netzwerk demenz


Die Stadt Hagen hat die Bedeutung des Themas Demenz schon vor einigen Jahren erkannt. Mit der Gründung des netzwerk demenz im Jahr 2006 unter dem Dach der Stadt Hagen wurde daher ein Zeichen gesetzt, diesem Thema einen besonderen Stellenwert zu geben.


Unter dem Motto „Wir helfen denen, die vergessen“ habe sich die Netzwerkmitglieder zum Ziel gesetzt, die Lebenssituation von Menschen mit Demenz und ihrer Angehörigen in unserer Stadt zu verbessern und somit die Lebensqualität zu steigern.


Das netzwerk demenz setzt sich zusammen aus derzeit 25 Hagener Leistungsanbietern und es kann durch die gute Vernetzung der Mitglieder untereinander auf ein breit gefächertes Wissen zur Demenzerkrankung und auf passende Hilfen zurückgegriffen werden.

Eine Übersicht der Netzwerk-Mitglieder steht Ihnen in kompakter Form als PDF-Dokument zur Verfügung.


Ihre Hilfebedarfe

Sie suchen

  • Behandlungsmöglichkeiten
  • Freizeitangebote für Demenzerkrankte
  • Informationen zur Finanzierung der Hilfen
  • Informationen zum Krankheitsbild
  • Persönliche Beratung Zuhause
  • Professionelle Hilfe Zuhause
  • Rehabilitations-Angebote
  • Spezielle Angebote in der Kurzzeit- und Tagespflege


Unsere Angebote

Wir bieten

  • Ambulante Pflegedienste
  • Begegnungsstätten
  • Ehrenamtliches Engagement
  • Hauswirtschaftsdienste
  • Info-Veranstaltungen
  • Klinik für Geriatrie
  • Kurzzeitpflege
  • Notfallambulanz
  • Pflegeberatung
  • Schulung im Umgang mit Demenzerkrankten
  • Tagespflege
  • Vollstationäre Pflege
  • Wohnberatung

Termine



Bitte beachten Sie auch die entsprechenden Ankündigungen in der Tagespresse.



Angebote für Demenzkranke und deren Angehörige

Treffen für Menschen mit Demenz und deren Angehörige zum Kontakt, Austausch und zur Beratung mit Gleichbetroffenen.
Hier finden Sie Antworten auf Fragen, erhalten Informationen durch Referenten und können etwas für sich selber tun.


Eine Übersicht der ambulanten Betreuungsangebote, Betreuungs- und Selbsthilfeangebote sowie die Broschüre "Leben mit Demenz in Hagen" stehen Ihnen als PDF-Dokument zur Verfügung.


Nützliche Informationen

Weitere nützliche Informationen finden Sie unter



Weiterführende Literatur

Weiterführende Literatur finden Sie in einer ausführlichen Literaturliste des Demenz-Service-Zentrums NRW

unter dem Menüpunkt "Sich informieren".


Standort & Erreichbarkeit

Fachbereich Jugend und Soziales
Pflege- und Wohnberatung der Stadt Hagen
Berliner Platz 22, 58089 Hagen

Telefax: 02331 207-2080


Ansprechpartnerin
  • Frau Weirauch, Zimmer: A.116
    Telefon: 02331 207-3478
  • Frau Binna, Zimmer: A.116
    Telefon: 02331 207-5700

Öffnungszeiten

Wir beraten Sie nach Terminvereinbarung.

Am günstigsten erreichen Sie uns telefonisch montags bis freitags von 8:30 Uhr bis 9:30 Uhr.

Außerhalb dieser Zeit können Sie eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.

Wir rufen Sie gerne zurück!

Kontakt im Notfall

  • Institutsambulanz Johannes-Hospital
    Telefon: 02331 696218
    Öffnungszeiten: Montags bis freitags 8 - 16 Uhr
  • Evangelische Telefonseelsorge
    Telefon: 0800 1110111
    Öffnungszeiten: Tag und Nacht zu erreichen!
  • Katholische Telefonseelsorge
    Telefon: 0800 1110222
    Öffnungszeiten: Tag und Nacht zu erreichen!

Werbeanzeigen