Suchtabhängigkeit kann viele Facetten haben. Foto: Stanimir G.Stoev / shutterstock.com
Steht Abhängigen beratend zur Seite: Die städtische Drogenberatungsstelle an der Bergstraße. Foto: Karsten-Thilo Raab

Suchthilfen

Sucht bezeichnet die verschiedenen Formen des Angewiesenseins zum Beispiel auf Arznei- oder Suchtmittel mit unbezwingbarem Verlangen nach fortgesetzter Einnahme mit der Tendenz zur Dosissteigerung und psychosozialen Folgeschäden. Entzugserscheinungen entstehen nach Absetzen der suchterzeugenden Substanz. Unterschieden werden illegale Drogen (Heroin und Kokain), legale Drogen (Alkohol und Nikotin) und sonstige Abhängigkeiten (zum Beispiel Spielsucht, Esssucht). Die Beratungsangebote richten sich an von Sucht Bedrohte oder bereits Abhängige sowie an Personen, die durch soziale Kontakte mit betroffen sind. Des weiteren werden Betreuungs- und Therapieangebote sowie Wiedereingliederungshilfen genannt.


Drogenberatungsstelle und Suchtberatung


Werbeanzeigen