Liebe Eltern und Interessierte!

Wir möchten Sie recht herzlich in unserer Städtischen Kita Katernberg in Hohenlimburg begrüßen. Auf unserer Internetseite können Sie sich schon einen ersten Eindruck über unsere Einrichtung und Konzeption verschaffen. Gerne stehen wir Ihnen für Fragen und Anregungen zu Verfügung. Vereinbaren Sie doch einfach einen Termin. Wir bitten Sie um eine telefonische Terminabsprache unter der Telefonnummer 02331/2074963. Vielen Dank



Aktuelles

Alle aktuellen Informationen zu den Angeboten und Terminen in unserer Kindertageseinrichtung erfahren Sie in der Presse, in der Einrichtung selbst durch Aushänge, Plakate und Fleyer sowie auf unserer Homepage : www.familienzentrum-hohenlimburg.de.



Neues aus der Einrichtung:

Im Kindergartenjahr 2017/ 2018 haben wir erfolgreich an der Re-Zertifizierung zum Familienzentrum NRW teilgenommen und für weitere 4 Jahre das Gütesiegel erhalten. Außerdem sind wir 2019 mit dem Gütesiegel „Buchkindergarten“ ausgezeichnet worden.

Aktuell nehmen wir am Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ teil. Desweiteren nehmen wir an dem Projekt /Zahngesundheit „Kita mit Biss“ teil.

Lage / Räumlichkeiten

Die Kindertagesstätte Katernberg wurde im September 1993 eröffnet. Sie liegt im Stadtteil Hohenlimburg/Nahmer, mit Blick auf das Schloss Hohenlimburg und ist sowohl mit dem Bus als auch mit dem Auto gut zu erreichen.

Das Gebäude der Kita Katernberg verfügt über 2 Ebenen. In der oberen Ebene befinden sich 3 große Gruppenräume mit angeschlossenem Nebenraum, Waschraum und bzw. Wickelraum. Alle Gruppenräume besitzen einen eigenen Ausgang auf das Außengelände. Außerdem gibt es einen weiträumigen Flur, zwei Schlafräume, eine Küche, ein Büro und diverse Nebenräume in der obersten Ebene.


In der unteren Ebene befinden sich eine architektonisch außergewöhnliche Turnhalle, sowie unser Elterncafé.


Das dazugehörende großzügige Außengelände erstreckt sich über 2 Ebenen und ist mit Spiel, Sand, Wasser und Schaukelbereichen ausgestattet. Außerdem bietet unser Außengelände Möglichkeiten zum Klettern (Abhänge und Bäume), Bänke und kleinere Nischen zum Ausruhen und Sitzgelegenheiten zum Entspannen.

Altersgruppen

In der Einrichtung werden Kinder im Alter von 0,4 - 6 Jahren in 3 Gruppen betreut.

  • Hasengruppe: 22 Kinder in Alter von 3- 6 Jahren
  • Mäusegruppe: 13 Kinder im Alter von 3 - 6 Jahren
  • Bärengruppe: 10 Kinder im Alter von 0,4 - 2 Jahren

Für alle Kinder besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an der täglichen Verpflegung. Unser Mittagessen beziehen wir von Eberhardt Catering.

Unser Team

Das Team der Kita Katernberg erhielt 2006 vom Bundesministerium für Familie ein Zertifikat für ihre erfolgreiche „Qualitätsentwicklung in Kindertageseinrichtungen“


Das Gütesiegel" Familienzentrum NRW " wurde der Einrichtung im Juni 2010 offiziell verliehen.

Mit dem Gütesiegel " Familienzentrum NRW " werden Merkmale erfasst, die über die Wahrnehmung der für alle Kindertageseinrichtungen geltenden Kernaufgaben der Bildung, Erziehung und Betreuung hinausgehen.


Das Gütesiegel “Buchkindergarten“ wurde der Einrichtung im Oktober 2019 offiziell von der Stiftung Lesen verliehen.


In unserer Kindertageseinrichtung haben die frühen kindlichen Erfahrungen rund um Buch-, Erzähl-, Reim- und und Schriftkultur einen zentralen Stellenwert und sind Schwerpunkt des pädagogischen Konzeptes.


Personelle Besetzung:

Das Personal der Kindertageseinrichtung Katernberg ist in unterschiedlichen pädagogischen Bereichen fachlich qualifiziert.

Derzeit besteht das Team aus:

  • 2 freigestellte Einrichtungsleiterinnen in Stellenteilung
  • 4 Erzieherinnen in Voll -und Teilzeit
  • 2 Kinderpflegerinnen in Voll- und Teilzeit
  • 1 Erzieherin als Integrativkraft in Teilzeit
  • 1 Erzieherin Teilzeit als Sprachförderkraft

  • Praktikantinnen in verschiedenen Ausbildungen von unterschiedlichen Schulen

  • 1 Hausmeister
  • 1 Raumpflegerin
  • 1 Hauswirtschaftskraft

Familenzentrum Hohenlimburg

Im Juni 2010 erhielt die Einrichtung das Gütesiegel " Familienzentrum NRW " offiziell verliehen.

Das Familienzentrum Hohenlimburg besteht aus einem Verbund mit insgesamt 3 Kindertageseinrichtungen, dazu zählen :

  • AWO - Kindertageseinrichtung Piepenstockstraße Piepenstockstr. 82 ; 58119 Hagen
  • Evangelischer Kindergarten Kaiserstraße 65 ; 58119 Hagen
  • Kindertageseinrichtung Katernberg Wilhelmstr. 10; 58119 Hagen

Die Homepage des Familienzentrums lautet: www.familienzentrum-hohenlimburg.de


Zur Sicherung der Qualität im Familienzentrum wird alle 4 Jahre eine sogenannte Re-Zertifizierung zu den Leistungs- und Strukturbereichen durchgeführt.

Die letzte Re-Zertifizierung wurde im Kindergartenjahr 2017/ 2018 erfolgreich abgeschlossen.

Bestehende Kooperationen und Arbeitsgemeinschaften im Überblick :

  • AWO Frühförderstelle
  • AWO Kur und Erholung
  • Caritas Hagen Kindertagespflege
  • Fachbereich Jugend und Soziales
  • Fachbereich Gesundheit und Verbraucherschutz
  • Grundschulen/weiterführende Schulen und Berufsschule
  • Kommunales Integrationszentrum
  • Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ)
  • Beratungsstelle ZeitRaum
  • Verschiedene Kindertageseinrichtungen
  • Polizei und Feuerwehr
  • Zahngesundheit Hagen
  • Kinderärzte
  • Logopäden/ Motopäden
  • Frühförderstellen und Beratungsstellen
  • Stadtbücherei Hagen

Gemeinsame Erziehung von behinderten und nicht behinderten Kindern

Die Kindertageseinrichtung Katernberg bietet die Integrative Erziehung an. Das bedeutet die gemeinsame Erziehung von behinderten und nicht behinderten Kindern in einer Gruppe.

Das Miteinander von behinderten und nicht behinderten Kindern hat einen besonderen Stellenwert. Sie sind Spielpartner, die sich mit ihren unterschiedlichen Interessen öffnen, mitteilen und gegenseitig vielfältige Lernimpulse geben.


Die zusätzliche pädagogische Fachkraft erfüllt die Aufgaben gemeinsam mit dem gesamten Team der Tageseinrichtung.


In der pädagogischen Arbeit werden Lebenssituationen von Kindern und ihren Familien im Einzuzgsbereich und die daraus erwachsenen Bedürfnisse der Kinder berücksichtigt.

Ziel der Arbeit ist, das Zusammenleben behinderter und nicht behinderter Kinder besonders zu fördern, Vorurteile und Vorbehalte auszuräumen. Damit die Arbeit erfolgreich gestaltet werden kann, ist eine enge Zusammenarbeit mit Eltern notwendig.


Darüber hinaus ist es notwendig Ärzte, Mitarbeiter von Frühförderstellen und Therapeuten ebenfalls in die Zusammenarbeit mit einzubeziehen. Der ständige Austausch über den Entwicklungsstand des Kindes ist Voraussetzung für eine positive und erfolgreiche Arbeit.

Besondere Angebote der Einrichtung

• Tiger-Kids, gesunde Ernährung in Kindertageseinrichtungen

• Schach für Kinder

• Haus der kleinen Forscher

• BISC Bielefelder Screening zur Früherkennung von Lese-Rechtschreibschwierigkeiten

• Zahlenland

• Alltagsintegrierte Sprachförderung (BaSiK)

• Kita mit Biss (Gesundheitsvorsorge, Zahngesundheit)

• Zahlenland (Mathematische Förderung)


Ausführliche Informationen zu den besonderen Angeboten erhalten sie in der Einrichtung

________________________________________

Der Tagesablauf in unserer Einrichtung

Unser Kita Tag beginnt um 7:00 Uhr und endet um 16:00 Uhr.


Den Beginn bildet das Freispiel. Das bedeutet: Die Kinder können das Spielmaterial, den Spielpartner und die Spieldauer sowie den Spielort frei wählen. Dieses dient als wichtiger Schritt zur Selbstständigkeit und Selbstentscheidung.


Was geschieht in dieser Zeit?

  • gruppenspezifische Angebote, Bewegungsstunden, Projekte, sowie angeleitete Aktivitäten auf die Bedürfnisse und Interessen der Kinder abgestimmt
  • gruppenübergreifende Angebote - Spiel und Bewegungsangebote im Flur,-Turnhalle und Außengelände,- Sprachförderung,- teiloffene Gruppenarbeit
  • Mahlzeiten : - angeleitetes und/oder freies Frühstück
  • Mittagessen von Eberhardt Catering oder von zu Hause mitgebrachtes Essen
  • Ausruhen: - Kinder, die möchten, können sich zurückziehen
  • Für unsere Kleinkinder stehen extra Schlafräume zur Verfügung, um auf individuelle Schlafbedürfnisse eingehen zu können.

Ziele


Grundwerte und Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit


Die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist das Kinderbildungsgesetz (KiBiZ).


Die Kindertageseinrichtung sieht ihre Aufgabe darin, die Bildung, Erziehung und Betreuung des Elternhauses ganzheitlich zu unterstützen und zu ergänzen.


Den Eltern geben wir die Sicherheit, dass ihre Kinder bei uns liebevoll und qualifiziert betreut werden.


Wir nehmen jedes Kind mit seinen Stärken und Schwächen in unsere Kita auf. Durch das gemeinsame Erleben mit anderen Kindern verschiedenen Alters möchten wir die Selbständigkeit fördern.


Auf ein friedliches Miteinander der verschiedenen Nationalitäten legen wir großen Wert.


• die motorische Entwicklung zu fördern

• Ihr Kind in der Sprache zu fördern und die Ausdrucksmöglichkeiten zu verbessern und zu erweitern

Ein gutes Sprachverständnis ist die Voraussetzung zum Erlernen des Schreibens und des Lesens. Daher ist es uns grundlegend wichtig, sich über die Bedeutung der Sprachförderung bewusst zu sein und sich die Zeit zum Zuhören und Reden mit dem Kind zu nehmen. Die frühen sprachlichen Fähigkeiten der Kinder beeinflussen ihre schulischen Bildungschancen und damit auch den weiteren Lebensweg der Kinder.

Der vielseitige Umgang mit Büchern, regelmäßiges Vorlesen, der Einsatz von Lesepaten, regelmäßige Besuche der Bibliothek, ein bereitgestelltes Bücherangebot, aktive Sprachvermittlung und Förderung, Kooperation mit der Bibliothek, Elternarbeit zum Thema Vorlesen, individuelle Projekte rund um Buch-Sprache-Medien, Fortbildung der Mitarbeiter in den Bereichen Literacy und Sprachbildung, eine Büchertauschbörse für Familien, sowie altersgerechte Medienbildung und vieles andere gehören bei uns zum Alltag und zeichnen uns aus .

In unserer Kindertageseinrichtung haben die frühen kindlichen Erfahrungen rund um Buch-,Erzähl-,Reim- und und Schriftkultur einen zentralen Stellenwert und sind Schwerpunkt des pädagogischen Konzeptes. Dadurch leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Chancengleichheit. Bei uns erwerben Kinder ungeachtet ihrer sozialen, ethnischen Herkunft wichtige Kompetenzen des Spracherwerbs und Vorläufer des Lesen und Schreibens.

Wir begeistern die Kinder von Anfang an für Sprache, Erzählen und Bücher, denn Kinder brauchen Erwachsene die sie an Medien (Bücher) heranführen um ihre Gefühle, Gedanken, ihre Fantasie anzuregen und Fragen beantwortet zu bekommen.


• die sozialen Kontakte der Kinder zu fördern und dabei helfen, die soziale Rolle zu erfahren

• Ihr Kind auf dem Weg zur Selbstständigkeit und Eigenverantwortung zu fördern und zu begleiten

• Ihr Kind zu unterstützen, sich mit der Umwelt auseinander zu setzen und sich in ihr zurecht zu finden

• den Kindern zu helfen, Konflikte in angemessener Form lösen zu können und in einem gewaltfreien, partnerschaftlichen Miteinander zu leben

• den Kindern die Möglichkeit zu schaffen, eigene Erfahrungen zu machen und sich in einer Gruppe einzuordnen

• das Miteinander der verschiedenen Kulturen, sowie die Toleranz zu fördern und zu unterstützen

• Förderung und Anregung der Lernfreude und der damit verbundenen kognitiven Entwicklung.


In der täglichen Gemeinschaft erarbeiten wir mit den Kindern Regeln, um sozial miteinander umgehen zu können. Neben der Vermittlung dieser Grundwerte arbeitet die Einrichtung weiterhin an verschiedenen Schwerpunkten.


Die großen Bereiche sind:

  • Bewegung
  • interkulturelle Erziehung
  • alltagsintegrierte Sprache
  • Soziale und Emotionale Entwicklung
  • Kognitive Entwicklung.

Elternarbeit


Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns wichtig, damit die Kinder erleben, dass Kindertagesstätte und Elternhaus gemeinsame oder ähnliche Teile ihrer Lebenswelt sind. Für das Wohlbefinden der Kinder ist es wichtig, dass beide“ Welten „ zueinander passen und in Beziehung stehen.


Ein intensiver Kontakt ist unerlässlich. Die Zusammenarbeit mit den Eltern findet in vielen unterschiedlichen Kommunikationsformen statt. Hierzu gehören das tägliche Tür- und Angelgespräch und der kurze Austausch aktueller Informationen. Geplante und strukturierte Treffen , sowie die Mitwirkung von Eltern im Alltag der Tageseinrichtung und im Elternrat.


Durch die Teilnahme an der Elternversammlung haben Eltern die Möglichkeit sich in den Elternrat wählen zu lassen. Die Wahl findet einmal im Jahr statt. Der Elternrat arbeitet mit den Eltern, den Erzieherinnen und dem Träger zusammen.


Die Einrichtung stellt Eltern schriftliche Informationen über die Einrichtung selbst, sowie über Anlaufstellen für Familien und Kinder zur Verfügung. Wir helfen bei Bedarf, Kontakte zu Beratungseinrichtungen und anderen Angeboten außerhalb der Einrichtung herzustellen.

Kita Wilhelmstraße


Informationen

Anschrift

Ansprechpartner


Kontakt

Öffnungszeiten
  • Montag - Freitag 07:00 Uhr - 16:00 Uhr

Betreuungszeiten
  • 25 Stunden: 07:30 bis 12:30 Uhr
  • 35 Stunden: 07:30 bis 14:30 Uhr oder 8:00 bis 15:00 Uhr
  • 45 Stunden: 07:00 bis 16:00 Uhr (gesamte Öffnungszeit)