Kreisjagdbeirat

Nach § 51 Abs. 3 des Landesjagdgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (LJG NW) in der Fassung der Bekanntmachung vom 7.12.1994 (GV. NW. 1995 S. 2/SGV NW. NW. 792) wird bei jeder Unteren Jagdbehörde ein Jagdbeirat gebildet. Die Mitglieder des Jagdbeirats sind ehrenamtlich tätig und werden für die Dauer von 4 Jahren von den verschiedenen im Jagdgesetz festgelegten Verbänden entsandt.


Der Jagdbeirat ist kein politisches Gremium, sondern ein Fachgremium, das die Untere Jagdbehörde in fachlichen Angelegenheiten berät, insbesondere bei der Festsetzung der Abschusspläne, Festlegung der Jagdbezirksgrenzen, Aufhebung von Schonzeiten und anderen jagdlichen Angelegenheiten von besonderer Bedeutung. Durch Beschluss des Jagdbeirats können jedoch sachkundige Bürger zugelassen werden.


  • Braun, Hans-Jörg
    Jägerschaft - Landesjagdverband NW
  • Hüsecken, Karsten
    Jägerschaft - Landesjagdverband NW
  • Sturm, Bernd
    Jägerschaft - Landesjagdverband NW
  • Siepermann, Stefan
    Landwirtschaft - Landwirtschaftl. Kreisverband
  • Sirringhaus, Ernst
    Landwirtschaft - Landwirtschaftl. Kreisverband
  • Knaup, Michael
    Forstwirtschaft - Waldbesitzerverband der Gemeinden
  • de Myn, Hans Karl
    Forstwirtschaft - Waldbauernverband NRW e.V.
  • Loose, Karl-Heinz
    Jagdgenossenschaften
  • Pauly, Franz-Josef
    Höhere Forstbehörde - Landw.Kammer Westfalen-Lippe
  • Meilwes, Thomas
    Naturschutz - Naturschutzbund, LNU und BUND
  • Braun, Dr. Ralf-Rainer
    Amtsleiter des Umweltamtes
    Vertreter des Oberbürgermeisters

Werbeanzeigen