Meine Woche

OB Erik O. Schulz. OB Erik O. Schulz.

Zahlreiche Termine innerhalb und außerhalb von Hagen bestimmen im Laufe einer Woche meinen Kalender. Um Sie ein wenig intensiver an meinen vielfältigen Aufgaben als Oberbürgermeister teilhaben zu lassen, finden Sie hier einen kleinen Einblick in „Meine Woche“ vom 27. Januar bis 9. Februar. Sollten wir uns bei der einen oder anderen Gelegenheit treffen, sprechen Sie mich gerne direkt an – ich freue mich darauf!


Termine vom 27. Januar bis 9. Februar 2020


Am Montagmittag werden wir uns gemeinsam mit dem von uns beauftragten Gutachter mit den wichtigsten Eckpunkten des neuen Schulentwicklungsplans für unsere Stadt beschäftigen, der beginnend mit dem Schulausschuss am 4. Februar politisch breit diskutiert werden wird.


Am Dienstag, 28. Januar, findet die diesjährige Veranstaltung zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus um 12.30 Uhr in der Aula des Theodor-Heuss-Gymnasiums statt. Neben Musik- und Redebeiträgen von Schülerinnen und Schülern werden Rudolf Damm von der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und ich einige Gedenkworte an die Anwesenden richten. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, an dieser wichtigen Veranstaltung teilzunehmen.


Am Donnerstagvormittag werde ich an der Sitzung des Kommunalrates in Essen teilnehmen; dabei wird unter anderem das Thema Öffentlicher Personennahverkehr auf der Tagesordnung stehen. Am Nachmittag, ab 16 Uhr, tritt dann der Haupt- und Finanzausschuss zu seiner ersten Sitzung im neuen Jahr im Rathaus an der Volme zusammen, die natürlich wie immer öffentlich ist.


Am Freitagvormittag werde ich am Neujahrsempfang der Kreishandwerkerschaft teilnehmen und ein Grußwort halten. Am Abend werde ich als Gast beim Konzert von Jörg Hegemann im Hasper Hammer mit dabei sein, das im Rahmen der Feierlichkeiten zum 40-jährigen Jubiläum der Künstler-Gilde Hagen stattfindet.


Volles Programm dann am Samstag, 1. Februar: unter anderem werde ich um 16 Uhr zur Eröffnung der großen Expressionisten-Ausstellung im Osthausmuseum sprechen, Phoenix Hagen empfängt die Nürnberg Falcons und die Heidefreunde feiern ausgelassen Karneval in der Fritz-Steinhoff-Gesamtschule.


Nach einer ganzen Reihe interner Termine am Montag im Rathaus, freue ich mich am Abend auf das Gastspiel des Düsseldorfer Kommödchens in unserem Theater.

Am Dienstag, 4. Februar, können wir die offizielle Eröffnung der neuen Kindertagesstätte feiern, die ihren Platz in der ehemaligen Martin-Luther-Kirche gefunden hat. Das überaus ambitionierte Projekt hat viel Aufmerksamkeit weit über Hagens Stadtgrenze hinaus gefunden. Am Nachmittag lade ich zu meiner Mitarbeitersprechstunde im Rathaus ein. Einen Tag später, am Mittwochnachmittag, folgt dann meine nächste Bürgersprechstunde.


Am Donnerstagvormittag treffe ich mich in Oberhausen mit den anderen Oberbürgermeistern und Landräten aus dem Ruhrgebiet zum turnusmäßigen Austausch. Am Nachmittag treten dann die Gremien unserer Sparkasse zusammen.


Freitagmittag komme ich in Dortmund mit der neuen Studioleitung des WDR ins Gespräch; am Abend bin ich Gast beim traditionellen Grünkohlessen der CDU-Hohenlimburg. Dabei wird es sicherlich wieder einen regen Austausch mit den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern geben.


Am Samstag, 8. Februar, startet um 15 Uhr der Neujahrsempfang des Integrationsrates der Stadt Hagen Uhr im Ratssaal im Rathaus an der Volme. Am Abend dann wird abermals zünftig Karneval gefeiert. Diesmal mit den Loßröcken in der Gesamtschule in Helfe. Es folgt am Sonntagvormittag der Neujahrsempfang der Wirtschaftsjunioren Hagen/EN und zum Wochenendausklang empfängt um 17 Uhr Phoenix Hagen die Uni Baskets aus Paderborn.