uhr

Fliegeralarm im dunklen Bunker unter Bomben

Veranstalter: Michaela Beiderbeck
Ort: Bunker Bergstr.

mehr Informationen

Hier erleben die Teilnehmer den Bunker von seiner spannendsten Seite: Zu Beginn erhalten sie in einer kleinen historischen Einführung interessante Informationen zum damaligen Leben im Bunker gespickt mit Anekdoten zur Bauweise des Betonkolosses und zu all seinen architektonischen Schutzvorrichtungen.


Direkt danach tauchen die Teilnehmer selbst in die Bunkerwelt ein. Komplett verdunkelt wie zu Angriffszeiten beim Fliegeralarm erkunden sie die Gänge und Räume mit einer Taschenlampe, die Sie wie in Kriegszeiten selbst ankurbeln. Unter dem Heulen der Luftschutzsirene und dem original Dröhnen der Bombergeschwader über Hagen können sie die bedrückende Atmosphäre während der Angriffe am eigenen Leib erfahren. Detonationen der Bombeneinschläge, das Röhren der Lüftungsanlage und Maschinen sowie die alten Hagener Luftlagemeldungen surren durch die dunklen Gänge. Lassen Sie den alten Appell-Gong des Bunkerstabs selbst erklingen oder drehen sie persönlich an der Handluftschutzsirene des Bunkerwartes und fühlen sie sich in die damalige Zeit zurück versetzt. Des Weiteren sind die original eingerichteten, winzigen Zellen der Schutzsuchenden, eine Notküche, eine Sanitätsraum und die Maschinenräume für das Notstromaggregat, die Lüftungs- und Filteranlage sowie die alte Heizungsanlage zu besichtigen. Unter den weiteren Highlights befinden sich außerdem die Überreste eines alten Lancasterbombers, eine original-V2-Rakete und eine echte Fliegerbombe aus dem Hagener Stadtgebiet. Die Teilnehmer entdecken die bizarre, dunkle Bunkerwelt von damals.


Die Führung richtet sich an Erwachsene und Kinder ab zehn Jahren und dauert circa eine Stunde.


Samstag, 22.09.2018 um 23:00 Uhr

Trash Taste Party

Veranstalter: Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Eintritt: 6€

90er Jahre Trash Party von Sa 23:00 Uhr bis So 05:00 Uhr


Sonntag, 23.09.2018 von 11:00 Uhr - 12:30 Uhr

Kurzführung und Kammerkonzert im Kunstquartier
Salonmusik im Stil der 1920er Jahre

Veranstalter: Kunstquartier Hagen
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Kurzführung zum achten Kammerkonzert

23. September 2018, um 11 Uhr

Treffpunkt: Foyer Kunstquartier Hagen


Karten unter 02331/207 3218


Sonntag, 23.09.2018 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Trödelmarkt

Veranstalter: Veranstaltungsagentur Marco Rieder
Ort: Marktplatz Emst

mehr Informationen

Trödelmarkt in Emst auf dem Marktplatz, Karl-Ernst-Osthaus-Str.


Sonntag, 23.09.2018 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Komm nach Hagen mach dein Glück - Neue Deutsche Welle

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Vom 31. August bis 23. September wirft die Ausstellung (Eröffnung am Freitag, 31. August, um 18.30 Uhr) mit über 300 Exponaten einen neuen Blick auf das Musikmärchen der 1970er und 1980er Jahre in einer Stadt, die im Musikbusiness weit entfernt von Metropolen wie Köln, Hamburg oder Berlin liegt – Städte, in denen Plattenfirmen, bedeutende Auftrittsorte oder Medienhäuser situiert sind. In Hagen existierte allerdings schon Mitte der 1970er Jahre eine erfolgreiche Musikszene, die einige Jahre später junge Musiker aus der Provinz an die Spitze der Charts katapultierte. Die großen Karrieren von Inga und Annette Humpe, Extrabreit und Nena starteten in jener Zeit. Die Ausstellung versucht zu ergründen, warum gerade in Hagen die Bedingungen für den Start in diverse Musikkarrieren so gut waren.


Die Hagener Band Grobschnitt war in den 1970er und 1980er Jahren eine der erfolgreichsten Bands des Kraut- und Progressive Rocks. Sie spielte vor tausenden Zuschauern in den großen Hallen der Republik und wurde 1978 von den WDR-Fernsehzuschauern zur internationalen Rockpalast- Livegruppe des Jahres gewählt.


Mit Beginn der 1980er Jahre kamen neue Musikströmungen aus England und den USA. Der Punkrock Ende der 1970er Jahre war eine ironische Gegenbewegung zu den etwas in die Jahre gekommenen Stadionrockern. Die Abgrenzung zu der Musik der Eltern – und das möglichst provokant – wurde zum Statement. Mit den Worten des Szene-Fotografen Jim Rakete: „Die jungen Musiker zerschlugen das Mobiliar ihrer Eltern auf der Bühne“. In der Folge entwickelten sich Bands wie The Ramblers oder Extrabreit. Es folgte die Neue Deutsche Welle, die mit Nena eine sehr erfolgreiche Band hervorbrachte, die in Hagen unter dem Bandnamen The Stripes ihre Karriere startete.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Komm nach Hagen, mach dein Glück - Neue Deutsche Welle: vom 1.09.-23.09.2018

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-14.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 13.09.-14.10.2018


Eintritt: 7 Euro für alle Ausstellungen, 3 Euro für die Neue Deutsche Welle


Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen

Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Sonntag, 23.09.2018 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Nuri Irak - Katharsis

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Ausstellung vom 8.September bis 21 Oktober mit Nuri Irak (*1966), in der Türkei geboren und seit 1984 in Hagen lebend, präsentiert eine Reihe kraftvoll-farbintensiver Bilder. Unter dem Titel "Katharsis" zeigt der Hagener Künstler Nuri Irak im Osthaus Museum eine umfassende Werkschau aus zwei Jahrzehnten. In der Ausstellung sind Gemälde, Fotografien und graphische Arbeiten zu sehen. In der Gegenüberstellung kann man nicht nur einen Wandel in seiner Malerei von Abstraktion zu emotionalen Landschaften nachvollziehen, sondern auch über das narrative, fotographische Werk reflektieren.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Komm nach Hagen, mach dein Glück - Neue Deutsche Welle: vom 1.09.-23.09.2018

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-14.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 13.09.-14.10.2018

Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Sonntag, 23.09.2018 von 12:00 Uhr - 20:00 Uhr

Food & Art Festival Hagen 2018

Veranstalter: Maya&Yo Werbeagentur Tekce, Krüger, Uhl GbR Arndt Str. 38 58097 Hagen
Ort: Innenstadt

mehr Informationen

Food und Art Festival vom 21.09-23.09.2018

mit einem bunten Rahmenprogramm mit Livemusik von kleinen Bands und DJs

auf Friedrich-Ebert-Platz und Mittelstraße.






Sonntag, 23.09.2018 von 12:15 Uhr - 13:15 Uhr

Führung im Osthaus Museum
Komm nach Hagen, ... mach dein Glück - Neue Deutsche Welle

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen


Die wohl aufregendste Zeit in der Hagener Musikgeschichte ist Thema der Ausstellung. Größtenteils noch nie veröffentlichte Fotos und Filmausschnitte sowie Plakate, Platten, Fanartikel, Musikequipment, Konzert- und Studiotechnik, Bühnenoutfits, Originalzeichnungen und Layouts zu Plattencovern lassen die Zeit wieder lebendig werden. Im Soundraum wird der Trickfilm des schottischen Künstlers John McGeoch gezeigt, der die Hagener Musikszene vor 40 Jahren beleuchtet. Mit über 300 Exponaten wirft die Ausstellung einen neuen Blick auf das Musikmärchen der 1970er und 1980er Jahre in einer Stadt, die im Musikbusiness weit entfernt von Metropolen wie Köln, Hamburg oder Berlin lag. In Hagen existierte allerdings schon Mitte der 1970er Jahre eine erfolgreiche Musikszene, die einige Jahre später junge Musiker aus der Provinz an die Spitze der Charts katapultierte. Die Ausstellung versucht zu ergründen, warum gerade in Hagen die Bedingungen für den Start in diverse Musik-karrieren so gut waren.


Begleitend zur Ausstellung erscheint eine 350 Seiten starke Publikation. Ein Rahmenprogramm mit Lesungen, Talkrunden, Konzerten, Partys/Disco und einer Erlebnisfahrt zu den damaligen Szenetreffs bereichert dieses Festival.



Führung € 5 + Eintritt

Für die Führung bitte vorab anmelden unter T. 02331 2072740.


Alle aktuellen Informationen rund um das Festival gibt es auf der Website https://www.hagen.de/irj/portal/0306



Ausstellungen im Osthaus Museum:

Komm nach Hagen, mach dein Glück - Neue Deutsche Welle: vom 1.09.- 4.11.2018

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-15.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 15.09.-14.10.2018



Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de




Sonntag, 23.09.2018 um 18:00 Uhr

Molly Bloom (aus Ulysses)
Eine englisch-deutsche One-Woman-Show mit Marilyn Bennett

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Nach dem Roman Ulysses von James Joyce


Freigegeben ab 18 Jahren


Der berühmteste Roman der Moderne, Ulysses von James Joyce aus dem Jahre 1922, endet im berühmtesten „inneren Monolog“ der Weltliteratur: der ohne Punkt und Komma notierte Gedankenfluss der Molly Bloom, Gattin des Anzeigenakquisiteurs Poldy Bloom im Dublin des Jahres 1904.


Molly Bloom kann nicht schlafen. Also denkt sie bar jeder Hemmung (laut) über Gott und die Welt nach, ihr Sexualleben und ihre Kochrezepte, ihr Dasein als Sängerin, die Liebe zu ihrem Mann und frischt dabei auch das ein oder andere Gesangsstück wieder auf ...


Marilyn Bennett, Hagener Kammersängerin, verleiht der Ikone weiblichen Selbstbewusstseins Stimme und musikalischen Ausdruck bei dieser szenischen Darbietung in englischer und deutscher Sprache.



Sonntag, 23.09.2018 von 20:00 Uhr - 23:00 Uhr

Kneipenkonzert mit Os Noctambulos aus Paris

Veranstalter: Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Eintritt : frei






Montag, 24.09.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Dienstag, 25.09.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Dienstag, 25.09.2018 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Nuri Irak - Katharsis

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Ausstellung vom 8.September bis 21 Oktober mit Nuri Irak (*1966), in der Türkei geboren und seit 1984 in Hagen lebend, präsentiert eine Reihe kraftvoll-farbintensiver Bilder. Unter dem Titel "Katharsis" zeigt der Hagener Künstler Nuri Irak im Osthaus Museum eine umfassende Werkschau aus zwei Jahrzehnten. In der Ausstellung sind Gemälde, Fotografien und graphische Arbeiten zu sehen. In der Gegenüberstellung kann man nicht nur einen Wandel in seiner Malerei von Abstraktion zu emotionalen Landschaften nachvollziehen, sondern auch über das narrative, fotographische Werk reflektieren.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-14.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 13.09.-14.10.2018


Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Dienstag, 25.09.2018 um 16:00 Uhr

Klanggeschichten
Auf dem Bauernhof

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Woher kommt die Milch? Woher bekommt der Supermarkt die Eier und weshalb müssen Schafe einmal im Jahr zum „Schaffriseur“? Wer schon einmal „Ferien auf dem Bauernhof“ gemacht hat, weiß die Antwort bereits, alle anderen wissen nach den Klanggeschichten auch Bescheid! Hund und Katze, Schaf und Kuh, Hahn und Ziege, Esel und Pferd? Wer ein Stofftier hat, das auf einem Bauernhof lebt, sollte es an diesem Nachmittag unbedingt mitbringen. Lieder und Spiele rund um den Bauernhof und seine Bewohner machen dann besonders Spaß.

Für etwas ältere Kinder sind musikalisch die „Klanggeschichten“ geeignet. Für alle kleinen Besucher der Stadtbücherei zwischen 4 und 8 Jahren gibt es Geschichten, Lieder, Spiele und Tänze und vor allem jede Menge Spaß!

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Dienstag, 25.09.2018 von 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Herausforderung Bildungsaufstieg
Auch Alis werden Professoren

Veranstalter: Stadt Hagen, Kommunales Integrationszentrum
Ort: Rathaus an der Volme

mehr Informationen

Inspiriert durch das Buch „Auch Alis werden Professoren“ lädt das Kommunale Integrationszentrum Hagen zur Veranstaltung „Herausforderung Bildungsaufstieg“ herzlich ein.

Aktuelle Zeitdiagnosen zeigen, dass soziale Aufstiege aus unteren in obere Statuspositionen seltener werden. Beispielsweise ist eine Karriere zur Professur für Personen aus Arbeiterfamilien heute schwieriger als noch vor wenigen Jahrzehnten. Außerdem schwindet langsam der Glaube, mit Fleiß und starkem Willen alles erreichen zu können. Nicht zuletzt

zeigen immer wiederkehrende Befunde aus der Bildungsforschung, dass es in Deutschland einen engen Zusammenhang zwischen der sozialen Herkunft und Bildungserfolgen gibt. Und

auch wenn heute mehr Menschen als je zuvor ein Studium beginnen, gelingt nur wenigen aus unteren Sozialschichten der Aufstieg in hohe berufliche Positionen.

In der Veranstaltung „Herausforderung Bildungsaufstieg“ werden folgende Fragen aufgegriffen:

  • Mit welchen Herausforderungen sind Bildungsaufsteigerinnen und Bildungsaufsteiger konfrontiert?
  • Haben Migrantinnen und Migranten zusätzliche Barrieren zu bewältigen?
  • Was zeichnet die Personen aus, denen diese statistisch unwahrscheinlichen Karrieren gelingen?

Diese Fragen werden aus wissenschaftlicher und biografischer Perspektive beleuchtet. Prof. Dr. Ahmet Toprak und Dr. Christina Möller besuchten selbst die Hauptschule und stammen

aus so genannten einfachen Verhältnissen. Sie beschäftigen sich heute mit den biografischen und strukturellen Herausforderungen von sozialen Aufstiegen aus rziehungswissenschaftlicher und soziologischer Perspektive. Sie werden wesentliche wissenschaftliche Erkenntnisse zu Bildungsaufstiegen und spezifischen Besonderheiten bei igrantinnen und Migranten referieren. Anschließend wird Prof. Dr. Toprak ausgewählte Passagen aus seinem kürzlich erschienenen, biografisch angelegten Buch „Auch Alis werden Professor“ vorlesen.

Ablaufplan:

18.00-19.00 Uhr: Vortrag

19.00-19.30 Uhr: Lesung

19.30-20.00 Uhr: Diskussion

Die Veranstaltung ist öffentlich, erfordert keine Anmeldung und findet am 25.09.2018 in der Lobby (Rathaus an der Volme) zwischen 18:00 und 20:00 Uhr statt. Mehr Informationen finden Sie im Flyer oder erhalten bei sinan.munther@stadt-hagen.de.



Mittwoch, 26.09.2018 von 10:00 Uhr - 15:00 Uhr

Fortbildung für Vorlesepaten
Worte können verzaubern – Vorlesen heißt Verzaubern

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Kinder genießen es, vorgelesen zu bekommen und haben großen Spaß an Büchern. In dieser Fortbildung gibt die Referentin Frau Schulz

praktische Übungen und viele wertvolle Tipps, wie Sie selbst Bücher spannend, abwechslungsreich und vor allem unterhaltsam vorlesen können.

Im Rahmen des Projekts „Leselotsen“

Die Teilnahme ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung ist erforderlich

(telefonisch unter 0 23 31-207 35 91 oder per Mail an verena.lueckel@stadt-hagen.de)


Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Quartiersmanagement der Stadt Hagen


Mittwoch, 26.09.2018 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Nuri Irak - Katharsis

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Ausstellung vom 8.September bis 21 Oktober mit Nuri Irak (*1966), in der Türkei geboren und seit 1984 in Hagen lebend, präsentiert eine Reihe kraftvoll-farbintensiver Bilder. Unter dem Titel "Katharsis" zeigt der Hagener Künstler Nuri Irak im Osthaus Museum eine umfassende Werkschau aus zwei Jahrzehnten. In der Ausstellung sind Gemälde, Fotografien und graphische Arbeiten zu sehen. In der Gegenüberstellung kann man nicht nur einen Wandel in seiner Malerei von Abstraktion zu emotionalen Landschaften nachvollziehen, sondern auch über das narrative, fotographische Werk reflektieren.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-14.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 13.09.-14.10.2018


Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Mittwoch, 26.09.2018 um 14:00 Uhr

Interreligiöser Spaziergang in Hagen

Veranstalter: Stadt Hagen, Kommunales Integrationszentrum
Ort: ganz Hagen

mehr Informationen

In Hagen gibt es viele verschiedene Glaubensgemeinschaften. Darunter auch die 3 großen, sogenannten „abrahamitischen Religionen“, Judentum, Christentum und Islam. Um die Grundzüge dieser in Hagen gelebten Weltreligionen kennenzulernen, lädt das Kommunale Integrationszentrum interessierte Hagener am 26.09.18 zu einem interreligiösen Spaziergang ein.

Der Spaziergang startet um 14:00 Uhr in der griechisch-orthodoxen Kirche, Elfriedenhöhe 1, 58095 Hagen. Nach deren Besichtigung geht es weiter zur Jüdischen Gemeinde Hagen. Beendet wird der Spaziergang nach dem Besuch der Islamischen Gemeinde Hagen e. V. gegen 18:00 Uhr.

Die Teilnehmer erhalten erste Einblicke in das jeweilige Gemeindeleben sowie die in der dortigen Gemeinde gelebten Glaubensvorstellungen und haben Gelegenheit Fragen zu stellen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung bis zum 19.09. bevorzugt per E-Mail an zeki.boran@stadt-hagen.de oder telefonisch unter 02331/207-5804 im Kommunalen Integrationszentrum wird gebeten.


Programm

  • 13:50 Uhr
  • Treffen an der Elfriedenhöhe 1– griechisch-orthodoxe Kirche
  • 14:00 Uhr - 15:00 Uhr
  • Besuch der griechischen Gemeinde
  • 15:00 Uhr - 15:15 Uhr
  • Gang zur Synagoge
  • 15:15 Uhr - 16:15 Uhr
  • Besuch der Synagoge
  • 16:15 Uhr - 16:45 Uhr
  • Gang zur Moschee
  • 16:45 Uhr -17:45 Uhr
  • Besuch der Moschee

Ende des Spazierganges





Mittwoch, 26.09.2018 von 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Hagener Schätze des Jugendstils
Führung im Hohenhof und am Stirnband in Kooperation mit der VHS

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Hohenhof - Museum des Hagener Impulses

mehr Informationen

Am Mittwoch den 26. September um 16.00 Uhr


Nachdem der Kunstmäzen und Kulturreformer Karl Ernst Osthaus (1874-1921)

1902 sein privates Museum Folkwang in Hagen eingeweiht hatte, begründete er 1906 die Künstlerkolonie Hohenhagen.

Bezug nehmend auf die Idee des Großherzogs Ernst Ludwig in Darmstadt, der die Mathildenhöhe initiiert hatte, lud Osthaus ausgewählte Künstler und Architekten nach Hagen ein, um deren individuelle Gebäude-entwürfe in die Tat umzusetzen.


Osthaus ließ sein Wohnhaus, den Hohenhof, von dem belgischen Künstler-Architekten Henry van de Velde 1906/08 erbauen. Heute zählt der Hohenhof architekturgeschichtlich zu den bedeutendsten Gebäuden Europas kurz nach der Jahrhundertwende und ist eines der wenigen erhaltenen Beispiele für ein Jugendstil-Gesamtkunstwerk.

Von der Architektur bis zur kompletten Inneneinrichtung gestaltete Henry van de Velde in Absprache mit dem Bauherrn Osthaus das Gebäude "aus einem Guss".


Eintritt: plus Führungsgebühr 9 Euro

Eine Anmeldung unter 0 23 31/207 3622


Treffpunkt ist der Hohenhof, Stirnband 10, 58093 Hagen.


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Mittwoch, 26.09.2018 von 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Henna Abend
Interkultureller Workshop

Veranstalter: AllerWeltHaus
Ort: AllerWeltHaus

mehr Informationen

Ein interkultureller Erfahrungsworkshop für Frauen. In diesem Workshop wird die Zeremonie eines traditionellen Henna-Abends erlebbar gemacht.

Der Henna-Abend findet traditionell am Vorabend einer Hochzeit statt und ist geprägt von den Begriffen Abschied, Neubeginn, Kennenlernen und Vorbereitung auf einen neuen Lebensabschnitt. Üblicherweise treffen an diesem Schnittpunkt unterschiedliche Familien mit unterschiedlichen Bräuchen und Prägungen aufeinander. Henna als Symbol bedeutet Glück, Wohlergehen und Gelingen und begleitet als Ritual den Übergang in eine neue Lebensphase. Die Gäste der Veranstaltung werden mit ins Geschehen hineingenommen.

Es geht darum, eine eigene Erfahrung mit einem fremden Ritual zu machen.

Der zweite Teil des Abends dient dem Austausch und individuellen Begegnungen. Eingeladen sind alle Frauen, die Lust haben, ein solches Ritual kennen zu lernen und etwas mehr über ihre eigene Wahrnehmung von Fremdheit zu erfahren.

Moderation: Regionalpfarrerin Christina Biere, Evangelische Kirche von Westfalen und Tuba Belgeli, Volme Kulturforum


Mittwoch, 26.09.2018 um 19:30 Uhr

Kiss Me, Kate
Musical von Cole Porter

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine musikalische Komödie in zwei Akten

nach Der Widerspenstigen Zähmung von William Shakespeare


»Schlag‘ nach bei Shakespeare, bei dem steht was drin! Kommst du mit Shakespeare, sind die Weiber gleich ganz hin.«


Dem Autoren-Team Bella und Samuel Spewack zusammen mit Komponist Cole Porter gebührt das Verdienst, Shakespeare für die Musicalbühne erobert zu haben. Seit seiner Uraufführung 1948 am Broadway trat die musikalische Komödie einen wahren Siegeszug um die Welt an und gehört zu den meist gespielten Musicals überhaupt.


Das Stück wirft einen amüsanten Blick hinter die Kulissen des Theaterbetriebs. Nicht nur auf der Bühne in Shakespeares Komödie Der Widerspenstigen Zähmung geht es turbulent zu, auch hinter den Kulissen der Theatertruppe rund um Regisseur und Schauspieler Fred Graham kochen die Emotionen hoch.


Auf der Bühne sind sie ein Paar, wenn auch ein sehr streitbares, wie in Shakespeares Komödie, privat haben sich Fred und Lilli getrennt. Was natürlich nicht heißt, dass sie einander nicht eifersüchtig belauern, wohin das Herz des anderen sich wendet. Und Lilli findet einiges an Freds neuer Flamme Lois auszusetzen, die pikanterweise im Shakespeare-Stück die heiß begehrte, aber etwas dümmliche Bianca spielt, die kleine Schwester der titelgebend widerspenstigen Katharina. Die Eifersucht findet ihren Höhepunkt, als ein Blumenstrauß, den Fred eigentlich Lois verehren wollte, irrtümlich bei Lilli landet.


Lillis neuer Verlobter soll sie aus dem theatralischen Chaos retten. Doch ein Abschied von der Bühne und am liebsten sofort würde auch das Aus für die Theatertruppe bedeuten und so kommt es Fred ganz gelegen, dass zwei Ganoven versuchen, einen Schuldschein einzutreiben, der nur Hoffnung auf Bezahlung hat, wenn das Theaterstück weitergeht. Und so mischen sich also auch die beiden Herren der Halbschwestern in das bunte Treiben der Theaterwelt – und finden durchaus Gefallen daran, was man mit Shakespeare-Zitaten alles erreichen kann, vor allem bei den Frauen.


Die mitreißenden Melodien von Cole Porter sind längst zu Evergreens geworden und sprühen nicht nur von musikalischen Einfällen, sondern auch von raffiniertem Wortwitz, darum: Schlag nach bei Shakespeare, da steht was drin!



Donnerstag, 27.09.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Donnerstag, 27.09.2018 - Dienstag, 09.10.2018

Roman- und Kinderbuchtrödel

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Die Stadtbücherei hat den Ehrgeiz, Ihnen immer die neuesten Romane und Kinderbücher anzubieten. Hin und wieder muss daher Platz für Neues geschaffen werden. Eine tolle Chance für Sie, Ihr Lieblingsbuch für ein paar wenige Cents zu erwerben und mit nach Hause zu nehmen. Viel Glück.


Donnerstag, 27.09.2018 - Dienstag, 09.10.2018

Roman- und Kinderbuchtrödel

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Die Stadtbücherei hat den Ehrgeiz, Ihnen immer die neuesten Romane und Kinderbücher anzubieten. Hin und wieder muss daher Platz für Neues geschaffen werden. Eine tolle Chance für Sie, Ihr Lieblingsbuch für ein paar wenige Cents zu erwerben und mit nach Hause zu nehmen. Viel Glück.


Donnerstag, 27.09.2018 um 10:00 Uhr

sternenstaub
Ein Theatererlebnis von Anja Schöne und Anne Schröder

Veranstalter: lutzhagen - junge bühne
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Ein Theatererlebnis für alle ab 2 Jahren


Es spielen Anne Schröder und Mitglieder des Philharmonischen Orchesters Hagen


Wenn es Nacht wird – in Annes´ Kinderzimmer, dann spielt sie gemeinsam mit ihren besten Freunden, Astronauten-Hase Neil, Lila-Lieblings-Gans Gabi, Nilo-Nils, Giga-Geigen Magdalena und Almut mit dem Englisch-Horn ihr Lieblingsspiel: Mondflug. Dazu braucht sie allerdings den Mond – und der ist noch nicht aufgegangen. Das macht aber nichts, denn Anne hat ganz viele Ideen, was man in der Zwischenzeit alles im nächtlichen Kinderzimmer entdecken kann. Allerdings stört Mama ein bisschen, die Anne zwischendrin ermahnt, sich nun doch endlich schlafen zu legen. Dabei möchten Anne und Astronauten-Hase Neil doch unbedingt herausfinden, wo der Sternenstaub herkommt, mit dem man durchs Weltall und bis auf den Mond laufen kann. Kann man den vielleicht mit schönen Klängen herbeizaubern?


Das neue Format am Lutz: „Theater für die Allerkleinsten" widmet seine Debut-Produktion sternenstaub den Geheimnissen der Nacht. Eine Schauspielerin und zwei Musikerinnen des Philharmonischen Orchesters Hagen nehmen ihre jungen Zuschauer*innen mit in eine magische nächtliche Welt aus Worten und Klängen, Bildern, Tanz, Licht und Objekten. Die Geschichten darin bringen diese Welt zum Klingen, die Menschen zum Träumen und nehmen der Nacht das Unheimliche.



Donnerstag, 27.09.2018 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Nuri Irak - Katharsis

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Ausstellung vom 8.September bis 21 Oktober mit Nuri Irak (*1966), in der Türkei geboren und seit 1984 in Hagen lebend, präsentiert eine Reihe kraftvoll-farbintensiver Bilder. Unter dem Titel "Katharsis" zeigt der Hagener Künstler Nuri Irak im Osthaus Museum eine umfassende Werkschau aus zwei Jahrzehnten. In der Ausstellung sind Gemälde, Fotografien und graphische Arbeiten zu sehen. In der Gegenüberstellung kann man nicht nur einen Wandel in seiner Malerei von Abstraktion zu emotionalen Landschaften nachvollziehen, sondern auch über das narrative, fotographische Werk reflektieren.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-14.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 13.09.-14.10.2018


Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Donnerstag, 27.09.2018 - Dienstag, 09.10.2018

Kinderbuchtrödel

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Immer die neuesten Bücher in der Bücherei ausleihen zu können, macht richtig Spaß. Aber dafür müssen leider einige Bücher aus den Regalen. Eine tolle Gelegenheit, beim Kinderbuchtrödel sein eigenes Bücherregal mit neuen Geschichten zu füllen.


Donnerstag, 27.09.2018 um 16:00 Uhr

Vorlesespaß
Das schönste Geschenk der Welt

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Es ist Herbst und es regnet. Maulwurf mag keinen Regen. Schon seit Tagen hat er seinen Bau nicht verlassen. Er vermisst seine Freunde – besonders Hase. Da hat Maulwurf eine Idee: Er beschließt, einen Tunnel zu graben und seinen Freund zu besuchen.Wer noch Lust hat, kann im Anschluss an die Geschichte eine eigene Wetteruhr basteln.

Für Kinder ab 3 Jahren . Dauer ca. 30 Minuten Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Donnerstag, 27.09.2018 um 16:00 Uhr

„SpielBar “

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Michael Idel würde sich freuen, wenn er heute wieder viele Besucher in seiner „SpielBar“ begrüßen dürfte. Wer Lust hat auf eine Runde Scrabble oder Bauernskat oder andere Spiele ausprobieren möchte, ist herzlich willkommen.

Das Angebot ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Donnerstag, 27.09.2018 um 17:00 Uhr

Aromatherapie - Wie Duftstoffe wirken
Vortrag von Annette Sieper und Dr. Klaus Fehske

Veranstalter: Gesundheitszentrum Badstraße
Ort: Sparkassen-Karree

mehr Informationen

In der Naturheilkunde haben ätherische Öle ihren festen Platz. Die besonderen Eigenschaften und Wirkungen der Aromatherapie entstehen durch das einzigartige Zusammenspiel ihrer bis zu 400 Inhaltsstoffe. Diese besonders sanfte Behandlungsform hilft dem Körper, seine Selbstheilungskräfte wieder zu aktivieren.

Über das vielseitige Wirkspektrum der ätherischen Öle, über die Anwendung und bis zu den Qualitätskriterien bei der Auswahl der ätherischen Öle erfahren Sie in diesem Vortrag alles Wichtige.

Lassen Sie sich begeistern von der Wirkung ätherischer Öle.


Donnerstag, 27.09.2018 von 18:30 Uhr - 20:00 Uhr

Kino Babylon im Emil Schumacher Museum
"Maria by Callas"

Veranstalter: Emil Schumacher Museum
Ort: Emil Schumacher Museum

mehr Informationen

Am 27.09.2018 um 11.30 Uhr im Auditorium des Emil Schumacher Museum


In Kooperation mit dem Kino Babylon des Kulturzentrums Pelmke präsentieren wir Ihnen in unserer Reihe KINO BABYLON IM ESM den Film "Maria by Callas".


Frankreich 2017,

Regie: Tom Volf,

113 Min., Dokumentarfilm, OmU (engl. / franz.) mit Maria Callas, Eva Mattes, Fanny Ardant u. a.


Mit ihrer Kunst und ihrem Privatleben stand der Opernstar Maria Callas zu Lebzeiten stark im Fokus der Öffentlichkeit. 40 Jahre nach ihrem Tod erzählt die Ausnahmekünstlerin in "Maria by Callas" ihre Geschichte erstmals in ihren eigenen Worten. Dabei sind es weniger die Meilensteine ihrer Karriere, die die sensible Dokumentation beleuchtet, als vielmehr das, was diese besondere Frau in ihrem Tiefsten bewegte und welche Resümees sie aus den Ereignissen ihres Lebens zog. Sei es der Rausschmiss aus der Metropolitan Opera, die intensive, wenn auch schwierige Freundschaft und Liebe zu Aristoteles Onassis, die Rückkehr auf die Bühne, der Druck, die Verausgabung oder das ambivalente Schicksal, mit solch einer Begabung gesegnet zu sein.

Aus mannigfachem Archivmaterial webte Regisseur Tom Volf ein sehr persönliches Porträt des Weltstars. Den roten Faden bildet ein unveröffentlichtes TV-Interview von David Frost aus dem Jahre 1970. Um die Themen dieses Gesprächs arrangiert Volf einen immensen Reichtum an unterschiedlichsten Zeugnissen wie private Fotos und Videos, Aufzeichnungen ihrer Auftritte und Mediendokumente. In TV- oder Radiointerviews oder auch in ihren Briefen (gesprochen von Eva Mattes): Immer sind es die Worte von Maria Callas selbst, die ihr Leben erzählen. Kunstvoll vervollständigt wird die Erzählung durch insgesamt zehn ausgesungene Arien.


Eintritt: 6,50 € / ermäßigt 5 €

Reservierungen: T +49 2331 / 33 69 67 oder kino@pelmke.de


Karten bitte spätestens bis zehn Minuten vor Veranstaltungsbeginn abholen.





Donnerstag, 27.09.2018 um 19:00 Uhr

Donnerstags Abends - 19 Uhr - Gast in aller Welt
„Wo der Bär los ist – Naturbeobachtungen im finnisch-russischen Grenzgebiet“

Veranstalter: verschiedene
Ort: SIHK zu Hagen

mehr Informationen

Referent: Dr. Meinolf M. Henning

Im dünn besiedelten wald- und seenreichen Nordosten Finnlands leben Europas größte Raubtiere. Der Braunbär ist davon der eindrucksvollste Vertreter. Im Rahmen intensiver Beobachtungen konnten interessante Verhaltensweisen mit der Kamera dokumentiert werden. Ein weiterer Höhepunkt ist die Begegnung mit dem Vielfraß, einem nur selten vorkommenden Großmarder.


Unter dem Label „Donnerstags Abends - 19 Uhr - Gast in aller Welt” vermittelt die Reihe in neun Bild-Vorträgen auf unterhaltsame Weise Informationen über Kultur(en) und Alltag anderer Länder. Ziel ist es, die Verständigung zwischen Menschen verschiedener Herkunft zu fördern. Ein Konzert schließt die Staffel ab.

Die Veranstaltungen finden im neu gestalteten Hörsaal der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK), Eingang Körnerstraße 41, statt.

Trägerinnen sind die

 Märkische Bank eG

 Sparkasse HagenHerdecke

 Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK)

Infos: 02331 390-272 (Dr. Jens Ferber)

02331 390-202 (Alexandra Lemler)

www.sihk.de/donnerstags


Der Eintritt ist frei.



Freitag, 28.09.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Freitag, 28.09.2018 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Nuri Irak - Katharsis

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Ausstellung vom 8.September bis 21 Oktober mit Nuri Irak (*1966), in der Türkei geboren und seit 1984 in Hagen lebend, präsentiert eine Reihe kraftvoll-farbintensiver Bilder. Unter dem Titel "Katharsis" zeigt der Hagener Künstler Nuri Irak im Osthaus Museum eine umfassende Werkschau aus zwei Jahrzehnten. In der Ausstellung sind Gemälde, Fotografien und graphische Arbeiten zu sehen. In der Gegenüberstellung kann man nicht nur einen Wandel in seiner Malerei von Abstraktion zu emotionalen Landschaften nachvollziehen, sondern auch über das narrative, fotographische Werk reflektieren.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-14.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 13.09.-14.10.2018


Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Freitag, 28.09.2018 von 13:00 Uhr - 19:00 Uhr

Tag des Flüchtlings 2018

Veranstalter: Freiwilligenzentrale Hagen
Ort: Innenstadt

mehr Informationen

Der Tag des Flüchtlings wird von der KooperationsgemeinschaftTag des Flüchtlings, vertreten durch die Freiwilligenzentrale Hagen in der Innenstadt im Volkspark organisiert.








Freitag, 28.09.2018 von 17:30 Uhr - 23:59 Uhr

Hagener Wiesn Gaudi

Veranstalter: verschiedene
Ort: Otto - Ackermann - Platz, Festplatz Höing

mehr Informationen

Vom 28.09- 06.10.2018

Servus Oktoberfestfreunde!


Hagen wird blau-weiß! Hagen feiert die Wiesn!

Zentrumsnah auf dem Otto-Ackermann-Platz, nahe der Enervie Arena, erwarten wir Euch zur 1. Hagener Wiesn Gaudi!


Das Oktoberfest bei dem Name Programm ist!

Im aufwendig dekorierten original Festzelt erwarten Euch stimmungsgeladene Abende mit sensationellen Live Acts und den besten & bekanntesten Oktoberfestbands Deutschlands.


Der Vorverkauf ist gestartet! Sichert Euch zeitig die besten Tische!

Karten erhaltet ihr beim Wochenkurier, Körnerstr.45, Telefon 0233192255-0

www.wochenkurier.de

Weiter Infos unter www.hagener-wiesn-gaudi.de


Freitag, 28.09.2018 von 20:00 Uhr - 23:00 Uhr

Kostron & sein Manager

Veranstalter: Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

VVK: 8,- € / AK: 10,- €


Kostron & sein Manager – Musikkabarett – Dadapunk


Besser als deine Bank und dein Vermieter zusammen.

DaDaPunk ist Liedermacher- Artpunk- Kabbarett. Politisch und gesellschaftskritisch, witzig, mit dem Mut zum Stumpfsinn.


„Der Künstler“ Georg Kostron und „sein Manager“ Daniel B?en stammen aus Wien. Die Begleitband wurde aus Gründen der Gewinnmaximierung gefeuert und auf der Bühne durch eine alte Tonbandmaschine ersetzt. „Sein Manager“ drängt sich seither selbst als Kostrons Duettpartner ins Rampenlicht und müht sich auf der Bühne an fragiler Elekronik sowie an Spielzeuginstrumenten ab.


Aber immerhin! Die Strategie „des Managers“ ging auf: Es wurden mehr als 70 Konzerte in Deutschland und Österreich gespielt, das erste Programm („Blüte Des Lebens“, Phonector/2014) sorgte bei Publikum wie Kritik für schaurig-schöne Fassungslosigkeit, der Höhenflug des schrägen Liedermachers und seines peniblen Sargnagels schien vorprogrammiert – hätte, ja hätte „der Manager“ nicht die Einkünfte aus den Konzerten veruntreut und in dubiose Offshore-Geschäfte gesteckt.

Jetzt ist alles weg, und der Künstler weigert sich wie zum Trotz, endlich den Formatradio- tauglichen Hit zu schreiben, der den beiden aus der finanziellen Misere helfen könnte. Stattdessen werden auf „DadaPunk“ Konsumwahn und Turbokapitalismus samt SUV- Fahrer und Kapselkaffeetrinker karikiert. „Sein Manager“ hat folgerichtig die Hoffnung auf eine kommerzielle Cashcow begraben.

Nun sind alle Rücklagen verbraucht, es ist kein Rettungsschirm in Sicht. Da hilft nur: weiter den Sparstift ansetzen und auf Tour gehen.


Webseite http://georgkostron.eu/

Bandcamp https://georgkostronundseinmanager.bandcamp.com/

Youtube https://www.youtube.com/channel/UCycQZ5nY49Hoy6lNauB0nJg

Facebook https://www.facebook.com/undseinManager


Georg Kostron (37), aufgewachsen in Wien, hat die Studien Theologie und Physik abgebrochen und das Studium Jazz abgeschlossen. Er lebt als Musiker und Liedermacher in Berlin.

Daniel B?en (37), hat das Studium der Volkswirtschaft abgebrochen und lebt als Tontechniker, Musiker und Produzent in seiner Heimatstadt Wien.

Georg Kostron & sein Manager haben Ihre „Geschäftsbeziehung“ Mitte 2014 gestartet. Das Debutalbum „Blüte des Lebens“ wurde im September 2014 veröffentlicht, der Nachfolger „DaDaPunk“ im April 2016.



Freitag, 28.09.2018 von 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Kostron & sein Manager – Musikkabarett – Dadapunk

Veranstalter: Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Besser als deine Bank und dein Vermieter zusammen.

DaDaPunk ist Liedermacher- Artpunk- Kabbarett. Politisch und gesellschaftskritisch, witzig, mit dem Mut zum Stumpfsinn.

„Der Künstler“ Georg Kostron und „sein Manager“ Daniel B?en stammen aus Wien. Die Begleitband wurde aus Gründen der Gewinnmaximierung gefeuert und auf der Bühne durch eine alte Tonbandmaschine ersetzt. „Sein Manager“ drängt sich seither selbst als Kostrons Duettpartner ins Rampenlicht und müht sich auf der Bühne an fragiler Elekronik sowie an Spielzeuginstrumenten ab.

Aber immerhin! Die Strategie „des Managers“ ging auf: Es wurden mehr als 70 Konzerte in Deutschland und Österreich gespielt, das erste Programm („Blüte Des Lebens“, Phonector/2014) sorgte bei Publikum wie Kritik für schaurig-schöne Fassungslosigkeit, der Höhenflug des schrägen Liedermachers und seines peniblen Sargnagels schien vorprogrammiert – hätte, ja hätte „der Manager“ nicht die Einkünfte aus den Konzerten veruntreut und in dubiose Offshore-Geschäfte gesteckt.

Jetzt ist alles weg, und der Künstler weigert sich wie zum Trotz, endlich den Formatradio- tauglichen Hit zu schreiben, der den beiden aus der finanziellen Misere helfen könnte. Stattdessen werden auf „DadaPunk“ Konsumwahn und Turbokapitalismus samt SUV- Fahrer und Kapselkaffeetrinker karikiert. „Sein Manager“ hat folgerichtig die Hoffnung auf eine kommerzielle Cashcow begraben.

Nun sind alle Rücklagen verbraucht, es ist kein Rettungsschirm in Sicht. Da hilft nur: weiter den Sparstift ansetzen und auf Tour gehen.

Webseite http://georgkostron.eu/

Bandcamp https://georgkostronundseinmanager.bandcamp.com/

Youtube https://www.youtube.com/channel/UCycQZ5nY49Hoy6lNauB0nJg

Facebook https://www.facebook.com/undseinManager

Georg Kostron (37), aufgewachsen in Wien, hat die Studien Theologie und Physik abgebrochen und das Studium Jazz abgeschlossen. Er lebt als Musiker und Liedermacher in Berlin.

Daniel B?en (37), hat das Studium der Volkswirtschaft abgebrochen und lebt als Tontechniker, Musiker und Produzent in seiner Heimatstadt Wien.

Georg Kostron & sein Manager haben Ihre „Geschäftsbeziehung“ Mitte 2014 gestartet. Das Debutalbum „Blüte des Lebens“ wurde im September 2014 veröffentlicht, der Nachfolger „DaDaPunk“ im April 2016.


Samstag, 29.09.2018 um 11:00 Uhr

Märchen und Geschichten aus aller Welt
Der Besuch

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Elise ist eine ängstliche, menschenscheue Frau. Sogar vor Bäumen fürchtet sie sich. Als eines Tages ein Papierflieger durch ihr Zimmerfenster segelt, kann sie nachts vor Aufregung kein Auge zutun. Am nächsten Morgen klopft Emil, ein Junge mit Baseballkappe, an ihrer Tür. Er sucht seinen Flieger und aufs Klo muss er auch. Mit einem Mal entsteht eine völlig neue Situation für Elise und auf wundersame Weise verändert sich ihr Leben.Wer noch Lust hat, kann im Anschluss an die Geschichte kleine Tütchen für die Regenbogen-Tropfen basteln.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.



Samstag, 29.09.2018 von 11:00 Uhr - 12:00 Uhr

Springer - Schach

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

An jedem Samstag trifft sich ein bunt gemischter Kreis für eine Partie Schach in der Stadtbücherei auf der Springe. Dieses neue Angebot ist gedacht für Menschen mit Grundkenntnissen in Schach. Und da Schach auf der ganzen Welt gespielt wird, sind fehlende Deutschkenntnisse absolut kein Hindernis. Das Angebot ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Herzlich willkommen.


Samstag, 29.09.2018 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Nuri Irak - Katharsis

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Ausstellung vom 8.September bis 21 Oktober mit Nuri Irak (*1966), in der Türkei geboren und seit 1984 in Hagen lebend, präsentiert eine Reihe kraftvoll-farbintensiver Bilder. Unter dem Titel "Katharsis" zeigt der Hagener Künstler Nuri Irak im Osthaus Museum eine umfassende Werkschau aus zwei Jahrzehnten. In der Ausstellung sind Gemälde, Fotografien und graphische Arbeiten zu sehen. In der Gegenüberstellung kann man nicht nur einen Wandel in seiner Malerei von Abstraktion zu emotionalen Landschaften nachvollziehen, sondern auch über das narrative, fotographische Werk reflektieren.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-14.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 13.09.-14.10.2018


Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Samstag, 29.09.2018 um 14:00 Uhr

1.000 Kraniche für den Frieden - Finissage
Papierkraniche falten mit Papierkünstlerin Birgit Ebbert

Veranstalter: Dr. Birgit Ebbert
Ort: Rathaus Galerie

mehr Informationen

Nach einer japanischen Legende geht ein Herzenswunsch in Erfüllung für alle, die 1.000 Kraniche falten. Für die meisten Menschen ist Frieden ein Herzenswunsch. Da passt es, dass der Papierkranich auch ein Symbol für den Frieden ist, seit die 12-jährige Sadako Sasaki an den Folgen des Atombombenabwurfs auf Hiroshima starb. Jährlich falten Millionen Menschen Papierkraniche, um zu zeigen, dass Sie für Frieden auf der Welt sind.

Vom 15. August bis zum 29. September möchte die Hagener Autorin und Papierkünstlerin im Rahmen einer Ausstellung rund um Papierkraniche mit Hagenerinnen und Hagenern 1.000 Kraniche für den Frieden falten.


Der aktuelle Stand der Installation kann im Internet verfolgt werden unter:

www.PapierZen.de - www.LiteraturArt.de


Samstag, 29.09.2018 von 14:00 Uhr - 18:00 Uhr

SamBoloh - Trommel-Workshop
Gründung der Samba Trommelgruppe Teil 2

Veranstalter: Stadtteilforum Eppenhausen
Ort: Grundschule Boloh

mehr Informationen

Das gemeinnützige Stadtteilforum Eppenhausen e.V startet ein neues generationenübergreifendes und integrativ-inklusives musikalisches Mitmach-Projekt in Hagen: die Gründung der Samba-Trommelgruppe SamBoloh. Gesucht werden Erwachsene und Jugendliche, die Spaß an Samba-Rhythmen, Trommeln und Percussion haben. Gestartet wird mit zwei Workshops am Sonntag, den 16.09.2015 im Kirchenschiff der Dreifaltigkeitskirche, Eppenhauser St. 152, und am Samstag, den 29.09.2018 im Atrium der Grundschule Boloh, Weizenkamp 3, 58093 Hagen, jeweils in der Zeit von 14 bis 18 Uhr. Der Bochumer Samba-Perkussionist und Trommellehrer Hartmut Kluge stellt Samba-Trommeln und Percussion-Instrumente vor. Gemeinsam werden vor allem Grundgrooves gelernt und Samba Reggae getrommelt. Notenkenntnisse oder Erfahrungen mit Instrumenten sind nicht erforderlich. Anmeldungen für die Samba-Trommelworkshops sind ab sofort möglich per E-Mail an info@hagen-eppenhausen.de oder per SMS an 01 72 / 58 40 347. Die Teilnahme an einem Workshop kostet 25 €, an beiden Workshops 40 €. Instrumente können gestellt, aber auch mitgebracht werden.

Samba-Trommelbegeisterte sind herzlich eingeladen, gemeinsam die Hagener Samba-Trommelgruppe SamBoloh mit aufzubauen. Getrommelt wird dann ab dem 03.10.2018 regelmäßig Mittwochabend von 19 bis 21 Uhr. Gemeinsam werden die Grenzen des Gewohnten groovig gesprengt und ganz neue kulturelle und kreative Erfahrungen gefördert.

Nicht das perfekte Beherrschen eines Instrumentes steht im Vordergrund, sondern „la alegria“, die pure Freude am gemeinsamen Spielen von Samba-Trommelrhythmen nach Gehör, nicht nach Noten.Nähere Informationen zu den Trommel-Workhops und zu Mitmach- und Fördermöglichkeiten für die neue Samba-Trommelgruppe SamBoloh gibt es beim 2. Vorsitzenden Hinrich Riemann, telefonisch unter 0 23 31 / 58 80 20 und im Internet unter www.hagen-eppenhausen.de.


Samstag, 29.09.2018 um 16:00 Uhr

Fliegeralarm im dunklen Bunker unter Bomben

Veranstalter: Michaela Beiderbeck
Ort: Bunker Bergstr.

mehr Informationen

Hier erleben die Teilnehmer den Bunker von seiner spannendsten Seite: Zu Beginn erhalten sie in einer kleinen historischen Einführung interessante Informationen zum damaligen Leben im Bunker gespickt mit Anekdoten zur Bauweise des Betonkolosses und zu all seinen architektonischen Schutzvorrichtungen.


Direkt danach tauchen die Teilnehmer selbst in die Bunkerwelt ein. Komplett verdunkelt wie zu Angriffszeiten beim Fliegeralarm erkunden sie die Gänge und Räume mit einer Taschenlampe, die Sie wie in Kriegszeiten selbst ankurbeln. Unter dem Heulen der Luftschutzsirene und dem original Dröhnen der Bombergeschwader über Hagen können sie die bedrückende Atmosphäre während der Angriffe am eigenen Leib erfahren. Detonationen der Bombeneinschläge, das Röhren der Lüftungsanlage und Maschinen sowie die alten Hagener Luftlagemeldungen surren durch die dunklen Gänge. Lassen Sie den alten Appell-Gong des Bunkerstabs selbst erklingen oder drehen sie persönlich an der Handluftschutzsirene des Bunkerwartes und fühlen sie sich in die damalige Zeit zurück versetzt. Des Weiteren sind die original eingerichteten, winzigen Zellen der Schutzsuchenden, eine Notküche, eine Sanitätsraum und die Maschinenräume für das Notstromaggregat, die Lüftungs- und Filteranlage sowie die alte Heizungsanlage zu besichtigen. Unter den weiteren Highlights befinden sich außerdem die Überreste eines alten Lancasterbombers, eine original-V2-Rakete und eine echte Fliegerbombe aus dem Hagener Stadtgebiet. Die Teilnehmer entdecken die bizarre, dunkle Bunkerwelt von damals.


Die Führung richtet sich an Erwachsene und Kinder ab zehn Jahren und dauert circa eine Stunde.


Samstag, 29.09.2018 von 17:30 Uhr - 23:59 Uhr

Hagener Wiesn Gaudi

Veranstalter: verschiedene
Ort: Otto - Ackermann - Platz, Festplatz Höing

mehr Informationen

Vom 28.09- 06.10.2018

Servus Oktoberfestfreunde!


Hagen wird blau-weiß! Hagen feiert die Wiesn!

Zentrumsnah auf dem Otto-Ackermann-Platz, nahe der Enervie Arena, erwarten wir Euch zur 1. Hagener Wiesn Gaudi!


Das Oktoberfest bei dem Name Programm ist!

Im aufwendig dekorierten original Festzelt erwarten Euch stimmungsgeladene Abende mit sensationellen Live Acts und den besten & bekanntesten Oktoberfestbands Deutschlands.


Der Vorverkauf ist gestartet! Sichert Euch zeitig die besten Tische!

Karten erhaltet ihr beim Wochenkurier, Körnerstr.45, Telefon 0233192255-0

www.wochenkurier.de

Weiter Infos unter www.hagener-wiesn-gaudi.de


Samstag, 29.09.2018 um 19:30 Uhr

Simon Boccanegra
Giuseppe Verdi

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Oper in einem Prolog und drei Akten (Fassung von 1881)


In italienischer Sprache mit deutschen Übertexten


Eine Koproduktion mit dem Theater Lübeck


Der Doge ist tot! Es lebe der Doge!


Damit ließe sich die ganze verworrene Geschichte auf den Punkt bringen, die Verdi in seiner Oper über den Dogen Simon Boccanegra erzählt, der 24 Jahre autoritär im Genua des ausgehenden Mittelalters herrschte, bevor er offenbar einem Giftmord zum Opfer fiel.


In vorherrschend dunkle Klangfarben getaucht, verleiht Verdis Musik den Situationen aus Politik und Todesfeindschaft, Liebe und Unschuld, der Frage nach einer statthaften Vater-Tochter-Beziehung sowie schließlich einer musikalisch grandios ausgemalten Versöhnungsutopie im Tode der Erzfeinde eine unwiderstehliche Faszination.


Nur die Handlung der Oper, deren Verworrenheit unter Opernfans berühmt berüchtigt ist, hat wohl bisher verhindert, dass Simon Boccanegra ebenso häufig gespielt wird wie etwa La Traviata von 1853 oder Otello aus dem Jahre 1887 – ungleich berühmtere Werke Verdis aus entsprechender Zeit.


Die Schwäche des Librettos offensiv und kreativ in einen Vorteil umzudrehen und Verdis musikalisches Meisterwerk für uns heute zugänglich zu präsentieren, ist Absicht der Regisseurin Magdalena Fuchsberger, die nichts Geringeres ankündigt als mit Simon Boccanegra den Abgesang des Patriarchats auf der Hagener Bühne zelebrieren zu wollen: Patriarchendämmerung im versöhnlichsten Verdi-Klang! Man darf gespannt sein.



Samstag, 29.09.2018 von 20:00 Uhr - 22:30 Uhr

Poetry Slam Spezial - Die große Kalender-Release-Show

Veranstalter: Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Jan Schmidt ist Slam Poet, Phänomen und Hampelmann.

Der junge Bochumer und NDR-Comedy-Contest-Teilnehmer wandelt stets auf dem schmalen Grad zwischen Wahnsinn und Kuschel, Anarchie und Metaebene.


Im September erscheint seine erste Veröffentlichung: ein Kalender.

Zu diesem Anlass lädt Schmidt sich die Cremé de la Cremé der Bühnenszene ein, um in einer spektakulären Show den Kalender, die Pelmke und den Unfug zu zelebrieren.


Zu Gast sind:

Marc "Katze" Schuster (Poetry Slam-Legende trotz Ostwestfalen) Jann Wattjes (Ostfriesen-Humor aus Paderborn) und Malte Küppers (Duisburger "Lebensfreude").



Sonntag, 30.09.2018 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Hochzeitsmesse

Veranstalter: Senorita Brautmoden
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

Senorita Brautmoden aus Lünen präsentiert die dritte große Hochzeitsmesse in der Stadthalle Hagen, DIE Messe für Hagen, das Sauerland und das Ruhrgebiet!

Im einzigartigen Ambiete der Stadthalle Hagen, eingebettet ins grüne Volmetal, präsentieren dann wieder rund 60 Aussteller auf über 2000 qm ihre Angebote rund um das Thema „Heiraten und Fei-ern“!

Erlebt live die neusten Trends der Brautmode 2018/2019, stilvolle Herrenmode, tolle Hochzeitstor-ten, edle Trauringe, gut aufgelegte DJ´s, kompetente Fotografen, Musik, innovative Hochzeitsplaner, Beauty- und Kosmetikprofis, Hairstyling, Honeymoonexperten, romantische und moderne Locations, Dekorationsprofis und vieles vieles mehr!

Nutzt den Messebesuch, um tolle Tipps und viele Ideen für den schönsten Tag im Leben zu sammeln und zu erleben!

Kommt vorbei, wir freuen uns auf Euch!


Preis: 6,- €



Sonntag, 30.09.2018 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Nuri Irak - Katharsis

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Ausstellung vom 8.September bis 21 Oktober mit Nuri Irak (*1966), in der Türkei geboren und seit 1984 in Hagen lebend, präsentiert eine Reihe kraftvoll-farbintensiver Bilder. Unter dem Titel "Katharsis" zeigt der Hagener Künstler Nuri Irak im Osthaus Museum eine umfassende Werkschau aus zwei Jahrzehnten. In der Ausstellung sind Gemälde, Fotografien und graphische Arbeiten zu sehen. In der Gegenüberstellung kann man nicht nur einen Wandel in seiner Malerei von Abstraktion zu emotionalen Landschaften nachvollziehen, sondern auch über das narrative, fotographische Werk reflektieren.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-14.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 13.09.-14.10.2018


Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Sonntag, 30.09.2018 von 12:15 Uhr - 13:15 Uhr

Führung im Emil Schumacher Museum
Gerhard Hoehme – Epiphanie des Informel

Veranstalter: Kunstquartier Hagen
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Gerhard Hoehmes (1920-1989) einzigartige Position in der Kunstgeschichte der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts ist erstmals seit zehn Jahren in einer umfangreichen Werkschau zu erleben. Im Mittelpunkt stehen dabei die 1950er- und 60er-Jahre mit den so genannten Borkenbildern und insbesondere das Thema Schrift im Bild. Werke aller bedeutenden Schaffensphasen des Informel-Malers ermöglichen einen tiefen Einblick in das außergewöhnliche Gesamtschaffen Gerhard Hoehmes.


Ausstellungen:

Emil Schumacher: Räder:Werk: vom 13.05.-14.10.2018

Gerhard Hoehme - Epiphanie des Informel: vom 17.09.2018 - 17.02.2019

Emil Schumacher - Tastobjekten aus der 1950er Jahre: vom 28.10.2018 - 10.03.2019


5 Euro Führungsgebühr + 7 Euro Eintritt


Kunstquartier Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.kunstquartier-hagen.de


Sonntag, 30.09.2018 um 15:00 Uhr

Die große KlimaKonferenz der Tiere
EIne mobile TheaterUmweltKonferenz von Anja Schöne

Veranstalter: lutzhagen - junge bühne
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine mobile TheaterUmweltKonferenz für alle ab 8 Jahren

Schulvorstellungen besonders empfohlen für die Jahrgangsstufen 3-6


Mobile Vorstellungen auf Anfrage buchbar im Künstlerischen Betriebsbüro des Theaters Hagen unter Telefon 02331 / 207-3237


Die Tiere haben endgültig die Nase voll: Alle leiden unter denFolgen der Umweltverschmutzung. Doch anstatt etwas dagegenzu unternehmen, halten die Menschen eine ergebnislose Konferenznach der nächsten ab. Nun nehmen die Tiere selbst dasHeft in die Hand, treffen sich zu einer großen KlimaKonferenzder Tiere bei Löwenkönig Luis und planen danach weltweiteAktionen zur Rettung unseres Planeten. Die Kinder holen siedazu selbstverständlich mit ins Boot. Im Auftrag der Tiere reisenzwei junge Menschen nun durch unser Land und erarbeitengemeinsam mit den Zuschauer*innen ganz einfache Maßnahmen,die jeder im Alltag umsetzen kann, um unserenPlaneten nicht weiter zu schädigen.Ein gleichermaßen unterhaltsamer, aufregender und informativerTheaterspaß, bei dem alle ganz spielerisch entdecken, wiejeder etwas für unsere Welt tun kann. Die große KlimaKonferenz der Tiere ist eine mobile Produktion, die für Klassenzimmeroder andere Jugendeinrichtungen im Künstlerischen Betriebsbürodes Theaters Hagen gebucht werden kann.



Sonntag, 30.09.2018 von 15:00 Uhr - 16:00 Uhr

Hagener Schätze des Jugendstils
Führung im Riemerschmid-Haus

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Riemerschmid - Haus, Walddorfstr.17

mehr Informationen

Am Sonntag den 30. September 2017 um 15.00 Uhr


Ein eigenes kleines Haus mit Nutzgarten - um 1907 sollte das für die Hagener Textilarbeiter kein Traum bleiben müssen.

Karl Ernst Osthaus holte 1905 die Teilnehmer einer Konferenz für "Arbeiterwohlfahrtseinrichtungen" nach Hagen. In der Folge konnte er dem in München geborenen Künstler-Architekten Richard Riemerschmid einen Bauauftrag durch Elbers in Hagen verschaffen.


Riemerschmid ist bis heute berühmt für Projekte wie die erste deutsche Gartenstadt in Hellerau bei Dresden. Ab 1907 begann er den Bau einer Anlage für Arbeiterwohnungen in Hagen, die sogenannte "Walddorf-Siedlung". Nur elf Häuser konnten realisiert werden. Bei der öffentlichen Führung durch Haus Nr. 17 erhält man Einblick in die Lebenswelt der Arbeiter dieser Zeit.


Treffpunkt ist die Walddorfsstr. 17, 58093 Hagen


Führungsgebühr: 6 Euro

Eine Anmeldung ist erforderlich unter 0 23 31/207 2740


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38


Montag, 01.10.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Montag, 01.10.2018

Heide Schimke - a part of a way
Kunst im Roten Haus - Ausstellung bis 1. Dez.. 2018

Veranstalter: Stahl Krafzik & Partner mbB
Ort: Stahl Krafzik & Partner mbB

mehr Informationen

„Wege, die uns irgendwo hin führen, Spuren und Linien, die wir an Orten finden oder hinterlassen werden ein Teil von uns selbst, egal ob wir das wollen oder nicht“, so die 1961 in Hagen geborene Künstlerin Heide Schimke. Die Ausstellung zeigt mit über 100 Arbeiten einen ausgewählten Rückblick der letzten 25 Jahre ihres künstlerischen Schaffens. Von der Vergangenheit bis heute lässt Heide Schimke sich bei ihren zahlreichen Aufenthalten in Australien durch die Vielfalt und Spannung erosiver Formungen in der Natur inspirieren und sieht darin eine Einladung zum strukturellen Sehen und zur Offenlegung dessen , was sich hinter der Oberfläche befindet. Verläufe, Schichtungen und Überlagerungen bilden für die Künstlerin eine Art Gedächtnis und die Summe aller Erinnerungen. Der Wandel zeigt sich dabei nicht in Formen allein, sondern in Rythmen, Tempi, Bewegungen und Schwingungen, die sie in ihren Arbeiten auf verschiedene Bildträger transformiert. Farbe tritt dabei in einen sensiblen Dialog von Bewegung und Beschaffenheit der Fläche. Die Künstlerin lädt sie ein dem Wechselspiel von Mikro-und Makrokosmos und der Freiheit der eigenen Entdeckung dieser Bilderwelt zu folgen.

Einzel und Gruppenaustellungen sowie Projekte der Künstlerin in:

Australien, Deutschland, Island, Namibia und der Schweiz.


Ausstellungsdauer: 1. Dezember 2017 - 1. Dezember 2018

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9.00 bis 17.00 Uhr in den Räumen von

Stahl Krafzik & Partner mbB, Neumarktstr. 2c, 58095 Hagen


Montag, 01.10.2018 um 10:00 Uhr

Die große KlimaKonferenz der Tiere
EIne mobile TheaterUmweltKonferenz von Anja Schöne

Veranstalter: lutzhagen - junge bühne
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine mobile TheaterUmweltKonferenz für alle ab 8 Jahren

Schulvorstellungen besonders empfohlen für die Jahrgangsstufen 3-6


Mobile Vorstellungen auf Anfrage buchbar im Künstlerischen Betriebsbüro des Theaters Hagen unter Telefon 02331 / 207-3237


Die Tiere haben endgültig die Nase voll: Alle leiden unter denFolgen der Umweltverschmutzung. Doch anstatt etwas dagegenzu unternehmen, halten die Menschen eine ergebnislose Konferenznach der nächsten ab. Nun nehmen die Tiere selbst dasHeft in die Hand, treffen sich zu einer großen KlimaKonferenzder Tiere bei Löwenkönig Luis und planen danach weltweiteAktionen zur Rettung unseres Planeten. Die Kinder holen siedazu selbstverständlich mit ins Boot. Im Auftrag der Tiere reisenzwei junge Menschen nun durch unser Land und erarbeitengemeinsam mit den Zuschauer*innen ganz einfache Maßnahmen,die jeder im Alltag umsetzen kann, um unserenPlaneten nicht weiter zu schädigen.Ein gleichermaßen unterhaltsamer, aufregender und informativerTheaterspaß, bei dem alle ganz spielerisch entdecken, wiejeder etwas für unsere Welt tun kann. Die große KlimaKonferenz der Tiere ist eine mobile Produktion, die für Klassenzimmeroder andere Jugendeinrichtungen im Künstlerischen Betriebsbürodes Theaters Hagen gebucht werden kann.



Dienstag, 02.10.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Dienstag, 02.10.2018 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Nuri Irak - Katharsis

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Ausstellung vom 8.September bis 21 Oktober mit Nuri Irak (*1966), in der Türkei geboren und seit 1984 in Hagen lebend, präsentiert eine Reihe kraftvoll-farbintensiver Bilder. Unter dem Titel "Katharsis" zeigt der Hagener Künstler Nuri Irak im Osthaus Museum eine umfassende Werkschau aus zwei Jahrzehnten. In der Ausstellung sind Gemälde, Fotografien und graphische Arbeiten zu sehen. In der Gegenüberstellung kann man nicht nur einen Wandel in seiner Malerei von Abstraktion zu emotionalen Landschaften nachvollziehen, sondern auch über das narrative, fotographische Werk reflektieren.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-14.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 13.09.-14.10.2018

Hermann Nitsch- Eine Werkschau in Hagen: vom 21.10.2018-13.01.2019


Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di.-So. 12-18 Uhr, Montag geschlossen

Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Dienstag, 02.10.2018 um 15:00 Uhr

Sprechen und Erzählen
Gesprächsgruppe für Zuwanderer

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Am „Meeting Point“ in der Stadtbücherei auf der Springe wird unter dem Motto „Sprechen & Erzählen“ ein Ort der Begegnung für alle Deutschlerner angeboten. Jugendliche und Erwachsene, die ihre in Sprachkursen erworbenen Deutschkenntnisse in lockerem Gespräch anwenden möchten, sind montags, dienstags und donnerstags von 15 bis 16 Uhr eingeladen. In der Regel leiten ehrenamtliche Damen und Herren das Gespräch. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Gebühren entstehen nicht.


Dienstag, 02.10.2018 von 17:30 Uhr - 23:59 Uhr

Hagener Wiesn Gaudi

Veranstalter: verschiedene
Ort: Otto - Ackermann - Platz, Festplatz Höing

mehr Informationen

Vom 28.09- 06.10.2018

Servus Oktoberfestfreunde!


Hagen wird blau-weiß! Hagen feiert die Wiesn!

Zentrumsnah auf dem Otto-Ackermann-Platz, nahe der Enervie Arena, erwarten wir Euch zur 1. Hagener Wiesn Gaudi!


Das Oktoberfest bei dem Name Programm ist!

Im aufwendig dekorierten original Festzelt erwarten Euch stimmungsgeladene Abende mit sensationellen Live Acts und den besten & bekanntesten Oktoberfestbands Deutschlands.


Der Vorverkauf ist gestartet! Sichert Euch zeitig die besten Tische!

Karten erhaltet ihr beim Wochenkurier, Körnerstr.45, Telefon 0233192255-0

www.wochenkurier.de

Weiter Infos unter www.hagener-wiesn-gaudi.de


Dienstag, 02.10.2018 von 19:00 Uhr - 22:00 Uhr

15. Hagener Rudelsingen
Hits und Gassenhauer zum Mitsingen

Veranstalter: Stadtteilforum Eppenhausen
Ort: Grundschule Boloh

mehr Informationen

Das Stadtteilforum Eppenhausen e.V. veranstaltet am Mittwoch, 02.10.2018 ab 19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr) in der Grundschule Boloh, Weizenkamp 3, 58093 Hagen, bereits das 15. Hagener Rudelsingen.


Nach der grandiosen Premiere am 21.01.2014 und den tollen Fortsetzungen in 2014, 2015, 2016 und 2017 geht die Party auch in 2018 weiter und am 02.10.2018 bereits in die 15. Runde. In lockerer Atmosphäre treffen sich Menschen verschiedenen Alters und singen gemeinsam Hits und Gassenhauer von damals bis heute. Dabei werden sie live von einem Sänger und einem Pianisten begleitet. Die Texte werden per Beamer an die Wand projiziert.


Für die Organisation und das leibliche Wohl (Speis und Trank) sorgt das Stadtteilforum Eppenhausen e.V., der Erlös kommt gemeinnützigen Projekten zu Gute.


Ticket-Reservierung unter www.rudelsingen.de


Im Anschluss folgt die Stadtteilparty mit DJ Max, Eintritt frei - Hinein in den Feiertag - Voranmeldung erforderlich. weitere Informationen unter www.hagen-eppenhausen.de


Dienstag, 02.10.2018 um 22:00 Uhr

Stadtteilparty in Eppenhausen
Rein in den Feiertag

Veranstalter: Stadtteilforum Eppenhausen
Ort: Grundschule Boloh

mehr Informationen

Die nächste Stadtteilparty steht an - Am Dienstag, 02.10.2018 (Mittwoch = Feiertag), 22:00 Uhr, im direkten Anschluss an das 15. Hagener Rudelsingen


DJ Max sorgt mit Hits der 80er und 90er Jahre sowie aktuellen Charts für beste Tanz- und Partystimmung.


Wer schon zum Rudelsingen dabei ist, bleibt gerne da (bitte trotzdem kurz für die Party anmelden), wer erst zur Party kommen möchte, ist ab 22:00 Uhr willkommen.


Für das leibliche Wohl wird mit Speis und Trank (einschließlich Cocktails) erneut bestens gesorgt.


Um Anmeldung wird dringend gebeten, bei Nicole Krüger unter 02331/630700 (AB), über das Buchungssystem https://doo.net/veranstaltung/26303/buchung oder unter info@hagen-eppenhausen.de.


Mittwoch, 03.10.2018 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Nuri Irak - Katharsis

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Ausstellung vom 8.September bis 21 Oktober mit Nuri Irak (*1966), in der Türkei geboren und seit 1984 in Hagen lebend, präsentiert eine Reihe kraftvoll-farbintensiver Bilder. Unter dem Titel "Katharsis" zeigt der Hagener Künstler Nuri Irak im Osthaus Museum eine umfassende Werkschau aus zwei Jahrzehnten. In der Ausstellung sind Gemälde, Fotografien und graphische Arbeiten zu sehen. In der Gegenüberstellung kann man nicht nur einen Wandel in seiner Malerei von Abstraktion zu emotionalen Landschaften nachvollziehen, sondern auch über das narrative, fotographische Werk reflektieren.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-14.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 13.09.-14.10.2018

Hermann Nitsch- Eine Werkschau in Hagen: vom 21.10.2018-13.01.2019


Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Mittwoch, 03.10.2018 um 18:00 Uhr

Molly Bloom (aus Ulysses)
Eine englisch-deutsche One-Woman-Show mit Marilyn Bennett

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Nach dem Roman Ulysses von James Joyce


Freigegeben ab 18 Jahren


Der berühmteste Roman der Moderne, Ulysses von James Joyce aus dem Jahre 1922, endet im berühmtesten „inneren Monolog“ der Weltliteratur: der ohne Punkt und Komma notierte Gedankenfluss der Molly Bloom, Gattin des Anzeigenakquisiteurs Poldy Bloom im Dublin des Jahres 1904.


Molly Bloom kann nicht schlafen. Also denkt sie bar jeder Hemmung (laut) über Gott und die Welt nach, ihr Sexualleben und ihre Kochrezepte, ihr Dasein als Sängerin, die Liebe zu ihrem Mann und frischt dabei auch das ein oder andere Gesangsstück wieder auf ...


Marilyn Bennett, Hagener Kammersängerin, verleiht der Ikone weiblichen Selbstbewusstseins Stimme und musikalischen Ausdruck bei dieser szenischen Darbietung in englischer und deutscher Sprache.



Mittwoch, 03.10.2018 von 20:00 Uhr - 23:00 Uhr

KopfNickBar
Mit Martin Bender und Chronis

Veranstalter: Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Die Kneipe öffnet wie gewohnt um 19:00 Uhr.

Beginn: 20.00 Uhr. Ende: Offen

Eintritt: Frei


Wie jeden ersten Mittwoch im Monat, zelebrieren wir mit Euch das Bergfest und bitten zu Tisch! Serviert wird TripHop / HipHop - von Untergrund bis Classics, inter-und-national / Und was noch so dazwischen passt! .


Damit auch keiner verdursten muss, gibt es von 21.00 - 22.00 Uhr kleine Säfte, Cola und Zapfbier für nur einen Taler!


Donnerstag, 04.10.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Donnerstag, 04.10.2018 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Nuri Irak - Katharsis

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Ausstellung vom 8.September bis 21 Oktober mit Nuri Irak (*1966), in der Türkei geboren und seit 1984 in Hagen lebend, präsentiert eine Reihe kraftvoll-farbintensiver Bilder. Unter dem Titel "Katharsis" zeigt der Hagener Künstler Nuri Irak im Osthaus Museum eine umfassende Werkschau aus zwei Jahrzehnten. In der Ausstellung sind Gemälde, Fotografien und graphische Arbeiten zu sehen. In der Gegenüberstellung kann man nicht nur einen Wandel in seiner Malerei von Abstraktion zu emotionalen Landschaften nachvollziehen, sondern auch über das narrative, fotographische Werk reflektieren.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-14.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 13.09.-14.10.2018

Hermann Nitsch- Eine Werkschau in Hagen: vom 21.10.2018-13.01.2019


Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Donnerstag, 04.10.2018 um 19:00 Uhr

Donnerstags Abends - 19 Uhr - Gast in aller Welt
„Expedition nach Spitzbergen“

Veranstalter: verschiedene
Ort: SIHK zu Hagen

mehr Informationen

Referent: Dr. André Baumeister

Das Spitzbergen- oder Svalbard-Archipel liegt weit oberhalb des Polarkreises mitten in der Hocharktis. Die Inseln bieten einzigartige Möglichkeiten, die arktische Natur und ihre Siedlungsgeschichte zu untersuchen. In Longyearbyen, dem Verwaltungssitz Spitzbergens, hat Norwegen deshalb eine Universität gegründet, die sich ausschließlich der Erforschung des arktischen Lebensraumes widmet.


Unter dem Label „Donnerstags Abends - 19 Uhr - Gast in aller Welt” vermittelt die Reihe in neun Bild-Vorträgen auf unterhaltsame Weise Informationen über Kultur(en) und Alltag anderer Länder. Ziel ist es, die Verständigung zwischen Menschen verschiedener Herkunft zu fördern. Ein Konzert schließt die Staffel ab.

Die Veranstaltungen finden im neu gestalteten Hörsaal der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK), Eingang Körnerstraße 41, statt.

Trägerinnen sind die

 Märkische Bank eG

 Sparkasse HagenHerdecke

 Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK)

Infos: 02331 390-272 (Dr. Jens Ferber)

02331 390-202 (Alexandra Lemler)

www.sihk.de/donnerstags


Der Eintritt ist frei.



Donnerstag, 04.10.2018 von 19:30 Uhr - 22:00 Uhr

Mord am Hellweg - Lesung Romy Fölck

Veranstalter: Kulturbüro Hagen
Ort: Theater an der Volme

mehr Informationen

Nach drei erfolgreichen Dresden-Krimis gelang Romy Fölck in diesem Frühjahr mit „Totenweg“ der ganz große Durchbruch. Am 4. Oktober stellt die Bestsellerautorin ihren brandneuen Kriminalroman „Bluthaus“ im Theater an der Volme vor. Der zweite Fall für das ungleiche Hamburger Ermittlerduo Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn verspricht dabei wieder Hochspannung pur. Freuen Sie sich mit uns auf einen mörderisch-nordischen Krimiabend der Extraklasse!


Ort: Theater an der Volme, Elbersgelände, Dödterstraße 10, Hagen


Karten für alle Veranstaltungen des Krimifestivals gibt es im Kunstquartier Hagen (02331) 207 3138, im Theater an der Volme (02331 6958845), i-Punkt Unna (02303) 10 37 77, Westf. Literaturbüro in Unna e.V. (02303) 96 38 50 und an allen HellwegTicket-VVK-Stellen.



Donnerstag, 04.10.2018 von 19:30 Uhr - 22:30 Uhr

Duo Diagonal : Blanka & Roger

Veranstalter: Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

VVK: 10,- € / AK: 12,- €


Slawische Seele trifft auf deutschen Humor


Erlebt einen Kulturaustausch der besonderen Art: Kommt in Brankas Welt, in der Frauen noch echte Frauen sind und Männer ihre Bärte noch nicht Soja-Latte-Macchiato tunken. Roger hat die „Perle Osteuropas“ zu seiner großen Show nach Deutschland geholt. In ihrer Heimat ist sie ein Star – gewesen. Hier kommt alles anders als geplant: Als trinkfeste Sängerin, draufgängerischer Charmebolzen und mit unerwartetem Können erobert Branka die Herzen des Publikums – und vielleicht sogar Roger.

Im neuen Programm bleiben die Experten für gehobenen Slapstick ihrem Stil treu:

Mit wenigen Worten und viel Aktion verbinden sie Können mit durchgedrehter Komik. Inspiriert ist das Projekt von ihrer ganz persönlichen Geschichte: Schauspielerin Deana Kozsey hat vielfältige Verbindungen nach Osteuropa: Sie hat kroatische und ungarische Vorfahren, an der Schauspielschule hatte sie tschechische und polnische Schauspiel- und Pantomime-Dozenten. Im Rahmen ihres Slawistik Studiums lebte sie einige Zeit in Russland und bereiste den damaligen Ostblock. Das Duo Diagonal gastierte mehrfach auf Festivals in Rumänien und Polen. Diese Erfahrungen fließen in die Story von Branka & Roger ein, werden ordentlich gemischt und liebvoll karikiert.


„Ein brilliant aufeinander eingespieltes Duo“ Rhein Zeitung „Besser kann Unterhaltung nicht sein“ Bonner Generalanzeiger



Donnerstag, 04.10.2018 von 19:30 Uhr - 22:00 Uhr

Duo Diagonal : Blanka & Roger

Veranstalter: Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

VVK: 10,- € / AK: 12,- €


Slawische Seele trifft auf deutschen Humor. Erlebt einen Kulturaustausch der besonderen Art: Kommt in Brankas Welt, in der Frauen noch echte Frauen sind und Männer ihre Bärte noch nicht Soja-Latte-Macchiato tunken. Roger hat die „Perle Osteuropas“ zu seiner großen Show nach Deutschland geholt. In ihrer Heimat ist sie ein Star – gewesen. Hier kommt alles anders als geplant: Als trinkfeste Sängerin, draufgängerischer Charmebolzen und mit unerwartetem Können erobert Branka die Herzen des Publikums – und vielleicht sogar Roger.

Im neuen Programm bleiben die Experten für gehobenen Slapstick ihrem Stil treu:

Mit wenigen Worten und viel Aktion verbinden sie Können mit durchgedrehter Komik. Inspiriert ist das Projekt von ihrer ganz persönlichen Geschichte: Schauspielerin Deana Kozsey hat vielfältige Verbindungen nach Osteuropa: Sie hat kroatische und ungarische Vorfahren, an der Schauspielschule hatte sie tschechische und polnische Schauspiel- und Pantomime-Dozenten. Im Rahmen ihres Slawistik Studiums lebte sie einige Zeit in Russland und bereiste den damaligen Ostblock. Das Duo Diagonal gastierte mehrfach auf Festivals in Rumänien und Polen. Diese Erfahrungen fließen in die Story von Branka & Roger ein, werden ordentlich gemischt und liebvoll karikiert.

„Ein brilliant aufeinander eingespieltes Duo“ Rhein Zeitung.

„Besser kann Unterhaltung nicht sein“ Bonner Generalanzeiger




Freitag, 05.10.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Freitag, 05.10.2018 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Nuri Irak - Katharsis

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Nuri Irak - Katharsis

Ausstellung vom 8.September bis 21 Oktober

Nuri Irak (*1966), in der Türkei geboren und seit 1984 in Hagen lebend, präsentiert eine Reihe kraftvoll-farbintensiver Bilder. Unter dem Titel "Katharsis" zeigt der Hagener Künstler Nuri Irak im Osthaus Museum eine umfassende Werkschau aus zwei Jahrzehnten. In der Ausstellung sind Gemälde, Fotografien und graphische Arbeiten zu sehen. In der Gegenüberstellung kann man nicht nur einen Wandel in seiner Malerei von Abstraktion zu emotionalen Landschaften nachvollziehen, sondern auch über das narrative, fotographische Werk reflektieren.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-14.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 13.09.-14.10.2018

Hermann Nitsch- Eine Werkschau in Hagen: vom 21.10.2018-13.01.2019


Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Freitag, 05.10.2018 von 17:30 Uhr - 23:59 Uhr

Hagener Wiesn Gaudi

Veranstalter: verschiedene
Ort: Otto - Ackermann - Platz, Festplatz Höing

mehr Informationen

Vom 28.09- 06.10.2018

Servus Oktoberfestfreunde!


Hagen wird blau-weiß! Hagen feiert die Wiesn!

Zentrumsnah auf dem Otto-Ackermann-Platz, nahe der Enervie Arena, erwarten wir Euch zur 1. Hagener Wiesn Gaudi!


Das Oktoberfest bei dem Name Programm ist!

Im aufwendig dekorierten original Festzelt erwarten Euch stimmungsgeladene Abende mit sensationellen Live Acts und den besten & bekanntesten Oktoberfestbands Deutschlands.


Der Vorverkauf ist gestartet! Sichert Euch zeitig die besten Tische!

Karten erhaltet ihr beim Wochenkurier, Körnerstr.45, Telefon 0233192255-0

www.wochenkurier.de

Weiter Infos unter www.hagener-wiesn-gaudi.de


Freitag, 05.10.2018 von 19:00 Uhr - 23:30 Uhr

Mord am Hellweg - Kriminacht "Hellweg trifft auf Europa"

Veranstalter: Kulturbüro Hagen
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Am 5. Oktober trifft bei der beliebten Kriminacht im Hagener Kunstquartier Hellweg auf Europa, wenn Sofie Sarenbrandt, Ingar Johnsrud, Mirko Zilahy und Tony Parsons lesen. Sofie Sarenbrandt, Schwedens neuer Krimistar, liest an diesem Abend aus dem dritten Band ihrer Erfolgstrilogie um Kommissarin Emma Sköld. Der norwegische Shootingstar Ingar Johnsrud stellt mit „Der Hirte“ den zweiten Band seiner Thriller-Reihe um Hauptkommissar Fredrik Beier vor und auch der italienische Newcomer Mirko Zilahy sorgt mit seinem zweiten Roman „Nachtjäger“ für Hochspannung pur. SPIEGEL-Bestsellerautor Tony Parsons kommt mit seinem Roman „In eisiger Nacht“ ins Kunstqaurtier und lässt Detective Max Wolfe in die dunkle Welt des Menschenhandels eintauchen. Moderation: Antje Deistler (WDR, DF) und Margarete von Schwarzkopf (NDR, WDR, DR). Deutsche Lesparts: Katrin Fröhlich (Stimme von Cameron Diaz), Jörg Hustiak und Lutz Göhnermeier (WDR-Sprecherensemble) sowie der Filmschauspieler Sönke Möhring. Musikalisch sorgt das Hellweg Crime Quartett für einen kriminell-unterhalsamen Abend.


Karten für alle Veranstaltungen des Krimifestivals gibt es im Kunstquartier Hagen (02331) 207 3138, i-Punkt Unna (02303) 10 37 77, Westf. Literaturbüro in Unna e.V. (02303) 96 38 50 und an allen HellwegTicket-VVK-Stellen.



Freitag, 05.10.2018 um 19:30 Uhr

Simon Boccanegra
Giuseppe Verdi

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Oper in einem Prolog und drei Akten (Fassung von 1881)


In italienischer Sprache mit deutschen Übertexten


Eine Koproduktion mit dem Theater Lübeck


Der Doge ist tot! Es lebe der Doge!


Damit ließe sich die ganze verworrene Geschichte auf den Punkt bringen, die Verdi in seiner Oper über den Dogen Simon Boccanegra erzählt, der 24 Jahre autoritär im Genua des ausgehenden Mittelalters herrschte, bevor er offenbar einem Giftmord zum Opfer fiel.


In vorherrschend dunkle Klangfarben getaucht, verleiht Verdis Musik den Situationen aus Politik und Todesfeindschaft, Liebe und Unschuld, der Frage nach einer statthaften Vater-Tochter-Beziehung sowie schließlich einer musikalisch grandios ausgemalten Versöhnungsutopie im Tode der Erzfeinde eine unwiderstehliche Faszination.


Nur die Handlung der Oper, deren Verworrenheit unter Opernfans berühmt berüchtigt ist, hat wohl bisher verhindert, dass Simon Boccanegra ebenso häufig gespielt wird wie etwa La Traviata von 1853 oder Otello aus dem Jahre 1887 – ungleich berühmtere Werke Verdis aus entsprechender Zeit.


Die Schwäche des Librettos offensiv und kreativ in einen Vorteil umzudrehen und Verdis musikalisches Meisterwerk für uns heute zugänglich zu präsentieren, ist Absicht der Regisseurin Magdalena Fuchsberger, die nichts Geringeres ankündigt als mit Simon Boccanegra den Abgesang des Patriarchats auf der Hagener Bühne zelebrieren zu wollen: Patriarchendämmerung im versöhnlichsten Verdi-Klang! Man darf gespannt sein.



Samstag, 06.10.2018 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Nuri Irak - Katharsis

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Ausstellung vom 8.September bis 21 Oktober mit Nuri Irak (*1966), in der Türkei geboren und seit 1984 in Hagen lebend, präsentiert eine Reihe kraftvoll-farbintensiver Bilder. Unter dem Titel "Katharsis" zeigt der Hagener Künstler Nuri Irak im Osthaus Museum eine umfassende Werkschau aus zwei Jahrzehnten. In der Ausstellung sind Gemälde, Fotografien und graphische Arbeiten zu sehen. In der Gegenüberstellung kann man nicht nur einen Wandel in seiner Malerei von Abstraktion zu emotionalen Landschaften nachvollziehen, sondern auch über das narrative, fotographische Werk reflektieren.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-14.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 13.09.-14.10.2018

Hermann Nitsch- Eine Werkschau in Hagen: vom 21.10.2018-13.01.2019


Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen

Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Samstag, 06.10.2018 um 15:00 Uhr

Die Kuh Rosmarie
Ein tierisches Theaterabenteuer von Andri Beyeler

Veranstalter: lutzhagen - junge bühne
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Ein tierisches Theaterabenteuer für alle ab 4 Jahren

Schulvorstellungen besonders empfohlen für Kindergärten und Grundschulklassen


Meckerkuh Rosmarie bringt mit ihren Schimpftiraden die Tiere auf dem heimischen Bauernhof an den Rand der Verzweiflung. Als der Bauer sie daraufhin nach Afrika verfrachtet, meckert sie auch dort munter weiter. Die Reaktion der afrikanischen Tiere? Sie ziehen auf Rosmaries Bauernhof um. Ein Theaterspaß für alle Generationen, der Mut macht, man selbst zu sein.



Samstag, 06.10.2018 um 16:00 Uhr

Fliegeralarm im dunklen Bunker unter Bomben

Veranstalter: Michaela Beiderbeck
Ort: Bunker Bergstr.

mehr Informationen

Hier erleben die Teilnehmer den Bunker von seiner spannendsten Seite: Zu Beginn erhalten sie in einer kleinen historischen Einführung interessante Informationen zum damaligen Leben im Bunker gespickt mit Anekdoten zur Bauweise des Betonkolosses und zu all seinen architektonischen Schutzvorrichtungen.


Direkt danach tauchen die Teilnehmer selbst in die Bunkerwelt ein. Komplett verdunkelt wie zu Angriffszeiten beim Fliegeralarm erkunden sie die Gänge und Räume mit einer Taschenlampe, die Sie wie in Kriegszeiten selbst ankurbeln. Unter dem Heulen der Luftschutzsirene und dem original Dröhnen der Bombergeschwader über Hagen können sie die bedrückende Atmosphäre während der Angriffe am eigenen Leib erfahren. Detonationen der Bombeneinschläge, das Röhren der Lüftungsanlage und Maschinen sowie die alten Hagener Luftlagemeldungen surren durch die dunklen Gänge. Lassen Sie den alten Appell-Gong des Bunkerstabs selbst erklingen oder drehen sie persönlich an der Handluftschutzsirene des Bunkerwartes und fühlen sie sich in die damalige Zeit zurück versetzt. Des Weiteren sind die original eingerichteten, winzigen Zellen der Schutzsuchenden, eine Notküche, eine Sanitätsraum und die Maschinenräume für das Notstromaggregat, die Lüftungs- und Filteranlage sowie die alte Heizungsanlage zu besichtigen. Unter den weiteren Highlights befinden sich außerdem die Überreste eines alten Lancasterbombers, eine original-V2-Rakete und eine echte Fliegerbombe aus dem Hagener Stadtgebiet. Die Teilnehmer entdecken die bizarre, dunkle Bunkerwelt von damals.


Die Führung richtet sich an Erwachsene und Kinder ab zehn Jahren und dauert circa eine Stunde.


Samstag, 06.10.2018 von 17:30 Uhr - 23:59 Uhr

Hagener Wiesn Gaudi

Veranstalter: verschiedene
Ort: Otto - Ackermann - Platz, Festplatz Höing

mehr Informationen

Vom 28.09- 06.10.2018

Servus Oktoberfestfreunde!


Hagen wird blau-weiß! Hagen feiert die Wiesn!

Zentrumsnah auf dem Otto-Ackermann-Platz, nahe der Enervie Arena, erwarten wir Euch zur 1. Hagener Wiesn Gaudi!


Das Oktoberfest bei dem Name Programm ist!

Im aufwendig dekorierten original Festzelt erwarten Euch stimmungsgeladene Abende mit sensationellen Live Acts und den besten & bekanntesten Oktoberfestbands Deutschlands.


Der Vorverkauf ist gestartet! Sichert Euch zeitig die besten Tische!

Karten erhaltet ihr beim Wochenkurier, Körnerstr.45, Telefon 0233192255-0

www.wochenkurier.de

Weiter Infos unter www.hagener-wiesn-gaudi.de


Samstag, 06.10.2018 von 20:00 Uhr - 22:30 Uhr

Moving Shadows
Schattentheater. Shadowdance. Schattenspiel.

Veranstalter: JoKO GmbH
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

Schattentheater. Shadowdance. Schattenspiel. Es gibt viele Begriffe für das Genre.

Keiner reicht jedoch für die spektakuläre und berauschende Schattenshow „Moving Shadows“ unter der Regie von Harald Fuß aus.

Am Samstag, 6. Oktober, 20 Uhr, gastieren Die Mobilés mit ihrer spektakulären Show „Moving Shadows“ in der Stadthalle Hagen. Mit erstaunlicher Präzision und verblüffender Leichtigkeit kreieren Die Mobilés charmante und einfallsreiche Geschichten – von zauberhaft poesievoll bis hinreißend komisch. Das geheimnisvolle Schattenspiel der „Moving Shadows“ entführt in eine fantastische Welt. Die Körper verschmelzen artistisch und werden so zu Dingen, Tieren, Pflanzen – und wieder zu Menschen. Unterstützt von mitreißender Musik entsteht ein fesselnder Bilderreigen, der Assoziationen und Emotionen weckt. Ein Spiel mit Licht und Schatten.

Das Schattenspiel gibt es seit den Anfängen der Menschheit, vor über 2.000 Jahren beschrieb es Platon in seinem Höhlengleichnis. Auch die chinesische Variante mit beweglichen Figuren hinter einer transparenten Folie ist Jahrtausende alt. In Filmen dient das Spiel mit Licht und Schatten dem Spannungsaufbau, beispielweise in „Nosferatu“ von 1922. Eine neuere Form zeigen die Openings der Bond-Filme. Die sich anmutig bewegenden Frauen werden mittels geschickter Positionsveränderung zur Lichtquelle so klein, dass sie scheinbar an einem Colt herumturnen können. Beliebt vor allem bei Kindern ist das Handschattentheater, bei dem nur die Hände Figuren formen.

Die Zusammensetzung all dieser Formen mit einer zusätzlichen Portion Kreativität mündet in das moderne Schattentheater der Mobilés. Sie kreieren eine magische Schattenwelt und präsentieren eine Show der Extraklasse!

Die Show ist europaweit unterwegs und hochdekoriert. Sie ist der Sieger der Supertalent Frankreich TV-Show. Sie erhielt den Kreativitätspreis beim weltgrößten Comedyfestival in Montreal und, ganz besonders wertvoll, den Publikumspreis für die beste Show in Montreal bei „Juste pour rire“.


Preise: 34,40 € – 47,60 € inkl. VVK-Gebühren



Sonntag, 07.10.2018 von 10:30 Uhr - 13:30 Uhr

Geführte Wanderung
Gemeinsam eine Teilstrecke über den 3 Türmeweg erkunden

Veranstalter: HAGENagentur
Ort: Wanderparkplatz unthalb des Bismarkturms

mehr Informationen

Unweit der Hagener Innenstadt legen wir eine Teilstrecke des 3 TürmeWEGes, des ersten Premiumwanderweges im Ruhrgebiet, zurück. Die Strecke führt durch den Hagener Stadtwald. Darüber hinaus werden wir vom Bismarck- und vom Kaiser-Friedrich-Turm den Blick auf die verschiedenen Stadtteile sowie auf die Umgebung der Stadt genießen, sei es das Ruhrgebiet oder das Märkische Sauerland.

Wir starten am Wanderparkplatz und gehen zum Bismarckturm. Nach der Aussicht vom Bismarckturm über Hagen und Umgebung gehen wir zum Höhenweg. Diesem folgen wir durch den Wald, bis wir über den Kaiser-Friedrich-Pfad zum Kaiser-Friedrich-Turm ankommen. Von der Aussichtsplattform des Kaiser-Friedrich-Turms aus genießen wir den Ausblick über Haspe und das märkische Sauerland sowie bei klarem Wetter über das Ruhrgebiet. Dann gehen wir weiter auf dem „T“-markierten Weg hinter dem Kaiser-Friedrich-Turm. Über den Griebweg, den Eggenweg und ein Teilstück des Höhenwegs gelangen wir mit herrlichen Ausblicken auf die unbebaute Natur zum Startpunkt zurück.


Der Preis pro Person bei öffentlichen Führungen beträgt 8,00 €.

Treffpunkt: Wanderparkplatz unterhalb des Bismarckturms, oberhalb der Goldberg-Kleingartenanlage


Informationen hierzu gibt es in der HAGENinfo.

Anmeldungen unter: tourismus@hagenagentur.de



Sonntag, 07.10.2018 von 11:00 Uhr - 16:00 Uhr

Secondlady- Modemarkt

Veranstalter: Laudien& Laudien GbR
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH


Sonntag, 07.10.2018 von 11:00 Uhr - 17:00 Uhr

Foto-Ausstellung zum Tag der offenen Tür
Annette Schönrock-Kliebisch zeigt Fotos … im Kunst- und Atelierhaus

Veranstalter: Kunst- und Atelierhaus Hagen e. V.
Ort: Kunst- und Atelierhaus Hagen

mehr Informationen

Beim Tag der offenen Tür am 7. Oktober präsentiert das Kunst- und Atelierhaus von 11 bis 17 Uhr die Fotografie als Kunstform. Annette Schönrock-Kliebisch zeigt unter dem Titel „Fotos …“ ihre Bilder von der „U-Bahn Berlin“ bis zum „Stand“. „Das Spannende beim Fotografieren ist für mich, das Sehen“, erklärt die Hagenerin, die sich autodidaktisch in das Medium Fotografie eingearbeitet hat. „Die Motive, die ich fotografiere, sind oftmals so unscheinbar oder banal, dass sie von den meisten Menschen gar nicht wahrgenommen werden“, beschreibt Annette Schönrock-Kliebisch ihren Blick durch die Kameralinse auf die Welt. Die Detailaufnahmen lassen oft nicht erkennen, woher sie stammen und vielfach sind die technischen Elemente der Fotografie mit der Fantasie der Künstlerin und dem Spiel mit der Perspektive kombiniert. So entstehen unerwartete Bilder, die zum Verweilen einladen und die Fantasie der Betrachter anregen. Ihre Motive findet Annette Schönrock-Kliebisch in Hagen und auf den Reisen, die sie gerne unternimmt. Ob Großstädte wie Berlin, Köln, Amsterdam oder Barcelona oder der Strand in ihrer zweiten Heimat in Nord-Holland, sie hat stets die Augen auf und die Kamera griffbereit, um Stoff zu sammeln für die Arbeit in ihrem Atelier 58, das sie seit 2015 in der vierten Etage im Kunst- und Atelierhaus hat. Einige Ergebnisse der Arbeit sind zu sehen am 7. Oktober 2018 von 11 bis 17 Uhr im Kunst- und Atelierhaus im ehemaligen Hotel Danne, Hochstraße 76. Die Ausstellung wird um 12 Uhr von der Künstlerin eröffnet.

Seit über zehn Jahren arbeiten im Kunst- und Atelierhaus im alten Hotel Danne gegenüber vom Kunstquartier in 24 Ateliers Künstlerinnen und Künstler aus allen Kunstsparten – von filigranen Zeichnungen über großflächige Gemälde und Skulpturen bis zur Fotografie ist alles vertreten. An jedem ersten Sonntag im Monat öffnen die Künstlerinnen und Künstler ihre Ateliers. Sie lassen die Besucherinnen und Besucher am Prozess teilhaben und erläutern in Künstlergesprächen ihre Kunst.

Weitere Informationen über aktuelle Ausstellungen und Projekte: www.kah-hagen.de



Sonntag, 07.10.2018 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Nuri Irak - Katharsis

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Ausstellung vom 8.September bis 21 Oktober mit Nuri Irak (*1966), in der Türkei geboren und seit 1984 in Hagen lebend, präsentiert eine Reihe kraftvoll-farbintensiver Bilder. Unter dem Titel "Katharsis" zeigt der Hagener Künstler Nuri Irak im Osthaus Museum eine umfassende Werkschau aus zwei Jahrzehnten. In der Ausstellung sind Gemälde, Fotografien und graphische Arbeiten zu sehen. In der Gegenüberstellung kann man nicht nur einen Wandel in seiner Malerei von Abstraktion zu emotionalen Landschaften nachvollziehen, sondern auch über das narrative, fotographische Werk reflektieren.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-14.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 13.09.-14.10.2018

Hermann Nitsch- Eine Werkschau in Hagen: vom 21.10.2018-13.01.2019


Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Sonntag, 07.10.2018 von 12:15 Uhr - 13:15 Uhr

Führung im Osthaus Museum
Nuri Irak - Katharsis

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Öffentliche Führungen zur Ausstellung Nuri Irak - Katharsis finden statt am So 7.10., 12.15 Uhr und Sa 13.10., 15 Uhr. Der Künstler selbst führt durch die Ausstellung. Für den einstündigen Rundgang durch die Ausstellung wird zusätzlich zum regulären Eintrittspreis ein Führungsentgelt in Höhe von 5 Euro erhoben.


Nuri Irak ist 1966 in Südostanatolien geboren und flüchtete Mitte der 1980er Jahre vor Krieg und Terror aus der Türkei. Seine christlich-aramäische Herkunft gibt ihm eine besondere Stellung in unserer Gesellschaft.


Nuri Irak gilt als ausgezeichneter Kenner der Quellen der antiken Kultur Anatoliens und des Vorderen Orients. Aus dieser reichen Vergangenheit schöpft der Maler in seinen eruptiven Malereien auf besondere Weise. Seine strömenden, Farbe geradezu verschlingenden Bilder entspringen einer aufgewühlten inneren Welt, die mit der dortigen Erde subkutan verbunden ist. Natur ist ein großes Thema, auch wenn die Abstraktion in den Werken so weit fortgeschritten ist, dass nur noch bruchstückhaft ein Bild mit wiedererkennbarem Bezug sichtbar wird. In seinen inszenierten Fotografien erscheinen die Handelnden – auch er als Künstler selbst – wie Mitglieder einer größeren Gemeinschaft mitten unter uns. Hier zählt das dramatisch-erzählende Element.


Die Ausstellung versammelt ca. 80 Bilder, Malerei, Tuschezeichnungen, Holzschnitte und Fotoserien von 1998 bis heute aus dem Schaffen des in Hagen ansässigen Künstlers.


Zur Ausstellung erscheint ein umfangreicher Katalog.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Komm nach Hagen, mach dein Glück - Neue Deutsche Welle: vom 1.09.- 4.11.2018

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-21.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 15.09.-14.10.2018

Hermann Nitsch - Eine Werkschau in Hagen: vom 21.10.2018-13.01.2019


Eintritt + 5 € Führungsgebühr


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Sonntag, 07.10.2018 um 15:00 Uhr

Die Kuh Rosmarie
Ein tierisches Theaterabenteuer von Andri Beyeler

Veranstalter: lutzhagen - junge bühne
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Ein tierisches Theaterabenteuer für alle ab 4 Jahren

Schulvorstellungen besonders empfohlen für Kindergärten und Grundschulklassen


Meckerkuh Rosmarie bringt mit ihren Schimpftiraden die Tiere auf dem heimischen Bauernhof an den Rand der Verzweiflung. Als der Bauer sie daraufhin nach Afrika verfrachtet, meckert sie auch dort munter weiter. Die Reaktion der afrikanischen Tiere? Sie ziehen auf Rosmaries Bauernhof um. Ein Theaterspaß für alle Generationen, der Mut macht, man selbst zu sein.



Montag, 08.10.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Dienstag, 09.10.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Dienstag, 09.10.2018 um 10:00 Uhr

Die Kuh Rosmarie
Ein tierisches Theaterabenteuer von Andri Beyeler

Veranstalter: lutzhagen - junge bühne
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Ein tierisches Theaterabenteuer für alle ab 4 Jahren

Schulvorstellungen besonders empfohlen für Kindergärten und Grundschulklassen


Meckerkuh Rosmarie bringt mit ihren Schimpftiraden die Tiere auf dem heimischen Bauernhof an den Rand der Verzweiflung. Als der Bauer sie daraufhin nach Afrika verfrachtet, meckert sie auch dort munter weiter. Die Reaktion der afrikanischen Tiere? Sie ziehen auf Rosmaries Bauernhof um. Ein Theaterspaß für alle Generationen, der Mut macht, man selbst zu sein.



Dienstag, 09.10.2018 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Nuri Irak - Katharsis

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Ausstellung vom 8.September bis 21 Oktober mit Nuri Irak (*1966), in der Türkei geboren und seit 1984 in Hagen lebend, präsentiert eine Reihe kraftvoll-farbintensiver Bilder. Unter dem Titel "Katharsis" zeigt der Hagener Künstler Nuri Irak im Osthaus Museum eine umfassende Werkschau aus zwei Jahrzehnten. In der Ausstellung sind Gemälde, Fotografien und graphische Arbeiten zu sehen. In der Gegenüberstellung kann man nicht nur einen Wandel in seiner Malerei von Abstraktion zu emotionalen Landschaften nachvollziehen, sondern auch über das narrative, fotographische Werk reflektieren.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-14.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 13.09.-14.10.2018

Hermann Nitsch- Eine Werkschau in Hagen: vom 21.10.2018-13.01.2019


Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Dienstag, 09.10.2018 um 20:00 Uhr

2. Sinfoniekonzert
Mendelssohn Bartholdy - Arutiunian - Kerschek - Dvořák

Veranstalter: theaterhagen
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

Felix Mendelssohn Bartholdy Ouvertüre zu Ein Sommernachtstraum


Alexander Arutiunian Trompetenkonzert As-Dur


Wolf Kerschek Die vier Elemente. Konzert für Horn und Trompete (Uraufführung)


Antonín Dvořák Sinfonie Nr. 6 D-Dur


In Kooperation mit dem Sauerland Herbst


Regelmäßige Uraufführungen haben beim Philharmonischen Orchester Hagen Tradition. In diesem Jahr steht ein Doppelkonzert für Horn und Trompete aus der Feder des musikalischen Multitalents Wolf Kerschek erstmals auf dem Programm. Der Komponist, Arrangeur und ECHO-Preisträger schrieb u.a. das Orchesterarrangement für die FIFA-Hymne. Auch das Trompetenkonzert von Alexander Arutiunian verspricht pures Hörvergnügen mit seinen lebhaften Rhythmen und Melodien, die von der armenischen Folklore beeinflusst sind. Solist ist Matthias Höfs, ein international gefragtes Mitglied des renommierten Ensembles German Brass. Antonín Dvořák feierte mit seiner Sinfonie Nr. 6 seinen internationalen Durchbruch. Mit der Ouvertüre zum Sommernachtstraum von Felix Mendelssohn Bartholdy erklingt außerdem eine der schönsten romantischen Kompositionen überhaupt.




Mittwoch, 10.10.2018 um 10:00 Uhr

FatBoy
Ein TheaterRap von Anja Schöne und Andreas Gruchalski

Veranstalter: lutzhagen - junge bühne
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Ein TheaterRap für alle ab 10 Jahren

Schulvorstellungen besonders empfohlen für die Jahrgangsstufen 5-11


FatBoy ist Teil des Projektes Jeder Schüler ins theaterhagen des Theaterfördervereins Hagen e.V. - Schulgruppen können die Produktion kostenlos besuchen - Der Verein sponsert die Eintrittskarten.


FatBoy ist die ebenso außergewöhnliche wie bewegende Geschichte einer Freundschaft zwischen zwei unterschiedlichen Jungen: Da alle in ihm nur den übergewichtigen Außenseiter sehen, hat Konstantin Johannes Paul die eigenwillige Superheldenfigur FatBoy als sein Alter Ego erfunden. In Ermangelung an Vertrauten führt FatBoy Selbstgespräche mit seiner „kleinen Seele“. Der coole Kevin, der sich als DJ und Rapper versucht, belauscht ihn dabei und findet zum eigenen Erstaunen Gefallen an FatBoys verschrobener Poesie. Über die gemeinsame Musik nähern sich beide an – unter Ausschluss der Öffentlichkeit natürlich, denn ein DJ kann nicht offiziell mit FatBoy befreundet sein. Bis ein Vorfall in der Schule beide dazu zwingt, eine Entscheidung zu treffen.


Eine liebevoll ironische Auseinandersetzung mit den Rollenbildern, an denen junge Männer sich abarbeiten müssen, den Folgen von Mobbing und der Last von Vorurteilen.



Mittwoch, 10.10.2018 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Nuri Irak - Katharsis

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Ausstellung vom 8.September bis 21 Oktober mit Nuri Irak (*1966), in der Türkei geboren und seit 1984 in Hagen lebend, präsentiert eine Reihe kraftvoll-farbintensiver Bilder. Unter dem Titel "Katharsis" zeigt der Hagener Künstler Nuri Irak im Osthaus Museum eine umfassende Werkschau aus zwei Jahrzehnten. In der Ausstellung sind Gemälde, Fotografien und graphische Arbeiten zu sehen. In der Gegenüberstellung kann man nicht nur einen Wandel in seiner Malerei von Abstraktion zu emotionalen Landschaften nachvollziehen, sondern auch über das narrative, fotographische Werk reflektieren.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-14.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 13.09.-14.10.2018

Hermann Nitsch- Eine Werkschau in Hagen: vom 21.10.2018-13.01.2019


Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Mittwoch, 10.10.2018 um 16:00 Uhr

WODO Puppenspiel
„Armer Pettersson“ - Einlass 15:30 Uhr

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Wie ein Autoreifen, dem die Luft ausgeht, sitzt der alte Pettersson in seiner Küche und will in Ruhe gelassen werden. Aber genau das hat Kater Findus nicht vor. Er hat gute Laune! Findus zappelt und springt, klettert und singt. Irgendwie muss er doch Pettersson dazu bringen, zu lachen und mit ihm zu spielen.Auf turbulente und lustige Weise schafft es der fröhliche Kater, den griesgrämigen alten Mann aus dessen unerfreulicher Stimmung zu holen. Die Inszenierung des renommierten Wodo Puppenspiel- Mülheimer Figurentheater l ist ein großer Spaß für Klein und Groß. Wieder ist es gelungen , die Vorlage des Petterson und Findus Erfinders Sven Nordqvist witzig und bunt für die Bühne umzusetzen, als erstes Theater, welches diese „Pettersson und Findus“-Geschichte inszeniert.

Für Kinder ab 3 Jahren. Eintritt auch im VVK 3 € pP.

Im Rahmen des Kinder-und Jugendbuchfestivals Leselust


Mittwoch, 10.10.2018 von 19:30 Uhr - 22:15 Uhr

Take a Walk on the Wild Side
Undergroundparty

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen


Mit Musik von

The Beatles, Lou Reed & The Velvet Underground, The Rolling Stones, Janis Joplin,

U 2, Joan Baez, Steppenwolf, The Doors, CCR, Patti Smith, The Who, The Clash, Iggy Pop …


Lou Reed und seine Band The Velvet Underground spielten 1965-66 regelmäßig in Andy Warhols New Yorker „Silver Factory“ zu Undergroundparties auf. In dieser Zeit unmittelbar vor der „Revolution“ von 1968, vor „Summer of Love“ und „Flower Power“ liegt die Ursprungsinspiration zu einem theatralischen Rock-Show-Abend der besonderen Art.

Die Parties in der „Factory“, wo nebenan Andys Tomaten-Büchsen-Bilder und stilisierte Pop-Porträts von Marilyn Monroe und Mao Tse Dung entstanden, ebenso wie das Woodstock-Festival von 1969 stehen symptomatisch für die Stimmung dieser Zeit an der amerikanischen Ostküste, die aber Jugendliche auf der ganzen Welt zu spüren meinten. Und das war in dieser Form so vielleicht das erste Mal, dass Globalisierung als Pop-Kultur-Phänomen für alle überall greifbar wurde.

1972 wollte Lou Reed in seinem wohl bekanntesten Song den sexuell aufgeladenen Emanzipationsdrive der Zeit auf den Punkt bringen. Und eben der wird 50 Jahre nach „1968“ zum Motto unserer Undergroundparty im Theater Hagen:

Take a Walk on the Wild Side ist musikalisches Road-Movie, theatralisches Rock-Konzert, Underground-Mitmachparty, Bilderflut durch Hits der 68er, vor allem aber: die Rock-Show-Party, die Ihr daraus macht!




Donnerstag, 11.10.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Donnerstag, 11.10.2018 um 10:00 Uhr

FatBoy
Ein TheaterRap von Anja Schöne und Andreas Gruchalski

Veranstalter: lutzhagen - junge bühne
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Ein TheaterRap für alle ab 10 Jahren

Schulvorstellungen besonders empfohlen für die Jahrgangsstufen 5-11


FatBoy ist Teil des Projektes Jeder Schüler ins theaterhagen des Theaterfördervereins Hagen e.V. - Schulgruppen können die Produktion kostenlos besuchen - Der Verein sponsert die Eintrittskarten.


FatBoy ist die ebenso außergewöhnliche wie bewegende Geschichte einer Freundschaft zwischen zwei unterschiedlichen Jungen: Da alle in ihm nur den übergewichtigen Außenseiter sehen, hat Konstantin Johannes Paul die eigenwillige Superheldenfigur FatBoy als sein Alter Ego erfunden. In Ermangelung an Vertrauten führt FatBoy Selbstgespräche mit seiner „kleinen Seele“. Der coole Kevin, der sich als DJ und Rapper versucht, belauscht ihn dabei und findet zum eigenen Erstaunen Gefallen an FatBoys verschrobener Poesie. Über die gemeinsame Musik nähern sich beide an – unter Ausschluss der Öffentlichkeit natürlich, denn ein DJ kann nicht offiziell mit FatBoy befreundet sein. Bis ein Vorfall in der Schule beide dazu zwingt, eine Entscheidung zu treffen.


Eine liebevoll ironische Auseinandersetzung mit den Rollenbildern, an denen junge Männer sich abarbeiten müssen, den Folgen von Mobbing und der Last von Vorurteilen.



Donnerstag, 11.10.2018 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Nuri Irak - Katharsis

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Ausstellung vom 8.September bis 21 Oktober mit Nuri Irak (*1966), in der Türkei geboren und seit 1984 in Hagen lebend, präsentiert eine Reihe kraftvoll-farbintensiver Bilder. Unter dem Titel "Katharsis" zeigt der Hagener Künstler Nuri Irak im Osthaus Museum eine umfassende Werkschau aus zwei Jahrzehnten. In der Ausstellung sind Gemälde, Fotografien und graphische Arbeiten zu sehen. In der Gegenüberstellung kann man nicht nur einen Wandel in seiner Malerei von Abstraktion zu emotionalen Landschaften nachvollziehen, sondern auch über das narrative, fotographische Werk reflektieren.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-14.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 13.09.-14.10.2018

Hermann Nitsch- Eine Werkschau in Hagen: vom 21.10.2018-13.01.2019


Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Donnerstag, 11.10.2018 von 14:30 Uhr - 16:30 Uhr

Kunsttreff:
Nuri Irak - Katharsis

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Unter dem Titel "Katharsis" zeigt der Hagener Künstler Nuri Irak im Osthaus Museum eine umfassende Werkschau aus zwei Jahrzehnten. In der Ausstellung sind Gemälde, Fotografien und graphische Arbeiten zu sehen. In der Gegenüberstellung kann man nicht nur einen Wandel in seiner Malerei von Abstraktion zu emotionalen Landschaften nachvollziehen, sondern auch über das narrative, fotographische Werk reflektieren.

Wie ist der Titel der Ausstellung zu bewerten? Hat Malerei eine reinigende Wirkung? Was sagen die gewählten Materialien wie Blattsilber oder Asche und Rost über den Inhalt des Bildes aus? Inwieweit sind Fotographie und Malerei vereinbar. Diese und weitere Fragen werden im Rahmen dieses Kunsttreffs diskutiert.

Am 11. Oktober wird der Künstler selbst anwesend sein und an dem Kunsttreff-Gespräch teilnehmen.

Teilnahmegebühr: 9 € (beinhaltet den Eintritt sowie Getränke.)

Eine Anmeldung ist erforderlich unter 02331 207-2740.


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Donnerstag, 11.10.2018 - Dienstag, 30.10.2018

Sachbuchtrödel

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Damit wir Ihnen immer die neuesten Bücher präsentieren können, haben wir aus dem Sachbuchbereich kräftig aussortiert. Fremdsprachliches, Gartenbücher, Sport, Informatives aus den Bereichen Technik, Wirtschaft und Pädagogik - da ist bestimmt auch für Sie etwas dabei.


Donnerstag, 11.10.2018 - Dienstag, 30.10.2018

Sachbuchtrödel

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Damit wir Ihnen immer die neuesten Bücher präsentieren können, haben wir aus dem Sachbuchbereich kräftig aussortiert. Fremdsprachliches, Gartenbücher, Sport, Informatives aus den Bereichen Technik, Wirtschaft und Pädagogik - da ist bestimmt auch für Sie etwas dabei.


Donnerstag, 11.10.2018 um 16:00 Uhr

Vorlesespaß
Vom Hut der nicht zaubern wollte

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Wer im Anschluss an die Geschichte noch Lust hat, bastelt sich einen eigenen Zauberstab

Für Kinder ab 3 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Im Rahmen des Kinder-und Jugendbuchfestivals Leselust


Donnerstag, 11.10.2018 um 19:00 Uhr

Donnerstags Abends - 19 Uhr - Gast in aller Welt
„Polynesien – Eine Reise zu den Marquesas“

Veranstalter: verschiedene
Ort: SIHK zu Hagen

mehr Informationen

Referentin: Astrid Padberg

Die Inselgruppe der Marquesas liegt 1600 Kilometer nordöstlich von Tahiti. Hierher verirrt sich nur, wer in die geheimnisvollen einsamen Täler eintauchen möchte, um die Landschaft zu genießen und um die moosbewachsenen Ruinen der alten Kultstätten der Ureinwohner zu besichtigen.


Unter dem Label „Donnerstags Abends - 19 Uhr - Gast in aller Welt” vermittelt die Reihe in neun Bild-Vorträgen auf unterhaltsame Weise Informationen über Kultur(en) und Alltag anderer Länder. Ziel ist es, die Verständigung zwischen Menschen verschiedener Herkunft zu fördern. Ein Konzert schließt die Staffel ab.

Die Veranstaltungen finden im neu gestalteten Hörsaal der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK), Eingang Körnerstraße 41, statt.

Trägerinnen sind die

 Märkische Bank eG

 Sparkasse HagenHerdecke

 Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK)

Infos: 02331 390-272 (Dr. Jens Ferber)

02331 390-202 (Alexandra Lemler)

www.sihk.de/donnerstags


Der Eintritt ist frei.



Freitag, 12.10.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Freitag, 12.10.2018 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Nuri Irak - Katharsis

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Ausstellung vom 8.September bis 21 Oktober mit Nuri Irak (*1966), in der Türkei geboren und seit 1984 in Hagen lebend, präsentiert eine Reihe kraftvoll-farbintensiver Bilder. Unter dem Titel "Katharsis" zeigt der Hagener Künstler Nuri Irak im Osthaus Museum eine umfassende Werkschau aus zwei Jahrzehnten. In der Ausstellung sind Gemälde, Fotografien und graphische Arbeiten zu sehen. In der Gegenüberstellung kann man nicht nur einen Wandel in seiner Malerei von Abstraktion zu emotionalen Landschaften nachvollziehen, sondern auch über das narrative, fotographische Werk reflektieren.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-14.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 13.09.-14.10.2018

Hermann Nitsch- Eine Werkschau in Hagen: vom 21.10.2018-13.01.2019


Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Freitag, 12.10.2018 von 19:00 Uhr - 23:59 Uhr

5. Stadtanzeiger - Oktoberfest
Das Original

Veranstalter: Stadthallenbetriebs GmbH Hagen
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

Bereits zum 5. Mal heißt es in der Stadthalle: „O‘ Zapft is!“


Seid dabei, wenn die Kultband aus der bayrischen Zugspitzregion „Dreisam live“ in der Stadthalle für echte Oktoberfeststimmung sorgen wird. Und nicht nur das.

Mit bayrischen Schmankerln und toller Festzeltdekoration wird für Oktoberfeststimmung gesorgt. Volker Wolf, Festwirt der Stadthalle sorgt für Brezn, Backhendel, Leberkas und Schweinshaxn. Und echtes Festbier von der Allgäuer Büble Brauerei aus Kempten rundet den bayrischen Genuss ab. Kulinarisch werden die beiden Abende zu überzeugen wissen.

Und darüber hinaus gibt es auch wieder das schon traditionelle Bierkrugheben.

16 Tage Münchener Oktoberfest und dann so richtig eingespielt nach Hagen. ´Dreisam live´ ist ein Garant für exzellente Unterhaltung, Partypower und fetzn Gaudi. Professionalität, sympathisches Auftreten, die enorme musikalische Bandbreite und das nötige Feingefühl machen jeden Auftritt zu einem mitreißenden Erlebnis.

Für alle, die sich nun angesprochen fühlen und gern dabei sein wollen, sind alle Informationen noch einmal auf der Webseite www.oktoberfest-hagen.de zusammengefasst.

Preise:

„Schuhplattleredition“ – Dieses Ticket beinhaltet den Eintritt zum Oktoberfest an einem der beiden Tage, inkl. freier Platzwahl an nicht reservierten Tischen und einem halben Liter Allgäuer Büble Bier für € 12,50 zzgl. Vorverkaufsgebühren.



Samstag, 13.10.2018 um 10:00 Uhr

Infobörse
Zu Gast: Die Freiwilligenzentrale

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Die Freiwilligenzentrale mit einem Infostand in der Stadtbücherei auf der Springe zu Gast. Alle, die sich für ein ehrenamtliches Engagement interessieren, können sich in der Zeit von 10:00 Uhr bis 14:30 Uhr über die Angebote der Freiwilligenzentrale informieren und allgemein mehr über die Tätigkeiten des Vereins erfahren.


Samstag, 13.10.2018 um 10:00 Uhr

Offene Probe

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Das Veeh-Harfen-Ensemble stellt ein relativ unbekanntes Instrument vor, das erst 1987 entwickelt wurde. Gerade für ältere oder behinderte Menschen ist die Veeh-Harfe ein ideales Instrument, denn der Namensgeber der "Harfe", Landwirt Hermann Veeh aus Mittelfranken, hatte die Harfe damals für seinen jüngsten Sohn gebaut, der mit Down-Syndrom zu Welt gekommen war. Zeh Jahre hatte Veeh daran getüftelt, wie auch Menschen mit Behinderungen ein Instrument spielen und einen Zugang zur Musik bekommen können.
Die Stadtbücherei bedankt sich herzlich für dieses spannende Angebot.


Samstag, 13.10.2018 um 10:00 Uhr

Offene Probe

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Das Veeh-Harfen-Ensemble stellt ein relativ unbekanntes Instrument vor, das erst 1987 entwickelt wurde. Gerade für ältere oder behinderte Menschen ist die Veeh-Harfe ein ideales Instrument, denn der Namensgeber der "Harfe", Landwirt Hermann Veeh aus Mittelfranken, hatte die Harfe damals für seinen jüngsten Sohn gebaut, der mit Down-Syndrom zu Welt gekommen war. Zeh Jahre hatte Veeh daran getüftelt, wie auch Menschen mit Behinderungen ein Instrument spielen und einen Zugang zur Musik bekommen können.
Die Stadtbücherei bedankt sich herzlich für dieses spannende Angebot.


Samstag, 13.10.2018 um 10:00 Uhr

Offene Probe

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Das Veeh-Harfen-Ensemble stellt ein relativ unbekanntes Instrument vor, das erst 1987 entwickelt wurde. Gerade für ältere oder behinderte Menschen ist die Veeh-Harfe ein ideales Instrument, denn der Namensgeber der "Harfe", Landwirt Hermann Veeh aus Mittelfranken, hatte die Harfe damals für seinen jüngsten Sohn gebaut, der mit Down-Syndrom zu Welt gekommen war. Zeh Jahre hatte Veeh daran getüftelt, wie auch Menschen mit Behinderungen ein Instrument spielen und einen Zugang zur Musik bekommen können.
Die Stadtbücherei bedankt sich herzlich für dieses spannende Angebot.


Samstag, 13.10.2018 um 10:00 Uhr

Springer - Schach
jeden Samstag ab 11 Uhr

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

An jedem Samstag trifft sich ein bunt gemischter Kreis für eine Partie Schach in der Stadtbücherei auf der Springe. Dieses Angebot ist gedacht für Menschen mit Grundkenntnissen in Schach. Und da Schach auf der ganzen Welt gespielt wird, sind fehlende Deutschkenntnisse absolut kein Hindernis. Das Angebot ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Herzlich willkommen.


Samstag, 13.10.2018 von 10:00 Uhr - 16:00 Uhr

Zeitreise-Kids - Medienworkshop für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren - Kulturrucksack NRW

Veranstalter: Stadtteilforum Eppenhausen
Ort: Grundschule Boloh

mehr Informationen

An drei Samstagen, 16.06., 13.10. und 10.11.2018, jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr, Treffpunkt Grundschule Boloh, Weizenkamp 3, 58093 Hagen, bietet das Stadtteilforum Eppenhausen e.V. im Rahmen des diesjährigen Angebots zum Kulturrucksack NRW die Möglichkeit, den Stadtteil Eppenhausen zu erkunden.


Als "Zeitreise-Kid von Eppenhausen" kann in die Geschichte des Hagener Stadtteils eingetaucht werden. Gemeinsam mit weiteren Zeitreisenden im Alter von 10 bis 14 Jahren wird Verschollenes von 1271 bis heute entdeckt und anschließend darüber erzählt.


Dabei werden die Werkzeuge eines Reporters genutzt: Stift und Papier, Kamera, Handy und Tablet.


Sebastian Driemer - Journalist * Redakteur * Referent - begleitet die Zeitreise-Kids auf dieser spannenden Exkursion.


Die Teilnahme ist kostenlos. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, ist eine Anmeldung zwingend erforderlich, entweder per Mail über info@hagen-eppenhausen.de oder per SMS an 0172/5840347. Anmeldung zu Einzelterminen ist möglich.


Samstag, 13.10.2018 von 11:00 Uhr - 12:00 Uhr

Schachtreff

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Schachtreff für Interessierte mit Grundkentnissen.

Kostenlos und ohne Anmeldung.


Samstag, 13.10.2018 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Nuri Irak - Katharsis

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Ausstellung vom 8.September bis 21 Oktober mit Nuri Irak (*1966), in der Türkei geboren und seit 1984 in Hagen lebend, präsentiert eine Reihe kraftvoll-farbintensiver Bilder. Unter dem Titel "Katharsis" zeigt der Hagener Künstler Nuri Irak im Osthaus Museum eine umfassende Werkschau aus zwei Jahrzehnten. In der Ausstellung sind Gemälde, Fotografien und graphische Arbeiten zu sehen. In der Gegenüberstellung kann man nicht nur einen Wandel in seiner Malerei von Abstraktion zu emotionalen Landschaften nachvollziehen, sondern auch über das narrative, fotographische Werk reflektieren.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-14.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 13.09.-14.10.2018

Hermann Nitsch- Eine Werkschau in Hagen: vom 21.10.2018-13.01.2019


Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Samstag, 13.10.2018 von 15:00 Uhr - 16:00 Uhr

Führung im Osthaus Museum
Nuri Irak - Katharsis

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Öffentliche Führungen zur Ausstellung Nuri Irak - Katharsis finden statt am So 7.10., 12.15 Uhr und Sa 13.10., 15 Uhr. Der Künstler selbst führt durch die Ausstellung. Für den einstündigen Rundgang durch die Ausstellung wird zusätzlich zum regulären Eintrittspreis ein Führungsentgelt in Höhe von 5 Euro erhoben.


Nuri Irak ist 1966 in Südostanatolien geboren und flüchtete Mitte der 1980er Jahre vor Krieg und Terror aus der Türkei. Seine christlich-aramäische Herkunft gibt ihm eine besondere Stellung in unserer Gesellschaft.


Nuri Irak gilt als ausgezeichneter Kenner der Quellen der antiken Kultur Anatoliens und des Vorderen Orients. Aus dieser reichen Vergangenheit schöpft der Maler in seinen eruptiven Malereien auf besondere Weise. Seine strömenden, Farbe geradezu verschlingenden Bilder entspringen einer aufgewühlten inneren Welt, die mit der dortigen Erde subkutan verbunden ist. Natur ist ein großes Thema, auch wenn die Abstraktion in den Werken so weit fortgeschritten ist, dass nur noch bruchstückhaft ein Bild mit wiedererkennbarem Bezug sichtbar wird. In seinen inszenierten Fotografien erscheinen die Handelnden – auch er als Künstler selbst – wie Mitglieder einer größeren Gemeinschaft mitten unter uns. Hier zählt das dramatisch-erzählende Element.


Die Ausstellung versammelt ca. 80 Bilder, Malerei, Tuschezeichnungen, Holzschnitte und Fotoserien von 1998 bis heute aus dem Schaffen des in Hagen ansässigen Künstlers.


Zur Ausstellung erscheint ein umfangreicher Katalog.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Komm nach Hagen, mach dein Glück - Neue Deutsche Welle: vom 1.09.- 4.11.2018

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-21.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 15.09.-14.10.2018

Hermann Nitsch - Eine Werkschau in Hagen: vom 21.10.2018-13.01.2019


Eintritt + 5 € Führungsgebühr


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Samstag, 13.10.2018 um 16:00 Uhr

Fliegeralarm im dunklen Bunker unter Bomben

Veranstalter: Michaela Beiderbeck
Ort: Bunker Bergstr.

mehr Informationen

Hier erleben die Teilnehmer den Bunker von seiner spannendsten Seite: Zu Beginn erhalten sie in einer kleinen historischen Einführung interessante Informationen zum damaligen Leben im Bunker gespickt mit Anekdoten zur Bauweise des Betonkolosses und zu all seinen architektonischen Schutzvorrichtungen.


Direkt danach tauchen die Teilnehmer selbst in die Bunkerwelt ein. Komplett verdunkelt wie zu Angriffszeiten beim Fliegeralarm erkunden sie die Gänge und Räume mit einer Taschenlampe, die Sie wie in Kriegszeiten selbst ankurbeln. Unter dem Heulen der Luftschutzsirene und dem original Dröhnen der Bombergeschwader über Hagen können sie die bedrückende Atmosphäre während der Angriffe am eigenen Leib erfahren. Detonationen der Bombeneinschläge, das Röhren der Lüftungsanlage und Maschinen sowie die alten Hagener Luftlagemeldungen surren durch die dunklen Gänge. Lassen Sie den alten Appell-Gong des Bunkerstabs selbst erklingen oder drehen sie persönlich an der Handluftschutzsirene des Bunkerwartes und fühlen sie sich in die damalige Zeit zurück versetzt. Des Weiteren sind die original eingerichteten, winzigen Zellen der Schutzsuchenden, eine Notküche, eine Sanitätsraum und die Maschinenräume für das Notstromaggregat, die Lüftungs- und Filteranlage sowie die alte Heizungsanlage zu besichtigen. Unter den weiteren Highlights befinden sich außerdem die Überreste eines alten Lancasterbombers, eine original-V2-Rakete und eine echte Fliegerbombe aus dem Hagener Stadtgebiet. Die Teilnehmer entdecken die bizarre, dunkle Bunkerwelt von damals.


Die Führung richtet sich an Erwachsene und Kinder ab zehn Jahren und dauert circa eine Stunde.


Samstag, 13.10.2018 von 18:00 Uhr - 23:59 Uhr

5. Stadtanzeiger - Oktoberfest
Das Original

Veranstalter: Stadthallenbetriebs GmbH Hagen
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

Bereits zum 5. Mal heißt es in der Stadthalle: „O‘ Zapft is!“


Seid dabei, wenn die Kultband aus der bayrischen Zugspitzregion „Dreisam live“ in der Stadthalle für echte Oktoberfeststimmung sorgen wird. Und nicht nur das.

Mit bayrischen Schmankerln und toller Festzeltdekoration wird für Oktoberfeststimmung gesorgt. Volker Wolf, Festwirt der Stadthalle sorgt für Brezn, Backhendel, Leberkas und Schweinshaxn. Und echtes Festbier von der Allgäuer Büble Brauerei aus Kempten rundet den bayrischen Genuss ab. Kulinarisch werden die beiden Abende zu überzeugen wissen.

Und darüber hinaus gibt es auch wieder das schon traditionelle Bierkrugheben.

16 Tage Münchener Oktoberfest und dann so richtig eingespielt nach Hagen. ´Dreisam live´ ist ein Garant für exzellente Unterhaltung, Partypower und fetzn Gaudi. Professionalität, sympathisches Auftreten, die enorme musikalische Bandbreite und das nötige Feingefühl machen jeden Auftritt zu einem mitreißenden Erlebnis.

Für alle, die sich nun angesprochen fühlen und gern dabei sein wollen, sind alle Informationen noch einmal auf der Webseite www.oktoberfest-hagen.de zusammengefasst.

Preise:

„Schuhplattleredition“ – Dieses Ticket beinhaltet den Eintritt zum Oktoberfest an einem der beiden Tage, inkl. freier Platzwahl an nicht reservierten Tischen und einem halben Liter Allgäuer Büble Bier für € 12,50 zzgl. Vorverkaufsgebühren.



Samstag, 13.10.2018 um 19:30 Uhr

Move on
Ballettabend mit Choreographien von Cayetano Soto, Itzik Galili und Alfonso Palencia

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Ballettabend mit Choreographien von

Cayetano Soto UNEVEN

Itzik Galili EPHEMERON

Alfonso Palencia ¡MOVINOS!


Musik von David Lang, Haytam Safia, Max Richter u.a.


Für die erste Ballettpremiere in der Spielzeit 2018/19 ist es Ballettdirektor Alfonso Palencia gelungen, zwei weltweit anerkannte Choreographen zu verpflichten. Zum ersten Mal wird der israelische Tänzer und Choreograph Itzik Galili am Hagener Theater wirken und mit der Compagnie sein zeitgenössisches Stück Ephemeron erarbeiten, das seinen kraftvollen, athletischen Stil eindrucksvoll präsentiert. Galilis Werke zeichnen sich vorallem durch seine Fähigkeit aus, Tanz aus verschiedenen Perspektivenzu sehen, zu verstehen und zu zeigen.


Für die Eröffnung des Abends zeichnet der katalanische Choreograph Cayetano Soto verantwortlich, der zuletzt 2017 dasHagener Publikum mit Malasombra begeisterte. Der derzeitige Resident-Choreograph des Ballet BC in Vancouver stellt sein Stück Uneven vor, das er für das amerikanische Aspen Santa Fe Ballet kreierte und das 2011 für den russischen Golden-Mask-Award nominiert wurde. Die dritte Choreographie wird von Alfonso Palencia neu für das Ballett Hagen geschaffen: In ¡Movinos! wird er Tänzer*innen und Publikum in abstrakter Darstellungsweise mit dem Thema Identität konfrontieren.


Die facettenreichen Choreographien werden von einer ebenso vielseitigen Musik vom Band begleitet: Es erklingen Werke derzeitgenössischen amerikanischen, israelischen und britischen Komponisten David Lang, Haytam Safia, Max Richter u.a.



Sonntag, 14.10.2018 um 18:00 Uhr

Simon Boccanegra
Giuseppe Verdi

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Oper in einem Prolog und drei Akten (Fassung von 1881)


In italienischer Sprache mit deutschen Übertexten


Eine Koproduktion mit dem Theater Lübeck


Der Doge ist tot! Es lebe der Doge!


Damit ließe sich die ganze verworrene Geschichte auf den Punkt bringen, die Verdi in seiner Oper über den Dogen Simon Boccanegra erzählt, der 24 Jahre autoritär im Genua des ausgehenden Mittelalters herrschte, bevor er offenbar einem Giftmord zum Opfer fiel.


In vorherrschend dunkle Klangfarben getaucht, verleiht Verdis Musik den Situationen aus Politik und Todesfeindschaft, Liebe und Unschuld, der Frage nach einer statthaften Vater-Tochter-Beziehung sowie schließlich einer musikalisch grandios ausgemalten Versöhnungsutopie im Tode der Erzfeinde eine unwiderstehliche Faszination.


Nur die Handlung der Oper, deren Verworrenheit unter Opernfans berühmt berüchtigt ist, hat wohl bisher verhindert, dass Simon Boccanegra ebenso häufig gespielt wird wie etwa La Traviata von 1853 oder Otello aus dem Jahre 1887 – ungleich berühmtere Werke Verdis aus entsprechender Zeit.


Die Schwäche des Librettos offensiv und kreativ in einen Vorteil umzudrehen und Verdis musikalisches Meisterwerk für uns heute zugänglich zu präsentieren, ist Absicht der Regisseurin Magdalena Fuchsberger, die nichts Geringeres ankündigt als mit Simon Boccanegra den Abgesang des Patriarchats auf der Hagener Bühne zelebrieren zu wollen: Patriarchendämmerung im versöhnlichsten Verdi-Klang! Man darf gespannt sein.



Montag, 15.10.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Montag, 15.10.2018 von 10:00 Uhr - 12:00 Uhr

Schachworkshop für Anfänger

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Richtet sich vor allem an Grundschüler.

Kostenlos und ohne Anmeldung


Montag, 15.10.2018 um 16:30 Uhr

Geschichtenzeit
Keine Zeit für Langeweile in den Ferien.

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Alle Grundschulkinder sind herzlich eingeladen, es sich heute auf der Lesetreppe bequem zu machen und sich eine spannende Geschichte vorlesen zu lassen.


Dienstag, 16.10.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Dienstag, 16.10.2018 von 10:00 Uhr - 12:00 Uhr

Schachworkshop für Anfänger

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Richtet sich vor allem an Grundschüler.

Kostenlos und ohne Anmeldung


Dienstag, 16.10.2018 von 14:30 Uhr - 16:00 Uhr

Prinzessinnen Nachmittag
Zauberhafte Bücherei – für Feen, Prinzessinnen und andere zauberhafte Wesen

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Feiert mit uns ein rauschendes Fest und sammelt Feen-Punkte beim spannenden Pferderennen oder dem königlichen Kronjuwelen-Spiel.

Zur Stärkung reicht das königliche Personal Feenbrause und fluffigen Wolkenschmaus, bevor es dann ans Basteln der königlichen Zepter geht.

Also, schlüpft in Eure schönsten Gewänder und kommt vorbei!

Für Kinder von 6 – 10 Jahren Dauer: ca. 90 Min. Teilnahme kostenlos.

Vorherige Anmeldung erforderlich (telefonisch unter 02331-207 3591 oder per Mail an stadtbuecherei@stadt-hagen.de)


Dienstag, 16.10.2018 um 16:00 Uhr

Bilderbuchkino

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Feiert mit uns ein rauschendes Fest und sammelt Feen-Punkte beim spannenden Pferderennen oder dem königlichen Kronjuwelen-Spiel.

Zur Stärkung reicht das königliche Personal Feenbrause und fluffigen Wolkenschmaus, bevor es dann ans Basteln der königlichen Zepter geht.

Also, schlüpft in Eure schönsten Gewänder und kommt vorbei!

Für Kinder von 6 – 10 Jahren Dauer: ca. 90 Min. Teilnahme kostenlos.

Vorherige Anmeldung erforderlich (telefonisch unter 02331-207 3591 oder per Mail an stadtbuecherei@stadt-hagen.de)


Dienstag, 16.10.2018 um 16:00 Uhr

Bilderbuchkino

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Lukas und der WunschkäferLukas ist in eine neue Stadt gezogen und steht ziemlich allein vor einer großen Herausforderung: Er muss neue Freunde finden. Da nimmt Lukas seinen ganzen Mut zusammen, packt Schaufel und Eimer und macht sich auf den Weg zu dem Spielplatz. Aber ob die Kinder überhaupt mit ihm spielen wollen? Völlig entmutigt schaufelt Lukas den Sand hin und her, bis er einen wundersamen Käfer bemerkt. Dass dieser etwas ganz besonderes ist, weiß Lukas sofort und zeigt ihn gleich den anderen Kindern, denn der Käfer ist ein Wunschkäfer.

Ein Kind nach dem anderen wird auf Lukas aufmerksam und begibt sich zusammen mit ihm auf eine spannende Phantasiereise darüber, was man sich alles wünschen kann. Doch plötzlich öffnet Lukas seine Hand und lässt den Käfer frei. Die anderen Kinder wundern sich, dass Lukas noch keinen Wunsch geäußert hat, doch Lukas’ Wunsch ist längst schon in Erfüllung gegangen. Die zauberhaft illustrierten Bilder werden auf eine Leinwand projiziert und die Geschichte dazu erzählt.Wer im Anschluss noch Lust hat kann seinen eigenen Wunschwürfel basteln!

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Im Rahmen des Kinder-und Jugendbuchfestivals Leselust


Dienstag, 16.10.2018 um 16:00 Uhr

Hagens bekanntester Spieleautor Martin Schlegel ist zu Gast

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Hagens bekanntester Spieleautor Martin Schlegel ist mit zwei seiner Spiele zu Gast in der Stadtbücherei auf der Springe. Mitbringen wird er die Spiele „4ty4“ und „CityGang“. 4ty4 ist eine taktische Mancala-Variante für 2 oder 3 Spieler. Im Spiel CityGang kann man auf dem Weg durch Hagens Innenstadt Punkte sammeln: Hagener Goldstücke. Man muss versuchen, möglichst viele Punkte einzusammeln. CityGang kann mit beliebig vielen Spielern gespielt werden. Doch nicht genug, dass ein Spieleautor seine Spiele persönlich vorstellt und erklärt.

Zusätzlich können die Spielpläne zu beiden Spielen kostenlos mitgenommen werden.

Kostenlos und ohne Anmeldung


Dienstag, 16.10.2018 um 16:00 Uhr

Spielevorstellung

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Martin Schlegel ist schon längst mit über 40 veröffentlichten Spielen bekannt als Spieleautor. Mit einer Nominierung zum Spiel des Jahres oder auch eine Auszeichnung durch Bundespräsident a.D. Joachim Gauck kann er auf etliche Erfolge zurückblicken. Jetzt hat er sich erneut gleich zwei knifflige Gesellschaftsspiele ausgedacht und stellt es allen Interessierten vor. Die Spielpläne dürfen Sie außerdem mit nach Hause nehmen und haben so die Möglichkeit, Freunden beim nächsten Spieleabend etwas Neues zu präsentieren.


Mittwoch, 17.10.2018 um 16:00 Uhr

Puppentheater Papperlapupp
„Die Prinzessin auf der Erbse“ - Einlass 15:30 Uhr

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

König und Königin möchten, dass ihr Sohn, der Prinz, nur mit einer echten Prinzessin spielt, damit er sich nicht mehr so langweilt. Aber wird er auch eine echte Prinzessin finden? Wird sie den "Erbsentest" bestehen? Was ein Casting mit der Sache zu tun hat, und wer da alles erscheint, zeigt das Kölner Puppentheater von Esther Ribera wieder einmal mit viel Gesang und wunderschönen Handpuppen und sorgt unter den Zuschauern aller Altersgruppen für viel Gelächter!

Hm, nur ein Märchen? Aber was war und ist mit der Erbse? Wo ist sie denn überhaupt geblieben, diese Erbse? Gibt es diese Erbse vielleicht auch heute noch? In einer Zeit, in der es keine Märchen, vor allem aber keine echten Prinzen und wahren Prinzessinnen mehr gibt? Oder gibt es sie heute doch noch? Echte Prinzen und Prinzessinnen? Und wenn ja, woran erkennt man sie? Sind die heutigen Prinzen und Prinzessinnen auch nur blond und schön? Und lieb und brav? Oder sind die heutigen Königskinder etwa mutig und frech und kess und stur und tapfer...

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann müssten sie doch auch heute noch leben. Vielleicht nicht in einem Schloss und in einem Königreich, sondern eher in einer Wohnung, einem Reihenhaus im Grünen oder auf dem Lande, wo ihnen die Eltern dieses Märchen vorlesen - oder das Papperlapupp! ihnen vorspielt - auf eine etwas andere Art, versteht sich!

Dieses Puppentheater richtet sich an alle kleinen Prinzen und Prinzessinen und auch an ihre Eltern, die vielleicht auch einmal Prinzen und Prinzessinnen waren, zu einer Zeit, als sie selbst noch Märchen vorgelesen bekamen, zu einer Zeit, als es noch echte, wahre Märchen gab! Vorhang auf!!!

Für Kinder ab 3 Jahren. Eintritt auch im VVK 3 € pP.

Im Rahmen des Kinder-und Jugendbuchfestivals Leselust


Donnerstag, 18.10.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Donnerstag, 18.10.2018 von 10:00 Uhr - 12:00 Uhr

Schachworkshop für Anfänger

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Richtet sich vor allem an Grundschüler.

Kostenlos und ohne Anmeldung


Donnerstag, 18.10.2018 um 10:00 Uhr

sternenstaub
Ein Theatererlebnis von Anja Schöne und Anne Schröder

Veranstalter: lutzhagen - junge bühne
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Ein Theatererlebnis für alle ab 2 Jahren


Es spielen Anne Schröder und Mitglieder des Philharmonischen Orchesters Hagen


Wenn es Nacht wird – in Annes´ Kinderzimmer, dann spielt sie gemeinsam mit ihren besten Freunden, Astronauten-Hase Neil, Lila-Lieblings-Gans Gabi, Nilo-Nils, Giga-Geigen Magdalena und Almut mit dem Englisch-Horn ihr Lieblingsspiel: Mondflug. Dazu braucht sie allerdings den Mond – und der ist noch nicht aufgegangen. Das macht aber nichts, denn Anne hat ganz viele Ideen, was man in der Zwischenzeit alles im nächtlichen Kinderzimmer entdecken kann. Allerdings stört Mama ein bisschen, die Anne zwischendrin ermahnt, sich nun doch endlich schlafen zu legen. Dabei möchten Anne und Astronauten-Hase Neil doch unbedingt herausfinden, wo der Sternenstaub herkommt, mit dem man durchs Weltall und bis auf den Mond laufen kann. Kann man den vielleicht mit schönen Klängen herbeizaubern?


Das neue Format am Lutz: „Theater für die Allerkleinsten" widmet seine Debut-Produktion sternenstaub den Geheimnissen der Nacht. Eine Schauspielerin und zwei Musikerinnen des Philharmonischen Orchesters Hagen nehmen ihre jungen Zuschauer*innen mit in eine magische nächtliche Welt aus Worten und Klängen, Bildern, Tanz, Licht und Objekten. Die Geschichten darin bringen diese Welt zum Klingen, die Menschen zum Träumen und nehmen der Nacht das Unheimliche.



Donnerstag, 18.10.2018 um 11:00 Uhr

LebensLange LeseLust

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Wer liest nicht gern einen schönen Roman, eine nette Kurzgeschichte, ein Gedicht? Und wer lässt sich nicht gerne auch mal etwas vorlesen? Dieses Angebot macht die Stadtbücherei an jedem 3. Donnerstag im Monat. Alle Seniorinnen und Senioren sind herzlich eingeladen, sich eine Stunde lang von zwei ehrenamtlichen Damen bekannte und unbekannte aber immer unterhaltende Literatur vorlesen zu lassen.

Das Angebot ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Donnerstag, 18.10.2018 um 16:00 Uhr

Klanggeschichten
Im Land der Dinosaurier

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Wer war schon mal im Land der Dinosaurier? Lange vor unserer Zeit? Wäre doch spannend zu wissen, wie diese riesigen Tiere damals gelebt haben. Wie sah eigentlich unsere Erde damals aus? Und welche Dinos wären uns Menschen gefährlich geworden mit ihren gefährlichen Zähnen und ihrem großen Hunger? Bei den Klanggeschichten gehen die kleinen Forscher auf Spurensuche mit einer spannenden Vorlesegeschichte, lustigen Dinoliedern und finden hoffentlich auf ihrer Reise durch das Dinoland das verlorene DinoEi. Wenn da nicht der Vulkanausbruch wäre!!

Die Musikbibliothekarin Juliane Streu verbindet in den Klanggeschichten

Bücher und Musik, so wird mit viel Spaß auch die Sprache gefördert.

Für Kinder ab 5 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Im Rahmen des Kinder-und Jugendbuchfestivals Leselust


Donnerstag, 18.10.2018 um 16:00 Uhr

Klanggeschichten
Im Land der Dinosaurier

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Wer war schon mal im Land der Dinosaurier? Lange vor unserer Zeit? Wäre doch spannend zu wissen, wie diese riesigen Tiere damals gelebt haben. Wie sah eigentlich unsere Erde damals aus? Und welche Dinos wären uns Menschen gefährlich geworden mit ihren gefährlichen Zähnen und ihrem großen Hunger? Bei den Klanggeschichten gehen die kleinen Forscher auf Spurensuche mit einer spannenden Vorlesegeschichte, lustigen Dinoliedern und finden hoffentlich auf ihrer Reise durch das Dinoland das verlorene DinoEi. Wenn da nicht der Vulkanausbruch wäre!!

Die Musikbibliothekarin Juliane Streu verbindet in den Klanggeschichten

Bücher und Musik, so wird mit viel Spaß auch die Sprache gefördert.

Für Kinder ab 5 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Im Rahmen des Kinder-und Jugendbuchfestivals Leselust


Donnerstag, 18.10.2018 um 16:00 Uhr

Spielbar mit Michael Idel

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Ein Spieletreff für Erwachsene.

Kostenlos und ohne Anmeldung.


Donnerstag, 18.10.2018 um 16:00 Uhr

Vorlesespaß
Wilma Wackezahn

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Wer im Anschluss an diese Geschichte noch Lust hat, der kann noch lustige Zahnmännchen basteln.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Im Rahmen des Kinder-und Jugendbuchfestivals Leselust


Donnerstag, 18.10.2018 um 16:00 Uhr

„SpielBar “

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Michael Idel würde sich freuen, wenn er heute wieder viele Besucher in seiner „SpielBar“ begrüßen dürfte. Wer Lust hat auf eine Runde Scrabble oder Bauernskat oder andere Spiele ausprobieren möchte, ist herzlich willkommen,.

Das Angebot ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Freitag, 19.10.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Freitag, 19.10.2018 von 10:00 Uhr - 12:00 Uhr

Schachworkshop für Anfänger

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Richtet sich vor allem an Grundschüler.

Kostenlos und ohne Anmeldung


Freitag, 19.10.2018 um 19:30 Uhr

Das MITSINGDING
Einlass 19:00 Uhr

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

ist ein Abend zum fröhlichen, gemeinsamen Singen von Gassenhauern und Hits begleitet von Stefan Nussbaum an der Gitarre

Auch ab der zweiten Strophe bleiben alle dran, denn:

Die Texte werden gut lesbar auf eine Leinwand projiziert.

Karten im VVK und an der Abendkasse 10 €


Freitag, 19.10.2018 von 19:30 Uhr - 23:30 Uhr

Mord am Hellweg - Politische Nacht

Veranstalter: Kulturbüro Hagen
Ort: Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Am 19. Oktober findet eine Politische Nacht im Kulturzentrum Pelmke statt. Mit dabei der russische Journalist und Autor Dmitry Glukhovsky, der bekannte Historiker und Schriftsteller Christian von Ditfurth sowie der Radio- und Fernsehkorrespondent Werner Sonne.

Alle drei Autoren verbindet die Relevanz, die Politik in ihren Büchern spielt. Werner Sonne stellt sein Buch „Die Rache des Falken“ vor, Christian von Ditfurth seinen vierten „Kommissar de Bodt“ Krimi „Schattenmänner“ und Dmitry Glukhovsky seinen Thriller „Text“. Moderation: David Eisermann. Deutsche Lesestimme: Fritz Eckenga.


Karten für alle Veranstaltungen des Krimifestivals gibt es im Kunstquartier Hagen (02331) 207 3138, i-Punkt Unna (02303) 10 37 77, Westf. Literaturbüro in Unna e.V. (02303) 96 38 50 und an allen HellwegTicket-VVK-Stellen. Für den 19. Oktober im Pelmke Kulturzentrum (02331) 33 69 67.


Samstag, 20.10.2018 um 10:00 Uhr

Infobörse
Zu Gast: NierenTreff

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Die Selbsthilfegruppe Nierentreff ist mit einem Infostand in der Stadtbücherei auf der Springe zu Gast. Die Selbsthilfegruppe richtet sich an chronisch Nierenkranke, Angehörige und Interessierte. Die Gründerin Jeannine Bremecker wird in der Zeit von 10:00 Uhr bis 14:30 Uhr über die Angebote und Aktivitäten in der Gruppe informieren.


Samstag, 20.10.2018 um 10:00 Uhr

Springer - Schach
jeden Samstag ab 11 Uhr

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

An jedem Samstag trifft sich ein bunt gemischter Kreis für eine Partie Schach in der Stadtbücherei auf der Springe. Dieses Angebot ist gedacht für Menschen mit Grundkenntnissen in Schach. Und da Schach auf der ganzen Welt gespielt wird, sind fehlende Deutschkenntnisse absolut kein Hindernis. Das Angebot ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Herzlich willkommen.


Samstag, 20.10.2018 um 11:00 Uhr

Märchen und Geschichten aus aller Welt
Hotzenplotz-Tag

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Hoch die Kaffeemühlen! Heute dreht sich alles um Räuber Hotzenplotz!

Nachdem Ihr den Geschichten vom berühmtesten Räuber aller Zeiten gelauscht habt, könnt Ihr Euch noch Hotzenplotz-Bärte und –hüte basteln

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Im Rahmen des Kinder-und Jugendbuchfestivals Leselust


Samstag, 20.10.2018 von 11:00 Uhr - 12:00 Uhr

Schachtreff

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Schachtreff für Interessierte mit Grundkentnissen.

Kostenlos und ohne Anmeldung.


Samstag, 20.10.2018 um 16:00 Uhr

Bunker Total

Veranstalter: Michaela Beiderbeck
Ort: Bunker Bergstr.

mehr Informationen

Hier erleben die Teilnehmer den Bunker auf vier Etagen: Bei dieser Führung haben Sie die Möglichkeit, viel mehr zu sehen als nur das Bunkermuseum in den Kellerkatakomben. Vom Eventraum über das Nachkriegsmuseum, das alle der hier untergebrachten Geschäfte der direkten Nachkriegszeit zeigt – vom Hotel, der Rezeption, über den Jazzkeller von Jägers guten Stuben, bis hin zum Frisiersalon, der Fahrschule oder sogar der Bundesvermögensanstalt. Alles ist wieder original hergerichtet. Parterre gibt es ein Parkdeck und in den Kellerkatakomben können die Teilnehmer anschließend das Bunkermuseum besichtigen. Bei der Führung gibt es zudem Wissenswertes aus mehreren Jahrzehnten Bunkerleben mit vielen technischen Informationen, aber auch vielen interessanten Anekdoten. Die Besucher sollten gut „zu Fuß“ sein, weil es über viele Etagen geht und der Bunker keinen Aufzug hat.


Die Führung dauert rund eineinhalb Stunden.


Samstag, 20.10.2018 um 16:00 Uhr

Bunker-Caching

Veranstalter: Michaela Beiderbeck
Ort: Bunker Bergstr.

mehr Informationen

Rate-Freaks gehen beim Bunker-Caching auf die Suche nach Antworten auf zahlreiche Fragen, ermitteln am Ende einen Lösungsspruch sowie gewinnen eine kleine Belohnung. Dabei erhalten die Teilnehmer viel Wissen über den Bunker und erkunden auf eigene Faust das Museum.


Die Teilnahmegebühr inklusive Rätselheft beträgt für die rund einstündige Tour 8 Euro.


Samstag, 20.10.2018 um 16:00 Uhr

Gänsehautgeschichten durch den Bunker

Veranstalter: Michaela Beiderbeck
Ort: Bunker Bergstr.

mehr Informationen

Sie besichtigen die Katakomben des Bunkers mit einem MP3-Player und Kopfhörern und hören während Ihres Rundgangs unzählige kleine und hoch emotionale Berichte von Zeitzeugen, wie sie den Krieg und das Leben im Bunker oder Luftschutzkeller erlebt haben. Geschichten, die einem einen Schauer über den Rücken jagen und die schreckliche Realität waren. Entdecken Sie unter dem Eindruck dieser Tatsachenberichte die Atmosphäre der Schutzräume, betreten Sie unseren Nachspürraum und lassen die Enge und Dunkelheit der Zellen auf sich wirken. Lesen Sie die zahlreichen Wandtafeln und machen Sie sich ein Bild von der dunkelsten Zeit der deutschen Geschichte aus der Perspektive der Bombenopfer.


Die Führung dauert rund eine Stunde.


Samstag, 20.10.2018 um 19:30 Uhr

Move on
Ballettabend mit Choreographien von Cayetano Soto, Itzik Galili und Alfonso Palencia

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Ballettabend mit Choreographien von

Cayetano Soto UNEVEN

Itzik Galili EPHEMERON

Alfonso Palencia ¡MOVINOS!


Musik von David Lang, Haytam Safia, Max Richter u.a.


Für die erste Ballettpremiere in der Spielzeit 2018/19 ist es Ballettdirektor Alfonso Palencia gelungen, zwei weltweit anerkannte Choreographen zu verpflichten. Zum ersten Mal wird der israelische Tänzer und Choreograph Itzik Galili am Hagener Theater wirken und mit der Compagnie sein zeitgenössisches Stück Ephemeron erarbeiten, das seinen kraftvollen, athletischen Stil eindrucksvoll präsentiert. Galilis Werke zeichnen sich vorallem durch seine Fähigkeit aus, Tanz aus verschiedenen Perspektivenzu sehen, zu verstehen und zu zeigen.


Für die Eröffnung des Abends zeichnet der katalanische Choreograph Cayetano Soto verantwortlich, der zuletzt 2017 dasHagener Publikum mit Malasombra begeisterte. Der derzeitige Resident-Choreograph des Ballet BC in Vancouver stellt sein Stück Uneven vor, das er für das amerikanische Aspen Santa Fe Ballet kreierte und das 2011 für den russischen Golden-Mask-Award nominiert wurde. Die dritte Choreographie wird von Alfonso Palencia neu für das Ballett Hagen geschaffen: In ¡Movinos! wird er Tänzer*innen und Publikum in abstrakter Darstellungsweise mit dem Thema Identität konfrontieren.


Die facettenreichen Choreographien werden von einer ebenso vielseitigen Musik vom Band begleitet: Es erklingen Werke derzeitgenössischen amerikanischen, israelischen und britischen Komponisten David Lang, Haytam Safia, Max Richter u.a.



Sonntag, 21.10.2018 von 12:15 Uhr - 13:15 Uhr

Kuratorenführung im Osthaus Museum
Komm nach Hagen, ... mach dein Glück - Neue Deutsche Welle

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen


Die wohl aufregendste Zeit in der Hagener Musikgeschichte ist Thema der Ausstellung. Größtenteils noch nie veröffentlichte Fotos und Filmausschnitte sowie Plakate, Platten, Fanartikel, Musikequipment, Konzert- und Studiotechnik, Bühnenoutfits, Originalzeichnungen und Layouts zu Plattencovern lassen die Zeit wieder lebendig werden. Im Soundraum wird der Trickfilm des schottischen Künstlers John McGeoch gezeigt, der die Hagener Musikszene vor 40 Jahren beleuchtet. Mit über 300 Exponaten wirft die Ausstellung einen neuen Blick auf das Musikmärchen der 1970er und 1980er Jahre in einer Stadt, die im Musikbusiness weit entfernt von Metropolen wie Köln, Hamburg oder Berlin lag. In Hagen existierte allerdings schon Mitte der 1970er Jahre eine erfolgreiche Musikszene, die einige Jahre später junge Musiker aus der Provinz an die Spitze der Charts katapultierte. Die Ausstellung versucht zu ergründen, warum gerade in Hagen die Bedingungen für den Start in diverse Musik-karrieren so gut waren.


Begleitend zur Ausstellung erscheint eine 350 Seiten starke Publikation. Ein Rahmenprogramm mit Lesungen, Talkrunden, Konzerten, Partys/Disco und einer Erlebnisfahrt zu den damaligen Szenetreffs bereichert dieses Festival.



Führung € 5 + Eintritt

Für die Führung bitte vorab anmelden unter T. 02331 2072740.


Alle aktuellen Informationen rund um das Festival gibt es auf der Website https://www.hagen.de/irj/portal/0306



Ausstellungen im Osthaus Museum:

Komm nach Hagen, mach dein Glück - Neue Deutsche Welle: vom 1.09.- 4.11.2018

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-15.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 15.09.-14.10.2018



Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Sonntag, 21.10.2018 um 18:00 Uhr

Kiss Me, Kate
Musical von Cole Porter

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine musikalische Komödie in zwei Akten

nach Der Widerspenstigen Zähmung von William Shakespeare


»Schlag‘ nach bei Shakespeare, bei dem steht was drin! Kommst du mit Shakespeare, sind die Weiber gleich ganz hin.«


Dem Autoren-Team Bella und Samuel Spewack zusammen mit Komponist Cole Porter gebührt das Verdienst, Shakespeare für die Musicalbühne erobert zu haben. Seit seiner Uraufführung 1948 am Broadway trat die musikalische Komödie einen wahren Siegeszug um die Welt an und gehört zu den meist gespielten Musicals überhaupt.


Das Stück wirft einen amüsanten Blick hinter die Kulissen des Theaterbetriebs. Nicht nur auf der Bühne in Shakespeares Komödie Der Widerspenstigen Zähmung geht es turbulent zu, auch hinter den Kulissen der Theatertruppe rund um Regisseur und Schauspieler Fred Graham kochen die Emotionen hoch.


Auf der Bühne sind sie ein Paar, wenn auch ein sehr streitbares, wie in Shakespeares Komödie, privat haben sich Fred und Lilli getrennt. Was natürlich nicht heißt, dass sie einander nicht eifersüchtig belauern, wohin das Herz des anderen sich wendet. Und Lilli findet einiges an Freds neuer Flamme Lois auszusetzen, die pikanterweise im Shakespeare-Stück die heiß begehrte, aber etwas dümmliche Bianca spielt, die kleine Schwester der titelgebend widerspenstigen Katharina. Die Eifersucht findet ihren Höhepunkt, als ein Blumenstrauß, den Fred eigentlich Lois verehren wollte, irrtümlich bei Lilli landet.


Lillis neuer Verlobter soll sie aus dem theatralischen Chaos retten. Doch ein Abschied von der Bühne und am liebsten sofort würde auch das Aus für die Theatertruppe bedeuten und so kommt es Fred ganz gelegen, dass zwei Ganoven versuchen, einen Schuldschein einzutreiben, der nur Hoffnung auf Bezahlung hat, wenn das Theaterstück weitergeht. Und so mischen sich also auch die beiden Herren der Halbschwestern in das bunte Treiben der Theaterwelt – und finden durchaus Gefallen daran, was man mit Shakespeare-Zitaten alles erreichen kann, vor allem bei den Frauen.


Die mitreißenden Melodien von Cole Porter sind längst zu Evergreens geworden und sprühen nicht nur von musikalischen Einfällen, sondern auch von raffiniertem Wortwitz, darum: Schlag nach bei Shakespeare, da steht was drin!



Montag, 22.10.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Montag, 22.10.2018 um 10:00 Uhr

Schoßkinder
Herbstzeit-Apfelzeit

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

In der Herbstzeit leuchten die Äpfel wieder vom Apfelbaum. Doch wie lange dauert es bis ein Apfel reif ist? Welche Apfelsorten kennen die Kinder schon? Was kann man aus Äpfeln alles machen?

Diese Fragen werden bei den herbstlichen Klanggeschichten auf jeden Fall beantwortet. Dazu gibt es eine lustige Apfelgeschichte und schöne Herbstlieder.

Auch die Allerkleinsten lieben Bilderbücher und das Spiel mit der Sprache.

Für Eltern und/oder Großeltern gibt es Tipps, wie die Kinder weiter gefördert werden können. Gemeinsam Bilderbücher betrachten, dazu reimen und singen: hier können Kleinkinder einen ersten Schritt in die Welt der Bücher machen.

Das Schoßkinderprogramm ist kostenlos und offen für alle.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Montag, 22.10.2018 um 10:00 Uhr

Schoßkinder
Herbstzeit-Apfelzeit

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

In der Herbstzeit leuchten die Äpfel wieder vom Apfelbaum. Doch wie lange dauert es bis ein Apfel reif ist? Welche Apfelsorten kennen die Kinder schon? Was kann man aus Äpfeln alles machen?

Diese Fragen werden bei den herbstlichen Klanggeschichten auf jeden Fall beantwortet. Dazu gibt es eine lustige Apfelgeschichte und schöne Herbstlieder.

Auch die Allerkleinsten lieben Bilderbücher und das Spiel mit der Sprache.

Für Eltern und/oder Großeltern gibt es Tipps, wie die Kinder weiter gefördert werden können. Gemeinsam Bilderbücher betrachten, dazu reimen und singen: hier können Kleinkinder einen ersten Schritt in die Welt der Bücher machen.

Das Schoßkinderprogramm ist kostenlos und offen für alle.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Montag, 22.10.2018 um 16:30 Uhr

Märchen und Geschichten aus aller Welt
Keine Zeit für Langeweile in den Ferien.

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Alle Grundschulkinder sind herzlich eingeladen, es sich heute auf der Lesetreppe bequem zu machen und sich eine spannende Geschichte vorlesen zu lassen.


Montag, 22.10.2018 um 16:30 Uhr

Schoßkinder
Herbstzeit-Apfelzeit

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

In der Herbstzeit leuchten die Äpfel wieder vom Apfelbaum. Doch wie lange dauert es bis ein Apfel reif ist? Welche Apfelsorten kennen die Kinder schon? Was kann man aus Äpfeln alles machen?

Diese Fragen werden bei den herbstlichen Klanggeschichten auf jeden Fall beantwortet. Dazu gibt es eine lustige Apfelgeschichte und schöne Herbstlieder.

Auch die Allerkleinsten lieben Bilderbücher und das Spiel mit der Sprache.

Für Eltern und/oder Großeltern gibt es Tipps, wie die Kinder weiter gefördert werden können. Gemeinsam Bilderbücher betrachten, dazu reimen und singen: hier können Kleinkinder einen ersten Schritt in die Welt der Bücher machen.

Das Schoßkinderprogramm ist kostenlos und offen für alle.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Dienstag, 23.10.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Donnerstag, 25.10.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Donnerstag, 25.10.2018 um 10:00 Uhr

Infobörse
Zu Gast: Polizei Hagen

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Die Polizei Hagen ist mit einem Infostand in der Stadtbücherei auf der Springe zu Gast. Die Anzahl der Wohnungseinbrüche in NRW ist gestiegen, doch jeder kann einen aktiven Beitrag zur Verhinderung von Einbrüchen leisten. Im Rahmen der Aktion „Riegel vor!“ informiert die Hagener Polizei von 14:00 bis 17:00 über die Möglichkeiten der Prävention.


Donnerstag, 25.10.2018 um 10:00 Uhr

Infobörse
Zu Gast: Polizei Hagen

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Die Polizei Hagen ist mit einem Infostand in der Stadtbücherei auf der Springe zu Gast. Die Anzahl der Wohnungseinbrüche in NRW ist gestiegen, doch jeder kann einen aktiven Beitrag zur Verhinderung von Einbrüchen leisten. Im Rahmen der Aktion „Riegel vor!“ informiert die Hagener Polizei von 14:00 bis 17:00 über die Möglichkeiten der Prävention.


Donnerstag, 25.10.2018 von 14:30 Uhr - 16:30 Uhr

Kunsttreff:
Brennpunkt Hermann Nitsch – Gegenständlichkeit, Abstraktion, Gesamtkunstwerk

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Hermann Nitsch, der ursprünglich Kirchenmaler werden wollte, setzte sich später intensiv mit Literatur, klassischer Dichtung, griechischer Tragödie, den deutschen Expressionisten und französischen Symbolisten, der Tiefenpsychologie und der Musik von Richard Wagner auseinander. Die darauf basierende Vielfältigkeit seines Œuvre mündete schließlich im Entwurf eines Gesamtkunstwerks, dem sogenannten "Orgien Mysterien Theater".

Dieses Konzept hat Nitsch bereits im Alter von 19 Jahren verschriftlicht, das bis heute sein Leben bestimmt. In den darauf folgenden Dekaden wurden sein Leben und seine Schaffen von Verhaftungen, Verurteilungen, Gefängnisstrafen, Skandalen, Morddrohungen und unzählige Anfeindungen begleitet. Heute ist der inzwischen renommierte und international vielfach ausgezeichnete, österreichische Staatspreisträger eine Kunstikone und ein gefeierter Weltstar. Im Kunsttreff wird das Lebenswerk des 80-jährigen Künstlers, die Aktualität und die verschiedenen Einflüsse auf seine Kunst betrachtet. Alle Besucher*innen sind eingeladen, an dieser Diskussion rege teilzunehmen.

Teilnahmegebühr: 9 € (beinhaltet den Eintritt sowie Getränke.)

Eine Anmeldung ist erforderlich unter 02331 207-2740.


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Donnerstag, 25.10.2018 um 16:00 Uhr

Vorlesespaß
Der blaue Stein

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Am Fuß einer Margarite findet ein Männchen einen Kieselstein. Nicht irgendeinen Kieselstein, sondern einen wunderschönen blauen, einen, wie es ihn noch nie zuvor gesehen hat! Mit dem Stein in der Hand wandert das Männchen durch den Wald, wo es nacheinander auf Wildschwein, Wolf und eine Gruppe Zwerge trifft. Alle spotten über den nutzlosen Stein und fordern ihn auf, diesen doch lieber wegzuschmeißen, um sich etwas Praktisches zu suchen.

Wer im Anschluss an diese Geschichte noch Lust hat, darf mit magischen Kieselsteinen basteln.

Für Kinder ab 3 Jahren. Dauer ca. 30 Minuten. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Donnerstag, 25.10.2018 um 18:00 Uhr

hagenörtlich
Vortrag - Hotels der Vorkriegszeit

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

In der Vorkriegszeit gab es vor allem in Bahnhofsnähe eine große Anzahl von Hotels. Aus den vielen Postkartengrüßen hat Jens Bergmann, Vorstand des Hagener Heimatbundes, die anschaulichsten Außen- und Innenaufnahmen ausgewählt und möchte mit Ihnen den Auf- und Niedergang der Hotelszene in Hagen beleuchten.

Eintritt: 5 Euro. Eine Ermäßigung ist nicht möglich. In Kooperation mit der Volkshochschule Hagen


Freitag, 26.10.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Freitag, 26.10.2018 um 16:00 Uhr

Star Wars Reads Day
„Nicht verpassen du darfst!“

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Lass Dich vom Padawan zum Jedi-Ritter ausbilden, indem Du Prüfungen des Mutes, des Könnens und des Geistes durchläufst.

Zur Stärkung reichen wir Yoda-Brause und Dagobah-Sumpf-Pudding.

Für die perfekte Ausrüstung darf ein Lichtschwert natürlich auch nicht fehlen! Also, schmeißt Euch in Eure Jedi-Kutten und haltet die Lichtschwerter griffbereit – denn: spacige Verkleidungen sind ausdrücklich erwünscht! Möge die Macht mit Euch sein!

Für Kinder von 6-10 Jahren Dauer: ca. 90 Min.

Vorherige Anmeldung erforderlich (telefonisch unter 02331-207 3591 oder per Mail an stadtbuecherei@stadt-hagen.de) Eintritt frei

Zum 6. Mal findet der bundesweite „Star Wars Reads Day“ statt – und auch bei uns dreht sich heute alles Luke, Lea, Chewy und Co.

Meldet Euch schnell an für ein intergalaktisches Abenteuer und folgt uns in die unendlichen Weiten des Star Wars-Universums.

Natürlich werden unsere Padawane wieder mit Yoda-Saft und Wookie-Keksen versorgt, damit sie ausreichend gestärkt in die Jedi-Prüfungen gehen können.

Wer furchtlos alle Prüfungen bestanden hat, wird zum Yedi-Meister ernannt und kann im Basteluniversum Türschilder oder einen BB8-Droiden basteln.

Spacige Verkleidungen sind ausdrücklich erwünscht!

Für Kinder von 6-10 Jahren

Dauer: ca. 90 Min.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich

(telefonisch unter 02331-207 3591 oder per Mail an stadtbuecherei@stadt-hagen.de)

Möge die Macht mit Euch sein!


Freitag, 26.10.2018 um 16:00 Uhr

Trödel und Tauschbörse
Platz schaffen für neue Spiele oder den heimischen Spielepool auffüllen für kleines Geld - es ist an Ihnen!

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Platz schaffen für neue Spiele oder den heimischen Spielepool auffüllen für kleines Geld - es ist an Ihnen!

Am Samstag, 27.10.2018, bietet die Stadtbücherei auf der Springe eine Tauschbörse für Spiele an. Privatpersonen können ihre Spiele zum Verkauf anbieten. Zwischen 10.30 und 14.30 Uhr verwandelt sich die Stadtbücherei Springe in einen Spiele-Basar.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Pro Anmeldung wird ein Tisch reserviert. Weitere Informationen unter 02331 2073987. Die Teilnahme ist kostenlos.


Freitag, 26.10.2018 um 19:30 Uhr

Move on
Ballettabend mit Choreographien von Cayetano Soto, Itzik Galili und Alfonso Palencia

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Ballettabend mit Choreographien von

Cayetano Soto UNEVEN

Itzik Galili EPHEMERON

Alfonso Palencia ¡MOVINOS!


Musik von David Lang, Haytam Safia, Max Richter u.a.


Für die erste Ballettpremiere in der Spielzeit 2018/19 ist es Ballettdirektor Alfonso Palencia gelungen, zwei weltweit anerkannte Choreographen zu verpflichten. Zum ersten Mal wird der israelische Tänzer und Choreograph Itzik Galili am Hagener Theater wirken und mit der Compagnie sein zeitgenössisches Stück Ephemeron erarbeiten, das seinen kraftvollen, athletischen Stil eindrucksvoll präsentiert. Galilis Werke zeichnen sich vorallem durch seine Fähigkeit aus, Tanz aus verschiedenen Perspektivenzu sehen, zu verstehen und zu zeigen.


Für die Eröffnung des Abends zeichnet der katalanische Choreograph Cayetano Soto verantwortlich, der zuletzt 2017 dasHagener Publikum mit Malasombra begeisterte. Der derzeitige Resident-Choreograph des Ballet BC in Vancouver stellt sein Stück Uneven vor, das er für das amerikanische Aspen Santa Fe Ballet kreierte und das 2011 für den russischen Golden-Mask-Award nominiert wurde. Die dritte Choreographie wird von Alfonso Palencia neu für das Ballett Hagen geschaffen: In ¡Movinos! wird er Tänzer*innen und Publikum in abstrakter Darstellungsweise mit dem Thema Identität konfrontieren.


Die facettenreichen Choreographien werden von einer ebenso vielseitigen Musik vom Band begleitet: Es erklingen Werke derzeitgenössischen amerikanischen, israelischen und britischen Komponisten David Lang, Haytam Safia, Max Richter u.a.



Freitag, 26.10.2018 von 20:00 Uhr - 22:30 Uhr

Skampida

Veranstalter: Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

VVK: 10,- € / AK: 12,- €


Die 5-köpfige kolumbianische Band SKAMPIDA gründete sich im Jahr 2000 in Bogota. Sie präsentieren mit Ihrem Rock-Mestizo einen wilden Mix aus Reggae, kolumbianischer Folklore,Cumbia, HipHop und Punk Musik. Mit Ihrer energetischen Live Show brachten sie es bereits zu zahlreichen Nominierungen in Südamerikanischen Musikzeitschriften und Wettbewerben als beste Live Band und beste Ska Reaggae Band Kolumbiens. Bei Ihren bisher über 1000 Auftritten in Lateinamerika, den USA, Kanada und Europa teilten sie die Bühne mit Acts wie: The Skatalites, Dead Kennedys, Manu Chao und vielen anderen.



Samstag, 27.10.2018 um 10:00 Uhr

Springer - Schach
jeden Samstag ab 11 Uhr

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

An jedem Samstag trifft sich ein bunt gemischter Kreis für eine Partie Schach in der Stadtbücherei auf der Springe. Dieses Angebot ist gedacht für Menschen mit Grundkenntnissen in Schach. Und da Schach auf der ganzen Welt gespielt wird, sind fehlende Deutschkenntnisse absolut kein Hindernis. Das Angebot ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Herzlich willkommen.


Samstag, 27.10.2018 um 10:00 Uhr

Springer - Schach
jeden Samstag ab 11 Uhr

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

An jedem Samstag trifft sich ein bunt gemischter Kreis für eine Partie Schach in der Stadtbücherei auf der Springe. Dieses Angebot ist gedacht für Menschen mit Grundkenntnissen in Schach. Und da Schach auf der ganzen Welt gespielt wird, sind fehlende Deutschkenntnisse absolut kein Hindernis. Das Angebot ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Herzlich willkommen.


Samstag, 27.10.2018 von 10:30 Uhr - 14:30 Uhr

Trödel und Tauschbörse für Spiele

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Platz schaffen für neue Spiele oder den heimischen Spielepool auffüllen für kleines Geld - es ist an Ihnen! Am Samstag, 27.10.2018, bietet die Stadtbücherei auf der Springe eine Tauschbörse für Spiele an. Privatpersonen können ihre Spiele zum Verkauf anbieten.

Zwischen 10.30 und 14.30 Uhr verwandelt sich die Stadtbücherei Springe in einen Spiele-Basar.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Pro Anmeldung wird ein Tisch reserviert. Weitere Informationen unter 02331 2073987. Die Teilnahme ist kostenlos.


Samstag, 27.10.2018 von 11:00 Uhr - 12:00 Uhr

Schachtreff

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Schachtreff für Interessierte mit Grundkentnissen.

Kostenlos und ohne Anmeldung.


Samstag, 27.10.2018 um 16:00 Uhr

Historische Bunkerführung

mehr Informationen

Hier lernen die Teilnehmer den Bunker in seiner ganzen Geschichte kennen, erleben hautnah die Atmosphäre der damals Schutzsuchenden in den kleinen Zellen, können die alte Original-Technik im Bunker bestaunen und die Vielzahl der historischen Exponate vom zivilen Luftschutz des zweiten Weltkrieges sehen – von einer original Sprengbombe, die in der Hagener Innenstadt gefunden wurde, bis zu Verdunkelungsmaßnahmen, von Kinder-Gasschutzjäckchen bis hin zu Auszeichnungen und Abzeichen vom RLB sowie zahlreiche Luftangriffsaufnahmen und Fotos vom zerstörten Hagen. Drehen Sie selber die alte Luftschutzsirene, probieren einen original Luftschutzhelm auf, lassen Sie den Gong der Luftschutzhelfer erklingen und bestaunen Sie den Betonkoloss, der damals als Luxusbunker galt. Zudem gibt es eine interessante Ausstellung zur Flugblattpropaganda der Alliierten zu sehen, die zeigt, was in der Nacht im Revier für Botschaften vom Himmel fielen.


Die rund einstündige Führung ist geeignet für Kinder ab zehn Jahren.


Samstag, 27.10.2018 um 16:00 Uhr

Historische Bunkerführung

Veranstalter: Michaela Beiderbeck
Ort: Bunker Bergstr.

mehr Informationen

Hier lernen die Teilnehmer den Bunker in seiner ganzen Geschichte kennen, erleben hautnah die Atmosphäre der damals Schutzsuchenden in den kleinen Zellen, können die alte Original-Technik im Bunker bestaunen und die Vielzahl der historischen Exponate vom zivilen Luftschutz des zweiten Weltkrieges sehen – von einer original Sprengbombe, die in der Hagener Innenstadt gefunden wurde, bis zu Verdunkelungsmaßnahmen, von Kinder-Gasschutzjäckchen bis hin zu Auszeichnungen und Abzeichen vom RLB sowie zahlreiche Luftangriffsaufnahmen und Fotos vom zerstörten Hagen. Drehen Sie selber die alte Luftschutzsirene, probieren einen original Luftschutzhelm auf, lassen Sie den Gong der Luftschutzhelfer erklingen und bestaunen Sie den Betonkoloss, der damals als Luxusbunker galt. Zudem gibt es eine interessante Ausstellung zur Flugblattpropaganda der Alliierten zu sehen, die zeigt, was in der Nacht im Revier für Botschaften vom Himmel fielen.


Die rund einstündige Führung ist geeignet für Kinder ab zehn Jahren.


Samstag, 27.10.2018 von 18:30 Uhr - 14:30 Uhr

Trödel und Tauschbörse für Spiele

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Platz schaffen für neue Spiele oder den heimischen Spielepool auffüllen für kleines Geld - es ist an Ihnen!

Am Samstag, 27.10.2018, bietet die Stadtbücherei auf der Springe eine Tauschbörse für Spiele an. Privatpersonen können ihre Spiele zum Verkauf anbieten. Zwischen 10.30 und 14.30 Uhr verwandelt sich die Stadtbücherei Springe in einen Spiele-Basar.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Pro Anmeldung wird ein Tisch reserviert. Weitere Informationen unter 02331 2073987. Die Teilnahme ist kostenlos.


Samstag, 27.10.2018 um 19:00 Uhr

Fliegeralarm im dunklen Bunker unter Bomben

Veranstalter: Michaela Beiderbeck
Ort: Bunker Bergstr.

mehr Informationen

Hier erleben die Teilnehmer den Bunker von seiner spannendsten Seite: Zu Beginn erhalten sie in einer kleinen historischen Einführung interessante Informationen zum damaligen Leben im Bunker gespickt mit Anekdoten zur Bauweise des Betonkolosses und zu all seinen architektonischen Schutzvorrichtungen.


Direkt danach tauchen die Teilnehmer selbst in die Bunkerwelt ein. Komplett verdunkelt wie zu Angriffszeiten beim Fliegeralarm erkunden sie die Gänge und Räume mit einer Taschenlampe, die Sie wie in Kriegszeiten selbst ankurbeln. Unter dem Heulen der Luftschutzsirene und dem original Dröhnen der Bombergeschwader über Hagen können sie die bedrückende Atmosphäre während der Angriffe am eigenen Leib erfahren. Detonationen der Bombeneinschläge, das Röhren der Lüftungsanlage und Maschinen sowie die alten Hagener Luftlagemeldungen surren durch die dunklen Gänge. Lassen Sie den alten Appell-Gong des Bunkerstabs selbst erklingen oder drehen sie persönlich an der Handluftschutzsirene des Bunkerwartes und fühlen sie sich in die damalige Zeit zurück versetzt. Des Weiteren sind die original eingerichteten, winzigen Zellen der Schutzsuchenden, eine Notküche, eine Sanitätsraum und die Maschinenräume für das Notstromaggregat, die Lüftungs- und Filteranlage sowie die alte Heizungsanlage zu besichtigen. Unter den weiteren Highlights befinden sich außerdem die Überreste eines alten Lancasterbombers, eine original-V2-Rakete und eine echte Fliegerbombe aus dem Hagener Stadtgebiet. Die Teilnehmer entdecken die bizarre, dunkle Bunkerwelt von damals.


Die Führung richtet sich an Erwachsene und Kinder ab zehn Jahren und dauert circa eine Stunde.


Samstag, 27.10.2018 um 19:30 Uhr

Pariser Leben
Jacques Offenbach

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Jacques Offenbach

PARISER LEBEN

Operette in fünf Akten


In deutscher Sprache mit Übertexten


Paris ist von Idealisierungen überfrachtet: Die Stadt der Liebe, die Stadt der Lichter, die Stadt der Künstler, die Stadt des Vergnügens…


Unzählige Touristen wollen jedes Jahr die Pariser Lebensfreude, die Joie de vivre, erleben. Doch die hohen Erwartungen werden häufig enttäuscht – inzwischen wollen Psychologen sogar ein Phänomen entdeckt haben, das sie Paris Syndrom nennen: Touristen erleiden dabei einen Schock, wenn ihre Vorstellungen von Paris auf die ungeschönte Wirklichkeit der Stadt treffen.


Auch in Jacques Offenbachs Operette Pariser Leben möchte ein Ehepaar seinen Besuch in der französischen Hauptstadt nutzen, um der Langeweile der schwedischen Provinz zu entfliehen. Während die Baronin von Gondremark sich auf die Pariser Oper freut, steht ihrem Mann der Sinn nach einem amourösen Abenteuer. Doch dann kommt alles anders, und beide verlieren sich in einem verwirrenden Vexierspiel von Schein und Sein, Liebe und Intrige. Offenbach hat mit seiner Operette eine schwungvolle musikalische Komödie auf den „Mythos Paris“ komponiert.


Nach dem Super-Erfolg mit Frau Luna setzen Regisseur Holger Potocki und Ausstatterin Lena Brexendorff ihre von Witz und Aberwitz geprägte Arbeit am Theater Hagen mit Offenbachs Pariser Leben fort.



Sonntag, 28.10.2018 von 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Holländischer Stoff- & Tuchmarkt

Veranstalter: Stoffencircus, Frederik Wouters, Waterweg 2, 3849 PG Hierden, Niederlande
Ort: Springe

mehr Informationen

Der Holländische Stoff- & Tuchmarkt präsentiert sich auf dem Springe Marktplatz vor dem Kino Cinestar






Sonntag, 28.10.2018 um 15:00 Uhr

Die Eiskönigin
Eine TanzTheaterReise von Anja Schöne nach Hans Christian Andersen

Veranstalter: lutzhagen - junge bühne
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine TanzTheaterReise für alle ab 5 Jahren

Schulvorstellungen besonders empfohlen für Kindergärten und Grundschulklassen


Tilda und Kay sind die besten Freunde. Sie spielen jeden Tag zusammen an den Rosenhecken und träumen sich gemeinsamum die ganze Welt. Doch dann bekommt Tilda eine neue Stiefmutter, die alle die Eiskönigin nennen. Unter ihrem Einfluss beginnt Tilda sich zu verändern. Mehr und mehr verliert sie das Interesse an Kay, bis sie schließlich ohne Abschied in die Heimat der Eiskönigin in den hohen Norden zieht. Kay bleibt traurig zurück. Doch schon bald verdichten sich die Hinweise, dass die Eiskönigin Böses im Schilde führt und Tilda in großer Gefahr schwebt. Kay nimmt all seinen Mut zusammen und begibt sich auf eine aufregende und erlebnisreiche Reise zur Eiskönigin, um seine Freundin Tilda zu retten. Unterwegs begegnen ihm viele überraschende Märchengestalten, die drohen, ihn von seiner Mission abzubringen. Doch seine große Freundschaft zu Tilda lässt ihn immer weiterreisen.


Ein ebenso spannendes wie humorvolles Theaterabenteuer, das gekonnt mit den Konventionen klassischer Märchen spielt. Durch die Verbindung von Schauspiel und Tanz entsteht zudem eine zauberhaft poetische Ebene, die das gesamte Stück durchzieht und zu einem besonderen Vergnügen für kleine und große Zuschauer macht.



Sonntag, 28.10.2018 von 18:00 Uhr - 20:45 Uhr

Take a Walk on the Wild Side
Undergroundparty

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen


Mit Musik von

The Beatles, Lou Reed & The Velvet Underground, The Rolling Stones, Janis Joplin,

U 2, Joan Baez, Steppenwolf, The Doors, CCR, Patti Smith, The Who, The Clash, Iggy Pop …


Lou Reed und seine Band The Velvet Underground spielten 1965-66 regelmäßig in Andy Warhols New Yorker „Silver Factory“ zu Undergroundparties auf. In dieser Zeit unmittelbar vor der „Revolution“ von 1968, vor „Summer of Love“ und „Flower Power“ liegt die Ursprungsinspiration zu einem theatralischen Rock-Show-Abend der besonderen Art.

Die Parties in der „Factory“, wo nebenan Andys Tomaten-Büchsen-Bilder und stilisierte Pop-Porträts von Marilyn Monroe und Mao Tse Dung entstanden, ebenso wie das Woodstock-Festival von 1969 stehen symptomatisch für die Stimmung dieser Zeit an der amerikanischen Ostküste, die aber Jugendliche auf der ganzen Welt zu spüren meinten. Und das war in dieser Form so vielleicht das erste Mal, dass Globalisierung als Pop-Kultur-Phänomen für alle überall greifbar wurde.

1972 wollte Lou Reed in seinem wohl bekanntesten Song den sexuell aufgeladenen Emanzipationsdrive der Zeit auf den Punkt bringen. Und eben der wird 50 Jahre nach „1968“ zum Motto unserer Undergroundparty im Theater Hagen:

Take a Walk on the Wild Side ist musikalisches Road-Movie, theatralisches Rock-Konzert, Underground-Mitmachparty, Bilderflut durch Hits der 68er, vor allem aber: die Rock-Show-Party, die Ihr daraus macht!




Montag, 29.10.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Dienstag, 30.10.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Dienstag, 30.10.2018 um 10:00 Uhr

Die Eiskönigin
Eine TanzTheaterReise von Anja Schöne nach Hans Christian Andersen

Veranstalter: lutzhagen - junge bühne
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine TanzTheaterReise für alle ab 5 Jahren

Schulvorstellungen besonders empfohlen für Kindergärten und Grundschulklassen


Tilda und Kay sind die besten Freunde. Sie spielen jeden Tag zusammen an den Rosenhecken und träumen sich gemeinsamum die ganze Welt. Doch dann bekommt Tilda eine neue Stiefmutter, die alle die Eiskönigin nennen. Unter ihrem Einfluss beginnt Tilda sich zu verändern. Mehr und mehr verliert sie das Interesse an Kay, bis sie schließlich ohne Abschied in die Heimat der Eiskönigin in den hohen Norden zieht. Kay bleibt traurig zurück. Doch schon bald verdichten sich die Hinweise, dass die Eiskönigin Böses im Schilde führt und Tilda in großer Gefahr schwebt. Kay nimmt all seinen Mut zusammen und begibt sich auf eine aufregende und erlebnisreiche Reise zur Eiskönigin, um seine Freundin Tilda zu retten. Unterwegs begegnen ihm viele überraschende Märchengestalten, die drohen, ihn von seiner Mission abzubringen. Doch seine große Freundschaft zu Tilda lässt ihn immer weiterreisen.


Ein ebenso spannendes wie humorvolles Theaterabenteuer, das gekonnt mit den Konventionen klassischer Märchen spielt. Durch die Verbindung von Schauspiel und Tanz entsteht zudem eine zauberhaft poetische Ebene, die das gesamte Stück durchzieht und zu einem besonderen Vergnügen für kleine und große Zuschauer macht.



Donnerstag, 01.11.2018

Heide Schimke - a part of a way
Kunst im Roten Haus - Ausstellung bis 1. Dez.. 2018

Veranstalter: Stahl Krafzik & Partner mbB
Ort: Stahl Krafzik & Partner mbB

mehr Informationen

„Wege, die uns irgendwo hin führen, Spuren und Linien, die wir an Orten finden oder hinterlassen werden ein Teil von uns selbst, egal ob wir das wollen oder nicht“, so die 1961 in Hagen geborene Künstlerin Heide Schimke. Die Ausstellung zeigt mit über 100 Arbeiten einen ausgewählten Rückblick der letzten 25 Jahre ihres künstlerischen Schaffens. Von der Vergangenheit bis heute lässt Heide Schimke sich bei ihren zahlreichen Aufenthalten in Australien durch die Vielfalt und Spannung erosiver Formungen in der Natur inspirieren und sieht darin eine Einladung zum strukturellen Sehen und zur Offenlegung dessen , was sich hinter der Oberfläche befindet. Verläufe, Schichtungen und Überlagerungen bilden für die Künstlerin eine Art Gedächtnis und die Summe aller Erinnerungen. Der Wandel zeigt sich dabei nicht in Formen allein, sondern in Rythmen, Tempi, Bewegungen und Schwingungen, die sie in ihren Arbeiten auf verschiedene Bildträger transformiert. Farbe tritt dabei in einen sensiblen Dialog von Bewegung und Beschaffenheit der Fläche. Die Künstlerin lädt sie ein dem Wechselspiel von Mikro-und Makrokosmos und der Freiheit der eigenen Entdeckung dieser Bilderwelt zu folgen.

Einzel und Gruppenaustellungen sowie Projekte der Künstlerin in:

Australien, Deutschland, Island, Namibia und der Schweiz.


Ausstellungsdauer: 1. Dezember 2017 - 1. Dezember 2018

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9.00 bis 17.00 Uhr in den Räumen von

Stahl Krafzik & Partner mbB, Neumarktstr. 2c, 58095 Hagen


Donnerstag, 01.11.2018 um 15:00 Uhr

Die Eiskönigin
Eine TanzTheaterReise von Anja Schöne nach Hans Christian Andersen

Veranstalter: lutzhagen - junge bühne
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine TanzTheaterReise für alle ab 5 Jahren

Schulvorstellungen besonders empfohlen für Kindergärten und Grundschulklassen


Tilda und Kay sind die besten Freunde. Sie spielen jeden Tag zusammen an den Rosenhecken und träumen sich gemeinsamum die ganze Welt. Doch dann bekommt Tilda eine neue Stiefmutter, die alle die Eiskönigin nennen. Unter ihrem Einfluss beginnt Tilda sich zu verändern. Mehr und mehr verliert sie das Interesse an Kay, bis sie schließlich ohne Abschied in die Heimat der Eiskönigin in den hohen Norden zieht. Kay bleibt traurig zurück. Doch schon bald verdichten sich die Hinweise, dass die Eiskönigin Böses im Schilde führt und Tilda in großer Gefahr schwebt. Kay nimmt all seinen Mut zusammen und begibt sich auf eine aufregende und erlebnisreiche Reise zur Eiskönigin, um seine Freundin Tilda zu retten. Unterwegs begegnen ihm viele überraschende Märchengestalten, die drohen, ihn von seiner Mission abzubringen. Doch seine große Freundschaft zu Tilda lässt ihn immer weiterreisen.


Ein ebenso spannendes wie humorvolles Theaterabenteuer, das gekonnt mit den Konventionen klassischer Märchen spielt. Durch die Verbindung von Schauspiel und Tanz entsteht zudem eine zauberhaft poetische Ebene, die das gesamte Stück durchzieht und zu einem besonderen Vergnügen für kleine und große Zuschauer macht.



Donnerstag, 01.11.2018 um 18:00 Uhr

Die zerstörte Stadt
Sonderkonzert zum Gedenken an den ersten Großangriff auf Hagen im Oktober 1943

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Werke von Herwig, Bach, Hindemith u.a.


In Kooperation mit dem Stadtmuseum


Vortrag von Dr. Ralf Blank


Vor 75 Jahren, in der Nacht vom 1. auf den 2. Oktober 1943 während des Zweiten Weltkriegs, erfolgte der erste Großangriff britischer Bomber auf das Hagener Stadtgebiet. Hunderte Menschen kamen ums Leben, weite Teile der Stadt lagen in Schutt und Asche. Aus diesem Anlass findet im Großen Haus ein Gedenkkonzert statt, in dem u.a. Stücke aufgeführt werden, die zu dieser Zeit vom Philharmonischen Orchester Hagen gespielt wurden, darunter auch die Trauermusik für großes Orchester des damaligen Generalmusikdirektors Hans Herwig. Die Uraufführung dieses Werks musste aufgrund des Bombenangriffs um mehr als ein Jahr verschoben werden. Der Historiker und Leiter des Hagener Stadtarchivs Dr. Ralf Blank hält anlässlich des Jahrestages einen Vortrag.


Freitag, 02.11.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.18 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Freitag, 02.11.2018 - Sonntag, 11.11.2018

20 Jahre Saturn Hagen

Veranstalter: Saturn Elektro-Handelsges. mbH Hagen
Ort: Friedrich-Ebert-Platz

mehr Informationen

Saturn feiert auf dem Friedrich-Ebert-Platz


Freitag, 02.11.2018 von 17:00 Uhr - 20:00 Uhr

Kunst- und Kreativmarkt

Veranstalter: Evangelische Matthäuskirche
Ort: Evangelische Matthäuskirche

mehr Informationen

02.11.2018 von 17.00 bis 20.00 Uhr

03.11.2018 von 14.00 bis 19.00 Uhr

04.11.2018 von 12.00 bis 17.00 Uhr


Der Kunst- und Kreativmarkt wird im Gemeindezentrum, Lützowstr.113 angeboten.


Freitag, 02.11.2018 um 19:30 Uhr

Pariser Leben
Jacques Offenbach

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Jacques Offenbach

PARISER LEBEN

Operette in fünf Akten


In deutscher Sprache mit Übertexten


Paris ist von Idealisierungen überfrachtet: Die Stadt der Liebe, die Stadt der Lichter, die Stadt der Künstler, die Stadt des Vergnügens…


Unzählige Touristen wollen jedes Jahr die Pariser Lebensfreude, die Joie de vivre, erleben. Doch die hohen Erwartungen werden häufig enttäuscht – inzwischen wollen Psychologen sogar ein Phänomen entdeckt haben, das sie Paris Syndrom nennen: Touristen erleiden dabei einen Schock, wenn ihre Vorstellungen von Paris auf die ungeschönte Wirklichkeit der Stadt treffen.


Auch in Jacques Offenbachs Operette Pariser Leben möchte ein Ehepaar seinen Besuch in der französischen Hauptstadt nutzen, um der Langeweile der schwedischen Provinz zu entfliehen. Während die Baronin von Gondremark sich auf die Pariser Oper freut, steht ihrem Mann der Sinn nach einem amourösen Abenteuer. Doch dann kommt alles anders, und beide verlieren sich in einem verwirrenden Vexierspiel von Schein und Sein, Liebe und Intrige. Offenbach hat mit seiner Operette eine schwungvolle musikalische Komödie auf den „Mythos Paris“ komponiert.


Nach dem Super-Erfolg mit Frau Luna setzen Regisseur Holger Potocki und Ausstatterin Lena Brexendorff ihre von Witz und Aberwitz geprägte Arbeit am Theater Hagen mit Offenbachs Pariser Leben fort.



Samstag, 03.11.2018

20 Jahre Saturn Hagen

Veranstalter: Saturn Elektro-Handelsges. mbH Hagen
Ort: Friedrich-Ebert-Platz

mehr Informationen

Vom 02.11. -11.11.2018 feiert Saturn auf dem Friedrich-Ebert-Platz


Samstag, 03.11.2018 von 11:00 Uhr - 12:00 Uhr

Schachtreff

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Schachtreff für Interessierte mit Grundkentnissen.

Kostenlos und ohne Anmeldung.


Samstag, 03.11.2018 von 12:30 Uhr - 14:00 Uhr

Schachtreff

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Schachtreff für Kinder ab 8 Jahren.

Kostenlos und ohne Anmeldung.


Samstag, 03.11.2018 von 14:00 Uhr - 19:00 Uhr

Kunst- und Kreativmarkt

Veranstalter: Evangelische Matthäuskirche
Ort: Evangelische Matthäuskirche

mehr Informationen

02.11.2018 von 17.00 bis 20.00 Uhr

03.11.2018 von 14.00 bis 19.00 Uhr

04.11.2018 von 12.00 bis 17.00 Uhr


Der Kunst- und Kreativmarkt wird im Gemeindezentrum, Lützowstr.113 angeboten.


Samstag, 03.11.2018 um 16:00 Uhr

Fliegeralarm im dunklen Bunker unter Bomben

Veranstalter: Michaela Beiderbeck
Ort: Bunker Bergstr.

mehr Informationen

Hier erleben die Teilnehmer den Bunker von seiner spannendsten Seite: Zu Beginn erhalten sie in einer kleinen historischen Einführung interessante Informationen zum damaligen Leben im Bunker gespickt mit Anekdoten zur Bauweise des Betonkolosses und zu all seinen architektonischen Schutzvorrichtungen.


Direkt danach tauchen die Teilnehmer selbst in die Bunkerwelt ein. Komplett verdunkelt wie zu Angriffszeiten beim Fliegeralarm erkunden sie die Gänge und Räume mit einer Taschenlampe, die Sie wie in Kriegszeiten selbst ankurbeln. Unter dem Heulen der Luftschutzsirene und dem original Dröhnen der Bombergeschwader über Hagen können sie die bedrückende Atmosphäre während der Angriffe am eigenen Leib erfahren. Detonationen der Bombeneinschläge, das Röhren der Lüftungsanlage und Maschinen sowie die alten Hagener Luftlagemeldungen surren durch die dunklen Gänge. Lassen Sie den alten Appell-Gong des Bunkerstabs selbst erklingen oder drehen sie persönlich an der Handluftschutzsirene des Bunkerwartes und fühlen sie sich in die damalige Zeit zurück versetzt. Des Weiteren sind die original eingerichteten, winzigen Zellen der Schutzsuchenden, eine Notküche, eine Sanitätsraum und die Maschinenräume für das Notstromaggregat, die Lüftungs- und Filteranlage sowie die alte Heizungsanlage zu besichtigen. Unter den weiteren Highlights befinden sich außerdem die Überreste eines alten Lancasterbombers, eine original-V2-Rakete und eine echte Fliegerbombe aus dem Hagener Stadtgebiet. Die Teilnehmer entdecken die bizarre, dunkle Bunkerwelt von damals.


Die Führung richtet sich an Erwachsene und Kinder ab zehn Jahren und dauert circa eine Stunde.


Samstag, 03.11.2018 um 19:30 Uhr

Move on
Ballettabend mit Choreographien von Cayetano Soto, Itzik Galili und Alfonso Palencia

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Ballettabend mit Choreographien von

Cayetano Soto UNEVEN

Itzik Galili EPHEMERON

Alfonso Palencia ¡MOVINOS!


Musik von David Lang, Haytam Safia, Max Richter u.a.


Für die erste Ballettpremiere in der Spielzeit 2018/19 ist es Ballettdirektor Alfonso Palencia gelungen, zwei weltweit anerkannte Choreographen zu verpflichten. Zum ersten Mal wird der israelische Tänzer und Choreograph Itzik Galili am Hagener Theater wirken und mit der Compagnie sein zeitgenössisches Stück Ephemeron erarbeiten, das seinen kraftvollen, athletischen Stil eindrucksvoll präsentiert. Galilis Werke zeichnen sich vorallem durch seine Fähigkeit aus, Tanz aus verschiedenen Perspektivenzu sehen, zu verstehen und zu zeigen.


Für die Eröffnung des Abends zeichnet der katalanische Choreograph Cayetano Soto verantwortlich, der zuletzt 2017 dasHagener Publikum mit Malasombra begeisterte. Der derzeitige Resident-Choreograph des Ballet BC in Vancouver stellt sein Stück Uneven vor, das er für das amerikanische Aspen Santa Fe Ballet kreierte und das 2011 für den russischen Golden-Mask-Award nominiert wurde. Die dritte Choreographie wird von Alfonso Palencia neu für das Ballett Hagen geschaffen: In ¡Movinos! wird er Tänzer*innen und Publikum in abstrakter Darstellungsweise mit dem Thema Identität konfrontieren.


Die facettenreichen Choreographien werden von einer ebenso vielseitigen Musik vom Band begleitet: Es erklingen Werke derzeitgenössischen amerikanischen, israelischen und britischen Komponisten David Lang, Haytam Safia, Max Richter u.a.



Samstag, 03.11.2018 von 20:00 Uhr - 22:30 Uhr

Ralph Ruthe
Shit Happens !Die Tour 2017!

Veranstalter: Impuls Promotion
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

Das Live-Programm von und mit Ralph Ruthe Ein Cartoonist auf der Bühne? Was macht der da?

Was jeder gute Komiker auch tut: die Zuschauer zum Lachen bringen!

Ralph Ruthe, preisgekrönt mit mehreren Cartoon- und Kurzfilmpreisen, verbindet in seiner Show SHIT HAPPENS! einzigartig die Elemente Comedy, Animationsfilm, Lesung und Musik zu etwas völlig Neuem. So gibt es in seinen Live-Shows nicht nur das Beste seiner Cartoons in ganz neuen Zusammenhängen zu sehen. Seine Fans dürfen sich auch immer auf Weltpremieren neuester Folgen von Ruthes Erfolgsserie „Flossen“, „HNO-WG“, „Biber und Baum“ und den „Werbeparodien“ freuen.

Am Ende geht das Publikum einfach nur mit dem guten Gefühl nach Hause, viel Spaß gehabt zu haben und mehr zu wissen über die Arbeit eines Cartoonisten.

Infos und alle Live-Termine unter www.ruthe.de


Preis: 25,55 € inkl. VVK-Gebühren


Sonntag, 04.11.2018

20 Jahre Saturn Hagen

Veranstalter: Saturn Elektro-Handelsges. mbH Hagen
Ort: Friedrich-Ebert-Platz

mehr Informationen

Vom 02.11. -11.11.2018 feiert Saturn auf dem Friedrich-Ebert-Platz


Sonntag, 04.11.2018 um 10:00 Uhr

Krabbelkonzert
mit Musik- und Konzertpädagoge Andrea Apostoli

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen / theatercafé

mehr Informationen

Die interaktiven Konzerte des international renommierten Musik- und Konzertpädagogen Andrea Apostoli mit Musikern des Philharmonischen Orchesters erfreuten sich in der vergangenen Spielzeit so großer Beliebtheit, dass natürlich auch in dieser Saison wieder Kinder von 0-2 Jahren gemeinsam mit ihren Eltern in eine aktive Beziehung zur Musik treten können. Die abwechslungsreichen Arrangements u.a. von klassischen kammermusikalischen Werken versprechen ein spannendes und gut erfassbares musikalisches Erlebnis für Klein und Groß. Die Kinder lernen dabei spielerisch und ungezwungen, Musik als einen natürlichen Teil ihrer Umwelt wahrzunehmen.


Bitte beachten: Für Begleitpersonen und Kinder (0-2 Jahre, ermäßigter Preis) müssen jeweils Tickets erworben werden. Die Aufsichtspflicht verbleibt während des Konzertes bei den Erziehungsberechtigten.


Sonntag, 04.11.2018 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Hagen spielt!

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Dieser Sonntag gehört wieder allen Spielefans und solchen, die es gerne werden wollen. In der Bücherei erwartet die kleinen und großen Besucher nicht nur eine Virtual-Reality Brille (ab 12 Jahren) und VRGames, sondern auch an vielen Ständen jede Menge Brettspiele, Riesenlegosteine, Riesenmikado, Riesenspeedcups, Riesenmemory. Final Escape aus Bochum ist auch zu Gast. Spieleautoren erklären ihren neuesten Erfindungen und und und.

Da ist es gut, dass für das leibliche Wohl mit Kaffee, Kuchen und kalten Getränken gesorgt ist.

Der Eintritt ist frei!


Sonntag, 04.11.2018 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Hagen spielt!

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Dieser Sonntag gehört wieder allen Spielefans und solchen, die es gerne werden wollen. In der Bücherei erwartet die kleinen und großen Besucher nicht nur eine Virtual-Reality Brille (ab 12 Jahren) und VRGames, sondern auch an vielen Ständen jede Menge Brettspiele, Riesenlegosteine, Riesenmikado, Riesenspeedcups, Riesenmemory. Final Escape aus Bochum ist auch zu Gast. Spieleautoren erklären ihren neuesten Erfindungen und und und.

Da ist es gut, dass für das leibliche Wohl mit Kaffee, Kuchen und kalten Getränken gesorgt ist.

Der Eintritt ist frei!


Sonntag, 04.11.2018 um 11:15 Uhr

Krabbelkonzert
mit Musik- und Konzertpädagoge Andrea Apostoli

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen / theatercafé

mehr Informationen

Die interaktiven Konzerte des international renommierten Musik- und Konzertpädagogen Andrea Apostoli mit Musikern des Philharmonischen Orchesters erfreuten sich in der vergangenen Spielzeit so großer Beliebtheit, dass natürlich auch in dieser Saison wieder Kinder von 0-2 Jahren gemeinsam mit ihren Eltern in eine aktive Beziehung zur Musik treten können. Die abwechslungsreichen Arrangements u.a. von klassischen kammermusikalischen Werken versprechen ein spannendes und gut erfassbares musikalisches Erlebnis für Klein und Groß. Die Kinder lernen dabei spielerisch und ungezwungen, Musik als einen natürlichen Teil ihrer Umwelt wahrzunehmen.


Bitte beachten: Für Begleitpersonen und Kinder (0-2 Jahre, ermäßigter Preis) müssen jeweils Tickets erworben werden. Die Aufsichtspflicht verbleibt während des Konzertes bei den Erziehungsberechtigten.


Sonntag, 04.11.2018 von 12:00 Uhr - 17:00 Uhr

Kunst- und Kreativmarkt

Veranstalter: Evangelische Matthäuskirche
Ort: Evangelische Matthäuskirche

mehr Informationen

02.11.2018 von 17.00 bis 20.00 Uhr

03.11.2018 von 14.00 bis 19.00 Uhr

04.11.2018 von 12.00 bis 17.00 Uhr


Der Kunst- und Kreativmarkt wird im Gemeindezentrum, Lützowstr.113 angeboten.


Sonntag, 04.11.2018 von 12:15 Uhr - 13:15 Uhr

Kuratorenführung im Osthaus Museum
Komm nach Hagen, ... mach dein Glück - Neue Deutsche Welle

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen


Die wohl aufregendste Zeit in der Hagener Musikgeschichte ist Thema der Ausstellung. Größtenteils noch nie veröffentlichte Fotos und Filmausschnitte sowie Plakate, Platten, Fanartikel, Musikequipment, Konzert- und Studiotechnik, Bühnenoutfits, Originalzeichnungen und Layouts zu Plattencovern lassen die Zeit wieder lebendig werden. Im Soundraum wird der Trickfilm des schottischen Künstlers John McGeoch gezeigt, der die Hagener Musikszene vor 40 Jahren beleuchtet. Mit über 300 Exponaten wirft die Ausstellung einen neuen Blick auf das Musikmärchen der 1970er und 1980er Jahre in einer Stadt, die im Musikbusiness weit entfernt von Metropolen wie Köln, Hamburg oder Berlin lag. In Hagen existierte allerdings schon Mitte der 1970er Jahre eine erfolgreiche Musikszene, die einige Jahre später junge Musiker aus der Provinz an die Spitze der Charts katapultierte. Die Ausstellung versucht zu ergründen, warum gerade in Hagen die Bedingungen für den Start in diverse Musik-karrieren so gut waren.


Begleitend zur Ausstellung erscheint eine 350 Seiten starke Publikation. Ein Rahmenprogramm mit Lesungen, Talkrunden, Konzerten, Partys/Disco und einer Erlebnisfahrt zu den damaligen Szenetreffs bereichert dieses Festival.



Führung € 5 + Eintritt

Für die Führung bitte vorab anmelden unter T. 02331 2072740.


Alle aktuellen Informationen rund um das Festival gibt es auf der Website https://www.hagen.de/irj/portal/0306



Ausstellungen im Osthaus Museum:

Komm nach Hagen, mach dein Glück - Neue Deutsche Welle: vom 1.09.- 4.10.2018

Nuri Irak - Katharsis: vom 8.09.-15.10.2018

Konvolution - Künstler Buch Projekte, Kuratiert von Katharina Mayer und Mechthild Hagemann im Jungen Museum: vom 14.09.-14.10.2018

Hagener Fenster - Rolf Esser: vom 15.09.-14.10.2018



Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Sonntag, 04.11.2018 um 15:00 Uhr

FatBoy
Ein TheaterRap von Anja Schöne und Andreas Gruchalski

Veranstalter: lutzhagen - junge bühne
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Ein TheaterRap für alle ab 10 Jahren

Schulvorstellungen besonders empfohlen für die Jahrgangsstufen 5-11


FatBoy ist Teil des Projektes Jeder Schüler ins theaterhagen des Theaterfördervereins Hagen e.V. - Schulgruppen können die Produktion kostenlos besuchen - Der Verein sponsert die Eintrittskarten.


FatBoy ist die ebenso außergewöhnliche wie bewegende Geschichte einer Freundschaft zwischen zwei unterschiedlichen Jungen: Da alle in ihm nur den übergewichtigen Außenseiter sehen, hat Konstantin Johannes Paul die eigenwillige Superheldenfigur FatBoy als sein Alter Ego erfunden. In Ermangelung an Vertrauten führt FatBoy Selbstgespräche mit seiner „kleinen Seele“. Der coole Kevin, der sich als DJ und Rapper versucht, belauscht ihn dabei und findet zum eigenen Erstaunen Gefallen an FatBoys verschrobener Poesie. Über die gemeinsame Musik nähern sich beide an – unter Ausschluss der Öffentlichkeit natürlich, denn ein DJ kann nicht offiziell mit FatBoy befreundet sein. Bis ein Vorfall in der Schule beide dazu zwingt, eine Entscheidung zu treffen.


Eine liebevoll ironische Auseinandersetzung mit den Rollenbildern, an denen junge Männer sich abarbeiten müssen, den Folgen von Mobbing und der Last von Vorurteilen.



Sonntag, 04.11.2018 um 15:00 Uhr

Simon Boccanegra
Giuseppe Verdi

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Oper in einem Prolog und drei Akten (Fassung von 1881)


In italienischer Sprache mit deutschen Übertexten


Eine Koproduktion mit dem Theater Lübeck


Der Doge ist tot! Es lebe der Doge!


Damit ließe sich die ganze verworrene Geschichte auf den Punkt bringen, die Verdi in seiner Oper über den Dogen Simon Boccanegra erzählt, der 24 Jahre autoritär im Genua des ausgehenden Mittelalters herrschte, bevor er offenbar einem Giftmord zum Opfer fiel.


In vorherrschend dunkle Klangfarben getaucht, verleiht Verdis Musik den Situationen aus Politik und Todesfeindschaft, Liebe und Unschuld, der Frage nach einer statthaften Vater-Tochter-Beziehung sowie schließlich einer musikalisch grandios ausgemalten Versöhnungsutopie im Tode der Erzfeinde eine unwiderstehliche Faszination.


Nur die Handlung der Oper, deren Verworrenheit unter Opernfans berühmt berüchtigt ist, hat wohl bisher verhindert, dass Simon Boccanegra ebenso häufig gespielt wird wie etwa La Traviata von 1853 oder Otello aus dem Jahre 1887 – ungleich berühmtere Werke Verdis aus entsprechender Zeit.


Die Schwäche des Librettos offensiv und kreativ in einen Vorteil umzudrehen und Verdis musikalisches Meisterwerk für uns heute zugänglich zu präsentieren, ist Absicht der Regisseurin Magdalena Fuchsberger, die nichts Geringeres ankündigt als mit Simon Boccanegra den Abgesang des Patriarchats auf der Hagener Bühne zelebrieren zu wollen: Patriarchendämmerung im versöhnlichsten Verdi-Klang! Man darf gespannt sein.



Montag, 05.11.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.18 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Montag, 05.11.2018

20 Jahre Saturn Hagen

Veranstalter: Saturn Elektro-Handelsges. mbH Hagen
Ort: Friedrich-Ebert-Platz

mehr Informationen

Vom 02.11. -11.11.2018 feiert Saturn auf dem Friedrich-Ebert-Platz


Montag, 05.11.2018 von 09:30 Uhr - 16:00 Uhr

Herausforderungen und Handlungsoptionen im Kontext der EU-Binnenmigration aus Rumänien und Bulgarien
Workshop

Veranstalter: Stadt Hagen, Kommunales Integrationszentrum
Ort: Rathaus an der Volme

mehr Informationen

Eingeladen sind alle Fachkräfte und Mitarbeiter, die sich mit dem Thema der EU-Zuwanderung aus Rumänien und Bulgarien beschäftigen. Die Moderation werden Sami Dzemailovski aus Düsseldorf und Christoph Leucht aus Berlin übernehmen. Beide haben bereits Veranstaltungen zu diesem Thema im Rahmen des ROMACT-Programms des Europarats entwickelt und in zahlreichen Kommunen durchgeführt.

Die Herausforderungen und Handlungsoptionen zu untersuchen, ist entsprechend der Rückmeldungen aus der Praxis in den letzten beiden Jahren besonders wichtig geworden. Parallel wurde deutlich, dass eine generalisierende und stereotypisierende Wahrnehmung der Zielgruppe ein zusätzliches Integrationshemmnis bilden kann. Im Workshop werden daher ein Perspektivenwechsel und umfangreiche Informationen zu den Zielgruppen angeboten.


Bitte melden Sie sich für die Veranstaltung bis zum 29.10.2018 per Email bei Sinan.Munther@stadt-hagen.de an. Die Teilnahme ist auf 30 Personen begrenzt und erfolgt nach Eingangsdatum der Anmeldung. Weitere Informationen zum inhaltlichen und organisatorischen Ablauf finden Sie in den Anlagen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an sinan.munther@stadt-hagen.de.


Veranstaltungsort: Lobby, Rathaus an der Volme


Montag, 05.11.2018 um 10:00 Uhr

FatBoy
Ein TheaterRap von Anja Schöne und Andreas Gruchalski

Veranstalter: lutzhagen - junge bühne
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Ein TheaterRap für alle ab 10 Jahren

Schulvorstellungen besonders empfohlen für die Jahrgangsstufen 5-11


FatBoy ist Teil des Projektes Jeder Schüler ins theaterhagen des Theaterfördervereins Hagen e.V. - Schulgruppen können die Produktion kostenlos besuchen - Der Verein sponsert die Eintrittskarten.


FatBoy ist die ebenso außergewöhnliche wie bewegende Geschichte einer Freundschaft zwischen zwei unterschiedlichen Jungen: Da alle in ihm nur den übergewichtigen Außenseiter sehen, hat Konstantin Johannes Paul die eigenwillige Superheldenfigur FatBoy als sein Alter Ego erfunden. In Ermangelung an Vertrauten führt FatBoy Selbstgespräche mit seiner „kleinen Seele“. Der coole Kevin, der sich als DJ und Rapper versucht, belauscht ihn dabei und findet zum eigenen Erstaunen Gefallen an FatBoys verschrobener Poesie. Über die gemeinsame Musik nähern sich beide an – unter Ausschluss der Öffentlichkeit natürlich, denn ein DJ kann nicht offiziell mit FatBoy befreundet sein. Bis ein Vorfall in der Schule beide dazu zwingt, eine Entscheidung zu treffen.


Eine liebevoll ironische Auseinandersetzung mit den Rollenbildern, an denen junge Männer sich abarbeiten müssen, den Folgen von Mobbing und der Last von Vorurteilen.



Montag, 05.11.2018 um 11:00 Uhr

Konzert für Schulklassen
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 5 c-Moll

Veranstalter: theaterhagen
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

Die Familienkonzerte des philharmonischen orchesterhagen haben einen neuen Moderator: Juri Tetzlaff, bekannt vom KI.KA! Tetzlaff stammt aus Karlsruhe. Sein Vater ist Cellist und seine Mutter Sängerin. Parallel zu seinem Studium der Gesellschaft- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin startete er 1994 seine Fernsehkarriere als Moderator der Jugendsendung X-Base – Der Computer Future Club im ZDF. Im Sommer des gleichen Jahres übernahm er die Präsentation des Ferienprogramms von ARD und ZDF. 1997 wurde er Gründungsmoderator des Kinderkanals KI.KA und ist seither ein festes Gesicht des Senders. Er moderiert live Sendungen, Shows, Info-Formate, Reporterstücke, Comedy und bewies bei den Beutolomäus-Geschichten sein schauspielerisches Talent. Zurzeit bringt Juri Tetzlaff als Moderator im KI.KA Baumhaus mit dem Sandmann jeden Abend eine Millionen Kinder ins Bett, führt durch die Bastell-Sendung Mit-Mach-Mühle und ist als Reporter für das Medien- und Kinomagazin TRICKBOXX unterwegs. Neben seiner Tätigkeit als Moderator produziert er mit seiner Firma dreamteam.media eigene Fernsehbeiträge und schreibt als Drehbuchautor für den Tigerenten Club (ARD) und die Quizsendung 1, 2 oder 3 (ZDF). Juri Tetzlaff ist seit 1999 UNICEF-Sonderbotschafter. Er hat mehrere CDs aufgenommen, darunter eine Neuaufnahme von Peter und der Wolf. Als Moderator von Kinder- und Familienkonzerten begeisterte Juri Tetzlaff deutschlandweit Kinder und ihre Eltern in spannenden Aufführungen u.a. von Peter und der Wolf und Mozarts Zauberflöte.



Dienstag, 06.11.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Dienstag, 06.11.2018

20 Jahre Saturn Hagen

Veranstalter: Saturn Elektro-Handelsges. mbH Hagen
Ort: Friedrich-Ebert-Platz

mehr Informationen

Vom 02.11. -11.11.2018 feiert Saturn auf dem Friedrich-Ebert-Platz


Mittwoch, 07.11.2018

20 Jahre Saturn Hagen

Veranstalter: Saturn Elektro-Handelsges. mbH Hagen
Ort: Friedrich-Ebert-Platz

mehr Informationen

Vom 02.11. -11.11.2018 feiert Saturn auf dem Friedrich-Ebert-Platz


Mittwoch, 07.11.2018 um 19:30 Uhr

Pariser Leben
Jacques Offenbach

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Jacques Offenbach

PARISER LEBEN

Operette in fünf Akten


In deutscher Sprache mit Übertexten


Paris ist von Idealisierungen überfrachtet: Die Stadt der Liebe, die Stadt der Lichter, die Stadt der Künstler, die Stadt des Vergnügens…


Unzählige Touristen wollen jedes Jahr die Pariser Lebensfreude, die Joie de vivre, erleben. Doch die hohen Erwartungen werden häufig enttäuscht – inzwischen wollen Psychologen sogar ein Phänomen entdeckt haben, das sie Paris Syndrom nennen: Touristen erleiden dabei einen Schock, wenn ihre Vorstellungen von Paris auf die ungeschönte Wirklichkeit der Stadt treffen.


Auch in Jacques Offenbachs Operette Pariser Leben möchte ein Ehepaar seinen Besuch in der französischen Hauptstadt nutzen, um der Langeweile der schwedischen Provinz zu entfliehen. Während die Baronin von Gondremark sich auf die Pariser Oper freut, steht ihrem Mann der Sinn nach einem amourösen Abenteuer. Doch dann kommt alles anders, und beide verlieren sich in einem verwirrenden Vexierspiel von Schein und Sein, Liebe und Intrige. Offenbach hat mit seiner Operette eine schwungvolle musikalische Komödie auf den „Mythos Paris“ komponiert.


Nach dem Super-Erfolg mit Frau Luna setzen Regisseur Holger Potocki und Ausstatterin Lena Brexendorff ihre von Witz und Aberwitz geprägte Arbeit am Theater Hagen mit Offenbachs Pariser Leben fort.



Donnerstag, 08.11.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Donnerstag, 08.11.2018

20 Jahre Saturn Hagen

Veranstalter: Saturn Elektro-Handelsges. mbH Hagen
Ort: Friedrich-Ebert-Platz

mehr Informationen

Vom 02.11. -11.11.2018 feiert Saturn auf dem Friedrich-Ebert-Platz


Donnerstag, 08.11.2018 von 14:30 Uhr - 16:30 Uhr

Kunsttreff:
Brennpunkt Hermann Nitsch – Gegenständlichkeit, Abstraktion, Gesamtkunstwerk

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Hermann Nitsch, der ursprünglich Kirchenmaler werden wollte, setzte sich später intensiv mit Literatur, klassischer Dichtung, griechischer Tragödie, den deutschen Expressionisten und französischen Symbolisten, der Tiefenpsychologie und der Musik von Richard Wagner auseinander. Die darauf basierende Vielfältigkeit seines Œuvre mündete schließlich im Entwurf eines Gesamtkunstwerks, dem sogenannten "Orgien Mysterien Theater".

Dieses Konzept hat Nitsch bereits im Alter von 19 Jahren verschriftlicht, das bis heute sein Leben bestimmt. In den darauf folgenden Dekaden wurden sein Leben und seine Schaffen von Verhaftungen, Verurteilungen, Gefängnisstrafen, Skandalen, Morddrohungen und unzählige Anfeindungen begleitet. Heute ist der inzwischen renommierte und international vielfach ausgezeichnete, österreichische Staatspreisträger eine Kunstikone und ein gefeierter Weltstar. Im Kunsttreff wird das Lebenswerk des 80-jährigen Künstlers, die Aktualität und die verschiedenen Einflüsse auf seine Kunst betrachtet. Alle Besucher*innen sind eingeladen, an dieser Diskussion rege teilzunehmen.

Teilnahmegebühr: 9 € (beinhaltet den Eintritt sowie Getränke.)

Eine Anmeldung ist erforderlich unter 02331 207-2740.


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Donnerstag, 08.11.2018 um 16:00 Uhr

Spielbar mit Michael Idel

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Ein Spieletreff für Erwachsene.

Kostenlos und ohne Anmeldung.


Donnerstag, 08.11.2018 um 19:00 Uhr

Donnerstags Abends - 19 Uhr - Gast in aller Welt
„Nepal: Hohe Berge, gute Laune und ein Schul-Wiederaufbau!“

Veranstalter: verschiedene
Ort: SIHK zu Hagen

mehr Informationen

Referenten: Rebecca und Marc Schulte

Nach seinem Himalaya-Abenteuer im Jahr 2013 war für Marc Schulte angesichts der Zerstörungen durch die Naturkatastrophe im April und Mai 2015 schnell klar, dass er aus der Ferne helfen will. Seither sammelt er Spenden, um die Schule des Sherpas, der ihn damals zum Mount Everest Base Camp führte,

wieder aufzubauen. Doch was passierte mit dem Geld? Um das herauszufinden, flog Marc Schulte mit seiner Tochter Rebecca kürzlich nach Nepal. Im Mittelpunkt ihres Besuches stand die Mandali School. Neben diesem Projekt wird das Land mit seinen touristischen Schönheiten vorgestellt.


Unter dem Label „Donnerstags Abends - 19 Uhr - Gast in aller Welt” vermittelt die Reihe in neun Bild-Vorträgen auf unterhaltsame Weise Informationen über Kultur(en) und Alltag anderer Länder. Ziel ist es, die Verständigung zwischen Menschen verschiedener Herkunft zu fördern. Ein Konzert schließt die Staffel ab.

Die Veranstaltungen finden im neu gestalteten Hörsaal der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK), Eingang Körnerstraße 41, statt.

Trägerinnen sind die

 Märkische Bank eG

 Sparkasse HagenHerdecke

 Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK)

Infos: 02331 390-272 (Dr. Jens Ferber)

02331 390-202 (Alexandra Lemler)

www.sihk.de/donnerstags


Der Eintritt ist frei.



Donnerstag, 08.11.2018 um 19:30 Uhr

6.Eat My Shorts-HAGENER KURZFILM FESTIVAL

Veranstalter: Kultur u.Filmförderverein Hagen in Westfalen
Ort: Cinestar

mehr Informationen

Dauer: vom 8.11.-10.11.18.

Sämtliche wichtigen Informationen zum Eat My Shorts HAGENER KURZFILMFESTIVAL findet man auf www.eatmyshorts-hkf.de !


Freitag, 09.11.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Freitag, 09.11.2018 um 00:00 Uhr

6.Eat My Shorts-HAGENER KURZFILM FESTIVAL

Veranstalter: Kultur u.Filmförderverein Hagen in Westfalen
Ort: Cinestar

mehr Informationen

Dauer: vom 8.11.-10.11.18.

Sämtliche wichtigen Informationen zum Eat My Shorts HAGENER KURZFILMFESTIVAL findet man auf www.eatmyshorts-hkf.de !


Samstag, 10.11.2018 um 00:00 Uhr

6.Eat My Shorts-HAGENER KURZFILM FESTIVAL

Veranstalter: Kultur u.Filmförderverein Hagen in Westfalen
Ort: Cinestar

mehr Informationen

Dauer: vom 8.11.-10.11.18.

Sämtliche wichtigen Informationen zum Eat My Shorts HAGENER KURZFILMFESTIVAL findet man auf www.eatmyshorts-hkf.de !


Samstag, 10.11.2018

20 Jahre Saturn Hagen

Veranstalter: Saturn Elektro-Handelsges. mbH Hagen
Ort: Friedrich-Ebert-Platz

mehr Informationen

Vom 02.11. -11.11.2018 feiert Saturn auf dem Friedrich-Ebert-Platz


Samstag, 10.11.2018 von 10:00 Uhr - 16:00 Uhr

Zeitreise-Kids - Medienworkshop für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren - Kulturrucksack NRW

Veranstalter: Stadtteilforum Eppenhausen
Ort: Grundschule Boloh

mehr Informationen

An drei Samstagen, 16.06., 13.10. und 10.11.2018, jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr, Treffpunkt Grundschule Boloh, Weizenkamp 3, 58093 Hagen, bietet das Stadtteilforum Eppenhausen e.V. im Rahmen des diesjährigen Angebots zum Kulturrucksack NRW die Möglichkeit, den Stadtteil Eppenhausen zu erkunden.


Als "Zeitreise-Kid von Eppenhausen" kann in die Geschichte des Hagener Stadtteils eingetaucht werden. Gemeinsam mit weiteren Zeitreisenden im Alter von 10 bis 14 Jahren wird Verschollenes von 1271 bis heute entdeckt und anschließend darüber erzählt.


Dabei werden die Werkzeuge eines Reporters genutzt: Stift und Papier, Kamera, Handy und Tablet.


Sebastian Driemer - Journalist * Redakteur * Referent - begleitet die Zeitreise-Kids auf dieser spannenden Exkursion.


Die Teilnahme ist kostenlos. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, ist eine Anmeldung zwingend erforderlich, entweder per Mail über info@hagen-eppenhausen.de oder per SMS an 0172/5840347. Anmeldung zu Einzelterminen ist möglich.


Samstag, 10.11.2018 um 16:00 Uhr

Fliegeralarm im dunklen Bunker unter Bomben

Veranstalter: Michaela Beiderbeck
Ort: Bunker Bergstr.

mehr Informationen

Hier erleben die Teilnehmer den Bunker von seiner spannendsten Seite: Zu Beginn erhalten sie in einer kleinen historischen Einführung interessante Informationen zum damaligen Leben im Bunker gespickt mit Anekdoten zur Bauweise des Betonkolosses und zu all seinen architektonischen Schutzvorrichtungen.


Direkt danach tauchen die Teilnehmer selbst in die Bunkerwelt ein. Komplett verdunkelt wie zu Angriffszeiten beim Fliegeralarm erkunden sie die Gänge und Räume mit einer Taschenlampe, die Sie wie in Kriegszeiten selbst ankurbeln. Unter dem Heulen der Luftschutzsirene und dem original Dröhnen der Bombergeschwader über Hagen können sie die bedrückende Atmosphäre während der Angriffe am eigenen Leib erfahren. Detonationen der Bombeneinschläge, das Röhren der Lüftungsanlage und Maschinen sowie die alten Hagener Luftlagemeldungen surren durch die dunklen Gänge. Lassen Sie den alten Appell-Gong des Bunkerstabs selbst erklingen oder drehen sie persönlich an der Handluftschutzsirene des Bunkerwartes und fühlen sie sich in die damalige Zeit zurück versetzt. Des Weiteren sind die original eingerichteten, winzigen Zellen der Schutzsuchenden, eine Notküche, eine Sanitätsraum und die Maschinenräume für das Notstromaggregat, die Lüftungs- und Filteranlage sowie die alte Heizungsanlage zu besichtigen. Unter den weiteren Highlights befinden sich außerdem die Überreste eines alten Lancasterbombers, eine original-V2-Rakete und eine echte Fliegerbombe aus dem Hagener Stadtgebiet. Die Teilnehmer entdecken die bizarre, dunkle Bunkerwelt von damals.


Die Führung richtet sich an Erwachsene und Kinder ab zehn Jahren und dauert circa eine Stunde.


Samstag, 10.11.2018 um 17:00 Uhr

Der Zauberer von Oz
Märchen zur Weihnachtszeit von Lyman Frank Baum

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine märchenfantastische Geschichte zur Weihnachtszeit für alle ab 5 Jahren

In einer Fassung von Anja Schöne, Musik von Andres Reukauf


Plakatmotiv-MALWETTBEWERB


Alle Kinder ab dem Vorschulalter bis Klasse 6 sind aufgerufen, sich am Malwettbewerb für das Plakatmotiv zu Der Zauberer von Oz zu beteiligen. Letzter Abgabetag ist der 1. Oktober 2018.


Einreichadresse:

Theater Hagen, Theaterpädagogik, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Kontakt: miriam.walter@stadt-hagen.de


Das Mädchen Dorothee findet sich eines Tages unversehens in einem fremden Land wieder. Obwohl es dort sehr schön ist, bekommt sie schnell Heimweh und möchte nach Hause zurückkehren. Auf Anraten der guten Hexe des Nordens macht sie sich deshalb auf den Weg zum mächtigen Zauberer von Oz, dem Herrscher über die Smaragdstadt. Er scheint der einzige zu sein, der sie wieder zu ihrer Familie zurück zaubern kann. Glücklicherweise findet sie auf dem gefährlichen Weg zur Smaragdstadt drei neue Freunde: die strohköpfige Vogelscheuche, die sich nichts mehr wünscht als etwas Verstand, den Blechmann, der innen hohl ist und sich nach einem Herzen sehnt, und den feigen Löwen, der gerne mutiger wäre. Alle drei begleiten Dorothee in der Hoffnung, dass der Zauberer von Oz auch ihre Wünsche erfüllen wird. Doch in der Smaragdstadt angekommen, müssen sie erfahren, dass Oz Gegenleistungen für seine Hilfe erwartet. Welches dunkle Geheimnis umgibt den angeblich so mächtigen Herrscher?


Eine wunderbar fantastische Abenteuergeschichte über große und kleine Wünsche, die Kraft der Freundschaft und so manchen (faulen) Zauber mit mitreißender Musik für große und kleine Märchenfans.



Sonntag, 11.11.2018

20 Jahre Saturn Hagen

Veranstalter: Saturn Elektro-Handelsges. mbH Hagen
Ort: Friedrich-Ebert-Platz

mehr Informationen

Vom 02.11. -11.11.2018 feiert Saturn auf dem Friedrich-Ebert-Platz


Sonntag, 11.11.2018 um 11:00 Uhr

sternenstaub
Ein Theatererlebnis von Anja Schöne und Anne Schröder

Veranstalter: lutzhagen - junge bühne
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Ein Theatererlebnis für alle ab 2 Jahren


Es spielen Anne Schröder und Mitglieder des Philharmonischen Orchesters Hagen


Wenn es Nacht wird – in Annes´ Kinderzimmer, dann spielt sie gemeinsam mit ihren besten Freunden, Astronauten-Hase Neil, Lila-Lieblings-Gans Gabi, Nilo-Nils, Giga-Geigen Magdalena und Almut mit dem Englisch-Horn ihr Lieblingsspiel: Mondflug. Dazu braucht sie allerdings den Mond – und der ist noch nicht aufgegangen. Das macht aber nichts, denn Anne hat ganz viele Ideen, was man in der Zwischenzeit alles im nächtlichen Kinderzimmer entdecken kann. Allerdings stört Mama ein bisschen, die Anne zwischendrin ermahnt, sich nun doch endlich schlafen zu legen. Dabei möchten Anne und Astronauten-Hase Neil doch unbedingt herausfinden, wo der Sternenstaub herkommt, mit dem man durchs Weltall und bis auf den Mond laufen kann. Kann man den vielleicht mit schönen Klängen herbeizaubern?


Das neue Format am Lutz: „Theater für die Allerkleinsten" widmet seine Debut-Produktion sternenstaub den Geheimnissen der Nacht. Eine Schauspielerin und zwei Musikerinnen des Philharmonischen Orchesters Hagen nehmen ihre jungen Zuschauer*innen mit in eine magische nächtliche Welt aus Worten und Klängen, Bildern, Tanz, Licht und Objekten. Die Geschichten darin bringen diese Welt zum Klingen, die Menschen zum Träumen und nehmen der Nacht das Unheimliche.



Sonntag, 11.11.2018 um 15:00 Uhr

Kiss Me, Kate
Musical von Cole Porter

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine musikalische Komödie in zwei Akten

nach Der Widerspenstigen Zähmung von William Shakespeare


»Schlag‘ nach bei Shakespeare, bei dem steht was drin! Kommst du mit Shakespeare, sind die Weiber gleich ganz hin.«


Dem Autoren-Team Bella und Samuel Spewack zusammen mit Komponist Cole Porter gebührt das Verdienst, Shakespeare für die Musicalbühne erobert zu haben. Seit seiner Uraufführung 1948 am Broadway trat die musikalische Komödie einen wahren Siegeszug um die Welt an und gehört zu den meist gespielten Musicals überhaupt.


Das Stück wirft einen amüsanten Blick hinter die Kulissen des Theaterbetriebs. Nicht nur auf der Bühne in Shakespeares Komödie Der Widerspenstigen Zähmung geht es turbulent zu, auch hinter den Kulissen der Theatertruppe rund um Regisseur und Schauspieler Fred Graham kochen die Emotionen hoch.


Auf der Bühne sind sie ein Paar, wenn auch ein sehr streitbares, wie in Shakespeares Komödie, privat haben sich Fred und Lilli getrennt. Was natürlich nicht heißt, dass sie einander nicht eifersüchtig belauern, wohin das Herz des anderen sich wendet. Und Lilli findet einiges an Freds neuer Flamme Lois auszusetzen, die pikanterweise im Shakespeare-Stück die heiß begehrte, aber etwas dümmliche Bianca spielt, die kleine Schwester der titelgebend widerspenstigen Katharina. Die Eifersucht findet ihren Höhepunkt, als ein Blumenstrauß, den Fred eigentlich Lois verehren wollte, irrtümlich bei Lilli landet.


Lillis neuer Verlobter soll sie aus dem theatralischen Chaos retten. Doch ein Abschied von der Bühne und am liebsten sofort würde auch das Aus für die Theatertruppe bedeuten und so kommt es Fred ganz gelegen, dass zwei Ganoven versuchen, einen Schuldschein einzutreiben, der nur Hoffnung auf Bezahlung hat, wenn das Theaterstück weitergeht. Und so mischen sich also auch die beiden Herren der Halbschwestern in das bunte Treiben der Theaterwelt – und finden durchaus Gefallen daran, was man mit Shakespeare-Zitaten alles erreichen kann, vor allem bei den Frauen.


Die mitreißenden Melodien von Cole Porter sind längst zu Evergreens geworden und sprühen nicht nur von musikalischen Einfällen, sondern auch von raffiniertem Wortwitz, darum: Schlag nach bei Shakespeare, da steht was drin!



Montag, 12.11.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Montag, 12.11.2018 um 10:00 Uhr

Der Zauberer von Oz
Märchen zur Weihnachtszeit von Lyman Frank Baum

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine märchenfantastische Geschichte zur Weihnachtszeit für alle ab 5 Jahren

In einer Fassung von Anja Schöne, Musik von Andres Reukauf


Plakatmotiv-MALWETTBEWERB


Alle Kinder ab dem Vorschulalter bis Klasse 6 sind aufgerufen, sich am Malwettbewerb für das Plakatmotiv zu Der Zauberer von Oz zu beteiligen. Letzter Abgabetag ist der 1. Oktober 2018.


Einreichadresse:

Theater Hagen, Theaterpädagogik, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Kontakt: miriam.walter@stadt-hagen.de


Das Mädchen Dorothee findet sich eines Tages unversehens in einem fremden Land wieder. Obwohl es dort sehr schön ist, bekommt sie schnell Heimweh und möchte nach Hause zurückkehren. Auf Anraten der guten Hexe des Nordens macht sie sich deshalb auf den Weg zum mächtigen Zauberer von Oz, dem Herrscher über die Smaragdstadt. Er scheint der einzige zu sein, der sie wieder zu ihrer Familie zurück zaubern kann. Glücklicherweise findet sie auf dem gefährlichen Weg zur Smaragdstadt drei neue Freunde: die strohköpfige Vogelscheuche, die sich nichts mehr wünscht als etwas Verstand, den Blechmann, der innen hohl ist und sich nach einem Herzen sehnt, und den feigen Löwen, der gerne mutiger wäre. Alle drei begleiten Dorothee in der Hoffnung, dass der Zauberer von Oz auch ihre Wünsche erfüllen wird. Doch in der Smaragdstadt angekommen, müssen sie erfahren, dass Oz Gegenleistungen für seine Hilfe erwartet. Welches dunkle Geheimnis umgibt den angeblich so mächtigen Herrscher?


Eine wunderbar fantastische Abenteuergeschichte über große und kleine Wünsche, die Kraft der Freundschaft und so manchen (faulen) Zauber mit mitreißender Musik für große und kleine Märchenfans.



Dienstag, 13.11.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Dienstag, 13.11.2018 von 09:30 Uhr - 15:00 Uhr

10. Hagener Demenztag
Leben mit Demenz 2030 - Gemeinsam die Zukunft gestalten

Veranstalter: Stadt Hagen, netzwerk demenz
Ort: Rathaus an der Volme

mehr Informationen

Der Eintritt ist frei!

Eingeladen sind Betroffene und Angehörige, professionell Tätige, Freunde und Ehrenamtliche sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger.

Darüber hinaus besteht die Gelegenheit, die unterschiedlichen Hilfsangebote in Hagen kennenzulernen und Ansprechpartner zu finden, die Ihnen auch nach diesem Veranstaltungstag gerne weiterhelfen.

Wir hoffen, dass wir auch mit dieser Veranstaltung wieder viele Menschen erreichen und freuen uns auf Ihre Teilnahme.


Programm


Ab 09.30 Uhr

Ankommen und Stehcafé



10.00–10.15 Uhr

Begrüßung

Bürgermeister Dr. Hans Dieter FischerSchirmherr der Veranstaltung



10.15–10.45 Uhr

Demenz: Gestern - Heute - MorgenEntwicklung in Diagnostik und Therapie

Dr. med. Andreas BackesChefarzt der Klinik für Geriatrie Katholisches Krankenhaus Hagen gGmbH



10.45–12.15 Uhr

Neue Kultur des Helfens

Reimer Gronemeyer fordert statt zunehmender spezialisierter Versorgung eine „neue Kultur des Helfens“ und „die Konstruktion einer nachbarschaftlichen

Gesellschaft“, um dem „Demenzdilemma“ begegnen zu können.

Prof. Dr. Dr. Reimer GronemeyerInstitut für Soziologie Gießen



12.15–13.00 Uhr

Mittagspause und Zeit für Beratung und Informationendurch die Mitglieder des „netzwerk demenz“.



13.00–14.30 Uhr

Wie wollen wir leben?

Detlef Rüsing diskutiert in seinem Beitrag die Diskrepanz zwischen dem Willen der Bevölkerung und der realen Wohnsituation Hilfe- und Pflegebedürftiger. Muss es so sein wie es ist oder trauen wir uns nicht, alte Pflegestrukturen aufzubrechen und unsere Zukunft neu zu denken. Wie wollen wir leben heißt auch immer: Wie wollen wir gepflegt werden?! Oder wollen wir es in Wirklichkeit gar nicht wissen?

Detlef RüsingLeiter des Dialog- und Transferzentrums Demenz (DZD), Fakultät für Gesundheit Universität Witten/Herdecke, Landesinitiative Demenz-Service NRW



14.30 Uhr–15.00 Uhr

Ausblicke

mit Thomas Hammermeister-Kruse und Gästen



15.00 Uhr

Zeit für Beratung und Informationen durch die Mitglieder des „netzwerk demenz“ und Ausklang der Veranstaltung.


Moderation:

Thomas Hammermeister-Kruse M. A., Polizeipfarrer und Diplom-Sozialwirt



Dienstag, 13.11.2018 um 10:00 Uhr

Der Zauberer von Oz
Märchen zur Weihnachtszeit von Lyman Frank Baum

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine märchenfantastische Geschichte zur Weihnachtszeit für alle ab 5 Jahren

In einer Fassung von Anja Schöne, Musik von Andres Reukauf


Plakatmotiv-MALWETTBEWERB


Alle Kinder ab dem Vorschulalter bis Klasse 6 sind aufgerufen, sich am Malwettbewerb für das Plakatmotiv zu Der Zauberer von Oz zu beteiligen. Letzter Abgabetag ist der 1. Oktober 2018.


Einreichadresse:

Theater Hagen, Theaterpädagogik, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Kontakt: miriam.walter@stadt-hagen.de


Das Mädchen Dorothee findet sich eines Tages unversehens in einem fremden Land wieder. Obwohl es dort sehr schön ist, bekommt sie schnell Heimweh und möchte nach Hause zurückkehren. Auf Anraten der guten Hexe des Nordens macht sie sich deshalb auf den Weg zum mächtigen Zauberer von Oz, dem Herrscher über die Smaragdstadt. Er scheint der einzige zu sein, der sie wieder zu ihrer Familie zurück zaubern kann. Glücklicherweise findet sie auf dem gefährlichen Weg zur Smaragdstadt drei neue Freunde: die strohköpfige Vogelscheuche, die sich nichts mehr wünscht als etwas Verstand, den Blechmann, der innen hohl ist und sich nach einem Herzen sehnt, und den feigen Löwen, der gerne mutiger wäre. Alle drei begleiten Dorothee in der Hoffnung, dass der Zauberer von Oz auch ihre Wünsche erfüllen wird. Doch in der Smaragdstadt angekommen, müssen sie erfahren, dass Oz Gegenleistungen für seine Hilfe erwartet. Welches dunkle Geheimnis umgibt den angeblich so mächtigen Herrscher?


Eine wunderbar fantastische Abenteuergeschichte über große und kleine Wünsche, die Kraft der Freundschaft und so manchen (faulen) Zauber mit mitreißender Musik für große und kleine Märchenfans.



Mittwoch, 14.11.2018 um 10:00 Uhr

Der Zauberer von Oz
Märchen zur Weihnachtszeit von Lyman Frank Baum

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine märchenfantastische Geschichte zur Weihnachtszeit für alle ab 5 Jahren

In einer Fassung von Anja Schöne, Musik von Andres Reukauf


Plakatmotiv-MALWETTBEWERB


Alle Kinder ab dem Vorschulalter bis Klasse 6 sind aufgerufen, sich am Malwettbewerb für das Plakatmotiv zu Der Zauberer von Oz zu beteiligen. Letzter Abgabetag ist der 1. Oktober 2018.


Einreichadresse:

Theater Hagen, Theaterpädagogik, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Kontakt: miriam.walter@stadt-hagen.de


Das Mädchen Dorothee findet sich eines Tages unversehens in einem fremden Land wieder. Obwohl es dort sehr schön ist, bekommt sie schnell Heimweh und möchte nach Hause zurückkehren. Auf Anraten der guten Hexe des Nordens macht sie sich deshalb auf den Weg zum mächtigen Zauberer von Oz, dem Herrscher über die Smaragdstadt. Er scheint der einzige zu sein, der sie wieder zu ihrer Familie zurück zaubern kann. Glücklicherweise findet sie auf dem gefährlichen Weg zur Smaragdstadt drei neue Freunde: die strohköpfige Vogelscheuche, die sich nichts mehr wünscht als etwas Verstand, den Blechmann, der innen hohl ist und sich nach einem Herzen sehnt, und den feigen Löwen, der gerne mutiger wäre. Alle drei begleiten Dorothee in der Hoffnung, dass der Zauberer von Oz auch ihre Wünsche erfüllen wird. Doch in der Smaragdstadt angekommen, müssen sie erfahren, dass Oz Gegenleistungen für seine Hilfe erwartet. Welches dunkle Geheimnis umgibt den angeblich so mächtigen Herrscher?


Eine wunderbar fantastische Abenteuergeschichte über große und kleine Wünsche, die Kraft der Freundschaft und so manchen (faulen) Zauber mit mitreißender Musik für große und kleine Märchenfans.



Mittwoch, 14.11.2018 um 19:30 Uhr

Move on
Ballettabend mit Choreographien von Cayetano Soto, Itzik Galili und Alfonso Palencia

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Ballettabend mit Choreographien von

Cayetano Soto UNEVEN

Itzik Galili EPHEMERON

Alfonso Palencia ¡MOVINOS!


Musik von David Lang, Haytam Safia, Max Richter u.a.


Für die erste Ballettpremiere in der Spielzeit 2018/19 ist es Ballettdirektor Alfonso Palencia gelungen, zwei weltweit anerkannte Choreographen zu verpflichten. Zum ersten Mal wird der israelische Tänzer und Choreograph Itzik Galili am Hagener Theater wirken und mit der Compagnie sein zeitgenössisches Stück Ephemeron erarbeiten, das seinen kraftvollen, athletischen Stil eindrucksvoll präsentiert. Galilis Werke zeichnen sich vorallem durch seine Fähigkeit aus, Tanz aus verschiedenen Perspektivenzu sehen, zu verstehen und zu zeigen.


Für die Eröffnung des Abends zeichnet der katalanische Choreograph Cayetano Soto verantwortlich, der zuletzt 2017 dasHagener Publikum mit Malasombra begeisterte. Der derzeitige Resident-Choreograph des Ballet BC in Vancouver stellt sein Stück Uneven vor, das er für das amerikanische Aspen Santa Fe Ballet kreierte und das 2011 für den russischen Golden-Mask-Award nominiert wurde. Die dritte Choreographie wird von Alfonso Palencia neu für das Ballett Hagen geschaffen: In ¡Movinos! wird er Tänzer*innen und Publikum in abstrakter Darstellungsweise mit dem Thema Identität konfrontieren.


Die facettenreichen Choreographien werden von einer ebenso vielseitigen Musik vom Band begleitet: Es erklingen Werke derzeitgenössischen amerikanischen, israelischen und britischen Komponisten David Lang, Haytam Safia, Max Richter u.a.



Mittwoch, 14.11.2018 von 20:00 Uhr - 22:30 Uhr

Bonfire & Friends
A Night with Rock Legends

Veranstalter: Stadthallenbetriebs GmbH Hagen
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

BONFIRE – A Night With Rock Legends – das Konzert-Highlight im November 2018!

Im November 2018 bringt die Ingolstädter Rock-Legende Bonfire mit insgesamt 20 Konzerten in 20 Städten und neuartigem Konzept zum ersten Mal die Produktion „Bonfire – A Night With Rock Legends“ auf die deutschen Bühnen!

Bonfire selbst spielen an diesen Abenden ihre größten Hits und fungieren zudem als Backing-Band für zahlreiche internationale Rocklegenden. Die Besetzungsliste liest sich wie das „Who-Is-Who“ der Rockgeschichte; so werden u.a. Bobby Kimball (ex-Toto), Joe Lynn Turner (ex Rainbow, ex-Deep Purple), Dave Bickler (ex-Survivor „Eye Of The Tiger“) und Phil Mogg (UFO) u.v.m. ihre größten Hits darbieten.

Bonfire and Friends – A Night With Rock Legends….der Name ist Programm, so haben Bonfire zum Start der Tourneereihe alte Weggefährten und Freunde eingeladen. Mit Joe Lynn Turner (ex Rainbow, Deep Purple) schrieb die Band bereits 1987 die beiden Bonfire-Klassiker „Sweet Obsession“ und „Sleeping All Alone“ als auch die Ballade „Without You“ für das 2017er Album „Byte The Bullet“. Mit Phil Mogg von UFO war Hans Ziller 2014 auf Tour, und Bobby Kimball nahm bereits bei dem von Bonfire organisierten Benefiz ‚Festival Rock For Asia‘ teil.

„Die Idee mit Bonfire and Friends geistert mir schon lange durch den Kopf“, sagt Hans Ziller, „eine Tour durch große Hallen, wo Bonfire zusammen mit Originalinterpreten die größten Hits der Rockgeschichte auf die Bühne bringen.“ Die 3-stündige Show ist nur so gespickt mit Rockkrachern wie „Burn“, „Smoke On The Water“, „Child In Time“, „Lights Out“, „Doctor Doctor“, „Jet City Woman“, „Hold The Line“, „Africa“, „Eye Of The Tiger“, „First Time“, um nur einige, wenige zu nennen.

Das Besondere daran ist, dass Bonfire dem Ganzen einen sehr harten Bonfire-typischen Sound verpassen werden, wie sie es schon bei ihrer genialen Coverversion von „Sweet Home Alabama“ unter Beweis stellten. Eine typische 80er-Produktion mit Laufstegen, Treppen, Rampen und genialem Licht sowie Pyro-Effekten wird das Ganze optisch imposant abrunden. Und natürlich dürfen die größten Hits von Bonfire auch nicht fehlen. Ein Leckerbissen für alle Fans des Hardrock und Metal! Dieses ultimative Feuerwerk solltet ihr euch nicht entgehen lassen!


Das komplette Line-Up können Sie der untenstehenden Liste entnehmen:

Joe Lynn Turner (ex-Rainbow, ex-Deep Purple) Phil Mogg (UFO) Geoff Tate (Operation Mindcrime) Dave Bickler (0rig. Singer, ex-Survivor “Eye of the Tiger”) Bobby Kimball (ex-Toto) Robin Beck (Coca Cola-Song “First Time”) Johnny Gioeli (Hardline, Axel Rudi Pell) Chris Boltendahl (Grave Digger) James Christian (House Of Lords) Paul Morris (ex-Rainbow, Doro, Nena) Special Guest: Quaster (Sänger/Gitarrist der deutschen Rocklegende Puhdys) Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter folgendem Link:

www.bonfireandfriends.de


Bonfire …. with all their Hits and as The Band for the Rock Legends!




Preis: Normalpreis 69,75 € inkl. VVK-Gebühren



Donnerstag, 15.11.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Donnerstag, 15.11.2018 um 17:00 Uhr

Medizinisches Cannabis in Deutschland: ein erstes Fazit
Vortrag von Dr. Christian Fehske

Veranstalter: Gesundheitszentrum Badstraße
Ort: Sparkassen-Karree

mehr Informationen

Cannabis war schon immer mehr als nur ein Rauschmittel, medizinische Anwendungen sind seit Jahrhunderten bekannt. Seit Anfang 2017 übernehmen in Deutschland Krankenkassen unter bestimmten Voraussetzungen Behandlungen mit medizinischem Cannabis.

Das Interesse ist riesig - aber wird das "Gras auf Rezept" den hohen Erwartungen gerecht?

Zeit für ein Zwischenfazit nach fast zwei Jahren der breiteren Anwendung in Deutschland.


Donnerstag, 15.11.2018 um 19:00 Uhr

Donnerstags Abends - 19 Uhr - Gast in aller Welt
„Die USA von oben - in 45 Flugstunden mit einer Cessna-172 durch den Westen der USA“

Veranstalter: verschiedene
Ort: SIHK zu Hagen

mehr Informationen

Referent: Winfried Massmann

Der Vortrag beschreibt einen zweiwöchigen Fliegerurlaub durch den Westen der USA. Start- und Endpunkt ist San Francisco. Höhepunkte sind die Sierra Nevada, die Kakteenparks an der mexikanischen Grenze, das Land der Canyons, die Rocky Mountains, Büffelherden in den Prärien von South Dakota und mehr.


Unter dem Label „Donnerstags Abends - 19 Uhr - Gast in aller Welt” vermittelt die Reihe in neun Bild-Vorträgen auf unterhaltsame Weise Informationen über Kultur(en) und Alltag anderer Länder. Ziel ist es, die Verständigung zwischen Menschen verschiedener Herkunft zu fördern. Ein Konzert schließt die Staffel ab.

Die Veranstaltungen finden im neu gestalteten Hörsaal der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK), Eingang Körnerstraße 41, statt.

Trägerinnen sind die

 Märkische Bank eG

 Sparkasse HagenHerdecke

 Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK)

Infos: 02331 390-272 (Dr. Jens Ferber)

02331 390-202 (Alexandra Lemler)

www.sihk.de/donnerstags


Der Eintritt ist frei.



Donnerstag, 15.11.2018 von 20:00 Uhr - 22:30 Uhr

NightWash - Live

Veranstalter: Unnormal Entertainment GmbH
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

Die beste Mixshow Deutschlands (Stand-up at ist best) ist live am Lustigsten!!

Ein NightWash-Moderator präsentiert, zwei Nachwuchstalente und einen weiteren Top-Comedian

- eine Show die sich gewaschen hat!


Preis: 25,70 € inkl. VVK-Gebühren




Freitag, 16.11.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Freitag, 16.11.2018 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Hermann Nitsch - Werkschau - 80 Jahre Nitsch

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Ausstellung vom 21. Oktober 2018 bis 13. Januar 2019: Schon seit seinem Kindesalter führten Nitsch die Kunst und die besondere Sicht der Dinge über die gegenständliche, abstrakte und später informelle Malerei zu seinem Gesamtkunstwerksentwurf, dem sog. Orgien Mysterien Theater. Dieses Konzept hat er bereits im Alter von 19 Jahren verschriftlicht und es ist auch heute noch Topos seines Lebens. In den darauffolgenden Dekaden wurden sein Leben und sein Schaffen von Verhaftungen, Verurteilungen, Gefängnisstrafen, Skandalen, Morddrohungen und unzähligen Anfeindungen begleitet. Heute ist der inzwischen renommierte und national wie international vielfach ausgezeichnete österreichische Staatspreisträger eine Kunstikone und ein gefeierter Weltstar, der in Prinzendorf sein eigenes Theater aufbaute. (Michael Karrer).


Gezeigt werden: Malerei, Installationen, Grafiken, Fotos von Aktionen, Video-Dokumentationen seines O. M. Theaters und ein dokumentarischer Film zu Leben und Werk.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Hermann Nitsch - Werkschau - 80 Jahre Nitsch: vom 21.10.2018-13.012019

Im Jungen Museum: Bildersucht und Cyberflucht: vom 6.11.-2.12.2018

Anja Brogan - Size matters: vom 11.11.2018 - 13.01.2019


Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Freitag, 16.11.2018 um 19:30 Uhr

Pariser Leben
Jacques Offenbach

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Jacques Offenbach

PARISER LEBEN

Operette in fünf Akten


In deutscher Sprache mit Übertexten


Paris ist von Idealisierungen überfrachtet: Die Stadt der Liebe, die Stadt der Lichter, die Stadt der Künstler, die Stadt des Vergnügens…


Unzählige Touristen wollen jedes Jahr die Pariser Lebensfreude, die Joie de vivre, erleben. Doch die hohen Erwartungen werden häufig enttäuscht – inzwischen wollen Psychologen sogar ein Phänomen entdeckt haben, das sie Paris Syndrom nennen: Touristen erleiden dabei einen Schock, wenn ihre Vorstellungen von Paris auf die ungeschönte Wirklichkeit der Stadt treffen.


Auch in Jacques Offenbachs Operette Pariser Leben möchte ein Ehepaar seinen Besuch in der französischen Hauptstadt nutzen, um der Langeweile der schwedischen Provinz zu entfliehen. Während die Baronin von Gondremark sich auf die Pariser Oper freut, steht ihrem Mann der Sinn nach einem amourösen Abenteuer. Doch dann kommt alles anders, und beide verlieren sich in einem verwirrenden Vexierspiel von Schein und Sein, Liebe und Intrige. Offenbach hat mit seiner Operette eine schwungvolle musikalische Komödie auf den „Mythos Paris“ komponiert.


Nach dem Super-Erfolg mit Frau Luna setzen Regisseur Holger Potocki und Ausstatterin Lena Brexendorff ihre von Witz und Aberwitz geprägte Arbeit am Theater Hagen mit Offenbachs Pariser Leben fort.



Samstag, 17.11.2018 um 16:00 Uhr

Bunker Total

Veranstalter: Michaela Beiderbeck
Ort: Bunker Bergstr.

mehr Informationen

Hier erleben die Teilnehmer den Bunker auf vier Etagen: Bei dieser Führung haben Sie die Möglichkeit, viel mehr zu sehen als nur das Bunkermuseum in den Kellerkatakomben. Vom Eventraum über das Nachkriegsmuseum, das alle der hier untergebrachten Geschäfte der direkten Nachkriegszeit zeigt – vom Hotel, der Rezeption, über den Jazzkeller von Jägers guten Stuben, bis hin zum Frisiersalon, der Fahrschule oder sogar der Bundesvermögensanstalt. Alles ist wieder original hergerichtet. Parterre gibt es ein Parkdeck und in den Kellerkatakomben können die Teilnehmer anschließend das Bunkermuseum besichtigen. Bei der Führung gibt es zudem Wissenswertes aus mehreren Jahrzehnten Bunkerleben mit vielen technischen Informationen, aber auch vielen interessanten Anekdoten. Die Besucher sollten gut „zu Fuß“ sein, weil es über viele Etagen geht und der Bunker keinen Aufzug hat.


Die Führung dauert rund eineinhalb Stunden.


Samstag, 17.11.2018 um 16:00 Uhr

Bunker-Caching

Veranstalter: Michaela Beiderbeck
Ort: Bunker Bergstr.

mehr Informationen

Rate-Freaks gehen beim Bunker-Caching auf die Suche nach Antworten auf zahlreiche Fragen, ermitteln am Ende einen Lösungsspruch sowie gewinnen eine kleine Belohnung. Dabei erhalten die Teilnehmer viel Wissen über den Bunker und erkunden auf eigene Faust das Museum.


Die Teilnahmegebühr inklusive Rätselheft beträgt für die rund einstündige Tour 8 Euro.


Samstag, 17.11.2018 um 16:00 Uhr

Gänsehautgeschichten durch den Bunker

Veranstalter: Michaela Beiderbeck
Ort: Bunker Bergstr.

mehr Informationen

Sie besichtigen die Katakomben des Bunkers mit einem MP3-Player und Kopfhörern und hören während Ihres Rundgangs unzählige kleine und hoch emotionale Berichte von Zeitzeugen, wie sie den Krieg und das Leben im Bunker oder Luftschutzkeller erlebt haben. Geschichten, die einem einen Schauer über den Rücken jagen und die schreckliche Realität waren. Entdecken Sie unter dem Eindruck dieser Tatsachenberichte die Atmosphäre der Schutzräume, betreten Sie unseren Nachspürraum und lassen die Enge und Dunkelheit der Zellen auf sich wirken. Lesen Sie die zahlreichen Wandtafeln und machen Sie sich ein Bild von der dunkelsten Zeit der deutschen Geschichte aus der Perspektive der Bombenopfer.


Die Führung dauert rund eine Stunde.


Samstag, 17.11.2018 um 19:30 Uhr

Faust
Klassiker von Johann Wolfgang von Goethe mit Musik von Jana Reiß

Veranstalter: lutzhagen - junge bühne
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Klassiker mit Musik für alle ab 14 Jahren

Schulvorstellungen besonders empfohlen für die Jahrgangsstufen 9-13


Hereinspaziert! Durchschreiten wir die große und die kleine Welt auf Goethes Spuren. Eingängig, leidenschaftlich und vor allem musikalisch wie noch nie kann der Faust in der packenden Inszenierung von Anja Schöne mit fantastischen musikalischen Arrangements von Jana Reiß erlebt werden. Ein spektakuläres Theaterereignis, eingebettet in die Welt der Gaukler und Magier.



Samstag, 17.11.2018 um 19:30 Uhr

Simon Boccanegra
Giuseppe Verdi

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Oper in einem Prolog und drei Akten (Fassung von 1881)


In italienischer Sprache mit deutschen Übertexten


Eine Koproduktion mit dem Theater Lübeck


Der Doge ist tot! Es lebe der Doge!


Damit ließe sich die ganze verworrene Geschichte auf den Punkt bringen, die Verdi in seiner Oper über den Dogen Simon Boccanegra erzählt, der 24 Jahre autoritär im Genua des ausgehenden Mittelalters herrschte, bevor er offenbar einem Giftmord zum Opfer fiel.


In vorherrschend dunkle Klangfarben getaucht, verleiht Verdis Musik den Situationen aus Politik und Todesfeindschaft, Liebe und Unschuld, der Frage nach einer statthaften Vater-Tochter-Beziehung sowie schließlich einer musikalisch grandios ausgemalten Versöhnungsutopie im Tode der Erzfeinde eine unwiderstehliche Faszination.


Nur die Handlung der Oper, deren Verworrenheit unter Opernfans berühmt berüchtigt ist, hat wohl bisher verhindert, dass Simon Boccanegra ebenso häufig gespielt wird wie etwa La Traviata von 1853 oder Otello aus dem Jahre 1887 – ungleich berühmtere Werke Verdis aus entsprechender Zeit.


Die Schwäche des Librettos offensiv und kreativ in einen Vorteil umzudrehen und Verdis musikalisches Meisterwerk für uns heute zugänglich zu präsentieren, ist Absicht der Regisseurin Magdalena Fuchsberger, die nichts Geringeres ankündigt als mit Simon Boccanegra den Abgesang des Patriarchats auf der Hagener Bühne zelebrieren zu wollen: Patriarchendämmerung im versöhnlichsten Verdi-Klang! Man darf gespannt sein.



Sonntag, 18.11.2018 um 11:00 Uhr

2. Familienkonzert
Peter Tschaikowski: Der Nussknacker

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Nachdem KiKA-Moderator Juri Tetzlaff in der vergangenen Spielzeit mit großem Spaß und Erfolg die Moderation der Familienkonzerte des Philharmonischen Orchesters Hagen übernommen hat, sorgt er auch in dieser Saison wieder für aufregende Entdeckungsreisen in die Welt der Klassik! Da gibt es jede Menge zu erfahren, zu hören und sogar aufzuklären: Beethovens dramatische Schicksalssinfonie, Claras Traum vom Nussknacker, der sie ins Reich der Süßigkeiten entführt, die magische Feder des Feuervogels, der einen Prinzen vor einem bösen Zauberer und Dämonen schützt und eine knifflige Krimigeschichte, in der wir auf die Suche nach dem Mörder des Komponisten gehen. Juri Tetzlaff startete 1994 seine Fernsehkarriere als Moderator der Jugendsendung X-Base – Der Computer Future Club im ZDF.1997 wurde er Gründungsmoderator des Kinderkanals KiKA und ist seither ein festes Gesicht im Fernsehen. Er moderiert live Sendungen, Shows, Info-Formate, Reporterstücke, Comedy und bewies bei den Beutolomäus-Geschichten sein schauspielerisches Talent. Als Moderator im KiKA Baumhaus bringt JuriTetzlaff mit dem Sandmann jeden Abend eine Million Kinder ins Bett, führt durch die Bastel-Sendung Mit-Mach-Mühle und ist als Reporter für das Medien- und Kinomagazin TRICKBOXX unterwegs. Juri Tetzlaff ist seit 1999 UNICEF-Sonderbotschafter.



Sonntag, 18.11.2018 um 18:00 Uhr

Move on
Ballettabend mit Choreographien von Cayetano Soto, Itzik Galili und Alfonso Palencia

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Ballettabend mit Choreographien von

Cayetano Soto UNEVEN

Itzik Galili EPHEMERON

Alfonso Palencia ¡MOVINOS!


Musik von David Lang, Haytam Safia, Max Richter u.a.


Für die erste Ballettpremiere in der Spielzeit 2018/19 ist es Ballettdirektor Alfonso Palencia gelungen, zwei weltweit anerkannte Choreographen zu verpflichten. Zum ersten Mal wird der israelische Tänzer und Choreograph Itzik Galili am Hagener Theater wirken und mit der Compagnie sein zeitgenössisches Stück Ephemeron erarbeiten, das seinen kraftvollen, athletischen Stil eindrucksvoll präsentiert. Galilis Werke zeichnen sich vorallem durch seine Fähigkeit aus, Tanz aus verschiedenen Perspektivenzu sehen, zu verstehen und zu zeigen.


Für die Eröffnung des Abends zeichnet der katalanische Choreograph Cayetano Soto verantwortlich, der zuletzt 2017 dasHagener Publikum mit Malasombra begeisterte. Der derzeitige Resident-Choreograph des Ballet BC in Vancouver stellt sein Stück Uneven vor, das er für das amerikanische Aspen Santa Fe Ballet kreierte und das 2011 für den russischen Golden-Mask-Award nominiert wurde. Die dritte Choreographie wird von Alfonso Palencia neu für das Ballett Hagen geschaffen: In ¡Movinos! wird er Tänzer*innen und Publikum in abstrakter Darstellungsweise mit dem Thema Identität konfrontieren.


Die facettenreichen Choreographien werden von einer ebenso vielseitigen Musik vom Band begleitet: Es erklingen Werke derzeitgenössischen amerikanischen, israelischen und britischen Komponisten David Lang, Haytam Safia, Max Richter u.a.



Montag, 19.11.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Dienstag, 20.11.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Dienstag, 20.11.2018 um 12:00 Uhr

Faust
Klassiker von Johann Wolfgang von Goethe mit Musik von Jana Reiß

Veranstalter: lutzhagen - junge bühne
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Klassiker mit Musik für alle ab 14 Jahren

Schulvorstellungen besonders empfohlen für die Jahrgangsstufen 9-13


Hereinspaziert! Durchschreiten wir die große und die kleine Welt auf Goethes Spuren. Eingängig, leidenschaftlich und vor allem musikalisch wie noch nie kann der Faust in der packenden Inszenierung von Anja Schöne mit fantastischen musikalischen Arrangements von Jana Reiß erlebt werden. Ein spektakuläres Theaterereignis, eingebettet in die Welt der Gaukler und Magier.



Mittwoch, 21.11.2018 um 12:00 Uhr

Faust
Klassiker von Johann Wolfgang von Goethe mit Musik von Jana Reiß

Veranstalter: lutzhagen - junge bühne
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Klassiker mit Musik für alle ab 14 Jahren

Schulvorstellungen besonders empfohlen für die Jahrgangsstufen 9-13


Hereinspaziert! Durchschreiten wir die große und die kleine Welt auf Goethes Spuren. Eingängig, leidenschaftlich und vor allem musikalisch wie noch nie kann der Faust in der packenden Inszenierung von Anja Schöne mit fantastischen musikalischen Arrangements von Jana Reiß erlebt werden. Ein spektakuläres Theaterereignis, eingebettet in die Welt der Gaukler und Magier.



Donnerstag, 22.11.2018 - Sonntag, 23.12.2018 von 00:00 Uhr - 00:00 Uhr

Weihnachtsarkt in der Hagener Innenstadt

Veranstalter: Hagener Schaustellerverein
Ort: Innenstadt

mehr Informationen

22.11.bis 23.12.2018



Donnerstag, 22.11.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Donnerstag, 22.11.2018 von 20:00 Uhr - 23:30 Uhr

TORIAN unplugged vs. Michael Goehre: JUNGSMUSIK
Acoustic Powermetal trifft Spoken metal!

Veranstalter: Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Das gigantischste Treffen seit Godzilla gegen King kong, McEnroe gegen Borg, Ultimate warrior gegen Hulk Hogan. Mindestens.


TORIAN, seit Jahren eine Institution des Metalundergrounds und Micha-El Goehre, der Poetry slammer der Metal hearts machen gemeinsame Sache.

Die Paderborner Powermetaller gießen ihre Hymnen in ein akustisches Set, dazu gibt es Kolumnen, Glossen und Geschichten aus der Welt des Heavy metal vom Essener Kultautoren. Musik und Texte werden sich auf einmalige Weise ergänzen und eine hartrockende Show ergeben, die man so noch nicht gesehen hat. Die Zwerchfelle und Haare sollen geschüttelt werden, das es nur so eine Freude ist.

TORIAN aus Paderborn spielen seit der Bandgründung im Jahr 2002 Power Metal aus Überzeugung, wobei sowohl der amerikanische als auch der europäische Sound den Stil der Band geprägt haben. Gepaart mit den nicht wegzudenkenden wütenden Thrash-Attacken haben TORIAN im Laufe der Jahre ihre eigene unverkennbare Handschrift entwickelt und diese von Album zu Album näher definiert: Mitreißende, leidenschaftliche Power Metal-Songs – mal melodisch, mal knallhart, – und immer auf der Suche nach dem großen Chorus!

Bereits ihr erstes Album „Dreams under Ice“ bescherte TORIAN beachtliche Erfolge im Underground, gefolgt vom zweiten Longplayer „Thunder Times“, der szeneweit fantastische Reaktionen erntete. Im Jahr 2012 veröffentlichte die Band ihr aktuelles und auf einem textlichen Konzept basierendes Full Length-Album „Dawn“ (Sound Guerilla), dessen Qualität auch in der Fachpresse honoriert wurde (z.B. 8,5/10 Punkten im RockHard). 2015 erschien die 4-Track-EP „Phantoms of the past“ und für 2018 ist ein neues Full length-Album geplant.

TORIAN – mittlerweile seit 10 Jahren in der aktuellen Besetzung unterwegs – haben sich über die Jahre durch zahllose Shows in ganz Europa (u.a. mit Dragonforce, Vicious Rumors, Sabaton, Helstar, Overkill, Annihilator etc.) einen Ruf als schweißtreibenden und mitreißenden Live-Act erspielt! Die Bühne ist alles, was am Ende zählt! Und genau deswegen sollte man die leidenschaftliche Metal-Show von TORIAN besser nicht verpassen!


MICHA-EL GOEHRE lebt als Autor, Poetry Slammer und Moderator in Essen.

Er ist regelmäßig mit Soloshows und auf Festivals, Lese- und Poetry Slambühnen in Deutschland, Österreich, Luxemburg, Belgien und der Schweiz zu sehen.

Bisher hat er neun Bücher veröffentlicht, zuletzt den Abschluss der „Jungsmusik“-Romantrilogie STRASSENKÖTER. Seine Kolumne JUNGSMUSIK, die bis 2017 im LEGACY erschien stellt er immer wieder auf Sololesung und Festivals vor u.a. dem Wacken open air, Break the ground, Bochum total, Hamburg metal dayz usw. Einige der Texte sorgen zudem auf youtube für Furore (nicht nur) unter den Headbangern. 2017 wurde das Livehörspiel JUNGSMUSIK uraufgeführt.

Als Poetry Slammer hat er hunderte Dichterschlachten gewonnen und ist als Moderator u.a. für den Slam „Krawall + Zärtlichkeit“ in Essen verantwortlich. Seit 2005 hat er sich neun Mal für die deutschsprachigen Poetry slam-Meisterschaften qualifiziert und erreichte mehrfach das Halbfinale. Bei den nordrhein-westfälischen Meisterschaften war er bisher vier Mal im Finale. Gemeinsam mit Andreas Weber betreibt er in Münster die Lesebühne DIE 2.

Er hat sehr schöne Haare und besitzt viel zu viele Comics. Außerdem vertritt er die Meinung, das Grünkohleintopf das beste Katerfrühstück der Welt ist.


Links:

www.torian-legion.de

www.michael-goehre.de



Freitag, 23.11.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Freitag, 23.11.2018 von 20:00 Uhr - 23:59 Uhr

Hagener Oldie Night

Veranstalter: 58/Events
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

Lieber Musikfreund, freuen Sie sich auf ein tolles musikalische Potpourri aus den 60iger – 70iger Jahren präsentiert von den Kult-Bands der Hagener Szene wie:

• The Substitiutes (60iger-70iger Oldies) • Die Grafen (60iger-70iger Oldies) • Virgin (mit Richard Hagel von „Pee Wee Bluesgang“ – Hits der 60iger – 70iger) • Mikado (Sound der SHADOWS & SPOTNICKS) Ausreichend Sitzplätze (freie Platzwahl nach Verfügbarkeit) – ein tolles Ambiente und eine gepflegte Gastronomie in der Halle, runden diesen tollen Abend ab.

Zudem halten wir einen Tanzbereich für Sie bereit, damit Sie ausgelassen das Tanzbein schwingen können.

Sichern Sie sich jetzt ein Ticket für dieses tolle Event und wir versetzen Sie zurück in die guten alten 60iger -70iger Jahre.


Preis: 32,50 € inkl. VVK-Gebühren


Freitag, 23.11.2018 von 20:00 Uhr - 23:30 Uhr

Kafkas + Instead Off

Veranstalter: Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

VVK: 10 ,- € / AK: 12 ,- €


…und es geht eben auch anders: einfach das eigene Ding zu machen und das zu tun, was man liebt und woran man glaubt. Egal, ob es im Trend liegt. Das ist weder bequem noch leicht. KAFKAS konzentrieren sich nicht auf Nimbus, Trendcharts oder Social-Media-Coolness.

Das zahlte sich inzwischen mehr als aus, denn auch ohne Management, Produzent oder Plattenfirma wuchs die Anhängerschaft der Band kontinuierlich, und wirkliche Plattenberge verkauften sich alleine über die Webpage der Band – in einer Zeit, in der die Musikbranche von einer „Krise“ spricht.

KAFKAS passen in keine Sparte. Gebe es eine, dann die für intelligente und zeitlose Pop-Musik mit Charme und Herzblut, angereichert mit den guten Momenten der Neuen Deutschen Welle ohne peinliche Altherrenrock-Attitüde. KAFKAS sind eine emanzipierte Ex-Punkband, die Ansprüche an sich und ihre Umwelt stellt, sich weiterentwickelt und wirklich gute Songs schreibt – und Humor hat. Die Auftritte sind durch selbstironische Seitenhiebe und Kommentare immer extrem unterhaltsam. KAFKAS sind eine Alternative zum Alternative-Genre.

Die letzten Singles erhielten Airplays bei Sendern wie NDR1, NDR2, N-JOY, HR1, HR3, HR4, You FM, DAS DING, WDR2, BAYERN 3, NDR1, MDR1, 1a deutsche Hits, MDR Sputnik, etc., etc. Im Lebenslauf der Band befinden sich Auftritte im Hessenfernsehen, ein Dreh mit RTL, ein Beitrag auf SAT 1, ein Platz 1 in der MTVs Rockzone, als auch Rotationen von Videoclips in den Filialen von Mc Donalds, sowie mindestens drei Hochzeiten, bei denen ein KAFKAS-Song als der persönliche Hochzeitssong ausgewählt wurde.

Nun gab es als Special eine Version der Radiosingle „Was Dir fehlt“ mit Bläsern der „Heimatklänge Giesel“. Das hat allen Beteiligten so viel Spaß gemacht, dass man auch live einige ausgewählte Konzerte gemeinsam spielen möchte. So auch in Hagen! Hurra!

Instead Off

Gitarre und Bass und Schlagzeug und Robin und Daniel und Jan. Diese sechs Kumpel sind Instead Off. Zusammen hauchen sie dem vielfach kombinierten Punk und Rock neues Leben ein, indem sie mit viel Energie und Wortwitz seit nunmehr vier Jahren den Großraum NRW beschallen. Ihr Stil varier…vareir…irrt dabei ab und zu ins hart-rockige, seicht-poppige oder auch mega-coole. Zieht die guten Schuhe an, es wird im Kreis gerannt!



Samstag, 24.11.2018 um 00:00 Uhr

Clip it, Cut it, Share it!
Das Filmfestival der FernUniversität in Hagen

Veranstalter: FernUniversität Hagen
Ort: FernUniversität Hagen

mehr Informationen

Das Filmfestival der FernUniversität in Hagen gibt Ihnen jetzt die Chance, Ihr schöpferisches Talent zu beweisen und auf der großen Leinwand vorzuführen. Wir suchen die besten FernUni-Kurzclips des Jahres 2018 und sagen: Clip it, Cut it, Share it!

Weiter Infos unter: http://www.fernuni-hagen.de/fokus/filmfestival/index.shtml


Samstag, 24.11.2018 von 10:00 Uhr - 13:00 Uhr

Willkommenstour
Willkommen in Hagen

Veranstalter: HAGENagentur

mehr Informationen

Hagen ist eine Stadt mit vielen Facetten. Um Neubürgerinnen und Neubürgern die Stadt Hagen attraktiv und informativ vorzustellen, bieten wir eine „Willkommenstour“ an. Vorgestellt werden die versteckten Schönheiten von Hagen in den Bereichen der Architektur, der Natur, der Kunst und Kultur, sowie der Geschichte von Hagen. Außerdem möchten wir mit der Tour auch zur Orientierung in der Stadt beitragen und haben deshalb die Sicht auf verschiedene Institutionen des “Alltags”, aber auch der Industrie, des Handels und der Bildung mit in die Route eingebaut. Denn erst, wenn man auch die verborgenen Winkel einer Stadt kennt, kann man sich mit ihr identifizieren.


Anmeldungen werden bis zum 21.11.2018 in der HAGENinfo unter der Telefonnummer 02331 8099980 entgegengenommen. Die Teilnahmegebühr beträgt 15,00 €



Samstag, 24.11.2018 um 16:00 Uhr

Historische Bunkerführung

Veranstalter: Michaela Beiderbeck
Ort: Bunker Bergstr.

mehr Informationen

Hier lernen die Teilnehmer den Bunker in seiner ganzen Geschichte kennen, erleben hautnah die Atmosphäre der damals Schutzsuchenden in den kleinen Zellen, können die alte Original-Technik im Bunker bestaunen und die Vielzahl der historischen Exponate vom zivilen Luftschutz des zweiten Weltkrieges sehen – von einer original Sprengbombe, die in der Hagener Innenstadt gefunden wurde, bis zu Verdunkelungsmaßnahmen, von Kinder-Gasschutzjäckchen bis hin zu Auszeichnungen und Abzeichen vom RLB sowie zahlreiche Luftangriffsaufnahmen und Fotos vom zerstörten Hagen. Drehen Sie selber die alte Luftschutzsirene, probieren einen original Luftschutzhelm auf, lassen Sie den Gong der Luftschutzhelfer erklingen und bestaunen Sie den Betonkoloss, der damals als Luxusbunker galt. Zudem gibt es eine interessante Ausstellung zur Flugblattpropaganda der Alliierten zu sehen, die zeigt, was in der Nacht im Revier für Botschaften vom Himmel fielen.


Die rund einstündige Führung ist geeignet für Kinder ab zehn Jahren.


Samstag, 24.11.2018 um 19:00 Uhr

Fliegeralarm im dunklen Bunker unter Bomben

Veranstalter: Michaela Beiderbeck
Ort: Bunker Bergstr.

mehr Informationen

Hier erleben die Teilnehmer den Bunker von seiner spannendsten Seite: Zu Beginn erhalten sie in einer kleinen historischen Einführung interessante Informationen zum damaligen Leben im Bunker gespickt mit Anekdoten zur Bauweise des Betonkolosses und zu all seinen architektonischen Schutzvorrichtungen.


Direkt danach tauchen die Teilnehmer selbst in die Bunkerwelt ein. Komplett verdunkelt wie zu Angriffszeiten beim Fliegeralarm erkunden sie die Gänge und Räume mit einer Taschenlampe, die Sie wie in Kriegszeiten selbst ankurbeln. Unter dem Heulen der Luftschutzsirene und dem original Dröhnen der Bombergeschwader über Hagen können sie die bedrückende Atmosphäre während der Angriffe am eigenen Leib erfahren. Detonationen der Bombeneinschläge, das Röhren der Lüftungsanlage und Maschinen sowie die alten Hagener Luftlagemeldungen surren durch die dunklen Gänge. Lassen Sie den alten Appell-Gong des Bunkerstabs selbst erklingen oder drehen sie persönlich an der Handluftschutzsirene des Bunkerwartes und fühlen sie sich in die damalige Zeit zurück versetzt. Des Weiteren sind die original eingerichteten, winzigen Zellen der Schutzsuchenden, eine Notküche, eine Sanitätsraum und die Maschinenräume für das Notstromaggregat, die Lüftungs- und Filteranlage sowie die alte Heizungsanlage zu besichtigen. Unter den weiteren Highlights befinden sich außerdem die Überreste eines alten Lancasterbombers, eine original-V2-Rakete und eine echte Fliegerbombe aus dem Hagener Stadtgebiet. Die Teilnehmer entdecken die bizarre, dunkle Bunkerwelt von damals.


Die Führung richtet sich an Erwachsene und Kinder ab zehn Jahren und dauert circa eine Stunde.


Samstag, 24.11.2018 um 19:30 Uhr

Pariser Leben
Jacques Offenbach

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Jacques Offenbach

PARISER LEBEN

Operette in fünf Akten


In deutscher Sprache mit Übertexten


Paris ist von Idealisierungen überfrachtet: Die Stadt der Liebe, die Stadt der Lichter, die Stadt der Künstler, die Stadt des Vergnügens…


Unzählige Touristen wollen jedes Jahr die Pariser Lebensfreude, die Joie de vivre, erleben. Doch die hohen Erwartungen werden häufig enttäuscht – inzwischen wollen Psychologen sogar ein Phänomen entdeckt haben, das sie Paris Syndrom nennen: Touristen erleiden dabei einen Schock, wenn ihre Vorstellungen von Paris auf die ungeschönte Wirklichkeit der Stadt treffen.


Auch in Jacques Offenbachs Operette Pariser Leben möchte ein Ehepaar seinen Besuch in der französischen Hauptstadt nutzen, um der Langeweile der schwedischen Provinz zu entfliehen. Während die Baronin von Gondremark sich auf die Pariser Oper freut, steht ihrem Mann der Sinn nach einem amourösen Abenteuer. Doch dann kommt alles anders, und beide verlieren sich in einem verwirrenden Vexierspiel von Schein und Sein, Liebe und Intrige. Offenbach hat mit seiner Operette eine schwungvolle musikalische Komödie auf den „Mythos Paris“ komponiert.


Nach dem Super-Erfolg mit Frau Luna setzen Regisseur Holger Potocki und Ausstatterin Lena Brexendorff ihre von Witz und Aberwitz geprägte Arbeit am Theater Hagen mit Offenbachs Pariser Leben fort.



Samstag, 24.11.2018 von 19:45 Uhr - 23:00 Uhr

Mind2Mode
Tribute to Depeche Mode - U2 - Simple Minds & micro Clocks

Veranstalter: 58//Event
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

: U2, Depeche Mode und Simple Minds. Drei der erfolgreichsten Live-Bands der Welt, über 500 Millionen verkaufte Alben, präsentiert von einer Tribute-Band in einer außergewöhnlichen Show:


Das ist Mind2Mode – Stadium Rock Legends. Der ultimative Tribute-Headliner!


Mind2Mode nehmen ihr Publikum mit auf eine bis zu dreistündige Reise – mit Welthits eines Musikgenres, das Millionen Fans begeistert. Die erfahrenen Musiker aus England und Deutschland setzen die Show dabei absolut authentisch in Szene. Angefangen bei den original Outfits, über die Bühnenperformance, bis hin zu den original Sounds der Vorbilder. Dazu passend: die ‚Verwandlung‘ von Frontman Steve Hempton in Jim Kerr, Dave Gahan und Bono – ein echtes visuelles und akustisches Erlebnis.


U2, Depeche Mode und die Simple Minds – über 20 Top-Ten Hits in einer atemberaubenden Show!


Preis: 24,- € inkl. VVK-Gebühren -Stehplätze



Sonntag, 25.11.2018 um 15:00 Uhr

Move on
Ballettabend mit Choreographien von Cayetano Soto, Itzik Galili und Alfonso Palencia

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Ballettabend mit Choreographien von

Cayetano Soto UNEVEN

Itzik Galili EPHEMERON

Alfonso Palencia ¡MOVINOS!


Musik von David Lang, Haytam Safia, Max Richter u.a.


Für die erste Ballettpremiere in der Spielzeit 2018/19 ist es Ballettdirektor Alfonso Palencia gelungen, zwei weltweit anerkannte Choreographen zu verpflichten. Zum ersten Mal wird der israelische Tänzer und Choreograph Itzik Galili am Hagener Theater wirken und mit der Compagnie sein zeitgenössisches Stück Ephemeron erarbeiten, das seinen kraftvollen, athletischen Stil eindrucksvoll präsentiert. Galilis Werke zeichnen sich vorallem durch seine Fähigkeit aus, Tanz aus verschiedenen Perspektivenzu sehen, zu verstehen und zu zeigen.


Für die Eröffnung des Abends zeichnet der katalanische Choreograph Cayetano Soto verantwortlich, der zuletzt 2017 dasHagener Publikum mit Malasombra begeisterte. Der derzeitige Resident-Choreograph des Ballet BC in Vancouver stellt sein Stück Uneven vor, das er für das amerikanische Aspen Santa Fe Ballet kreierte und das 2011 für den russischen Golden-Mask-Award nominiert wurde. Die dritte Choreographie wird von Alfonso Palencia neu für das Ballett Hagen geschaffen: In ¡Movinos! wird er Tänzer*innen und Publikum in abstrakter Darstellungsweise mit dem Thema Identität konfrontieren.


Die facettenreichen Choreographien werden von einer ebenso vielseitigen Musik vom Band begleitet: Es erklingen Werke derzeitgenössischen amerikanischen, israelischen und britischen Komponisten David Lang, Haytam Safia, Max Richter u.a.



Montag, 26.11.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Montag, 26.11.2018 von 20:00 Uhr - 22:30 Uhr

FARID
The Art of True Illusion

Veranstalter: Konzertbüro Schoneberg, Köln
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

Paris Hilton wollte ihren Augen nicht trauen, Actionhero Bruce Willis hatte es gleich komplett die Sprache verschlagen und auch TV-Legende Thomas Gottschalk, Fußballgott Lukas Podolski und Schlager-Queen Helene Fischer glauben seither an Magie. An seine Magie: Farid zählt zu Deutschlands faszinierendsten Illusionisten, der mit seinen Shows regelmäßig eine Fangemeinschaft im In- und Ausland begeistert. Im kommenden Herbst stellt der Magic Artist sein brandneues Bühnenprogramm vor.


Farid hat rein gar nichts mit dem muffigen Stereotyp vom älteren Herrn im schwarzen Smoking zu tun, der bei viel Kunstnebel einen weißen Hasen aus seinem verknitterten Zylinder zaubert. Farid benötigt für seine Illusionskunst keinen doppelten Boden, keine halbseidenen Special-Effects, aufwändige Kulissen oder billige Taschenspieler-Requisiten, sondern lässt lieber die Macht der Imagination für sich sprechen. Farid entstaubt diese ganz besondere Art der Unterhaltung behutsam, wirft sämtliche Klischees über Bord und führt sie mit seiner sympathischen, geerdeten Art auf ein ganz neues Level. Auf direkter Augenhöhe mit seinem Publikum verzaubert er die Zuschauer mühelos mit seinem Talent und der Kraft seiner Gedanken. Moderne Magie auf Weltniveau – verblüffend, geheimnisvoll, einzigartig!


Farid vereint das Beste aus verschiedenen Welten: Geboren in der Nähe von Köln, aufgewachsen im Ruhrgebiet, Teheran und Wien erlernte er schon im Alter von 6 Jahren die ersten Zaubertricks von seinem persischen Großvater. Mit 15 stand er zum ersten Mal auf der Bühne und verzauberte auch abseits der Bretter die Menschen: Ohne Vorwarnung überraschte er bekannte Prominente wie Rapper Sido und sogar die amerikanische Boxmanagement-Legende Don King bei ihren öffentlichen Auftritten mit seinen Streetmagic Illusionen. Die dabei entstandenen Guerilla-Videos generierten im Netz in kürzester Zeit hunderttausende von Klicks und machten schon wenig später eine große Plattenfirma auf ihn aufmerksam, die Farid 2007 als weltweit aller ersten Magier unter Vertrag nahm. Parallel zu seiner 5-teiligen Pro7-Reihe „Street Magic mit Farid“ erschien im Frühjahr 2009 eine DVD zur Show. Zuvor überzeugte er mit seinen Auftritten in der ersten Staffel von „The Next Uri Geller“ sowie im TV-Special „MTVMystified“, mit der er sogar die Einschaltquoten der amerikanischen Star-Konkurrenz bei weitem übertraf. Bei einem Gastauftritt im Zauber-Mekka von Las Vegas begeisterte Farid 2009 diverse berühmte A-Celebrities; seit 2008 ist er regelmäßiger Gast in sämtlichen wichtigen deutschen Fernsehshows wie dem „ZDF Fernsehgarten“, Stefan Raabs „TV Total“ (bei dem er 11 Mal zu erleben war), bei Markus Lanz, Johannes B. Kerner, Kurt Krömer und vielen anderen. Insgesamt wurden seine Auftritte weltweit in mehr als 50 Ländern ausgestrahlt. Heute zählt Farid nationale und internationale Stars aus Musik, Entertainment und Spitzensport wie Halle Berry, Helene Fischer, Barbara Schöneberger, Dave Grohl, Dirk Nowitzki, Pharrell Williams und Bruce Willis zu seinen größten Fans. Nachdem er im vergangenen Jahr über 75.000 Zuschauer in der Münchener Allianz Arena verzauberte, begibt sich Farid ab Herbst 2018 wieder auf große Deutschland-Tour.


„Mein Ziel ist es, das Publikum mit meiner Kunst zu berühren. Ich will jeden einzelnen Zuschauer mitnehmen auf eine kleine Reise, auf der er seine Sorgen für ein paar Momente vergessen kann und vielleicht für einen Augenblick wieder zum staunenden Kind wird“, so Farid über sein neues Programm. „Alles soll so authentisch wie möglich sein.“ Farid ist der Magier der leisen Töne, der während seiner Shows eine ganz besondere Nähe zu den Zuschauern aufbaut. Ob er komplette Autos vor den ungläubigen Augen des Publikums auftauchen lässt, oder die geheimsten Gedanken seiner Kandidaten liest: Zu Farids Spezialitäten gehören große Illusionen und Bühnenshows, genauso wie unerklärliche MinimalKunststücke. Im Vordergrund steht bei Farid nicht alleine die Magie, sondern die unmittelbare Interaktion mit den Zuschauern, die er auf ganz besondere Weise fesselt und zum wichtigen Teil seiner Show macht!


Farid ist für jeden Anlass buchbar: Ob edle Gala, anspruchsvolle Messe oder seriöses Firmen-Event. Farid bietet eine abwechslungsreiche, faszinierende Performance, die ganz flexibel und individuell auf Bedürfnisse und Budget des Kunden zuschneidbar ist. Ganz besonders bieten sich hier Platzierungen von Kundenprodukten an, die so zum faszinierenden Mittelpunkt von Farids Auftritt werden. Das ideale Marketing-Tool, um Erinnerungswerte zu schaffen und Erlebnisse zu vermitteln. Eines ist jedoch in jedem Fall garantiert: Eine Show, die Sie nie mehr vergessen werden. Lassen auch Sie sich verzaubern: The Art of True Illusion!


Preise: 40,55 €- 47,15 € inkl. VVK-Gebühren



Dienstag, 27.11.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Donnerstag, 29.11.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Donnerstag, 29.11.2018 um 19:00 Uhr

Donnerstags Abends - 19 Uhr - Gast in aller Welt
„Heinrich Heine Reisebilder aus Italien"

Veranstalter: verschiedene
Ort: SIHK zu Hagen

mehr Informationen

Eine Lesung mit Stephan Schäfer und Volker Höh an der Biedermeiergitarre


Unter dem Label „Donnerstags Abends - 19 Uhr - Gast in aller Welt” vermittelt die Reihe in neun Bild-Vorträgen auf unterhaltsame Weise Informationen über Kultur(en) und Alltag anderer Länder. Ziel ist es, die Verständigung zwischen Menschen verschiedener Herkunft zu fördern. Ein Konzert schließt die Staffel ab.

Die Veranstaltungen finden im neu gestalteten Hörsaal der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK), Eingang Körnerstraße 41, statt.

Trägerinnen sind die

 Märkische Bank eG

 Sparkasse HagenHerdecke

 Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK)

Infos: 02331 390-272 (Dr. Jens Ferber)

02331 390-202 (Alexandra Lemler)

www.sihk.de/donnerstags


Der Eintritt ist frei.



Freitag, 30.11.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Freitag, 30.11.2018

Heide Schimke - a part of a way
Kunst im Roten Haus - Ausstellung endet heute

Veranstalter: Stahl Krafzik & Partner mbB
Ort: Stahl Krafzik & Partner mbB

mehr Informationen

„Wege, die uns irgendwo hin führen, Spuren und Linien, die wir an Orten finden oder hinterlassen werden ein Teil von uns selbst, egal ob wir das wollen oder nicht“, so die 1961 in Hagen geborene Künstlerin Heide Schimke. Die Ausstellung zeigt mit über 100 Arbeiten einen ausgewählten Rückblick der letzten 25 Jahre ihres künstlerischen Schaffens. Von der Vergangenheit bis heute lässt Heide Schimke sich bei ihren zahlreichen Aufenthalten in Australien durch die Vielfalt und Spannung erosiver Formungen in der Natur inspirieren und sieht darin eine Einladung zum strukturellen Sehen und zur Offenlegung dessen , was sich hinter der Oberfläche befindet. Verläufe, Schichtungen und Überlagerungen bilden für die Künstlerin eine Art Gedächtnis und die Summe aller Erinnerungen. Der Wandel zeigt sich dabei nicht in Formen allein, sondern in Rythmen, Tempi, Bewegungen und Schwingungen, die sie in ihren Arbeiten auf verschiedene Bildträger transformiert. Farbe tritt dabei in einen sensiblen Dialog von Bewegung und Beschaffenheit der Fläche. Die Künstlerin lädt sie ein dem Wechselspiel von Mikro-und Makrokosmos und der Freiheit der eigenen Entdeckung dieser Bilderwelt zu folgen.

Einzel und Gruppenaustellungen sowie Projekte der Künstlerin in:

Australien, Deutschland, Island, Namibia und der Schweiz.


Ausstellungsdauer: 1. Dezember 2017 - 1. Dezember 2018

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9.00 bis 17.00 Uhr in den Räumen von

Stahl Krafzik & Partner mbB, Neumarktstr. 2c, 58095 Hagen


Freitag, 30.11.2018 um 10:00 Uhr

Der Zauberer von Oz
Märchen zur Weihnachtszeit von Lyman Frank Baum

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine märchenfantastische Geschichte zur Weihnachtszeit für alle ab 5 Jahren

In einer Fassung von Anja Schöne, Musik von Andres Reukauf


Plakatmotiv-MALWETTBEWERB


Alle Kinder ab dem Vorschulalter bis Klasse 6 sind aufgerufen, sich am Malwettbewerb für das Plakatmotiv zu Der Zauberer von Oz zu beteiligen. Letzter Abgabetag ist der 1. Oktober 2018.


Einreichadresse:

Theater Hagen, Theaterpädagogik, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Kontakt: miriam.walter@stadt-hagen.de


Das Mädchen Dorothee findet sich eines Tages unversehens in einem fremden Land wieder. Obwohl es dort sehr schön ist, bekommt sie schnell Heimweh und möchte nach Hause zurückkehren. Auf Anraten der guten Hexe des Nordens macht sie sich deshalb auf den Weg zum mächtigen Zauberer von Oz, dem Herrscher über die Smaragdstadt. Er scheint der einzige zu sein, der sie wieder zu ihrer Familie zurück zaubern kann. Glücklicherweise findet sie auf dem gefährlichen Weg zur Smaragdstadt drei neue Freunde: die strohköpfige Vogelscheuche, die sich nichts mehr wünscht als etwas Verstand, den Blechmann, der innen hohl ist und sich nach einem Herzen sehnt, und den feigen Löwen, der gerne mutiger wäre. Alle drei begleiten Dorothee in der Hoffnung, dass der Zauberer von Oz auch ihre Wünsche erfüllen wird. Doch in der Smaragdstadt angekommen, müssen sie erfahren, dass Oz Gegenleistungen für seine Hilfe erwartet. Welches dunkle Geheimnis umgibt den angeblich so mächtigen Herrscher?


Eine wunderbar fantastische Abenteuergeschichte über große und kleine Wünsche, die Kraft der Freundschaft und so manchen (faulen) Zauber mit mitreißender Musik für große und kleine Märchenfans.



Freitag, 30.11.2018 um 19:30 Uhr

Move on
Ballettabend mit Choreographien von Cayetano Soto, Itzik Galili und Alfonso Palencia

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Ballettabend mit Choreographien von

Cayetano Soto UNEVEN

Itzik Galili EPHEMERON

Alfonso Palencia ¡MOVINOS!


Musik von David Lang, Haytam Safia, Max Richter u.a.


Für die erste Ballettpremiere in der Spielzeit 2018/19 ist es Ballettdirektor Alfonso Palencia gelungen, zwei weltweit anerkannte Choreographen zu verpflichten. Zum ersten Mal wird der israelische Tänzer und Choreograph Itzik Galili am Hagener Theater wirken und mit der Compagnie sein zeitgenössisches Stück Ephemeron erarbeiten, das seinen kraftvollen, athletischen Stil eindrucksvoll präsentiert. Galilis Werke zeichnen sich vorallem durch seine Fähigkeit aus, Tanz aus verschiedenen Perspektivenzu sehen, zu verstehen und zu zeigen.


Für die Eröffnung des Abends zeichnet der katalanische Choreograph Cayetano Soto verantwortlich, der zuletzt 2017 dasHagener Publikum mit Malasombra begeisterte. Der derzeitige Resident-Choreograph des Ballet BC in Vancouver stellt sein Stück Uneven vor, das er für das amerikanische Aspen Santa Fe Ballet kreierte und das 2011 für den russischen Golden-Mask-Award nominiert wurde. Die dritte Choreographie wird von Alfonso Palencia neu für das Ballett Hagen geschaffen: In ¡Movinos! wird er Tänzer*innen und Publikum in abstrakter Darstellungsweise mit dem Thema Identität konfrontieren.


Die facettenreichen Choreographien werden von einer ebenso vielseitigen Musik vom Band begleitet: Es erklingen Werke derzeitgenössischen amerikanischen, israelischen und britischen Komponisten David Lang, Haytam Safia, Max Richter u.a.



Samstag, 01.12.2018 um 16:00 Uhr

Fliegeralarm im dunklen Bunker unter Bomben

Veranstalter: Michaela Beiderbeck
Ort: Bunker Bergstr.

mehr Informationen

Hier erleben die Teilnehmer den Bunker von seiner spannendsten Seite: Zu Beginn erhalten sie in einer kleinen historischen Einführung interessante Informationen zum damaligen Leben im Bunker gespickt mit Anekdoten zur Bauweise des Betonkolosses und zu all seinen architektonischen Schutzvorrichtungen.


Direkt danach tauchen die Teilnehmer selbst in die Bunkerwelt ein. Komplett verdunkelt wie zu Angriffszeiten beim Fliegeralarm erkunden sie die Gänge und Räume mit einer Taschenlampe, die Sie wie in Kriegszeiten selbst ankurbeln. Unter dem Heulen der Luftschutzsirene und dem original Dröhnen der Bombergeschwader über Hagen können sie die bedrückende Atmosphäre während der Angriffe am eigenen Leib erfahren. Detonationen der Bombeneinschläge, das Röhren der Lüftungsanlage und Maschinen sowie die alten Hagener Luftlagemeldungen surren durch die dunklen Gänge. Lassen Sie den alten Appell-Gong des Bunkerstabs selbst erklingen oder drehen sie persönlich an der Handluftschutzsirene des Bunkerwartes und fühlen sie sich in die damalige Zeit zurück versetzt. Des Weiteren sind die original eingerichteten, winzigen Zellen der Schutzsuchenden, eine Notküche, eine Sanitätsraum und die Maschinenräume für das Notstromaggregat, die Lüftungs- und Filteranlage sowie die alte Heizungsanlage zu besichtigen. Unter den weiteren Highlights befinden sich außerdem die Überreste eines alten Lancasterbombers, eine original-V2-Rakete und eine echte Fliegerbombe aus dem Hagener Stadtgebiet. Die Teilnehmer entdecken die bizarre, dunkle Bunkerwelt von damals.


Die Führung richtet sich an Erwachsene und Kinder ab zehn Jahren und dauert circa eine Stunde.


Samstag, 01.12.2018 um 19:30 Uhr

Rusalka
Antonín Dvořák

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Antonín Dvořák

RUSALKA

Oper in drei Akten


In deutscher Sprache mit Übertexten


Rusalka ist Teil des Projektes Jeder Schüler ins theaterhagen des Theaterfördervereins Hagen e.V. - Schulgruppen können die Produktion kostenlos besuchen - Der Verein sponsert die Eintrittskarten.


Was macht eine Nixe, wenn sie sich im Wasser nicht mehr wohlfühlt? Wenn sie sich Beine wünscht, um an Land treten zu können? Wenn sie sich aus der Ferne in einen Menschen verliebt hat? Rusalka ist bereit, einen hohen Preis zu zahlen: Nur unter der Voraussetzung, den Menschen gegenüber stumm zu sein, kann sie selbst zum Menschen werden. Voller Hoffnung folgt sie dem geliebten Mann, einem Prinzen, der von ihrer Fremdartigkeit fasziniert ist und sie wie eine Trophäe auf sein Schloss bringt. Doch als dieser sich schon bald der nächsten Frau zuwendet, kann Rusalka nicht mehr bei ihm bleiben, und in ihrer Heimat ist sie nicht mehr willkommen. Ihr einziger Ausweg besteht darin, den Prinzen zu töten …


Mit seiner 1901 uraufgeführten Oper, die sich unter anderem auf Hans Christian Andersens Märchen Die kleine Meerjungfrau bezieht, sicherte sich Antonín Dvořák endgültig seinen Platz im Olymp der tschechischen Musikgeschichte. Es gelang ihm, Rusalkas Seelenzustände auch in seiner Musik zu zeichnen: Sie ist hin- und hergerissen zwischen der Sehnsucht nach einem besseren Leben und tiefer Verzweiflung, zwischen dem Wunsch nach erwiderter Liebe und der Enttäuschung über die Wechselhaftigkeit der Menschen.



Samstag, 01.12.2018 von 20:30 Uhr - 23:59 Uhr

EXTRABREIT - 40 Jahre

Veranstalter: 58/Events
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

Feiern Sie mit den BREITEN den Start der WBT-Tournee in „Hometown Hagen“. Mit Klassikern wie „Polizisten“ – „Rote Rosen“ – „Flieger Grüß mir die Sonne“ – Hurra, hurra die Schule brennt“ und vielen weiteren Songs, wird die Kapelle mit Power und Spielfreude ihr Jubiläum ausgiebig mit ihren Gästen feiern. Das wird ein Fest heiß, laut und schnell!

Man wird nur einmal 40 und das muss gefeiert werden. Nach dem Konzert wird es noch eine Aftershow-Party im Restaurant der Stadthalle mit den Breiten geben, dazu sind alle Fans und Freunde herzlich eingeladen.


Early-Bird-Ticket!

Als Jubiläumsbonbon gibt es zum Spezial-Preis für 19,78 €* (Gründungsjahr der BREITEN) ein gewisses Kontingent an Tickets!

*solange der Vorrat reicht


Normalpreis: 27,- €


Nach dem Konzert wird es noch eine Aftershow-Party im Restaurant der Stadthalle mit den Breiten geben, dazu sind alle herzlich eingeladen.




Sonntag, 02.12.2018 um 11:00 Uhr

Der Zauberer von Oz
Märchen zur Weihnachtszeit von Lyman Frank Baum

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine märchenfantastische Geschichte zur Weihnachtszeit für alle ab 5 Jahren

In einer Fassung von Anja Schöne, Musik von Andres Reukauf


Plakatmotiv-MALWETTBEWERB


Alle Kinder ab dem Vorschulalter bis Klasse 6 sind aufgerufen, sich am Malwettbewerb für das Plakatmotiv zu Der Zauberer von Oz zu beteiligen. Letzter Abgabetag ist der 1. Oktober 2018.


Einreichadresse:

Theater Hagen, Theaterpädagogik, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Kontakt: miriam.walter@stadt-hagen.de


Das Mädchen Dorothee findet sich eines Tages unversehens in einem fremden Land wieder. Obwohl es dort sehr schön ist, bekommt sie schnell Heimweh und möchte nach Hause zurückkehren. Auf Anraten der guten Hexe des Nordens macht sie sich deshalb auf den Weg zum mächtigen Zauberer von Oz, dem Herrscher über die Smaragdstadt. Er scheint der einzige zu sein, der sie wieder zu ihrer Familie zurück zaubern kann. Glücklicherweise findet sie auf dem gefährlichen Weg zur Smaragdstadt drei neue Freunde: die strohköpfige Vogelscheuche, die sich nichts mehr wünscht als etwas Verstand, den Blechmann, der innen hohl ist und sich nach einem Herzen sehnt, und den feigen Löwen, der gerne mutiger wäre. Alle drei begleiten Dorothee in der Hoffnung, dass der Zauberer von Oz auch ihre Wünsche erfüllen wird. Doch in der Smaragdstadt angekommen, müssen sie erfahren, dass Oz Gegenleistungen für seine Hilfe erwartet. Welches dunkle Geheimnis umgibt den angeblich so mächtigen Herrscher?


Eine wunderbar fantastische Abenteuergeschichte über große und kleine Wünsche, die Kraft der Freundschaft und so manchen (faulen) Zauber mit mitreißender Musik für große und kleine Märchenfans.



Sonntag, 02.12.2018 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Hermann Nitsch - Werkschau - 80 Jahre Nitsch

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Ausstellung vom 21. Oktober 2018 bis 13. Januar 2019: Schon seit seinem Kindesalter führten Nitsch die Kunst und die besondere Sicht der Dinge über die gegenständliche, abstrakte und später informelle Malerei zu seinem Gesamtkunstwerksentwurf, dem sog. Orgien Mysterien Theater. Dieses Konzept hat er bereits im Alter von 19 Jahren verschriftlicht und es ist auch heute noch Topos seines Lebens. In den darauffolgenden Dekaden wurden sein Leben und sein Schaffen von Verhaftungen, Verurteilungen, Gefängnisstrafen, Skandalen, Morddrohungen und unzähligen Anfeindungen begleitet. Heute ist der inzwischen renommierte und national wie international vielfach ausgezeichnete österreichische Staatspreisträger eine Kunstikone und ein gefeierter Weltstar, der in Prinzendorf sein eigenes Theater aufbaute. (Michael Karrer).


Gezeigt werden: Malerei, Installationen, Grafiken, Fotos von Aktionen, Video-Dokumentationen seines O. M. Theaters und ein dokumentarischer Film zu Leben und Werk.


Ausstellungen im Osthaus Museum:

Hermann Nitsch - Werkschau - 80 Jahre Nitsch: vom 02.12.2018-13.01.2019

Im Jungen Museum: Bildersucht und Cyberflucht: vom 6.11.-2.12.2018

Anja Brogan - Size matters: vom 11.11.2018 - 13.01.2019


Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Sonntag, 02.12.2018 um 14:00 Uhr

Der Zauberer von Oz
Märchen zur Weihnachtszeit von Lyman Frank Baum

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine märchenfantastische Geschichte zur Weihnachtszeit für alle ab 5 Jahren

In einer Fassung von Anja Schöne, Musik von Andres Reukauf


Plakatmotiv-MALWETTBEWERB


Alle Kinder ab dem Vorschulalter bis Klasse 6 sind aufgerufen, sich am Malwettbewerb für das Plakatmotiv zu Der Zauberer von Oz zu beteiligen. Letzter Abgabetag ist der 1. Oktober 2018.


Einreichadresse:

Theater Hagen, Theaterpädagogik, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Kontakt: miriam.walter@stadt-hagen.de


Das Mädchen Dorothee findet sich eines Tages unversehens in einem fremden Land wieder. Obwohl es dort sehr schön ist, bekommt sie schnell Heimweh und möchte nach Hause zurückkehren. Auf Anraten der guten Hexe des Nordens macht sie sich deshalb auf den Weg zum mächtigen Zauberer von Oz, dem Herrscher über die Smaragdstadt. Er scheint der einzige zu sein, der sie wieder zu ihrer Familie zurück zaubern kann. Glücklicherweise findet sie auf dem gefährlichen Weg zur Smaragdstadt drei neue Freunde: die strohköpfige Vogelscheuche, die sich nichts mehr wünscht als etwas Verstand, den Blechmann, der innen hohl ist und sich nach einem Herzen sehnt, und den feigen Löwen, der gerne mutiger wäre. Alle drei begleiten Dorothee in der Hoffnung, dass der Zauberer von Oz auch ihre Wünsche erfüllen wird. Doch in der Smaragdstadt angekommen, müssen sie erfahren, dass Oz Gegenleistungen für seine Hilfe erwartet. Welches dunkle Geheimnis umgibt den angeblich so mächtigen Herrscher?


Eine wunderbar fantastische Abenteuergeschichte über große und kleine Wünsche, die Kraft der Freundschaft und so manchen (faulen) Zauber mit mitreißender Musik für große und kleine Märchenfans.



Montag, 03.12.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Montag, 03.12.2018 um 10:00 Uhr

Der Zauberer von Oz
Märchen zur Weihnachtszeit von Lyman Frank Baum

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine märchenfantastische Geschichte zur Weihnachtszeit für alle ab 5 Jahren

In einer Fassung von Anja Schöne, Musik von Andres Reukauf


Plakatmotiv-MALWETTBEWERB


Alle Kinder ab dem Vorschulalter bis Klasse 6 sind aufgerufen, sich am Malwettbewerb für das Plakatmotiv zu Der Zauberer von Oz zu beteiligen. Letzter Abgabetag ist der 1. Oktober 2018.


Einreichadresse:

Theater Hagen, Theaterpädagogik, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Kontakt: miriam.walter@stadt-hagen.de


Das Mädchen Dorothee findet sich eines Tages unversehens in einem fremden Land wieder. Obwohl es dort sehr schön ist, bekommt sie schnell Heimweh und möchte nach Hause zurückkehren. Auf Anraten der guten Hexe des Nordens macht sie sich deshalb auf den Weg zum mächtigen Zauberer von Oz, dem Herrscher über die Smaragdstadt. Er scheint der einzige zu sein, der sie wieder zu ihrer Familie zurück zaubern kann. Glücklicherweise findet sie auf dem gefährlichen Weg zur Smaragdstadt drei neue Freunde: die strohköpfige Vogelscheuche, die sich nichts mehr wünscht als etwas Verstand, den Blechmann, der innen hohl ist und sich nach einem Herzen sehnt, und den feigen Löwen, der gerne mutiger wäre. Alle drei begleiten Dorothee in der Hoffnung, dass der Zauberer von Oz auch ihre Wünsche erfüllen wird. Doch in der Smaragdstadt angekommen, müssen sie erfahren, dass Oz Gegenleistungen für seine Hilfe erwartet. Welches dunkle Geheimnis umgibt den angeblich so mächtigen Herrscher?


Eine wunderbar fantastische Abenteuergeschichte über große und kleine Wünsche, die Kraft der Freundschaft und so manchen (faulen) Zauber mit mitreißender Musik für große und kleine Märchenfans.



Dienstag, 04.12.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Dienstag, 04.12.2018 um 09:00 Uhr

Der Zauberer von Oz
Märchen zur Weihnachtszeit von Lyman Frank Baum

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine märchenfantastische Geschichte zur Weihnachtszeit für alle ab 5 Jahren

In einer Fassung von Anja Schöne, Musik von Andres Reukauf


Plakatmotiv-MALWETTBEWERB


Alle Kinder ab dem Vorschulalter bis Klasse 6 sind aufgerufen, sich am Malwettbewerb für das Plakatmotiv zu Der Zauberer von Oz zu beteiligen. Letzter Abgabetag ist der 1. Oktober 2018.


Einreichadresse:

Theater Hagen, Theaterpädagogik, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Kontakt: miriam.walter@stadt-hagen.de


Das Mädchen Dorothee findet sich eines Tages unversehens in einem fremden Land wieder. Obwohl es dort sehr schön ist, bekommt sie schnell Heimweh und möchte nach Hause zurückkehren. Auf Anraten der guten Hexe des Nordens macht sie sich deshalb auf den Weg zum mächtigen Zauberer von Oz, dem Herrscher über die Smaragdstadt. Er scheint der einzige zu sein, der sie wieder zu ihrer Familie zurück zaubern kann. Glücklicherweise findet sie auf dem gefährlichen Weg zur Smaragdstadt drei neue Freunde: die strohköpfige Vogelscheuche, die sich nichts mehr wünscht als etwas Verstand, den Blechmann, der innen hohl ist und sich nach einem Herzen sehnt, und den feigen Löwen, der gerne mutiger wäre. Alle drei begleiten Dorothee in der Hoffnung, dass der Zauberer von Oz auch ihre Wünsche erfüllen wird. Doch in der Smaragdstadt angekommen, müssen sie erfahren, dass Oz Gegenleistungen für seine Hilfe erwartet. Welches dunkle Geheimnis umgibt den angeblich so mächtigen Herrscher?


Eine wunderbar fantastische Abenteuergeschichte über große und kleine Wünsche, die Kraft der Freundschaft und so manchen (faulen) Zauber mit mitreißender Musik für große und kleine Märchenfans.



Dienstag, 04.12.2018 um 11:30 Uhr

Der Zauberer von Oz
Märchen zur Weihnachtszeit von Lyman Frank Baum

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine märchenfantastische Geschichte zur Weihnachtszeit für alle ab 5 Jahren

In einer Fassung von Anja Schöne, Musik von Andres Reukauf


Plakatmotiv-MALWETTBEWERB


Alle Kinder ab dem Vorschulalter bis Klasse 6 sind aufgerufen, sich am Malwettbewerb für das Plakatmotiv zu Der Zauberer von Oz zu beteiligen. Letzter Abgabetag ist der 1. Oktober 2018.


Einreichadresse:

Theater Hagen, Theaterpädagogik, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Kontakt: miriam.walter@stadt-hagen.de


Das Mädchen Dorothee findet sich eines Tages unversehens in einem fremden Land wieder. Obwohl es dort sehr schön ist, bekommt sie schnell Heimweh und möchte nach Hause zurückkehren. Auf Anraten der guten Hexe des Nordens macht sie sich deshalb auf den Weg zum mächtigen Zauberer von Oz, dem Herrscher über die Smaragdstadt. Er scheint der einzige zu sein, der sie wieder zu ihrer Familie zurück zaubern kann. Glücklicherweise findet sie auf dem gefährlichen Weg zur Smaragdstadt drei neue Freunde: die strohköpfige Vogelscheuche, die sich nichts mehr wünscht als etwas Verstand, den Blechmann, der innen hohl ist und sich nach einem Herzen sehnt, und den feigen Löwen, der gerne mutiger wäre. Alle drei begleiten Dorothee in der Hoffnung, dass der Zauberer von Oz auch ihre Wünsche erfüllen wird. Doch in der Smaragdstadt angekommen, müssen sie erfahren, dass Oz Gegenleistungen für seine Hilfe erwartet. Welches dunkle Geheimnis umgibt den angeblich so mächtigen Herrscher?


Eine wunderbar fantastische Abenteuergeschichte über große und kleine Wünsche, die Kraft der Freundschaft und so manchen (faulen) Zauber mit mitreißender Musik für große und kleine Märchenfans.



Mittwoch, 05.12.2018 um 09:00 Uhr

Der Zauberer von Oz
Märchen zur Weihnachtszeit von Lyman Frank Baum

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine märchenfantastische Geschichte zur Weihnachtszeit für alle ab 5 Jahren

In einer Fassung von Anja Schöne, Musik von Andres Reukauf


Plakatmotiv-MALWETTBEWERB


Alle Kinder ab dem Vorschulalter bis Klasse 6 sind aufgerufen, sich am Malwettbewerb für das Plakatmotiv zu Der Zauberer von Oz zu beteiligen. Letzter Abgabetag ist der 1. Oktober 2018.


Einreichadresse:

Theater Hagen, Theaterpädagogik, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Kontakt: miriam.walter@stadt-hagen.de


Das Mädchen Dorothee findet sich eines Tages unversehens in einem fremden Land wieder. Obwohl es dort sehr schön ist, bekommt sie schnell Heimweh und möchte nach Hause zurückkehren. Auf Anraten der guten Hexe des Nordens macht sie sich deshalb auf den Weg zum mächtigen Zauberer von Oz, dem Herrscher über die Smaragdstadt. Er scheint der einzige zu sein, der sie wieder zu ihrer Familie zurück zaubern kann. Glücklicherweise findet sie auf dem gefährlichen Weg zur Smaragdstadt drei neue Freunde: die strohköpfige Vogelscheuche, die sich nichts mehr wünscht als etwas Verstand, den Blechmann, der innen hohl ist und sich nach einem Herzen sehnt, und den feigen Löwen, der gerne mutiger wäre. Alle drei begleiten Dorothee in der Hoffnung, dass der Zauberer von Oz auch ihre Wünsche erfüllen wird. Doch in der Smaragdstadt angekommen, müssen sie erfahren, dass Oz Gegenleistungen für seine Hilfe erwartet. Welches dunkle Geheimnis umgibt den angeblich so mächtigen Herrscher?


Eine wunderbar fantastische Abenteuergeschichte über große und kleine Wünsche, die Kraft der Freundschaft und so manchen (faulen) Zauber mit mitreißender Musik für große und kleine Märchenfans.



Mittwoch, 05.12.2018 um 11:30 Uhr

Der Zauberer von Oz
Märchen zur Weihnachtszeit von Lyman Frank Baum

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine märchenfantastische Geschichte zur Weihnachtszeit für alle ab 5 Jahren

In einer Fassung von Anja Schöne, Musik von Andres Reukauf


Plakatmotiv-MALWETTBEWERB


Alle Kinder ab dem Vorschulalter bis Klasse 6 sind aufgerufen, sich am Malwettbewerb für das Plakatmotiv zu Der Zauberer von Oz zu beteiligen. Letzter Abgabetag ist der 1. Oktober 2018.


Einreichadresse:

Theater Hagen, Theaterpädagogik, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Kontakt: miriam.walter@stadt-hagen.de


Das Mädchen Dorothee findet sich eines Tages unversehens in einem fremden Land wieder. Obwohl es dort sehr schön ist, bekommt sie schnell Heimweh und möchte nach Hause zurückkehren. Auf Anraten der guten Hexe des Nordens macht sie sich deshalb auf den Weg zum mächtigen Zauberer von Oz, dem Herrscher über die Smaragdstadt. Er scheint der einzige zu sein, der sie wieder zu ihrer Familie zurück zaubern kann. Glücklicherweise findet sie auf dem gefährlichen Weg zur Smaragdstadt drei neue Freunde: die strohköpfige Vogelscheuche, die sich nichts mehr wünscht als etwas Verstand, den Blechmann, der innen hohl ist und sich nach einem Herzen sehnt, und den feigen Löwen, der gerne mutiger wäre. Alle drei begleiten Dorothee in der Hoffnung, dass der Zauberer von Oz auch ihre Wünsche erfüllen wird. Doch in der Smaragdstadt angekommen, müssen sie erfahren, dass Oz Gegenleistungen für seine Hilfe erwartet. Welches dunkle Geheimnis umgibt den angeblich so mächtigen Herrscher?


Eine wunderbar fantastische Abenteuergeschichte über große und kleine Wünsche, die Kraft der Freundschaft und so manchen (faulen) Zauber mit mitreißender Musik für große und kleine Märchenfans.



Mittwoch, 05.12.2018 um 19:30 Uhr

Pariser Leben
Jacques Offenbach

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Jacques Offenbach

PARISER LEBEN

Operette in fünf Akten


In deutscher Sprache mit Übertexten


Paris ist von Idealisierungen überfrachtet: Die Stadt der Liebe, die Stadt der Lichter, die Stadt der Künstler, die Stadt des Vergnügens…


Unzählige Touristen wollen jedes Jahr die Pariser Lebensfreude, die Joie de vivre, erleben. Doch die hohen Erwartungen werden häufig enttäuscht – inzwischen wollen Psychologen sogar ein Phänomen entdeckt haben, das sie Paris Syndrom nennen: Touristen erleiden dabei einen Schock, wenn ihre Vorstellungen von Paris auf die ungeschönte Wirklichkeit der Stadt treffen.


Auch in Jacques Offenbachs Operette Pariser Leben möchte ein Ehepaar seinen Besuch in der französischen Hauptstadt nutzen, um der Langeweile der schwedischen Provinz zu entfliehen. Während die Baronin von Gondremark sich auf die Pariser Oper freut, steht ihrem Mann der Sinn nach einem amourösen Abenteuer. Doch dann kommt alles anders, und beide verlieren sich in einem verwirrenden Vexierspiel von Schein und Sein, Liebe und Intrige. Offenbach hat mit seiner Operette eine schwungvolle musikalische Komödie auf den „Mythos Paris“ komponiert.


Nach dem Super-Erfolg mit Frau Luna setzen Regisseur Holger Potocki und Ausstatterin Lena Brexendorff ihre von Witz und Aberwitz geprägte Arbeit am Theater Hagen mit Offenbachs Pariser Leben fort.



Donnerstag, 06.12.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Donnerstag, 06.12.2018 um 10:00 Uhr

Der Zauberer von Oz
Märchen zur Weihnachtszeit von Lyman Frank Baum

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine märchenfantastische Geschichte zur Weihnachtszeit für alle ab 5 Jahren

In einer Fassung von Anja Schöne, Musik von Andres Reukauf


Plakatmotiv-MALWETTBEWERB


Alle Kinder ab dem Vorschulalter bis Klasse 6 sind aufgerufen, sich am Malwettbewerb für das Plakatmotiv zu Der Zauberer von Oz zu beteiligen. Letzter Abgabetag ist der 1. Oktober 2018.


Einreichadresse:

Theater Hagen, Theaterpädagogik, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Kontakt: miriam.walter@stadt-hagen.de


Das Mädchen Dorothee findet sich eines Tages unversehens in einem fremden Land wieder. Obwohl es dort sehr schön ist, bekommt sie schnell Heimweh und möchte nach Hause zurückkehren. Auf Anraten der guten Hexe des Nordens macht sie sich deshalb auf den Weg zum mächtigen Zauberer von Oz, dem Herrscher über die Smaragdstadt. Er scheint der einzige zu sein, der sie wieder zu ihrer Familie zurück zaubern kann. Glücklicherweise findet sie auf dem gefährlichen Weg zur Smaragdstadt drei neue Freunde: die strohköpfige Vogelscheuche, die sich nichts mehr wünscht als etwas Verstand, den Blechmann, der innen hohl ist und sich nach einem Herzen sehnt, und den feigen Löwen, der gerne mutiger wäre. Alle drei begleiten Dorothee in der Hoffnung, dass der Zauberer von Oz auch ihre Wünsche erfüllen wird. Doch in der Smaragdstadt angekommen, müssen sie erfahren, dass Oz Gegenleistungen für seine Hilfe erwartet. Welches dunkle Geheimnis umgibt den angeblich so mächtigen Herrscher?


Eine wunderbar fantastische Abenteuergeschichte über große und kleine Wünsche, die Kraft der Freundschaft und so manchen (faulen) Zauber mit mitreißender Musik für große und kleine Märchenfans.



Freitag, 07.12.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Freitag, 07.12.2018 um 10:00 Uhr

Der Zauberer von Oz
Märchen zur Weihnachtszeit von Lyman Frank Baum

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine märchenfantastische Geschichte zur Weihnachtszeit für alle ab 5 Jahren

In einer Fassung von Anja Schöne, Musik von Andres Reukauf


Plakatmotiv-MALWETTBEWERB


Alle Kinder ab dem Vorschulalter bis Klasse 6 sind aufgerufen, sich am Malwettbewerb für das Plakatmotiv zu Der Zauberer von Oz zu beteiligen. Letzter Abgabetag ist der 1. Oktober 2018.


Einreichadresse:

Theater Hagen, Theaterpädagogik, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Kontakt: miriam.walter@stadt-hagen.de


Das Mädchen Dorothee findet sich eines Tages unversehens in einem fremden Land wieder. Obwohl es dort sehr schön ist, bekommt sie schnell Heimweh und möchte nach Hause zurückkehren. Auf Anraten der guten Hexe des Nordens macht sie sich deshalb auf den Weg zum mächtigen Zauberer von Oz, dem Herrscher über die Smaragdstadt. Er scheint der einzige zu sein, der sie wieder zu ihrer Familie zurück zaubern kann. Glücklicherweise findet sie auf dem gefährlichen Weg zur Smaragdstadt drei neue Freunde: die strohköpfige Vogelscheuche, die sich nichts mehr wünscht als etwas Verstand, den Blechmann, der innen hohl ist und sich nach einem Herzen sehnt, und den feigen Löwen, der gerne mutiger wäre. Alle drei begleiten Dorothee in der Hoffnung, dass der Zauberer von Oz auch ihre Wünsche erfüllen wird. Doch in der Smaragdstadt angekommen, müssen sie erfahren, dass Oz Gegenleistungen für seine Hilfe erwartet. Welches dunkle Geheimnis umgibt den angeblich so mächtigen Herrscher?


Eine wunderbar fantastische Abenteuergeschichte über große und kleine Wünsche, die Kraft der Freundschaft und so manchen (faulen) Zauber mit mitreißender Musik für große und kleine Märchenfans.



Freitag, 07.12.2018 von 17:00 Uhr - 20:00 Uhr

Leuchtendes Wehringhausen

Veranstalter: Veranstaltergemeinschaft "Wir in Wehringhausen"
Ort: Wehringhausen

mehr Informationen

von Langestr. Haus Nr. 21 bis Langestr. Haus Nr. 65 (Bachstr.)




Freitag, 07.12.2018 um 19:30 Uhr

Rusalka
Antonín Dvořák

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Antonín Dvořák

RUSALKA

Oper in drei Akten


In deutscher Sprache mit Übertexten


Rusalka ist Teil des Projektes Jeder Schüler ins theaterhagen des Theaterfördervereins Hagen e.V. - Schulgruppen können die Produktion kostenlos besuchen - Der Verein sponsert die Eintrittskarten.


Was macht eine Nixe, wenn sie sich im Wasser nicht mehr wohlfühlt? Wenn sie sich Beine wünscht, um an Land treten zu können? Wenn sie sich aus der Ferne in einen Menschen verliebt hat? Rusalka ist bereit, einen hohen Preis zu zahlen: Nur unter der Voraussetzung, den Menschen gegenüber stumm zu sein, kann sie selbst zum Menschen werden. Voller Hoffnung folgt sie dem geliebten Mann, einem Prinzen, der von ihrer Fremdartigkeit fasziniert ist und sie wie eine Trophäe auf sein Schloss bringt. Doch als dieser sich schon bald der nächsten Frau zuwendet, kann Rusalka nicht mehr bei ihm bleiben, und in ihrer Heimat ist sie nicht mehr willkommen. Ihr einziger Ausweg besteht darin, den Prinzen zu töten …


Mit seiner 1901 uraufgeführten Oper, die sich unter anderem auf Hans Christian Andersens Märchen Die kleine Meerjungfrau bezieht, sicherte sich Antonín Dvořák endgültig seinen Platz im Olymp der tschechischen Musikgeschichte. Es gelang ihm, Rusalkas Seelenzustände auch in seiner Musik zu zeichnen: Sie ist hin- und hergerissen zwischen der Sehnsucht nach einem besseren Leben und tiefer Verzweiflung, zwischen dem Wunsch nach erwiderter Liebe und der Enttäuschung über die Wechselhaftigkeit der Menschen.



Samstag, 08.12.2018 um 11:00 Uhr

Der Zauberer von Oz
Märchen zur Weihnachtszeit von Lyman Frank Baum

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine märchenfantastische Geschichte zur Weihnachtszeit für alle ab 5 Jahren

In einer Fassung von Anja Schöne, Musik von Andres Reukauf


Plakatmotiv-MALWETTBEWERB


Alle Kinder ab dem Vorschulalter bis Klasse 6 sind aufgerufen, sich am Malwettbewerb für das Plakatmotiv zu Der Zauberer von Oz zu beteiligen. Letzter Abgabetag ist der 1. Oktober 2018.


Einreichadresse:

Theater Hagen, Theaterpädagogik, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Kontakt: miriam.walter@stadt-hagen.de


Das Mädchen Dorothee findet sich eines Tages unversehens in einem fremden Land wieder. Obwohl es dort sehr schön ist, bekommt sie schnell Heimweh und möchte nach Hause zurückkehren. Auf Anraten der guten Hexe des Nordens macht sie sich deshalb auf den Weg zum mächtigen Zauberer von Oz, dem Herrscher über die Smaragdstadt. Er scheint der einzige zu sein, der sie wieder zu ihrer Familie zurück zaubern kann. Glücklicherweise findet sie auf dem gefährlichen Weg zur Smaragdstadt drei neue Freunde: die strohköpfige Vogelscheuche, die sich nichts mehr wünscht als etwas Verstand, den Blechmann, der innen hohl ist und sich nach einem Herzen sehnt, und den feigen Löwen, der gerne mutiger wäre. Alle drei begleiten Dorothee in der Hoffnung, dass der Zauberer von Oz auch ihre Wünsche erfüllen wird. Doch in der Smaragdstadt angekommen, müssen sie erfahren, dass Oz Gegenleistungen für seine Hilfe erwartet. Welches dunkle Geheimnis umgibt den angeblich so mächtigen Herrscher?


Eine wunderbar fantastische Abenteuergeschichte über große und kleine Wünsche, die Kraft der Freundschaft und so manchen (faulen) Zauber mit mitreißender Musik für große und kleine Märchenfans.



Samstag, 08.12.2018 um 16:00 Uhr

Fliegeralarm im dunklen Bunker unter Bomben

Veranstalter: Michaela Beiderbeck
Ort: Bunker Bergstr.

mehr Informationen

Hier erleben die Teilnehmer den Bunker von seiner spannendsten Seite: Zu Beginn erhalten sie in einer kleinen historischen Einführung interessante Informationen zum damaligen Leben im Bunker gespickt mit Anekdoten zur Bauweise des Betonkolosses und zu all seinen architektonischen Schutzvorrichtungen.


Direkt danach tauchen die Teilnehmer selbst in die Bunkerwelt ein. Komplett verdunkelt wie zu Angriffszeiten beim Fliegeralarm erkunden sie die Gänge und Räume mit einer Taschenlampe, die Sie wie in Kriegszeiten selbst ankurbeln. Unter dem Heulen der Luftschutzsirene und dem original Dröhnen der Bombergeschwader über Hagen können sie die bedrückende Atmosphäre während der Angriffe am eigenen Leib erfahren. Detonationen der Bombeneinschläge, das Röhren der Lüftungsanlage und Maschinen sowie die alten Hagener Luftlagemeldungen surren durch die dunklen Gänge. Lassen Sie den alten Appell-Gong des Bunkerstabs selbst erklingen oder drehen sie persönlich an der Handluftschutzsirene des Bunkerwartes und fühlen sie sich in die damalige Zeit zurück versetzt. Des Weiteren sind die original eingerichteten, winzigen Zellen der Schutzsuchenden, eine Notküche, eine Sanitätsraum und die Maschinenräume für das Notstromaggregat, die Lüftungs- und Filteranlage sowie die alte Heizungsanlage zu besichtigen. Unter den weiteren Highlights befinden sich außerdem die Überreste eines alten Lancasterbombers, eine original-V2-Rakete und eine echte Fliegerbombe aus dem Hagener Stadtgebiet. Die Teilnehmer entdecken die bizarre, dunkle Bunkerwelt von damals.


Die Führung richtet sich an Erwachsene und Kinder ab zehn Jahren und dauert circa eine Stunde.


Samstag, 08.12.2018 von 19:30 Uhr - 22:15 Uhr

Take a Walk on the Wild Side
Undergroundparty

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen


Mit Musik von

The Beatles, Lou Reed & The Velvet Underground, The Rolling Stones, Janis Joplin,

U 2, Joan Baez, Steppenwolf, The Doors, CCR, Patti Smith, The Who, The Clash, Iggy Pop …


Lou Reed und seine Band The Velvet Underground spielten 1965-66 regelmäßig in Andy Warhols New Yorker „Silver Factory“ zu Undergroundparties auf. In dieser Zeit unmittelbar vor der „Revolution“ von 1968, vor „Summer of Love“ und „Flower Power“ liegt die Ursprungsinspiration zu einem theatralischen Rock-Show-Abend der besonderen Art.

Die Parties in der „Factory“, wo nebenan Andys Tomaten-Büchsen-Bilder und stilisierte Pop-Porträts von Marilyn Monroe und Mao Tse Dung entstanden, ebenso wie das Woodstock-Festival von 1969 stehen symptomatisch für die Stimmung dieser Zeit an der amerikanischen Ostküste, die aber Jugendliche auf der ganzen Welt zu spüren meinten. Und das war in dieser Form so vielleicht das erste Mal, dass Globalisierung als Pop-Kultur-Phänomen für alle überall greifbar wurde.

1972 wollte Lou Reed in seinem wohl bekanntesten Song den sexuell aufgeladenen Emanzipationsdrive der Zeit auf den Punkt bringen. Und eben der wird 50 Jahre nach „1968“ zum Motto unserer Undergroundparty im Theater Hagen:

Take a Walk on the Wild Side ist musikalisches Road-Movie, theatralisches Rock-Konzert, Underground-Mitmachparty, Bilderflut durch Hits der 68er, vor allem aber: die Rock-Show-Party, die Ihr daraus macht!




Samstag, 08.12.2018 von 20:00 Uhr - 22:30 Uhr

Max Raabe & Palastorchester

Veranstalter: Konzertbüro Augsburg GmbH
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

„Der perfekte Moment… wird heut verpennt“ Für das neue Album und die Tournee 2018 hat Max Raabe herausgefunden, wie man gute Lieder schreibt: man tut am besten nichts! Nur so kann Raum für den perfekten Moment entstehen, indem die Muse küsst. ‚Ich bleib zu Haus und liege hier einfach nur so rum‘ singt sich so leicht -im Titelsong.

Aber die Realität sieht ganz anders aus.

Zwar hat Max Raabe Vergnügen daran, sich mit Popfachkräften auszutauschen, wenn man allerdings Annette Humpe, Christoph Israel, Peter Plate, Ulf Leo Sommer, Daniel Faust und Achim Hagemann unter einen Hut bringen will, dann kann es schon dauern bis der perfekte Moment gefunden, niedergeschrieben und eingesungen ist.

Das neue Album “Der perfekte Moment… wird heut verpennt” kam ab 27.10.17 in limitierter Erstauflage und als Vinyl Scheibe in den Handel.

„Der perfekte Moment… wird heut verpennt“ ist auch der Titel des neuen Programms 2018 von Max Raabe & Palast Orchester. Mit Leichtigkeit verbindet sich die feine Ironie der Lieder aus den 20er und 30er Jahren mit dem schrägen Humor in “Raabe-Pop”-Songs wie „Guten Tag, liebes Glück“, „Ich bin dein Mann“ und „Willst du bei mir bleiben“. Oder dem rasanten „Fahrrad fahr’n”. Weitere Informationen zu den Konzerten sind auf der schicken neuen Palast Orchester – Webseite unter www.palast-orchester.de zu finden. Herr Raabe hat sich zur Unterstützung dieser Tour seinen Namensvetter aus der Tierwelt zur Seite geholt. Auf den Plakaten sieht man wie Raabe, Max und Rabe, Rudi gemeinsam auf der Leitung sitzen: Der perfekte Moment.


Preise: 39,50 €- 82,00 € inkl. VVK-Gebühren


Sonntag, 09.12.2018 um 11:00 Uhr

Der Zauberer von Oz
Märchen zur Weihnachtszeit von Lyman Frank Baum

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine märchenfantastische Geschichte zur Weihnachtszeit für alle ab 5 Jahren

In einer Fassung von Anja Schöne, Musik von Andres Reukauf


Plakatmotiv-MALWETTBEWERB


Alle Kinder ab dem Vorschulalter bis Klasse 6 sind aufgerufen, sich am Malwettbewerb für das Plakatmotiv zu Der Zauberer von Oz zu beteiligen. Letzter Abgabetag ist der 1. Oktober 2018.


Einreichadresse:

Theater Hagen, Theaterpädagogik, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Kontakt: miriam.walter@stadt-hagen.de


Das Mädchen Dorothee findet sich eines Tages unversehens in einem fremden Land wieder. Obwohl es dort sehr schön ist, bekommt sie schnell Heimweh und möchte nach Hause zurückkehren. Auf Anraten der guten Hexe des Nordens macht sie sich deshalb auf den Weg zum mächtigen Zauberer von Oz, dem Herrscher über die Smaragdstadt. Er scheint der einzige zu sein, der sie wieder zu ihrer Familie zurück zaubern kann. Glücklicherweise findet sie auf dem gefährlichen Weg zur Smaragdstadt drei neue Freunde: die strohköpfige Vogelscheuche, die sich nichts mehr wünscht als etwas Verstand, den Blechmann, der innen hohl ist und sich nach einem Herzen sehnt, und den feigen Löwen, der gerne mutiger wäre. Alle drei begleiten Dorothee in der Hoffnung, dass der Zauberer von Oz auch ihre Wünsche erfüllen wird. Doch in der Smaragdstadt angekommen, müssen sie erfahren, dass Oz Gegenleistungen für seine Hilfe erwartet. Welches dunkle Geheimnis umgibt den angeblich so mächtigen Herrscher?


Eine wunderbar fantastische Abenteuergeschichte über große und kleine Wünsche, die Kraft der Freundschaft und so manchen (faulen) Zauber mit mitreißender Musik für große und kleine Märchenfans.



Sonntag, 09.12.2018 um 14:00 Uhr

Der Zauberer von Oz
Märchen zur Weihnachtszeit von Lyman Frank Baum

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine märchenfantastische Geschichte zur Weihnachtszeit für alle ab 5 Jahren

In einer Fassung von Anja Schöne, Musik von Andres Reukauf


Plakatmotiv-MALWETTBEWERB


Alle Kinder ab dem Vorschulalter bis Klasse 6 sind aufgerufen, sich am Malwettbewerb für das Plakatmotiv zu Der Zauberer von Oz zu beteiligen. Letzter Abgabetag ist der 1. Oktober 2018.


Einreichadresse:

Theater Hagen, Theaterpädagogik, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Kontakt: miriam.walter@stadt-hagen.de


Das Mädchen Dorothee findet sich eines Tages unversehens in einem fremden Land wieder. Obwohl es dort sehr schön ist, bekommt sie schnell Heimweh und möchte nach Hause zurückkehren. Auf Anraten der guten Hexe des Nordens macht sie sich deshalb auf den Weg zum mächtigen Zauberer von Oz, dem Herrscher über die Smaragdstadt. Er scheint der einzige zu sein, der sie wieder zu ihrer Familie zurück zaubern kann. Glücklicherweise findet sie auf dem gefährlichen Weg zur Smaragdstadt drei neue Freunde: die strohköpfige Vogelscheuche, die sich nichts mehr wünscht als etwas Verstand, den Blechmann, der innen hohl ist und sich nach einem Herzen sehnt, und den feigen Löwen, der gerne mutiger wäre. Alle drei begleiten Dorothee in der Hoffnung, dass der Zauberer von Oz auch ihre Wünsche erfüllen wird. Doch in der Smaragdstadt angekommen, müssen sie erfahren, dass Oz Gegenleistungen für seine Hilfe erwartet. Welches dunkle Geheimnis umgibt den angeblich so mächtigen Herrscher?


Eine wunderbar fantastische Abenteuergeschichte über große und kleine Wünsche, die Kraft der Freundschaft und so manchen (faulen) Zauber mit mitreißender Musik für große und kleine Märchenfans.



Sonntag, 09.12.2018 von 15:00 Uhr - 17:30 Uhr

Der Nussknacker
Klassik trifft auf Breakdance by Da Rookies

Veranstalter: MaBa-Entertainment GmbH
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

Der Nussknacker wurde von Peter Tschaikowsky im Jahre 1892 komponiert und hat sofort die Herzen des Publikums erobert. Die einzigartige Partitur, die bis in unsere Tage ihren Zauber bewahrt hat, gilt wohl zu Recht als das populärste Werk Tschaikowskys, das er einst für die Ballettbühne schrieb.

Doch jetzt steht der Nussknacker Kopf.

Erleben Sie Familienentertainment der neuen Generation, in einem der wohl bekanntesten Theaterballettstücke der Welt. Inspiriert vom Original und inszeniert von dem mehrfachen Breakdance Welt- & Europameister Da Rookies, tauchen die Zuschauer in eine zauberhaften Welt in der lebendig gewordenen Puppen tanzen, die Mäusescharen unter dem Druck der Spielzeug-Armee zurückweichen und am Ende das Gute und die Liebe triumphieren. Die berauschende Schönheit der Musik, das tänzerische Können des Ensembles, sowie der exquisite Mix aus Breakdance und klassischer Choreographien, bescheren nicht nur den erfahrenen Liebhabern des klassischen Balletts ein wahres Fest. Erleben Sie wie 100 % Klassik mit Breakdance verschmilzt. Erleben Sie das Meisterwerk neu und unerwartet. Erleben Sie, Da Rookies in „Der Nussknacker“ , Klassik trifft auf Breakdance in einem der wohl bekanntesten Theaterstücke der Welt.

Ein Fest für die ganze Familie.

Preise: 33,25 € – 66,25 € inkl. VVK-Gebühren Ermäßigung für Schüler / Studenten / Rentner


Sonntag, 09.12.2018 um 17:00 Uhr

Der Zauberer von Oz
Märchen zur Weihnachtszeit von Lyman Frank Baum

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine märchenfantastische Geschichte zur Weihnachtszeit für alle ab 5 Jahren

In einer Fassung von Anja Schöne, Musik von Andres Reukauf


Plakatmotiv-MALWETTBEWERB


Alle Kinder ab dem Vorschulalter bis Klasse 6 sind aufgerufen, sich am Malwettbewerb für das Plakatmotiv zu Der Zauberer von Oz zu beteiligen. Letzter Abgabetag ist der 1. Oktober 2018.


Einreichadresse:

Theater Hagen, Theaterpädagogik, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Kontakt: miriam.walter@stadt-hagen.de


Das Mädchen Dorothee findet sich eines Tages unversehens in einem fremden Land wieder. Obwohl es dort sehr schön ist, bekommt sie schnell Heimweh und möchte nach Hause zurückkehren. Auf Anraten der guten Hexe des Nordens macht sie sich deshalb auf den Weg zum mächtigen Zauberer von Oz, dem Herrscher über die Smaragdstadt. Er scheint der einzige zu sein, der sie wieder zu ihrer Familie zurück zaubern kann. Glücklicherweise findet sie auf dem gefährlichen Weg zur Smaragdstadt drei neue Freunde: die strohköpfige Vogelscheuche, die sich nichts mehr wünscht als etwas Verstand, den Blechmann, der innen hohl ist und sich nach einem Herzen sehnt, und den feigen Löwen, der gerne mutiger wäre. Alle drei begleiten Dorothee in der Hoffnung, dass der Zauberer von Oz auch ihre Wünsche erfüllen wird. Doch in der Smaragdstadt angekommen, müssen sie erfahren, dass Oz Gegenleistungen für seine Hilfe erwartet. Welches dunkle Geheimnis umgibt den angeblich so mächtigen Herrscher?


Eine wunderbar fantastische Abenteuergeschichte über große und kleine Wünsche, die Kraft der Freundschaft und so manchen (faulen) Zauber mit mitreißender Musik für große und kleine Märchenfans.



Montag, 10.12.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Montag, 10.12.2018 um 10:00 Uhr

Der Zauberer von Oz
Märchen zur Weihnachtszeit von Lyman Frank Baum

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine märchenfantastische Geschichte zur Weihnachtszeit für alle ab 5 Jahren

In einer Fassung von Anja Schöne, Musik von Andres Reukauf


Plakatmotiv-MALWETTBEWERB


Alle Kinder ab dem Vorschulalter bis Klasse 6 sind aufgerufen, sich am Malwettbewerb für das Plakatmotiv zu Der Zauberer von Oz zu beteiligen. Letzter Abgabetag ist der 1. Oktober 2018.


Einreichadresse:

Theater Hagen, Theaterpädagogik, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Kontakt: miriam.walter@stadt-hagen.de


Das Mädchen Dorothee findet sich eines Tages unversehens in einem fremden Land wieder. Obwohl es dort sehr schön ist, bekommt sie schnell Heimweh und möchte nach Hause zurückkehren. Auf Anraten der guten Hexe des Nordens macht sie sich deshalb auf den Weg zum mächtigen Zauberer von Oz, dem Herrscher über die Smaragdstadt. Er scheint der einzige zu sein, der sie wieder zu ihrer Familie zurück zaubern kann. Glücklicherweise findet sie auf dem gefährlichen Weg zur Smaragdstadt drei neue Freunde: die strohköpfige Vogelscheuche, die sich nichts mehr wünscht als etwas Verstand, den Blechmann, der innen hohl ist und sich nach einem Herzen sehnt, und den feigen Löwen, der gerne mutiger wäre. Alle drei begleiten Dorothee in der Hoffnung, dass der Zauberer von Oz auch ihre Wünsche erfüllen wird. Doch in der Smaragdstadt angekommen, müssen sie erfahren, dass Oz Gegenleistungen für seine Hilfe erwartet. Welches dunkle Geheimnis umgibt den angeblich so mächtigen Herrscher?


Eine wunderbar fantastische Abenteuergeschichte über große und kleine Wünsche, die Kraft der Freundschaft und so manchen (faulen) Zauber mit mitreißender Musik für große und kleine Märchenfans.



Dienstag, 11.12.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Dienstag, 11.12.2018 um 09:00 Uhr

Der Zauberer von Oz
Märchen zur Weihnachtszeit von Lyman Frank Baum

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine märchenfantastische Geschichte zur Weihnachtszeit für alle ab 5 Jahren

In einer Fassung von Anja Schöne, Musik von Andres Reukauf


Plakatmotiv-MALWETTBEWERB


Alle Kinder ab dem Vorschulalter bis Klasse 6 sind aufgerufen, sich am Malwettbewerb für das Plakatmotiv zu Der Zauberer von Oz zu beteiligen. Letzter Abgabetag ist der 1. Oktober 2018.


Einreichadresse:

Theater Hagen, Theaterpädagogik, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Kontakt: miriam.walter@stadt-hagen.de


Das Mädchen Dorothee findet sich eines Tages unversehens in einem fremden Land wieder. Obwohl es dort sehr schön ist, bekommt sie schnell Heimweh und möchte nach Hause zurückkehren. Auf Anraten der guten Hexe des Nordens macht sie sich deshalb auf den Weg zum mächtigen Zauberer von Oz, dem Herrscher über die Smaragdstadt. Er scheint der einzige zu sein, der sie wieder zu ihrer Familie zurück zaubern kann. Glücklicherweise findet sie auf dem gefährlichen Weg zur Smaragdstadt drei neue Freunde: die strohköpfige Vogelscheuche, die sich nichts mehr wünscht als etwas Verstand, den Blechmann, der innen hohl ist und sich nach einem Herzen sehnt, und den feigen Löwen, der gerne mutiger wäre. Alle drei begleiten Dorothee in der Hoffnung, dass der Zauberer von Oz auch ihre Wünsche erfüllen wird. Doch in der Smaragdstadt angekommen, müssen sie erfahren, dass Oz Gegenleistungen für seine Hilfe erwartet. Welches dunkle Geheimnis umgibt den angeblich so mächtigen Herrscher?


Eine wunderbar fantastische Abenteuergeschichte über große und kleine Wünsche, die Kraft der Freundschaft und so manchen (faulen) Zauber mit mitreißender Musik für große und kleine Märchenfans.



Dienstag, 11.12.2018 um 11:30 Uhr

Der Zauberer von Oz
Märchen zur Weihnachtszeit von Lyman Frank Baum

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine märchenfantastische Geschichte zur Weihnachtszeit für alle ab 5 Jahren

In einer Fassung von Anja Schöne, Musik von Andres Reukauf


Plakatmotiv-MALWETTBEWERB


Alle Kinder ab dem Vorschulalter bis Klasse 6 sind aufgerufen, sich am Malwettbewerb für das Plakatmotiv zu Der Zauberer von Oz zu beteiligen. Letzter Abgabetag ist der 1. Oktober 2018.


Einreichadresse:

Theater Hagen, Theaterpädagogik, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Kontakt: miriam.walter@stadt-hagen.de


Das Mädchen Dorothee findet sich eines Tages unversehens in einem fremden Land wieder. Obwohl es dort sehr schön ist, bekommt sie schnell Heimweh und möchte nach Hause zurückkehren. Auf Anraten der guten Hexe des Nordens macht sie sich deshalb auf den Weg zum mächtigen Zauberer von Oz, dem Herrscher über die Smaragdstadt. Er scheint der einzige zu sein, der sie wieder zu ihrer Familie zurück zaubern kann. Glücklicherweise findet sie auf dem gefährlichen Weg zur Smaragdstadt drei neue Freunde: die strohköpfige Vogelscheuche, die sich nichts mehr wünscht als etwas Verstand, den Blechmann, der innen hohl ist und sich nach einem Herzen sehnt, und den feigen Löwen, der gerne mutiger wäre. Alle drei begleiten Dorothee in der Hoffnung, dass der Zauberer von Oz auch ihre Wünsche erfüllen wird. Doch in der Smaragdstadt angekommen, müssen sie erfahren, dass Oz Gegenleistungen für seine Hilfe erwartet. Welches dunkle Geheimnis umgibt den angeblich so mächtigen Herrscher?


Eine wunderbar fantastische Abenteuergeschichte über große und kleine Wünsche, die Kraft der Freundschaft und so manchen (faulen) Zauber mit mitreißender Musik für große und kleine Märchenfans.



Dienstag, 11.12.2018 um 20:00 Uhr

4. Sinfoniekonzert
Boccherini - Mozart - Gluck

Veranstalter: theaterhagen
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

Luigi Boccherini Sinfonie Nr. 6 d-Moll La casa del diavolo


Wolfgang Amadeus Mozart Violinkonzert Nr. 5 A-Dur KV 219


Christoph Willibald Gluck Suite aus Don Juan


Luigi Boccherini Sinfonie Nr. 26 c-Moll


Don Juan, der Archetyp des Frauenhelden im europäischen Theater, steht im Mittelpunkt dieses Konzerts. Der große Opernreformer Christoph Willibald Gluck setzte die Geschichte des schließlich in der Hölle schmorenden Verführers in einer radikal neuartigen Ballettpantomime um, die das Tor in die Zukunft des Balletts weit aufstieß. Ausschnitte seiner sinnlichen Musik sind in einer Suite zu hören. Bei der Uraufführung von Glucks Don Juan saß der Cellist und Komponist Luigi Boccherini im Orchester. Er war so begeistert davon, dass er in seiner Sinfonie Nr. 6 auf Glucks Don Juan musikalisch anspielt, besonders an das düstere Ende in der „Casa del diavolo“, also dem Haus des Teufels. Nicht minder einfallsreich ist seine c-Moll-Sinfonie, die ähnlich wie bei Don Juan heitere und düstere Episoden miteinander verbindet. Gottfried von der Goltz, Gründer und Leiter des international mehrfach preisgekrönten Freiburger Barockorchesters, leitet das Konzert und ist gleichzeitig auch Solist in Mozarts "türkischem" Violinkonzert Nr. 5.




Mittwoch, 12.12.2018 um 09:00 Uhr

Der Zauberer von Oz
Märchen zur Weihnachtszeit von Lyman Frank Baum

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine märchenfantastische Geschichte zur Weihnachtszeit für alle ab 5 Jahren

In einer Fassung von Anja Schöne, Musik von Andres Reukauf


Plakatmotiv-MALWETTBEWERB


Alle Kinder ab dem Vorschulalter bis Klasse 6 sind aufgerufen, sich am Malwettbewerb für das Plakatmotiv zu Der Zauberer von Oz zu beteiligen. Letzter Abgabetag ist der 1. Oktober 2018.


Einreichadresse:

Theater Hagen, Theaterpädagogik, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Kontakt: miriam.walter@stadt-hagen.de


Das Mädchen Dorothee findet sich eines Tages unversehens in einem fremden Land wieder. Obwohl es dort sehr schön ist, bekommt sie schnell Heimweh und möchte nach Hause zurückkehren. Auf Anraten der guten Hexe des Nordens macht sie sich deshalb auf den Weg zum mächtigen Zauberer von Oz, dem Herrscher über die Smaragdstadt. Er scheint der einzige zu sein, der sie wieder zu ihrer Familie zurück zaubern kann. Glücklicherweise findet sie auf dem gefährlichen Weg zur Smaragdstadt drei neue Freunde: die strohköpfige Vogelscheuche, die sich nichts mehr wünscht als etwas Verstand, den Blechmann, der innen hohl ist und sich nach einem Herzen sehnt, und den feigen Löwen, der gerne mutiger wäre. Alle drei begleiten Dorothee in der Hoffnung, dass der Zauberer von Oz auch ihre Wünsche erfüllen wird. Doch in der Smaragdstadt angekommen, müssen sie erfahren, dass Oz Gegenleistungen für seine Hilfe erwartet. Welches dunkle Geheimnis umgibt den angeblich so mächtigen Herrscher?


Eine wunderbar fantastische Abenteuergeschichte über große und kleine Wünsche, die Kraft der Freundschaft und so manchen (faulen) Zauber mit mitreißender Musik für große und kleine Märchenfans.



Mittwoch, 12.12.2018 um 11:30 Uhr

Der Zauberer von Oz
Märchen zur Weihnachtszeit von Lyman Frank Baum

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine märchenfantastische Geschichte zur Weihnachtszeit für alle ab 5 Jahren

In einer Fassung von Anja Schöne, Musik von Andres Reukauf


Plakatmotiv-MALWETTBEWERB


Alle Kinder ab dem Vorschulalter bis Klasse 6 sind aufgerufen, sich am Malwettbewerb für das Plakatmotiv zu Der Zauberer von Oz zu beteiligen. Letzter Abgabetag ist der 1. Oktober 2018.


Einreichadresse:

Theater Hagen, Theaterpädagogik, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Kontakt: miriam.walter@stadt-hagen.de


Das Mädchen Dorothee findet sich eines Tages unversehens in einem fremden Land wieder. Obwohl es dort sehr schön ist, bekommt sie schnell Heimweh und möchte nach Hause zurückkehren. Auf Anraten der guten Hexe des Nordens macht sie sich deshalb auf den Weg zum mächtigen Zauberer von Oz, dem Herrscher über die Smaragdstadt. Er scheint der einzige zu sein, der sie wieder zu ihrer Familie zurück zaubern kann. Glücklicherweise findet sie auf dem gefährlichen Weg zur Smaragdstadt drei neue Freunde: die strohköpfige Vogelscheuche, die sich nichts mehr wünscht als etwas Verstand, den Blechmann, der innen hohl ist und sich nach einem Herzen sehnt, und den feigen Löwen, der gerne mutiger wäre. Alle drei begleiten Dorothee in der Hoffnung, dass der Zauberer von Oz auch ihre Wünsche erfüllen wird. Doch in der Smaragdstadt angekommen, müssen sie erfahren, dass Oz Gegenleistungen für seine Hilfe erwartet. Welches dunkle Geheimnis umgibt den angeblich so mächtigen Herrscher?


Eine wunderbar fantastische Abenteuergeschichte über große und kleine Wünsche, die Kraft der Freundschaft und so manchen (faulen) Zauber mit mitreißender Musik für große und kleine Märchenfans.



Mittwoch, 12.12.2018 um 19:30 Uhr

Move on
Ballettabend mit Choreographien von Cayetano Soto, Itzik Galili und Alfonso Palencia

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Ballettabend mit Choreographien von

Cayetano Soto UNEVEN

Itzik Galili EPHEMERON

Alfonso Palencia ¡MOVINOS!


Musik von David Lang, Haytam Safia, Max Richter u.a.


Für die erste Ballettpremiere in der Spielzeit 2018/19 ist es Ballettdirektor Alfonso Palencia gelungen, zwei weltweit anerkannte Choreographen zu verpflichten. Zum ersten Mal wird der israelische Tänzer und Choreograph Itzik Galili am Hagener Theater wirken und mit der Compagnie sein zeitgenössisches Stück Ephemeron erarbeiten, das seinen kraftvollen, athletischen Stil eindrucksvoll präsentiert. Galilis Werke zeichnen sich vorallem durch seine Fähigkeit aus, Tanz aus verschiedenen Perspektivenzu sehen, zu verstehen und zu zeigen.


Für die Eröffnung des Abends zeichnet der katalanische Choreograph Cayetano Soto verantwortlich, der zuletzt 2017 dasHagener Publikum mit Malasombra begeisterte. Der derzeitige Resident-Choreograph des Ballet BC in Vancouver stellt sein Stück Uneven vor, das er für das amerikanische Aspen Santa Fe Ballet kreierte und das 2011 für den russischen Golden-Mask-Award nominiert wurde. Die dritte Choreographie wird von Alfonso Palencia neu für das Ballett Hagen geschaffen: In ¡Movinos! wird er Tänzer*innen und Publikum in abstrakter Darstellungsweise mit dem Thema Identität konfrontieren.


Die facettenreichen Choreographien werden von einer ebenso vielseitigen Musik vom Band begleitet: Es erklingen Werke derzeitgenössischen amerikanischen, israelischen und britischen Komponisten David Lang, Haytam Safia, Max Richter u.a.



Donnerstag, 13.12.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Freitag, 14.12.2018 um 00:00 Uhr

„26 trials“
Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Ausstellung der Breckerfelder Künstlerin Claudia Düsterwald-Heinz (53) vom 31.08.bis 31.12.08 im Eingangsbereich des Finanzamts Hagen.


„26 trials“ zeigt das breite Spektrum der Künstlerin in Form von abstrakten und gegenständlichen Werken in verschiedenen Techniken, ob mit Acryl oder Kohle und Kreide, dargestellt in Landschaften und Portraits.


Öffnungszeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Montag auch 13.30 - 15.00 Uhr

Mittwoch geschlossen



Freitag, 14.12.2018 von 20:00 Uhr - 22:30 Uhr

Schwanensee
Russisches Ballettfestival Moskau

Veranstalter: Klassik Konzert
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

Der „Schwanensee“ verkörpert alles was klassisches russisches Ballett ausmacht: Anmut, Grazie und vor allem tänzerische Perfektion. Die unvergleichbare Musik von P.I. Tschaikowsky vereinigt sich mit dem gefühlsstarken Tanz zu einer eigenen Sprache, die jeder unmittelbar versteht. Das Zusammenspiel von Liebe und Sehnsucht, Einsamkeit und Eifersucht, Wut, Schmerz und Glück fasziniert seit Generationen von Theaterbesuchern immer wieder aufs Neue. Besonders in der Weihnachtszeit gehört der wohl beliebteste Ballettklassiker für viele Gäste zur vorweihnachtlichen Freude.


Das 1877 uraufgeführte Ballett bestimmt seit jeher das Repertoire aller leistungsstarken klassischen Ballettensembles. Wer kennt nicht den Tanz der vier kleinen Schwäne oder die atemberaubenden Sprünge und innigen Pas de deux am dem verträumten Schwanensee?


Es ist das Märchen eines Prinzen, der sich in Odette verliebt, die von dem Zauberer Rotbart in einen weißen Schwan verwandelt wurde. Und diese Liebe wird auf die Probe gestellt. Lyrisches und Tragisches, Festliches und Intimes in dem stimmungsvollen Ambiente der „weißen Bilder“ am See im Kontrast zu den prachtvollen und farbenfrohen Kostümen am Königshof, versprechen einen abwechslungsreichen festlichen Abend des großen russischen klassischen Balletts.


Das Russische Ballettfestival Moskau ist ab November mit über 73 Auftritten im gesamten Bundesgebiet zu sehen.


Preise: 45,- € – 49,- € inkl. VVK-Gebühren



Samstag, 15.12.2018 um 11:00 Uhr

Der Zauberer von Oz
Märchen zur Weihnachtszeit von Lyman Frank Baum

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Eine märchenfantastische Geschichte zur Weihnachtszeit für alle ab 5 Jahren

In einer Fassung von Anja Schöne, Musik von Andres Reukauf


Plakatmotiv-MALWETTBEWERB


Alle Kinder ab dem Vorschulalter bis Klasse 6 sind aufgerufen, sich am Malwettbewerb für das Plakatmotiv zu Der Zauberer von Oz zu beteiligen. Letzter Abgabetag ist der 1. Oktober 2018.


Einreichadresse:

Theater Hagen, Theaterpädagogik, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Kontakt: miriam.walter@stadt-hagen.de


Das Mädchen Dorothee findet sich eines Tages unversehens in einem fremden Land wieder. Obwohl es dort sehr schön ist, bekommt sie schnell Heimweh und möchte nach Hause zurückkehren. Auf Anraten der guten Hexe des Nordens macht sie sich deshalb auf den Weg zum mächtigen Zauberer von Oz, dem Herrscher über die Smaragdstadt. Er scheint der einzige zu sein, der sie wieder zu ihrer Familie zurück zaubern kann. Glücklicherweise findet sie auf dem gefährlichen Weg zur Smaragdstadt drei neue Freunde: die strohköpfige Vogelscheuche, die sich nichts mehr wünscht als etwas Verstand, den Blechmann, der innen hohl ist und sich nach einem Herzen sehnt, und den feigen Löwen, der gerne mutiger wäre. Alle drei begleiten Dorothee in der Hoffnung, dass der Zauberer von Oz auch ihre Wünsche erfüllen wird. Doch in der Smaragdstadt angekommen, müssen sie erfahren, dass Oz Gegenleistungen für seine Hilfe erwartet. Welches dunkle Geheimnis umgibt den angeblich so mächtigen Herrscher?


Eine wunderbar fantastische Abenteuergeschichte über große und kleine Wünsche, die Kraft der Freundschaft und so manchen (faulen) Zauber mit mitreißender Musik für große und kleine Märchenfans.



Samstag, 15.12.2018 um 16:00 Uhr

Bunker Total

Veranstalter: Michaela Beiderbeck
Ort: Bunker Bergstr.

mehr Informationen

Hier erleben die Teilnehmer den Bunker auf vier Etagen: Bei dieser Führung haben Sie die Möglichkeit, viel mehr zu sehen als nur das Bunkermuseum in den Kellerkatakomben. Vom Eventraum über das Nachkriegsmuseum, das alle der hier untergebrachten Geschäfte der direkten Nachkriegszeit zeigt – vom Hotel, der Rezeption, über den Jazzkeller von Jägers guten Stuben, bis hin zum Frisiersalon, der Fahrschule oder sogar der Bundesvermögensanstalt. Alles ist wieder original hergerichtet. Parterre gibt es ein Parkdeck und in den Kellerkatakomben können die Teilnehmer anschließend das Bunkermuseum besichtigen. Bei der Führung gibt es zudem Wissenswertes aus mehreren Jahrzehnten Bunkerleben mit vielen technischen Informationen, aber auch vielen interessanten Anekdoten. Die Besucher sollten gut „zu Fuß“ sein, weil es über viele Etagen geht und der Bunker keinen Aufzug hat.


Die Führung dauert rund eineinhalb Stunden.


Samstag, 15.12.2018 um 16:00 Uhr

Bunker-Caching

Veranstalter: Michaela Beiderbeck
Ort: Bunker Bergstr.

mehr Informationen

Rate-Freaks gehen beim Bunker-Caching auf die Suche nach Antworten auf zahlreiche Fragen, ermitteln am Ende einen Lösungsspruch sowie gewinnen eine kleine Belohnung. Dabei erhalten die Teilnehmer viel Wissen über den Bunker und erkunden auf eigene Faust das Museum.


Die Teilnahmegebühr inklusive Rätselheft beträgt für die rund einstündige Tour 8 Euro.


Samstag, 15.12.2018 um 16:00 Uhr

Gänsehautgeschichten durch den Bunker

Veranstalter: Michaela Beiderbeck
Ort: Bunker Bergstr.

mehr Informationen

Sie besichtigen die Katakomben des Bunkers mit einem MP3-Player und Kopfhörern und hören während Ihres Rundgangs unzählige kleine und hoch emotionale Berichte von Zeitzeugen, wie sie den Krieg und das Leben im Bunker oder Luftschutzkeller erlebt haben. Geschichten, die einem einen Schauer über den Rücken jagen und die schreckliche Realität waren. Entdecken Sie unter dem Eindruck dieser Tatsachenberichte die Atmosphäre der Schutzräume, betreten Sie unseren Nachspürraum und lassen die Enge und Dunkelheit der Zellen auf sich wirken. Lesen Sie die zahlreichen Wandtafeln und machen Sie sich ein Bild von der dunkelsten Zeit der deutschen Geschichte aus der Perspektive der Bombenopfer.


Die Führung dauert rund eine Stunde.


Samstag, 15.12.2018 um 19:30 Uhr

Der Messias
Eine ganzjährige Weihnachtskomödie von Patrick Barlow

Veranstalter: lutzhagen - junge bühne
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

für alle ab 14 Jahren


Aufführungsdauer: 2 Stunden 10 Minuten, eine Pause


Mit virtuosem Spiel und blitzschnellen Rollenwechseln erzählen zwei Schauspieler die Geschichte von Christi Geburt nach – nicht ohne ihre privaten Grabenkämpfe mit in die Geschichte einzuflechten. Als auch noch Frau Timm, die Diva, und Kirsten, die Organistin, sich einmischen, ist das Chaos vorprogrammiert. Diese geniale Komödie, das Kultstück zur Weihnachtszeit, darf auch in diesem Jahr nicht fehlen.



Samstag, 15.12.2018 um 19:30 Uhr

Simon Boccanegra
Giuseppe Verdi

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Oper in einem Prolog und drei Akten (Fassung von 1881)


In italienischer Sprache mit deutschen Übertexten


Eine Koproduktion mit dem Theater Lübeck


Der Doge ist tot! Es lebe der Doge!


Damit ließe sich die ganze verworrene Geschichte auf den Punkt bringen, die Verdi in seiner Oper über den Dogen Simon Boccanegra erzählt, der 24 Jahre autoritär im Genua des ausgehenden Mittelalters herrschte, bevor er offenbar einem Giftmord zum Opfer fiel.


In vorherrschend dunkle Klangfarben getaucht, verleiht Verdis Musik den Situationen aus Politik und Todesfeindschaft, Liebe und Unschuld, der Frage nach einer statthaften Vater-Tochter-Beziehung sowie schließlich einer musikalisch grandios ausgemalten Versöhnungsutopie im Tode der Erzfeinde eine unwiderstehliche Faszination.


Nur die Handlung der Oper, deren Verworrenheit unter Opernfans berühmt berüchtigt ist, hat wohl bisher verhindert, dass Simon Boccanegra ebenso häufig gespielt wird wie etwa La Traviata von 1853 oder Otello aus dem Jahre 1887 – ungleich berühmtere Werke Verdis aus entsprechender Zeit.


Die Schwäche des Librettos offensiv und kreativ in einen Vorteil umzudrehen und Verdis musikalisches Meisterwerk für uns heute zugänglich zu präsentieren, ist Absicht der Regisseurin Magdalena Fuchsberger, die nichts Geringeres ankündigt als mit Simon Boccanegra den Abgesang des Patriarchats auf der Hagener Bühne zelebrieren zu wollen: Patriarchendämmerung im versöhnlichsten Verdi-Klang! Man darf gespannt sein.



Standort & Erreichbarkeit

Geschäftsstelle der Bezirksvertretungen Hagen-Mitte und Eilpe/Dahl
Rathaus I, Rathausstr. 11.58095 Hagen

Öffnungszeiten

Montagnach Vereinbarung
Dienstagnach Vereinbarung
Mittwochnach Vereinbarung
Donnerstagnach Vereinbarung
Freitagnach Vereinbarung
Samstaggeschlossen
Sonntaggeschlossen

Broschüren & Sonstiges