Aktenarchiv

Eine der Hauptaufgaben des Stadtarchivs ist die des Verwaltungsarchivs der Stadt Hagen. In den verschiedenen Beständen lagern an die 100.000 Akten mit unzähligen Dokumenten, von denen die ältesten bis ins Spätmittelalter zurückreichen.

In den Akten und Ordnern sind alle Bereiche überliefert, die eine Stadtverwaltung betreffen, so zum Beispiel Steuererhebung, Verkehrsdelikte, Wohlfahrt und Fürsorge und vieles andere mehr.

Ämterakten, eingemeindete Städte und vieles mehr

Nicht alle Akten und Unterlagen, die sich im Aktenarchiv befinden, stammen ursprünglich aus den Amtsstuben der Stadt Hagen. Im Laufe ihrer Geschichte wurden mehrere Amtsbezirke, Gemeinden und Städte der Umgebung eingemeindet. Die umfangreichsten Gebietsreformen gab es 1929 und 1975. Damals kamen die Ortschaften Boele, Fley, Halden, Herbeck, Holthausen, Vorhalle und die Stadt Haspe sowie 1975 die Stadt Hohenlimburg, die Gemeinden Berchum, Garenfeld, Dahl, Priorei und Rummenohl hinzu.

Das Stadtarchiv Hagen übernahm die kompletten Archive und Aktenbestände dieser Ämter, Gemeinden und Städte. Das führte dazu, dass das Hagener Stadtarchiv seit 1975 unter ständiger Platz- und Raumnot litt, die erst 2017/18 durch den Umzug an den neuen Standort im "Archivturm" auf dem WBH-Campus behoben werden konnte. Dort wurden bereits in der Planungsphase eigene Reserverflächen für die kommenden Jahrzehnte eingeplant.

Standort & Erreichbarkeit

Stadtarchiv Hagen

Eilper Straße 132 - 136

WBH-Campus

Gebäude D ("Archivturm")

58091 Hagen


Telefon: +49 (0) 2331/207-3339

Telefax: +49 (0) 2331/207-2447

E-Mail: info@stadtarchiv-hagen.de

Öffnungszeiten

Montagnach Vereinbarung
Dienstagnach Vereinbarung
Mittwoch10.00 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag10.00 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr
Freitagnach Vereinbarung
Samstaggeschlossen
Sonntaggeschlossen