Marktplatz

Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten


Ein moderner Beruf ist langfristig attraktiv, wenn er berufliche Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Durch eine Weiterbildung als Erzieher*in ermöglichst Du Dir meist bessere Berufschancen und ein höheres Gehalt. Bei der Arbeit in einer der Hagener Kindertageseinrichtungen kannst Du bis in die Position der Leitung beziehungsweise ihrer ständigen Vertretung aufsteigen.


Möglichkeiten zur Weiterbildung für Erzieher gibt es viele beispielsweise im sportlichen oder pädagogischen Bereich. Manche Erzieher*innen arbeiten vor allem mit Kindern unter drei Jahren, andere in einer Einrichtung mit einem bestimmten pädagogischen Konzept.


Aufstiegsweiterbildung:

Eine Aufstiegsweiterbildung ist eine Bildungsmaßnahme, mit deren Hilfe Du anschließend in einer höheren Position arbeiten kannst. Wenn Du beispielsweise leitende Tätigkeiten übernehmen möchtest, solltest Du eine derartige Weiterbildung in Betracht ziehen. Für Erzieher*innen bietet sich die Weiterbildung zum/r Fachwirt*in im Erziehungswesen, Fachwirt*in für Organisation und Führung im Sozialwesen oder zum/r Betriebswirt*in im Sozialwesen an. Darüber hinaus kannst Du Dich auch im Bereich Heil- und Sonderpädagogik weiterbilden. Mit einem Abitur ist beispielsweise auch ein Studium der Erziehungswissenschaft oder der Sozialen Arbeit möglich.


Aufstiegsweiterbildungen dauern meist mehrere Monate, manchmal bis zu drei Jahren. Sie schließen in der Regel mit einer anerkannten Prüfung ab.


Anpassungsweiterbildung:

Die andere Form der Weiterbildung ist die Anpassungsweiterbildung. Durch sie übernimmst Du keine Führungspositionen, sondern erweiterst vor allem Dein Wissen und Deine Kompetenzen. Diese Fortbildungen finden meistens berufsbegleitend jeweils an einem Tag wöchentlich statt. Manche Einrichtungen bieten eigene Fortbildungen an.


Viele Weiterbildungen für Erzieher*innen sind nach dem Bildungsurlaubsgesetz anerkannt. Diese können für Fortbildungen genutzt werden.