Stadt Hagen: Öffentlicher Gesundheitsdienst


Der öffentliche Gesundheitsdienst wird durch Gesetz unterschiedlich sichergestellt und dies auf den Ebenen Land, Regierungsbezirke, Kreise und Städte. In Hagen wurden die städtischen Ämter für Gesundheit, Veterinär- und Lebensmittelüberwachung und das Chemische Untersuchungsamt 2010 im „Fachbereich Gesundheit und Verbraucherschutz“ gebündelt. Ziel des Fachbereiches ist die Erhaltung und Verbesserung der gesundheitlichen Lage der Hagener Bevölkerung.


Zu den Aufgaben eines Fachbereichs Gesundheit und Verbraucherschutz gehören die Überwachung der Einhaltung hygienischer Vorschriften in Krankenhäusern, Praxen und Studios mit gesundheitlichem Bezug, Wasserversorgungsanlagen und Gemeinschaftseinrichtungen, das Erstellen von ärztlichen Gutachten im Auftrag von Behörden und Gerichten, Untersuchungen bei Kindern, speziell Schuleingangsuntersuchungen vor dem Schuleintritt, Hilfen für psychisch kranke Menschen, Unterstützung von Suchtkranken, Aufklärung und Beratung der Bevölkerung in Gesundheitsfragen sowie die Unterstützung der gesundheitlichen Selbsthilfegruppen.


Weitere Aufgaben sind u. a. die Gesundheitsberichterstattung und die Organisation der örtlichen Gesundheitskonferenzen. Sie tragen zur Steuerung der gesundheitlichen Versorgung auf gemeindlicher Ebene bei. Zusätzlich werden Aufgabenfelder der Prävention und zur gesundheitlichen Förderung besonders belasteter Menschen durch Kooperationen und Kampagnen weiterentwickelt. Damit wird der gesetzlich vorgegebenen Zielgruppenorientierung Rechnung getragen.


Durch die Einbeziehung der Lebensmittelüberwachung und des Veterinärwesens wird der Schutz der Verbraucher vor gesundheitlichen Risiken umfassend sichergestellt.


Eng verzahnt mit der Gesundheit der Bevölkerung muss die Aufgabe der Tierseuchenbekämpfung, der Tierarzneimittel- und Futtermittelüberwachung gesehen werden, die ebenfalls mit zu wichtigen Aufgaben des Fachbereiches gehört.


Das Chemische Untersuchungsamt führt als amtliches Prüflaboratorium Untersuchungen von Lebensmitteln, kosmetischen Mitteln, Bedarfsgegenständen, alkoholischen Getränken und von Futtermitteln für die amtliche Lebensmittelüberwachung in Kooperation mit den Untersuchungsämtern in Arnsberg, Bochum, Dortmund und Hamm für die Bevölkerung in Hagen und im gesamten Regierungsbezirk Arnsberg durch. Es wurde zum 1.1.2014 mit den chemischen Untersuchungsämtern Bochum, Hamm, Dortmund und dem staatlichen Untersuchungsamt Arnsberg als Anstalt öffentlichen Rechts zum Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt Westfalen zusammengeschlossen und ist somit nicht mehr Bestandteil des Fachbereiches Gesundheit und Verbraucherschutz.


Weitere und detaillierte Informationen über die umfangreichen Aufgaben des Fachbereiches sind auf der Internetseite der Stadt Hagen im Themenbereich „Gesundheit“ hinterlegt.


Telefonische Erreichbarkeit zu den Geschäftszeiten: 02331 207-3191 oder

E-Mail: gesundheitsamt@stadt-hagen.de


Standort & Erreichbarkeit

Fachbereich für Gesundheit und Verbraucherschutz

Berliner Platz 22, 58089 Hagen


Telefon 02331 207-3555

Belehrung: Telefon 02331 207-3720

Öffnungszeiten

Montag08:30 - 12:00 und 14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag08:30 - 12:00 und 14:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch08:30 - 12:00 und 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag08:30 - 12:00 und 14:00 - 16:00 Uhr
Freitag08:30 - 11:30 Uhr
Samstaggeschlossen
Sonntaggeschlossen

Links



Werbeanzeigen