Marktplatz

Veranstaltungen in Hagen-Mitte

Alle Veranstaltungen mit Such- und Filtermöglichkeiten finden Sie im interaktiven Veranstaltungskalender


Samstag, 05.12.2020 von 15:00 Uhr - 17:00 Uhr

Workshop im Osthaus Museum mit Birgit Ebbert "ENTFÄLLT"
Zu schade für die blaue Tonne, eine zweite Chance für die blaue Tonne

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Oft stehen wir wehmütig nach einer Ausstellung vor den restlichen Flyern und Postkarten und tun uns schwer, sie in der blauen Tonne bzw. dem Papiercontainer zu entsorgen. Nun haben wir einen Weg gefunden, die Werbematerialien weiterzuverwenden - wir gestalten Kunst. Besser gesagt, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Workshops sind eingeladen aus den bunten Papieren Kunstwerke, verrückte oder nützliche Dinge zu falten und gestalten.

An dem Workshop können jeweils maximal 6 Personen teilnehmen, die Teilnahmegebühr beträgt 6 € pro Person inkl. Material. Eingeladen sind Jung und Alt: Erwachsene mit Kind(ern), aber natürlich auch Einzelpersonen ab 8+. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: 02331-207 2740.


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Sonntag, 06.12.2020 von 12:15 Uhr - 13:15 Uhr

Führung im Emil Schumacher Museum "ENTFÄLLT"
Fritz Winter - Durchbruch zur Farbe

Veranstalter: Kunstquartier Hagen
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Fritz Winter (1905 - 1976) gehört zu den bedeutenden deutschen Malern in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Sein Werk ist vom Studium am Dessauer Bauhaus bei Klee, Kandinsky, Feininger und Moholy-Nagy geprägt. Während des Nationalsozialismus wurde der spätere dreimalige documenta-Teilnehmer als entartet diffamiert und erhielt ein Malverbot. In der Nachkriegszeit entwickelt er den Höhepunkt seines Schaffens, das dem Art Informel nahesteht. Damit zählte er zu den wichtigsten künstlerischen Repräsentanten der jungen Bundesrepublik. Als Retrospektive angelegt, widmet sich die neue Ausstellung des Emil Schumacher Museums „Fritz Winter – Durchbruch zur Farbe“ dem gesamten malerischen Spektrum seines Œuvres.


Mit rund hundert präsentierten Werken gibt die Ausstellung einen umfassenden Einblick in alle bedeutenden Werkphasen des Künstlers und seine Auseinandersetzung mit Farbe, Linie und Form. Der Rundgang, beginnend mit Winters ersten Arbeiten bis hin zu seiner letzten Leinwand, macht die Entwicklung seines eindrucksvollen Œuvres anschaulich. Neben bekannten Schlüsselwerken aus öffentlichen Sammlungen sind auch selten präsentierte Arbeiten aus privaten Sammlungen zu sehen.


Die Ausstellung ist eine Kooperation des Emil Schumacher Museums mit dem Angermuseum in Erfurt, wo die Ausstellung ab dem 28. Februar 2021 in einer weiteren Station ebenfalls zu sehen sein wird.


Aufgrund der Vorgaben der Landesregierung sind für den Besuch des Kunstquartiers Einschränkungen leider unvermeidlich. Die zulässige Besucherzahl ist begrenzt und es besteht die Pflicht einer Mund-Nase-Bedeckung.

Nur mit Anmeldung unter 207/ 2740


5 Euro Führungsgebühr + Eintritt


Kunstquartier Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.kunstquartier-hagen.de


Sonntag, 06.12.2020 von 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Klavierkonzert mit Huijing Han "ENTFÄLLT"
Beethoven by Han "Les Adieux"

Veranstalter: Emil Schumacher Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen


Les Adieux"


Op.22

Op.26 „Trauermarsch“

Op.81a „Les Adieux“

Op.111


Mit der 1799/1800 komponierten Sonate Op. 22, die Beethovens erste Scha ensperiode beendete, fängt das letzte Konzert der Rei- he an. Danach folgt die Sonate Op. 26 mit dem „Trauermarsch“ im dritten Satz, der laut Beethoven dem Tod eines Helden gewid- met ist. In der zweiten Hälfte des Konzertes sind die Passagen „Das Lebewohl“ (Les Adieux), „Abwesenheit“ (L’ Absence) und „Das Wiedersehen“ (Le Retour) in der Sonate Op. 81a zu hören. Zum Schluss gibt es noch ein Glanzlicht mit der letzten Klaviersonate Beethovens, Op. 111 (1821), deren Ruhm auch durch die literari- sche Rezeption bei omas Mann fast mythische Züge angenom- men hat.


Eintritt: € 15,-

Karten sind erhältlich in der Buchhandlung am Rathaus, Tel. 02331 - 32689


Dienstag, 08.12.2020 um 19:30 Uhr

Monty Python's Spamalot
Musical von Eric Idle und John du Prez

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

König Artus und seine Ritter der Tafelrunde haben eine wichtige Mission zu erfüllen: Auf der Suche nach dem heiligen Gral führt sie ihre Reise durch das mittelalterliche Britannien und es gilt, unzählige aberwitzige Abenteuer zu bestehen. Im Kampf müssen sich die Ritter etwa gegen das Killerkaninchen oder die französischen Spötter, die mit Kühen werfen, beweisen. Doch am Ende der beschwerlichen Gralssuche findet jeder in König Artus’ Gefolge seine Bestimmung – sei es im Showbusiness oder in der Liebe.


Der englischen Komikergruppe Monty Python ist mit ihrem Musical Spamalot, das 2005 am Broadway uraufgeführt wurde, ein grandioser Publikumserfolg gelungen. Es beruht auf dem Kult-Film Die Ritter der Kokosnuss und ist – ganz à la Monty Python – schräg, skurril und absurd. Spamalot zeichnet sich durch seine freche Doppelbödigkeit aus, da sich das Stück immer wieder über sich selbst und das Genre Musical im Allgemeinen lustig macht. Schließlich lautet das Motto dieser Show für alle Monty Python-Fans und die, die es werden wollen: „Always look on the bright side of life!“


Mittwoch, 09.12.2020 von 10:00 Uhr - 11:50 Uhr

Alice im Wunderland
Ein fantastisches Märchen zur Weihnachtszeit

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Nichts ist mehr, wie es gerade noch war: Die Raupe raucht, die Katze grinst und das Ei tanzt auf der Mauer. Aus klein wird groß und umgekehrt und auch die Zeit scheint aus den Fugen: Beim Hutmacher ist es von morgens bis abends „fünf Uhr, Zeit für den Tee“. Das weiße Kaninchen mit der Taschenuhr ist trotzdem immer zu spät. Und dabei steht doch das große Fest an – die Hummerquadrille bei der Herzkönigin. Die Hummerkapelle ist zumindest schon bereit und spielt unermüdlich den Takt zu dieser wundersamen Welt, in die das Mädchen Alice plötzlich hineinpurzelt, als es dem weißen Kaninchen folgt. Nach anfänglichen Irritationen findet Alice immer mehr Gefallen an dem verrückten Abenteuer, schließt Freundschaft mit den Bewohnern des Wunderlands und kann mit all ihrem kindlichen Witz und Charme immer dort weiterhelfen, wo sich jemand selbst im Wege steht.

Bald schon wird gemunkelt, dass eine besondere Aufgabe auf Alice wartet.


Lewis Carroll hat mit seinen Alice-Erzählungen einen fantastischen Kosmos erschaffen, der Leser*innen über Generationen hinweg begeistert. Seit der ersten Veröffentlichung von Alice im Wunderland 1865 gehört es zu den erfolgreichsten und beliebtesten Kinderbüchern der Welt.

Mit viel Musik, Tanz und einer bezaubernden Ausstattung erwacht die einzigartige Fantasiewelt des Wunderlands zur Weihnachtszeit auf der Bühne des Theaters.


Mittwoch, 09.12.2020 von 12:00 Uhr - 13:30 Uhr

Nathan
Eine Theater Graphic Novel ab 14 Jahren

Veranstalter: theaterhagen
Ort: lutzhagen - junge bühne

mehr Informationen

Jerusalem zur Zeit der Kreuzzüge. Die Tochter des reichen jüdischen Kaufmanns Nathan wäre fast bei einem Brand ums Leben gekommen – hätte sie nicht ein junger Tempelherr gerettet. Dieser war selbst erst kurz vorher vom Sultan überraschend begnadigt worden. Nun wehrt er sich gegen die Annäherungen der Judentochter, die für ihren Retter schwärmt. Gleichzeitig versucht er dem Patriarchen zu entkommen, der ihn als Spion gegen den Sultan, also seinen Retter, einsetzen will. Der Sultan wiederum braucht Geld von Nathan. Er bestellt ihn in seinen Palast und versucht ihm mit der Frage, welche Religion die einzig wahre sei, eine Falle zu stellen. Nathan antwortet dem Sultan mit der berühmten Ringparabel, die den Absolutheitsanspruch einer bestimmten Religion ad absurdum führt und sich stattdessen für gelebte Menschlichkeit ausspricht.


Auch in unserer Zeit werden Menschen angegriffen oder diffamiert, weil sie aus einem bestimmten Land kommen oder eine bestimmte Religion haben. Die Idee eines friedlichen Zusammenlebens der Nationen und Religionen scheint in immer weitere Ferne zu rücken. Zeit, sich mit der Botschaft der Ringparabel zu beschäftigen. Zeit für ein Stück, das sich intensiv mit der Gleichheit aller Menschen und Religionen auseinandersetzt.


Auf der Lutz Bühne entsteht in der Ästhetik von Graphic Novels ein theatrales Archiv, das Lessings klassisches Ideendrama sichtet und den Brückenschlag ins Heute wagt.


Mittwoch, 09.12.2020 um 19:30 Uhr

Prolog - Schwanensee - Aufgetaucht

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Marguerite Donlon kreierte einen Prolog zu ihrem Werk: Schwanensee – Aufgetaucht. Konzentriert auf die Protagonisten*innen, wie in einem Psychogramm, erforscht sie choreographisch die Umstände und Voraussetzungen der einzelnen Charaktere.


Donnerstag, 10.12.2020 von 10:00 Uhr - 11:50 Uhr

Alice im Wunderland
Ein fantastisches Märchen zur Weihnachtszeit

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Nichts ist mehr, wie es gerade noch war: Die Raupe raucht, die Katze grinst und das Ei tanzt auf der Mauer. Aus klein wird groß und umgekehrt und auch die Zeit scheint aus den Fugen: Beim Hutmacher ist es von morgens bis abends „fünf Uhr, Zeit für den Tee“. Das weiße Kaninchen mit der Taschenuhr ist trotzdem immer zu spät. Und dabei steht doch das große Fest an – die Hummerquadrille bei der Herzkönigin. Die Hummerkapelle ist zumindest schon bereit und spielt unermüdlich den Takt zu dieser wundersamen Welt, in die das Mädchen Alice plötzlich hineinpurzelt, als es dem weißen Kaninchen folgt. Nach anfänglichen Irritationen findet Alice immer mehr Gefallen an dem verrückten Abenteuer, schließt Freundschaft mit den Bewohnern des Wunderlands und kann mit all ihrem kindlichen Witz und Charme immer dort weiterhelfen, wo sich jemand selbst im Wege steht.

Bald schon wird gemunkelt, dass eine besondere Aufgabe auf Alice wartet.


Lewis Carroll hat mit seinen Alice-Erzählungen einen fantastischen Kosmos erschaffen, der Leser*innen über Generationen hinweg begeistert. Seit der ersten Veröffentlichung von Alice im Wunderland 1865 gehört es zu den erfolgreichsten und beliebtesten Kinderbüchern der Welt.

Mit viel Musik, Tanz und einer bezaubernden Ausstattung erwacht die einzigartige Fantasiewelt des Wunderlands zur Weihnachtszeit auf der Bühne des Theaters.


Donnerstag, 10.12.2020 von 19:30 Uhr - 21:40 Uhr

Wenn die Nacht am tiefsten (...ist der Tag am nächsten)
Deutsch-Rock-Punk-Pop-Theater-Party

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

In Hamburg, München und Köln, natürlich in Berlin, aber auch in Hagen (nicht zu knapp!), Düsseldorf und manchmal auf dem platten Land: In den späten 1970er und 80er Jahren ging eine Rock/Punk/Pop-Welle ab, die es in sich hatte. Denn ein Tabu war endlich durch: Rock ging plötzlich auf Deutsch! Punk ließ sich deutsch genauso grölen wie englisch. Deutsche Texte gehörten jetzt nicht mehr nur Schlagersängern, Liedermachern und Gesangsvereinen, sondern uns allen! Eine kleine Revolution. Die Politik – mit Brokdorf und Hausbesetzungen, NATO-Doppelbeschluss und Christopher-Street-Day-Demos – war als Hintergrund wichtig, aber genauso die Stimmung in der „BRD“: „Keine Atempause / Geschichte wird gemacht / Es geht voran“ von den Fehlfarben und „Wenn die Nacht am tiefsten ist, ist der Tag am nächsten“ von Ton Steine Scherben bringen das auf den Punkt. Und die Verwendung echter Werbeslogans in Songtexten liefert noch etwas Ironie dazu: Der Text von Peter Hein (Fehlfarben), im hart akzentuierten Rhythmus vorgetragen: „Es liegt ein Grauschleier über der Stadt, den meine Mutter noch nicht weggewaschen hat“ ist schon gut, aber eine der witzigsten Songzeilen mit Werbe-Zitat kam aus Hagen mit Extrabreit bei „Polizisten“: „Sie rauchen ‚Milde Sorte’, weil, das Leben ist doch hart genug“.


In diesem Flair rockte Rio Reiser mit Ton Steine Scherben ein dezentes Coming-Out ins Publikum, avancierte Nina Hagen, die „Godmother of Punk“, mit ihrer Exzentrik zur deutschen Vorwegnahme von Madonna und Lady Gaga, moralisierte Wolfgang Niedecken sich mit BAP auf Kölsch zum Erfolg und – last but not least – sang Nena, deren Herkunft aus Hagen eine Zeit lang wohl als verleugnet galt, sich wochenlang auf die Spitzenplätze der internationalen Charts. Nach Take a Walk on the Wild Side bringt das Theater Hagen Wenn die Nacht am tiefsten (... ist der Tag am nächsten) als neue Rock-Punk-Pop-Theater-Party auf die Bühne – nur dieses Mal ausnahmsweise ganz auf Deutsch.


Freitag, 11.12.2020 von 10:00 Uhr - 11:50 Uhr

Alice im Wunderland
Ein fantastisches Märchen zur Weihnachtszeit

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Nichts ist mehr, wie es gerade noch war: Die Raupe raucht, die Katze grinst und das Ei tanzt auf der Mauer. Aus klein wird groß und umgekehrt und auch die Zeit scheint aus den Fugen: Beim Hutmacher ist es von morgens bis abends „fünf Uhr, Zeit für den Tee“. Das weiße Kaninchen mit der Taschenuhr ist trotzdem immer zu spät. Und dabei steht doch das große Fest an – die Hummerquadrille bei der Herzkönigin. Die Hummerkapelle ist zumindest schon bereit und spielt unermüdlich den Takt zu dieser wundersamen Welt, in die das Mädchen Alice plötzlich hineinpurzelt, als es dem weißen Kaninchen folgt. Nach anfänglichen Irritationen findet Alice immer mehr Gefallen an dem verrückten Abenteuer, schließt Freundschaft mit den Bewohnern des Wunderlands und kann mit all ihrem kindlichen Witz und Charme immer dort weiterhelfen, wo sich jemand selbst im Wege steht.

Bald schon wird gemunkelt, dass eine besondere Aufgabe auf Alice wartet.


Lewis Carroll hat mit seinen Alice-Erzählungen einen fantastischen Kosmos erschaffen, der Leser*innen über Generationen hinweg begeistert. Seit der ersten Veröffentlichung von Alice im Wunderland 1865 gehört es zu den erfolgreichsten und beliebtesten Kinderbüchern der Welt.

Mit viel Musik, Tanz und einer bezaubernden Ausstattung erwacht die einzigartige Fantasiewelt des Wunderlands zur Weihnachtszeit auf der Bühne des Theaters.


Freitag, 11.12.2020 um 19:30 Uhr

Monty Python's Spamalot
Musical von Eric Idle und John du Prez

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

König Artus und seine Ritter der Tafelrunde haben eine wichtige Mission zu erfüllen: Auf der Suche nach dem heiligen Gral führt sie ihre Reise durch das mittelalterliche Britannien und es gilt, unzählige aberwitzige Abenteuer zu bestehen. Im Kampf müssen sich die Ritter etwa gegen das Killerkaninchen oder die französischen Spötter, die mit Kühen werfen, beweisen. Doch am Ende der beschwerlichen Gralssuche findet jeder in König Artus’ Gefolge seine Bestimmung – sei es im Showbusiness oder in der Liebe.


Der englischen Komikergruppe Monty Python ist mit ihrem Musical Spamalot, das 2005 am Broadway uraufgeführt wurde, ein grandioser Publikumserfolg gelungen. Es beruht auf dem Kult-Film Die Ritter der Kokosnuss und ist – ganz à la Monty Python – schräg, skurril und absurd. Spamalot zeichnet sich durch seine freche Doppelbödigkeit aus, da sich das Stück immer wieder über sich selbst und das Genre Musical im Allgemeinen lustig macht. Schließlich lautet das Motto dieser Show für alle Monty Python-Fans und die, die es werden wollen: „Always look on the bright side of life!“


Samstag, 12.12.2020 von 10:00 Uhr - 11:50 Uhr

Alice im Wunderland
Ein fantastisches Märchen zur Weihnachtszeit

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Nichts ist mehr, wie es gerade noch war: Die Raupe raucht, die Katze grinst und das Ei tanzt auf der Mauer. Aus klein wird groß und umgekehrt und auch die Zeit scheint aus den Fugen: Beim Hutmacher ist es von morgens bis abends „fünf Uhr, Zeit für den Tee“. Das weiße Kaninchen mit der Taschenuhr ist trotzdem immer zu spät. Und dabei steht doch das große Fest an – die Hummerquadrille bei der Herzkönigin. Die Hummerkapelle ist zumindest schon bereit und spielt unermüdlich den Takt zu dieser wundersamen Welt, in die das Mädchen Alice plötzlich hineinpurzelt, als es dem weißen Kaninchen folgt. Nach anfänglichen Irritationen findet Alice immer mehr Gefallen an dem verrückten Abenteuer, schließt Freundschaft mit den Bewohnern des Wunderlands und kann mit all ihrem kindlichen Witz und Charme immer dort weiterhelfen, wo sich jemand selbst im Wege steht.

Bald schon wird gemunkelt, dass eine besondere Aufgabe auf Alice wartet.


Lewis Carroll hat mit seinen Alice-Erzählungen einen fantastischen Kosmos erschaffen, der Leser*innen über Generationen hinweg begeistert. Seit der ersten Veröffentlichung von Alice im Wunderland 1865 gehört es zu den erfolgreichsten und beliebtesten Kinderbüchern der Welt.

Mit viel Musik, Tanz und einer bezaubernden Ausstattung erwacht die einzigartige Fantasiewelt des Wunderlands zur Weihnachtszeit auf der Bühne des Theaters.


Samstag, 12.12.2020 von 12:30 Uhr - 14:30 Uhr

Advent-Workshop im Osthaus Museum "ENTFÄLLT"
Jugendstil – Ornament und Muster

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Workshop: Jugendstil-Ornament und Muster

Vor über 100 Jahren gründete Karl Ernst Osthaus das Folkwang-Museum in Hagen. Die Innenausstattung hatte der Jugendstilkünstler Henry van de Velde geschaffen. Beim Rundgang durch das Museum kann man noch Muster und Ornamente entdecken, womit der Künstler die Einrichtung schmückte. Inspiriert von diesen Formen und mit Blick auf die unerschöpflichen Gestaltungsmöglichkeiten werden danach aus verschiedenen Formen und Farben eigene Muster zunächst auf Pappe gemalt und anschließend auf eine Porzellanfliese übertragen, die auch ein hübsches Weihnachtsgeschenk sein kann.


An dem Workshop können maximal 6 Personen teilnehmen, die Teilnahmegebühr beträgt 10 € inkl. Eintritt und Material. Eingeladen sind Jung und Alt: Eltern(teil) mit Kind(ern) etc., aber natürlich auch Einzelpersonen ab 6+. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: 02331-207 2740.


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Samstag, 12.12.2020 von 13:00 Uhr - 14:50 Uhr

Alice im Wunderland
Ein fantastisches Märchen zur Weihnachtszeit

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Nichts ist mehr, wie es gerade noch war: Die Raupe raucht, die Katze grinst und das Ei tanzt auf der Mauer. Aus klein wird groß und umgekehrt und auch die Zeit scheint aus den Fugen: Beim Hutmacher ist es von morgens bis abends „fünf Uhr, Zeit für den Tee“. Das weiße Kaninchen mit der Taschenuhr ist trotzdem immer zu spät. Und dabei steht doch das große Fest an – die Hummerquadrille bei der Herzkönigin. Die Hummerkapelle ist zumindest schon bereit und spielt unermüdlich den Takt zu dieser wundersamen Welt, in die das Mädchen Alice plötzlich hineinpurzelt, als es dem weißen Kaninchen folgt. Nach anfänglichen Irritationen findet Alice immer mehr Gefallen an dem verrückten Abenteuer, schließt Freundschaft mit den Bewohnern des Wunderlands und kann mit all ihrem kindlichen Witz und Charme immer dort weiterhelfen, wo sich jemand selbst im Wege steht.

Bald schon wird gemunkelt, dass eine besondere Aufgabe auf Alice wartet.


Lewis Carroll hat mit seinen Alice-Erzählungen einen fantastischen Kosmos erschaffen, der Leser*innen über Generationen hinweg begeistert. Seit der ersten Veröffentlichung von Alice im Wunderland 1865 gehört es zu den erfolgreichsten und beliebtesten Kinderbüchern der Welt.

Mit viel Musik, Tanz und einer bezaubernden Ausstattung erwacht die einzigartige Fantasiewelt des Wunderlands zur Weihnachtszeit auf der Bühne des Theaters.


Samstag, 12.12.2020 von 16:00 Uhr - 17:30 Uhr

Konzert im Emil Schumacher Museum "ENTFÄLLT"
Benefitz-Konzert

Veranstalter: Kunstquartier Hagen
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

J.E.S.! A-Capella


Aufgrund der Vorgaben der Landesregierung sind für den Besuch des Kunstquartiers Einschränkungen leider unvermeidlich. Die zulässige Besucherzahl ist begrenzt und es besteht die Pflicht einer Mund-Nase-Bedeckung.


Eintritt frei


Kunstquartier Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.kunstquartier-hagen.de


Samstag, 12.12.2020 um 19:30 Uhr

Mädchen wie die
Eine Coming-out-of-the-Cage-Geschichte ab 13 Jahren

Veranstalter: theaterhagen
Ort: lutzhagen - junge bühne

mehr Informationen

Sie sind besonders. Sie sind die Besten. Sie werden Freundinnen fürs Leben sein. Aber als ein Nacktfoto von Scarlett auftaucht, beginnt ihre persönliche Hölle. Mitten im Unterricht zum Thema Frauenwahlrecht leuchten die Handys ihrer Mitschüler* innen auf. Sofort wird das Foto geteilt und negativ kommentiert. Kurze Zeit später kursiert ein Nacktfoto von Russell, dem beliebtesten Jungen der Schule. Doch er wird als großer Held gefeiert, denn „ein Schlüssel, der viele Schlösser aufkriegt, ist ein richtig guter Schlüssel. Aber ein Schloss, das viele Schlüssel öffnen können, ist ein echt beschissenes Schloss“. Von Scarlett fehlt bald jede Spur.


Social Media Plattformen sind ein Ort anonymer und lauter Meinungen geworden, auf denen Jugendliche auch nach der Schule einen Großteil ihrer Zeit miteinander verbringen. Mobbing kennt dadurch keine Grenzen und kein Entkommen. Doch Scarlett will entkommen, will sich wehren. Gemeinsam mit ihr blicken wir auf Frauen in der Geschichte, die ihre eigenen Werte in den Mittelpunkt gestellt, sich füreinander eingesetzt haben und ihre Sexualisierung durch andere nicht akzeptieren wollten.


Inspiriert durch starke Künstlerinnen aus Musik und Literatur entsteht eine Inszenierung, in der die Spielerinnen gezwungen sind, vom Täter zum Opfer zu wechseln und Macht sowie Ohnmacht zu spüren. Am Ende steht die Frage nach dem Warum: Warum wird man wahllos zum Opfer und warum ist es so unfassbar schwer, dagegen anzukommen?


Samstag, 12.12.2020 um 19:30 Uhr

Winterreise - Der ganze Zyklus
Eine szenische Aufführung der Schubert-Lieder auf Gedichte von Wilhelm Müller

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Schuberts romantische Winterreise – ein Lieder-Zyklus auf Gedichte des deutschen Dichters Wilhelm Müller von 1823-24 (z.B. „Am Brunnen vor dem Tore da steht ein Lindenbaum“), den Franz Schubert 1827, ein Jahr vor seinem Tod, komponierte – ist vollkommen unterschiedlich interpretiert worden: als Ausdruck enttäuschter Liebessehnsucht eines jungen Mannes, als Darstellung des existentiellen Schmerzes des Menschengeschlechts oder als politisches Pamphlet gegen den Spitzelstaat und die Unfreiheit der Restauration nach Napoleon unter Metternich.

Gott sei Dank verwahren sich Musik und Text gegen jedwede einseitige Festlegung ihrer Bedeutung und ihrer ergreifenden Wirkung – die lyrische Mehrdeutigkeit ist unzerstörbar!


Als szenische Konfrontation eines männlichen Ich mit einem weiblichen Gegenüber begegnet Kenneth Mattice als singend- erzählender Winter-Wanderer mit Dan K. Kurland als sein nicht nur musikalischer Begleiter dem Fremden wie Vertrauten unserer Welt – und einer Frau, die sich in der Verkörperung von Lucia Schulz eine ebenso starke lyrische Stimme leiht.


Nach der Premiere des ersten Teils am 30. Mai 2020 stellt diese Produktion den gesamten Lieder-Zyklus als zweiteiligen Musiktheaterabend vor.


Sonntag, 13.12.2020 von 11:00 Uhr - 12:50 Uhr

Alice im Wunderland
Ein fantastisches Märchen zur Weihnachtszeit

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Nichts ist mehr, wie es gerade noch war: Die Raupe raucht, die Katze grinst und das Ei tanzt auf der Mauer. Aus klein wird groß und umgekehrt und auch die Zeit scheint aus den Fugen: Beim Hutmacher ist es von morgens bis abends „fünf Uhr, Zeit für den Tee“. Das weiße Kaninchen mit der Taschenuhr ist trotzdem immer zu spät. Und dabei steht doch das große Fest an – die Hummerquadrille bei der Herzkönigin. Die Hummerkapelle ist zumindest schon bereit und spielt unermüdlich den Takt zu dieser wundersamen Welt, in die das Mädchen Alice plötzlich hineinpurzelt, als es dem weißen Kaninchen folgt. Nach anfänglichen Irritationen findet Alice immer mehr Gefallen an dem verrückten Abenteuer, schließt Freundschaft mit den Bewohnern des Wunderlands und kann mit all ihrem kindlichen Witz und Charme immer dort weiterhelfen, wo sich jemand selbst im Wege steht.

Bald schon wird gemunkelt, dass eine besondere Aufgabe auf Alice wartet.


Lewis Carroll hat mit seinen Alice-Erzählungen einen fantastischen Kosmos erschaffen, der Leser*innen über Generationen hinweg begeistert. Seit der ersten Veröffentlichung von Alice im Wunderland 1865 gehört es zu den erfolgreichsten und beliebtesten Kinderbüchern der Welt.

Mit viel Musik, Tanz und einer bezaubernden Ausstattung erwacht die einzigartige Fantasiewelt des Wunderlands zur Weihnachtszeit auf der Bühne des Theaters.


Sonntag, 13.12.2020 von 12:15 Uhr - 13:15 Uhr

Führung im Osthaus Museum "ENTFÄLLT"
¿Lebensecht? 50 Jahre Hyperrealistische Skulpturen

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Ab den 1960er und 1970er Jahren beschäftigten sich verschiedene Bildhauer mit einer Art von Realismus, der auf der physisch naturgetreuen Erscheinung des menschlichen Körpers beruht. Indem sie traditionelle Techniken des Modellierens, Gießens und Malens einsetzten, um menschliche Figuren nachzubilden, verfolgten sie unterschiedliche Ansätze in Richtung einer zeitgenössischen Form des figürlichen Realismus. Die Auswahl der Kunstwerke umfasst alle wichtigen Vertreter der hyperrealistischen Bewegung, angefangen bei den frühen amerikanischen Pionieren wie George Segal, Duane Hanson, John DeAndrea und Carole A. Feuerman .


Viele amerikanische, australische und europäische Künstler arbeiteten in dieser Tradition weiter und schufen ihren eigenen individuellen Stil: Robert Gober, Maurizio Cattelan, Juan Muňoz, Zharko Basheski, John Davies, Peter Land, Jamie Salmon, Berlinde de Bruyckere, Ron Mueck, Sam Jinks und Patricia Piccinini. Die Ausstellung zeigt 30, zum Teil große Skulpturen dieser Künstler.

Vom 23. August 2020 bis zum 31. Januar 2021


Nur mit Anmeldung unter 207/ 2740


5 Euro Führungsgebühr + Eintritt


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Sonntag, 13.12.2020 von 14:00 Uhr - 15:50 Uhr

Alice im Wunderland
Ein fantastisches Märchen zur Weihnachtszeit

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Nichts ist mehr, wie es gerade noch war: Die Raupe raucht, die Katze grinst und das Ei tanzt auf der Mauer. Aus klein wird groß und umgekehrt und auch die Zeit scheint aus den Fugen: Beim Hutmacher ist es von morgens bis abends „fünf Uhr, Zeit für den Tee“. Das weiße Kaninchen mit der Taschenuhr ist trotzdem immer zu spät. Und dabei steht doch das große Fest an – die Hummerquadrille bei der Herzkönigin. Die Hummerkapelle ist zumindest schon bereit und spielt unermüdlich den Takt zu dieser wundersamen Welt, in die das Mädchen Alice plötzlich hineinpurzelt, als es dem weißen Kaninchen folgt. Nach anfänglichen Irritationen findet Alice immer mehr Gefallen an dem verrückten Abenteuer, schließt Freundschaft mit den Bewohnern des Wunderlands und kann mit all ihrem kindlichen Witz und Charme immer dort weiterhelfen, wo sich jemand selbst im Wege steht.

Bald schon wird gemunkelt, dass eine besondere Aufgabe auf Alice wartet.


Lewis Carroll hat mit seinen Alice-Erzählungen einen fantastischen Kosmos erschaffen, der Leser*innen über Generationen hinweg begeistert. Seit der ersten Veröffentlichung von Alice im Wunderland 1865 gehört es zu den erfolgreichsten und beliebtesten Kinderbüchern der Welt.

Mit viel Musik, Tanz und einer bezaubernden Ausstattung erwacht die einzigartige Fantasiewelt des Wunderlands zur Weihnachtszeit auf der Bühne des Theaters.


Montag, 14.12.2020 von 10:00 Uhr - 11:50 Uhr

Alice im Wunderland
Ein fantastisches Märchen zur Weihnachtszeit

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Nichts ist mehr, wie es gerade noch war: Die Raupe raucht, die Katze grinst und das Ei tanzt auf der Mauer. Aus klein wird groß und umgekehrt und auch die Zeit scheint aus den Fugen: Beim Hutmacher ist es von morgens bis abends „fünf Uhr, Zeit für den Tee“. Das weiße Kaninchen mit der Taschenuhr ist trotzdem immer zu spät. Und dabei steht doch das große Fest an – die Hummerquadrille bei der Herzkönigin. Die Hummerkapelle ist zumindest schon bereit und spielt unermüdlich den Takt zu dieser wundersamen Welt, in die das Mädchen Alice plötzlich hineinpurzelt, als es dem weißen Kaninchen folgt. Nach anfänglichen Irritationen findet Alice immer mehr Gefallen an dem verrückten Abenteuer, schließt Freundschaft mit den Bewohnern des Wunderlands und kann mit all ihrem kindlichen Witz und Charme immer dort weiterhelfen, wo sich jemand selbst im Wege steht.

Bald schon wird gemunkelt, dass eine besondere Aufgabe auf Alice wartet.


Lewis Carroll hat mit seinen Alice-Erzählungen einen fantastischen Kosmos erschaffen, der Leser*innen über Generationen hinweg begeistert. Seit der ersten Veröffentlichung von Alice im Wunderland 1865 gehört es zu den erfolgreichsten und beliebtesten Kinderbüchern der Welt.

Mit viel Musik, Tanz und einer bezaubernden Ausstattung erwacht die einzigartige Fantasiewelt des Wunderlands zur Weihnachtszeit auf der Bühne des Theaters.


Montag, 14.12.2020 von 10:00 Uhr - 11:05 Uhr

TransformMates
Ein digitales Metamorphosen Adventure Game ab 11 Jahren

Veranstalter: theaterhagen
Ort: lutzhagen - junge bühne

mehr Informationen

Sam, Nele und Luis sind 13 und bereit für eine grundlegende Veränderung in ihrem Leben. Die drei fühlen sich wie eingesperrt in einem Labyrinth, aus dem sie sich befreien und davonfliegen möchten. Genau wie der sagenumwobene Ikarus aus den Metamorphosen, in den sie sich jeden Tag im digitalen Adventure Game TransformMates verwandeln. Immer tiefer tauchen sie in den Kosmos der mythologischen Figuren ein und entdecken bald Parallelen zu ihrem eigenen Leben.


Geschickt verwebt das Stück die Herausforderungen Heranwachsender und Fragen zur Identität mit dem mythologischen Stoff zu einer spannenden Choreographie der Schauspieler*innenkörper und animierten Bilder und holt Ovids Geschichten so ganz unangestrengt ins Heute.


Dienstag, 15.12.2020 von 09:00 Uhr - 10:50 Uhr

Alice im Wunderland
Ein fantastisches Märchen zur Weihnachtszeit

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Nichts ist mehr, wie es gerade noch war: Die Raupe raucht, die Katze grinst und das Ei tanzt auf der Mauer. Aus klein wird groß und umgekehrt und auch die Zeit scheint aus den Fugen: Beim Hutmacher ist es von morgens bis abends „fünf Uhr, Zeit für den Tee“. Das weiße Kaninchen mit der Taschenuhr ist trotzdem immer zu spät. Und dabei steht doch das große Fest an – die Hummerquadrille bei der Herzkönigin. Die Hummerkapelle ist zumindest schon bereit und spielt unermüdlich den Takt zu dieser wundersamen Welt, in die das Mädchen Alice plötzlich hineinpurzelt, als es dem weißen Kaninchen folgt. Nach anfänglichen Irritationen findet Alice immer mehr Gefallen an dem verrückten Abenteuer, schließt Freundschaft mit den Bewohnern des Wunderlands und kann mit all ihrem kindlichen Witz und Charme immer dort weiterhelfen, wo sich jemand selbst im Wege steht.

Bald schon wird gemunkelt, dass eine besondere Aufgabe auf Alice wartet.


Lewis Carroll hat mit seinen Alice-Erzählungen einen fantastischen Kosmos erschaffen, der Leser*innen über Generationen hinweg begeistert. Seit der ersten Veröffentlichung von Alice im Wunderland 1865 gehört es zu den erfolgreichsten und beliebtesten Kinderbüchern der Welt.

Mit viel Musik, Tanz und einer bezaubernden Ausstattung erwacht die einzigartige Fantasiewelt des Wunderlands zur Weihnachtszeit auf der Bühne des Theaters.


Dienstag, 15.12.2020 von 10:00 Uhr - 11:05 Uhr

TransformMates
Ein digitales Metamorphosen Adventure Game ab 11 Jahren

Veranstalter: theaterhagen
Ort: lutzhagen - junge bühne

mehr Informationen

Sam, Nele und Luis sind 13 und bereit für eine grundlegende Veränderung in ihrem Leben. Die drei fühlen sich wie eingesperrt in einem Labyrinth, aus dem sie sich befreien und davonfliegen möchten. Genau wie der sagenumwobene Ikarus aus den Metamorphosen, in den sie sich jeden Tag im digitalen Adventure Game TransformMates verwandeln. Immer tiefer tauchen sie in den Kosmos der mythologischen Figuren ein und entdecken bald Parallelen zu ihrem eigenen Leben.


Geschickt verwebt das Stück die Herausforderungen Heranwachsender und Fragen zur Identität mit dem mythologischen Stoff zu einer spannenden Choreographie der Schauspieler*innenkörper und animierten Bilder und holt Ovids Geschichten so ganz unangestrengt ins Heute.


Dienstag, 15.12.2020 von 11:30 Uhr - 13:20 Uhr

Alice im Wunderland
Ein fantastisches Märchen zur Weihnachtszeit

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Nichts ist mehr, wie es gerade noch war: Die Raupe raucht, die Katze grinst und das Ei tanzt auf der Mauer. Aus klein wird groß und umgekehrt und auch die Zeit scheint aus den Fugen: Beim Hutmacher ist es von morgens bis abends „fünf Uhr, Zeit für den Tee“. Das weiße Kaninchen mit der Taschenuhr ist trotzdem immer zu spät. Und dabei steht doch das große Fest an – die Hummerquadrille bei der Herzkönigin. Die Hummerkapelle ist zumindest schon bereit und spielt unermüdlich den Takt zu dieser wundersamen Welt, in die das Mädchen Alice plötzlich hineinpurzelt, als es dem weißen Kaninchen folgt. Nach anfänglichen Irritationen findet Alice immer mehr Gefallen an dem verrückten Abenteuer, schließt Freundschaft mit den Bewohnern des Wunderlands und kann mit all ihrem kindlichen Witz und Charme immer dort weiterhelfen, wo sich jemand selbst im Wege steht.

Bald schon wird gemunkelt, dass eine besondere Aufgabe auf Alice wartet.


Lewis Carroll hat mit seinen Alice-Erzählungen einen fantastischen Kosmos erschaffen, der Leser*innen über Generationen hinweg begeistert. Seit der ersten Veröffentlichung von Alice im Wunderland 1865 gehört es zu den erfolgreichsten und beliebtesten Kinderbüchern der Welt.

Mit viel Musik, Tanz und einer bezaubernden Ausstattung erwacht die einzigartige Fantasiewelt des Wunderlands zur Weihnachtszeit auf der Bühne des Theaters.


Dienstag, 15.12.2020 um 19:30 Uhr

4. Sinfoniekonzert
Bläsersolistinnen und -solisten des Philharmonischen Orchesters | Leitung: Joseph Trafton

Veranstalter: theaterhagen
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

Wie kaum ein anderer Ort hat Wien namhafte Musiker angezogen und so auch die Komponisten dieses Konzertabends: Wolfgang Amadeus Mozart, Gustav Mahler und Franz Schreker haben allsamt dort gewirkt und ihre Spuren hinterlassen. In Mozarts heiter bewegter Sinfonia Concertante treten vier Bläsersolisten zusammen und führen miteinander einen ebenso reizvollen wie feinsinnigen Dialog. Das Klavierquartett Mahlers entstammt der Jugend des Komponisten, doch mag darin schon so manches auf den großen Sinfoniker späterer Jahre hindeuten. Sie hören dieses Frühwerk in einer Bearbeitung für Kammerorchester durch unseren GMD Joseph Trafton. Franz Schreker ist als Komponist des Fin de Siècle vor allem als Schöpfer großer Opern bekannt geworden, die nach und nach wiederentdeckt werden. Dass er auch abseits des Musiktheaters beheimatet war, zeigt seine 1916 entstandene Kammersymphonie, deren farbenreicher Klang noch einmal das Wien der letzten Jahre der Donaumonarchie aufruft.


Mittwoch, 16.12.2020 von 09:00 Uhr - 10:50 Uhr

Alice im Wunderland
Ein fantastisches Märchen zur Weihnachtszeit

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Nichts ist mehr, wie es gerade noch war: Die Raupe raucht, die Katze grinst und das Ei tanzt auf der Mauer. Aus klein wird groß und umgekehrt und auch die Zeit scheint aus den Fugen: Beim Hutmacher ist es von morgens bis abends „fünf Uhr, Zeit für den Tee“. Das weiße Kaninchen mit der Taschenuhr ist trotzdem immer zu spät. Und dabei steht doch das große Fest an – die Hummerquadrille bei der Herzkönigin. Die Hummerkapelle ist zumindest schon bereit und spielt unermüdlich den Takt zu dieser wundersamen Welt, in die das Mädchen Alice plötzlich hineinpurzelt, als es dem weißen Kaninchen folgt. Nach anfänglichen Irritationen findet Alice immer mehr Gefallen an dem verrückten Abenteuer, schließt Freundschaft mit den Bewohnern des Wunderlands und kann mit all ihrem kindlichen Witz und Charme immer dort weiterhelfen, wo sich jemand selbst im Wege steht.

Bald schon wird gemunkelt, dass eine besondere Aufgabe auf Alice wartet.


Lewis Carroll hat mit seinen Alice-Erzählungen einen fantastischen Kosmos erschaffen, der Leser*innen über Generationen hinweg begeistert. Seit der ersten Veröffentlichung von Alice im Wunderland 1865 gehört es zu den erfolgreichsten und beliebtesten Kinderbüchern der Welt.

Mit viel Musik, Tanz und einer bezaubernden Ausstattung erwacht die einzigartige Fantasiewelt des Wunderlands zur Weihnachtszeit auf der Bühne des Theaters.


Mittwoch, 16.12.2020 von 11:30 Uhr - 13:20 Uhr

Alice im Wunderland
Ein fantastisches Märchen zur Weihnachtszeit

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Nichts ist mehr, wie es gerade noch war: Die Raupe raucht, die Katze grinst und das Ei tanzt auf der Mauer. Aus klein wird groß und umgekehrt und auch die Zeit scheint aus den Fugen: Beim Hutmacher ist es von morgens bis abends „fünf Uhr, Zeit für den Tee“. Das weiße Kaninchen mit der Taschenuhr ist trotzdem immer zu spät. Und dabei steht doch das große Fest an – die Hummerquadrille bei der Herzkönigin. Die Hummerkapelle ist zumindest schon bereit und spielt unermüdlich den Takt zu dieser wundersamen Welt, in die das Mädchen Alice plötzlich hineinpurzelt, als es dem weißen Kaninchen folgt. Nach anfänglichen Irritationen findet Alice immer mehr Gefallen an dem verrückten Abenteuer, schließt Freundschaft mit den Bewohnern des Wunderlands und kann mit all ihrem kindlichen Witz und Charme immer dort weiterhelfen, wo sich jemand selbst im Wege steht.

Bald schon wird gemunkelt, dass eine besondere Aufgabe auf Alice wartet.


Lewis Carroll hat mit seinen Alice-Erzählungen einen fantastischen Kosmos erschaffen, der Leser*innen über Generationen hinweg begeistert. Seit der ersten Veröffentlichung von Alice im Wunderland 1865 gehört es zu den erfolgreichsten und beliebtesten Kinderbüchern der Welt.

Mit viel Musik, Tanz und einer bezaubernden Ausstattung erwacht die einzigartige Fantasiewelt des Wunderlands zur Weihnachtszeit auf der Bühne des Theaters.


Mittwoch, 16.12.2020 von 19:30 Uhr - 20:50 Uhr

Zart
Ballettabend mit Choreographien von Marguerite Donlon (Fragile) und Francesco Vecchione (Jurema)

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

FRAGILE In ihrer neuen Kreation begibt sich Ballettdirektorin ­Marguerite Donlon gemeinsam mit den Tänzer*innen auf einen Weg ins Ungewisse – nichts scheint mehr fest, der Boden unsicher. „Ein Meer voller Glas ... wie auf Eierschalen gehen, gefangen ... zusammen ... und allein“ (Donlon). Auf ihren choreographischen Passagen vom Bühnenhintergrund nach vorne reflektieren die Tänzer*innen Momente des ­Innehaltens, sie trauern und feiern. Jedes Leben wirkt aufeinander. Mit dem Blick in die Ferne erkennen sie ihre Sehnsucht nach Liebe, ihren Hunger nach Berührung. Mit der Hoffnung als Anker und geprägt von Erinnerungen möchten sie vorankommen, allein, zusammen, zerbrechlich.


JUREMA Der Choreograph Francesco Vecchione beschreibt die Grundideen für sein Stück mit den Worten: „Die Welt, in der wir leben, ist nichts weniger als ein Spiegel dessen, was wir in unserem Inneren geworden sind. Wir leben in einer heiklen Zeit des Wandels ... Es liegt an uns, zu entscheiden. Das Schöne daran ist, dass es eine Wahl gibt und wir sie treffen können. Wir müssen die Veränderungen annehmen, um vorwärts zu kommen und zu wachsen.“ In seiner Choreographie arbeitet er mit allen Tänzer*innen des Balletts Hagen. Im Probenprozess haben sie ihre persönlichen Geschichten, ihre Meinungen, Ängste und Hoffnungen ausgetauscht. Was gibt es Schöneres, als diese Geschichten im Tanz zu erleben?


Donnerstag, 17.12.2020 von 19:30 Uhr - 21:50 Uhr

Wenn die Nacht am tiefsten (...ist der Tag am nächsten)
Deutsch-Rock-Punk-Pop-Theater-Party

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

In Hamburg, München und Köln, natürlich in Berlin, aber auch in Hagen (nicht zu knapp!), Düsseldorf und manchmal auf dem platten Land: In den späten 1970er und 80er Jahren ging eine Rock/Punk/Pop-Welle ab, die es in sich hatte. Denn ein Tabu war endlich durch: Rock ging plötzlich auf Deutsch! Punk ließ sich deutsch genauso grölen wie englisch. Deutsche Texte gehörten jetzt nicht mehr nur Schlagersängern, Liedermachern und Gesangsvereinen, sondern uns allen! Eine kleine Revolution. Die Politik – mit Brokdorf und Hausbesetzungen, NATO-Doppelbeschluss und Christopher-Street-Day-Demos – war als Hintergrund wichtig, aber genauso die Stimmung in der „BRD“: „Keine Atempause / Geschichte wird gemacht / Es geht voran“ von den Fehlfarben und „Wenn die Nacht am tiefsten ist, ist der Tag am nächsten“ von Ton Steine Scherben bringen das auf den Punkt. Und die Verwendung echter Werbeslogans in Songtexten liefert noch etwas Ironie dazu: Der Text von Peter Hein (Fehlfarben), im hart akzentuierten Rhythmus vorgetragen: „Es liegt ein Grauschleier über der Stadt, den meine Mutter noch nicht weggewaschen hat“ ist schon gut, aber eine der witzigsten Songzeilen mit Werbe-Zitat kam aus Hagen mit Extrabreit bei „Polizisten“: „Sie rauchen ‚Milde Sorte’, weil, das Leben ist doch hart genug“.


In diesem Flair rockte Rio Reiser mit Ton Steine Scherben ein dezentes Coming-Out ins Publikum, avancierte Nina Hagen, die „Godmother of Punk“, mit ihrer Exzentrik zur deutschen Vorwegnahme von Madonna und Lady Gaga, moralisierte Wolfgang Niedecken sich mit BAP auf Kölsch zum Erfolg und – last but not least – sang Nena, deren Herkunft aus Hagen eine Zeit lang wohl als verleugnet galt, sich wochenlang auf die Spitzenplätze der internationalen Charts. Nach Take a Walk on the Wild Side bringt das Theater Hagen Wenn die Nacht am tiefsten (... ist der Tag am nächsten) als neue Rock-Punk-Pop-Theater-Party auf die Bühne – nur dieses Mal ausnahmsweise ganz auf Deutsch.


Freitag, 18.12.2020 um 19:30 Uhr

Die Weihnachtsshow 2020
Guildo Horn & Die Orthopädischen Strümpfe

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Deutsche Weihnachtslieder, Christmas Rock und Schlagerklassiker – eine einzigartige Mischung! Guildo Horn ist Musiker, Entertainer, Diplompädagoge, Genussmensch, Musical- und Operettendarsteller, Multiinstrumentalist und vor allem ein Tausendsassa und Genre-Tourist. Kein Mensch, sondern ein Naturereignis. Wer Guildo Horn einmal live erlebt hat, kann sich seiner Faszination nicht entziehen und wird zum Wiederholungstäter. Er ist einer der besten Entertainer, die Deutschland zu bieten hat. Seine Konzerte gleichen einer musikalischen Massentherapie für Besucher*innen aller Fachbereiche.


„Wenn sich das Theater Hagen an einem restlos ausverkauften Abend mit Menschen füllt, die mindestens eine Lichterkette um den Hals und ein Rentiergeweih aus Stoff oder einen Weihnachtsbaum aus Lametta auf dem Kopf tragen, und deren Ohrringe abwechselnd in Rot, Grün und Blau blinken, dann kann nur einer wieder in der Stadt sein: Guildo Horn, und mit ihm ‚Die Orthopädischen Stümpfe‘.“ (Westfalenpost)


Samstag, 19.12.2020 von 13:00 Uhr - 15:00 Uhr

Workshop im Osthaus Museum "ENTFÄLLT"
Jugendstil-Ornament und Muster

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Jugendstil-Ornament und Muster

Vor über 100 Jahren gründete Karl Ernst Osthaus das Folkwang-Museum in Hagen. Die Innenausstattung hatte der Jugendstilkünstler Henry van de Velde geschaffen. Beim Rundgang durch das Museum kann man noch Muster und Ornamente entdecken, womit der Künstler die Einrichtung schmückte. Inspiriert von diesen Formen und mit Blick auf die unerschöpflichen Gestaltungsmöglichkeiten werden danach aus verschiedenen Formen und Farben eigene Muster zunächst auf Pappe gemalt und anschließend auf Porzellanfliesen übertragen, die auch ein hübsches Weihnachtsgeschenk sein können.

An dem Workshop können maximal 6 Personen teilnehmen, die Teilnahmegebühr beträgt 10 € inkl. Eintritt und Material. Eingeladen sind Jung und Alt: Eltern(teil) mit Kind(ern) etc., aber natürlich auch Einzelpersonen ab 6+. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: 02331-207 2740.


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Samstag, 19.12.2020 um 15:00 Uhr

Die Weihnachtsshow 2020
Guildo Horn & Die Orthopädischen Strümpfe

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Deutsche Weihnachtslieder, Christmas Rock und Schlagerklassiker – eine einzigartige Mischung! Guildo Horn ist Musiker, Entertainer, Diplompädagoge, Genussmensch, Musical- und Operettendarsteller, Multiinstrumentalist und vor allem ein Tausendsassa und Genre-Tourist. Kein Mensch, sondern ein Naturereignis. Wer Guildo Horn einmal live erlebt hat, kann sich seiner Faszination nicht entziehen und wird zum Wiederholungstäter. Er ist einer der besten Entertainer, die Deutschland zu bieten hat. Seine Konzerte gleichen einer musikalischen Massentherapie für Besucher*innen aller Fachbereiche.


„Wenn sich das Theater Hagen an einem restlos ausverkauften Abend mit Menschen füllt, die mindestens eine Lichterkette um den Hals und ein Rentiergeweih aus Stoff oder einen Weihnachtsbaum aus Lametta auf dem Kopf tragen, und deren Ohrringe abwechselnd in Rot, Grün und Blau blinken, dann kann nur einer wieder in der Stadt sein: Guildo Horn, und mit ihm ‚Die Orthopädischen Stümpfe‘.“ (Westfalenpost)


Samstag, 19.12.2020 um 20:00 Uhr

Die Weihnachtsshow 2020
Guildo Horn & Die Orthopädischen Strümpfe

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Deutsche Weihnachtslieder, Christmas Rock und Schlagerklassiker – eine einzigartige Mischung! Guildo Horn ist Musiker, Entertainer, Diplompädagoge, Genussmensch, Musical- und Operettendarsteller, Multiinstrumentalist und vor allem ein Tausendsassa und Genre-Tourist. Kein Mensch, sondern ein Naturereignis. Wer Guildo Horn einmal live erlebt hat, kann sich seiner Faszination nicht entziehen und wird zum Wiederholungstäter. Er ist einer der besten Entertainer, die Deutschland zu bieten hat. Seine Konzerte gleichen einer musikalischen Massentherapie für Besucher*innen aller Fachbereiche.


„Wenn sich das Theater Hagen an einem restlos ausverkauften Abend mit Menschen füllt, die mindestens eine Lichterkette um den Hals und ein Rentiergeweih aus Stoff oder einen Weihnachtsbaum aus Lametta auf dem Kopf tragen, und deren Ohrringe abwechselnd in Rot, Grün und Blau blinken, dann kann nur einer wieder in der Stadt sein: Guildo Horn, und mit ihm ‚Die Orthopädischen Stümpfe‘.“ (Westfalenpost)


Sonntag, 20.12.2020 von 11:00 Uhr - 12:50 Uhr

Alice im Wunderland
Ein fantastisches Märchen zur Weihnachtszeit

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Nichts ist mehr, wie es gerade noch war: Die Raupe raucht, die Katze grinst und das Ei tanzt auf der Mauer. Aus klein wird groß und umgekehrt und auch die Zeit scheint aus den Fugen: Beim Hutmacher ist es von morgens bis abends „fünf Uhr, Zeit für den Tee“. Das weiße Kaninchen mit der Taschenuhr ist trotzdem immer zu spät. Und dabei steht doch das große Fest an – die Hummerquadrille bei der Herzkönigin. Die Hummerkapelle ist zumindest schon bereit und spielt unermüdlich den Takt zu dieser wundersamen Welt, in die das Mädchen Alice plötzlich hineinpurzelt, als es dem weißen Kaninchen folgt. Nach anfänglichen Irritationen findet Alice immer mehr Gefallen an dem verrückten Abenteuer, schließt Freundschaft mit den Bewohnern des Wunderlands und kann mit all ihrem kindlichen Witz und Charme immer dort weiterhelfen, wo sich jemand selbst im Wege steht.

Bald schon wird gemunkelt, dass eine besondere Aufgabe auf Alice wartet.


Lewis Carroll hat mit seinen Alice-Erzählungen einen fantastischen Kosmos erschaffen, der Leser*innen über Generationen hinweg begeistert. Seit der ersten Veröffentlichung von Alice im Wunderland 1865 gehört es zu den erfolgreichsten und beliebtesten Kinderbüchern der Welt.

Mit viel Musik, Tanz und einer bezaubernden Ausstattung erwacht die einzigartige Fantasiewelt des Wunderlands zur Weihnachtszeit auf der Bühne des Theaters.


Sonntag, 20.12.2020 von 12:15 Uhr - 13:15 Uhr

Führung im Emil Schumacher Museum "ENTFÄLLT"
Emil Schumacher - Roma

Veranstalter: Kunstquartier Hagen
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Aufgrund der Vorgaben der Landesregierung sind für den Besuch des Kunstquartiers Einschränkungen leider unvermeidlich. Die zulässige Besucherzahl ist begrenzt und es besteht die Pflicht einer Mund-Nase-Bedeckung.

Nur mit Anmeldung unter 207/ 2740


5 Euro Führungsgebühr + Eintritt


Kunstquartier Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.kunstquartier-hagen.de


Montag, 21.12.2020 von 10:00 Uhr - 11:50 Uhr

Alice im Wunderland
Ein fantastisches Märchen zur Weihnachtszeit

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Nichts ist mehr, wie es gerade noch war: Die Raupe raucht, die Katze grinst und das Ei tanzt auf der Mauer. Aus klein wird groß und umgekehrt und auch die Zeit scheint aus den Fugen: Beim Hutmacher ist es von morgens bis abends „fünf Uhr, Zeit für den Tee“. Das weiße Kaninchen mit der Taschenuhr ist trotzdem immer zu spät. Und dabei steht doch das große Fest an – die Hummerquadrille bei der Herzkönigin. Die Hummerkapelle ist zumindest schon bereit und spielt unermüdlich den Takt zu dieser wundersamen Welt, in die das Mädchen Alice plötzlich hineinpurzelt, als es dem weißen Kaninchen folgt. Nach anfänglichen Irritationen findet Alice immer mehr Gefallen an dem verrückten Abenteuer, schließt Freundschaft mit den Bewohnern des Wunderlands und kann mit all ihrem kindlichen Witz und Charme immer dort weiterhelfen, wo sich jemand selbst im Wege steht.

Bald schon wird gemunkelt, dass eine besondere Aufgabe auf Alice wartet.


Lewis Carroll hat mit seinen Alice-Erzählungen einen fantastischen Kosmos erschaffen, der Leser*innen über Generationen hinweg begeistert. Seit der ersten Veröffentlichung von Alice im Wunderland 1865 gehört es zu den erfolgreichsten und beliebtesten Kinderbüchern der Welt.

Mit viel Musik, Tanz und einer bezaubernden Ausstattung erwacht die einzigartige Fantasiewelt des Wunderlands zur Weihnachtszeit auf der Bühne des Theaters.


Dienstag, 22.12.2020 von 10:00 Uhr - 11:50 Uhr

Alice im Wunderland
Ein fantastisches Märchen zur Weihnachtszeit

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Nichts ist mehr, wie es gerade noch war: Die Raupe raucht, die Katze grinst und das Ei tanzt auf der Mauer. Aus klein wird groß und umgekehrt und auch die Zeit scheint aus den Fugen: Beim Hutmacher ist es von morgens bis abends „fünf Uhr, Zeit für den Tee“. Das weiße Kaninchen mit der Taschenuhr ist trotzdem immer zu spät. Und dabei steht doch das große Fest an – die Hummerquadrille bei der Herzkönigin. Die Hummerkapelle ist zumindest schon bereit und spielt unermüdlich den Takt zu dieser wundersamen Welt, in die das Mädchen Alice plötzlich hineinpurzelt, als es dem weißen Kaninchen folgt. Nach anfänglichen Irritationen findet Alice immer mehr Gefallen an dem verrückten Abenteuer, schließt Freundschaft mit den Bewohnern des Wunderlands und kann mit all ihrem kindlichen Witz und Charme immer dort weiterhelfen, wo sich jemand selbst im Wege steht.

Bald schon wird gemunkelt, dass eine besondere Aufgabe auf Alice wartet.


Lewis Carroll hat mit seinen Alice-Erzählungen einen fantastischen Kosmos erschaffen, der Leser*innen über Generationen hinweg begeistert. Seit der ersten Veröffentlichung von Alice im Wunderland 1865 gehört es zu den erfolgreichsten und beliebtesten Kinderbüchern der Welt.

Mit viel Musik, Tanz und einer bezaubernden Ausstattung erwacht die einzigartige Fantasiewelt des Wunderlands zur Weihnachtszeit auf der Bühne des Theaters.


Dienstag, 22.12.2020 um 19:30 Uhr

Weihnachtskonzert im Großen Haus
Humperdinck - Barber - Rodrigo - Tschaikowsky

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Die Vorfreude auf die Feiertage lässt sich kaum schöner steigern als durch festliche Musik. Es spielt das Philharmonische Orchester Hagen, geleitet von Studierenden der Detmolder Dirigierklasse von Prof. Florian Ludwig.


Donnerstag, 24.12.2020

Kunstquartier

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Am Donnerstag den 24. Dezember sind die Museen geschlossen.


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Freitag, 25.12.2020 von 00:00 Uhr - 00:00 Uhr

Kunstquartier

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Am Freitag den 25. Dezember sind die Museen geschlossen.


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Freitag, 25.12.2020 von 16:00 Uhr - 17:50 Uhr

Alice im Wunderland
Ein fantastisches Märchen zur Weihnachtszeit

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Nichts ist mehr, wie es gerade noch war: Die Raupe raucht, die Katze grinst und das Ei tanzt auf der Mauer. Aus klein wird groß und umgekehrt und auch die Zeit scheint aus den Fugen: Beim Hutmacher ist es von morgens bis abends „fünf Uhr, Zeit für den Tee“. Das weiße Kaninchen mit der Taschenuhr ist trotzdem immer zu spät. Und dabei steht doch das große Fest an – die Hummerquadrille bei der Herzkönigin. Die Hummerkapelle ist zumindest schon bereit und spielt unermüdlich den Takt zu dieser wundersamen Welt, in die das Mädchen Alice plötzlich hineinpurzelt, als es dem weißen Kaninchen folgt. Nach anfänglichen Irritationen findet Alice immer mehr Gefallen an dem verrückten Abenteuer, schließt Freundschaft mit den Bewohnern des Wunderlands und kann mit all ihrem kindlichen Witz und Charme immer dort weiterhelfen, wo sich jemand selbst im Wege steht.

Bald schon wird gemunkelt, dass eine besondere Aufgabe auf Alice wartet.


Lewis Carroll hat mit seinen Alice-Erzählungen einen fantastischen Kosmos erschaffen, der Leser*innen über Generationen hinweg begeistert. Seit der ersten Veröffentlichung von Alice im Wunderland 1865 gehört es zu den erfolgreichsten und beliebtesten Kinderbüchern der Welt.

Mit viel Musik, Tanz und einer bezaubernden Ausstattung erwacht die einzigartige Fantasiewelt des Wunderlands zur Weihnachtszeit auf der Bühne des Theaters.


Samstag, 26.12.2020 von 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Klassik + Jazz "Entfällt"
Weihnachtskonzert

Veranstalter: Emil Schumacher Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Weihnachtskonzert: wir bitten um Reservierung mit Angabe des Namens, der Anschrift und Telefonnummer unter info@esmh.de


Kartenreservierung mit Namen und Anschrift

(Die Karten werden zur Abholung an der Abendkasse hinterlegt)



Samstag, 26.12.2020 von 16:00 Uhr - 16:50 Uhr

Prolog - Schwanensee - Aufgetaucht

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Marguerite Donlon kreierte einen Prolog zu ihrem Werk: Schwanensee – Aufgetaucht. Konzentriert auf die Protagonisten*innen, wie in einem Psychogramm, erforscht sie choreographisch die Umstände und Voraussetzungen der einzelnen Charaktere.


Sonntag, 27.12.2020 von 12:15 Uhr - 13:15 Uhr

Führung im Osthaus Museum "Entfällt"
¿Lebensecht? 50 Jahre Hyperrealistische Skulpturen

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Ab den 1960er und 1970er Jahren beschäftigten sich verschiedene Bildhauer mit einer Art von Realismus, der auf der physisch naturgetreuen Erscheinung des menschlichen Körpers beruht. Indem sie traditionelle Techniken des Modellierens, Gießens und Malens einsetzten, um menschliche Figuren nachzubilden, verfolgten sie unterschiedliche Ansätze in Richtung einer zeitgenössischen Form des figürlichen Realismus. Die Auswahl der Kunstwerke umfasst alle wichtigen Vertreter der hyperrealistischen Bewegung, angefangen bei den frühen amerikanischen Pionieren wie George Segal, Duane Hanson, John DeAndrea und Carole A. Feuerman .


Viele amerikanische, australische und europäische Künstler arbeiteten in dieser Tradition weiter und schufen ihren eigenen individuellen Stil: Robert Gober, Maurizio Cattelan, Juan Muňoz, Zharko Basheski, John Davies, Peter Land, Jamie Salmon, Berlinde de Bruyckere, Ron Mueck, Sam Jinks und Patricia Piccinini. Die Ausstellung zeigt 30, zum Teil große Skulpturen dieser Künstler.

Vom 23. August 2020 bis zum 31. Januar 2021


Nur mit Anmeldung unter 207/ 2740


5 Euro Führungsgebühr + Eintritt


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Sonntag, 27.12.2020 um 15:00 Uhr

Die Meerjungfrau in der Badewanne
Ein Erzähltheater ab 7 Jahren

Veranstalter: theaterhagen
Ort: lutzhagen - junge bühne

mehr Informationen

Philipps Mutter ist eine Meerjungfrau. Als ihre Sehnsucht nach dem Meer zu groß wurde, nahm sie ihren Fischschwanz aus dem Schrank und ging zurück in die Fluten. Ihrem Sohn hinterließ sie eine Fischschuppe, zwei Schwimmzehen und ihr Lied, das die Musikerin auf der Bühne immer wieder erklingen lässt. Philipp ist nun erwachsen und ein Geschichtenerzähler. Er lädt alle ein, mit ihm in sein Meer aus Geschichten einzutauchen. Gespannt folgen wir Philipp in seine Kindheit, bauen eine Klangorgel am Strand, lernen seine geheime Freundin und die schwarze Witwe im weißen Haus kennen, singen mit ihm in den Dünen das Lied seiner Mutter und erleben, wie er ganz eigenständig, unsentimental und optimistisch ihren Verlust bewältigt und seinen eigenen Lebensweg geht.


„Wie geht man im Kinder- und Jugendtheater mit den Themen Tod und Verlust um? Anja Schöne und ihr Team beantworten diese Frage mit viel Humor und Poesie. So entsteht ein wunderbares, trauriges und zugleich urkomisches Märchen, das auch Erwachsene trösten und versöhnen kann. [...] Schauspieler Stefan Merten kann mit seiner Stimme das Publikum in andere Welten versetzen. [...] In der Kombination von Sprachkunst und Harfenspiel wird aus einer guten Inszenierung eine außergewöhnlich gute.“ (Westfalenpost)


Sonntag, 27.12.2020 von 18:00 Uhr - 20:10 Uhr

Wenn die Nacht am tiefsten (...ist der Tag am nächsten)
Deutsch-Rock-Punk-Pop-Theater-Party

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

In Hamburg, München und Köln, natürlich in Berlin, aber auch in Hagen (nicht zu knapp!), Düsseldorf und manchmal auf dem platten Land: In den späten 1970er und 80er Jahren ging eine Rock/Punk/Pop-Welle ab, die es in sich hatte. Denn ein Tabu war endlich durch: Rock ging plötzlich auf Deutsch! Punk ließ sich deutsch genauso grölen wie englisch. Deutsche Texte gehörten jetzt nicht mehr nur Schlagersängern, Liedermachern und Gesangsvereinen, sondern uns allen! Eine kleine Revolution. Die Politik – mit Brokdorf und Hausbesetzungen, NATO-Doppelbeschluss und Christopher-Street-Day-Demos – war als Hintergrund wichtig, aber genauso die Stimmung in der „BRD“: „Keine Atempause / Geschichte wird gemacht / Es geht voran“ von den Fehlfarben und „Wenn die Nacht am tiefsten ist, ist der Tag am nächsten“ von Ton Steine Scherben bringen das auf den Punkt. Und die Verwendung echter Werbeslogans in Songtexten liefert noch etwas Ironie dazu: Der Text von Peter Hein (Fehlfarben), im hart akzentuierten Rhythmus vorgetragen: „Es liegt ein Grauschleier über der Stadt, den meine Mutter noch nicht weggewaschen hat“ ist schon gut, aber eine der witzigsten Songzeilen mit Werbe-Zitat kam aus Hagen mit Extrabreit bei „Polizisten“: „Sie rauchen ‚Milde Sorte’, weil, das Leben ist doch hart genug“.


In diesem Flair rockte Rio Reiser mit Ton Steine Scherben ein dezentes Coming-Out ins Publikum, avancierte Nina Hagen, die „Godmother of Punk“, mit ihrer Exzentrik zur deutschen Vorwegnahme von Madonna und Lady Gaga, moralisierte Wolfgang Niedecken sich mit BAP auf Kölsch zum Erfolg und – last but not least – sang Nena, deren Herkunft aus Hagen eine Zeit lang wohl als verleugnet galt, sich wochenlang auf die Spitzenplätze der internationalen Charts. Nach Take a Walk on the Wild Side bringt das Theater Hagen Wenn die Nacht am tiefsten (... ist der Tag am nächsten) als neue Rock-Punk-Pop-Theater-Party auf die Bühne – nur dieses Mal ausnahmsweise ganz auf Deutsch.


Montag, 28.12.2020 von 12:30 Uhr - 18:30 Uhr

Blutspendemobil 2020

Veranstalter: DRK-Blutspendedienst West
Ort: Friedrich-Ebert-Platz

mehr Informationen

Blutspendeaktion mit dem Blutspendemobil.


Dienstag, 29.12.2020 von 12:30 Uhr - 18:30 Uhr

Blutspendemobil 2020

Veranstalter: DRK-Blutspendedienst West
Ort: Friedrich-Ebert-Platz

mehr Informationen

Blutspendeaktion mit dem Blutspendemobil.


Mittwoch, 30.12.2020 von 12:30 Uhr - 18:30 Uhr

Blutspendemobil 2020

Veranstalter: DRK-Blutspendedienst West
Ort: Friedrich-Ebert-Platz

mehr Informationen

Blutspendeaktion mit dem Blutspendemobil.


Mittwoch, 30.12.2020 von 19:30 Uhr - 20:20 Uhr

Prolog - Schwanensee - Aufgetaucht

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

Marguerite Donlon kreierte einen Prolog zu ihrem Werk: Schwanensee – Aufgetaucht. Konzentriert auf die Protagonisten*innen, wie in einem Psychogramm, erforscht sie choreographisch die Umstände und Voraussetzungen der einzelnen Charaktere.


Donnerstag, 31.12.2020

Kunstquartier

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Am Donnerstag den 31. Dezember sind die Museen geschlossen.


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Donnerstag, 31.12.2020 von 15:00 Uhr - 17:30 Uhr

Die Blume von Hawaii
Operette von Paul Abraham

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

„Ein Paradies am Meeresstrand“ – wer möchte dort nicht gerne sein? Doch die Stimmung im hawaiianischen Paradies ist getrübt: Der Inselstaat ist seit dreißig Jahren von den Amerikanern annektiert, und unter den Einheimischen regt sich Widerstand gegen die Kolonialherrschaft. Passenderweise kehrt nun Prinzessin Laya aus dem Exil in ihr Heimatland zurück und macht damit die Pläne des amerikanischen Gouverneurs zunichte: Dieser wünscht sich eine Hochzeit zwischen seiner Nichte und dem hawaiianischen Prinzen Lilo-Taro, um seine Herrschaft zu stabilisieren. Lilo-Taro verliebt sich aber in Laya, die ihm seit Kindestagen versprochen ist und will mit ihr zusammen als rechtmäßiges Königspaar über Hawaii herrschen. Doch da ist noch der amerikanische Kapitän Stone, an den Laya ihr Herz verloren hat ...


Mit Die Blume von Hawaii brachte Paul Abraham 1931 eine Jazz-Operette zur Uraufführung, die frech und unterhaltend mit Südsee-Klischees und Kulturkonflikten spielt. Musikalisch begeistert das Stück mit schmissigen Tänzen, großen Revuenummern, jazzigen Bläserklängen und exotischen Klangfarben.


Dieses Meisterwerk musikalischen Unterhaltungstheaters ist zum ersten Mal am Theater Hagen zu erleben.


Donnerstag, 31.12.2020 von 19:30 Uhr - 22:00 Uhr

Die Blume von Hawaii
Operette von Paul Abraham

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

„Ein Paradies am Meeresstrand“ – wer möchte dort nicht gerne sein? Doch die Stimmung im hawaiianischen Paradies ist getrübt: Der Inselstaat ist seit dreißig Jahren von den Amerikanern annektiert, und unter den Einheimischen regt sich Widerstand gegen die Kolonialherrschaft. Passenderweise kehrt nun Prinzessin Laya aus dem Exil in ihr Heimatland zurück und macht damit die Pläne des amerikanischen Gouverneurs zunichte: Dieser wünscht sich eine Hochzeit zwischen seiner Nichte und dem hawaiianischen Prinzen Lilo-Taro, um seine Herrschaft zu stabilisieren. Lilo-Taro verliebt sich aber in Laya, die ihm seit Kindestagen versprochen ist und will mit ihr zusammen als rechtmäßiges Königspaar über Hawaii herrschen. Doch da ist noch der amerikanische Kapitän Stone, an den Laya ihr Herz verloren hat ...


Mit Die Blume von Hawaii brachte Paul Abraham 1931 eine Jazz-Operette zur Uraufführung, die frech und unterhaltend mit Südsee-Klischees und Kulturkonflikten spielt. Musikalisch begeistert das Stück mit schmissigen Tänzen, großen Revuenummern, jazzigen Bläserklängen und exotischen Klangfarben.


Dieses Meisterwerk musikalischen Unterhaltungstheaters ist zum ersten Mal am Theater Hagen zu erleben.


Freitag, 01.01.2021

Kunstquartier

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Am Freitagtag den 1. Januar sind die Museen geschlossen.


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Mittwoch, 13.01.2021 von 20:00 Uhr - 22:30 Uhr

Jan Philipp Zymny – surREALITÄT

Veranstalter: Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Jan Philipp Zymny

“surREALITÄT”


Wer würde es in Zeiten alternativer Fakten wagen die Wirklichkeit selbst zu kritisieren? In Zeiten, in denen die Menschen den Blick für die Realität immer mehr verlieren? In Zeiten, in denen man sich Esoterik und pseudowissenschaftlichen Theorien hingibt und wieder anfängt rückwärts zu denken? Nur jemand, der gedanklich völlig außerhalb davon steht!


Der junge Künstler Jan Philipp Zymny präsentiert in seinem mittlerweile vierten abendfüllenden Soloprogramm unter dem Titel „surREALITÄT“ Betrachtung, Kritik und Verbesserungsvorschlag der Wirklichkeit, wobei er Stand Up, Kurzgeschichten, philosophische Überlegungen und surreale Absurditäten der Bauart Nonsens wild, aber keines Falls planlos durchmischt.


Klassischer Zymny eben. Ein Abend für alle, denen gewöhnliche Comedy zu doof, Philosophie zu anstrengend und die Realität zu langweilig ist.


Pressestimmen:

„Es sind aber vor allem seine scharfen Alltagsbeobachtungen und sein starker Zynismus, die Zymnys Auftritt zu einem gelungenen machen…“ (Denise Frommeyer, Wiesbadener Tagblatt, 21.11.2018)


„Zymny beweist, dass er das Zuhören gleich ernst und locker, laut und leise, mit Einlagen von Poetry Slams aber auch Rap Songs zu einem kurzweiligen Genuss macht. Dabei zeigt er soviele Facetten, dass es fast wieder seltsam ist…“ (Lisa Lilienthal, WAZ, 16.09.2017)


„Er ist ein großes sprachliches und darstellerisches Talent, dieser Jan Philipp Zymny aus Bochum. Und überraschende, wunderbar abseitige Ideen hat er sowieso…“ (Oliver Hochkeppel, Süddeutsche Zeitung, 04.11.2018)


VVK: 15,00€ / AK: 18,00€


Donnerstag, 14.01.2021 von 14:30 Uhr - 16:30 Uhr

Kunsttreff im Kunstquartier
Sigrid Sigurdssons - Die Architektur der Erinnerung

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

„Die Architektur der Erinnerung – Das Museum im Museum“ ist das Hauptwerk der „Offenen Archive“ der Künstlerin Sigrid Sigurdssons (*1943). In dieser zentralen Arbeit verdichten sich einzelne Werkkomplexe aus unterschiedlichen Werkphasen der Künstlerin zusammen mit Beiträgen zahlreicher Autorinnen und Autoren zu einem vielschichtigen und vielteiligen Konstrukt. Seit 1988 gehört die archiv- und bibliotheksähnliche Rauminstallation zum Kern der zeitgenössischen Sammlung des Osthaus Museums in Hagen. Für viele Besucher überraschend und ungewohnt ist dabei die Tatsache, dass bis auf wenige Ausnahmen fast alle Bestandteile der Arbeit bewegt, betrachtet oder benutzt werden dürfen. Aber im Gegensatz zu herkömmlichen Archiven oder Bibliotheken gibt es keinen systematischen Katalog, der ein gezieltes Auffinden möglich macht. Welche Elemente hervorgeholt und benutzt werden, hängt allein vom zufälligen Zugriff der Benutzer ab.


Im Kunsttreff wird Gedächtnis und Erinnerung in der Kunst Sigrid Sigurdssons behandelt. In der Rauminstallation „Die Architektur der Erinnerung“ wird unmittelbar nachvollziehbar, welche Bedeutung die Themen Gedächtnis und Erinnerung in Sirgudssons Kunst haben und wie sie diese künstlerisch umsetzt.


Teilnahmegebühr: 9 € (beinhaltet den Eintritt sowie Getränke.)

Eine Anmeldung ist erforderlich unter 02331 207-2740.


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Donnerstag, 14.01.2021 von 20:00 Uhr - 22:30 Uhr

Jan Philipp Zymny – surREALITÄT

Veranstalter: Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Jan Philipp Zymny

“surREALITÄT”


Wer würde es in Zeiten alternativer Fakten wagen die Wirklichkeit selbst zu kritisieren? In Zeiten, in denen die Menschen den Blick für die Realität immer mehr verlieren? In Zeiten, in denen man sich Esoterik und pseudowissenschaftlichen Theorien hingibt und wieder anfängt rückwärts zu denken? Nur jemand, der gedanklich völlig außerhalb davon steht!


Der junge Künstler Jan Philipp Zymny präsentiert in seinem mittlerweile vierten abendfüllenden Soloprogramm unter dem Titel „surREALITÄT“ Betrachtung, Kritik und Verbesserungsvorschlag der Wirklichkeit, wobei er Stand Up, Kurzgeschichten, philosophische Überlegungen und surreale Absurditäten der Bauart Nonsens wild, aber keines Falls planlos durchmischt.


Klassischer Zymny eben. Ein Abend für alle, denen gewöhnliche Comedy zu doof, Philosophie zu anstrengend und die Realität zu langweilig ist.


Pressestimmen:

„Es sind aber vor allem seine scharfen Alltagsbeobachtungen und sein starker Zynismus, die Zymnys Auftritt zu einem gelungenen machen…“ (Denise Frommeyer, Wiesbadener Tagblatt, 21.11.2018)


„Zymny beweist, dass er das Zuhören gleich ernst und locker, laut und leise, mit Einlagen von Poetry Slams aber auch Rap Songs zu einem kurzweiligen Genuss macht. Dabei zeigt er soviele Facetten, dass es fast wieder seltsam ist…“ (Lisa Lilienthal, WAZ, 16.09.2017)


„Er ist ein großes sprachliches und darstellerisches Talent, dieser Jan Philipp Zymny aus Bochum. Und überraschende, wunderbar abseitige Ideen hat er sowieso…“ (Oliver Hochkeppel, Süddeutsche Zeitung, 04.11.2018)


VVK: 15,00€ / AK: 18,00€


Samstag, 16.01.2021 von 20:00 Uhr - 22:30 Uhr

Atze Schröder
„Echte Gefühle“

Veranstalter: Bucardo Kunst- und Kulturproduktionen GmbH
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

Atze Schröder geht 2021 mit „Echte Gefühle“ in die Verlängerung.


„Alles Lüge“ sagte schon Rio Reiser, der König von Deutschland. Nichts ist mehr echt: Fake News, gefilterte Selfies, alternative Fakten, getürkte Software. Jeder tut nur noch so „als ob“, alle bluffen. Es gibt keine Lauer, auf der wir nicht liegen. Wirr ist das Volk. Da kann nur noch einer helfen: Atze Schröder mit seinem brandneuen Programm „Echte Gefühle“. Nach einer furiosen Previewtour 2019 füllt die lebende Legende und der King of Comedy derzeit die großen Hallen der Republik. Und aufgrund des Erfolges geht der Gralshüter aller Pointen im Frühjahr 2021 weiter auf Tour. Mit „Echte Gefühle“ zeigt sich Atze wieder in Bestform. Nie war er wichtiger als heute, denn in seinem neuen Programm spricht der Beichtvater der Emotionen über Wahrhaftigkeit. Denn Atze weiß: Statistisch gesehen geht es uns spitze, nur vom Feeling her haben wir kein gutes Gefühl. Männer und Frauen kommen abends von der Arbeit erschöpft nach Hause, aber nur noch Alexa und Siri wollen miteinander kuscheln. Die Jugend guckt derweil manisch aufs Handydisplay und macht die Robbe. Atze Schröder entlarvt die falschen Fünfziger. Predigt Blut, Schweiß und Tränen. Atze preist das Drama und legt der Nation das Humor-Trostpflaster auf die Seele. Erfüllt die Sehnsucht nach den wichtigen Dingen des Lebens: wahre Liebe, richtige Freundschaft, ehrliches Lachen. Denn keiner weiß besser als Atze: Gefühle aus dem Leben raus lassen bringt gar nichts – denn echte Gefühle kommen immer wieder zurück. Atze Schröder – Tränen vor Lachen. Aber echt!


Preis: 39,75 € inkl. VVK-Gebühren


Beginn: 20:00 Uhr


Dienstag, 26.01.2021 von 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Gregorian
Pure Chants 2021

Veranstalter: Lars Berndt EVENTS GmbH
Ort: Johanniskirche am Markt

mehr Informationen

GREGORIAN – Pure Chants Tour 2021

Das Original


Mit moderner Musik auf den Ohren ließ sich der Hamburger Musikproduzent Frank Peterson 1989 bei einem Besuch des königlichen Klosters von San Lorenzo de El Escorial in Spanien zu etwas Neuem inspirieren.

Warum nicht altertümliche gregorianische Musik mit moderner Musik mischen?

Gesagt getan. Peterson hatte die Idee erstmals mit Michael Cretu umgesetzt und gründete das bahnbrechende Musikprojekt „Enigma“. Das erste Album MCMXC a.D. erschien 1990 und hatte schon nach kurzer Zeit die höchstmögliche, weltweite Anerkennung.

Mit der Veröffentlichung des Albums „Master of Chant“ von GREGORIAN im Jahre 1999 knüpfte Frank Peterson nahtlos an den Erfolg von „Enigma“ an.

Bis heute konnte GREGORIAN weltweit über 10 Millionen Tonträger verkaufen und Gold- und Platin-Status in 24 verschiedenen Ländern erzielen.

Rund 3 Millionen Besucher haben das Ensemble bei ihren Konzerten in 31 Ländern live gesehen und ließen sich von den Live-Auftritten der Männer in Mönchskutten begeistern.

Die stimmgewaltigen Sänger bekommen es immer wieder aufs Neue hin Gänsehaut-Momente zu schaffen.

Ihre Mischung aus gregorianischem Gesang mit moderner Rock- und Popmusik gepaart mit spektakulären Bühnenshows macht GREGORIAN einzigartig und atemberaubend.


Nach 20 Jahren opulenter Shows in Arenen und Konzerthallen mit Pyro-, Laser und Flammengewitter kommt GREGORIAN zurück zum Ursprung.

Dieses Mal geht es vorrangig um die Authentizität und pure Musik…untermalt von traumhaften Lichtbildern.

Die „Pure Chants“-Tournee Anfang 2021 führt Gregorian durch die Kirchen und Theater Deutschlands – ein besonderes Erlebnis für alle Fans von mystischer Musik.

Sichern Sie sich bereits jetzt Ihre Karten für die spektakulären Konzerte von GREGORIAN – das Original - und werden Sie ein Teil der einzigartigen Sound- und Lichtinstallation!


Tickets gibt es ab 50,00 € unter 02 34 / 9 47 19 40, auf www.LB-EVENTS.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Donnerstag, 04.02.2021 von 20:00 Uhr - 22:30 Uhr

Sixx Paxx
feat. Marc Terenzi SIXX in the City Tour 2020/21

Veranstalter: Kultopolis GmbH
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

Die gutaussehenden Multitalente der SIXX PAXX gehen zusammen mit Marc Terenzi auf “SIXX IN THE CITY” TOUR!


Ein Mr. Big ist nicht genug? Kein Problem! Bei der “SIXX IN THE CITY”-Tour gehen gleich zehn Typen mit euch auf Tuchfühlung.


Die coolsten Männer Europas und der Rockstar Marc Terenzi warten nur darauf, euch den besten Abend eures Lebens zu bereiten. Immerhin wird es mal wieder Zeit für neue, hotte Gesprächsthemen. Und die bekommt ihr hier garantiert! Ihr müsst auch nicht lange warten, denn die begehrten Männer fackeln nicht lang und sorgen schon in der ersten Szene für Schnappatmung. Durchtrainierte Muskeln, coole Dancemoves, atemberaubende Akrobatik und die ein oder andere tolle Überraschung – was will Frau mehr?

Dazu gibt’s trendige Beats und köstliche Drinks und schon fühlt ihr euch wie im Film. Zum Glück mit Überlänge! Denn in ihrer neuen Male-Revue-Show performen die Entertainer über zweieinhalb Stunden. Wer da am Ende noch auf seinem Stuhl sitzt, ist selber schuld.

Wie immer lassen es sich die SIXX PAXX® nicht nehmen, ihrem Publikum jeden Herzenswunsch zu erfüllen – von gewagten Kostümen und definierten Waschbrettbäuchen bis zu Livegesang von Popstar Marc Terenzi. Also Ladies, schnappt euch eure liebsten Mädels, zieht eure Partyschuhe an und lasst euch in eine Welt entführen, die es sonst nur im Fernsehen gibt.


Preise: 29,90 € – 107,90 € inkl. VVK-Gebühren


Beginn: 20:00 Uhr