Marktplatz

Fachbereich Stadtentwicklung, -planung und Bauordnung

Im Fachbereich Stadtentwicklung, -planung und Bauordnung werden zum einen die Planungen für die künftige räumliche Entwicklung der Stadt Hagen erarbeitet. Wichtigste Instrumente zur Steuerung der Bodennutzung sind der Flächennutzungsplan für das gesamte Stadtgebiet sowie Bebauungspläne für einzelne Teilbereiche der Stadt. Zum anderen werden auf der Grundlage der planungsrechtlichen Rahmenbedingungen Bauberatungen durchgeführt, sowie von der Fachgruppe Bauordnung Bescheide zu Bauvoranfragen und Bauanträgen erteilt und die Eintragungen von Baulasten vorgenommen.


Sie benötigen eine planungsrechtliche Stellungnahme oder ein Negativattest im Rahmen eines Vorkaufsrechtes?

Der Fachbereich Stadtentwicklung, -planung und Bauordnung ist für die Bescheinigung von Negativattesten und für planungsrechtliche Stellungnahmen zuständig.

Bitte beachten Sie hierzu die geltende Gebührensatzung der Stadt Hagen.


Darüber hinaus werden Projekte zur Aufwertung von Stadtquartieren im Rahmen der Stadtteilplanung betreut. Zu unseren Aufgaben zählen auch die städtebauliche Einzelplanung, sowie die Verkehrs- und Freiraumplanung. Auch die Untere Denkmalbehörde ist hier im Fachbereich angesiedelt.


Nach und nach werden wir Ihnen auf unseren Internetseiten aktuelle städtebauliche Projekte vorstellen und Ihnen die Möglichkeiten zur Beteiligung an laufenden Bauleitplanverfahren aufzeigen. Sie haben die Möglichkeit im Rahmen der Bürgerbeteiligung aktuelle Pläne einzusehen.


Wir werden Sie auf dieser Seite natürlich über neue Entwicklungen in der Bauordnung und in der Online-Beantragung mittels Gekos-Online auf dem Laufenden halten.

Bei Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachbereiches gerne zur Verfügung.


Barbara Hammerschmidt

Fachbereichsleiterin



... AKTUELLES ... AKTUELLES ... AKTUELLES ...


Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligungen


ÖFFENTLICHE AUSLEGUNG

Planfestellungsverfahren der AMPRION

(380 kV-Höchstspannungsleitung Kruckel-Dauersberg,

2. Abschnitt, Garenfeld - Ochsenkopf)


Die Amprion GmbH und die Westnetz GmbH haben für den 2. Abschnitt der 380 kV-Höchstspannungsleitung Kruckel-Dauersberg die Planfeststellung bei der Bezirksregierung Arnsberg beantragt.

Gegenstand des 2. Abschnittes des Planfeststellungsverfahrens ist der ca. 10 km lange Abschnitt von der Schalt- und Umspannanlage Garenfeld (Hagen) bis zum Punkt Ochsenkopf (Iserlohn). Der Bau erfolgt weitestgehend in den bestehenden Trassenräumen der 220-kV-Höchstspannungsfreileitung der Amprion GmbH sowie streckenweise in der bestehenden Trasse der 110‐kV‐Hochspannungsfreileitung Westnetz GmbH. Es sind insgesamt 35 Neubau‐Masten als Ersatzneubau geplant.


Die Unterlagen der Planfeststellung stehen in der Zeit vom

19.10.2021 bis zum 18.11.2021 (einschließlich)

auf der Internetseite der Bezirksregierung Arnsberg unter

https://www.bra.nrw.de/-3233

zur allgemeinen Einsichtnahme zur Verfügung.


Die Unterlagen können in dem oben genannten Zeitraum auch in den Städten Hagen und Iserlohn unter Einhaltung von Schutz- und Hygienemaßnahmen eingesehen werden (§ 3 Abs. 2 PlanSiG). Coronabedingt sind nur Termine einzelner Personen nach Absprache unter den Rufnummern 02331/207-3770 oder 02331/207-5921 in Hagen und 02371/217-2352 in Iserlohn möglich.

Bürger, deren Belange durch das Vorhaben berührt werden, können bis spätestens zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist (bis einschließlich 02.12.2021) bei der Bezirksregierung Arnsberg, Abteilung 6 Bergbau und Energie in NRW, Dezernat 66, Goebenstr. 25, 44135 Dortmund sowie bei den Städten Hagen (FB Stadtentwicklung, -planung und Bauordnung, Rathaus I (Historisches Rathaus, Bauteil D) Zimmer D 208 a, Rathausstraße 11, 58095 Hagen) und Iserlohn (Stadt Iserlohn, Rathaus II, Zimmer RII 137, Werner-Jacobi-Platz 12, 58636 Iserlohn) Einwendungen gegen den Plan erheben. Die Einwendung muss den geltend gemachten Belang und das Maß der Beeinträchtigung erkennen lassen. Sie sollte den Vor- und Zunamen sowie die Anschrift des jeweiligen Einwenders tragen.


Die Erhebung von Einwendungen in elektronischer Form ist als absenderbestätigte DE-Mail an die Adresse der Bezirksregierung Arnsberg poststelle@bra-nrw.de-mail.de möglich. Des Weiteren können Einwendungen als qualifiziert elektronisch signierte Anlage einer E-Mail an die Adresse poststelle@bra.sec.nrw.de der Bezirksregierung Arnsberg gesendet werden. Eine einfache E-Mail erfüllt diese Anforderungen in keinem Fall und bleibt daher unberücksichtigt.


Alle weiteren Informationen enthält die Internetseite der Bezirksregierung Arnsberg https://www.bra.nrw.de/-3233 sowie die im Amtsblatt der Stadt Hagen veröffentlichte Bekanntmachung.


Projekte




Standort & Erreichbarkeit

Fachbereich Stadtentwicklung, -planung und Bauordnung

Rathaus I

Rathausstraße 11, 58095 Hagen


Tel. 02331 207-3770

Öffnungszeiten

Als Schutzmaßnahme vor der Infektion mit dem Corona -Virus finden zurzeit persönliche Sprechzeiten nur nach Terminvergabe durch die/den jeweilige/n Ansprechpartner*in im Fachbereich statt, ansonsten stehen Ihnen die Kolleg*innen gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.


Dienstleistungen der Bauordnung