Marktplatz
Haben ein Herz für ihre Mitmenschen: Immer mehr Hagener engagieren sich ehrenamtlich. Foto: Stadt Hagen, Pressestelle Haben ein Herz für ihre Mitmenschen: Immer mehr Hagener engagieren sich ehrenamtlich. Foto: Stadt Hagen, Pressestelle

Hagen für Ehrenamtliche


Freiwilligenzentrale Hagen

Seit ihrer Gründung im Jahr 1999 als unabhängige Einrichtung verfolgt die Freiwilligenzentrale Hagen das Ziel, den Gedanken des bürgerschaftlichen Enagements an die Bürger heranzutragen und die Rahmenbedingungen für das Ehrenamt zu verbessern. Und die Hagener Bürgerinnen und Bürger lassen sich inspirieren. Sie sind zunehmend bereit, sich aktiv in unterschiedlichen Bereichen einzubringen, um gerade in schwierigen Zeiten die Lebensqualität ihrer Stadt zu sichern oder zu erhöhen.


Ein wesentlicher Schwerpunkt der Freiwilligenzentrale ist die kompetente Beratung potenzieller Freiwilliger. Das zwanzigköpfige Team der Freiwilligenzentrale ist bemüht, eine Passung zu finden zwischen den Wünschen potenzieller Freiwilliger und dem Bedarf der nachfragenden Einrichtung. Über den Katalog der Möglichkeiten auf der Internetseite der Freiwilligenzentrale können sich Interessierte bereits vorab einen Überblick über etwa 200 Profile ehrenamtlicher Arbeit verschaffen und sich dann gezielt in der Freiwilligenzentrale beraten lassen. Zudem hält die Freiwilligenzentrale viele Informationen rund ums Thema Ehrenamt parat.


Beratungszeiten:

Coronabedingt ist das Büro vorerst für Beratungen geschlossen. Sie interessieren sich für ein Ehrenamt? Dann berät Sie die Freiwilligenzentrale gerne digital. Nehmen Sie gerne per E-Mail Kontakt auf.


Kontakt:

  • Rathausstraße 13, 58095 Hagen
  • Telefon: 02331-184170, Fax: 02331-184172
  • E-Mail: info@fzhagen.de

Bundesfreiwilligendienst – für meine Stadt

An die Stelle des bisherigen Zivildienstes ist seit dem 1. Juli 2011 der Bundesfreiwilligendienst (BFD) getreten. Freiwillige können sich seitdem unabhängig von ihrem Alter, ihrem Geschlecht, ihrer Nationalität oder der Art ihres Schulabschlusses in ein sehr weites Feld von Aufgaben einbringen, die für den Zusammenhalt der Gesellschaft wichtig sind. Der Deutsche Städtetag hat nun das Heft in die Hand genommen und eine eigene Servicestelle eingerichtet. Der Internetauftritt bietet Freiwilligen und städtischen Einsatzstellen eine Informationsplattform über den Bundesfreiwilligendienstes im städtischen Gemeinwesen.


Bundesfreiwilligendienst bei der Stadtverwaltung Hagen

Bei der Stadtverwaltung Hagen gibt es eine Vielzahl an Einsatzstellen für den Bundesfreiwilligendienst. Diese sind im sozialen, kulturellen oder auch ökologischen Bereich zu finden. Jede/r die/der die Schulpflicht erfüllt hat, kann im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes tätig werden. Interessierte, die älter als 27 Jahre sind, können den Bundesfreiwilligendienst auch in Teilzeit (mindestens 20 Stunden pro Woche) ausüben.