Lange Kriminacht: „Hellweg trifft Europa“ – in Hagen!

Rückblick


Eine hochkarätige Autorenliste und eine strahlende Location: bei der großen Hagener Krimi- und Thriller-Museumsnacht am Freitag, 31. Oktober, ab 19:30 Uhr kommt man den internationalen Stars der Szene ganz nah. Fünf Autoren aus England, Frankreich und Schweden, und vier deutsche Schauspieler als ihre Lesestimmen stellen im Hagener Kunstquartier Werke voller Hochspannung und dunkler Geheimnisse vor. Für die musikalische Begleitung sorgt das Landespolizeiorchester NRW.


Nicci French zum Beispiel – hinter dem Pseudonym kommen gleich zwei Autoren zum Vorschein, das Ehepaar Nicci Gerard und Sean French, die seit 1997 erfolgreich zusammen Krimis verfassen. Aus England bringen sie den im Herbst erscheinenden vierten Band der Frieda-Klein-Reihe "Dunkler Donnerstag" mit.


Ganz oben in den Bestsellerlisten ist auch Mark Billingham zu finden. Zwei Seelen schlagen in seiner Brust: wurde er in seinem Heimatland England zuerst als Stand-up Comedian bekannt, konzentriert er sich nun hauptsächlich auf das Schreiben preisgekrönter Romane. Er hat seinen neuen, abgründigen, bitterbösen Thriller "Die Lügen der Anderen" dabei.


„Und morgen du“, unter diesem vielversprechenden Titel entführt Stefan Ahnhem den Leser in die dunklen Seiten der Provinz Südschweden. Arnheim ist u.a. als Drehbuchautor für die Wallander-Filme erfolgreich, und liefert mit seinem Debutroman den Auftakt zu einer Reihe rund um den fiktiven Kommissar Risk.


Durch einen hilfesuchenden Anruf seiner Jugendliebe wird der Kommissar Martin Servaz in seine eigene Vergangenheit zurückgeworfen. "Kindertotenlied" heißt dieser Roman von Bernard Minier, mit dem der preisgekrönte französische Autor den Sprung u.a. in die Spiegel-Beststellerliste schaffte. Le Figaro urteilte: "Bernard Minier ist ein exzellenter Erzähler und ein Meister der Spannung. Großes Kino!" Und die Daily Mail schrieb: "Ein atemberaubender Thriller mit einem hochintelligenten Serienmörder, der Thomas Harris’ unsterblichen Hannibal Lecter an Intelligenz und Gerissenheit in nichts nachsteht."


Die deutschen Leseparts übernehmen die Schauspieler Heikko Deutschmann, Thomas Linke, Nina Petri und Michael Müller (WDR-Sprecherensemble). Durch den Abend führen die beiden renommiertesten deutschsprachigen Krimimoderatorinnen Antje Deistler (WDR) und Margarete von Schwarzkopf (NDR). Und das Landespolizeiorchester NRW trägt musikalisch zu einem facettenreichen Abend bei.


Also: Wer sich beim Lesen von Krimis und Thrillern immer mal wieder fragt, wie die Menschen hinter den schauerlichen Einfällen wohl aussehen – am 31. Oktober in Hagen wird der Schleier gelüftet …


Karten gibt es im Vorverkauf für 18,90 € / ermäßigt 15,90 € € an der Kasse des Hagener Kunstquartiers (Tel: 02331-207 3138, Museumsplatz 1, 58095 Hagen), und dort an der Abendkasse für 23,00 € / ermäßigt 20,00 €. Online sind Tickets unter www.mordamhellweg.de erhältlich. Die ermäßigten Preise gelten für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Zivildienstleistende und ALG II-Empfänger.


----AUSVERKAUFT!!!! ----AUSVERKAUFT!!!! ----AUSVERKAUFT!!!! ----AUSVERKAUFT!!!! ----AUSVERKAUFT!!!!


  • Eine Veranstaltung mit freundlicher Unterstützung der WELT am SONNTAG.
  • Mord am Hellweg VII ist ein Projekt der Kulturregion Hellweg.
  • Schirmherrin Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Festivalleitung Westfälisches Literaturbüro in Unna e.V., Dr. Herbert Knorr, Nicolaistraße 3, 59423 Unna, Fon: (02303) 96 38 50, Fax: (02303) 96 38 51, E-Mail: post@wlb.de, Homepage: www.wlb.de
  • Kreisstadt Unna, Bereich Kultur, Sigrun Krauß M.A., Lindenplatz 1, 59423 Unna, Fon: (02303) 10 37 20, Fax: (02303) 10 37 99, E-Mail: sigrun.krauss@stadt-unna.de, Homepage: www.unna.de
  • Hauptförderer Land Nordrhein-Westfalen, Stiftung Kulturhauptstadt RUHR.2010, NRW Busse und Bahnen, Sparkasse Unna-Kamen.
  • Medienpartner WDR 5, WELT am SONNTAG


Mord am Hellweg im Herbst mit internationalem Programm

Europas größtes internationales Krimifestival "Mord am Hellweg " geht in die 7. Runde. Im kommenden Herbst 2014 werden nationale und internationale Top-Autoren an ungewöhnlichen Orten wieder nach Herzenslust morden – literarisch natürlich nur. Sie präsentieren ihre Werke und werden dabei allen Krimifans ein mörderisch-spannendes Vergnügen bereiten.

Hagen ist zum sechsten Mal dabei und steigt gleich zu Beginn des Festivals mit einer Krimiveranstaltung ein.


Am Dienstag, 23. September 2014 präsentiert der mit mehreren Literaturpreisen ausgezeichnete österreichische Bestsellerautor Andreas Gruber nicht nur seine exklusiv für den „Mord am Hellweg“ - Krimiband „Sexy.Hölle.Hellweg“ geschriebene Kurzgeschichte „Hagens älteste Lustgrotte“, sondern auch seinen aktuellen Krimi „Herzgrab“. Im kleinen und feinen Theater an der Volme auf dem Elbersgelände findet die Lesung statt. Beginn ist um 19.30 Uhr.


In der Villa Post der VHS Hagen, die beim Krimifestival als Veranstaltungsort neu dazugekommen ist, präsentiert der mehrfach preisgekrönte Krimiautor Wolfgang Schorlau am Donnerstag, 2. Oktober 2014 um 19.30 Uhr den siebten, sehr privaten Fall für seinen Ermittler Georg Dengler: „Am zwölften Tag“ ist nicht nur Spiegel-Bestseller, sondern auch ein schonungsloser Blick auf die Fleisch- und Lebensmittelindustrie, dem sich niemand entziehen kann.


„Hellweg trifft Europa“ lautet das Motto für die internationale Nacht in Hagen: Am Freitag, 31. Okober 2014 um 19.30 Uhr findet der Klassiker der langen Nächte im Kunstquartier in Hagen statt – die Museumsnacht ist seit Jahren für alle Krimi-Fans ein Muss! Mit dabei in diesem Jahr sind das britische Autorenduo Nicci French („Dunkler Donnerstag“), der Brite Mark Billingham („Die Lügen der Anderen“), Stefan Ahnhem aus Schweden mit seinem Debüt „Und morgen Du“ und der französische Autor Bernard Minier („Kindertotenlied“). Die deutschen Leseparts übernehmen die Schauspieler Nina Petri, Thomas Linke und Wanja Mues sowie Michael Müller (WDR-Sprecherensemble). Es moderieren Antje Deistler (WDR) und Margarete von Schwarzkopf (NDR).


Für alle drei Veranstaltungen gibt es ab sofort an der Museumskasse des Hagener Kunstquartiers (Tel: 02331-207 3138) Karten im Vorverkauf. Für die Lesung mit Andreas Gruber findet der Kartenvorverkauf auch im Theater an der Volme statt (Tel: 02331-6958845)und in der Villa Post für die Veranstaltung mit Wolfgang Schorlau (Tel: 02331-207 3622).


Die Karten für die Soloveranstaltungen kosten mit Frühbucherrabatt jeweils 9,90 € bzw. erm. 7,90 € und für die Kriminacht 15,90 € / erm. 13,90 €. Tickets zum Frühbucherpreis sind erhältlich, bis das Kontingent erschöpft ist. Danach gelten die regulären Preise: für die Soloveranstaltungen 14,90 € / erm. 12,90 € und für die Kriminacht 23,00 € / erm. 20,00 €.

Die ermäßigten Preise gelten für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Zivildienstleistende und ALG II-Empfänger.


  • Mord am Hellweg VII ist ein Projekt der Kulturregion Hellweg.
  • Schirmherrin Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen
  • FestivalleitungWestfälisches Literaturbüro in Unna e.V., Dr. Herbert Knorr, Nicolaistraße 3, 59423 Unna, Fon: (02303) 96 38 50, Fax: (02303) 96 38 51, E-Mail: post@wlb.de, Homepage: www.wlb.de
  • Kreisstadt Unna, Bereich Kultur, Sigrun Krauß M.A., Lindenplatz 1, 59423 Unna, Fon: (02303) 10 37 20, Fax: (02303) 10 37 99, E-Mail: sigrun.krauss@stadt-unna.de, Homepage: www.unna.de
  • Hauptförderer Land Nordrhein-Westfalen, Stiftung Kulturhauptstadt RUHR.2010, NRW Busse und Bahnen, Sparkasse Unna-Kamen.
  • Medienpartner WDR 5, WELT am SONNTAG


Standort & Erreichbarkeit

Kulturbüro Hagen
Museumsplatz 3
58095 Hagen

Öffnungszeiten

Montag09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag09:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch09:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag09:00 - 12:00 Uhr
Freitag09:00 - 12:00 Uhr
Samstaggeschlossen
Sonntaggeschlossen

Werbeanzeigen