Fahrerlaubnisbehörde


06.06.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger,


wir bitten sie davon abzusehen, Anträge jeglicher Art per Post einzureichen. Die Anträge müssen weiterhin persönlich vor Ort gestellt werden, da eine Unterschrift, für den Eindruck in den Führerschein, erforderlich ist und die Gebühr entrichtet werden muss. Wir weisen ebenfalls darauf hin, dass aktuell nur die Zahlung mittels EC-Karte möglich ist. Somit ist die persönliche Vorsprache unerlässlich.



Termine für die Fahrerlaubnisbehörde online:

19. Mai 2020 -

Aufgrund der Flut der eingehenden E-Mails für eine Terminvereinbarung stellt die Stadt Hagen ihr Angebot um und vergibt ab sofort Termine für die Fahrerlaubnisbehörde online. Unter „Online-Dienste“ auf der städtischen Internetseite www.hagen.de finden Interessierte Unter „Online-Dienste“ die „Terminvergabe online“.

Termine können bis zu zwei Wochen im Voraus gebucht werden. Sollten keine Termine angezeigt werden, sind diese bereits vergeben. Termine werden nicht mehr per Telefon oder per Mail vergeben. Durch die Terminvergabe online können mehr Termine als bisher angeboten werden und das Beantragen eines Termins wird auf diese Weise erleichtert.


Bei dringenden Anliegen wird um die Zusendung einer E-Mail an ordnungsamt@stadt-hagen.de mit Angabe des Anliegens, der Mail-Anschrift und der Rufnummer gebeten.



Allgemeines zur Fahrerlaubnisbehörde

  • Erteilung, Erweiterung, Verlängerung von allg. Fahrerlaubnissen
  • Umtausch in EU-Führerscheine
  • Ersatzausfertigungen
  • Erteilung und Verlängerung der Fahrerlaubnis zur Personenbeförderung
  • Internationale Führerscheine
  • Umschreibung ausländischer Führerscheine
  • Umschreibung von Sonderführerscheinen (Dienstfahrerlaubnisse)
  • Neuerteilung von Fahrerlaubnissen
  • Fahrerlaubnisse zur Fahrgastbeförderung
  • Fahrerkarte
  • Fahrschul- und Fahrlehrerangelegenheiten


Voraussetzungen / notwendige Unterlagen

Zuständig für die Erteilung von Fahrerlaubnissen ist ausschließlich die Fahrerlaubnisbehörde des Hauptwohnsitzes. Der Antragsteller muss persönlich in der Fahrerlaubnisbehörde vorsprechen und sich immer ausweisen können (Pass / Personalausweis / ggf. Resieausweis bei ausl. Mitbürgern). Der Antrag kann auch nach Identitätsprüfung durch die ausbildende Fahrschule eingereicht werden. Auf formlosen Antrag kann die Fahrerlaubnisbehörde bei Vorliegen eines berechtigten Grundes der Bearbeitung durch eine andere Fahrerlaubnisbehörde zustimmen.



Gebühren

Die Erhebung der Gebühren richtet sich nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt) vom 26.06.1970 (BGBl. 1 S. 865) in der z. Z. gültigen Fassung.

Die Gebühren sind bei der Antragstellung zu entrichten.




  • Annahme von Anträgen auf
    • Erteilung, Erweiterung und Verlängerung von Fahrerlaubnissen
    • Umtausch in EU-Führerscheine
    • Ersatzführerscheine nach Verlust
    • Internationale Führerscheine
    • Fahrerkarte (EU-Kontrollgeräte)
    • Umschreibung ausländischer Führerscheine
    • Umschreibung von Sonderführerscheinen
    • Fahrerlaubnisse zur Fahrgastbeförderung
    • Neuerteilung der Fahrerlaubnis
    • Aushändigung von Führerscheinen,
    • Ausstellen von Abschriften aus dem Führerscheinregister
    • Festsetzung und Überwachung von Auflagen zur Fahrerlaubnis;
    • Durchführen von Maßnahmen bei Verstößen innerhalb der Probezeit und bei wiederholten Verkehrsverstößen,
    • Entziehung von Fahrerlaubnissen
    • Eignungsüberprüfung und Entziehung bei ausl. EU-Fahrerlaubnissen
    • Ortskundeprüfungen bei Personenbeförderungsscheinen

  • Telefax: 02331 / 207-2100

Standort & Erreichbarkeit

Fachbereich öffentliche Sicherheit, Verkehr, Bürgerdienste und Personenstandswesen

- Fahrerlaubnisbehörde -

Verwaltungsgebäude Hohenlimburg, Freiheitstr. 3, 58119 Hagen

Öffnungszeiten

Montag08:30 - 12:00 und 14:00 - 16:00 Uhr
Dienstaggeschlossen
Mittwoch08:30 - 12:00 Uhr
Donnerstag08:30 - 12:00 und 14:00 - 17:00 Uhr
Freitag08:30 - 12:00 Uhr
Samstaggeschlossen
Sonntaggeschlossen