Hagen ist bekannt für seine wunderschöne erwanderbare Umgebung. Foto: Michael Kaub
Hagens Wanderwege sind gut ausgeschildert. Foto: Karsten-Thilo Raab

... auf Schusters Rappen

Hagen ist ein Paradies für Jogger, Trimmer, Traber, Walker, Biker und Wanderer. Viele Wanderkilometer sind dank der Arbeit der Mitglieder des SGV hervorragend ausgeschildert. Aufgrund der ausgedehnten Waldgebiete bleibt selbst an Wochenenden auf den Hagener Waldwegen noch viel Platz, um die Natur in Ruhe zu genießen. Zahlreiche geführte Wanderungen an den Wochenenden - auch mit Hinweisen auf Flora und Fauna werden von den Naturverbänden und Wandervereinen durchgeführt. Es sind auch geführte Wanderungen mit dem Förster möglich, die Ökologie und Bewirtschaftung des Waldes, Geschichte und Entstehung des Stadtwaldes zum Thema haben.


Eugen-Richter-Turm. Foto: Michael Kaub

Drei Türme Weg

Erster Premiumwanderweg im Ruhrgebiet


In Hagen beginnen auch die Berge und Wälder des Sauerlands. Wanderwege führen in nächster Nähe zu herrlichen Ausblicken. Ein sehr beliebter Weg ist der Drei Türme Weg, der am Bismarckturm, Kaiser-Friedrich-Turm und Eugen-Richter-Turm vorbeiführt. Die Türme können besichtigt werden und bieten einen einmaligen Blick auf die Stadt.


Der beliebte Wanderweg wurde zum ersten Premiumwanderweg des Ruhrgebiets ausgebaut. Der erste Bauabschnitt „Industrie“ des 3 Türme Wegs ist bereits eröffnet und lädt zu einer spannenden Reise zu den drei Hagener Denkmälern Bismarckturm, Eugen-Richter-Turm und Kaiser-Friedrich-Turm ein.

Bismarck-Turm. Foto: Karsten-Thilo Raab

Genießen Sie die herrliche Aussicht vom ersten Premiumwanderweg des Ruhrgebiets auf die großen Industrieunternehmen der Stadt. Passend zu seinem Namen stellen sich auf dem ersten Bauabschnitt „Industrie“ führende Unternehmen aus Hagen, wie C.D. Wälzholz, die Federnwerke Grueber, Hawker und die Deutschen Edelstahlwerke, vor.

Kaiser-Friedrich-Turm. Foto: Karsten-Thilo Raab

Damit auch die kleinen Gäste die Wanderung spielerisch erleben können, gibt das Maskottchen Tim Turmi hilfreiche Tipps auf Tafeln entlang des Rundweges. Hier finden sich Erläuterungen zur heimischen Industrie - gepaart mit Erklärungen und Anekdoten von Tim Turmi.


Fakten

  • Länge: 11,6 km
  • Dauer: ca. 5 Stunden
  • Einkehr: Restaurant Kota Radja, Restaurant Waldlust und die Gaststätte am Kaiser-Friedrich-Turm
  • Parken: Parkplatz Kota Radja, Parkplatz Böhmerstraße an der Johanniskirche

Neben dem Abschnitt „Industrie“ sind zwei weitere Passagen zu den Themen „Kultur“ und „Natur“ geplant. Durch die intensive Vernetzung des Vereines WasserEisenLand e.V. mit der Stadt Hagen, wurde der 3 Türme Weg über die Grenzen der Stadt bekannt.

Rundum gut informiert: Die HAGENinfo

In der Tourismusinformation HAGENinfo der HAGENagentur werden Touristen und Bürger über Sehenswürdigkeiten, Wissenswertes zu Hagen sowie Unterkünfte informiert. Zudem bietet die HAGENinfo Besuchern und Einheimischen eine vielfältige Auswahl an Souvenirs und Erinnerungen an die Volmestadt. Neben den Artikeln widmet sich die HAGENinfo auch dem Verkauf von regionalen und bundesweiten Konzert-, Musical- und Theatertickets.


HAGENinfo

gegenüber dem Sparkassen-Karree

Service Center Hagen

Körnerstr. 25


58095 Hagen


Öffnungszeiten:

Mo - Fr 09:00 - 17:00 Uhr

Samstag 09:30 - 12:30 Uhr


Telefon 02331/80999-80

Fax 02331/80999-88

E-Mail tourismus@hagenagentur.de

www.hageninfo.com


Werbeanzeigen