Marktplatz

TanzRäume 2013

13. internationales Tanztheaterfestival Hagen

Auch 2013 präsentierte sich das erfolgreiche Hagener Tanztheaterfestival "TanzRäume" experimentell und jung.


Das Tanztheater Festival in Hagen stand auch in diesem Jahr für innovativ, geheimnisvoll, unterhaltsam, skurril, romantisch, frisch – eben für das vielschichtige Spektrum der aktuellen Tanzlandschaft. Der Schauplatz war Halle 3 der Elbershallen in Hagen, eine alte Industriekulisse, deren besondere Atmosphäre den Kulturgenuss abrundet. Tanz ohne Grenzen!


Als Auftakt für die Festivaltage wurde am Mittwoch, 12. Juni 2013 die Halle 3 der Elberhallen zum Kinosaal umfunktioniert. In Kooperation mit „filmriss“ aus Gevelsberg wurde ein Filmklassiker gezeigt, der das Leben eines jungen Tänzers porträtierte: „Billy Elliot – I will dance“. Billy wird von seinem Vater zum Boxunterricht geschickt, doch er besucht heimlich die Ballettstunde bei Mrs. Wilkinson, die in der gleichen Halle mit ihrer Gruppe übt. Dies führt zu Konflikten innerhalb der Familie und in seinem sozialen Umfeld. Der Tanz stellt sein ganzes Leben auf den Kopf, aber er folgt seiner Neigung und entschließt sich für ein Leben als Tänzer: Tanzen als Passion!


Die Geschichte wird umgesetzt in kraftvolle und poetische Bilder, die zu keiner Zeit kitschig oder überzeichnet wirken. Der Film wurde 2000 bis 2001 mit fünfzig Filmpreisen und der gleichen Anzahl an Nominierungen gewürdigt.


Regie Stephen Daldry, England, Erscheinungsjahr 2000,

Dauer 106 min, ohne Pause.


Den Auftakt zum Festival machte dann am Donnerstag, 13. Juni, Gandini Juggling mit dem Stück „Smashed“. Inspiriert wurde die Compagnie durch die Arbeit von Pina Bausch. Bühne, Kostüme und Requisiten waren ein ästhetischer Augenschmaus, die Präzision der Jonglage und die Virtuosität der Handlung machen den Auftritt perfekt.




Standort & Erreichbarkeit

Kulturbüro Hagen
Museumsplatz 3
58095 Hagen