PIXIEKITS – Bücher sind starke Freunde


Eine Idee des Kulturbüros Hagen macht Schule:

Seit Beginn des Schuljahres 2007/2008 verbringen 10 AutorInnen aus NRW an 10 Hagener Grundschulen als Paten in regelmäßigen Abständen einen Unterrichtstag mit den Kindern. In den Workshops erfinden sie gemeinsam Geschichten, erzählen und malen, schreiben und lesen. Auf diese Weise wird Literatur anschaulich; die AutorInnen können über ihre Bücher, ihre Person, ihr Schreiben befragt werden, die SchülerInnen erleben, wie Texte entstehen. Die Kinder erfahren so nicht nur eine kontinuierliche Lese- und Schreibförderung während der gesamten Grundschulzeit, sondern lernen auch, dass Literatur ein bereichernder Aspekt des Alltags, ein „Lebensmittel“ ist.


Diese AutorInnen sind dabei:
  • Jutta Richter
  • Brigitte Werner
  • Kurt Wasserfall
  • Christiane Gibiec
  • Barbara Zimmermann
  • Ralf Thenior
  • Jürgen Wiersch

  Hier sind die Pixiekits:

Das Projekt Pixiekits umfasst daher zwei Erfahrungs- und Erkenntnisstränge:

Über die Arbeit mit den AutorInnen lernen die Kinder den schöpferischen Prozess kennen, Phantasie, Reflexion, Ausdrucksformen und die Animation zum eigenen kreativen Tun stehen im Mittelpunkt.


Die ersten 10 Workshops mit den AutorInnen haben im Oktober 2007 in den Patenklassen mit vielen kreativen Ideen aller Beteilgten stattgefunden.


In den außerschulischen Lernpaketen wird zudem die materielle Seite der Literaturproduktion vermittelt: über das Schöpfen von Papier, dem Kennenlernen alter und neuer Drucktechniken bis zum Besuch der HagenMedien Stadtbücherei. Durch die Kenntnis des notwendigen Zusammenwirkens Vieler in diesem Prozess soll – neben der Vermittlung vielfältigen sachlichen Wissens – das Medium Buch als Grundlage für Information und Fiktion im Zentrum der kreativen und handwerklichen Aktivitäten stehen.


Das Projekt Pixiekits, das aufgrund seiner langen Laufzeit ein Novum darstellt, verfolgt über die Arbeit mit den SchülerInnen hinaus das Ziel, ein tragfähiges Netzwerk zwischen Künstlern, Kulturinstitutionen und Schulen in Hagen zu etablieren.


Pixikits wird freundlicherweise unterstützt von:

den "Pixis" aus dem Carlsen Verlag Hamburg, Verlag an der Ruhr Mühlheim, HagenMedien Stadtbücherei, Historisches Centrum Hagen, LWL-Freilichtmuseum Hagen, Thalia Buchhandlung Hagen, Märkische Bank, Hagener Versorgungs- und Verkehrs-GmbH.



Haben Sie noch Fragen?

Dann wenden Sie sich bitte an die Projektbeauftragte Birgit Freese, Tel.: 02331 207-3509



Halbzeit bei den Pixiekits

Mit einem großen Lesefest feierten die Schülerinnen und Schüler die Halbzeit im Projekt Pixiekits.


Was im Schuljahr 2007/2008 mit großen Hoffnungen und Engagement, aber auch – aufgrund der völlig neuartigen Konzeption – als Wagnis begonnen wurde, hat sich mittlerweile als großer Erfolg erwiesen.


Wurde in der 1. Klasse naturgemäß noch der Schwerpunkt in den Workshops mit den Autorinnen und Autoren auf dem Erfinden und Erzählen von Geschichten, auf Malen, Basteln und Vorlesen gelegt, so werden heute, mit fortschreitender Schreib- und Lesekompetenz der Kinder, Texte unterschiedlichster Art produziert. Gedichte und kleine Geschichten, Hörspiele, Kochbücher, Briefe und Postkarten – der Fantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.


Anlässlich der Lesefeste wurden die Ergebnisse der Workshops der Schulöffentlichkeit präsentiert: Geschichten mit verteilten Rollen und mit Klangeffekten vorgetragen, Theaterstücke in selbst erfundenen Kostümen aufgeführt, Lieblingsbücher in freier Rede vorgestellt und vieles mehr. Die Räume wurden fantasievoll geschmückt und engagierte Lehrerinnen und Eltern sorgten für die Bewirtung.


Zwischen den Kindern und den PatenautorInnen haben sich im Laufe des Projekts zudem starke emotionale Bindungen aufgebaut. Vielfach wurde der Wunsch geäußert, mehr über die Lebenswelt eines Schriftstellers zu erfahren und so konnten auch Besucher der Kinder bei den Autoren daheim im Rahmen des Projekts organisiert werden.


Über die kreative Arbeit mit den AutorInnen hinaus sollen die Kinder im Laufe des Projekts auch die materielle Entstehung eines Buches nachverfolgen. So nahmen die Kinder an den museumspädagogischen Programmen „Papierschöpfen“ und „Alte Drucktechniken“ im LWL-Freilichtmuseum Hagen teil und erhielten eine Führung durch die Stadtbücherei Hagen, an dessen Ende jedem Kind ein eigener Nutzerausweis überreicht wurde.


Pixiekits endet im Sommer 2011 mit dem Ende des 4. Schuljahres. Bis dahin sind wir sehr gespannt, was die Kinder, die Lehrerinnen und die PatenautorInnen gemeinsam erreichen werden.



Erste Ergebnisse der Evaluation

Ziel der Projektevaluation ist es, zu untersuchen, ob und inwieweit das Projekt Pixiekits dazu beiträgt, die Lese- und Schreibmotivation der Kinder, die Kompetenzen in den Bereichen Lesen, Schreiben und Erzählen sowie die allgemeine Kommunikationskompetenz positiv zu beeinflussen. Die Ergebnisse aus diesem Pilotprojekt sollen u.a. ein tragfähiger Beitrag zum Programm „Kulturelle Bildung“ des Landes NRW werden.


In einem ersten Durchgang zur Hälfte der Projektlaufzeit wurden alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler in Kleingruppeninterviews befragt, bei denen im Mittelpunkt zum einen die emotionalen Wirkungen (Einschätzung der Situation und des Angebots sowie die Einschätzung von Beziehungen zu Lehrkräften und AutorInnen) und der Selbstbewertung von Kompetenzen zum anderen stand. Mit sechs ausgewählten SchülerInnen aus drei Klassen wurden darüber hinaus Tiefeninterviews geführt.


Die Einschätzungen von Lehrkräften und AutorInnen wurden per Fragebogen erhoben. Hier ging es insbesondere um die Beobachtungen von Motivation und Leistung der SchülerInnen, um eigene Einstellungen und Wirkungen sowie eine Bewertung der Kooperation.


Die Evaluation ist fortlaufend am Ende jedes Schuljahres bis 2011 geplant. Die Endauswertung ist wesentlicher Bestandteil der gesamten Projektdokumentation.


Die Evaluation wird durchgeführt von der ausgewiesenen Bildungswissenschaftlerin Dr. Helle Becker, Expertise & Kommunikation für Bildung, Essen. Eine erste Zwischenbilanz konnte im Herbst 2009 gezogen werden.


Impressionen aus den Klassenzimmern:


Standort & Erreichbarkeit

Kulturbüro Hagen
Museumsplatz 3
58095 Hagen