Marktplatz

Veranstaltungen 2021


Nach den Sommerferien/ Termin wird noch bekannt gegeben

16:15 - 18.00 Uhr

"Haltestelle": Kollegiale Fallberatung - Hilfe zur Selbsthilfe

Wir geraten im beruflichen Kontext immer mal wieder in konflikthafte Situationen, in denen wir uns im Kreis drehen und zu keiner Lösung finden. Doch „guter Rat“ muss nicht teuer sein. Eine bewährte Methode zur Lösungsfindung ist hier die kollegiale Fallberatung. Das zeitlich und inhaltlich strukturierte Verfahren der kollegialen Beratung wird in diesem Workshop erklärt und anschließend erfahrbar gemacht.

Die Teilnehmer*innen erhalten die Möglichkeit einen anonymisierten Fall oder ein Thema aus ihrem beruflichen Alltag vorzustellen und dazu eine Schlüsselfrage zu stellen. Im Verlauf des Verfahrens werden von den übrigen Teilnehmer*innen Anregungen und Lösungsideen entwickelt. Das Erfahrungswissen der Teinehmer*innen, die in der Regel aus verschiedenen Einrichtungen der Jugendhilfe kommen, kann bei dieser Veranstaltung zu einer besonderen Vielfalt an Lösungen und neuen Handlungsperspektiven führen.

Workshop für Interessierte aus Jugendhilfe, Kita und Schule

Maximal 5 Teilnehmer*innen

Leitung:

Dr. Ilga Opterbeck, Dipl. Psychologin und Sabine Scharfen, Dipl. Sozialpädagogin

Veranstaltungsort: Beratungszentrum Rat am Ring, Märkischer Ring 101, 58097 Hagen oder Online (wird rechtzeitig bekannt gegeben)

Weitere Infos: Sabine Scharfen, Tel.: 02331/207-4208



Wiederkehrende Veranstaltungen 2021



Telefonberatung für Familien mit Fluchthintergrund (PDF)

Jeden Mittwoch von 14.00 bis 15.00 Uhr

Telefon: 02331/207-3410

Weitere Informationen: Sabine Scharfen, Tel.: 02331/207-4208

Telephone consultation hours for refugee families PDF

Des conseils par téléphone pour les familles issues du domaine de la fuite (PDF)



Offene Sprechstunde für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern (PDF)

Jeden 1. Donnerstag im Monat von 16.00 bis 17.00 Uhr

Tel: 02331/207-3991

Dorothee Zacharias, Psychologin (M.Sc.), Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche




Auf Anfrage:


Gemeinsames Erleben in der Natur: Pädagogisch-therapeutisches Gruppenangebot (PDF)

Weitere Informationen rund um das Gruppenangebot gibt es bei Dipl.-Psychologe Jens Ulrich Heete, Tel.: 02331/207-4212 und Dipl.-Sozialarbeiterin Andrea Grobe, Tel.: 02331/207-3533


Konzentrations- und Aufmerksamkeitstraining für Grundschulkinder (1.-4. Klasse)-

Ein Gruppenangebot der Beratungsstelle für Eltern Kinder und Jugendliche

Konzentriert und schnell die Hausaufgaben erledigen und während der Klassenarbeit bloß keine Flüchtigkeitsfehler einbauen! Was ist, wenn gerade das zur Herausforderung wird?

Wenn Konzentration gar nicht so leicht ist, sondern Ablenkung immer wieder zu Schwierigkeiten führen.

Während 6 Trainingsstunden kann es gelingen, Kindern spielerisch Arbeitstechniken zu vermitteln, die sowohl den Schul- als auch den Hausaufgabenalltag erleichtern. Zusätzlich soll sowohl die Motivation, als auch das Selbstvertrauen gestärkt werden.

Mithilfe eines Vor- und eines Nachgesprächs werden die Eltern über das Vorgehen informiert und erhalten eine Rückmeldung über die Durchführung.

Gruppe mit 6 Teilnehmer*innen

Weitere Infos: Jennifer Anders (Sozialarbeiterin, BA.) und Dr. Ilga Opterbeck (Dipl. Pschologin), Tel.: Sekretariat: 02331/207-3991


Online Elternabend: Virtuellen Gefahren sicher gegenüberstehen – Kinder schützen

Was macht mein Kind im Internet? Was ist mit dem ersten Smartphone? Welche Gefahren können meinem Kind begegnen? Was ist eigentlich unter Cybermobbing, Cybergrooming und Sexting zu verstehen?

Im Rahmen eines Elternabends wollen wir Eltern das Thema neue Medien im Grundschulalter näher bringen und mit ihnen ins Gespräch kommen. Die oben genannten Fragestellungen sollen geklärt und diskutiert werden, mit dem Ziel, Kinder zu schützen, Eltern zu stärken und einen gesunden Umgang mit neuen Medien zu gewährleisten.

Das Angebot richtet sich an Eltern, deren Kinder im Grundschulalter sind.

Wer: Städt. Beratungsstelle für Eltern Kinder und Jugendliche

in Kooperation mit der Schulpsychologischen Beratungsstelle und dem Stadtsportbund.

Weitere Infos: Jennifer Anders (Sozialarbeiterin, BA.) und Dr. Ilga Opterbeck (Dipl. Pschologin), Tel.: Sekretariat: 02331/207-3991



„Stärke statt Macht“ – Das Konzept der Neuen Autorität im beruflichen Alltag

Das Konzept der Neuen Autorität mit seinem Kernelement der Professionellen Präsenz beschreibt Haltungen und Handlungen, um mit herausfordernden Situationen, z.B. im Umgang mit Kindern und Eltern, konstruktiv umzugehen.

Stärke statt Macht setzt auf professionelle Beziehungsgestaltung, Dranbleiben und Beharrlichkeit in Krisen, Klarheit bei Regeln und Grenzen, Deeskalation und Selbstreflexion, Einbezug von Unterstützern.

Broschüre:

Weitere Infos:

Sabine Scharfen, Dipl.-Sozialpädagogin, Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, Tel.: 02331/207-4208



Kollegiale Fallberatung – Hilfe zur Selbsthilfe

Wir geraten im beruflichen Kontext immer mal wieder in konflikthafte Situationen, in denen wir uns im Kreis drehen und zu keiner Lösung finden. Doch „guter Rat“ muss nicht teuer sein. Eine bewährte Methode zur Lösungsfindung ist hier die kollegiale Fallberatung. Das zeitlich und inhaltlich strukturierte Verfahren der kollegialen Beratung wird in diesem Workshop erklärt und anschließend erfahrbar gemacht.

Die Teilnehmer*innen erhalten die Möglichkeit einen anonymisierten Fall oder ein Thema aus ihrem beruflichen Alltag vorzustellen und dazu eine Schlüsselfrage zu stellen. Im Verlauf des Verfahrens werden von den übrigen Teilnehmer*innen Anregungen und Lösungsideen entwickelt.

Workshop für Interessierte aus Jugendhilfe, Kita und Schule

Minimal 5 Teilnehmer*innen

Leitung:

Dr. Ilga Opterbeck, Dipl. Psychologin und Sabine Scharfen, Dipl. Sozialpädagogin

Kontakt und weitere Infos:

Sabine Scharfen, Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche,

Tel.: 02331/207-4208









Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Standort & Erreichbarkeit

Märkischer Ring 101

58097 Hagen


Stadtteilhaus Vorhalle

Vorhaller Straße 36

58089 Hagen


Sekretariat

Frau Hamoudi

Frau Horstkotte

Tel.: 02331/207-3991

Fax: 02331/207-2417